äÄöÖüÜß

Lautschrift

Deutsch
Monophthonge
ɛɪɔɶøʏ
Diphthonge
au̯ai̯ɔʏ̯
Konsonantensystem
çʤŋʃʀʁʒ
Englisch
Monophthonge
ɛɜɪɔʊəɑɐɒæ
Konsonantensystem
ŋθʃʒçʍɹɻɫɾ
Diakritische Zeichen
ˈː
 
leo-ende

TopicKeviin, Chantal und Jacqueline Folge 7299 replies    
Comment
AuthorDragon (238202) 27 Jan 12, 11:00
Comment
Danke, Dragon. :-)

Danke auch für die Erklärung Bobo-Bonobo. Nein, es sind nicht die Affen gemeint. (Wobei ich allen herzlichst Funny van Dannens Lied "Bonobo sein" ans Herz legen möchte, gibt's sicher bei durohr.)
Erstaunlich, wie viele LEOniden, unter denen sicher viele Bobos sind, nicht wissen, was Bobos sind. *g*

Yps, sehe ich das richtig, dass Chantal in Frankreich wiederum ein Emilismus-Vorname ist? Emilismus kommt übrigens vom unter Bobokindern recht häufigen Vornamen Emily, der Jungenname Emil ist doch immer noch sehr selten.
#1Authortigger (236106) 27 Jan 12, 11:04
Comment
Frei nach Gart aus der Riege der stillen Mitleser und -lacher:

Die Kinder von Uwe Ochsenknecht heißen Wilson Gonzalez, Jimi Blue und Cheyenne Savannah. Zudem ist er Vater eines Sohnes namens Rocco.


#2Authordj05 (236413) 27 Jan 12, 11:05
Comment
Mist. Editieren im alten Faden geht nicht, darum ist der Link falsch. Und in diesem Faden kann ich nicht mehr diese wichtige Botschaft ins OP hineineditieren:

Die Kinder von Uwe Ochsenknecht heißen Wilson Gonzalez, Jimi Blue und Cheyenne Savannah. Zudem ist er Vater eines Sohnes namens Rocco.

#3AuthorDragon (238202) 27 Jan 12, 11:06
Comment
Emily is an Emilismus name? Interesting. I do know one German child called Emily, but for me it's just a normal name. Maybe I do know "Bobo-Eltern" and don't even realise it ;-)

(I also know 3 people in the UK with children called Emily, but as I said, there it's just a normal name. Neither particularly chavvy nor particularly intellectual/posh).
#4AuthorSardonyx (848637) 27 Jan 12, 11:11
Comment
Das gilt natürlich nur für rein deutschsprachige Eltern, die ihr Kind Emily nennen. Analog zu Kevin.

*kopfkratz* Schön langsam habe ich echt Angst davor, irgendeinen akzeptablen Namen für ein potentielles tiggerkätzchen aussuchen zu müssen. 7 Fäden voller merkwürdiger Namen, haben wir eigentlich noch irgendwas übriggelassen?
#5Authortigger (236106) 27 Jan 12, 11:12
Comment
Nein, tigger, nicht wirklich ein Emilismus i.d.S. dass heutzutage kein normaler Franzose sein Kind Chantal nennen würde. Die berühmte (Marie-)Chantal ist schon etwas in die Jahre gekommen und ist der Inbegriff der perfekten Bourgeoise. So wie diese Dame: http://www.purepeople.com/media/marie-chantal-et-pavlos-et-tous-leurs_m86717
Der Name hat sich mittlerweile zum eigenständigen Substantiv gemausert: une Marie-Chantal ist die leicht hochnäsige, von wirtschaftlichen Problemen weit entfernte Perlenketten-Trägerin mit minderstens vier brav gescheitelten Kindern.
#6AuthorYps (236505) 27 Jan 12, 11:18
Comment
*kopfkratz* Schön langsam habe ich echt Angst davor, irgendeinen akzeptablen Namen für ein potentielles tiggerkätzchen aussuchen zu müssen. 7 Fäden voller merkwürdiger Namen, haben wir eigentlich noch irgendwas übriggelassen?

Wir helfen gerne. Einfach ein paar Vorschläge machen und wir sagen dann, was akzektabel ist.
#7AuthorHarri Beau (812872) 27 Jan 12, 11:19
Comment
Mir fällt zum Thema "Oma und Aussprache von Namen" folgendes ein:
Meine Friseurin erzählte mir beim Haareschneiden, ihre Schwester habe einen kleinen Jungen bekommen und ihn "Jeremy" genannt. Aber die Oma der beiden, also Jeremys Uroma, kann den Namen nicht aussprechen und sagt immer "der Germany" ....
#8Authorgemini58 (826606) 27 Jan 12, 11:21
Comment
Arme tigger, Harri Beau! :-)

Ohrenkneifer (Nr. 293 vom alten Faden): Wie lernt man sich denn an der Fernuni kennen?!? Kinder bekommt man wohl dann per Windbestäubung? (Das ist ein Zitat einer alten Freundin, die mangels Männern mal so einen Seufzer ausstiess.)
#9Authorvirus (343741) 27 Jan 12, 11:24
Comment
@tigger: Bist Du sicher, dass der Begriff "Emilismus" von "Emily" und nicht von "Emil" kommt? Es gibt doch gerade den Trend zu alten Namen wie Emil oder Fritz, das passt schon besser zu dieser bourgeoisen Schicht, während "Emily" zwar nicht mit Schantalle oder Kevin gleichzusetzen ist (und andererseits auch nicht in den "Mändy-Katleen-Maik-Ossitopf" gehört ), aber doch auch nicht ganz so als "gehoben" gilt (schon weil ausländisch).
#10AuthorDragon (238202) 27 Jan 12, 11:24
Comment
Danke, für die Bobo-Erklärung! (Ich hatte mich auch schon gewundert, was das ganze mit Affen zu tun hat. Abgesehen davon, dass sich manche zum Affen machen...)

Neulich war die 10-jährige Tochter einer Freundin bei mir. Sie hat mir erzählt, ihr Sitznachbar in der Schule heißt Abraham. Die beiden Herzbuben, zwischen denen sie sich nicht entscheiden kann, heißen Neo und Donovan. Also das nenn ich Vielfalt!
#11AuthorDes Wahnsinns fette Beute (806936) 27 Jan 12, 11:32
Comment
Dragon @ #3 - Editieren im alten Faden geht nicht, darum ist der Link falsch.

Aber eine diesbezügliche freundliche Bitte an Doris geht :-)
#12Authormanni3 (305129) 27 Jan 12, 11:32
Comment
Re alter Faden, #277 Ach Captain ALbern, meine schlechte Wortspielerei ist ja schon indikativ dafuer, dass es mit meinen kreativen Faehigkeiten nicht sooo weit her ist. Vero ist einfach ne Abkuerzung meines vollen Namens :-)

Jetzt sag mir aber noch was Vinitas sein soll....ich glaub, Du hast da ein "Di-"am Anfang vergessen ;-)
#13Authorvero (236335) 27 Jan 12, 11:37
Comment
gemini58, #8: Die Oma eines Schulkameraden nannte ihn auch mit 15 noch immer Schtiefn...!
#14AuthorYps (236505) 27 Jan 12, 11:38
Comment
#13: Vero, du kennst sicher

In vino veritas

? (Für Nicht-Bobos: "Im Wein liegt die Wahrheit.")

In vero vinitas ... na, das ist dann eben witzig. Oder so.
#15AuthorRaudona (255425) 27 Jan 12, 11:49
Comment
Yps, ich hab selber das Problem mit meinem Vornamen: ich heiße Bärbel... da verknotet sich jeder englisch-sprechende Zeitgenosse jedesmal die Zunge, dehalb stelle ich mich immer mit "Barbara" vor.
#16Authorgemini58 (826606) 27 Jan 12, 11:52
Comment
#13: vero, du kennst sicher

In vino veritas

? (Für Nicht-Bobos: "Im Wein liegt die Wahrheit.")

In vero vinitas ... na, das ist dann eben witzig. Oder so.

#5: tigger, egal, welchen Namen du aussuchst, du machst es garantiert falsch. Eine gute Freundin von mir trägt den damaligen Sammelnamen, in ihrer Klasse gab es immer mindestens drei davon. Ihre Söhne haben moderat ungewöhnliche Namen. Umgekehrt hielt es die Schwägerin: Weil sie selbst als Kind unter ihrem ungewöhnlichen Namen litt, bekamen ihre Töchter die aktuellen Sammelnamen.

Unsere Tochter ist allerdings mit ihrem Namen weitgehend zufrieden (ich poste den hier nicht, weil er doch ziemlich selten ist - Datenschutz). Nur soviel: drei Silben mit abwechselnder Betonung (ich kannte mal einen Oliver-Tobias, das war wie Anlaufnehmen zum -BIas hin), schöner Wechsel von Vokal und Konsonant, man kann ihn aussprechen und schreiben (na gut, sie muss ihn schon gelegentlich buchstabieren - selten halt), die Bedeutung ist nett, und der Vorname passt zum Nachnamen. Ach ja, und keine Umlaute und kein R. Und Bedeutung und Herkunft passen zu den elterlichen Vornamen.

Ich würde niemals den geplanten Vornamen verraten, bevor das Kind da ist - dann wäre jeder, der vorher einen "guten Rat" abgegeben hatte, beleidigt. Aber den Namen für sich im stillen Kämmerlein zu üben ist sicherlich eine gute Idee: Lässt der Name sich gut aussprechen? Gibt es möglicherweise peinliche Aussprachevarianten, könnte man den Namen missverstehen? Gibt es Namensverwandte, mit denen man nicht so gern assoziiert werden möchte?

Ansonsten: ruhig mehrere Vornamen mitgeben (OHNE Bindestrich natürlich), dann kann das Kind ggf. später aussuchen.
#17AuthorRaudona (255425) 27 Jan 12, 11:58
Comment
EDIT: Dreifachpost bei Edit-Versuch.
#18AuthorRaudona (255425) 27 Jan 12, 11:58
Comment
Oje, gemini58, DAS hättest Du jetzt aber nicht öffentlich machen sollen. Bei uns - d.h. in Seglerkreisen, ist Bärbel die- oder auch derjenige, die/der immer im Niedergang (das ist die Luke, durch die man unter Deck kommt) hockt - und damit im Weg. :D
#19Authorvirus (343741) 27 Jan 12, 12:02
Comment
#9: Virus, soweit ich das weiß, studiert man an einer Fernuniversität in virtuellen Hörsälen oder per Post. In Deutschland kann man sich in der Stadt Hagen (im Ruhrgebiet) einschreiben.
#20AuthorPuppengesicht (807439) 27 Jan 12, 12:02
Comment
Bei Fernstudiengängen gibt es immer auch Präsenzphasen. Die sind dann besonders intensiv ;-)
#21AuthorRaudona (255425) 27 Jan 12, 12:07
Comment
Ich hab mal "in Hagen" studiert, bis zu den Präsenzphasen habe ich es aber nie geschafft (abgebrochen)...

Puppengesicht, das war ein Scheaz. :)
#22Authorvirus (343741) 27 Jan 12, 12:10
Comment
Raudona, klar kenn ich In Vino Veritas, ist mein Leitmotto, wenn ich was von jemandem wissen will :-)) Aber das Vinitas....Vero des Weines??
#23Authorvero (236335) 27 Jan 12, 12:12
Comment
Typo für Vanitas?
#24Authormanni3 (305129) 27 Jan 12, 12:16
Comment
@2 und weil heute Freitag ist: bitte vergesst mir Frithjof nicht!
#25Authorkpf (de) (794049) 27 Jan 12, 12:21
Comment
Googelt mal nach "in vero vinitas" und "Nietzsche".

Apropos: Gibt es eigentlich in den USA den Trend, Kindern einen berühmten Nachnamen als Vornamen beizulegen? So wie (Martin) Luther? Oder Obama?
#26AuthorRaudona (255425) 27 Jan 12, 12:26
Comment
Wieso mag mir denn niemand erklären, was "Rinneweh" heisst? (s. Folge 6)

Werde ich geschnitten? Habe ich Anlass, beleidigt zu sein? Muss ich meine ersten zwei Vornamen verraten?
#27Authorzirp_ (703877) 27 Jan 12, 12:26
Comment
Herrschaft, zirp, wir können es nicht erklären, weil wir es auch nicht wissen! Im Gegensatz zum Rickmar, der scheint von hier zu kommen: http://www.rickmer-rickmers.de/

Edith meint: Vielleicht war die Zeugung besonders mühsam, so dass der Mutter die, äh...also schmerzlich war...
#28AuthorIrene (236484) 27 Jan 12, 12:33
Comment
und weil heute Freitag ist: bitte vergesst mir Frithjof nicht!

Das Beerdigungsinstitut Fridjof Asgeir Melanchthon-Walhall?
#29AuthorOhrenkneifer (807118) 27 Jan 12, 12:34
Comment
http://www.lachschon.de/item/35296/

Laut dieser Quelle (Beitrag von "Dr. von Pain") könnte es "Renevier" heissen. Den Namen kenne ich aber auch nicht...
#30Authorvirus (343741) 27 Jan 12, 12:36
Comment
Irene, das beruhigt mich doch einigermassen, auch wenn ich nicht Herrschaft heisse. Ich dachte schon, ich bin wieder mal der einzige.
#31Authorzirp_ (703877) 27 Jan 12, 12:43
Comment
Dr. Pain?? Ein Engländer oder Franzose?
#32AuthorHarri Beau (812872) 27 Jan 12, 12:43
Comment
Wieder was gelernt, ich liebe LEO:
http://watch-wiki.org/index.php?title=Renevier
#33AuthorIrene (236484) 27 Jan 12, 12:45
Comment
#290 aus Folge 6:

Zum Namen Eudes: der ist mir vor 30 Jahren zu Au-pair-Zeiten schon mal als Eudes-Etienne begegnet - hast du (oder jemand anders) eine Idee, womit der verwandt sein könnte bzw. herkommt? Ödipus vielleicht?
#34Authorcorbie (745439) 27 Jan 12, 12:48
Comment
Eudes ist möglicherweise eine Variante von Odo/Otto/Udo:
http://de.wikipedia.org/wiki/Urban_II.
#35AuthorIrene (236484) 27 Jan 12, 12:53
Comment
Jetzt mal ehrlich: Ihr kennt das Wort vinitas nicht ?
#36AuthorCaptain Albern (744380) 27 Jan 12, 12:53
Comment
Vinitas ist die kleine Schwester von Vanissa, oder?
#37Authorzirp_ (703877) 27 Jan 12, 12:58
Comment
Vinitas? Wie in "Vinitas, vinitatum et omnia vinitas"? Nö, kenn ich nicht.
#38AuthorIrene (236484) 27 Jan 12, 13:05
Comment
#35: Ah ja, interessant. Danke, Irene.
#39Authorcorbie (745439) 27 Jan 12, 13:13
Comment
Fragmente aus der Gedichtsammlung
Justin hat den Jimi Blues



#1

Sophia, Anna, Ruth und Hannah
spielen friedlich miteinan'na.
Justin, Jason, Jimi Blue
schau'n ganz verwundert zu.

"Warum können wir das nicht?",
brüllt Justin Jimi in's Gesicht.



#2

Noch nie hat mich ein Paul betrogen,
Niemals mich ein Max belogen.
Noch jeder Anna, die ich traf
vertraute blind ich selbst im Schlaf.

Steht gänzlich anders nicht der Fall
bei Kevin, Jaqueline, Chantal?



#3

Nennst Du dein kind wie eine Farbe
Trägt ewig es der Nennung Narbe.

Du dachtest, das klingt froh und bunt?
In Wahrheit klingt es nur nach Hund -
nach Haustier eben, - oder gar
nach einem World of Warcraft-Avatar.


--------

Bitte die einzelnen Gedichte vervollständigen (wer lust hat) :)
#40Authorhuso.huso (848857) 27 Jan 12, 13:14
Comment
Verton das und stell es bei DuRöhre rein!
#41AuthorRestitutus (765254) 27 Jan 12, 13:23
Comment
Raudona, hab ich gemacht, aber da kommt auch nix erhellendes raus - ausser, dass Nietzsche zu Spassen suchte, als er das sagt.

Captain Albern, mein Latinum hab ich mir strategisch erarbeitet, ausserdem ist es bald *nuschelnuschel* Jahre her, deshalb kenn ich das Wort tatsaechlich ist. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 99.9% (95% Konfidenzintervall) hab ich das Wort auch damals schon nicht gekannt - also bitt ich Dich, erloese mich von meinem Unwissen :-)
#42Authorvero (236335) 27 Jan 12, 13:38
Comment
#4

Hast Du Jaylord es genannt,
kommt die Oma angerannt.
Hieße es nach ihrem sel'gen Emil,
wird der Nachbarin ganz übel.

Ganz egal wie man es macht,
mal wird geflucht, mal wird gelacht.
#43AuthorHarri Beau (812872) 27 Jan 12, 13:38
Comment
#5

Leberecht und Fürchtegott -
seit zweihundert Jahren tot.
Jay, Jermaine, Cheyenne-Shakirchen:
neugeborn in Gelsenkirchen.

Liebe Muttis, überdenkt
Kevin, Lee-Ann, Hope und Bengt!
#44AuthorGart (646339) 27 Jan 12, 13:45
Comment
#6

Meinhard, Mechthild, Oleander
spiel'n nur noch selten miteinander.
Die meisten Leut mit diesen Namen
vor Jahren schon ins Altenheim kamen.

Üffes, Pirre, Rinneweh
ich heute in den Schulen seh.
#45AuthorLeberwurstnektar (828656) 27 Jan 12, 14:04
Comment
#7

Paris, London oder Hagen,
man braucht die Eltern nicht zu fragen
wo sie den ersten Kuss getauscht.
Oder wurd' die Vita aufgebauscht?

heißen Blagen wie 'ne Stadt,
man einen an der Waffel hat.
#46AuthorHarri Beau (812872) 27 Jan 12, 14:07
Comment
#8

Es sind nicht mehr Bernd und Uli,
Die am Schulhof sich des Bully-
Ing befleiß'gen. Heute heißt
Tyler solch ein Plagegeist.

Wenig Böses nur von Sören
muss Mama dagegen hören.
#47AuthorGart (646339) 27 Jan 12, 14:16
Comment
Wer Andern an den Namen krittelt,
pass' auf, wie er sich selbst betitelt...

Philippus Bastus Theophrast,
der lacht sich heute einen Ast.
Ob Nachbars schräger Namenswahl,
die Tochter heißt Schaklin-Schanthal.
Drum klopft er jetzt beim Nachbarn an,
bei Radost Momo Bokelmann.
Es öffnen Tjörg und Märri-Lu,
und Kevin schlägt die Türe zu.
Der Basti fühlt sich angepisst,
Er Zucht und Ordnung hier vermisst.
Die Tür geht auf und Rinneweh,
(wenn ich schon dieses Rindvieh seh!)
erscheint und spottet: "Theophrast,
Ist dieser Name nicht 'ne Last ?"
Und Kevin-Keegan Nonnenmacher,
der Sohn von Gina-Lisa Lucht,
bringt noch so einen derben Lacher,
schlägt Theo damit in die Flucht.
Die Kinder rufen hinterher:
"Areolus, wo kommt DAS den her ?"
Doch Malachias geht zu weit,
Philippus ist zum Kampf bereit.
Denn irgendwann ist wirklich Schluß:
"Ich heiß nicht Paracelsius !"
#48AuthorCaptain Albern (744380) 27 Jan 12, 14:16
Comment
Ob so ein Name gut geraten,
bei dem man denkt an Sonntagsbraten?
Sunday Rose - das arme Kind-
man assoziiert's mit Fleisch vom Rind.
#49AuthorLeberwurstnektar (828656) 27 Jan 12, 14:30
Comment
Lasse, Bosse, Nils und Jan,
wohnen häufig an der Lahn,
Max und Moritz oder Leon
heißen heute auch schon Bayern.

Görennamen auf dem Auto
intressieren aber keine Sau, though.
#50Authortigger (236106) 27 Jan 12, 14:37
Comment
Schackelin-Schantall-Tschäiénn,
Käwwin, Marwin, Barbie, Ken,
ebenso Dschastin-Marsell,
Dschäidn-Etienn-Noéll.

Eltern, achtzig Jahr' mal eben
muss das Kleine damit leben.
#51AuthorGart (646339) 27 Jan 12, 14:40
Comment
corbie, #34: Hiess der mit Nachnamen Peignot? Als Kind muss der Arme ganz schön gelitten haben, die Kombination ist furchtbar und Eudes zeugt wahrscheinlich von einer erzkonservativen Familie.
#52AuthorYps (236505) 27 Jan 12, 14:44
Comment
Petra, Thomas, Gisela,
ja die warn seit langem da.
Benny, Maikel, Dschennifa
die warn seit den Achtz'gern da.
Deren Nachfahrn heissen:
Dscheesen, Maavin, Scheissen

Haben sie mehr Geld,
kommen auf die Welt:
Marie-Luca, Finn-Thaddäus,
Emily und viele Leos.
Haben sie mehr money,
gibt es Paris, Apple, Honey.
#53AuthorJule (236478) 27 Jan 12, 14:50
Comment
@ Gart: nice...! :)



Im Kreißsaal

Es spähten scheu aus Mutters Becken
Tyler, Radost, Ole, Reuben -
Sah'n ihre Namensschildchen stecken
Und wollten ungeboren bleiben.

#54AuthorJuan_Son (843608) 27 Jan 12, 14:57
Comment
#29: Nein, Frithjof das Kuscheltier natürlich!!
#55Authorkpf (de) (794049) 27 Jan 12, 15:03
Comment
Helmut, Hannelore, Hans,
Peter, Fritz, Gerlinde, Franz
nennt man jetzt sein Kind nicht mehr,
stattdessen heisst es Pirschelbär.

Auch Wiwienn und Scheissn-Diehn
sind heute ganz besonders in.
#56AuthorLeberwurstnektar (828656) 27 Jan 12, 15:04
Comment
Analie, Saphrina, Tayler
sehen aus wie Rechtschreibfehler.
Schwerthelm, Frommbold, Dankwart, Yorick
klingen dafür recht humorig.

Castor, Eitel und Faustin
tragen einen Nebensinn.
#57AuthorGart (646339) 27 Jan 12, 15:09
Comment
*kicher* Wie gut, dass sich Tayler auf Rechtschreibfehler reimt.

Fridtjof Nansen wollte einst
den Pol erforschen doch im Ernst
war er nur statt Pirschelbär
der LEOniden liebstes Kuscheltier.
#58Authortigger (236106) 27 Jan 12, 15:13
Comment
Hagen, Dietrich und Gernot
klingen leicht nach Schlagetot.
Attila heißt, wie ich höre,
auch in Ungarn manche Göre.

Doch gleichwohl, ich überbiet es
mit Achilles, mit Thersites.
#59AuthorGart (646339) 27 Jan 12, 15:23
Comment
OK Leute, die Freitagparty geht hier related discussion: daydreamin weiter.
#60Authortigger (236106) 27 Jan 12, 15:23
Comment
In Schwabing, da lebte eine Freya
die nannte ihr Söhnchen Asgeir.
Kein Wunder, der Papa hieß Thor.
Der Standesbeamte stöhnt nur: Auweia!
#61AuthorHarri Beau (812872) 27 Jan 12, 15:25
Comment
S T O P ! ! !
Ich kann nicht mehr - und die Kollegen fragen sich eh, warum mich meine Sch***-Übersetzung so erheitert...
*bildschirmscheibenwischeranwerf*
#62AuthorYps (236505) 27 Jan 12, 15:26
Comment
Tyrannia und Theophrast
fallen der Orthographie zur Last.
Schantalle, Brittni, Meikel
sind für viele zu heikel.
Leichter wirds mit Paul und Peter,
so denken manche Väter
und machen noch'n Sohn
ohne Kondom
#63AuthorJule (236478) 27 Jan 12, 15:28
Comment
#52, Yps: Den Nachnamen kenne ich nicht, er war der Neffe des Au-pair-Vaters und Sohn seiner Schwester, war damals ein Baby.
#64Authorcorbie (745439) 27 Jan 12, 15:29
Comment
Ehhhh Schdreifentier... solang hier noch a Hülsen da ist, geh ich nirndwohin.

Ich kann schon nicht mehr ordentlich betonen - es heißt natürlich Thérsites.
#65AuthorGart (646339) 27 Jan 12, 15:32
Comment
So lange man seinen Sohn nicht Teiresias nennt... Thespis wär auch noch schön.
#66Authortigger (236106) 27 Jan 12, 15:34
Comment
@corbie: Hm. Es ist nämlich ein Eudes-Etienne (die man wohl an den Fingern einer einzigen Hand abzählen kann) 2009 zum Priester geweiht worden - der Bruderschaft St. Pius X zugehörig - das passt zum Namen... :-)

Den kleinen Franzmann Wandrille
Findet man nicht in Saint-Denis
Jedoch die lütte Jennifer (Dschännifähr)
Die gibt es da wie Sand am Meer.

(ähem *hüstel*)
#67AuthorYps (236505) 27 Jan 12, 15:36
Comment
Brendan, Finnegan, Columba -
nach zwölf Guinness Rambazamba.
Giacomo, Matteo, Toni -
Pizza mit quattro stagioni.

So wird man die Kinder necken.
Lasst den Baedeker doch stecken.
#68AuthorGart (646339) 27 Jan 12, 16:13
Comment
Mein Name: Theophrastus Bombastus.
Du lachst?
Ey, isch gib dich gleich Kopfnuß!


Leute, ich habe schon Tränen gelacht. Wir sollten das gesammelte Werk mal der Zeitschrift Eltern anbieten.
#69AuthorPuppengesicht (807439) 27 Jan 12, 16:20
Comment
Wenn Dscheesn mit Chiara spielt,
der Brändn auf den Dschastin zielt,
die Dschenni die Cheyenne beschmiert,
Derweil Schantall ganz ungeniert
Dem Dschermäjn klaut sein MP3-Gerät -
Leute, DAS ist Internationalität !
#70AuthorYps (236505) 27 Jan 12, 16:24
Comment
Puppengesicht:
"der Zeitschrift Eltern anbieten"?!?
Meinst Du dieses spaßfreie Werbeanzeigen-Verpackungsblatt?
Da wird kaum einer der Leser diese Art von Humor goutieren.

Wenn ich so recht überlege, kenne ich allerdings eigentlich
*gar keine* Eltern, die beim Thema Vornamen Spaß verstehen...
#71AuthorRanee (206224) 27 Jan 12, 16:30
Comment
#72AuthorGart (646339) 27 Jan 12, 16:32
Comment
In F gibt es übrigens auch eine Website mit vielsagendem Namen (wobei allem Anschein nach Vorsicht geboten ist, vieles ist frei erfunden): http://www.prenoms-de-merde.fr/page/6/
#73AuthorYps (236505) 27 Jan 12, 16:33
Comment
Nee, Zeitschrift "Eltern" will ja gekauft werden und nicht zerrissen. Wie wäre es mit "Titanic"?
#74AuthorHarri Beau (812872) 27 Jan 12, 17:21
Comment
Heinz-Marwin haut dem Dschastin
eins auf die zwölf, da fasst ihn
von hinten an die Kehle
sein Erzfeind Schohn-Mikele.
Heinz-Marwin röchelt "Gnade",
da kommt Scheherazade
und haut dem Schohn-Mikele
ganz fies in die Kniekehle.
Der lässt sofort Heinz-Marwin los.
Dschastin murmelt "Schade!
Warum denn bloß?"
#75AuthorLeberwurstnektar (828656) 27 Jan 12, 17:25
Comment
Wusstet Ihr eigentlich schon, dass die Kinder von Uwe Ochsenknecht Wilson Gonzalez, Jimi Blue und Cheyenne Savannah heißen? Zudem ist er Vater eines Sohnes namens Rocco.
#76AuthorGart (646339) 27 Jan 12, 19:11
Comment
Hier wird gereimt, ohne mich! Wo war ich eigentlich den ganzen Tag??! Aber pünktlich zu Garts Wiedergänger-Beitrag bin ich erschienen.
#77AuthorLady Grey (235863) 27 Jan 12, 19:14
Comment
Ab 13:14 Uhr durfte zurückgereimt werden.
#78AuthorHarri Beau (812872) 27 Jan 12, 20:20
Comment
Kein Reim, aber eine Erkenntnis: Die Kinder mit den schrägsten Vornamen wurden, so haben wir in Faden 6 eruiert, im Marienhospital Gelsenkirchen geboren. Das sind schlicht Anagramme von "Marienhospital" und / oder von "Gelsenkirchen"!

Einige hübsche Anagramme von "Marienhospital":
Omaha Petri-Nils
Ariane Philmost
Martial-Siphone
Saphire-Minolta

... und von "Gelsenkirchen":
Gin-Schneekerl
Nils-Cheekeng

... und jetzt stellt euch die Kombinationsmöglichkeiten vor!

Nachtrag: Man muss es natürlich "richtig" schreiben:
Marijenhospital Gelsenkyrchen

#79AuthorRaudona (255425) 27 Jan 12, 22:32
Comment
Nieramos-Pital
Pimos-Latrine
Posh-Man-Rintal
Kir-Gel-Sen-Chen
Kyrien-Gelmar

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Danke, Raudona. Jetzt hab ich echt genuegend Ideen fuer meine potentiellen Roqueforts und andere Kaesesorten :)
#80AuthorLeberwurstnektar (828656) 28 Jan 12, 00:00
Comment
uii.... ein schöner Emilismus aus England...

Lindzi James Tyger Drew-Honey

http://en.wikipedia.org/wiki/Tyger_Drew-Honey

Schön, oder?
#81Authorvero (236335) 28 Jan 12, 12:26
Comment
Och, da die Eltern Simon Lindsay und Linzi mit Vornamen heißen, ist Lindzi konsequent ... Ich kenne einen Friedhelm, dessen Eltern Frieda und Helmut hießen. Warum nicht.
#82AuthorRaudona (255425) 28 Jan 12, 12:44
Comment
Und dann wäre da noch der kleine Rex Paul Castor!

Klasse, dieses Ruhrgebiet :-)))
#83AuthorSerendipity_4 (677936) 28 Jan 12, 12:59
Comment
Lindzi James Tyger Drew-Honey

Lindzi? Talk about creative spellings! I know Lindsay, Lynsey and Lyndsey but never come across a Lindzi (and Linzi is how the Lindsay/Lynsey/Lyndseys I know spelled their names between the ages of about 10 and 16 because it "looks cooler" - I've never met anyone who was officially spelled Linzi though!).
#84AuthorSardonyx (848637) 28 Jan 12, 13:01
Comment
*laptopputz* Zum Glück ist heute Samstag, wie hätte ich meinen Lachanfall im Büro erklären sollen?
Meine aufrichtige Bewunderung an huso.huso und Raudona, mit Reimen und Anagrammen (Anna Grammata von Löwen zu Leonidenstein?) dem 7. Wiedergänger dieses Fridtjof-Fadens neue Wendungen zu geben!
(huso.huso, du bist doch nicht wirklich neu im Forum, oder?)
#85Authortigger (236106) 28 Jan 12, 13:16
Comment
(Danke für die vielen geilen Verse! Da aber niemand vervollständigt hat, lege ich selber mal nach.)

Justin hat den Jimi Blues

#1

Sophia, Anna, Ruth und Hannah
spielen friedlich miteinan'na.
Justin, Jason, Jimi Blue
schau'n ganz verwundert zu.

"Warum können wir das nicht?",
brüllt Justin Jimi in's Gesicht.
Jimi zieht an Jasons Haaren -
"Auch ich", kreischt der, "möchts gern erfahren!"

Da plötzlich, aus dem Mädchenkreise
erhebt Sophia sich, die Weise:

"Lasset ab", spricht sie besonnen,
"Lasst doch euer Grübeln sein.
Bei eurer Taufe hat's begonnen -
Dort setzte euer Schicksal ein.

Seit jenem Tage müsst ihr schon
erdulden das AD-Syndrom;
Kommt nie zur Ruh, habt kein Benehmen,
schafft stets, dass sich die Eltern grämen...

und ist's nicht Recht so? will ich fragen
seid ihr nicht gerechte Plagen?
Hat jemand Besseres verdient
der Justin nennt sein eigen Kind?

So habt doch ob der Eltern Gram
Bitte keine falsche Scham!
Macht weiter so, ja steigert's noch!
Seid ihnen ein schweres Joch.

Denn Wer euch solche Namen gab
Der verdient ein frühes Grab."

"Sind wir dann nicht ganz allein?",
wirft hier Justin tobend ein.

"Zum Nachteil solls euch nicht gereichen -
Es wird euch bald gelingen
Die Welt mit Nachwuchs zu verseuchen,
mit Namen, die noch wilder klingen!

Denn die Mädchen - hört gut hin! -
haben auch nur schwachen Sinn.
Erliegen gern, bevor sie darben
dem rohen Charme der wilden Knaben.

Wer weiß, wie sich die Dinge fügen -
schon morgen könnten bei euch liegen:
Ruth und Anna, Ich und Hannah...
dann spiel'n wir endlich miteinan'na."
#86Authorhuso.huso (848857) 28 Jan 12, 15:27
Comment
Ganz frisch reingekommen (gerade auf einem Supermarkt-Parkplatz gesehen):

Simon Joan

Nein, nicht Simon UND Joan. Übrigens hannöversches Kennzeichen :(

EDIT: huso.huso, du hast bestimmt auch zwei Vornamen: Johann Wolfgang ;-)
#88AuthorRaudona (255425) 28 Jan 12, 19:15
Comment
Vielleicht Rainer Maria ;-)

Ach, nie ändern sich die Zeiten,
ob nun Petra, Paul und Karin,
oder Sören, Sue und Kevin,
muss man ob der Namen streiten.

Nicht, wie es ursprünglich begann,
denn zur Unterscheidung kamen
früher wir zu uns'rem Namen,
heut kommt's nur auf den Anschein an.

Nur klingen muss es, weiter nix.
Nicht das Omen liegt als Samen
in dem Grund der meisten Namen,
ob Justin oder Beatrix.

#89Authorlyri (236943) 29 Jan 12, 12:27
Comment
Ich hoffe, dass der Emilismus nicht zu einer Wiederbelebung des Fürchtegott führt. Wie soll man den in der Schule nennen? Fürchtchen?

Heißt der Papa Ochsenknecht,
ist gar jeder Name recht.
Jimi Blue und Savannah
sind ganz arme Schweine da.
#90AuthorRestitutus (765254) 29 Jan 12, 13:03
Comment
...von wo der Weg nicht weit bis zum "Früchtchen" wäre. (Im Falle des Leberecht: zum Kosenamen "Leberle".)

Welchen Kosenamen für Bombast? Basti? Schon belegt durch Sebastian.

"Wo isch denn des kloine Schwerthelmle?" Wie immer nimmt der Dialekt dem Hehren die umwölkte Spitze.
#91AuthorGart (646339) 29 Jan 12, 14:17
Comment
"Welchen Kosenamen für Bombast? Basti? Schon belegt durch Sebastian."

Bombi natürlich. :-)
#92Authorcorbie (745439) 29 Jan 12, 15:12
Comment
Der Schauspieler Jason Lee hat sich auch was Hübsches für seinen Sohn einfallen lasse: Pilot Inspektor heisst der Kleine. Wahrscheinlich hatte die Mutter eine schwierige Schwangerschaft, anders kann ich mir nicht erklären, wie man einem Kind so etwas antun kann...
http://www.moviesection.de/schauspieler/1126-Jason_Lee

Ach ja, und dieser junge Schwede http://en.wikipedia.org/wiki/Naming_law_in_Sweden#Protest_names ist mittlerweile bestimmt auch bei seinen Eltern ausgezogen...
#93AuthorYps (236505) 29 Jan 12, 16:34
Comment
...mit den weiteren Vornamen Mechatronic Plumber Hearing Aid Acoustician.
#94AuthorGart (646339) 29 Jan 12, 16:40
Comment
Was spricht eigentlich dagegen, ein Kind sponsorn zu lassen? Das wird dann im Register so eingetragen:

Fluorina Snowwhite Hintermoser: dieses Kind wird ihnen präsentiert von Colgate!
Wanilla Cupcake Seidlinger: das beste Rezept - Dr. Oeker

#95Authorzirp_ (703877) 29 Jan 12, 20:05
Comment
Oder aber - um den Jackpot abzustauben - dem Kind direkt den Markennamen geben. Im Gegenzug bekommt das Kind dann eine lebenslange Rente. Somit ist der KiGa, das Studium, die Altersversorgung etc. geritzt.

Google http://www.gsyi.de/blog/google-als-vorname/
Vania http://www.vania.com/
Nivea
Ikea

Ein netter Artikel zum Thema: http://www.aerzteblatt.de/archiv/40355
#96AuthorYps (236505) 29 Jan 12, 20:32
Comment
Was lesen wir hier in diesem Faden? related discussion: Die Katastrophe der Phrasen

"... Unter dem Slogan 'Das etwas andere Möbelhaus' probte IKEA in den 70er-Jahren den Aufstand gegen die gesetzte Gelsenkirchener-Barock- und Eiche-Rustikal-Welt der Elterngeneration. ..."


Und was sagt uns Weißnixpedia dazu? http://de.wikipedia.org/wiki/Gelsenkirchener_Barock

In der spöttischen, ironischen Verknüpfung des als proletarisch geltenden Berg- und Stahlarbeitermilieus von Gelsenkirchen mit einer bedeutenden europäischen Stilepoche äußert sich eine gewisse intellektuelle Geringschätzung gegenüber einem Phänomen der Alltagskultur.

Der Ausdruck Gelsenkirchener Barock ist ein volksmündlicher, liebevoll-ironischer bis kritisch-despektierlicher Kommentar zu einer Design- und Einrichtungskultur, die man als altmodisch, spießig, geschmacklos und überladen charakterisieren möchte. ...

Inzwischen ist seine Verwendung jedoch nicht mehr ausschließlich auf die oben beschriebenen historischen Möbel beschränkt, sondern er wird durchaus allgemeiner gebraucht, ... Und sogar einem PKW, dem Ford P2, attestierte die Presse schon in den späten 50er Jahren abfällig eine Nähe zum Gelsenkirchener Barock.


Wie treffend auch dies:
Auf der Kölner Möbelmesse hieß es seit den fünfziger Jahren etwa alljährlich „Gelsenkirchen gleich Geschmacksverirrung“. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/immobilien/wohnen/ortsmarke-gelsenkirchene...


Ich beantrage eine Namensänderung! Chantalismus? Das ist doch nur die moderne Ausprägung des Gelsenkirchener Barocks!
#97AuthorRestitutus (765254) 29 Jan 12, 22:06
Comment
Oh wie gemein. Gelsenkirchen ist doch eh schon am Boden... hat denn keiner Mitleid - nicht mal wenn wir Schalker ausnehmen?
#98Authortigger (236106) 29 Jan 12, 22:51
Comment
Und hier die Top-Liste der Inspirationen für das Marienhospital:
http://www.babble.com/celebrity/celebrity-babies/celebrity-baby-names-audio-scie...
#99AuthorRestitutus (765254) 29 Jan 12, 23:00
Comment
S.1 des links von Restitutus:

"The star named her now seven-year-old boy Audio Science, saying, “We wanted a word not a name, so my boyfriend read through the dictionary three or four times. We were going to call him Science, but thought it might get shortened to Sci, as in Simon."

Meine Güte, bei so viel Mühe lässt sich das Ergebnis doch wirklich sehen.....
#100AuthorPaperweight (298297) 30 Jan 12, 15:46
Comment
Moment... wenn der ganze Name abgekürzt wird, ist das dann "Au Sci"???
#101AuthorRestitutus (765254) 30 Jan 12, 19:00
Comment
#90 Jimi Blue und Savannah
sind ganz arme Schweine da.


psst Savannah ist doch sicher nur ein Deckname für die gewöhnliche Georgia....
der Ochsenknecht denkt auch er kann singen...
#102Authornoli (489500) 30 Jan 12, 19:49
Comment
Ach, und "Cheyenne" ist Reklametragen für Chevrolet?

#103AuthorRestitutus (765254) 30 Jan 12, 21:09
Comment
Wohl eher für Porsche.
#104AuthorYUPP (386246) 31 Jan 12, 08:26
Comment
Nöö, der Porsche ist ein bisschen pfeffriger.
#105Authormanni3 (305129) 31 Jan 12, 08:57
Comment
Ich höre/lese/sehe dieses Gelsenkirchen immer nur in Verbindung mit Assikomödien, Vorabenddokusoaps und Miljöparodien. Nie in ernsthaften Medien. Kann jemand bestätigen, dass es diesen Ort tatsächlich gibt ? Und trägt dort wirklich jeder Trainingsanzug ?
#106AuthorCaptain Albern (744380) 31 Jan 12, 10:18
Comment
Ich war mal da. Es existiert. Und der Mensch, den ich dort kenne, heißt Stefan, hat studiert, und ich habe ihn noch nie im Trainingsanzug gesehen.

Aber vielleicht bin ich ja auch nur Teil der Verschwörung - ich bin auch schon in Bielefeld gewesen ...
#107AuthorRaudona (255425) 31 Jan 12, 10:49
Comment
naja, zumindest haben sie nicht nur eine Kunstrichtung nach sich benannt, sondern auch eine kulinarisches Phänomen, die G.er Schlachtplatte. Nach Köln z.B. ist nur ein System gegenseitiger Vorteilsgewährung und Händewascherei benannt...
#108AuthorSpinatwachtel (341764) 31 Jan 12, 10:50
Comment
Gelsenkirchener Schlachtplatte höre ich (gebürtiger Gelsenkirchener) gerade zum ersten Mal, finde ich aber gut :). Bisher kannte ich das nur unter dem Namen "Asi-Schale".
#109AuthorJanZ (805098) 31 Jan 12, 11:10
Comment
ich (gebürtiger Gelsenkirchener) - huch! doch nicht etwa im Marienhospital? Und dein wahrer Name ist Jayzon?

http://v1.cache7.c.bigcache.googleapis.com/static.panoramio.com/photos/original/...
#110AuthorSpinatwachtel (341764) 31 Jan 12, 11:14
Comment
Nein, im Evangelischen Krankenhaus, und mein Forumsname verrät bereits meinen wahren Namen :).

Zum Bild: Mach mir doch nicht so'n Appetit :).
#111AuthorJanZ (805098) 31 Jan 12, 11:15
Comment
Ich war sogar schon öfter in Gelsenkirchen. Es existiert insofern, als man Ortsschilder mit "Gelsenkirchen" sehen kann und es auch einen Bahnhof dieses Namens gibt. Es existiert insofern nicht, als es wie so manch andere Ruhrgebietsstadt eine Ansammlung von wildgewordenen Dörfern ist, die mehr oder weniger zufällig zu einer Stadt zusammengewürfelt wurden. (Bevor Buer 1928 zu Gelsenkirchen eingemeindet wurde, hatte es allein über 100.000 Einwohner.) Das Zentrum scheint mir trostlos, alle Wege führen nach Schalke. Das bereits erwähnte Musiktheater im Revier - ein Riesenopernhaus, das jeder Hauptstadt würdig wäre - wird jedenfalls schon wissen, warum es seinen Heimatort nicht so genau im Namen trägt.
#112Authortigger (236106) 31 Jan 12, 13:17
Comment
Entschuldigen Sie bitte, sind wir hier immernoch im dämlicheNamenFaden ? Wurde eigentlich schon Peer genannt ? Jener Holländer, der nach Irland auswanderte um dort die altehrwürdige Familie O'Peer zu gründen, die noch heute jedes Jahr ihre Töchter als Kindermädchen in alle Welt ausschickt.
#113AuthorCaptain Albern (744380) 31 Jan 12, 13:25
Comment
Ich hätte noch Atom zu bieten.
Habe heute eine Mail von einem Herrn Atom Maja (oder einer Frau Maja Atom) bekommen, das war nicht so ganz eindeutig.

Ach so, und in Gelsenkirchen kenne ich eine Lehrerin und einen Arzt. die habe ich auch noch nie im Trainingsanzug gesehen!
#114AuthorSauerlandelch (714588) 31 Jan 12, 13:39
Comment
Ich bekam heute eine Mail von Ms Cupid - und nein, kein Datinservice, sondern eine hochqualifizierte Forscherin in einem Gesundheitsforschungsinstitut.

Noch zu Gelsenkirchen - waehrend der WM wurde GK von den Englaendern Gelsencroydon genannt. Dies schreit nach einer Doktorarbeit: Geodeterministische Onomastik und Stilpraegung im sozio-oekonomischen Praekariat. Eine Anglo-Germanische Vergleichsstudie.

(Croydon ist so etwas das Aequivalent zu GK, genauso wie ganz Essex. Man moege sich dies hier auf Wiki zu Gemuete fuehren: http://en.wikipedia.org/wiki/Croydon_facelift sowie http://en.wikipedia.org/wiki/Essex_girl & http://en.wikipedia.org/wiki/The_Only_Way_Is_Essex )

Neue Forschungsrichtung:
#115Authorvero (236335) 31 Jan 12, 13:50
Comment
Geodeterministische Onomastik und Stilpraegung im sozio-oekonomischen Praekariat. Eine Anglo-Germanische Vergleichsstudie
ROFLLLLLLLLLLLLL!!!!
#116AuthorYps (236505) 31 Jan 12, 14:28
Comment
edit - falscher Faden
#117AuthorBraunbärin (757733) 31 Jan 12, 15:04
Comment
Welches Fernsehprogramm guckt wohl der Papa des kleinen "Schon-Lück" am liebsten?
#118AuthorRestitutus (765254) 31 Jan 12, 16:48
Comment
#119AuthorYps (236505) 31 Jan 12, 16:56
Comment
Der ist zwar nicht aus Gelsenkirchen, sondern aus Bielefeld, aber dafür passt er sehr gut zu #118:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ingolf_Lück
Wenn also einer so klein und schon Lück ist, dann wird sowas draus!
*kicher*
#120AuthorIrene (236484) 31 Jan 12, 19:47
Comment
Die Geschichte jenes Deutschen, der während des Krieges in England einreiste, um bei der britischen Armee anzuheuern - eine Anekdote, die der Universalgelehrte und im Deutschen sozialisierte Fritz Spiegl in seiner Zeitungskolumne "Word Play" aufschrieb. Demnach musste der Soldat seinen deutschen Namen ändern und konnte aus einer Liste einen neuen auswählen. Als er diesen jedoch wiederholen sollte, hatte er ihn vergessen, und murmelte nur: "Schon vergessen." Seitdem ging er als Shaun Fergusson durchs Leben.

(in der SZ erzählt von Kate Connolly, die für den britischen Guardian aus Berlin berichtet.)
#121Authormanni3 (305129) 31 Jan 12, 20:42
Comment
Nee, der war's bestimmt nicht, Yps.
#122AuthorRestitutus (765254) 31 Jan 12, 21:54
Comment
@Harri Beau: Ich bin mal so frech, da einen Limerick draus zu machen

In Schwabing, da lebte eine Freya
die nannte ihr Söhnchen Asgeir.
Kein Wunder, der Papa hieß Thor.
Auf Island kommt so was vor.
Der Standesbeamte stöhnt nur: Auweia!

@ tigger: Es existiert insofern, als man Ortsschilder mit "Gelsenkirchen" sehen kann und es auch einen Bahnhof dieses Namens gibt. Du meinst Gelsenkirchen = Bielefeld 2.0?
#123AuthorFeuerflieger_GMX (252429) 01 Feb 12, 09:02
Comment
Chantalismus, US Style? http://xkcd.com/1011/
#124Authorvero (236335) 01 Feb 12, 09:35
Comment
Hihihi, vero, sehr hübsch! Nr. 7 könnte man ja "Gretchen-Gretchen" buchstabieren.
;-)
#125AuthorIrene (236484) 01 Feb 12, 11:14
Comment
Kindergartenkind behauptet, es heiße "Pirschelbär"
Anruf bei Eltern ergibt: Der Junge heißt "Pierre-Gilbert" ...
#126AuthorHasjana1999 (568336) 01 Feb 12, 14:26
Comment
Erzähl uns mehr, Hasjana... hast du vielleicht gehört, wie die Kinder von Uwe Ochsenknecht angeblich heißen? Das nächste soll auf den Namen Fridtjof hören.
#127Authortigger (236106) 01 Feb 12, 14:35
Comment
Ich hab gehört, dass die Kinder von Uwe Ochsenknecht Wilson Gonzalez, Jimi Blue und Cheyenne Savannah heißen... Zudem ist er Vater eines Sohnes namens Rocco.

Tigger, meinst du, dass es nur bei Fridtjof bleiben wird? Da wird sicher noch ein Jaylord o.ä. angehängt.
#128AuthorDes Wahnsinns fette Beute (806936) 01 Feb 12, 15:21
Comment
#123: Danke! Kein Problem, ich dachte es sei schon einer gewesen. Bin kein Literat.

Was ist eigentlich, wenn eine Gelsenkirchner Schülerin namens Fairly-Insane auf einer Klassenfahrt nach Croydon einen Dick kennenlernt? Die jeweiligen Eltern schreien entsetzt auf: "Wie kann man nur ein Kind so nennen!"

Da hatten es Albert und Victoria doch wesentlich besser.
#129AuthorHarri Beau (812872) 01 Feb 12, 15:31
Comment
Gerüchten zufolge soll das nächste Kind von Uwe Ochsenknecht Fridtjof Ramones heissen.
#130AuthorLeberwurstnektar (828656) 01 Feb 12, 15:37
Comment
Ich kennne eine Stormy. Die hat zwar noch einen bei uns relativ üblichen zweiten Vornamen, den ich hier aber nicht nenne sonst fliegen wir auf. Lustig ist auch, dass der Nachname an eher gemässigte Zustände erinnert.
#131AuthorJule (236478) 01 Feb 12, 15:42
Comment
Stormy Frauke Biedermann? ;-)
#132AuthorLady Grey (235863) 01 Feb 12, 15:43
Comment
So ähnlich, Lady Grey.
#133AuthorJule (236478) 01 Feb 12, 15:55
Comment
Wie ist die denn mit ihrem Namen zufrieden, und wie alt ist sie?
#134AuthorLady Grey (235863) 01 Feb 12, 15:56
Comment
So Mitte 30, schätze ich und sehr selbstbewusst. Die stört das Stormy überhaupt nicht, denke ich mir. Ich kenne sie aber nur aus dem beruflichen Umfeld.
#135AuthorJule (236478) 01 Feb 12, 16:37
Comment
So Mitte 30, schätze ich und sehr selbstbewusst. Die stört das Stormy überhaupt nicht, denke ich mir. Ich kenne sie aber nur aus dem beruflichen Umfeld.
#136AuthorJule (236478) 01 Feb 12, 16:37
Comment
Darf man noch ein Gedicht?

Über sie da zog man vom Leder,
denn in der Klasse sah jeder,
die Schantall vom Prenzlauer Berg,
mit Familiennamen Zwerg,
war die Größte mit eineinhalb Meter.
#137AuthorFeuerflieger_GMX (252429) 02 Feb 12, 09:55
Comment
Ich habe jetzt nicht alle sieben Fäden durchgelesen, aber hat schon jemand erwähnt, dass die Kinder von Uwe Ochsenknecht Wilson Gonzalez, Jimi Blue und Cheyenne Savannah heißen? Zudem ist er Vater eines Sohnes namens Rocco.

*wegduck*
#138AuthorGart (646339) 02 Feb 12, 10:07
Comment
Gart, wirklich?!? Also ich wäre konsequent gewesen und hätte Klein Wilson Speedy genannt...
#139AuthorFeuerflieger_GMX (252429) 02 Feb 12, 10:10
Comment
Wenn nicht der - irgend ein gebotoxter Kindername ääääääähm ichsachma extravertierter Eltern wird sich dort finden: http://www.jolie.de/bildergalerien/die-krassesten-babynamen-in-hollywood-37174.h...

Besonders gut fand ich Lou Sulola. Bronx Mowgli dürfte sich einem Wolfsrudel des Großstadtdschungels anschließen. Österreicher, die noch die siebziger Jahre erleben durften (die die große Zeit eines bestimmten Milchprodukts waren), werden bei Pixie Frou-Frou sehr ins Schmunzeln geraten (für alle anderen: http://de.wikipedia.org/wiki/Fru_Fru ) San Diego könnte auch ein Santiago sein.
#140AuthorGart (646339) 02 Feb 12, 10:40
Comment
jetzt habe ich mich durch alle Bilder im Link aus #140 geklickt und habe so richtig die Hasskappe auf - wieso um alles in der Welt muss z.B. das Bobbele Blag um Blag in die Welt setzen? Oder der super Red-Hot-Chili-Pepper-Rocker, dem hat ja ein Kleinkind gerade noch zum Image gefehlt. Von Bob Geldorf ganz zu schweigen, hätte der seinen schlechten Geschmack nicht an Meerschweinchen oder Corgies auslassen können, müssen da gleich 4 Menschen produziert werden?
Ist George Clooney wirklich der einzige Promi der weiß, wie Verhütung geht? Ich nehme es ihm ja schon übel, dass er sich nicht endlich mal outet, aber wenigstens behält er seine Gene für sich...

so, jetzt geht es mir schon wieder ein bisschen besser...
#141AuthorSpinatwachtel (341764) 02 Feb 12, 10:53
Comment
@141: Na ja, eine der vier hat Bob Geldof gar nicht produziert, Heavenly Hirani Tiger Lily ist ja die Tochter von Paula Yates (die auch die Hälfte des Genmaterials der anderen drei Mädels beigesteuert hat) und Michael Hutchence. Er (also Geldof) hat sie aufgenommen (und auch adoptiert, glaube ich), nachdem ihre beiden biologischen Eltern verstorben waren, der Vater bei bizarren Sexspielen und die Mutter an einer Überdosis, wenn ich mich recht erinnere. Insofern ist fraglich, ob Sir Bob sich die Namen ausgedacht hat oder ob die Mutter dafür verantwortlich war. Jedenfalls könnte man diese vier Mädels (bzw. ihre Namen) prima für die nächste Kampagne "Keine Macht den Drogen" verwenden.

Ansonsten gebe ich Dir recht, wobei ich bei George Clooney nicht ausschließen möchte, dass er sich tatsächlich einen vernünftigen Namen für seinen nicht zu erwartenden Nachwuchs aussuchen würde ;o)

#142AuthorDragon (238202) 02 Feb 12, 11:06
Comment
edith.
#143AuthorGart (646339) 02 Feb 12, 11:41
Comment
#141: hätte der seinen schlechten Geschmack nicht an Meerschweinchen oder Corgies auslassen können

Der Plural von Corgi ist "Corgis" (ohne e). Und ich finde, komische Namen passen eher zu Hunden, die frisiert werden müssen ;-)
#144AuthorRaudona (255425) 02 Feb 12, 13:09
Comment
Ich finde ja Stallone am schlimmsten, der seinen Sohn (!) "Sage Moon Blood" nennt. Mond Blut? Gehts noch????
#145AuthorIrene (236484) 02 Feb 12, 13:18
Comment
Fragt sich was schlimmer ist. Eine Tochter, die Mond Blut heißt? *pubertärkicher*
#146Authortigger (236106) 02 Feb 12, 13:27
Comment
#147AuthorGart (646339) 02 Feb 12, 13:48
Comment
Interessant an dem Link ist, dass einer der Namen schon 1948 in einem Buch erwähnt wurde. Scheint also kein neues Phänomen zu sein :).
#148AuthorJanZ (805098) 02 Feb 12, 14:01
Comment
@146 - tigger: als Erstname dazu wäre dann Menstrua ja unschlagbar. *superpubertärkicher* Und der Bruder dazu hieße dann Tropi. *gröhl*
#149AuthorDarth (563277) 02 Feb 12, 14:24
Comment
Ruhe! Ich bearbeite gerade periodische Literatur!
#150AuthorJule (236478) 02 Feb 12, 14:50
Comment
Autsch. Ich geh mal in den Keller, das Niwoh suchen... :-)
#151Authortigger (236106) 02 Feb 12, 14:58
Comment
zur Hebung des Niveaus böte ich alternativ den Namen Regula an...
#152AuthorDarth (563277) 02 Feb 12, 15:06
Comment
Pfeif doch auf das Niwoh :-)
Für den einen oder anderen Sprößling wäre vermutlich auch der Name Promilla sehr zutreffend.
#153AuthorLeberwurstnektar (828656) 02 Feb 12, 15:09
Comment
Auauaua. Da wir schon so weit unten sind, darf natürlich der Witz mit dem Häuptlingssohn nicht fehlen: "Warum heißt meine Schwester Aufgehende Sonne?"
#154AuthorRaudona (255425) 02 Feb 12, 15:11
Comment
Don Promillo und Pieptone, eine lustige Operette vom Polizeikasper.
#155AuthorOhrenkneifer (807118) 02 Feb 12, 15:13
Comment
Steh aufm Schlauch, deshalb ist mein Niwo zu hoch. Wie lautet bitte die Pointe, Raudona?
#156AuthorIrene (236484) 02 Feb 12, 15:16
Comment
hab im Keller gleich neben den Niwo die Pointe gefunden:
... weil sie während des Sonnenaufgangs gezeugt wurde. Hast du noch andere Fragen Geplatztes Gummi?
#157AuthorHasjana1999 (568336) 02 Feb 12, 15:27
Comment
An meiner Schule gab's wirklich eine Regula... zweisprachig, also bitte Chrégüla!
#158Authortigger (236106) 02 Feb 12, 15:33
Comment
Ogottogott. Ich geh zum lachen in die Tiefgarage.

Edit: Nicht wegen tigger.
#159AuthorIrene (236484) 02 Feb 12, 15:33
Comment
Aber warum der Bruder von Menstrua Tropi heißen soll, erschließt sich mir noch nicht so ganz ...
#160AuthorJanZ (805098) 02 Feb 12, 15:43
Comment
Tropi = Trotz Pille
#161AuthorIrene (236484) 02 Feb 12, 15:49
Comment
Mesdames, Messieurs, bitte nehmen Sie wieder so zirka 30, 40 Jahre an... zusätzlich zum derzeitigen Niveau-Alter. :-)
#162AuthorGart (646339) 02 Feb 12, 16:03
Comment
Hab Ihr schon gehört, dass die Zwillinge der ehemaligen Biathletin Simone Hauswald Noah und Filou heißen. Hoffentlich wird Letzterer nicht Politiker - "Darf ich Ihnen unseren Abgeordneten Filou Hauswald vorstellen?" Da hat man doch gleich wieder mehr Vertrauen in die Politik :-)
#163Authormosaschi (524337) 02 Feb 12, 16:03
Comment
Die scheint auch noch in der Schweiz zu leben! Dass das Standesamt da kein Veto eingelegt hat?!
#164AuthorLady Grey (235863) 02 Feb 12, 16:08
Comment
Filou? Scheint schweizerisch zu sein. Der Berner Sennenhund der Nachbarin hört auch auf diesen Namen. (Na ja, was man so unter 'Hören' versteht)
#165AuthorHarri Beau (812872) 02 Feb 12, 16:11
Comment
Sollen Menschen ihre Tiere nennen wie sie wollen, für Kinder sollten doch andere Regeln gelten! Ich taufe meinen Sohn ja auch nicht "Lauser", selbst wenn ich ihn später vielleicht gelegentlich so nennen werde!
#166AuthorLady Grey (235863) 02 Feb 12, 16:13
Comment
Die leben im Schwarzwald - also zumindest Nähe Schweiz. Aber der arme Filou ist doch neben seinem Bruder immer der Depp.
#167Authormosaschi (524337) 02 Feb 12, 16:17
Comment
Haben wir eigentlich schon über den Chantalismus als historisches Phänomen gesprochen? Wo besteht denn der konkrete Unterschied zwischen "Mondblut Stallone" und jenem "Tullius Kichererbse", der als römisch-republikanische Ohne-Punkt-und-Komma-Quasselstrippe Schulbuchkarriere machte, weil auf Lateinisch eben alles besser klingt - auch Cicero? Wer macht sich schon Gedanken darüber, dass er seinen kleinen Claudius eigentlich "Lahmarsch" genannt hat, dass einer Dolly alles wehtun muss (dolor = der Schmerz) und dass ein Michael und so manche Michaela mit der selten dämlichen Frage "Wer ist wie Gott?" geschlagen sind?

#168AuthorRestitutus (765254) 02 Feb 12, 19:24
Comment
Im Falle von Cicero handelt es sich um einen Cognomen, der anfangs in einem mal spöttischen, mal charakterisierenden Spitznamen bestand - so wie eben auch im Falle Ciceros, bei dem ein Vorfahr Anlass zu einer solchen Bezeichnung gegeben haben dürfte. Und wenn's Cicero selbst gewesen wäre, dem Kichererbsenhaftigkeit nachgesagt wurde: Al Capone wurde ja auch nicht von seinen Eltern "Scarface" getauft.

Das mit dem hinkenden Claudius ist halt Ausdruck des Phänomens, das am Anfang zahlreicher Namen stehen dürfte: eine Bezeichnung, die den ursprünglichen Namensträger irgendwie charakterisiert haben dürfte. "Platzeck" muss nicht zwingend ein Schreihals sein, auch wenn das auf slawisch ungefähr das bedeutet, und "Wackernagel" ist nicht auswegslos ein Hans Dampf in allen Betten. Wir sprechen hier übrigens von Nachnamen - so auch im Falle der Claudier. Die werden noch so hundertfältig gestraffte Botox-Fratzen ihren Kindern nicht mal in Las Vegas einfach freihändig verpassen können.

Und von alldem mal abgesehen, was z. B. Dolores und Michael angeht: Das Problem mag sich bei Sioux oder Chinesen vermehrt stellen, aber Namen mit komischen Bedeutungen (die bei Dolores oder Michael praktisch niemand wahrnimmt) sind im Marienhospital zu Gelsenkirchen noch das bei weitem kleinste Problem. Die ganzen Etienne-Noel oder Cheyenne-Shakira sollen wohl etwas wie Wohlklang oder Weltläufigkeit zur Vernehmlassung geben. Ja, in sieben Fäden eigentlich noch nicht recht erörtert: warum eigentlich der ganze Zirkus?

Vielleicht kommt das Phänomen der Revolutionsnamen dem Phänomen näher, wenn etwa russische Eltern ihre Tochter in den Zwanzigern Elektrifikazija oder Revoluzija nannten (Serviervorschlag), zusamt verschiedenen Akronymnamen ("Wil" oder "Wladilen" - Wladimir Iljitisch Lenin).
#169AuthorGart (646339) 02 Feb 12, 20:44
Comment
Nicht zu vergessen Marlen; =Marx+Lenin.
#170Authortigger (236106) 02 Feb 12, 22:09
Comment
Gertrud - "Held der Arbeit" (geroj truda, ein Männername), Dasdraperma - Da Sdrawstwujet Perwoje Maja (Es lebe der Erste Mai), entsprechend "Dasdrapertrak", die letzte Silbe zur höheren Ehre des ersten Traktors.
#171AuthorGart (646339) 03 Feb 12, 06:25
Comment
"Das Problem mag sich bei Sioux oder Chinesen vermehrt stellen"

Heute in der Zeitung gelesen:
Ein aus China stammendes Ehepaar hat seinen Sohn Frei genannt, als Hommage an ihre Heimatstadt Freiberg in Sachsen. Sie erklärten, in China könne man jedes Wort, das im Wörterbuch steht als Namen wählen.
:-)
#172AuthorIrene (236484) 03 Feb 12, 07:33
Comment
Die Chefin der Stadtverwaltung Hongkongs hieß zu meiner Zeit mit transkribiertem Vornamen "Anvil" - und da in Hongkong Englisch Amtssprache war, und die Dame durchaus den gebildeteren Schichten zuzuordnen war, sage mir keiner, sie hätte nicht gewusst, was sie tut.

edit: aber ist das wirklich wahr mit "Gertrud"? Das ist doch ein 08/15 Germanenname, oder habe ich da all die Jahre etwas nicht mitgekriegt?
#173AuthorSpinatwachtel (341764) 03 Feb 12, 07:57
Comment
sage mir keiner, sie hätte nicht gewusst, was sie tut.

Niedlicher Amboss sucht echten Hammer.
#174AuthorOhrenkneifer (807118) 03 Feb 12, 08:28
Comment
#173: Na ja, aber die Frau Anvil wird sich ihren Vornamen doch nicht selbst ausgesucht haben ...

Das mit den russischen Revolutionsnamen war mir neu. Aber im Russischen und in anderen Sprachen (nicht nur bei den Sioux) ist es durchaus üblich, heute noch Namen zu vergeben, die aktuell auch als "normale Wörter" verwendet werden. Da gibt es die russische Nadjeschda (Hoffnung) oder die Litauerin Migle (Nebel), deren Zwillingsschwester Egle (Tanne) heißt (nicht erfunden, ich kannte so ein Zwillingspaar - und diverse weitere Egles).
#175AuthorRaudona (255425) 03 Feb 12, 08:51
Comment
Ja, genau, Raudona, solche Namen sind häufig: Ich kenne eine Gyöngy (ungarisch: Perle), eine Csilla (ungarisch: Stern) und eine Glikeria (griechisch: die Süße[?]). Im Deutschen fallen mir dazu nur ein paar Blumennamen ein, wie Iris, Rosa oder Viola.
#176AuthorIrene (236484) 03 Feb 12, 09:24
Comment
Im Deutschen fallen mir dazu nur ein paar Blumennamen ein, wie Iris, Rosa oder Viola.

An diesen Blumen schnüffelt der Wolf Rüdiger.
#177AuthorOhrenkneifer (807118) 03 Feb 12, 09:32
Comment
wieso um alles in der Welt muss z.B. das Bobbele Blag um Blag in die Welt setzen?

wieso um alles in der Welt muss Til Schweiger seine (IMHO talentfreie) Tochter unbedingt vor die Kamera zerren und mit ihr irgend nen bescheuerten Film drehen?
Warum macht der Ochsenknecht noch mehr Kinder mit komischen Namen?
Warum adoptieren alle Promis Kinder aus "Dritte-Welt-Ländern" und benennen sie dann nach ihrem Geburtsort oder dem Slum-Kinderheim aus dem sie es gerettet haben?

weil sie können?

#178AuthorNefertit (584922) 03 Feb 12, 10:50
Comment
Was soll denn die Zielgruppe solcher Nachrichten sonst beim Friseur bekakeln? Die Börsenkurse? Den Einfluss des Aristoteles auf die Philosophie Nietzsches?
#179AuthorGart (646339) 03 Feb 12, 11:09
Comment
Raudona, #175: Da kommen mir auch die Phoenix-Geschwister in den Sinn, als da wären u.a.: River, Summer, Rain und Libertad...
#180AuthorYps (236505) 03 Feb 12, 11:16
Comment
Raudona, soweit ich das mit den chinesischen Namen verstanden habe, werden die Kinder von ihren Eltern irgendwie chinesisch benamst, also Ho Ma-Wan oder was auch immer, und wenn sie dann vermehrt mit den Gweilos zu tun kriegen,suchen sie sich noch einen westlichen Arbeitsnamen selbst aus.
Z.B. heißt der gottgleiche Tony Leung in Wirklichkeit ja auch Leung Chiu-Wai, "Tony" kam erst später.
#181AuthorSpinatwachtel (341764) 03 Feb 12, 11:23
Comment
Spinatwachtel, mit WEM bekommen sie's zu tun??

Yps, die die Eltern der Phoenixgeschwister waren glaub Hippies, da gibt's ja ne ganze Kohorte von Kindern mit solchen Namen die in den spaeten 60ern und in den 70ern geboren wurden. Die Armen. Der Sohn von Rudi Dutschke hat's ja auch nicht leicht - Hosea Che.

Noch eine Doktorarbeit: der Einfluss idealistisch-ideologischer kontemporaerer Stroemungen auf onomastische Trends durch die Jahrzehnte.
#182Authorvero (236335) 03 Feb 12, 11:40
Comment
oder die Litauerin Migle (Nebel),

Das ist dann das Äquivalent zu unserer Wolke. http://de.wikipedia.org/wiki/Wolke_Hegenbarth

#183AuthorRestitutus (765254) 03 Feb 12, 11:42
Comment
Spinatwachtel #173: Die deutsche Gertrud hat nichts mit dem von Gart erwähnten russischen Gertrud zu tun. Der Frauenname Gertrud kommt aus dem Althochdeutschen (ger = der Speer, trud = stark, die Macht, die Gewalt) .
#184Authorneutrino (17998) 03 Feb 12, 11:48
Comment
Gweilo = Geistermensch = wie die Kantonesen die weißen Ausländer liebevoll nennen...
#185AuthorSpinatwachtel (341764) 03 Feb 12, 11:53
Comment
Und ich nenne Kantonesen immer ganz liebevoll Schlitzaugen.
#186AuthorOhrenkneifer (807118) 03 Feb 12, 11:59
Comment
Dr. Danyel Reiche

Autor in http://www.giz.de/Themen/de/SID-F186BCF6-323B5A88/dokumente/de-windenergie-kroat...

http://www.baby-vornamen.de/Jungen/D/Da/Danyel/

Mein Sohn heißt auch danyel,dieser namen ist sehr selten aber wunderschön!!wir kamen auf diesen Namen da es auf arabisch danyal heißt,fanden wir aber nicht so schön und wandelten das ,,a " zum ,,e" um.;-) nun kam heraus;danyel,akin !

Laut Paß werd ich Daniel geschrieben. Jedoch hat sich ab ca. meinem 8 .Lebensjahr im Familienkreis Danyel immer mehr durch gesetzt, sogar so sehr, daß fast alle in der Verwandtschaft Danyel schreiben und auf meiner Arbeit haben die Kollegen und Vorgesetzten nach erstmaligem Erstaunen nun auch gemerkt, daß ich mich Danyel schreibe. Ein Bekannter von mir schreibt sich sogar Danijel, was natürlich noch näher an die Originalschreibweise aus dem hebräischem liegt.

Also der Name Danyel ist ein sehr hübscher Vorname und hat mit dem "deutschen" Namen Daniel überhaupt nichts zu tun!!! Daniel hört hier und da, in Deutschland ist das wohl der beliebteste Vorname. Danyel kommt aber aus dem Französischen und wird auch französisch ausgesprochen. Ausgesprochen wird es total "weich und geschmeidig" - Danijelj - und der Daniel hingegen "hart"

Der Name wird tatsächlich mit Betonung auf dem Y ausgesprochen, genau genommen sogar zweiteilig, also Dani'el, denn genau dafür steht das Y, für i'e.

Liegt an der Herkunft, alle Engelsnamen enden auf EL, werden im Original also z. B: Zuri'el, Micha'el , Gabri'el geschrieben.

Mein Sohn heißt Danyel (wird engl.ausgeprochen), wollte vermeiden dass sich 5 Kinder gleichzeitig umdrehen, wenn man ihn ruft (wie bei Daniel), es wirkt... jeder fragt zunächst, wie's ausgesprochen wird!!!
#187AuthorPachulke (286250) 03 Feb 12, 13:31
Comment

Chantal - so ein mondän klingender Name

Todtraurig, dass jetzt eine 11-jährige Chantal starb; sowohl die leibliche Mutter als auch die Pflegeeltern (!) waren drogenabhängig.
Was für ein beschissenes, unmondänes Leben Chantal gehabt haben muss.
#188AuthorBraunbärin (757733) 03 Feb 12, 14:04
Comment
#187
Dieser Beitrag hat mir eine spontane Erleuchtung beschert: Könnte es sein, daß genau solche Eltern abgedrehte Vornamen auswählen, die sonst im Leben nichts zu sagen haben? Die es genießen, wenn sie endlich mal Experten in einer Sache sind und nun immer wieder lange, komplizierte Erklärungen zu Herkunft und Aussprache des Vornamens abgeben dürfen? Ist das sozusagen eine Münchhausensche Selbsterlösung aus dem Sumpf der Bedeutungslosigkeit?
#189AuthorRanee (206224) 03 Feb 12, 14:54
Comment
Scheint mir überinterpretiert, Ranee. Tatsächlich ist das die normale Ausdruckweise in vielen Online-Foren. Die Orthographie in Pachulkes Zitat ist eh gut, aber insgesamt ist das ein typisch hingetipptes Posting ohne vorheriges Nachdenken. Nur bei LEO scheinen sich all jene zu treffen, die sich erst was überlegen, dann formulieren und ihr Posting vor dem Abschicken auch noch einmal durchlesen.
#190Authortigger (236106) 03 Feb 12, 15:09
Comment
Ranee, (Herkunft René oder Rainier?) das könnte wirklich sein. Aber ist dieses Verhalten nicht nur ein klein wenig mehr als das, was in jedem von uns drinsteckt?
Es kann mir niemand erzählen, dass er seine Kinder nicht als etwas ganz besonderes und einzigartiges sieht. Nur, es gibt überall Grenzen. Aber weil sie bei jedem woanders liegen, findet man immer jemand von dem man sie übertreten sieht.

Die Eltern von Dauwid finden garantiert jemand mit noch bekloppterem Namen. Zum Beispiel Siegfried.
#191AuthorPuppengesicht (807439) 03 Feb 12, 15:10
Comment
Puppengesicht: Wikipedia sagt

"Rani (Devnagari: रानी), alternatively spelled Ranee, is the female equivalent of Raja. In many Indo-Aryan languages it can mean "queen" or "lady"."

Für "Maha" hat's bei mir halt nicht gereicht ;-)

Ich stimme Dir zu, daß viele (aber sicher nicht alle) Eltern ihre Kinder als besonders und einzigartig sehen. Das ist aber auch eine moderne Entwicklung, die man sich zu anderen Zeiten und in anderen Ländern nicht leisten konnte. Insofern spiegeln die immer ausgefalleneren Namen vielleicht auch wieder, daß Kinder zu haben nicht mehr so selbstverständlich ist wie früher?

Und zum Schluß noch ein Outing: mein Sohn hat einen ganz stinknormalen Namen, nämlich James. Oder ist James etwa der neue Kevin?
#192AuthorRanee (206224) 03 Feb 12, 16:43
Comment
Das kommt darauf an, wo James lebt, Ranee - im englischsprachigen Raum ist der Name zwar nach wie vor sehr beliebt, wird aber (durch die neue Namensvielfalt?) immer mehr zurückgedrängt. Hier wird das sehr anschaulich: http://babynamewizard.com/voyager
(James ist der dicke blaue Strang, der ziemlich genau von der Mitte des Graphen ausgeht)
#193AuthorLady Grey (235863) 03 Feb 12, 17:35
Comment
Ein Kollege von mir behauptet steif und fest, er haben in
seiner Jugend einen Einmax bzw. Ainmax gekannt -
das glaube ich ihm nicht; ich habe das ganze Internetz abgesucht, aber finde keinen
einzigen Hinweis auf diesen Namen.

Hat jemand schonmal was davon gehört??

#194AuthorJuan_Son (843608) 03 Feb 12, 18:40
Comment
unzwar Lines

forum.gofeminin.de/forum/prenoms/__f8691_prenoms-Endlich-wir-wissen-was-es-wird-unzwar.html

***************************************

Kindergartenkind behauptet, es heiße "Pirschelbär"
Anruf bei Eltern ergibt: Der Junge heißt "Pierre-Gilbert" ...
126 Autor Hasjana1999


Ich hatte einen deutschen Schulkollegen namens Gilbert gerufen, auch von den Eltern, Gillespie Berta und einen Kommilitonen namens Roger , gerufen wie Fischrogen r.
#195AuthorPachulke (286250) 03 Feb 12, 21:35
Comment
unzwar Lines

forum.gofeminin.de/forum/prenoms/__f8691_prenoms-Endlich-wir-wissen-was-es-wird-unzwar.html

***************************************

Kindergartenkind behauptet, es heiße "Pirschelbär"
Anruf bei Eltern ergibt: Der Junge heißt "Pierre-Gilbert" ...
126 Autor Hasjana1999


Ich hatte einen deutschen Schulkollegen namens Gilbert , gerufen, auch von den Eltern, Gillespie Berta und einen Kommilitonen namens Roger , gerufen wie Fischrogen r.
#196AuthorPachulke (286250) 03 Feb 12, 21:43
Comment
Also entweder Du sprichst Gillespie falsch aus, oder die Eltern haben den althochdeutschen Namen Gilbert ganz richtig ausgesprochen.
#197AuthorLady Grey (235863) 03 Feb 12, 22:07
Comment
Roger, alter deutscher männlicher Vorname, Nebenform von Rüdiger, besonders im Niederdeutschen verbreitet, drang schon früh nach Frankreich, ... (Duden)

Gilbert, alter deutscher männlicher Vorname, Kurzform von Giselbert ... (Duden)
#198Authormanni3 (305129) 03 Feb 12, 22:19
Comment
Roger Willemsen spricht sich, wie man ihn auf Deutsch schreibt. Diverse Schweizer, z.B. Roger Federer, sprechen sich eben französisch aus. - A propos Tennisspieler, der für österr. Verhältnisse erfolgreiche Gilbert Schaller hieß, so weit ich mich erinnern kann, in den Nachrichten erst ganz normal. Irgendwann fing ein Reporter an, ihn Schilbehr zu nennen, und dabei blieb es. (So lange, bis der bereits erwähnte Schauspieler Michael Ostrowski eine Kunstfigur namens Schallbert Gilet erfand...)

Pachulke, wenn du so gerne orthographisch wie grammatikalisch bedenkliche Postings aus anderen Foren zitierst, könntest du sie nicht auch mit einem eigenen Kommentar versehen, um sie ein wenig zu LEOnisieren?
#199Authortigger (236106) 04 Feb 12, 22:25
Comment
Genau, oder wenigstens als Zitate kennzeichnen - ich dachte bevor ich auf einen Link gegangen bin, Beitrag 187 sei komplett auf Deinem eigenen Mist gewachsen.
#200AuthorLady Grey (235863) 04 Feb 12, 22:27
Comment
Todtraurig, dass jetzt eine 11-jährige Chantal starb; sowohl die leibliche Mutter als auch die Pflegeeltern (!) waren drogenabhängig.
Was für ein beschissenes, unmondänes Leben Chantal gehabt haben muss.


Dgl. für die ebenfalls verstorbene Zoe. Man sieht leider auch hieran, welch fragwürdige Kreise solche fragwürdigen Namen bevorzugen.

:-(

#201AuthorRestitutus (765254) 05 Feb 12, 11:35
Comment
#202AuthorGart (646339) 05 Feb 12, 11:49
Comment
http://www.youtube.com/watch?v=0_tE3iiRrmY

Eine schöne Doku mit dem Titel "In meiner Familie arbeitet niemand!" -
Wie zu erwarten auch eine Fundgrube für
originelle Namen.

Habe mich sehr gefreut beim Anblick der kleinen
Lakiesch-Cassandra

(Lakeesh-Cassandra? La Quiche Kassandra?)
#203AuthorJuan_Son (843608) 05 Feb 12, 13:40
Comment
- Was willst du einmal werden?
- Haatzvia, wie Mama und Omma.
#204Authortigger (236106) 05 Feb 12, 15:30
Comment
Ist Haatzvia schon im Marienhospital vorstellig geworden?

Liegt an der Herkunft, alle Engelsnamen enden auf EL, werden im Original also z. B: Zuri'el, Micha'el , Gabri'el geschrieben.
Soll ich jetzt mit dem Kater Azrael anfangen?

Jedenfalls irrt sich der gute Herr. Auch Semjaza ist ein Engelsname und endet dennoch nicht auf EL.
#205AuthorRestitutus (765254) 05 Feb 12, 15:42
Comment
Aber auf Schwäbisch schon (fast): Luzifer'LE
#206Authormanni3 (305129) 05 Feb 12, 17:12
Comment
Was mich in Pachulkes Zitat (#187) besonders fasziniert, ist folgender Satz:
es wirkt... jeder fragt zunächst, wie's ausgesprochen wird!!!

Das ist ein Vorteil??? Nach meiner Erfahrung ist jedes Kind genervt, wenn es ständig seinen Namen erklären muss. (Erwachsenen geht es da auch nicht viel besser, nur sind die dann schon dran gewöhnt ...)
#207AuthorRaudona (255425) 05 Feb 12, 17:23
Comment
Ich muss es mit meinem Nachnamen auch, vor allem am Telefon.
#208AuthorRestitutus (765254) 05 Feb 12, 23:12
Comment
Gerade gefunden, das wollte ich gerne teilen - auch andere Länder haben ja ihre Kevins:

He was a junkie called Wayne ('Wayne,' I said to Cassie [...]. 'Why didn't his parents just tattoo "Nobody in my family has ever finished secondary school" on his forehead at birth?')

Tana French: In the woods
#209AuthorGibson (418762) 07 Feb 12, 20:12
Comment
Ha, am Montag folgenden Aufkleber an einem Auto gesehen:

"Fynn-Luca an Bord".

Nein, das Auto hatte kein GE- sondern ein LB-Kennzeichen.
#210Authorneutrino (17998) 07 Feb 12, 20:43
Comment
Der Chantalismus-Blog bringt ja immer wieder neue schöne namen hervor, aber manchmal denkt man schon, dass nicht alle das sehr ernst nehmen: http://chantalismus.tumblr.com/post/17162431458/schantalle-schackeline
#211AuthorGart (646339) 07 Feb 12, 20:50
Comment
neutrino, Fynn / Finn steht an vierter Stelle der beliebtesten Jungennamen in Deutschland 2011. 3. Lucas / Lukas, 2. Leon, 1. Ben.
#212Authormanni3 (305129) 07 Feb 12, 21:33
Comment
Mag sein manni, aber nicht alles, was oben in den Charts steht, ist auch toll und dann diese Bindestrichzusammenstellung auf dem Auto unter dem Storch mit dem Windelbündel im Schnabel ... *schüttel*
#213Authorneutrino (17998) 07 Feb 12, 21:51
Comment
neutrino, ich wundere mich ja auch, dass es so ein eher schantalliger Name bis auf den 4. Platz schaffte!
#214Authormanni3 (305129) 07 Feb 12, 23:24
Comment
Was macht man denn, wenn man so schantallige Namen zufällig schön findet? Ich mag z.B. eigentlich sowohl Finn als auch Luca (allerdings nicht zusammen, *schüttel*), würde mein Kind inzwischen aber selbst unter Todesandrohung nicht so nennen. Was aber eigentlich auch schon wieder blöd ist, oder? In zehn, fünfzehn Jahren hat sich alles geändert - sollte man tatsächlich auf Modenamen verzichten, nur weil sie eben gerade modern und deshalb inflationär sind? Schwierig...
#215AuthorGibson (418762) 07 Feb 12, 23:35
Comment
Gibson, ich würde sagen: zumindest als Rufnamen einen Namen finden, den man noch schöner findet, und der nicht in den Top20 ist. Als zweiten Namen kann man sein Kind ja relativ ungestraft mit einem Modenamen bedenken, und falls er den wirklich schöner findet, kann er sich ja später auch immer noch so rufen lassen.
#216AuthorLady Grey (235863) 07 Feb 12, 23:41
Comment
From across the pond I have to comment on the custom (when did it start) of parents putting their children's names on cars. That strikes me as quite odd. Something to look forward to over here? Nah, Americans would be afraid that it would lead to their kids being kidnapped (kid goes with stranger because he knew to call him Fynn-Luca).
#217AuthorAmy-MiMi (236989) 08 Feb 12, 00:45
Comment
http://www.tagesspiegel.de/meinung/antisemitismus-in-der-piratenpartei-kevin-bar...

Antisemitismus in der Piratenpartei
Kevin Barth findet "den Juden an sich unsympathisch"
Ist der Jud an sich unsympathisch?

Vor Kurzem twitterte Kevin Barth über "die israelische Kackpolitik" und den "Juden an sich". Nun erntet das Mitglied der Piratenpartei harsche Kritik und zieht Konsequenzen aus seiner antisemitischen Äußerung.
#218AuthorPachulke (286250) 08 Feb 12, 19:53
Comment
From across the pond I have to comment on the custom (when did it start) of parents putting their children's names on cars. That strikes me as quite odd.

I suppose it's the European way of doing bumper stickers ...
#219AuthorCarullus (670120) 08 Feb 12, 20:24
Comment
Heute erstmals gesichtet:

My family on board
#220AuthorRaudona (255425) 08 Feb 12, 21:20
Comment
Noch nie bemerkt, Amy-Mimi, dass Deutsche alles mögliche auf ihr Auto kleben, vom "Mainz 05"-Wimpel über den Kartenumriss von Sylt (hab noch nie etwas anderes gesehen) bis hin zu Beleidigungen für den Hintermann? Und solche Namen SIND eine Beleidigung, die zum Auffahren provoziert.
#221AuthorRestitutus (765254) 08 Feb 12, 21:34
Comment
... Kartenumriss von Sylt (hab noch nie etwas anderes gesehen)

Korsika?
#222AuthorCarullus (670120) 08 Feb 12, 21:41
Comment
Carullus, ist Korsika das neue Sylt? ;-)

Korsika gibt's nur als Mohrenkopf mit weißem Schweißband, Sylt nur als Umriss und ohne Hindenburgdamm.
#223Authormanni3 (305129) 08 Feb 12, 22:29
Comment
Natürlich ist der Mohrenkopf ein beliebtes Sujet, aber es gibt auch den Inselumriss, in Kombination oder auch ohne.
#224AuthorCarullus (670120) 09 Feb 12, 07:05
Comment
Mein Vater hat Usedom und Fischland-Darß-Zingst an seinem Auto. Wenn man dadurch sensibilisiert ist, fällt es einem auch an anderen Autos auf ;). Der Nürburgring ist wohl auch recht beliebt.
#225AuthorJanZ (805098) 09 Feb 12, 09:11
Comment
Relativ häufig sieht man merkwürdigerweise auf deutschen Autos auch das Tirol-Logo. Und natürlich Fährenaufkleber, meist von Corsica oder Sardinia Ferries.
#226Authortigger (236106) 09 Feb 12, 09:15
Comment
Eine absolute Provokation ist die Sylt-Silhouette auf einem schmuddeligen Kleinwagen. Wenn ich einen hätte, würd ich es aufkleben.
#227AuthorHarri Beau (812872) 09 Feb 12, 09:19
Comment
ich habe den Umriss von Villingen-Schwenningen auf dem Auto...
Was will man eigentlich mit diesen Umrissen genau mitteilen? Dass man einen Atlas besitzt?
edit: #227 noch schöner ist ein Ironman Logo auf den schwabbeligen Oberarm eines völlig übergewichtigen Menschen tätowiert. Dafür allein würde ich mir schon gerne noch 70kg anessen...naja, fast.
#228AuthorSpinatwachtel (341764) 09 Feb 12, 09:24
Comment
Ich seh' schon: wenn ich hier noch Punkten will, muß ich die Rostflecken auf der Heckklappe als Nahaufnahme vom Mare Imbrium deklarieren.

Zurück zum Fadenthema: heißt irgendjemand so? Also Imbrium?
#229AuthorSector 7G (253579) 09 Feb 12, 09:32
Comment
tigger, die Fährenaufkleber werden aber oft von der Betreiberfirma aufs Auto gepappt, wenn selbiges im Bauch der Fähre steht. Gemein, aber wahr...
Und die Kindernamen auf'm Auto sind m.E. auch nicht mehr Selbstdarstellung als die öffentliche Facebook-Wand oder der Blog, mittels derer Hinz und Kunz immer möglichst zeitnah über die letzten Neuigkeiten der Person/Familie informiert werden.
Mir liegen beide sehr fern.
#230AuthorYps (236505) 09 Feb 12, 09:44
Comment
Die Kindernamenautoaufkleber gibt es gratis, wenn man sein Kind vom Krankenhaus den formellen Anmeldekram des Standesamtes erledigen lässt.

Zum Dank für diesen Service bekommen die glücklichen Eltern Pröbchen und fertig bedruckten Aufkleber. Bezahlt wird das mit der Bekanntgabe von Name, Alter und Adresse an verschiedene Firmen.

Pünktlich zu Weihnachten kommen dann Spielzeugkataloge ins Haus geflattert. Woher die nur immer unsere Adresse wissen?
#231AuthorHarri Beau (812872) 09 Feb 12, 10:10
Comment
... und die hier so beliebten Zeitungsanzeigen zahlt meines Wissens auch das Krankenhaus, jedenfalls wenn darin steht "Wir danken der Geburtsabteilung des X-Krankenhauses in Y ...".
#232AuthorJanZ (805098) 09 Feb 12, 10:12
Comment
Stimmt, jetzt kann ich mich erinnern, dass wir auf der Geburtsstation auch so Dinger bekommen haben! Nur sind unsere offenbar sehr schnell im Altpapier verschwunden. Wahrscheinlich ist diese Sitte in Gelsenkirchen entstanden als subtiler und unverständlicher Hinweis: "Nun lest selbst, was ihr da angerichtet habt."

Ich seh' schon: wenn ich hier noch Punkten will, muß ich die Rostflecken auf der Heckklappe als Nahaufnahme vom Mare Imbrium deklarieren.
Zurück zum Fadenthema: heißt irgendjemand so? Also Imbrium?

Nein. Aber das Mare Serenitatis hat seine Botschafter in Form einiger angelsächsischer Serenitys.

Pünktlich zu Weihnachten kommen dann Spielzeugkataloge ins Haus geflattert. Woher die nur immer unsere Adresse wissen?

Rate mal. Nach meinem letzten Umzug bekam ich den ersten Werbemüll schon, als meine neue Adresse noch nirgendwo anders verzeichnet war als beim Einwohnermeldeamt. Was mich daran erinnert, dass ich noch ein paar Richtlinien über den Umgang mit personenbezogenen Daten zu übersetzen habe.

#233AuthorRestitutus (765254) 09 Feb 12, 13:28
Comment
Zurück zum Fadenthema: heißt irgendjemand so? Also Imbrium?
Nein.

Naja, also im schönen Land Xanth bringt eine Nachtmähre namens Imbrium die schlechten Träume.
:-)

Edit: http://de.wikipedia.org/wiki/Xanth
#234AuthorIrene (236484) 09 Feb 12, 13:46
Comment
Eine Nachtmähre? Xanthippe, quasi?

@Yps: Ist mir bewusst. Ich war auch schon auf Korsika.
#235Authortigger (236106) 09 Feb 12, 14:09
Comment
die Fährenaufkleber werden aber oft von der Betreiberfirma aufs Auto gepappt, wenn selbiges im Bauch der Fähre steht.

Das wäre mir glatt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wert.
#236AuthorFeuerflieger_GMX (252429) 09 Feb 12, 14:18
Comment
Geh bitte. Wie sollen sie denn sonst kontrollieren, ob alle die reinfahren auch bezahlt haben. Das sind doch nur normale Aufkleber, so empfindlich ist kein Autolack.
#237Authortigger (236106) 09 Feb 12, 14:20
Comment
Das wäre mir glatt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wert.

Auch, wenn es den Wert des Fahrzeugs steigert?
#238AuthorOhrenkneifer (807118) 09 Feb 12, 14:21
Comment
Xanth, oh ja! Spielt da nicht auch eine Irene eine reizende Rolle? Stichwort "Erwachsenenverschwörung"
#239AuthorSector 7G (253579) 09 Feb 12, 14:23
Comment
Wie sollen sie denn sonst kontrollieren, ob alle die reinfahren auch bezahlt haben.

Früher (TM) hatte man mal für sowas bei der Auffahrt kontrolliert oder einen Zettel hinter die Scheibe gepinnt. Klappt auf Parkplätzen ja auch.
Und mir geht es auch nicht darum, daß es den Lack beschädigen würde, sondern daraum, daß ich den Aufkleber dann wieder runterknubbern muß, wenn ich ihn nicht haben will. Mal abgesehen davon: Wie lösen die es bei Fahrzeugen, die schon einen Aufkleber haben oder Mietautos, wo die Verleihfirma sauer werden könnte?

Auch, wenn es den Wert des Fahrzeugs steigert? Die beste Wertsteigerung eines Fahrzeuges ist volltanken...
#240AuthorFeuerflieger_GMX (252429) 09 Feb 12, 14:29
Comment
> Roger Willemsen spricht sich, wie man ihn auf Deutsch schreibt. Diverse Schweizer, z.B. Roger Federer, sprechen sich eben französisch aus.

Nein. Es heißt zwar Roschee Köppel, aber Rotscher Federer (südafrikanische Mutter).
#241AuthorFrank01 (731116) 09 Feb 12, 16:48
Comment
@Autoaufkleber: auch beliebt und das neue Ed Hardy: die Sansibar-Schwerter. Und natürlich die Freikirchlerfischli.
#242AuthorFrank01 (731116) 09 Feb 12, 16:52
Comment
tigger, die Fährenaufkleber werden aber oft von der Betreiberfirma aufs Auto gepappt, wenn selbiges im Bauch der Fähre steht. Gemein, aber wahr... Das ist ja frech ! Ich würde ein "nie wieder..." oben drüber kleben.

Mir hat man mal einen "Lichttest"-Aufkleber aufgeklebt. Ärgerlich, was interessiert das meine Umwelt, dass meine Scheinwerfer eingestellt sind ?

Was bedeutet eigentlich dieses Sansibar-Logo ? Soll das eine Bar sein ? Das Pongdong zum Hardrockkaffee ? Wird man da besser von, wenn man da war ? Fragen über Fragen.

Meine Schwiegermutter hat mir 2 Autoaufkleber mit Kindernamen geschenkt. Was sollte ich da machen ? Es gibt garantiert Leute, die die bescheuert finden.
#243AuthorCaptain Albern (744380) 09 Feb 12, 17:16
Comment
Vor allem bei dem Nachnamen, Captain. *duck*

Wir haben einen Aufkleber im Auto, "mit diesen Winterreifen dürfen Sie nicht schneller als 190km/h fahren." Wie gut, dass das Auto jetzt in AT angemeldet ist... beim nächsten Raserstrafzettel verlange ich Schadensersatz von der deutschen Fachwerkstatt, die das reingeklebt hat.
#244Authortigger (236106) 09 Feb 12, 17:22
Comment
@ 243 Captain Albern

Soviel ich weiß zahlt man bei der Polizei weniger Verwarngebühr, wenn man nachweisen kann, dass die Beleuchtung getestet wurde. Also wenn man mal angehalten wird wegen eines defekten Lichtes.
Daher werden diese Aufkleber von den Autohäusern nach Durchführung des Lichtestes an die Windschutzscheibe geklebt. (Sollte immer aktuell sein, also einmal im Jahr gemacht sein).
#245Authorrennmotte (617913) 09 Feb 12, 17:23
Comment
@Captain: Die Sansibar ist auf Sylt. Und dem Vernehmen nach voll kultig. ;o)

Früher konnte man den Autos auch immer ansehen, wie oft ihre Besitzer im Phantasialand waren, da wurde auch jedesmal ein Aufkleber auf die Heckscheibe gepappt.
#246AuthorDragon (238202) 09 Feb 12, 17:25
Comment
Frank01, in Frankreich wird der Federer aber Rodschähr (mit weichem 'sch')ausgesprochen, nicht Rodscheh.

Captain Albern, papp sie auf SchwieMus Auto! :-)
#247AuthorYps (236505) 09 Feb 12, 17:34
Comment
Captain Albern, jetzt hast Du also Aufkleber. Schön. Hast Du auch die Kinder dazu?
#248Authorneutrino (17998) 09 Feb 12, 18:17
Comment
Neutrino, die Aufkleber waren bestimmt nur die Karotte. Wie praktisch, gleichzeitig die Namen der Enkel in spe festgelegt, und dem Schwiegersohn ein Soll zum Erreichen gesteckt: Sophie-Solveig und Malte Maria müssen es mindestens werden ;-)
#249AuthorLady Grey (235863) 09 Feb 12, 18:22
Comment
Natürlich habe ich die Kinder dazu. Und die Namen selbst ausgesucht. Und mich sogar gegenüber meiner Frau durchgesetzt, was in Geschmacksfragen bei uns selten der Fall ist. Letztens haben wir ein Buch mit markierten potenziellen Namen gefunden und da war ich sehr froh, dass ich das letzte Wort hatte.

Wenn man sich überlegt, wie viele Aufkleber das Auto braucht: Lichttest, früher G-KAT, Autobahnvignetten, Umweltplaketten, Kindernamen, Auto-des-Jahres-19xx-Aufkleber, früher D oder DDR im Oval, wir-essen-zeitig, ...
#250AuthorCaptain Albern (744380) 10 Feb 12, 08:19
Comment
... und die ollen Kamellen, bei denen schon meine Oma einen Gähnkrampf bekam. Stellvertretend für viele: "Wenn du so b*mst, wie du parkst, kriegst du ihn nie rein".
#251AuthorGart (646339) 10 Feb 12, 08:23
Comment
Und natürlich "Abi 2000" (oder wann auch immer)
#252AuthorDragon (238202) 10 Feb 12, 09:24
Comment
Nicht zu vergessen "Wer das lesen kann, ist zu nah dran".
#253AuthorYps (236505) 10 Feb 12, 09:27
Comment
Ist ja eigentlich OT:
Autoaufkleber finde ich auch doof. Und die von Sardinia Ferries haben wir auch wieder "abgegnubbelt" (hübsches Wort). EINE Ausnahme: Wir haben einen von Car Talk (einige hier kennen bestimmt diese geniale Radioshow), auf dem steht "Drive now, talk later" mit einer telefonierenden Blondine (sorry). DEN finde ich gut. Nur: Nützen tut's auch nix.
#254Authorvirus (343741) 10 Feb 12, 09:40
Comment
Komische Namen: Wir haben unseren Hund "Indy" genannt.
#255Authorla.ktho (236390) 10 Feb 12, 09:41
Comment
Was ist an dem Hundenamen "Indy" jetzt komisch? Indiana Jones wurde nach dem Hund seines Vaters benannt.
#256AuthorRaudona (255425) 10 Feb 12, 10:34
Comment
Und wo der begraben liegt steht: "Fridjof der Kuscheltiere" auf einem Holzschild. Weiß jemand, ob das ein absichtlicher Verschreiber ist ?
#257AuthorCaptain Albern (744380) 10 Feb 12, 10:43
Comment
das komische an dem Namen is' ...der Hund heißt eigentlich Hubertus Konrad von Wassenrötter....da kommt gar ein I drin vor...


@257 ja
#258Authorkmx (237115) 10 Feb 12, 10:49
Comment
Nun zum großen Abschlußtest. Wer hat gut aufgepasst oder traut den Promis die bescheuertsten Namen zu? Der versuche hier sein Glück oder Wissen:

http://yahoo.quizaction.de/specials/promi-kinder/quiz

(Ich bin relativ schlecht und hatte nur 6 von 15 Fragen richtig)
#259AuthorHarri Beau (812872) 15 Feb 12, 23:20
Comment
Ich hatte 7 richtig. Aber wirklich gewusst nur eine (die mit Boris Becker), die anderen richtigen waren geraten. ;-)
#260AuthorAndiH (335362) 16 Feb 12, 08:24
Comment
11 Richtige - aber mehrfach einfach ins Blaue geraten...
#261AuthorYps (236505) 16 Feb 12, 08:32
Comment
Leute - eine Freundin hat mir gestern zu meiner größten Erheiterung einen Clip aus Stefan Raabs "Unser Star für Baku-Das Magazin" geschickt, da geht es um eine Familie, die sage und schreibe 14 Kinder und diese mit nachgerade klangvollen Namen bedacht hat:

Ulrike
Barbara (Vermutung Stefan Raab: Die sind adoptiert, da konnte man an den Namen nix mehr ändern...)
Samantha (gesprochen natürlich Zementa)
Angel ("Eeeenschl")
Xenia
Thore
Maja
Dwight
Chris Frank (dieser Name lebt vom dann noch folgenden Nachnamen der Familie: "Frank"...)
Odin Jens Junior
Dragon Dinoso Degen (Stefan Raab: "Von seinen Freunden liebevoll 3D genannt...")
Gandolf Merlin
Rambo Ramon Rainer
Hajo Donovan Benvenuto

Hammerhart. Unglaublich...
#262Authorsusanne133 (607830) 16 Feb 12, 09:06
Comment
Die Mutter dieser Kinder wurde dann gefragt, wie sie auf die Namen gekommen seien. Antwort: "Also - bei Hajo Donovan Benvenuto zum Beispiel - naja, Hajo hieß mein Fahrschullehrer, der Name hat mir schon immer gefallen [Anmerkung meinerseits: Ich glaub, die weiß gar nicht, dass "Hajo" eine Abkürzung ist..!], Donovan haben wir mal irgendwo gehört [Anmerkung meinerseits: "Try and catch the wind..."...] und Benvenuto hab ich im Internet gefunden, das ist Italienisch und heißt Willkommen, das passt doch!" Stefan Raabs Kommentar: "Das Kind hat ja echt noch Glück - "Im Internet gefunden"! Da hätte es schließlich auch "Google Firefox Mozilla" heißen können!"
#263Authorsusanne133 (607830) 16 Feb 12, 09:09
Comment
Der Standesbeamte, der Namen wie Dragon oder Rambo ohne mit der Wimper zu zucken registriert, hat aber auch eine Abmahnung verdient...
#264AuthorYps (236505) 16 Feb 12, 09:35
Comment
Wieso? Dass der Name dem Kindeswohl abträglich sei oder das Geschlecht nicht erkennen ließe müsste man erst mal schlüssig begründen.
#265AuthorCarullus (670120) 16 Feb 12, 10:05
Comment
Dabei is 'Rambo' soooo gut!

Wenn ich in der Datenbank irgendnen Dummy verschlagworten soll, dann immer mit Rambo!
Welcher Deutsche würde schon einen " RAMBO " ausliefern!?? ;)
#266Authorla.ktho (236390) 16 Feb 12, 11:16
Comment
Mir tun zwar die Kinder leid, die sich für den Rest ihrer Jugend anhören können, dass sich sogar Stefan Raab über sie lustig gemacht hat, aber lustig ist das leider trotzdem. :-)

"Dragon" ist übrigens nicht so eindeutig, das einschlägige LEOnid ist bekanntlich weiblich. Beim südslawischen Vornamen Drago wär das natürlich anders.
#267Authortigger (236106) 16 Feb 12, 11:44
Comment
Sollte es mir jetzt peinlich sein, dass ich im Quiz aus #259 12 Richtige hatte? War aber z.T. geraten.

Diese Familie mit den lustigen Namen kenne ich auch aus den EinsLive-O-Ton-Charts im Radio. "Odin Jens Junior" finde ich auch großartig, und diese R-Combo sowieso.

Es gibt da noch eine andere Familie, zu der Raab auch einen Clip hatte, da steht die Mutter an der Treppe und ruft ihre Brut. Ich glaube, eine "Zementa" war auch dabei, ein Kind hieß Jeremy-Pascal, den Rest weiß ich nicht mehr.

Edith dankt der Wikipedia. Nein, doch keine Zementa, sondern "Calantha" (Kelenta). Und Sylvana und Sarafina und Loredana und Sarah Jane und Lavinia und Estefania:
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Wollnys_%E2%80%93_Eine_schrecklich_gro%C3%9Fe_F...
#268AuthorDragon (238202) 16 Feb 12, 12:04
Comment
I got 10 right in the quiz. About of them 5 were not guesses.

@262 - I have a cousin called Donavon. It always reminds me of Jason Donavon.
#269AuthorSardonyx (848637) 16 Feb 12, 12:25
Comment

Arme Kinder. Bei den meisten dieser Vornamen weiß man gleich, in welchem Jahr das Kind geboren wurde, weil es sich um jeweils aktuelle Film- oder Romanhelden oder Popsternchen handelt, z. B.

Samantha (gesprochen natürlich Zementa)
Angel ("Eeeenschl")
Xenia
Thore [Wicki oder Hägar?]
Maja [Biene Maja]
Dwight[Dwight Schulz = Howling Mad Murdoch vom A-Team]
Chris Frank (dieser Name lebt vom dann noch folgenden Nachnamen der Familie: "Frank"...)
[war das nicht auch der Künstlername eines Schlagersängers?]
Odin Jens Junior ["Junior allein zu Haus"?]
Dragon Dinoso Degen [Dragon Heart ??; Dinoso ist ein Charakter aus einer US-Gerichtsmediziner-Serie]
Gandolf Merlin [selbst erklärend]
Rambo Ramon Rainer [selbst erklärend]
Hajo Donovan Benvenuto
[Hajo Trautschke aus SOKO Leipzig?]


Heute in der Zeitung:
Der deutsche Schauspieler Devid Striesow
#270AuthorLeseratz (238114) 16 Feb 12, 12:38
Comment
"Dragon" ist übrigens nicht so eindeutig, das einschlägige LEOnid ist bekanntlich weiblich. Beim südslawischen Vornamen Drago wär das natürlich anders.

Dragon war immerhin schon vor Jahrzehnten der Titelheld eines deutschstämmigen Conan-Abklatsches.
http://de.wikipedia.org/wiki/Dragon_%E2%80%93_S%C3%B6hne_von_Atlantis

Wenn ich in der Datenbank irgendnen Dummy verschlagworten soll, dann immer mit Rambo!

Ach ja, diese Datenbanken. Die einmal dazu führten, dass es im Adressbuch unserer Stadt einen Eintrag "Duck, Donald - Daisy" gab, wohnhaft unter der Anschrift des Einwohnermeldeamtes.

#271AuthorRestitutus (765254) 16 Feb 12, 12:47
Comment
#272Authortigger (236106) 16 Feb 12, 14:10
Comment
Weitere Zufallsfunde:

Kester
Orfeo
Daemon :-(
Silvana
Daphne
Barbro
Alienor
Marlina
Milona
Sunnhild
Merete
Nikolas
Nigella
Joellina
Bee ("Bienchen"?)
Leonella
Wiltrud
Winfriede
Araceli
#273AuthorLeseratz (238114) 16 Feb 12, 16:34
Comment
Was stört Dich an Daphne, Sunnhild, Nikolas, Meret (so kenn' ich das), Nigella (schöne Pflanze, allerdings nicht für deutschsprachige Babies!), Wiltrud und Winfriede?
Alles bekannte Namen, die man ohne Probleme aussprechen kann und die das Geschlecht unzweifelhaft erkennen lassen.
#274AuthorLady Grey (235863) 16 Feb 12, 16:39
Comment
weil es so schön passt
#275AuthorFeuerflieger (237951) 16 Feb 12, 16:47
Comment
Und Alienor ist eine alte Variante von Eleonor(e), also auch nichts Erfundenes.
#276AuthorLady Grey (235863) 16 Feb 12, 16:49
Comment
Was stört dich an Silvana? Das ist in slawischen Gegenden ein sehr häufiger Name. Wie z.B. Snezana und Bozena. Ich habe z.B. eine Kollegin namens Vladica, das ist zwar schwer auszusprechen, aber auch ganz hübsch.
#277Authortigger (236106) 16 Feb 12, 16:49
Comment
#278Authorweirdo (236636) 16 Feb 12, 18:13
Comment
tigger war schneller, weirdo ;o) (Siehe #272)
Ist aber auch beim zweiten Mal schön.
#279AuthorDragon (238202) 16 Feb 12, 18:18
Comment
Grmpf.
Und ich habe extra noch mal den Faden überflogen.
#280Authorweirdo (236636) 16 Feb 12, 18:21
Comment
Silvana gefällt mir. Genauso wie Loredana, Lavinia und Calantha aus Nr. 268.

"Sylvana war eine Märtyrerin unter dem römischen Kaiser Diokletian, die um 304 gestorben ist." http://de.wikipedia.org/wiki/Silvana

Zu Loredana: "von Luciano Zuccoli als Name der Heldin seines Romans 'L'amore di Loredana' (1908) erfunden; vielleicht angelehnt an den Familiennamen 'Loredan' eines alten venezianischen Patriziergeschlechts; 'Loredan' als Familienname stammt vom Namen des Ortes 'Loreo'". http://www.vorname.com/name,Loredana.html

"Lavinia ist in der römischen Mythologie die Tochter des Königs Latinus und der Amata."
http://de.wikipedia.org/wiki/Lavinia_%28r%C3%B6mische_Mythologie%29

Die gute Calantha sollte besser Kalantha geschrieben werden:
"as a girl's name is of Greek origin, and the meaning of Calantha is beautiful flower. From kalos anthos." http://www.thinkbabynames.com/meaning/0/Calantha

Ich denke, die Kalantha merke ich mir für eine Romanfigur.

#281AuthorRestitutus (765254) 16 Feb 12, 19:48
Comment
@#274 ff.:
Sorry, da hat das Leseratz bei #273 leider zu schnell auf 'Absenden' gedrückt und deswegen fehlt eine wichtige Anmerkung:

Die meisten dieser Namen finde ich ausgesprochen schön, klangvoll und ungewöhnlich. Außer Daphne und Silvana habe ich die meisten anderen in der Schreibweise vorher noch nicht gesehen.Vielen Dank für die etymologischen Erklärungen.

(OT: War Daphne nicht auch einer der 'Decknamen' der beiden Musiker im Film 'Manche mögen's heiß'? Die beiden nannten sich doch Daphne und Josephine.)

Mich wundert nur, dass jemand im deutschen Sprachraum seinen Sohn ernstlich Daemon tauft, dabei denke ich automatisch an Dämonen oder eine bekannte Batterienmarke.

Auch mit dem Vornamen Kester kann ich nach wie vor nichts anfangen; stammt er evtl. aus dem Niederländischen oder Skandinavien?
#282AuthorLeseratz (238114) 17 Feb 12, 10:00
Comment
Das elegante Loredana wird aber meist mit "Lori" abgekürzt, dann hat es mehr was von einem Papagei... (kenne zwei Loredanas / Loris)
#283Authorvirus (343741) 17 Feb 12, 10:03
Comment
*kicher*
*weirdobewink*
#284Authortigger (236106) 17 Feb 12, 10:14
Comment
Die gute Kalantha wird in dem Fall der Familie Wollny aber "Kelenta" ausgesprochen...

Und zu #270: Dinoso ist einer der Protagonisten bei Navy CIS.

Ich persönlich finde "Lavinia" ganz großartig, weil die Nähe zu "La lavastoviglia" oder "La lavatrice" irgendwie jetzt schon gegeben ist... :-)
#285Authorsusanne133 (607830) 20 Feb 12, 09:03
Comment
Nr. 283: Das denke ich auch über den kleinen Jakob in der Nachbarschaft.
#286AuthorRestitutus (765254) 20 Feb 12, 11:21
Comment
Ein paar Beispiele aus meiner erweiterten Bekanntschaft:

Nuria Malu

Jordis und Ryaan (sind Geschwister)
#287AuthorAbertawe (809721) 21 Feb 12, 11:58
Comment
Jetzt hab ich immer gedacht, das mittlere "Wiesengrund" von Theodor Wiesengrund Adorno sei ein zweiter Vorname, und wie ich mich bei Wikipedia vorher vergewissere, komm ich drauf, dass das sein eigentlicher Nachname war... Selbst als Vorname wäre "Wiesengrund" aber immer noch schöner gewesen als ein Großteil der hier angeführten Vornamen, von Frommhold bis Rambo.
#288AuthorGart (646339) 21 Feb 12, 19:49
Comment
#270: "Hajo Donovan Benvenuto [Hajo Trautschke aus SOKO Leipzig?]"

Oder friesisch: "Hai, Haie, Haio, Hajo, Hayo. Friesische Kurzformen von meist Hagen." (http://www.beliebte-vornamen.de/lexikon/h-mann ). Obwohl, in der Kombination mit den anderen Namen eher unwahrscheinlich (wer hierherum seinem Sproß den Namen gibt, bleibt dann oft auch bei den weiteren beim Friesischen oder klassisch Deutschen).
#289AuthorGuggstDu (427193) 21 Feb 12, 21:07
Comment
Theodor Wiesengrund Adorno
... und warum hat er dann den schönen Namen 'Wiesengrund' zeitlebens so gschamig abgekürzt?

Clorinda bzw. Chlorinda (Schreibweise unbekannt)
Orfeo Souris
Berta Hanna Lina
Lygia (stammt meines Wissens aus dem Film 'Quo Vadis')
Dee Dee (wenn's denn keine Abkürzung war)
Finnja
#290AuthorLeseratz (238114) 23 Feb 12, 14:01
Comment
No weil er so leuchtend jüdisch ist. Adorno klingt nun wirklich runder...
#291Authortigger (236106) 23 Feb 12, 14:11
Comment
Ich weiß nicht, ob es schon jemand erwähnt hat, ich habe es jedenfalls heute in der Zeitung gelesen:
Nicolas Cage hat seinen Künstlernamen (eigentlich heißt er ja Coppola) nach einer Comicfigur gewählt. Schlimm finde ich aber: seinem jüngsten Sohn hat er den "Geburtsnamen" von Superman angehängt, Kal-El heißt der arme Kerl.
#292AuthorIrene (236484) 24 Feb 12, 08:12
Comment
Bei der ersten Show von unser Star für Baku wurde als Gewinner unter den Anrufern ein gewisser Fritz Blitz aus Schmitzenhausen eingeblendet.

Leider hat sich dann kurze Zeit später herausgestellt, dass es ein Dummy war.
#293AuthorCaissa - die Schachgöttin (225192) 24 Feb 12, 10:01
Comment
Leider hat sich dann kurze Zeit später herausgestellt, dass es ein Dummy war.

Der Anrufer war der Dummi, denn hätte er mit seinem echten Namen angerufen wäre er ein Gewinner gewesen!

#259: Hieß der Präsident tatsächlich 'S' mit Vornamen? Wie kommt denn so etwas?
#294AuthorPuppengesicht (807439) 24 Feb 12, 10:39
Comment
Was halten die Leoniden von diesen Namen:

Birke
Biene
Lysandra
Leandra
Naukia
Marlin
Marion (als Bubenname)
Malina
Falkon
Anneke
Khema
Calliopa (Schreibweise unbekannt)
Rufus
Dela
Sabella
Ermelinda

Einige der Namen sind zwar sehr schön, aber hier in Süddeutschland doch eher ungewöhlich.

Wie findet ihr denn die Namen der gestern geborenen schwedischen Prinzessin:
Estelle Silvia Ewa Mary

#295AuthorLeseratz (238114) 24 Feb 12, 14:09
Comment
Mit Vornamen, die auch eine Pflanze, ein Tier o.ä. sind, habe ich persönlich einige Schwierigkeiten (Birke, Biene, Iris, hier in F gibt es auch noch Clémentine, Prune...). Naukia erinnert zu sehr an ein Handy (vor allem frz. ausgesprochen), Sabella hört sich nach verschnupfter Margarine an. Lysandra, Leandra, Rufus sind m.E. normale, wenn auch eher seltene Namen. Anneke ist in Skandinavien völlig normal, Malina ebenfalls glaube ich.

Estelle ist hier in F ebenfalls gang und gäbe, stört mich gar nicht. Silvia ist ja die Oma, Ewa wird die schwedische Schreibweise sein und Mary ist bestimmt auch irgendeine Urahnin der Kleinen.
#296AuthorYps (236505) 24 Feb 12, 14:51
Comment
Estelle ist ja eigentlich ganz hübsch, jedenfalls völlig Chantalismus-unverdächtig bei diesem Kind - obwohl es einen Fitnesstrainer zum Vater hat. :-)
Leider muss ich dabei immer an Estelle Getty denken, die "Sophia" aus den Golden Girls... (Gott hab sie selig.)
#297Authortigger (236106) 24 Feb 12, 14:54
Comment
Ich bastle mal 'nen neuen Faden.
#298AuthorYps (236505) 24 Feb 12, 14:56
Comment
#299AuthorYps (236505) 24 Feb 12, 15:04
Comment
und Mary ist bestimmt auch irgendeine Urahnin der Kleinen
Entweder das, oder die Patentante sitzt in Dänemark ;o)

"Birke" ist mir als Vorname nicht geläufig, ich kenne nur Birt(h)e, finde ich nicht sonderlich schön. Tut aber auch nicht weh.
"Biene" ist ein Kurz-oder Kosename für "Sabine", muss man auch nicht mögen. Lysandra und Leandra sind eher ausgefallen, aber nicht unbedingt kevinistisch, Naukia kenne ich gar nicht, ich weiß nicht, was ich davon halten soll.
Marlin ist eine unglückliche Mischung aus Marvin und Marlon. Schwer kevinismusverdächtig.
Marion ist hier in Deutschland ein Mädchenname. In anderen Ländern heißen Jungs so, siehe John Wayne.
Malina klingt ganz hübsch, auch wenn ich mein Kind wohl nicht so nennen würde; wo kommt das her? Norden oder Osten?
Falkon habe ich ebenfalls noch nie gehört, bist Du sicher, dass das mit "k" geschrieben wird? Falk dagegen schon, das gehört auch in die Kategorie "Ausgefallen und nicht mein Fall, aber nicht kevinistisch.
Anneke ist völlig normal, auch wenn Annika noch etwas häufiger vorkommt.
Khema - ist das arabisch o.ä.? Damit kann ich nichts anfangen, aber wenn der Name zur Herkunft des Kindes passt, warum nicht.
Calliopa - Ist Kalliope nicht eine Göttin oder Muse oder Ähnliches? Sollte mal wieder die Sagen des klassischen Altertums lesen... Stürt mich nicht, würde ich aber auch nicht aussuchen.
Rufus: Völlig normaler, wenn auch seltener Name.
Dela: Kenne ich nicht. Eine Delia ist mit mir zur Schule gegangen, und Della würde ich in den USA verorten, aber Dela? Hm.
Sabella fehlt ein "I" am Anfang, dann wird's schön.
Ermelinda: Spanisch? Portugiesisch? Auch hier gilt: Wenn's zur Herkunft des Kindes passt, warum nicht?



Edit: Uuups, gut, dass Yps aufgepasst hat!
#300AuthorDragon (238202) 24 Feb 12, 15:09
i Only registered users are allowed to post in this forum