äÄöÖüÜß

Lautschrift

Deutsch
Monophthonge
ɛɪɔɶøʏ
Diphthonge
au̯ai̯ɔʏ̯
Konsonantensystem
çʤŋʃʀʁʒ
Englisch
Monophthonge
ɛɜɪɔʊəɑɐɒæ
Konsonantensystem
ŋθʃʒçʍɹɻɫɾ
Diakritische Zeichen
ˈː
 
leo-ende

BetrifftUmrechnen von Schulnoten Deutschland-Amerika5 Antworten    
Kommentar
Hallo, ich muss für eine Bewerbung in die USA meinen GPA angeben und bin mir nicht sicher, wie ich meine Noten 1-6 in das A-F System bringen soll.Ist, wenn A=4,0 ist z.B. eine 1,8 eine amerikanische 3,2? Hört sich extrem weniger gut an!
VerfasserKathi im Bewerbungsstress14 Dez 06, 18:43
Kommentar
Often discussed: simply don't (you risk over or underrating yourself)
Indicate your German marks (plus where you obtained them)
They will have contact with bodies that are familiar with both systms
#1VerfasserRES-can14 Dez 06, 19:11
Kommentar
I agree with RES-can. The respective people over here (U.S.) generally know how to convert those numbers or know who to ask.
#2VerfasserHelmi (U.S.) (236620) 14 Dez 06, 19:19
Kommentar
Wenn die Möglichkeit besteht, einfach deutsche Noten anzugeben, würde ich das auch vorziehen. Allerdings geht das häufig nicht, z.B. wenn man ein Bewerbungsformular im Internet ausfüllen muß und es nur ein drop-down mit amerikanischen Optionen gibt (und man ohne Angabe nicht zur nächsten Seite weiterkommt).
#3VerfasserNGRLE14 Dez 06, 19:46
Kommentar
Ich stimme dem obigen zu. Am besten gibst du deutsche Noten an, mit einer Fussnote wie z.B.: German school grades: 1 ("very good"), 2 ("good"), 3 ("satisfactory"), 4 ("sufficient"), 5 ("failed")

Wenn du unbedingt umrechnen musst, dann wuerde ich dies wie folgt tun:

1 -> A/4.0
2 -> B/3.0
3 -> C/2.0
4 -> D/1.0
5 -> F/0
6 -> not participated/-1

Fuer + kannst du 0.33 zur amerikanischen Note hinzuaddieren, fuer - 0.33 abziehen.

Alterativ, wenn du bei einem Dezimalwert startest: Amerikanisch = 5 - Deutsch, d.h. deine 1,8 waere, wie du schon sagtest, eine 3.2. Dies ist auch korrekt: Eine 1.8 waere im Deutschen eine 2+, eine 3.2 im amerikanischen ein B+.
#4VerfasserHein -de- (236231) 14 Dez 06, 20:07
Kommentar
Btw., die Probleme der Vergleichbarkeit liegen weniger in den Noten, sondern in der Notenverteilung. Wenn du also in der Lage sein solltest, den Notendurchschnitt deines Jahrgangs anzugeben oder deine prozentuale Stellung darin (in the best 15%), dann tue das auf alle Faelle. Eine 1,8 ist hervorragend, wenn es die drittbeste Note an der Schule ist; weniger, wenn die Haelfte der Schueler 1,x hat.
#5VerfasserHein -de- (236231) 14 Dez 06, 20:10
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten