äÄöÖüÜß
Lautschrift
Deutsch
Monophthonge
ɛɪɔɶøʏ
Diphthonge
au̯ai̯ɔʏ̯
Konsonantensystem
çʤŋʃʀʁʒ
Englisch
Monophthonge
ɛɜɪɔʊəɑɐɒæ
Konsonantensystem
ŋθʃʒçʍɹɻɫɾ
Diakritische Zeichen
ˈː
 
NEU
leo-ende

Betrifftkeine Idee kontra keine Ahnung10 Antworten    
Kommentar
Gestern habe ich gesagt: "Ich habe keine Idee", und meine deutsche Frau hat erwidert, dass ich sowas nicht sagen darf--sondern "keine Ahnung".

Ich kann keinen Unterschied dazwischen verstehen. Könnten Sie mir bitte helfen?

Danke im Voraus!!

VerfasserTom05 Mär 10, 19:33
Kommentar
Tom: Deine Frau hat recht. "Ich habe keine Idee" ist eine wörtliche Übersetzung aus dem Englischen für den Sachverhalt, der auf Deutsch mit "Ich habe keinen Ahnung" zum Ausdruck gebracht wird, also ein Anglizismus.

Umgekehrt wäre das im Englischen ein Germanismus: "I have no concept/intuition."
#1VerfasserReinhard W. (237443) 05 Mär 10, 19:43
Kommentar
Wobei man das natürlich auch gerne sagt, wenn man keine Lust hat - auch wenn man eigentlich sehr wohl was wüßte :)
#2Verfassersdfsdf05 Mär 10, 21:07
Kommentar
Nun verwirrt doch den armen Tom nicht, indem ihr ihn nur einseitig unterrichtet! . . .

'Ich hab keine Idee, wie ich an Geld für ein neues Auto kommen könnte'

'Ich hab auch keine Ahnung, wann es soweit ist' . . .
#3VerfasserDaddy . . . (533448) 05 Mär 10, 22:07
Kommentar
'Ahnung' ist mehr Wissen und Kenntnis, während
'Idee' mehr konkrete Problemlösung und Eingebung ist.

Beispiel:
Dein Kind kommt zu dir, weil es Hilfe braucht bei seinen Mathematikhausaufgaben.
"Ich habe keine Ahnung von Mathe. Frag lieber deine Mutter."
Oder nachdem du dich mit der Aufgabe beschäftigt hast, aber auf keine Lösung(sstrategie) kommst:
"Ich habe keine Idee wie ich das zu lösen habe und dabei war ich doch immer gut in Mathe."

Allerdings könnte man auch im zweiten Fall sagen, dass man keine Ahnung hat, denn ahnen bedeutet ja etwas gewissermaßen vorherzusehen, wie z.B. die Lösung der Aufgabe. Die Bedeutung von Ahnung als Wissen hat sich möglicherweise auch dadurch erst entwickelt, dass richtige Vorhersagen mit Wissen gleichgesetzt wurden (bin kein Sprachwissenschaftler oder so, also wilde Internetmutmaßung).
#4VerfasserUnbekannt05 Mär 10, 22:38
Kommentar
Seit ein - zwei Jahren heißt das wohl: "Ich habe keinen Plan" ;-)
#5VerfasserWH-BY (237148) 05 Mär 10, 23:19
Kommentar
Zustimmung zu Unbekannts erstem und zweitem Absatz [außer seiner Kommasetzung :o)]. Den letzten Absatz würde ich ignorieren: "Ahnung" kommt zwar von "ahnen", in der Redewendung spielt das aber keine Rolle und verwirrt vermutlich nur.

Ich habe keine Ahnung. [Kurzform: Keine Ahnung.]
Ich habe keine Ahnung davon.
Ich habe keine Ahnung von [z.B. "Liebe" oder "Autos"].
-> feststehender Ausdruck, um Nichtwissen auszudrücken (insofern = colloq: "Ich habe keinen Plan." :o)) ... aber z.T. auch Ideenlosigkeit (!) [siehe unten]

Ich habe keine Idee, wie ... [z.B. "... man dieses Problem lösen könnte."]
andere Ergänzungen sind möglich, aber weniger üblich, z.B.: Ich habe da(zu)/dafür (auch) keine Idee(n). / Ich habe auch keine neuen Ideen. / usw.
-> Idee = Gedanke, Einfall (quasi das Gegenteil von "Heureka!" :o))
-> = "Mir fällt nichts dazu ein, wie..." (engl. vielleicht "I can't think of anything"??)
-> Wenn Du keine Ergänzung benutzen willst, wäre z.B. "Mir fällt da auch nichts ein" üblicher als "Ich habe da auch keine Idee"
-> Ohne Ergänzung durchaus üblich ist das Gegenteil: Ich habe eine Idee! (I got an idea!)


Aber:

Es gibt Überschneidungen. Wenn jemandem nichts einfällt (= jemand keine Ideen hat), sagt man auch gern "keine Ahnung"... obwohl man dann ja auch sagen könnte "Mir fällt dazu nichts ein"!
Sprich: "keine Ahnung" kann auch für fehlende Ideen stehen... aber "keine Idee(n)" sagt man dafür nicht oft!
#6VerfasserRevyq06 Mär 10, 00:43
Kommentar
@ 1 - In AE, at least, "you have no concept" (of how to do s.th., of what s.th. means) is not a Germanism, but a stronger way to say "you have no idea." It's not as strong as "you have no clue" (keinen blassen Schimmer).
#7VerfasserKatydid (US)06 Mär 10, 00:53
Kommentar
Tja, Tom, wie die anderen schon sagten, Deine Frau hat leider Recht...

Hilfreich finde ich die Gleichsetzung von #6:
Idee = Gedanke, Einfall

Ich versuche mal, eine Regel aufzustellen, und hoffe, sie funktioniert:
Wann immer Du "idea" genausogut auch mit "Gedanke, Einfall" übersetzen könntest, kannst Du "Idee" nehmen. Sonst nicht.

Wenn Du dagegen "Ahnung" meinst, dann sag - na ja, eben "Ahnung", nicht "Idee.

Beispiele:
Ich habe keine ..., wie morgen das Wetter wird.
Da ich mit meinen Gedanken und Einfällen das Wetter nicht beeinflussen kann, kann hier nur "Ahnung" hin.

Ich soll noch einen Text für den Englischunterricht schreiben. Aber ich habe noch überhaupt keine ..., worüber.
Mir fällt nichts ein. Also "Idee". ("Ahnung" ginge hier auch, aber das ist ein anderes Thema.)

Dann gibt es natürlich Grenzfälle, wo man sehr genau hinhören muss, oder wo - je nach Sinn - beides möglich sein kann:
Wir haben hier ein Problem, das wir lösen müssen.
Ich habe aber überhaupt keine ..., wie wir das machen können.


"Ahnung" ginge, wie #5 sagt, wenn ich "keinen Plan" habe (ugs., aber bestimmt schon länger als 2 Jahre! :-) ).

"Idee" wäre angebracht, wenn ich verzweifelt nach Einfällen und Gedanken zur Lösung des Problems suche, mir aber partout keiner einfallen will.
#8VerfasserCalifornia81 (642214) 06 Mär 10, 00:58
Kommentar
PS: "Keine Idee kontra keine Ahnung" sagt man übrigens auch nicht.

Ich vermute, Du meinst "Keine Idee vs. keine Ahnung"? Dafür gibt's kein so allgemeines deutsches Wort, aber Leo schlägt z.B. "im Vergleich zu" vor. Hier würde auch "im Gegensatz zu" passen. Die meisten Deutschen würden aber wohl eher "Unterschied zwischen 'keine Idee' und 'keine Ahnung'" sagen.

"kontra" wird nur selten als einzelnes Wort benutzt.
- Leo nennt als einziges Beispiel Gerichtsverfahren (Meier kontra Müller), aber selbst da its "Meier gegen Müller" üblicher.
- ansonsten nennt Leo nur noch Beispiele für das Substantiv Kontra.
Siehe Wörterbuch: kontra
- "Kontra" ist außerdem eine Ansage bei Kartenspielen. Laut Wikipedia wird es dabei großgeschrieben, auch wenn ich nicht weiß, ob das "offiziell" so ist; aus dem Gefühl heraus hätte ich es für Kartenspiele kleingeschrieben, aber vielleicht wäre das falsch.
Jedenfalls: http://de.wikipedia.org/wiki/Kontra_(Spielbegriff)
#9VerfasserRevyq06 Mär 10, 01:13
Kommentar
PPS: (cont'd) "kontra"

Zur Klarstellung:
- Im Deutschen kann "kontra" außerdem manchmal als "vs."/"as opposed to" benutzt werden. Das sind aber - im Vergleich zu engl. "vs."/"versus" - nur relativ wenige Fälle, und bei ihnen geht es wirklich um "Gegnerschaft" (zumindest aus Sicht dessen, der das Wort benutzt :o)). Zum Beispiel: "Kirche kontra Staat", "Religion kontra Naturwissenschaft", "Meier kontra Müller"... und oft (oder: meistens?) geht es auch wirklich nur um solche Ausdrücke, nicht um vollständige Sätze.
#10VerfasserRevyq06 Mär 10, 01:28
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten