äÄöÖüÜß
Lautschrift
Deutsch
Monophthonge
ɛɪɔɶøʏ
Diphthonge
au̯ai̯ɔʏ̯
Konsonantensystem
çʤŋʃʀʁʒ
Englisch
Monophthonge
ɛɜɪɔʊəɑɐɒæ
Konsonantensystem
ŋθʃʒçʍɹɻɫɾ
Diakritische Zeichen
ˈː
 
leo-ende

TopicKuriose Wörter300 replies    
Comment
Und "schön" - nun ja, in der Chemie gibt es viele interessante Namen, mir gefiel z.B. die Shikimisäure immer gut, oder Phenolphthalein, aber sind das wirklich in sich schöne Wörter? (Dragon, #154 aus "Schöne Wörter")

Für mich sind das einfach "kuriose" Wörter, daher der Titel dieses neuen Fadens.

Mein Beitrag: Phalanx, die ich heute wieder in der Stuttgarter Zeitung gefunden habe:

Die Phalanx der Gerechten und Selbstgerechten, der politisch Tadellosen und Tugendsamen schoss sich auf Joachim Gauck ein. (Sibylle Krause-Burger, StZ, 6.3.12, S. 4).

http://de.wikipedia.org/wiki/Phalanx

AuthorStravinsky (637051) 06 Mar 12, 15:43
Comment
Das hier finde ich kurios: Parabidiminished rhombicosidodecahedron

related discussion: Wortungetüme
#1AuthorHarri Beau (812872) 06 Mar 12, 16:15
Comment
hemidemisemiquaver
#2Authoreastworld (238866) 06 Mar 12, 16:25
Comment
Der korrekte Plural von Sphinx: Sphingen.
#3Authortigger (236106) 06 Mar 12, 16:26
Comment
Kukuxumusu

Stravinsky, Du trägst übrigens selbst gar nicht wenig davon mit dir rum ;-)
#4AuthorSelima (107) 06 Mar 12, 16:29
Comment
@4:

Hihi, genau - so klingt der Satz "Die Kuckucksuhr muss aufgezogen werden" nach der siebten Mass Bier :-P
#5AuthorWoody 1 (455616) 06 Mar 12, 16:48
Comment
@4: Was heißt das ? Das steht bei meinen Kindern auf dem Essgeschirr.
#6AuthorCaptain Albern (744380) 06 Mar 12, 17:51
Comment
@ #1

I happen to know what a rhombicosadodecahedron is, but 'parabidiminished'? There I'm stumped.
#7Authorescoville (237761) 06 Mar 12, 17:51
Comment
@7: Hier http://www.uwgb.edu/dutchs/symmetry/johnsonp.htm wird die Terminologie erklärt.
#8AuthorDritte_Schicht (804716) 06 Mar 12, 18:10
Comment
#6: bei mir steht's auf dem T-Shirt. Ich weiß nur, daß es baskisch ist.

Aha - und Wikipedia meint, es hieße "Kuß eines Flohs" ... Lustiger Name für einen T-Shirt-Produzenten ;-)
#9AuthorSelima (107) 06 Mar 12, 18:15
Comment
Reziprozität
#10AuthorYora Unfug (694297) 06 Mar 12, 18:23
Comment
Und hier die Erklärung von den Leuten, die es wissen sollten: http://www.kukuxumusu.com/index.php/en/quienes-somos/que-es/nombre
#11AuthorRussisch Brot (340782) 06 Mar 12, 18:35
Comment
Der Popocatépetl ist einer der sog. Zwillingsvulkane in Mexiko; sein kleiner Bruder ist der Iztaccíhuatl ...
#12AuthorBraunbärin (757733) 06 Mar 12, 20:23
Comment
do football fans know that the classic football form is a truncated icosahedron ?
#13Authormikefm (760309) 06 Mar 12, 21:08
Comment
türkisch Müdürlüğü, bedeutet offenbar "Behörde". Und wo Braunbärin schon Mechiko anspricht, dieser topografische Name sieht auf Deutsch schon recht niedlich aus: http://home.fotocommunity.de/rlubi/index.php?id=5061&d=12971291 Ein anderer topografischer Name mit einer einzigartigen Vokalmelodei ist die Arbeiterstrandbadstraße in Wien.

@OP: Wiar ein Phönix stehma da, den s' nicht durchbrechen wern, dementsprechend — mir san mir und Österreich wird auferstehn wie ein Phalanx ausm Weltbrand sag ich! (Kraus, ehschowissenwo)
#14AuthorGart (646339) 06 Mar 12, 21:11
Comment
Pseudosphärische Traktrix
Pentagondodekaeder
Regular hexadekachoron
Parallelepiped
runcitruncated tesseract
eineindeutig


#15AuthorRestitutus (765254) 06 Mar 12, 21:46
Comment
Wiar ein Phönix stehma da, den s' nicht durchbrechen wern, dementsprechend — mir san mir und Österreich wird auferstehn wie ein Phalanx ausm Weltbrand sag ich! (Kraus, ehschowissenwo)

LOL! Liest sich wie ein typischer Fußballerspruch, als da wären:

Ich lerne doch nicht Französisch für die Spieler, wo die Sprache nicht mächtig sind. (M. Basler)

Die drei Punkte sind besser als in die Hose gschissen. (F. Beckenbauer)
#16AuthorStravinsky (637051) 06 Mar 12, 23:50
Comment
heute gefunden, dreimal hingeguckt: Analysevideo
irgend etwas stimmt mit dem Wort nicht, es sieht vage unanständig aus, oder?
#17AuthorSpinatwachtel (341764) 07 Mar 12, 08:18
Comment
frustoconical: frustrierter Komiker

Konjunktivitis: mit sehr viel Hätte, Wenn und Aber

Ouija: deutsch-französisches Hendiadyoin
#18Authorafterhours (758017) 07 Mar 12, 09:18
Comment
#17 "Analysevideo"


- "Aftermieter" is in the same category...
#19Authormikefm (760309) 07 Mar 12, 09:39
Comment
#19: Ich finde "Afterwissenschaft" noch besser. Nein, es ist nicht die Proktologie gemeint.
#20AuthorGart (646339) 07 Mar 12, 09:55
Comment
Wieder ein P-Wort aus der Stuttgarter Zeitung, das ich (*schäm*) nachschlagen musste:

Wulff ist kein Paria
(StZ, 7.3.12, S. 3)

http://de.wikipedia.org/wiki/Paria
#21AuthorStravinsky (637051) 07 Mar 12, 11:09
Comment
Nein, unterprivilegiert ist er sicher nicht.
#22AuthorHarri Beau (812872) 07 Mar 12, 11:28
Comment
noch ein lustiger Fund:
"Zuerst schreibt er alles auf, was für die Comicidee wichtig sein könnte."

Ist das transkribiertes Japanisch , die Antwort auf Konichiwa?

... aber ich habe ja schon Probleme, bei Comicheft nicht chef zu lesen in der Mitte...

#23AuthorSpinatwachtel (341764) 14 Mar 12, 10:02
Comment
Warum betont man eigentlich Analyse auf dem y und Analysis auf dem zweiten a ? Ich fand das damals ziemlich unanständig von unserer Frau Lehrerin.
#24AuthorCaptain Albern (744380) 14 Mar 12, 10:58
Comment
@24: unanständig wird es erst, wenn man es abkürzt.

Kurios finde ich das Wort "Spontaneität". Wie spricht man das überhaupt aus? ...ei... oder ...e-i... ?
#25Authormordnilap (835133) 14 Mar 12, 11:12
Comment
Warum betont man eigentlich Analyse auf dem y und Analysis auf dem zweiten a ? Ich fand das damals ziemlich unanständig von unserer Frau Lehrerin.


Aus dem gleichen Grund, aus dem sie zwar keinen ArithmeTICK, aber einen MathemaTICK hat.

#26AuthorRestitutus (765254) 14 Mar 12, 11:14
Comment
Also zum Einen finde ich nahezu sämtliche medizinische Fachausdrücke kurios. Sei es nun Acetylsalicylsäure, Tetrahydrocannabinol, Desoxyribonukleinsäure, usw... Das sind alles Begriffe, die sich hervorragend für Galgenmännchen eignen. *g*

Ansonsten fällt mir noch ein:
- semipermeabel
- Quark und Quarks (lecker und unheimlich ^^)
- ...

Hm, irgendwie sind doch alle Fachbegriffe kurios, sofern sich diese vom allgemeinen Sprachgebrauch unterscheiden.
#27AuthorPete (236888) 14 Mar 12, 11:51
Comment
semipermeabel ist toll! Das Verleser- / Vertipperpotential ist ja unglaublich, bei so einem kleinen Wort...
#28AuthorSpinatwachtel (341764) 14 Mar 12, 12:12
Comment
Apropos Quarks:

There are six types of quarks, known as flavors: up, down, strange, charm, bottom, and top.

http://en.wikipedia.org/wiki/Quark

#29AuthorStravinsky (637051) 14 Mar 12, 12:15
Comment
@#29: Herrliche Definition. Klingt wie ein Zauberspruch (charm) von Septimus Heap.

Dimethylphenyl... (Karl Valentin: In der Apotheke)
Inkompatibilitätserklärung
Desoxribonukleinsäure
Desintegrationsplattform
(so wurde allen Ernstes der spätere 'Transporterraum' nach der Erstausstrahlung der alten s/w-Enterprise-Folgen in der deutschen Presse einmal bezeichnet - Zufallsfund bei der Recherche für eine Hausarbeit zu einem völlig anderen Thema)

Maus-Haus bzw. Mouse House = ein Kunstfellüberzug für die PC-Maus, mit Mauseohren, Nase und Mund bestickt und mit einem Drahtbrillengestell verziert.


#30AuthorLeseratz (238114) 14 Mar 12, 13:27
Comment
yottameter (Ym) = 10^24 m

yoctometer (ym) = 10^-24 m

(Towards the two ends of the scale in this presentation:)
http://apod.nasa.gov/apod/ap120312.html
#31AuthorStravinsky (637051) 14 Mar 12, 21:19
Comment
da schreib ich Euch doch auch noch hier den Spartakiadeeid hin, den ich schon unter Wortungetümen angeführt habe. Kurios ist das Wort aber auch.
#32AuthorPaperweight (298297) 14 Mar 12, 21:41
Comment
Kurios für mich ist kreieren und besonders dessen Partizip kreiert, weil ich es noch nie im ersten Anlauf richtig gelesen habe.

Das liegt aber bestimmt auch daran, dass es in meiner Heimat ein schlittenähnliches Gefährt gibt, mit dem man sich durch das Watt bewegen kann, und das als Kreier (mit "ei" gesprochen) bekannt ist.
#33Authorfrischwasser (689006) 15 Mar 12, 09:46
Comment
Also zum Einen finde ich nahezu sämtliche medizinische Fachausdrücke kurios. Sei es nun Acetylsalicylsäure, Tetrahydrocannabinol, Desoxyribonukleinsäure, usw...
Das sind für mich keine medizinischen Fachausdrücke, sondern (in meinen Chemikeraugen normale) Namen chemischer Verbindungen. Zu "medizinischen Fachausdrücken" würde ich z.B. das hier zählen:
related discussion: Infundibulotomie
oder Poliomyelitis, Bradykardie, Bovine Spongiforme Encephalopathie...

Die finde ich allerdings auch nicht unbedingt "kurios", vieles kann man sich ja auch herleiten.

@30: Dieses "Dimethylphenyl-" hattest Du schon im anderen Thread genannt. Scheint also ein Sketch von Karl Valentin zu sein, der Dich sehr beeindruckt hat ;o) Es kann sogar sein, dass das, womit ich in der Threaderöffnung zitiert wurde, meine Reaktion genau auf dieses Dimethylphenyl- war, dafür müsste ich dort nochmal nachlesen.
Und in Deiner "DNA" fehlt ein "y": Desoxyribonucleinsäure. Pete hat's weiter oben richtig geschrieben (ob c oder k ist Geschmackssache).


#33 kann ich mich dagegen anschließen. Den Schlitten kenne ich zwar nicht, aber über "kreieren" stolpere ich beim Lesen trotzdem fast immer.

Es gibt auch ein englisches Wort, das ich früher immer falsch gelesen habe, ich komm bestimmt nachher drauf. Das ist für mich ebenfalls kurios.
#34AuthorDragon (238202) 15 Mar 12, 10:10
Comment
@Dragon:
Stimmt, bei DNA fehlt das y, das Wortungetüm ist eben eine Tippfehlerfalle.
Den Karl-Valentin-Sketch (und noch ungefähr 10 weitere) haben wir einmal im Deutschunterricht auswendig gelernt und auf verschiedene Art vor Publikum aufgeführt.
Sowas bleibt einem einfach im Gedächtnis.
#35AuthorLeseratz (238114) 15 Mar 12, 10:29
Comment
Hält man Bücher, die man zwar im Sitzen, nicht aber an einem Tisch liest, wirklich auf den Knieen? Ich habe das mal wo so gesehen, aber es käme mir logischer vor, hielte man es auf den Knien. Seltsamer als diese Vokalhalde sieht nämlich nur das (korrekte) französische créée ("geschaffen", in einem weiblichen Kontext) aus.
#36AuthorGart (646339) 15 Mar 12, 10:44
Comment
Lies das Buch halt im Urlaub auf Krk, dann gleicht sich der Überhang an Vokalen wieder aus.
#37AuthorSector 7G (253579) 15 Mar 12, 10:51
Comment
#36: Laut Duden schrien sie auf den Knien.
#38AuthorStravinsky (637051) 15 Mar 12, 10:52
Comment
@36: "Vokalhalde", sehr schön. Ich finde ja auch Folgen aus Einzelvokalen und Diphthongen oder gar aufeinanderfolgende Diphthonge sehr nett: Stauende, Neuausrichtung, Breieimer...
#39AuthorDragon (238202) 15 Mar 12, 10:59
Comment
Eieieiei:
churn drilling rig [tech.] = die Meißelseilfreifallbohranlage
#40AuthorHarald S (236719) 15 Mar 12, 12:13
Comment
Vor Jahren wurde mal das Wort Borschtschgschlader offiziös zur weitläufigsten Konsonantenzusammenballung der deutschen Sprache erklärt.
#41AuthorGart (646339) 15 Mar 12, 12:32
Comment
awkward ist auch komisch, w-k-w? W and K should not be seen / without a vowel in between.
#42AuthorSpinatwachtel (341764) 15 Mar 12, 12:36
Comment
Borschtschgschlader Was'n das?
Borschtsch ist diese russische Rote-Bete-Suppe (soviel zu "deutsche Sprache"), da komme ich noch mit, aber "gschlader"? Das ist doch wieder so ein Austriazismus, den nördlich des Weißwurstäquators keiner versteht, oder?

Bei "awkward" gebe ich Dir recht, Spinatwachtel.

Mir ist auch wieder eingefallen, welches englische Wort ich immer falsch gelesen habe: misled. Klang in meiner Vorsellung immer ungefähr wie "mild", weil ich in der Mitte eben "isle" gelesen habe. Irgendwann war dann auch mir klar, dass das in Wahrheit von "to mislead" kommt.
#43AuthorDragon (238202) 15 Mar 12, 13:21
Comment
Gestern abend auf einer Werbetafel entdeckt: Leasingrückgabewagenkäufer - noch Fragen?

#44AuthorLeseratz (238114) 21 Mar 12, 14:20
Comment
#45Authormanni3 (305129) 21 Mar 12, 16:41
Comment
#41,43: Da fände ich Hirschschaschlik schon besser..oder Hirschschnitzel, da Schaschlik eigentlich genauso russisch ist wie Bortschtsch.
#46AuthorYora Unfug (694297) 21 Mar 12, 16:56
Comment
W and K should not be seen / without a vowel in between

This steadfast rule is in an awkward position.
#47AuthorOhrenkneifer (807118) 21 Mar 12, 17:05
Comment
Bei "awkward" gebe ich Dir recht, Spinatwachtel.

Dazu biete ich noch den aarkvard an.

#48AuthorRestitutus (765254) 21 Mar 12, 18:48
Comment
Are you thinking of aardvark? That one is in a lot of children's books.

@Dragon: It was held against me for years afterward, with wholly disproportionate and unfair laughter, that I once as a child read 'misled' out loud as 'mizzled.' (And 'recipe' to rhyme with 'snipe' ...)
#49Authorhm -- us (236141) 21 Mar 12, 21:28
Comment
#50Authorno me bré (700807) 21 Mar 12, 22:35
Comment
Kennt ihr das einzige Wort in der deutschen Sprache, das man nicht falsch schreiben kann? Ob Gingko oder Ginkgo oder Ginko - da sowieso keiner weiß, wie es richtig heißt, ist alles erlaubt.
#51AuthorRestitutus (765254) 22 Mar 12, 08:56
Comment
Verständlichkeitsverhinderungsverstärkungsbegrifflichkeit (gemeint ist "Amtsdeutsch")

gehört bei: Capriccio, BR 3, 22.03.12, als satirische Bemerkung
#52AuthorLeseratz (238114) 23 Mar 12, 13:14
Comment
#51: Den "Baum mit Blätter wie Füße von Ente" kenn ich nur als Ginkgo (Ginkgo biloba). Stammt die Schreibweise Gingko aus den Foren der Hobbygärtner oder wer benutzt oder erlaubt diese Schreibweise?
#53AuthorHarri Beau (812872) 23 Mar 12, 13:19
Comment
Duden: Ginkgo, Ginko

(Ginkgo ist als Vorzugsvariante gelb unterlegt.)
#54AuthorStravinsky (637051) 23 Mar 12, 13:23
Comment
gestern in einer Besprechung des Films "Die Tribute von Panem" gelesen:
Gesellschaftshaft

schaft-schaft? shaft-shaft? Ich glaube, sie meinten eigentlich Sippenhaft, kamen aber nicht drauf...
#55AuthorSpinatwachtel (341764) 23 Mar 12, 14:35
Comment
Im Gegensatz dazu findet bei den Gymnospermen mit Ausnahme von Gingko biloba, wo noch frei bewegliche Spermatozoide existieren, die B. in analoger Weise statt, nur dass der Pollenschlauch direkt auf der Mikropyle der Samenanlage auskeimt und lediglich eine der beiden Spermazellen die B. vollzieht, wohingegen die zweite abstirbt.
http://www.wissenschaft-online.de/abo/lexikon/biok/1367

[358] Gingko (G. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Taxineae, Monocle, Polyandrie L. Einzige Art: G. biloba (Salisburia adiantifolia Smith) in Japan; Baum mit auffallenden hellgrünen, zweilappigen, fast rhomboidalen Blättern, mandelartigen Fruchtkernen, häufig zum Nachtisch auch zubereitet als Gemüße genossen.
http://www.zeno.org/Pierer-1857/A/Gingko

http://www.woerterbuch.info/deutsch-englisch/uebersetzung/gingko.php

http://www.jameda.de/elsterwerda/apotheken/gingko-apotheke/uebersicht/7086549300...

http://www.hs-ulm.de/Studium/UlmerModell/Maschinenwesen/Gingko/

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/gehirnleistung-gingko-verbessert-das-...

Ginkgo ..., also spelled gingko

http://en.wikipedia.org/wiki/Ginkgo_biloba

http://www.new-video.de/film-the-legend-of-gingko-2-the-gingko-bed/

Und Goethe schrieb Gingo.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gingo_biloba
#56AuthorRestitutus (765254) 23 Mar 12, 14:35
Comment
Und Goethe schrieb Gingo.

Goethe was a gringo.
#57AuthorStravinsky (637051) 23 Mar 12, 14:46
Comment
Sehr kurios. Agalinis!!!
#58AuthorHarri Beau (812872) 23 Mar 12, 14:53
Comment
Ich finde Rhomboidität sehr schön...
#59Authormike.be (324545) 23 Mar 12, 14:55
Comment
Threaderöffnung (vgl. #34)

Theater-Eröffnung?
Tetraeder-öffnung?

liest sich für mich sehr kurios...
#60Authordreadful_tin_thing (850803) 23 Mar 12, 15:04
Comment
Siegerimage

Ist hier gerade als Anfrage eingegangen...musste ich ein paarmal lesen um's zu verstehen. Und gerade habe ich ein schönes Wort in einem anderen Faden gefunden:

geschlechtergerecht
#61AuthorYora Unfug (694297) 23 Mar 12, 16:36
Comment
Heute beim Einkaufen gesehen, dann aber doch links liegen gelassen:

Kammmuschelfleisch in Dosen.
#62AuthorHarri Beau (812872) 23 Mar 12, 17:31
Comment
#62: Klingt putzig...erinnert mich an die Wawuschels mit den grünen Haaren.
#63AuthorYora Unfug (694297) 23 Mar 12, 17:35
Comment
Oder an ein Dictionary: Kamuffel

#56: Nochmals zum Dictionary: Ginkgo
diese Schreibweise ist in D korrekt, alternativ auch (seltener) Ginko. Hier ist die Etymologie erklärt und warum er nicht Ginkyo heißt: http://wolfgangmichel.web.fc2.com/serv/ek/amoenitates/ginkgo/ginkgo.html

Goethe hatte als Dichter eine wunderbare Freiheit: "Die Schreibung „Gingo“ wählte Goethe in der Erstfassung bewusst, um dem Titel den harten Konsonanten „k“ auszusparen."http://de.wikipedia.org/wiki/Gingo_biloba
#64AuthorHarri Beau (812872) 24 Mar 12, 00:11
Comment
Hat eigentlich jemand (vielleicht in anderen Threads) schon "Muggle" erwähnt? Irgendwie ja auch reizend...

"Zehensandale" finde ich auch - äh - seltsam. Trotzdem, es muss ja nicht immer "flip-flop" sein. :)

Die Chemie bietet natürlich eine breites Jagdgebiet: Ich mochte organische Chemie zwar nie, aber die Tschitschibabin-Reaktion blieb mir im Gedächtnis...
#65Authorvirus (343741) 24 Mar 12, 08:51
Comment
Das erinnert mich an den Flow-Effekt, für den sich, obwohl oft assoziiert mit dem Namen seines Erforschers, nie die Bezeichnung Csikszentmihalyi-Effekt durchgesetzt hat – warum wohl nicht?

(Der Name des amerikanischen Forschers ungarischer Abstammung Mihály Csíkszentmihályi gibt in Psychologie-Seminaren immer wieder Anlass zu heiterem Aussprache-Raten. Er selbst empfahl angeblich als Merkhilfe den Satz "Chicks sent me high".)
#66AuthorCro-Mignon (751134) 24 Mar 12, 10:37
Comment
Das ist ja fast so schön wie die Mohorovičić-Diskontinuität!

Wie kompliziert die Sache mit dem Gin(g/k)(k/g)o tatsächlich ist, zeigt dieser Text:
http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/PHY_1_1_0047-0052.pdf
#67AuthorRestitutus (765254) 24 Mar 12, 12:22
Comment
Heute begegnete mit das wunderbare Wort Phtheiristik.

Viel Spaß beim Herausfinden, was es bedeutet. Hinweis: Verbreiteter Kindergarten- und Schulsport, der Lehrer zu hysterischen Ausfällen veranlasst.
#68AuthorRestitutus (765254) 25 Mar 12, 17:17
Comment
... wahrscheinlich nicht nur hysterisch sondern auch hektisch hygienisch ... aber hoffentlich nicht auch noch hippopotomonstrosesquipedaliophobisch ...
#69Authorno me bré (700807) 25 Mar 12, 18:12
Comment
Ein kurioses Wort, das es nicht gibt:

Wenn es schon die Konrad-Adenauer-Stiftung gibt, warum denn nicht auch eine Willi-Brandt-Stiftung?
#70AuthorStravinsky (637051) 25 Mar 12, 21:44
Comment
Noch ein Kunstwort, das für mich hier reinpasst:

superkalifragilistikexpialigetisch aus Mary Poppins

Ich könnte nicht sagen, ob ich das Wort eher schön oder hässlich finde:
Als Kind fand ich es ganz toll (wie auch den Film), heute eher befremdlich und etwas affektiert (manche Szenen aus dem Film mag ich aber heute noch und finde sie irgendwie rührend).
#71Authorminima (507790) 26 Mar 12, 11:16
Comment
Stravinsky, gibt es. Sie heißt halt "Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung". http://www.willy-brandt.org/ :-)

Gerade gelesen beim Dickschnabelpinguin: "E. pachyrhynchus". Cool.
#72Authortigger (236106) 26 Mar 12, 11:20
Comment
Stravinsky, gibt es. Sie heißt halt "Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung". http://www.willy-brandt.org/ :-)

Hoffentlich stehen Polizei und Feuerwehr bereit.
#73AuthorStravinsky (637051) 26 Mar 12, 11:25
Comment
Ich habe ja gelegentlich mit Nutzereingaben im medizinischen Kontext zu tun, und ich glaube das Wort, das ich schon in den meisten Varianten gesehen habe ist Arrhythmie...und die Exsikkose sieht anfänglich auch seltsam aus.

#70: Willi-Brandt-Stiftung?

Ne, will I ned...
#74AuthorYora Unfug (694297) 26 Mar 12, 11:28
Comment
Wie wär's denn mit der Rokokokokotte ?
Eine solche war die Marquise de Pompadour, Mätresse von Louis XV.
#75Authorgemini58 (826606) 26 Mar 12, 11:33
Comment
Rokokokokotte

Das wäre was für Bello:

http://www.youtube.com/watch?v=hGox3ggYK8w
#76AuthorStravinsky (637051) 26 Mar 12, 14:40
Comment
Eine Norwegisch-Deutsche-Willy-Brandt-Stiftung habe ich auch noch gefunden. Aber keine reine Brandt-Stiftung... wie schade.
Als Trost kann ich nur die Romane Bernhard Schlinks anbieten:
Selbs Justiz
Selbs Betrug
Selbst Mord
- Wie die Hauptfigur heißt, dürft ihr euch ausrechnen.
#77Authortigger (236106) 26 Mar 12, 14:54
Comment
Phthiriasis - mehr aus der Reihe der medizinischen Begriffe, deren Kenntnis nicht unbedingt glücklich macht.

Mir fallen spontan nicht viele Wörter ein, die mit vier Konsonantenbuchstaben beginnen...im deutschen nur die mit sch + m/l/r/w/n/..., im englischen keines.
#78AuthorYora Unfug (694297) 26 Mar 12, 16:13
Comment
Aber das stimmt ja nicht so ganz, denn phi und theta sind im Griechischen einzelne Konsonanten...
#79Authortigger (236106) 26 Mar 12, 16:21
Comment
Deswegen habe ich auch Konsonantenbuchstaben geschrieben...aber hast natürlich recht, Transkriptionen von Lehnwörtern sind keine "echten" Wörter einer Sprache.
Die 7 sieben letzten Buchstaben von Borschtsch (#41) sind im russischen schließlich auch nur einer.
#80AuthorYora Unfug (694297) 26 Mar 12, 16:33
Comment
*lol* Klarer Fall von Konsonantenverschwendung. Dazu hatten wir ja schon ausführliche politische Analysen über die Ungleichverteilung von Buchstabengut zwischen Russland, Kroatien und Finnland bzw. der Türkei...
#81Authortigger (236106) 26 Mar 12, 16:38
Comment
Eine Tasche mit Henkeln dran? Henkel@Tasche? Dictionary: Henkelattasche
#82AuthorHarri Beau (812872) 27 Mar 12, 11:55
Comment
Henkelatt-Asche? Was ist das denn, und warum findest du sowas im Wörterbuch? *bildersuchemach*
#83Authortigger (236106) 27 Mar 12, 13:10
Comment
Zum Thema Kononantenansammlung fällt mir noch ein:
Angstschweiß - Angeblich die größte Folge von Konsonanten, sowohl auf Laut- als auch auf Buchstabenebene*. OK, mir fallen viele Komposita ein, die genausoviele Konsonantenbuchstaben in Folge haben, aber dieses Wort steht angeblich als einziges im Duden. (angeblich = http://de.wikipedia.org/wiki/Konsonant)

(du) schrumpfst - könnte das Wort mit den meisten Konsonanten pro Vokal sein, da kenne ich aber kein offizielles Urteil.

*Hmm, Buchstabenebene sieht auch lustig aus, ist aber ein eher konstruierter Begriff.
#84AuthorYora Unfug (694297) 27 Mar 12, 17:41
Comment
(du) schrumpfst

Repeat ten times:

"Schrempps stumpfer Strumpf schrumpft."

(I can't even say it once.)
#85AuthorStravinsky (637051) 27 Mar 12, 17:55
Comment
(du) schrumpfst - könnte das Wort mit den meisten Konsonanten pro Vokal sein, da kenne ich aber kein offizielles Urteil.

Du schlumpfst jetzt aber wirklich, du Unschlumpf! Finde ich überhaupt nicht schlumpfig.
#86AuthorRestitutus (765254) 27 Mar 12, 18:57
Comment
Gerade gehört, scheint ein neues Schlagwort zu sein : Sofortness
#87Authorno me bré (700807) 27 Mar 12, 21:28
Comment
Das öffnet ja ganz neue Perspektiven in die Lochness!
#88Authormanni3 (305129) 28 Mar 12, 11:38
Comment
@74: Im Chemie-Grundstudium war die richtige Schreibweise von "Exsikkator" ein häufiger Stolperstein.
@78: Ich biete außerdem "Phthalsäureanhydrid" und "Strychnin"
#89AuthorDragon (238202) 28 Mar 12, 13:04
Comment
#14

türkisch bedeutet Müdürlüğü offenbar "Behörde".

Müdür ist der Manager, Chef
Müdürlük ist die Direktion, Verwaltung
Müdürlüğü ist die schon deklinierte Form, wenn davor noch was steht z. B.
emniyet müdürlüğü = Polizeipräsidium
#90Authorcd_ (337571) 28 Mar 12, 13:23
Comment
Libyen
#91Authorthe-muckle-of-eder (583931) 28 Mar 12, 13:40
Comment
Ein kleiner Zänker ist ein Dictionary: Zänkelchen

Und das Diminutiv des Bösen ist ein Dictionary: Böschen ?

Ein kleiner Kreis wäre logischerweise ein Dictionary: Kreischen

Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist und wenn beim Verkauf auch nicht so viel dabei herausspringt, ein kleines Dictionary: Erlöschen ist es doch allemal!
#92AuthorHarri Beau (812872) 28 Mar 12, 14:47
Comment
@92: Und wie heißt eine kleine Made ?
#93AuthorCaptain Albern (744380) 28 Mar 12, 15:47
Comment
Cheilognathopalatoschisis, auch bekannt als Lippenkiefergaumenspalte...irgendwie fies den Betroffenen gegeüber, dem Symtom so viele Zischlaute zu verpassen (Vorsicht bei der Internetrecherche, evtl. Bildersuche deaktivieren)
#94AuthorYora Unfug (694297) 28 Mar 12, 16:48
Comment
Und wie heißt eine kleine Made?

Ein (holdes?) Mädchen.
#95AuthorStravinsky (637051) 28 Mar 12, 17:25
Comment
Gerade gehört, scheint ein neues Schlagwort zu sein : Sofortness

Ja, die Sendung hab ich auch gesehen. Guck mal hier! :-)
related discussion: "Kreatives" Englisch: M'eating Point & Eataly
#96AuthorRestitutus (765254) 28 Mar 12, 18:02
Comment
Ist Sofortness dann das Substantiv zum Schlagwort zeitnah? (Edit: Anders gefragt...es hat tendenziell die gleichen Benutzer)

"Wir müssen da mit größtmöglicher Sofortness erledigen."
"Neben der Qualität muss auch die Sofortness gewährleistet werden."
"Unter diesen Umständen können wir nicht für die Sofortness garantieren."
#97AuthorYora Unfug (694297) 28 Mar 12, 18:07
Comment
Re #96 : ja, hatte ich heute Nachmittag kurz gesehen ...
... irgendwie schaffe ich es immer wieder beim Zappen ein paar Minuten an der Sendung hängen zu bleiben ... das war letzte Woche sogar einen aktuellen Übersetzungsbeitrag wert : related discussion: Biologikum
:-)
#98Authorno me bré (700807) 28 Mar 12, 18:25
Comment
Nr. 97: Nicht ganz. In dem Beitrag war "Sofortness" beschrieben als der Zwang, alles sofort haben zu müssen. Nach dem Motto: Ich warte schon seit 2 Minuten, wann antwortet endlich einer auf meine Anfrage unter 'Deutsch gesucht'"?!?!?
#99AuthorRestitutus (765254) 29 Mar 12, 08:32
Comment
Da fällt mir das gute alte deutsche Wort ASAP ein. Eins der wenigen mit vier Großbuchstaben.
#100AuthorCaptain Albern (744380) 29 Mar 12, 10:14
Comment
Aber wir haben doch auch den ADAC ... der kommt zwar auch nicht immer ASAP ... ist aber absolut immer ein Fall von Sofortness ...
#101Authorno me bré (700807) 29 Mar 12, 15:19
Comment
@41: Solche Wörter sind für mich ja immer so eine kleine Herausforderung. Also immer wieder mal zwischendurch Wörter überlegt, die auch viele Konsonanten in Reihenfolge haben.
Über Umwege wie z.B. Schrumpfschlauch, Rumpfschrumpfung, Würschtlschwund (ok, ich gebs ja zu, ginge nur im Dialekt ;) heute endlich gefunden: den Borschtschschwund (das Phänomen, das russische Mütter beklagen, wenn sich Mann oder Nachwuchs immer wieder heimlich zwischendurch eine Schüssel Suppe genehmigen) ...

... und dann schnell nachgezählt: ergibt auch nicht mehr Konsonanten als das Borschtschgschlader ...

*seufzgrrrmblpffft*
#102Authorminima (507790) 29 Mar 12, 18:02
Comment
das Einzige, was ich aus dem Physikunterricht mitgenommen habe: der Raum, in dem sich die Elektronen um den Atomkern bewegen, im Englischen schlicht "Orbit", heißt auf deutsch ganz korrekt "Elektronenaufenthaltswahrscheinlichkeitsraum"
#103AuthorEsther S. (390768) 29 Mar 12, 18:29
Comment
Elektronenaufenthaltswahrscheinlichkeitsraum

Darf man das auch abkürzen: Elektronenaufenthaltsraum (mit Kaffeeautomat - und freitags auch Schoko-Teilchen frisch aus dem DESY-Beschleuniger)?
#104AuthorStravinsky (637051) 29 Mar 12, 18:53
Comment
... und dann schnell nachgezählt: ergibt auch nicht mehr Konsonanten als das Borschtschgschlader
Zu dem meine Frage aus #43, was denn ein "gschlader" ist, immer noch der Beantwortung harrt :-(
#105AuthorDragon (238202) 30 Mar 12, 10:09
Comment
Dragon, nimm's onomatopoetisch: So wird's zubereitet, so sieht's aus, so schmeckt's und so wird's gegessen ;-)
#106Authormanni3 (305129) 30 Mar 12, 11:09
Comment
zweihenkligen

Gestern abend habe ich meinem Sohn eine Geschichte vorgelesen. Plötzlich stockt mein Lesefluss für mehrere Sekunden und Leseanläufe, bloß weil jemand einen zweihenkligen Pokal gefunden hat.
#107AuthorCaptain Albern (744380) 30 Mar 12, 12:35
Comment
@Dragon: Obwohl manni das in #106 schon viel schöner beantwortet hat: ;)

http://www.ostarrichi.org/wort-6600-at-Gschladert.html
(http://www.ostarrichi.org/woerterbuch.html?wort=2643)
#108Authorminima (507790) 30 Mar 12, 14:39
Comment
onomatopoetisch

Das passt dann auch gleich in diesen Faden:
related discussion: Wörter und Wendungen falsch benutzt

Übrigens eines jener Wörter, die sogar der Duden falsch schreibt. Denn hier kommt es her: Engl. onomatopoeic < Franz. onomatopéique < Spätlat. onomatopoeia < Mittelgriechisch onomatopoisis.
#109AuthorRestitutus (765254) 31 Mar 12, 19:05
Comment
Duden schreibt:
onomatopoetisch, verwandte Form: onomatopöetisch

DWDS hat nur onomatopoetisch

Ich habe extra die Form ohne Umlaut genommen, um "Korrekturen" herauszufordern ;-)

#110Authormanni3 (305129) 31 Mar 12, 19:29
Comment
#111Authorafterhours (758017) 04 Apr 12, 08:28
Comment
Xylopola

Ein Renaissance-englischer Ausdruck für einen Holzhändler.
Das stelle ich mir über einem Laden vor: Forrester & Sons, Xypopola.
#112AuthorRestitutus (765254) 04 Apr 12, 11:45
Comment
Die FDP fordert ein demografiefestes System in der Altersversorgung.
#113AuthorHarri Beau (812872) 05 Apr 12, 09:23
Comment
#114AuthorAdvohannes (785343) 05 Apr 12, 09:32
Comment
Bewertungsschema nach einer Schlammschlacht: Dictionary: die Schmutzpunktzahl

Und hier noch ein Rätsel für Experten: Was haben die Gösch und der Tuteneisenstein gemeinsam?

Na, wer weiß es auf Anhieb?
#115AuthorHarri Beau (812872) 27 Apr 12, 15:20
Comment
Noch kein echter Zungenbrecher, aber die Zischlautfolge ist immer wieder für einen Stocker gut:
Mischoxidschicht
#116AuthorYora Unfug (694297) 27 Apr 12, 15:30
Comment
Das muss dann wohl das schönste Wort sein, das ein Pole in der deutschen Sprache finden kann.
#117AuthorRestitutus (765254) 28 Apr 12, 00:02
Comment
Schaschlikspießschachtel ist auch nicht schlecht.

Starkstromstrecke

Seeelefant

Löschschaum

#118AuthorLeseratz (238114) 01 May 12, 23:50
Comment
Kompetenzkompetenz (oder Kompetenz-Kompetenz) sowie Inverkehrbringer finde ich ziemlich kurios.
#119AuthorHe-le-na (743297) 02 May 12, 10:21
Comment
Wie wärs mit Inkompetenzkompetenz und Kompetenzinkompetenz? Letzteres wahrscheinlich sehr häufig.
#120Authortigger (236106) 02 May 12, 10:23
Comment
Ein Nephrologe hat Inkontinenzkompetenz.
#121AuthorOhrenkneifer (807118) 02 May 12, 10:25
Comment
Und die Säuglingsschwester. Die Säuglinge hingegen haben Kontinenzinkompetenz.
#122Authortigger (236106) 02 May 12, 11:02
Comment
Was ist aber ein Tuteneisenstein und vor allem, was hat er mit einem Gösch gemeinsam?
Vielleicht ist dieser Tuteisenstein ein Erz und ein Gösch so eine Art Wimpel. Versuchen wir es mal ohne Google?
#123AuthorUljae (831733) 02 May 12, 11:03
Comment
Schöne Wörter, viele Fremd- & Lehnwörter. Da halte ich es ganz altmodisch:
Teeei
#124AuthorWFL (137066) 02 May 12, 11:46
Comment
Die Gösch ... Ich dachte spontan an einen Fluss, der sich am selben Ort befindet wie der Tuteneisenstein (eine Burg vielleicht?)
#125Authorcorbie (745439) 02 May 12, 11:49
Comment
Die Gösch ist die Bugflagge eines Schiffes.

Was ein Tuteneisenstein ist, weiß ich leider nicht, erst recht nicht, was der mit der Gösch gemein hat.
#126Authorneutrino (17998) 02 May 12, 11:58
Comment
Kompetenz-Kompetenz ist doch ein gängiges Wort :) Es regelt wer kompetent (iS von zuständig) ist, Kompetenzen (iS von Zuständigkeiten) zu regeln. OK, wohl eher doch juristische Fachsprache ...
#127AuthorCarullus (670120) 02 May 12, 12:05
Comment
Tuteneisenstein steht im Leo. Nicht, dass ich dadurch weiß, was es wirklich ist...

Dictionary: tuteneisenstein
#128AuthorThe Real ME (GB) (369909) 02 May 12, 12:06
Comment
Kompetenz-Kompetenz [...] regelt wer kompetent (iS von zuständig) ist, Kompetenzen (iS von Zuständigkeiten) zu regeln

Müsste es dann nicht Kompetenzenkompetenz heißen? Kompetenzkompetenz regelt doch nur die Kompetenz bezüglich einer einzelnen Kompetenz...
Das kommt davon, wenn man die Kompetenzkompetenzeninkonsistenzkomponente nicht beachtet ;-)
#129AuthorYora Unfug (694297) 02 May 12, 12:46
Comment
Ganz ohne Google, nur mit Leo (grins): deutsch "Gösch" = englisch "Jack" = deutsch "Tuteneisenstein", was immer das auch alles ist.
#130AuthorProgrammierer (854065) 02 May 12, 14:39
Comment
ah, nun ist der Groschen gefallen. Jack ist das Verbindungsglied. Tuteneisenstein ist ein seltener gebrauchtes Wort für Raseneisenstein!
#131AuthorUljae (831733) 02 May 12, 14:51
Comment
Bei #112 hab ich erst Xylopoda gelesen. Das sind Leute mit Holzbein.
#132AuthorCaptain Albern (744380) 02 May 12, 15:04
Comment
Gratuliere!

"Der Seemann Hans zog an seinem mit Tuteneisenstein beladenen Frachter die Gösch hoch."

Hier könnte ein Übersetzer gleich viermal jack unterbringen. Kurios, nicht wahr?
#133AuthorHarri Beau (812872) 02 May 12, 15:05
Comment
Wenn man sich den Leoeintrag für Jack so anschaut, könnte man auf die Idee kommen, dass man außer Jack und seinen Komposita keine weiteren englischen Wörter braucht. Außer vielleicht Willy, die Bedeutung ist erstaunlicherweise nicht dabei.
#134AuthorProgrammierer (854065) 02 May 12, 15:37
Comment
Kein Wunder, warum die "eierlegende Wollmilchsau" jack of all trades heißt.
#135AuthorOhrenkneifer (807118) 02 May 12, 15:46
Comment
Durchschnittsregenmengemessvorrichtung
Regenwasserauffangvorrichtung
Internetkarrierenetzwerk
Intervallschaltungssteuerungssoftware

ganz schlicht, aber dennoch mehrdeutig:
Nachbarskater

Noch ein paar bürokratische Monster:
Gleitzeitguthabenkorrekturbeleg
Bundesausbildungsförderungsgesetzleistungen
Kontonummerninternationalisierungsabkommen
Drittmittelgeberstiftungslehrstuhl
#136AuthorLeseratz (238114) 03 May 12, 23:21
Comment
... versucht an Byzantinität immer wieder den Vatikan zu übertreffen ...
#137Authorno me bré (700807) 04 May 12, 22:34
Comment
The University of Umtata
in Südafrika gelegen.
#138AuthorRestitutus (765254) 05 May 12, 23:41
Comment
Zum Beispiel im Tschechischen gibt es sog. Konsonantencluster (auch ein tolles Wort) mit 5 Konsonanten oder mehr hintereinander - "zmrzlina" = Speiseis
#139AuthorThonatas (821337) 06 May 12, 01:22
Comment
Gibt's im Allgäu auch: dr Hondrdschd - der Hundertste
Auch im Hochdeutschen: Himmlsschlüssl
Auch wenn man sch mit nur einem Buchstaben, z.B. ʃ schriebe, wären es noch 6 oder 5.

n,m,l,r werden oft silbisch gebraucht. Es fällt uns nur nicht auf, weil wir Vokale schreiben, die wir nicht sprechen, auch standardsprachlich: Lebensmittel [ ˈle:bn̩smɪtl̩ ]


Solche Wörter sind natürlich für die Pa·pa·do·pu·los-Griechen, Spanier, Italiener, Japaner ein Graus ;-)
#140Authormanni3 (305129) 06 May 12, 09:16
Comment
Zu #139:

Ein tschechischer Konsonantencluster mit 12 Konsonanten:

"Strč prst z krk." (= Steck den Finger in den Hals.)

#141AuthorMiMo (236780) 06 May 12, 10:06
Comment
#135: Kein Wunder, warum die "eierlegende Wollmilchsau" jack of all trades heißt

Do those mean the same as each other, though?
#142AuthorKinkyAfro (587241) 06 May 12, 12:07
Comment
#142 - not in all contexts
#143Authornoli (489500) 06 May 12, 12:18
Comment
Perhaps significantly, LEO doesn't list "eierlegende Wollmilchsau" as a translation of "jack of all trades": Dictionary: jack of all trades
#144AuthorKinkyAfro (587241) 06 May 12, 12:27
Comment
Zum Beispiel im Tschechischen gibt es sog. Konsonantencluster (auch ein tolles Wort) mit 5 Konsonanten oder mehr hintereinander - "zmrzlina" = Speiseis


Na und? "Herbststürme" bringt's locker auf 6, "Rechtschreibung" schafft es auf 7. Sogar für "Chruschtschow" brauchen wir 7, wo die sparsamen Russen mit einem einzigen Zeichen auskommen. So viel Ineffizienz soll uns erst mal einer nachmachen! Schon Fritz Muliar hat vor langer Zeit vorgerechnet, um wie viel ökonomischer deutsche Texte wären, wenn wir ab der nächsten Rechtschreibreform unsere Zischlaute einfach so schrieben wie die Tschechen.

In der deutschen Botschaft in Ljubljana hörte ich einmal folgenden Dialog: "Welchen Wochentag haben wir heute?" - "Donnerstag. Auf Slowenisch heißt das DonRstak."
(Falsch geraten, aber die Realität sieht nicht viel besser aus: ČetRtek)
#145AuthorRestitutus (765254) 06 May 12, 12:37
Comment
#144: LEO bietet 'Universalist' als Übersetzung an, das durchaus den Kern der eierlegenden Wollmilchsau trifft m. E.
#146Authorcorbie (745439) 06 May 12, 15:04
Comment
@ 145 "zmrzlina" - Na und? "Herbststürme"

Der wesentliche Unterschied ist, dass bei "Herbststürme" kein Konsonant silbisch steht. Bei [ˈle:bn̩smɪtl̩ ] sind es n̩ und l̩  .

In "zmrzlina" ist es vermutlich das r, das wohl sogar den Hauptakzent des Wortes trägt. Ich kenne einen Herrn Wrba, Betonung auf dem r. Das ist im Deutschen nicht möglich.
#147Authormanni3 (305129) 06 May 12, 15:47
Comment
Du hast wohl noch nie "Alhambra" (in Granada) auf Schwäbisch ausgesprochen gehört, da gibt es ein betontes Schwa, und das mitten in Deutschland. :-)

Hier mein unlängst kennengelerntes kurioses Wort:

Eine rikoschettierende Kanonenkugel ist eine, die nicht im Erdboden steckenbleibt, sondern gefährlicherweise wie ein Ball weiterspringt und mit ein bisschen Glück/Pech (standpunktabhängig) bei der Kavallerie noch einen Reiter vom Pferd oder bei der Infanterie einen Kopf vom Rumpf holt. (So sagte man zu der Zeit, als die Dinger zwar lege artis abgefeuert wurden, aber am anderen Ende eigentlich nicht viel mehr taten, als irgendwo einzuschlagen - Spanischer Erbfolgekrieg und so.)
#148AuthorGart (646339) 06 May 12, 18:13
Comment
Rechnest Du das Schwa zu den Konsonanten?
Und in Alhãmbra handelt es sich um ein nasaliertes a.
#149Authormanni3 (305129) 06 May 12, 18:38
Comment
Bezugnahme: In "zmrzlina" ist es vermutlich das r, das wohl sogar den Hauptakzent des Wortes trägt. Ich kenne einen Herrn Wrba, Betonung auf dem r. Das ist im Deutschen nicht möglich.

Es ist nicht das "r", das den Hauptakzent trägt, sondern das - im Schriftbild nicht auftauchende - Schwa. Man sagt nicht "Wrrrrrrba", sondern "Wərba". Und im Schwäbischen ist es eben die "Alhəmbra" - mit dem Ton auf dem Schwa.
#150AuthorGart (646339) 06 May 12, 18:41
Comment
"wərba" - ok, das ə hab ich nie gehört, vielleicht getäuscht durch das Schriftbild.
Betontes ə in Alhəmbra und Həmburg - nie gelesen. Aber mir solls recht sein, wenn das jetzt so transkribiert wird. Ist vermutlich die standardisierte Stuttgarter Honaratiorenrechtschreibung. Die gilt im bayerischen Allgäu aber eher nicht - Kulturhoheit der Länder ;-)
#151Authormanni3 (305129) 06 May 12, 19:07
Comment
Honoratiorenschwäbisch?

Feschdgemouert in der Ärdən schdeht die Fərm, aus Lähm gebrənnt... :-)
#152AuthorGart (646339) 06 May 12, 19:14
Comment
Zu #150:

Meine tschechische Cousine meint, im Tschechischen gebe es kein Schwa; stattdessen könnten die Konsonanten l, r und m die Rolle von Vokalen übernehmen und dann silbenbildend wirken.

Siehe #141: "Strč prst z krk." (Hier ist das "r" syllabisch.)
#153AuthorMiMo (236780) 06 May 12, 19:50
Comment
"Strč prst z krk."
Die reinste Onomatopoesie! ;-)
#154AuthorLady Grey (235863) 06 May 12, 19:54
Comment
http://www.youtube.com/watch?v=69R5nYqy--0 "> Zum Anhören (0:10) mit schön schwafreien rr ;-))
#155Authormanni3 (305129) 06 May 12, 20:02
Comment
Nr. 154: Chrt zdrhl z Brd. Vtrhl skrz strž v tvrz srn, v čtvrť Krč. Blb! Prskl, zvrhl smrk, strhl drn, mrskl drn v trs chrp. Zhltl čtvrthrst zrn skrz krk, pln zrn vsrkl hlt z vln. Chrt brkl, mrkl, zmlkl. Zvlhls?

Nr. 153: Das gilt auch für das Slowenische, das sich in einer Rechtschreibreform des 19. Jahrhunderts bewusst am Tschechischen orientierte, aber auf eine rationalere Art mit weniger Mückenschiss auf der Textseite. Interessanterweise schrieb man bis in das 18. Jahrhundert dieses vokalische -r- als -er- aus, erkannte da also durchaus einen Schwa-Laut.

Nr. 155: Das sprechen aber nicht alle so aus.

#156AuthorRestitutus (765254) 06 May 12, 23:25
Comment
Chrt zdrhl z Brd. Vtrhl skrz strž v tvrz srn, v čtvrť Krč. Blb! Prskl, zvrhl smrk, strhl drn, mrskl drn v trs chrp. Zhltl čtvrthrst zrn skrz krk, pln zrn vsrkl hlt z vln. Chrt brkl, mrkl, zmlkl. Zvlhls?
? So lange dauert das Kotzen bei mir nie ...
#157AuthorLady Grey (235863) 06 May 12, 23:28
Comment
Toptorjäger
Kirschschnitte
Hirschschnitzel
Hackklotz

#158AuthorLeseratz (238114) 07 May 12, 22:33
Comment
Eine Überschrift in meiner heutigen Tageszeitung :
Kollateralschädenverursacher unter sich

Ein paar Seiten weiter :
Turmquilter zeigen ihre Werke
#159Authorno me bré (700807) 14 May 12, 07:14
Comment
Meine Zunge ist am Wochenende wieder über mein persönliches Hasswort gestolpert:

Bartagamen
#160AuthorRestitutus (765254) 14 May 12, 09:18
Comment
Ah, die freundlichen Männer aus Bartaga ;-)

Mir sind noch zwei englische Ausdrücke untergekommen, die ich sehr schön finde:
spick and span und yare.
#161Authorfrischwasser (689006) 14 May 12, 09:30
Comment
Ganzarsch-Lederhose.

Die gibt es tatsächlich: http://www.lederhosenmuseum.de/Lederhosenmuseum10.html
Wer bietet eine Übersetzung für unsere BE/AE-Muttersprachler an?
#162AuthorRestitutus (765254) 12 Jun 12, 15:17
Comment
@158 Kirschschnitte und Fischschnitte sind gemeine Zungenbrecher. Bei mir führen die immer zu Fichnitte. Soetwas sollte es gar nicht geben.
#163AuthorUljae (831733) 12 Jun 12, 15:20
Comment
Zu diesem Thread fällt kommt mir das schöne "Alu-"Wortspiel in den Sinn:
Wer gegen ein Minimum Aluminium immun ist, hat eine Aluminiumminimumimmunität.
#164AuthorRoach (862331) 12 Jun 12, 15:31
Comment
Das sieht besonders schön aus, wenn es in Sütterlin geschrieben ist.
#165AuthorRestitutus (765254) 12 Jun 12, 17:46
Comment
@#162:
gemeiner tongue-twister, aber vielleicht backside-completely-covering-leather-short

Ein Bekannter, stolpert immer über Wörter wie Frettchen, Brettchen, Schnittchen, weil gerade die Lautkombination /t-ch/ für Englisch-Muttersprachler offenbar sehr schwer auszusprechen ist.

@#164: schöööön! Wie wär's in dem Zusammenhang noch mit
Aluminiummembranmindestdickemessung


#166AuthorLeseratz (238114) 14 Jun 12, 09:13
Comment
Ein Bekannter stolpert immer über Wörter wie Frettchen, Brettchen, Schnittchen

My nephew has always had problems with München.
#167AuthorStravinsky (637051) 14 Jun 12, 09:19
Comment
@156 - Restitutus: Übersetzung? :D
#168AuthorThonatas (821337) 14 Jun 12, 14:43
Comment
otorhinolaryngologist

Wenn es mir je gelingen sollte, ihn richtig auszusprechen, dann werde ich ihn auch brauchen, um meine Stimmbänder wieder zu entwirren.

Was bin ich froh, dass der bei uns einfach Hals-Nasen-Ohrenarzt heißt...
#169AuthorRestitutus (765254) 16 Jun 12, 11:08
Comment
Eben gelesen: Talkshowschema

Versucht das Wort einmal auszusprechen, ohne einen Knoten in die Zunge zu bekommen.

Noch ein schönes Wort: Frettchenschützer (= ein Tierschützer)

Nett ist auch: Schaschlikspießschachtel


#170AuthorLeseratz (238114) 18 Jun 12, 13:14
Comment
serendipitously

Da bin ich gerade drauf gestoßen, und wow, das Wort finde ich einfach schön...
#171AuthorYora Unfug (694297) 21 Jun 12, 23:16
Comment
Eine schottische Freundin fand das Wort "Kurzzug" toll.
Wenn man mit ihr U-Bahn fuhr, gab es immer wieder viel Gekicher, wenn so eine Bahn eingesetzt wurde.
Ausgesprochen hat sie es "Körssssack". Mit Betonung auf dem "-sack".
#172Authorminima (507790) 22 Jun 12, 13:49
Comment
#173AuthorStravinsky (637051) 25 Jun 12, 10:16
Comment
Desintegratonsplattform(!)

In einer der ersten Uralt-Folgen von Raumschiff Enterprise wurde der spätere 'Transporterraum' (klingt auch nicht besser) ursprünglich so übersetzt / synchronisiert.

Methodenkompetenz
#174AuthorLeseratz (238114) 27 Jun 12, 09:01
Comment
Die "Desintegrationsplattform" stammt sichtlich aus den Zeiten, als Perry Rhodan noch die sprachlichen Maßstäbe für die SF hierzulande legte. Dort wimmelt es bis heute von Technobabbel dieser Art (eine der schönsten Stilblüten: "Septadim-Parallelspur-Triebwerk"; ich hätte gerne mal den Autor aufgefordert, das fünfmal hintereinander laut auszusprechen), denn die Transition (!) der Wissenschaftssprache von Humanistisch zu Denglisch hat der Verlag nie so recht mitgemacht. Auch das ZDF fand Anglizismen damals noch höchst inopportun und ersetzte darum sogar den Warp-Antrieb des Raumschiffs Enterprise durch das SOL-Triebwerk - "SOL" für: "Speed Over Light".
#175AuthorRestitutus (765254) 27 Jun 12, 09:22
Comment
*Yora anlächel*
#176AuthorSerendipity_4 (677936) 27 Jun 12, 09:51
Comment
Perry Rhodan ist ein schlechtes Beispiel. Das ist Sience Fiction, die erfindet ihre eigene Technologie, und verwendet dabei eigene Wörter. Warum auch nicht, nachde von uns niemand Interkosmo spricht? :-)

Diese Worte sind gezwungenermaßen Neuschöpfungen, und wenn man auf Deutsch schreibt kann man dafür auch Deutsch nehmen. Begriff wie "Frequenzmonarchie" erschließen sich dem Uneingeweihten sowieso nicht, egal ob auf Deutsch oder ineiner beliebigen anderen sprache, weil sie nur serienintern funktonieren.
#177AuthorCarullus (670120) 27 Jun 12, 11:55
Comment
Nach 2-3 Caipirinha geht es auch ohne Knoten in der Zunge:

Rohrohrzucker
#178AuthorBirgit(De) (250406) 27 Jun 12, 14:03
Comment
(OT: Und dabei gehört in die brasilianische Original-Capirinha raffinierter (aka weißer) Rohrzucker.)
#179AuthorLady Grey (235863) 27 Jun 12, 14:08
Comment
Hatten wir eigentlich die ganz harmlos daherkommende Welterberegion schon?
Ab Welterber- wird's nämlich schwierig, erinnert irgendwie an den Landabär. (Seltene Bärenart, vorkommend in Haderer-Cartoons.)
#180Authortigger (236106) 27 Jun 12, 14:15
Comment
Abböschung und Aufböschung - je nach Blickrichtung an Bahndämmen sichtbar

Wachorgan = Polizeiposten

Exekutivbediensteter = Verwaltungsbeamter / -angestellter
#181AuthorLeseratz (238114) 30 Jun 12, 18:13
Comment
Und das ist kurios? Naja, kommt wahrscheinlich auf den eigenen linguistischen Standpunkt an.
#182AuthorCarullus (670120) 30 Jun 12, 20:17
Comment
Rohrohrzucker

Ist das Roh-Rohr-Zucker oder Rohr-Ohr-Zucker? (Was für Tiere haben denn Rohrohren?)
#183AuthorStravinsky (637051) 01 Jul 12, 15:18
Comment
http://www.bilder-hochladen.net/files/8f9g-ki-50c3.jpg "> Nashörner?? Bloß, wo da wohl der Zucker ist? Und ist das auch ein Aphrodisiakum wie das Horn, nur süßer??
#184Authormanni3 (305129) 01 Jul 12, 17:07
Comment
Ist doch klar, manni: wenn sich eine Fliege auf das Rohrohr setzt und das Nashorn kitzelt, macht es mit dem Ohr einen Zucker! ;)
#185Authorminima (507790) 01 Jul 12, 17:15
Comment
*hihi* aphrodisiatischer Zucker - Du bist mir aber eine ... :-))
#186Authormanni3 (305129) 01 Jul 12, 17:18
Comment
Gerade nebenan gelernt : energúmeno
#187Authorno me bré (700807) 01 Jul 12, 17:40
Comment
*hihi* aphrodisiatischer Zucker

Geilerzucker - äh, ich meine Gelierzucker.
#188AuthorStravinsky (637051) 01 Jul 12, 17:55
Comment
@Restitutus:
Danke für die Erinnerung an das SOL-Triebwerk, aber war das nicht eh der Vorläufer des Warp?

Irgendwo zwischen Enterprise- und Perry-Rhodan-Neuschöfungen passen auch die (damals) Neologismen auf 'Metro(politanisch)', einer Art Euro-Lingua, aus den Mark-Brandis-Büchern der 1980er Jahre.
Da gab es z. B. einen Wetterschirm (heute alltäglich als 'Wetterradar' im Internet), der "dreidimensionales Wettregeschehen zweidimensional darstellt", das 'Visiofon' (heute: Bildtelefon bzw. Skype), gedankengesteuerte PCs und Raumschiffe, bewegte Hologramme, 'intelligente' Kühlschränke und Herde, den e-reader bzw. Kindle, führerlose U-Bahnen, Kleiderkaufautomaten an Flughäfen, künstliche Inseln (wie die Palmeninsel in Dubai), Wüstenbewässerung, etc., alles mit entsprechenden futuristisch anmutenden Bezeichnungen, erstaunlicherweise aber keine Handys.


Lustig ist auch das ital. stuzzicadento (=Zahnstocher)
#189AuthorLeseratz (238114) 02 Jul 12, 09:46
Comment
And now that we're branching out into Italian, my favourite in terms of orthographical weirdness is soqquadro (which this link translates as "terrible mess"):

http://jeff560.tripod.com/words19.html

#190AuthorStravinsky (637051) 02 Jul 12, 10:05
Comment
Ich kann nicht begründen, warum ich das Wort lackadaisical kurios finde, aber es ist so. Trotzdem kann ich es mir nicht merken, aber so oft braucht man es zum Glück auch nicht :-)
#191Authorharambee (91833) 02 Jul 12, 17:53
Comment
lackadaisical ist ja auch tatsächlich schön 'abseitig'.

In der Serie Löwengrube kommt der Kolonialwarenladen und das Kinematographentheater vor; beide, schön altmodische Begriffe, waren vor gut 100 Jahren - der Zeit, zu der die entsprechende Folge in etwa spielt - gebräuchliche Bezeichnungen, klingen aber heutzutage recht kurios.
#192AuthorLeseratz (238114) 02 Jul 12, 20:17
Comment
In dem oberbayerischen Dorf, in dem ich in der ersten Hälfte der 1950er Jahre meine Kindheit verbrachte, nannte sich der Kolonialwarenladen schlicht und einfach Handlung mit dem Untertitel von Anian Berwanger.

(Anian: ein in der Gegend damals üblicher Vorname nach dem im 7. Jahrhundert in Wilparting bei Irschenberg gestorbenen Missionar und Diakon St. Anianus)
#193AuthorMiMo (236780) 02 Jul 12, 20:48
Comment
Ich kann nicht begründen, warum ich das Wort lackadaisical kurios finde, aber es ist so.

If the English language made any sense, lackadaisical would have something to do with a shortage of flowers. (Dog Larson)
#194AuthorCarullus (670120) 02 Jul 12, 20:58
Comment
lackadaisical ist ja auch tatsächlich schön 'abseitig'.

... especially when spoken by an Indian cricket commentator (here at 1:19):

http://www.youtube.com/watch?v=0xTMf5vKG7U&feature=related
#195AuthorStravinsky (637051) 02 Jul 12, 21:07
Comment
... und hat eine hübsche Etymologie (laut OED):
" Resembling one who is given to crying ‘Lackaday!’; full of vapid feeling or sentiment; affectedly languishing. Said of persons, their behaviour, manners, and utterances.

1768 L. Sterne Sentimental Journey I. 167 Sitting in my black coat, and in my lack-a-day-sical manner, counting the throbs of it.
1807 A. M. Porter Hungarian Brothers I. vi. 183 What do you cast up your lack-a-daisical eyes at, Forshiem?
1818 W. Hazlitt Lect. Eng. Poets (1870) vi. 146 No man has written so many lack-a-daisical..verses as he.
1834 W. Beckford Italy I. 357 Lackadaisical loitering on the banks of the Arve.
1852 R. S. Surtees Mr. Sponge's Sporting Tour xii. lxviii. 384 The..lackadaisical misses whom he could just love or not, according to circumstances.
1870 A. G. L'Estrange Life M. R. Mitford I. v. 149 They [Miss Seward's Letters] are affected, sentimental, and lackadaisical to the highest degree."
#196AuthorLady Grey (235863) 02 Jul 12, 21:14
Comment
@MiMo:
Handlung ohne Zusatz ist für Obb. tatsächlich ungewöhnlich, früher (vor 1970) gab's im Lkr. München z. B. die Gemischtwaren- und Kolonialwarenhandlung (sogar Dallmayr hat in grauer Vorzeit so firmiert), Kohlenhandlung, Farbenhandlung, Eisenwarenhandlung und Spielwarenhandlung, aber keine anderen Geschäfte, die "Handlung" im Namen führten, die nannten sich entweder Händler (Auto-, Schrott-), Tandler (Gmiastandler und andere Standlinhaber) oder Laden/Ladl (Milchladen, Hofladen, Dorfladen). Dorf-, Milch-, Bio- und Hofläden erleben derzeit gerade einen Aufschwung.

Anian - Die Brüder Anian und Marian haben ebenso wie Koloman, Kilian, Kastulus und Korbinian, Wunibald und Walburga ("Walberla") im späteren Bayern, Franken und Tirol missioniert. Viele zeitgenössische Missionare waren übrigens Iren oder Schotten.

Noch ein paar 'tongue-twister':
repetituously, heterodiegetic, cantankerous

und ein skurriler Neologismus aus dem Vokabular der EM-Berichterstatter:
cowracle - fällt beinahe unter 'Beelzebugs'.
#197AuthorLeseratz (238114) 03 Jul 12, 08:49
Comment
What does cowracle mean?
#198AuthorStravinsky (637051) 03 Jul 12, 09:26
Comment
A bovine oracle, I suppose? You know, what Paul the octopus did during the world cup, only with cows.

#199AuthorCarullus (670120) 03 Jul 12, 09:58
Comment
Fußnote zu #197:

Marinus (sic!) war der Onkel von Anianus. Die beiden missionierten vor allem im Tegernseer Tal und dessen Umgebung.
#200AuthorMiMo (236780) 03 Jul 12, 13:17
Comment
Have just come across

double-chain riveted double strap butt joint

laut Beolingus

"zweireihige, parallele Doppellaschennietung"


Kurios, nicht? Weckt unanständige Assoziationen, zumindest bei mir...
#201Authorsweetdreams (804089) 03 Jul 12, 14:21
Comment
Langschwänzigkeit oder Heteroskedastizität - ich kann mich einfach nicht entscheiden, was schöner ist.
#202Authormordnilap (835133) 03 Jul 12, 22:09
Comment
@#200: Danke, MiMo.
Der Name Marian, der des öfteren auftaucht, ist dann wahrscheinlich auf den Fehler eines ma. Schreibers oder die Veränderungen im Laufe einer mündlichen Überlieferung zurückzuführen??

Da hab ich doch glatt Severin von Noricum in meiner Aufzählung vergessen.


Passend zum nächsten Freitag:
Paraskavedekatriaphobie und Triskaidekaphobie/Tridecaphobie

In einer Lebensmitteldiscounterwurfsendung (auch ein schönes 'Wortungetsynonym' für Handzettel von heute morgen ist die Rede von: Blätterteigtacos

OT:
Was ist eigentlich genau der Unterschied zwischen Discounter, Lebensmittelmarkt und Supermarkt, außer Produktpalette, Preisniveau und evtl. Marktgröße?
Es gibt nämlich pedantische Zeitgenossen, die einen sofort korrigieren und belehren, wenn man in einer völlig alltäglichen Unterhaltung von 'Supermarkt' spricht.
#203AuthorLeseratz (238114) 06 Jul 12, 11:17
Comment
Wunderschönes Wort, dassheute wiederholt in den Nachrichten auftaucht: Warnschussarrest.

@Leseratz:
Reichen dir Sortiment, Größe und Preis nicht als Kriterien?
Lebensmittelhändler verkaufen (Überraschung!) nur Lebensmittel
Supermärkte haben auch ein großes Non-Food-Sortiment
Discounter haben auch Non-Food-Artikel, zusätzlich wöchentliche Aktionsartikel und liegen beim Preis meistens vorne.
Mich würde es nicht stören, wenn du von Supermarkt redest und beim Discounter warst. Aber es gibt eine Menge Leute, die Discounter mit Billigware und schlechter Qualität verknüpfen. Vielleicht fühlen sich solche Menschen angegriffen, wenn du die Discounter auf eine Stufe mit den (vermeintlich) besseren Supermärkten, in denen sie kaufen, stellst.
#204Authorfuchsilein (872510) 06 Jul 12, 13:10
Comment
Nr. 196: Und warum sollte irgendein Mensch auf die Idee kommen, "Lackaday!" zu schreien?
#205AuthorRestitutus (765254) 06 Jul 12, 15:16
Comment
Eine junge Britin leidet unter Koumpounophobie, einer Angststörung, die ihr das Leben zur Hölle gemacht hat. Alleine der Gedanke an eine Strickjacke bringt Hannah Matthews ins Schwitzen.
[...]
http://de.nachrichten.yahoo.com/wenn-kn%C3%B6pfe-angst-machen-.html
#206AuthorHarri Beau (812872) 13 Jul 12, 00:11
Comment
@Fuchsilein:
Doch, mir reichen diese Angaben absolut aus.
"Lebensmittelhändler" und Greislereien/Tante-Emma-Läden verkaufen durchaus auch Nicht-Lebensmittel, z. B. Haushaltsbedarf.


Schlagzeile aus der heutigen Tageszeitung:

Deutsche Bundesbahn will Eisenbahnbrücken entdröhnen

Noch Fragen?
#207AuthorLeseratz (238114) 13 Jul 12, 08:41
Comment
Ja, die Frage, wie die Bundesbahn das machen will, wo es sie doch schon seit 1994 nicht mehr gibt :).
#208AuthorJanZ (805098) 13 Jul 12, 12:36
Comment
#209Authorno me bré (700807) 13 Jul 12, 12:55
Comment
Ja, JanZ, erstens das und zweitens, was bitte soll sich Otto Normalzeitungsleser unter entdröhnen vorstellen?

Auf Seite soundsoviel war's dann gnädigerweise erklärt: Gemeint ist, dass die Brückenbauwerke ("Brücke" allein langt wohl dem Amtsschimmel nicht") so umgebaut bzw. eingehaust (noch so ein toller Begriff) werden sollen, dass die Geräuschentwicklung durch Vibration etc., wenn Züge drüberfahren, dauerhaft minimiert wird.


@209: Ja, die Angst vor Freitag, dem 13., treibt gar manch' seltsame Blüten.
#210AuthorLeseratz (238114) 13 Jul 12, 13:13
Comment
Einhausung ist doch ein tolles Wort, nicht wahr? Oder wie man in Aschaffenburg sagt: Einen Tunnel bauen, ohne einen Berg dazu zu haben.
#211AuthorRestitutus (765254) 13 Jul 12, 18:08
Comment
Haussanierung vom Keller bis zum Dachboden. Nicht teuer - sondern billig!

Diesen Aufkleber las ich auf dem Kombi eines Handwerkers. Arbeiten kann er sicher, aber so ganz sicher im Formulieren scheint er nicht zu sein.
#212AuthorHarri Beau (812872) 13 Jul 12, 23:09
Comment
Olifant fällt mir noch ein. Hört sich so nach Tier an, ist aber keins.

#212 landete im falschen Faden, bitte nicht beachten.
#213AuthorHarri Beau (812872) 13 Jul 12, 23:18
Comment
Stimmt nicht so ganz. Im Englischen jedenfalls gab es aus derselben Wurzel den oliphaunt, und der ist genau das, wonach es aussieht.

In dieselbe Kategorie gehört der Onager, der wirklich nichts mit dem Teenager zu tun hat.
#214AuthorRestitutus (765254) 14 Jul 12, 09:43
Comment
Dann stellt euch bloss einmal vor, wie das wohl ausschauen würde, wenn der Onager dem Oliphaunt mit dem Olifant den Marsch bliese.

Auch schöne (bairische bzw. alpenländische)Fabelwesen sind der Krokolowofzi, der Wolpertinger, der Springginkerl, das Venedigermanderl und der Goggolori; aus menschlichem Fleisch und Blut dagegen waren die Alt-Münchner Schwallangscher (=Chevaux-legères)

Hinterpfuideifi als fiktive Ortsbezeichnung fällt mir noch als Kuriosum ein.
#215AuthorLeseratz (238114) 16 Jul 12, 13:25
Comment
My mother and grandmother used talk about trips to the seaside in charabancs; that's a rare word these days I guess
#216Authormikefm (760309) 16 Jul 12, 13:38
Comment
Immer wieder schön, wenn ich zu meiner Schwester fahre... die Nizzaallee.
#217Authorfuchsilein (872510) 16 Jul 12, 15:25
Comment
Wie die Hansaallee :-).
#218AuthorRussisch Brot (340782) 16 Jul 12, 15:31
Comment
Pizzaausfahrer
Geschirrrückgabe
Katzentatzen
#219AuthorLeseratz (238114) 17 Jul 12, 12:32
Comment
German place names are sometimes a problem for non-natives; Dreieich e.g. - "Dreetch"?
#220Authormikefm (760309) 17 Jul 12, 12:37
Comment
zu #219:

An Katzenkratzbäumen können Katzen mit den Katzentatzen kratzen!
#221Authorfuchsilein (872510) 17 Jul 12, 13:22
Comment
zu #221:

Es klapperten die Klapperschlangen, bis ihre Klappen schlapper klangen.
#222AuthorStravinsky (637051) 17 Jul 12, 13:32
Comment
@Restitutus #211: *kicher* Lustig, aber nie gehört. Welcher Aschaffenburger hat das denn gesagt? (Klingt ein bisschen nach Urban Priol)

Aber einen tollen See haben wir auch, den Hannewackeldudelsee :))
#223Authorminima (507790) 17 Jul 12, 16:05
Comment
Es war nicht Priol, obwohl der das aufgegriffen hat. Es war Karl-Heinz Däke, Präsident des Bundes der Steuerzahler.
#224AuthorRestitutus (765254) 17 Jul 12, 21:29
Comment
Und jedes Mal falle ich wieder drüber:
Gaschromatografie

Auch nett (Gibt es beim Wasserversorger zu mieten):
Fliegende Standrohre
:-)
#225AuthorIrene (236484) 18 Jul 12, 11:19
Comment
fliegende Standrohre?!


Erinnert mich daran, dass ich neulich durch den Flur ging und mich fragte, warum die Standuhr stand.
#226Authorfuchsilein (872510) 18 Jul 12, 11:25
Comment
Um Dich aufzuziehen ;-)
#227Authormanni3 (305129) 18 Jul 12, 11:50
Comment
Kajalstift.

Ich als Mann stand vor einigen Jahren völlig ahnungslos vor diesem Begriff und konnte nicht entscheiden, ob ich ihn im Heimwerkerbereich, beim Autozubehör oder in der Kosmetikabteilung zu suchen hatte. Da ich das Wort auch aus keiner mir bekannten Sprache ableiten konnte (und immer noch nicht kann), fehlte mir dazu jedweder Anhaltspunkt.
#228AuthorRestitutus (765254) 18 Jul 12, 12:33
Comment
@Restitutus.

muss man daraus schließen, dass Du nicht nicht für das weibliche Geschlecht und dessen Verschönerungsbemühungen interessierst?
#229AuthorByrdy (782769) 18 Jul 12, 18:48
Comment
Restitutus kokettiert nur; er spielt nur den Unwissenden. Als kundiger Internet-Benutzer hat er vor seinem Besuch im Einkaufszentrum den einschlägigen Wikipedia-Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Kajal durchgelesen und deshalb zielstrebig die Kosmetikabteilung angesteuert.

;-)
#230AuthorMiMo (236780) 18 Jul 12, 21:19
Comment
Trotz der großen Berühmtheit, zu der Helmut Kohl ihm verholfen hat, hört man das Wörtchen Bimbes heute deutlich weniger, es sei denn, in der Pfalz.
#231Authorlyri (236943) 18 Jul 12, 21:39
Comment
Das gleiche Schicksal scheint der berühmte Bembel von Heinz Schenk zu teilen.
#232AuthorLeseratz (238114) 19 Jul 12, 13:59
Comment
#233Authorigm (387309) 19 Jul 12, 17:09
Comment
related discussion: Eigentlichland

Wo liegt das eigentlich ?
#234Authorno me bré (700807) 19 Jul 12, 18:07
Comment
In der Welt des Eigentlichen, no me bré ;-)
#235AuthorBraunbärin (757733) 19 Jul 12, 18:14
Comment
Das Ei liegt bei Gent!
#236Authormanni3 (305129) 19 Jul 12, 18:40
Comment
Nachtischschlampe (Nachtisch-Schlampe)

Aus einer Verhandlung mit Richterin Salesch in Sat1 (ein Fall von Körperverletzung):

"Dann schlug die Nachtischschlampe mit der Nachttischlampe zu."
#237AuthorMiMo (236780) 20 Jul 12, 11:20
Comment
Was du so alles guckst, dz dz ...


muss man daraus schließen, dass Du nicht nicht für das weibliche Geschlecht und dessen Verschönerungsbemühungen interessierst?

Für das Geschlecht schon, für dessen Bemühungen nein. Ich ziehe naturbelassene Schönheit vor (sehr zum Kummer meiner Frau, der die Sinnlosigkeit ihrer Anstrengungen nicht zu vermitteln ist). Muss aber einräumen, dass ich bei dem obskuren Element "Kajal-" tatsächlich Sanskrit o. ä. verdächtigte.
#238AuthorRestitutus (765254) 21 Jul 12, 10:21
Comment
#239Authorno me bré (700807) 26 Jul 12, 20:22
Comment
@ 238 "zum Kummer meiner Frau, der die Sinnlosigkeit ihrer Anstrengungen nicht zu vermitteln ist"
- Na, hoffentlich liest sie diese Beleidigung nicht.
#240Authormanni3 (305129) 26 Jul 12, 20:39
Comment
Zufallsfund, der einfach festgehalten werden muss: http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%ADo_B%C3%ADo_B%C3%ADo
#241AuthorGart (646339) 30 Jul 12, 22:00
Comment
Gegutsverkehr (Irgendwo außerhalb des Internets aufgeschnappt)

Vorschlag eines Menschen, der gern Sex hat, aber darunter leidet, dass ihn im Deutschen "Geschlechtsverkehr" immer an das Wort "schlecht" erinnert...

;-)

#242AuthorMiMo (236780) 30 Jul 12, 22:27
Comment
Hihi, erinnert mich an eine Wortschöpfung eines Bekannten:
Leerschlecht statt Leergut

Seine Logik:
Flasche voll = gut
Flasche leer = schlecht
:)
#243Authorminima (507790) 30 Jul 12, 22:42
Comment
hihihi, minima und MiMo - da fehlt jetzt eigentlich nur noch das Adelsgegut oderRittergegut. Andererseite wird in der Biegarten-Saison aus so manchem Grillgut unversehens ein Grillschlecht, d. h. Grillfleisch mutiert hin und wieder unbeabsichtigt zu Grillkohle.

Mein Beitrag zum Nachmittag:
Windei, Solei, Vollei, Setzei

winddicht
Schlammschlacht
Zwetschgenzerquetscher
= die Geräte, mit denen Zwetschgen entsteint werden (sollen), wobei aber meistens zerdaatschte Zwetschgen herauskommen, daher Zwetschgendatschi (meilenweit entfernt von einem gewöhnlichen Pflaumenkuchen)
#244AuthorLeseratz (238114) 31 Jul 12, 15:11
Comment
Zwetschgenzerquetscher find ich klasse, muss ich mir merken! :)

Zwetschge heißt bei uns im Dialekt nämlich Quetsche, das Ding zum Entsteinen ist dann ein Quetschezerquetscher oder einfach Quetschequetscher! ;D
#245Authorminima (507790) 31 Jul 12, 15:24
Comment
Und wenn du Schnaps daraus machen willst, brauchst du auch noch einen Quetschequatscher! (quatschen = zerstampfen, zertreten; lautmalerisch)
#246AuthorRestitutus (765254) 31 Jul 12, 17:47
Comment
Onkel zur Nichte: Das heißt nicht Nichte, das heißt doch Dochte.

Wer hat's erfunden? Der Teufel war's, der Fritz.
#247AuthorDritte_Schicht (804716) 01 Aug 12, 02:19
Comment
Hihi, schönes Bild, Dritte_Schicht! :)

@Restitutus:
Und wenn beim Quetschequatschen einer dabei ist, der nur Unsinn erzählt, ist das dann ein Quetschequatschquatschquatscher? ;D
#248Authorminima (507790) 01 Aug 12, 22:14
Comment
tralatician doxographical treatise

related discussion: tralatician
#249AuthorRestitutus (765254) 02 Aug 12, 09:36
Comment
#250Authorno me bré (700807) 02 Aug 12, 11:50
Comment
wo bleibt mein geliebtes Hendiadyoin?
#251AuthorMephistopheles (349519) 02 Aug 12, 13:08
Comment
Zu #251:

Siehe #18.
#252AuthorMiMo (236780) 02 Aug 12, 14:35
Comment
@#252: Hochnee, wat binnisch nu beruhigt.
Zum Glück gibts ja auch noch Hendiatetrakis und Hendiatris. Sind natürlich längst nicht soo schön, aber lohnen vielleicht mal einen kleinen feinen eigenen Faden, gell?
#253AuthorMephistopheles (349519) 02 Aug 12, 16:30
Comment
Stets Verneinender, Du hast das Hendiatetris vergessen, dieses beliebte Klötzchenspiel für Mobiltelefone... ;-)
#254AuthorDritte_Schicht (804716) 02 Aug 12, 23:43
Comment
#255Authormanni3 (305129) 02 Aug 12, 23:53
Comment
Hänndie dass wäaglisch g'machd ?
#256Authorno me bré (700807) 02 Aug 12, 23:57
Comment
Dafür leg ich meine Händins Feuer!!
#257Authormanni3 (305129) 03 Aug 12, 00:00
Comment
... und den Hendyweitwurf! ... und keinen 'Hendl-Weitwurf'??!??


herumkarriolen bzw. umeinanderkarriolen (bair.)

Wetterkapriolen

sich auf etwas kaprizieren
#258AuthorLeseratz (238114) 03 Aug 12, 11:22
Comment
#259AuthorHarri Beau (812872) 03 Aug 12, 13:44
Comment
Windhöffigkeit

"Ausgehend von einer sogenannten Windhöffigkeit von 5,5 Metern pro Sekunde ... könnte der Strombedarf von rund 680.000 Haushalten in den Städten und Gemeinden entlang der A 7 abgedeckt werden." (Sonntag Aktuell, 5.8.12, S. 3)

"Der Begriff höffig, der aus der Bergmannssprache kommt, bedeutet allgemein ein reiches Vorkommen versprechend, z.B. erdölhöffig. Der Begriff ist mittlerweile auch auf das Ertragspotenzial anderer Ressourcen übertragen worden, z.B. spricht man im Zusammenhang mit der Eignung von Standorten für Windenergieanlagen auch von der Windhöffigkeit eines Gebietes." (Wikipedia, "Höffigkeitsgebiet")

#259: LOL!
If I were a rich man, ya ha deedle deedle, bubba bubba deedle deedle dum,
All day long I'd biddy biddy bum if I were a wealthy man.
#260AuthorStravinsky (637051) 05 Aug 12, 16:22
Comment
@#246: Und wenn du Schnaps daraus machen willst, brauchst du auch noch einen Quetschequatscher! (quatschen = zerstampfen, zertreten; lautmalerisch)
'Akrobat schööön!' - Und wenn Du den Zwetschgengeist dann in kleine Flascherl abfüllst, kommen Quetschquatscherquartel dabei raus. Dafür könntest Du Dir glatt eine neue Marke eintragen lassen.
A propos: Der Kerschgeist vom Boandlkramer passt zum Thema Schnäpse.

Und nach dem fetten Schöps braucht's einen Verdauungsschnaps.

Heut morgen im Radio:
pupupidu - aus unerfindlichen Gründen vielfach als 'erotisch' etikettierte Liedzeile von Marilyn Monroe, anlässlich ihres 50. Todestages inzwischen von den Medien 'totgeritten' und zu Tode analysiert.
#261AuthorLeseratz (238114) 06 Aug 12, 12:21
Comment
Hat das nicht Otto Waalkes gebracht?
#262AuthorRestitutus (765254) 06 Aug 12, 23:09
Comment
pupupidu - aus unerfindlichen Gründen vielfach als 'erotisch' etikettierte Liedzeile von Marilyn Monroe ...

Warum hab' ich da gerade eine völlig unerotische Assoziation? *gg*
#263Authorminima (507790) 06 Aug 12, 23:37
Comment
Soeben in Online-News gelesen:
Europa-League-Qualihinspiel
#264AuthorRoach (862331) 08 Aug 12, 10:38
Comment
Gestern sah ich ein Büchlein, das nannte sich Strandbadguide. Da habe ich doch tatsächlich mehrere Sekunden überlegt was das für ein englisches Wort ist.
#265AuthorPuppengesicht (807439) 08 Aug 12, 10:54
Comment
Ich habe lange überlegt, ob ich den Klubobmann (österreichisch für Fraktionsvorsitzender) hier hereinschreiben soll, oder doch in den Verleser- oder den Trennungsfaden. Denn ich habe erst mal gerätselt, was ein Klubo-Mann sein soll.
:-)
Frage an die Österreicher und Österreicherinnen: Gibt es auch die Obfrau? Obmänninnen? Oder sagt man "Frau Obman"?
#266AuthorIrene (236484) 08 Aug 12, 14:19
Comment
Sottise

nach Duden "bildungsspr. veraltend abwertend"

Heute in der Stuttgarter Zeitung, zum Thema Pilgern (S. 31):

... als seien die Besucher des Katholikentags, der Documenta, der Grünen Woche oder der Biennale ein fremdgesteuerter, willenloser oder – im Gegenteil – ein fanatischer Haufen, dessen Reisebewegung man nur mit leiser Sottise beschreiben könne.
#267AuthorStravinsky (637051) 08 Aug 12, 18:06
Comment
Sperenzchen machen

sich echauffieren - 'Die Gräfin echauffierte sich über die allzu langsame und vorsichtige Fahrweise ihres Privatchauffeurs mit den Worten 'Er ist doch ein Chauffeur - dann soll er noch eine Schaufel Kohlen auflegen.'

Kammerkätzchen - nein, kein Stubentiger - oder etwa doch?

Frauschaft
"Die Damen-Moaschaft [sic!] der Stockschützen eines kleinen bayerischen Vereins errang völlig überraschend den diesjährigen Meistertitel. Den Begriff 'Frauschaft' lehnen sie vehement ab."
#268AuthorLeseratz (238114) 09 Aug 12, 09:34
Comment
biderb

nein, kein Kombination aus "bieder" und "derb", bedeutet nur "bieder".

iÜ edith.
#269AuthorGart (646339) 09 Aug 12, 09:41
Comment
biderb

nein, kein Kombination aus "bieder" und "derb", bedeutet nur "bieder".


The same as buckligt just means bucklig? (Johannes Brahms' song "Der buckligte Fiedler": Du buckligter Fiedler, nun fiedle uns auf, wir wollen dir zahlen des Lohnes vollauf!)
#270AuthorStravinsky (637051) 09 Aug 12, 10:03
Comment
Zu #268:

Der Begriff Moar beim Eisstockschießen steht nicht für "Mann", sondern ist

"Moar, der [Moàr]

1. Mannschaftsführer beim Eisstockschießen
2. Bester, Tüchtigster ("Bei da Arbad konn ma di ned braucha, aber beim Fressen und Schnackseln bist da Moar!" hod d'Bäurin zum Knecht gsagt.)

Moarschaft, die [Moàrschaffd] - Mannschaft beim Eisstockschießen"
(Bayerisches Wörterbuch)

Die Moarschaft ist also eine um den jeweils Besten gescharte Gruppe. Deshalb ist eine "Damen-Moarschaft" kein Widerspruch in sich selbst.
#271AuthorMiMo (236780) 09 Aug 12, 15:09
Comment
mal was gaanz neues:
öllerhaftig!

.... und es ist DAS Wort des Jahres 2012, in plattsnacken
#272AuthorMephistopheles (349519) 09 Aug 12, 16:16
Comment
Okolyt

Der Begriff fiel gestern mal wieder in einer Unterhaltung mit einem Freund.
Den Begriff habe ich schon x-mal gehört und sicher auch schon öfters selbst verwendet. Um so erstaunter war ich, dass man im Internet keine seriöse Quelle findet, die ihn aufführt oder auch nur einen Ansatz der etymologischen Herkunft bringt.
Kleine Umfrage am Arbeitsplatz ergab, fast jeder kennt den Okolyten und kann sich darunter etwas vorstellen, aber keiner weiß wo er denn herkommt oO.

Ist der Begriff nur regional bekannt (NRW)? Hat jemand eine Ahnung, wo und wie er entstanden ist?
#273AuthorOlliU (762534) 09 Aug 12, 17:05
Comment
re #273 : Ist mir nicht bekannt ... und was bedeutet das nun ?
#274Authorno me bré (700807) 09 Aug 12, 18:24
Comment
Ist mir auch unbekannt. Es bedeutet wohl 'Untrumm' ;-)
#275Authormanni3 (305129) 09 Aug 12, 19:05
Comment
Habe ich auch noch nie gehört. Ich würde aber mal annehmen, dass es Okolith geschrieben werden sollte. Okolithen, von gr. lithos = Stein, sind in Fantasyspielen beliebte Artefakte, meist als Diamanten mit magischen Kräften beschrieben. Die englische Entsprechung dazu ist ocoliths.
#276AuthorRestitutus (765254) 09 Aug 12, 23:48
Comment
Oh, mea culpa, ich hatte die mir bekannte Bedeutung gar nicht mit hineingeschrieben.

(Okolyt? Okolyth? Okolith? Bin mir mit der Schreibweise nicht sicher. Goggle schlägt Okolyt vor. Klingt gesprochen nach "ü", schriftsprachlich habe ich es bisher nie verwendet ^^)

Ein Okolyt ist ein sehr großes/riesiges nicht genauer definiertes Objekt. Normalerweise verwendet, wenn man
a) nicht weiß wie man es benennen soll oder
b) wenn nur die riesigen Ausmaße des Objekts von Interesse sind.
#277AuthorOlliU (762534) 10 Aug 12, 08:37
Comment
@OlliU: Nie gehört. Bei uns (in Bayern) heißt das einfach "Trumm".
:-)
#278AuthorIrene (236484) 10 Aug 12, 08:47
Comment
Irene, es gibt aber noch größere (#275) ;-)
#279Authormanni3 (305129) 10 Aug 12, 09:05
Comment
@manni #275 + 279:
Wäre ein 'Untrumm' aber nicht ein Nicht-Trumm?
(also ein ganz kleines, nicht genauer definiertes Objekt?)
;)
#280Authorminima (507790) 10 Aug 12, 09:13
Comment
Es ist riesig und die Aussprache ist UUUUUntrumm :-)
#281Authormanni3 (305129) 10 Aug 12, 09:17
Comment
Ich kenne für mordsmäßig große Dinge außer Trumm auch noch den Kaventsmann.
Oder (seltener) den Apparillo.
#282AuthorHarri Beau (812872) 10 Aug 12, 09:20
Comment
@minima #280

Für ein kleines, nicht genauer definiertes Objekt (und auch Lebewesen) kenne ich noch das Gerät (ruhrpöttisch auch schon mal der oder den Gerät :-)


Trumm kenn ich auch, wobei in unserer Gegend der Plural Trümmer häufiger zu hören ist.
#283AuthorOlliU (762534) 10 Aug 12, 09:47
Comment
Das scheint eine Steigerung zu sein: Trumm - Monstrumm - Untrumm.


Ich bin übrigens noch auf ein rumänisches Wort ocolit gestoßen und frage mich, ob das Pate gestanden haben kann: http://translation.sensagent.com/OCOLIT/ro-de/

#284AuthorRestitutus (765254) 10 Aug 12, 10:22
Comment
:)))

Trumm - Mords-Trumm - Monstrumm - Uuuuuntrumm.


@OlliU #283: Und ich kenne für ein nicht genauer definiertes Objekt unbestimmter Größe noch das Teil, für ein kleines Teil (kann auch ein kleiner Mensch sein) ein Teilchen.
#285Authorminima (507790) 10 Aug 12, 11:29
Comment
@#279: Manni, wenn Trumm nicht ausreicht um die Dimension zu beschreiben, wären die bairischen Steigerungsformen riesiges Trumm / Riesentrumm oder Mordstrumm.

Bei Untrumm dürfte der Fall ähnlich liegen wie bei Untiefe, einem Begriff, bei dem immer wieder die Diskussion aufkommt, ob es an der Stelle jetzt besonders tief oder eben gerade nicht besonders tief ist. Nach meinem Verständnis weist Un- in diesen beiden Fällen lediglich darauf hin, dass die Dimension außerhalb der Norm liegt, demnach wäre eine Untiefe eine Stelle, die von der durchschnittlichen Tiefe des betrachteten Gewässers nach oben oder unten abweicht, für das Untrumm gilt analog Ähnliches.


ubiquitously
multivendor
fluorescence

Gestern in einem Zeitungsartikel den griech.-lat. Fachbegriff für 'abnehmende Befruchtbarkeit der Eizellen bei älteren Frauen' gelesen, wollte ihn unbedingt hier posten, komme jetzt aber einfach nicht mehr drauf, schon weil ich das Wort bisher nicht kannte. Vielleicht kennt ja jemand von euch den Begriff?
#286AuthorLeseratz (238114) 10 Aug 12, 11:35
Comment
#266
Ja Irene, die Obfrau gibt es. Die macht im Fernsehen Werbung für Tampons. *duckundweg*
#287AuthorRoach (862331) 10 Aug 12, 12:26
Comment
Nein, die führt als Klubobfrau z.B. die Partei der Grünen an.
#288Authortigger (236106) 10 Aug 12, 12:33
Comment
Nicht die "OB"-Frau die ich meine, tigger. ;o)
Sorry, ist eine Art Running Gag in unserer Runde.
#289AuthorRoach (862331) 10 Aug 12, 12:43
Comment
@ 286 - Leseratz, Untiefe kann beides bedeuten, die 'logische' Opposition zu Tiefe, also flache Stelle, und die 'emotionale' Vergrößerung: ungeheuer tief.

Bei Untrumm sehe ich nur das ungeheuer große Trumm. Es ist ein Wort der Umgangssprache und die hochdeutschen Linguisten mit ihrem aufs Logische fixierten Scheuklappendenken haben keine Macht über die emotionale Wucht, unter der ihre kleinlichen Spitzfindigkeiten begraben werden ;-)
#290Authormanni3 (305129) 10 Aug 12, 13:31
Comment
Für mich ist eine Untiefe eine gefährlich flache Stelle. Den Marianengraben im Pazifik als Untiefe zu bezeichnen, halte ich für ziemlich daneben.
#291AuthorHarri Beau (812872) 10 Aug 12, 13:35
Comment
Das magst Du so halten, Harri, aber manchmal gibt es Dinge zwischen Himmel und Erde ...

Zwiebelfisch hat sich damit auch beschäftigt: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-nein-zweimal-nein-a-39496... (siehe letzter Absatz)
#292Authorharambee (91833) 10 Aug 12, 13:41
Comment
Dann ist es ein ähnliches Durcheinander wie mit der Klaustrophobie und der Agoraphobie. Da reden Fachleute und Laien auch immer aneinander vorbei.
Platzangst ist daher ein sehr kurioses Wort. Mich befällt sie nach einem ausgiebigen Grillabend.
#293AuthorHarri Beau (812872) 10 Aug 12, 13:43
Comment
Harri Beau, pass auf, dass Du nicht unter die hochdeutschen Linguisten aus 290 fällst ;-))
#294Authormanni3 (305129) 10 Aug 12, 13:48
Comment
Deshalb gehört allgemeinsprachliche Weiterbildung auch in den Katalog förderungswürdiger Fortbildungsmaßnahmen für Fachleute!
#295Authorharambee (91833) 10 Aug 12, 13:50
Comment
Da gebe ich Dir voll recht, harambee.

Das ärgert mich schon lange, wie sich die 'Fachleute' am allgemeinen Wortschatz vergreifen und dann ihre kleingeistigen, falschen Ableitungen versuchen allgemeingültig durchzusetzen. Ein Lindwurm darf dann plötzlich kein Wurm mehr sein, ein Walfisch kein Fisch, die guten Katholiken dürfen in der Fastenzeit keinen Biber und Fischotter mehr essen, weil die plötzlich zu Landtieren umdefiniert werden. Und nach tausend Jahren abendländischer Marienlieder und dreitausendjähriger Liebeslyrik darf eine Rose keine Dornen mehr haben, sondern muss schnöde Stacheln tragen wie ein Weidezaun vor der Elektrifizierung!

Stacheln, pfff - was gibt denn das überhaupt für einen Reim ;-(((

#296Authormanni3 (305129) 10 Aug 12, 14:13
Comment
Genau, der Walfisch schwomm schon bei Jona herum. Denn sollte man nicht 3000 Jahre später einfach so umbenennen.

Die Rose, die hat Stacheln,
das Schwimmbad dafür Kacheln.


Stimmt, schön ist dieser Reim tatsächlich nicht.
#297AuthorHarri Beau (812872) 10 Aug 12, 14:36
Comment
Jetzt würd mich aber schon interessieren, was es außer den Nornen noch für Reime auf Dornen gibt.
Wißt Ihr übrigens, dass sich der einzige Reim auf Knorpel mitten in München befindet?
#298AuthorIrene (236484) 10 Aug 12, 15:29
Comment
Ein Mensch sitzt unter seinem Dachl
Grantelnd über Rosen mit Stachl.
Doch muss ihn noch viel mehr erbosen,
Dass manche Stacheln ohne Rosen!



So mal ganz auf die Schnelle.

'Maria durch ein Stachlwald ging' ist noch in Arbeit!!
#299Authormanni3 (305129) 10 Aug 12, 15:39
Comment
*hihihi* Manni, sehr hübsch.

Auflösung zu #298:


Isartorpl.


*wegduck*
#300AuthorIrene (236484) 10 Aug 12, 15:41
iThis thread has been closed.