äÄöÖüÜß
Lautschrift
Deutsch
Monophthonge
ɛɪɔɶøʏ
Diphthonge
au̯ai̯ɔʏ̯
Konsonantensystem
çʤŋʃʀʁʒ
Englisch
Monophthonge
ɛɜɪɔʊəɑɐɒæ
Konsonantensystem
ŋθʃʒçʍɹɻɫɾ
Diakritische Zeichen
ˈː
 
NEU
leo-ende

TopicKomma in englischem Satz11 replies    
Comment
Mein ebenso wie ich muttersprachlich deutscher Koautor udn ich streiten uns immer wieder über die (Nicht-)Existenz einer Kommaregel für englische Sätze, in denen irgendetwas am Satzanfang vor dem Subjekt steht. Ich bin der Meinung, dass da meistens eher kein Komma steht (außer z.B. bei "However" oder "Nevertheless"). Mein Koautor ist dagegen der Meinung, dass immer ein Komma stehen muss, wenn irgendetwas vor dem Subjekt steht. Die beiden aktuellen Streitfälle sind
"Here(,) we show" und
"Recently(,) it has been shown".
Mein (sachlich nicht begründbares) Gefühl sagt im ersten Fall kein Komma, weil das irgendwie den Satz unterbricht. Im zweiten kann (von meinem Gefühl her) eins stehen, muss aber nicht. Google bringt mir Belege für beides, das müssen aber keine Muttersprachler sein. Wie sehen das die Muttersprachler hier, bzw. gibt es eine Regel?

Disclaimer: Ich habe im Forum gesucht. Vielleicht habe ich nicht die richtigen Suchbegriffe gefunden, aber zu dem Komma-Problem habe ich keinen Faden gefunden.
AuthorMondschaf (244271) 23 Feb 12, 14:34
Comment
Das Englische versucht, mit so wenigen Kommata auszukommen wie nur möglich. Insofern gebe ich dir im Prinzip recht:

Here we show ...
Recently it has been shown ...

etc.
#1Authordude (253248) 23 Feb 12, 14:37
Comment
Danke!
#2AuthorMondschaf (244271) 23 Feb 12, 14:52
Comment
Dazu soll evtl. gesagt sein, dass es im Englischen im Prinzip eigentlich keine festen Kommaregeln gibt. Kommata wären also nicht unbedingt falsch, doch lesen sich die Beispielssatzteile mMn. leichter ohne.
#3Authordude (253248) 23 Feb 12, 15:00
Comment
Ich kann nur das Online Writing Lab der Purdue University empfehlen. Zu Kommata gibt es sehr wohl ziemlich präzise Empfehlungen:
http://owl.english.purdue.edu/owl/resource/607/1/
#4Authortigger (236106) 23 Feb 12, 15:12
Comment
Danke, tigger! So eine Seite hatte ich gesucht, aber nichts so richtig Überzeugendes gefunden. Jetzt habe ich ein Lesezeichen gesetzt ("gebookmarkt" las sich dann doch zu scheußlich).

Vermutlich genau auf diese Regel beruft sich mein Koautor:
"2. Use commas after introductory a) clauses, b) phrases, or c) words that come before the main clause."

dude, ich erinnere mich noch gut, als unsere Englischlehrerin mal eine "eigentlich gibt es fast keine Regeln, die ist aber wirklich allgemeingültig"-Regel erklärt hat, um danach einen Text aus der NY-Times auszuteilen, wo genau diese Regel nicht eingehalten wurde.
#5AuthorMondschaf (244271) 23 Feb 12, 15:23
Comment
Genau, die Seite hab ich auch von meiner Englischlehrerin. Kann ich nur empfehlen, wurde schon von einer AE-muttersprachlichen Kollegin für meine Zeichensetzung gelobt. *g*
#6Authortigger (236106) 23 Feb 12, 15:28
Comment
Maybe I expressed myself the wrong way. Yes, there are certain rules concerning commas, b=such as the introductory clause rule, etc. But in this context, I don't see the need for commas. If I turned the words around, there would be no need for commas:

It has recently been shown that ...

e.g. On the other hand, with words like "however," a comma is needed regardless:

However, we show here ...
Here, however, we show ...
We, however, show here ...
etc.
#7Authordude (253248) 23 Feb 12, 15:35
Comment
Na dann bist du dir ja einig mit der Purdue-Eule, und wir Deutschsprachigen können's uns so merken. :-)
#8Authortigger (236106) 23 Feb 12, 15:38
Comment
dude, das war gar nicht als Kritik gemeint. Das war nur die Anekdote, die mich lehrte, selbst an die (ca.) 3 "definitiven" Kommaregeln nicht zu glauben. Bei "however" und "nevertheless" werde ich aber weiterhin welche setzen.

Danke noch mal für die Erläuterungen. Deine Einschätzung zeigt mir, dass ich meinem Gefühl weiter trauen kann. Ich habe die Kommas jetzt gestrichen, nach der nächsen Überarbeitung habe ich sie wieder, da ich Erstautor bin, werde ich sie wieder streichen. Und mit etwas Glück haben wir vor der Einreichung der letzten Revision Geld für ein Lektorat übrig.
#9AuthorMondschaf (244271) 23 Feb 12, 15:41
Comment
Ich habe das nicht als Kritik aufgefasst, Mondschaf. :-)

Edit: und die Purdue-Eule kenne ich nicht. :-
#10Authordude (253248) 23 Feb 12, 15:42
Comment
Purdue-Eule (owl wie online writing lab): Der Link von tigger in #4. Immer schön, wenn man was hat, worauf man sich berufen kann. Dann muss man auch seltener die leos um Rat anrufen!
#11AuthorMondschaf (244271) 23 Feb 12, 15:52
i Only registered users are allowed to post in this forum