äÄöÖüÜß

Lautschrift

Deutsch
Monophthonge
ɛɪɔɶøʏ
Diphthonge
au̯ai̯ɔʏ̯
Konsonantensystem
çʤŋʃʀʁʒ
Englisch
Monophthonge
ɛɜɪɔʊəɑɐɒæ
Konsonantensystem
ŋθʃʒçʍɹɻɫɾ
Diakritische Zeichen
ˈː
 
leo-ende

Topicex- (as in ex-wife, ex-president)10 replies    
Comment
What syntax is used in German to construct words like ex-wife, ex-president, etc., where ex- means former?

Thanks.
Authoreric (new york) (63613) 22 Mar 12, 10:31
Comment
the same: Ex-Frau, Ex-Präsident ....
#1Authorpenguin (236245) 22 Mar 12, 10:31
Comment
Thanks.
#2Authoreric (new york) (63613) 22 Mar 12, 10:37
Comment
Mit Bindestrich liest man es zwar oft (und ich finde es auch lesefreundlicher), aber da Ex- im Deutschen als Präfix behandelt wird, ist die Regel, es ohne Bindestrich zu schreiben:
Exfreund
Expräsident
Exfrau

http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Exfreund

Dasselbe gilt übrigens auch für Anti-:
Antialkoholiker
antiautoritär
#3AuthorRaudona (255425) 22 Mar 12, 11:01
Comment
Ich gebe Raudona Recht, allerdings ist der Ausdruck Expräsident meiner Meinung nach nicht geläufig. Vielleicht liegt es an der Höhe des Amtes/der Position und sicherlich auch am Gesprächspartner, aber selbst im Bekanntenkreis würde ich nicht vom Expräsidenten sondern vom ehemaligen Präsidenten sprechen. Auch Exchef, Exfilialleiter und Expapst sind Begrife, die ich sicherlich nicht verwende. Aber vielleicht ist das in anderen Regionen auch üblich.
#4AuthorAnne-W (754308) 22 Mar 12, 11:21
Comment
"Ex-Präsident / Expräsident" wird gerade jetzt extrem (no pun intended) häufig in Schlagzeilen verwendet. Die einschlägigen deutschen Nachrichtenmagazine bevorzugen übrigens die Schreibung mit Bindestrich. Im Fließtext heißt es dann aber meist "der ehemalige Präsident".

"Exchef" verwende ich ständig, da es bei uns in der Firma gerade aktuell ist. Geschrieben sieht es aber in der Tat merkwürdig aus.

Und "Expapst" - das funktioniert inhaltlich nicht. Da Päpste auf Lebenszeit gewählt sind und m.W. in den letzten paar Jahrhunderten auch keiner zurückgetreten ist, funktioniert nur "damaliger Papst". "ehemalig" oder "Ex" heißt, dass der betreffende Mensch noch lebt, aber die Funktion nicht mehr innehat.
#5AuthorRaudona (255425) 22 Mar 12, 11:35
Comment
*Da Päpste auf Lebenszeit gewählt sind und m.W. in den letzten paar Jahrhunderten auch keiner zurückgetreten ist, ...*

Tja, bis jetzt - sowas kann sich aber in der heutigen Zeit bekanntlich sehr schnell ändern ...

Sollte mich nicht wundern, wenn irgendwann auch ein Papst zurücktritt.
(Damit meine ich wohlgemerkt nicht unbedingt den derzeit amtierenden.)
#6AuthorWoody 1 (455616) 22 Mar 12, 11:46
Comment
Altbundeskanzler, Altbundespräsident sind die Begriffe, die mir für Exexistenzen einfallen, die zu hochgestellt sind, um Ex zu sein.
#7Authorarcus (267523) 22 Mar 12, 13:24
Comment
Ein Unterschied zwischen Deutsch und Englisch ist allerdings, dass im Deutschen die Silbe "Ex" betont wird, während im Englischen die Betonung auf Ex und Bezugswort gleichmäßig verteilt wird (oder sogar mehr auf dem Bezugswort liegt).

Ähm, falls das jetzt zu verschwurbelt war:

Deutsche Betonung: Das ist meine EXfreundin.
Englische Betonung: This is my ex-GIRLfriend.
#8AuthorLong Lost Chatztek from Leopolis (838236) 22 Mar 12, 13:31
Comment
Und "Expapst" - das funktioniert inhaltlich nicht. Da Päpste auf Lebenszeit gewählt sind und m.W. in den letzten paar Jahrhunderten auch keiner zurückgetreten ist, funktioniert nur "damaliger Papst". "ehemalig" oder "Ex" heißt, dass der betreffende Mensch noch lebt, aber die Funktion nicht mehr innehat.

Ein Rücktritt ist aber meines Wissens kirchenrechtlich durchaus möglich und es hat im Laufe der Geschichte tatsächlich auch mehrmals Rücktritte und Amtsenthebungen von Päpsten gegeben. Das ist aber natürlich schon lange her.

Ich bin jetzt vielleicht etwas päpstlicher als der Papst :), aber theoretisch wäre folgende Situation denkbar:
Ein Journalist schreibt einen populärwissenschaftlichen Artikel über Coelestin V. Dieser war im Jahr 1294 einige Monate lang Papst, trat dann aber zurück. Er verstarb 1296. In dem Artikel könnte folgender Satz vorkommen: "Sein letztes Lebensjahr verbrachte der glücklose Expapst in Haft."
http://de.wikipedia.org/wiki/Coelestin_V.

Wie gesagt, die Situation ist sehr konstruiert, insofern hast du im Allgemeinen natürlich recht.
#9AuthorNicki (DE) (616721) 22 Mar 12, 14:14
Comment
Nicki, das finde ich sehr gut konstruiert ;-)

Jetzt habe ich mal nach "Expapst" gegoogelt und fand tatsächlich eine ganze Reihe an Treffern, überwiegend in Schlagzeilen, die sich auf Johannes Paul II. beziehen. Im Text heißt es dann "der frühere Papst".

Nun stellt sich mir die Frage: Ist diese Verwendung von Ex- für eine Person, die nicht mehr lebt, journalistische Schlampigkeit im Bestreben, kurze Schlagzeilen zu generieren, oder liege ich mit meiner Einschätzung falsch, dass sich Ex- nur auf lebende Personen bezieht, die das Amt nicht mehr bekleiden?
#10AuthorRaudona (255425) 22 Mar 12, 14:34
i Only registered users are allowed to post in this forum