äÄöÖüÜß
Lautschrift
Deutsch
Monophthonge
ɛɪɔɶøʏ
Diphthonge
au̯ai̯ɔʏ̯
Konsonantensystem
çʤŋʃʀʁʒ
Englisch
Monophthonge
ɛɜɪɔʊəɑɐɒæ
Konsonantensystem
ŋθʃʒçʍɹɻɫɾ
Diakritische Zeichen
ˈː
 
leo-ende

TopicPronunciation of "nerven"27 replies    
Comment
This is a borrowed word (originally French??) and usually the "v" in borrowed words retains its original pronunciation, so I assumed the "v" is pronounced in German just like the "v" in English or French (as the Germans say "w").

Is this true? Or do Germans say "nerFen" ?
AuthorBrettUSA (718859) 03 Nov 11, 19:09
Comment
Üblicherweise spricht man es aus wie "nerfen".
#1AuthorNausicaa Phaeacian (714400) 03 Nov 11, 19:12
Comment
ner"f"en indeed.

V is pronounced either like

(1) an F -- z.B. nerven,
(and, just thought of words only with the v as the first letter) vier, viel, das Veilchen, der Vogel, der Vers, der Vater, all prefixes Ver-/Vor-, ...)
or
(2) an English V / German W --- z.B. versus, versiert, Vandalismus, Vase, Veto, Vektor, Veterinär,

Don't know whether this has got anything to do with borrowed words.
#2AuthorBraunbärin (757733) 03 Nov 11, 19:47
Comment
Aber Achtung: ner"w"ös!
#3AuthorLady Grey (235863) 03 Nov 11, 19:52
Comment
Das hat mit dem Umfeld zu tun, hier mit dem folgenden Laut: f vor -(e)n - unbetont, w vor ö (Wokal betont).

Kontext - wie immer ;-)
#4Authormanni3 (305129) 03 Nov 11, 20:29
Comment
#2
The borrowed words beginning with -v- are pronounced voiced.

In this case -v- is at the end of the noun "Nerv" and the German "Auslautverhaertung" (I'm too lazy to look that up in English) made the sound voiceless -f-. I'm guessing the verb developed later and adopted the -f- sound.
#5AuthorRex (236185) 03 Nov 11, 21:39
Comment
Nerv kommt übrigens von lat. "nervus", nicht aus dem Französischen.
#6AuthorRE1 (236905) 03 Nov 11, 22:56
Comment
Über Umwege http://www.dwds.de/?qu=Nerv&view=1 "> (DWDS):
aus lat. nervus ‘Sehne, Flechse, Muskel, Nerv, aus Tiersehnen, Därmen Verfertigtes (Saite, Bogensehne, Fußfessel), Kraft, Spannkraft’,

Nerv (seit Anfang 18. Jh.) ‘Leiter von Empfindungen und Bewegungen, Sinnesleiter’ (wohl unter Einfluß von engl. nerve) nach der Lehre des schott. Arztes R. Wytt (2. Hälfte 18. Jh.)
#7Authormanni3 (305129) 03 Nov 11, 23:04
Comment
I remember reading in the Duden Aussprache volume that this word specifically has been "eingedeutscht." So that your reasoning is logical and that it would normally be pronounced with an English "v" (as in when Germans say "Virus"), but "nerven" is now pronounced with a "f."

No matter how Duden wants to explain it, it is pronounced with an "f".
#8AuthorNick (US) (735138) 04 Nov 11, 05:29
Comment
Ok. I decided not to be lazy. Here's Duden's Das Aussprachewörterbuch. 6th edition.p. 105

Man spricht den f-Laut:
a) in deutschen Wörtern und in einigen wenigen häufig gebrauchten Fremdwörtern:
Larve, Nerven, Vers, Vogel, von

b) am Wortende und vor stimmlosen Konsonanten:
aktiv, aktivst, drivt, Levkoje, luvt

c) vor den Ableitungssilben -bar, -chen, -haft, -heit, -lein, -lich, -ling, -lings, -los, -nis, -sal, -sam-, schaft, -tum, -wärts:
luvbar, luvwärts, Stövchen

2) Sonst spricht man den w-Laut:
aktive, nervös, Violine, Vokal
#9AuthorNick (US) (735138) 04 Nov 11, 05:35
Comment
Ach, dann sprech ich 'aktive' aber falsch aus, das hat bei mir nämlich den f-Laut wie Initiative, Alternative, naive, native.
#10AuthorSelima (107) 04 Nov 11, 07:52
Comment
an English V / German W --- z.B. versus, versiert, Vandalismus, Vase, Veto, Vektor, Veterinär (#2)

Es gibt jetzt sogar die Alternativschreibweise Wandalismus.


luvbar, luvwärts, Stövchen (#9)

Edit hat einmal auf einem Verkaufsschild Stöphchen gelesen.
#11AuthorStravinsky (637051) 04 Nov 11, 08:26
Comment
Man beachte auch das notorisch häufige Falschsprech von Service (Geschirr)
Dictionary: dinnerware
LEO bietet an
dinnerware = der Service

dagegen Duden: Service, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Bedeutung:
in Form, Farbe, Musterung übereinstimmendes, aufeinander abgestimmtes mehrteiliges Ess- oder Kaffeegeschirr
Beispiele:
ein schlichtes, gemustertes, kostbares Service
ein Service für zwölf Personen

Synonyme zu Service:
[Ess]geschirr, Kaffeegeschirr, Porzellan, Tafelgeschirr
Aussprache Lautschrift: [zɛrˈviːs] 

Herkunft:
französisch service, eigentlich = Dienstleistung, Bedienung (Service), beeinflusst von französisch servir in der Bedeutung »Speisen auftragen« (servieren)
#12AuthorPachulke (286250) 04 Nov 11, 08:29
Comment
c) vor den Ableitungssilben -bar, -chen, -haft, -heit, -lein, -lich, -ling, -lings, -los, -nis, -sal, -sam-, schaft, -tum, -wärts:
luvbar, luvwärts, Stövchen


Dem sei hinzugefügt, dass auch -w- vor solchen Silben wie -f- gesprochen wird, z. B. in "Möwchen".

Was bedeutet eigentlich "luvbar"?
#13AuthorRestitutus (765254) 04 Nov 11, 08:45
Comment
Gegenteil von leebar? ;-)
#14Authormanni3 (305129) 04 Nov 11, 11:07
Comment
@Selima: Demnach sprichst du offenbar Initiative, Alternative, naive, native auch falsch aus. (Ich auch.)
#15AuthorRE1 (236905) 04 Nov 11, 11:19
Comment
RE1 - eben. Aber was kann man schon gegen die in Stein gemeißelten Dudenregeln sagen.
#16AuthorSelima (107) 04 Nov 11, 13:30
Comment
Ein anderer Fall, weil es in diesem Link um den Buchstaben f geht, aber auch hier stehen sich die Laute /f/ bzw. /v/ gegenüber:

related discussion: Aussprache "Elfer" (Elfmeter)
#17AuthorStravinsky (637051) 04 Nov 11, 14:23
Comment
#18AuthorPachulke (286250) 04 Nov 11, 14:43
Comment
Demnach sprichst du offenbar Initiative, Alternative, naive, native auch falsch aus. (Ich auch.)

Ich auch. Bei uns ist das nämlich richtig :-)
Aber wir sagen ja auch Falentin.
#19AuthorBirgila/DE (172576) 04 Nov 11, 14:44
Comment
>>>Aber wir sagen ja auch Falentin.
Aus gutem Grund!
#20AuthorWrdlbrmpfd (327914) 04 Nov 11, 14:52
Comment
doof: die doofen Vielfraße

brav: die braven Vielfraße

Vi
#21AuthorPachulke (286250) 04 Nov 11, 15:00
Comment
Noch ein interessanter Fall:

Hannover han'o:fɐ
aber
Hannoveraner hanovə'ra:nɐ

http://www.duden.de/rechtschreibung/Hannoveraner_aus_von_Hannover

(OT: Diese betonungsabhängige Aussprachevarianz (eine sog. "Spirantenerweichung" in Hannoveraner) wird in germanistischen Einführungskursen in die Sprachgeschichte gern als Veranschaulichungsbeispiel für das sog. Vernersche Gesetz genannt, das Lautwandelprozesse im Germanischen beschreibt, die in Abhängigkeit vom Wortakzent ablaufen. Den dort beschriebenen Gesetzmäßigkeiten verdanken wir es beispielsweise, dass lat. pater (gr. patér) und frater (gr. phrátor) nhd. Vater und Bruder entsprechen. http://de.wikipedia.org/wiki/Vernersches_Gesetz )
#22AuthorCro-Mignon (751134) 04 Nov 11, 15:05
Comment
"Nenn mich nicht Walentin, du nennst ja auch nicht deinen Vater Water."

Zitat Karl Valentin
#23AuthorFragezeichen (240970) 04 Nov 11, 15:10
Comment
Ergänzung zu #22: Verner wird übrigens üblicherweise wie Werner ausgesprochen.
#24AuthorCro-Mignon (751134) 04 Nov 11, 15:17
Comment
@13: Sehr richtig, sonst würde auch der Reim im Vers:

"Ein warmer Vogel ist das Möwchen,
denn es hat am End' ein Öfchen"

nicht funktionieren. ;-)

P.S.: Wer das nicht kennt, es gibt übrigens noch zwei weitere Verse dazu, die die Geschichte erst komplett machen.

@9: Hat irgendjemand eine Idee, was "drivt" für ein Begriff sein soll? Nie gehört. Irgendeine Fachsprache?
#25AuthorAyyur (236174) 04 Nov 11, 16:11
Comment
Hat irgendjemand eine Idee, was "drivt" für ein Begriff sein soll? Nie gehört. Irgendeine Fachsprache?

3. Person singular des denglischen Verbs driven?
#26AuthorStravinsky (637051) 04 Nov 11, 17:10
Comment
3. Person singular des denglischen Verbs driven?

Genau, vermutlich:

driven
Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: besonders Golf
Bedeutung: einen Treibball spielen
http://www.duden.de/rechtschreibung/driven

(Nicht, dass ich wüsste, was ein Treibball ist...)
#27AuthorRE1 (236905) 04 Nov 11, 17:18
i Only registered users are allowed to post in this forum