• Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Werbung
Betrifft

Gegessen : satt - getrunken : ?

82 Antworten    
Kommentar
Ich brauche Euren geballten Sachverstand.

Wenn ich Hunger habe, esse ich und bin danach satt.
Wenn ich Durst habe, trinke ich und bin danach ... - was bin ich dann?

Ich kenne weder im Deutschen noch in anderen Sprachen ein Wort dafür. Gibt es denn ein solches Wort? Gibt es eine Sprache, die ein solches Wort kennt?

Vielen Dank
ygoba

PS: Oder heisst das, dass man nie genug trinken kann :-)
Verfasserygoba19 Aug 08, 21:14
Kommentar
Mein 'k.u.k.'-Beitrag: 'entdürstet' . . . ;-)
#1VerfasserDaddy19 Aug 08, 21:23
Kommentar
"refreshed" and in certain situations "drunk." :-)))
#2VerfasserHelmi (U.S.) (236620) 19 Aug 08, 21:23
Kommentar
Ich bin mir sehr sicher, dass vor einigen Jahren genau dafür das Wort "sitt" analog zu "satt" eingeführt werden sollte.

Meines Wissens sollte es sogar in den Duden aufgenommen werden, dummerweise steht es dort nicht... Andere Belege hab ich leider auch nicht, nur eben meine Erinnerung und feste Überzeugung, dass es tatsächlich eine Zeit lang durch diverse Zeitungen ging!
#3VerfasserMerle19 Aug 08, 21:24
Kommentar
gestillt?
#4VerfasserSnowflake (260254) 19 Aug 08, 21:28
Kommentar
Nicht schlecht, Snowflake! . . .

LEO: to satisfy so.'s thirst = jmds. Durst stillen . . .
#5VerfasserD.19 Aug 08, 21:32
Kommentar
Ja Merle, da kann ich mich auch dran erinnern, da gab es eine Art Preisausschreiben wo sie das passende Wort dafür gesucht haben und dann hat sitt wohl gewonnen.

Na ja aber in echt gibts dafür halt kein Wort, weil ein bißchen Wasser wohl immer noch reingeht.
#6Verfasserpluginbaby19 Aug 08, 21:35
Kommentar
mhm, wenn ich's mir recht überlege, stillen ohne Durst geht nicht, denn sonst bedeutet es stillen im Sinne von einem Baby die Brust geben.
#7VerfasserSnowflake (260254) 19 Aug 08, 21:36
Kommentar
I associate "gestillt" with breast-feeding, but then babies can be pretty thirsty too. :-)))
#8VerfasserHelmi (U.S.) (236620) 19 Aug 08, 21:38
Kommentar
Wenn ich Hunger habe, esse ich und bin danach satt.
Wenn ich Durst habe, trinke ich und danach ist mein Durst gestillt.
#9VerfasserRomyka (470107) 19 Aug 08, 21:45
Kommentar
Super, ich verwende ab sofort "gestillt". Und ist sprachlich auch logisch: Ein Baby wurde gefuettert und ist dann satt, es wurde gestillt und ist dann gestillt. ;)))
#10VerfasserMausling (384473) 19 Aug 08, 21:47
Kommentar
@Mausling: ja, das ist beides zutreffend :-))

Erst wurde das Baby gestillt, und danach ist es (ge)still(t) :-)))
#11VerfasserRomyka (470107) 19 Aug 08, 21:51
Kommentar
Mit stillem Wasser? Die sind aber tief!
#12Verfassermanni3 (305129) 19 Aug 08, 22:15
Kommentar
Sehr tief, manni3, indeed :-)))
#13VerfasserRomyka (470107) 19 Aug 08, 22:18
Kommentar
Im Norwegischen gibt es das Wort utørst ("undurstig"). Es wird nicht besonders oft verwendet, ist aber durchaus anwendbar.
Z.B. "drikke seg utørst" = sich "satt" trinken
#14VerfasserFyllefant19 Aug 08, 22:19
Kommentar
Über sitt steht was in wikipedia.
#15Verfassermanni3 (305129) 19 Aug 08, 22:24
Kommentar
#16Verfasserzacha (301229) 19 Aug 08, 22:25
Kommentar
#17Verfassermanni3 (305129) 19 Aug 08, 22:26
Kommentar
Voll - zumindest bei Alkohol. ;)
#18VerfasserUnbekannt19 Aug 08, 22:35
Kommentar
wohl eher betrunken :-)
#19VerfasserDrunken20 Aug 08, 07:20
Kommentar
Eine Freundin von mir hat das Ganze für sich gelöst mit "trinksatt". :)
#20VerfasserPerryWinkle20 Aug 08, 08:49
Kommentar
Ich kenne das Gefühl Hunger zu haben, keinen Hunger zu haben und satt zu sein was 3 verschiedene Stufen sind.
Ich kenne auch das Gefühl Durst zu haben und eben keinen Durst zu haben. Ein weitergehendes Gefühl gibt es für mich nicht und daher brauch ich auch kein Wort dafür. Und wie es scheint geht es nicht nur mir so ... sonst gäbs ein Wort ;-)

lg
#21VerfasserEddy20 Aug 08, 09:20
Kommentar
kurz nach dem Trinken ist man doch nicht mehr durstig, oder?
#22Verfasserhmmm20 Aug 08, 09:26
Kommentar
Mir geht es ähnlich wie Eddy. Auch ich hatte noch nie das Bedürfnis auszudrücken, daß ich 'undurstig' bin.
#23Verfassersheilla20 Aug 08, 09:28
Kommentar
#24VerfasserDragon (238202) 20 Aug 08, 09:46
Kommentar
I'm no longer thirst, parched or, as Helmi already mentioned - I might have a slight headache :-)
#25VerfasserCarly-AE (237428) 20 Aug 08, 09:58
Kommentar
We "still our thirst" in English, don't we? :-)
#26VerfasserCarly-AE (237428) 20 Aug 08, 10:16
Kommentar
Or you quench it, right?

I'm pretty sure this is all covered in the previous threads listed by Dragon.
#27VerfasserHarald S20 Aug 08, 12:23
Kommentar
Yeah, quench - that was the other word on the tip of my tongue :-)
#28VerfasserCarly-AE (237428) 20 Aug 08, 12:44
Kommentar
Die frage ist, warum es kein wort dafür gibt. Sicher, weil es nicht gebraucht wird. Oder, wie nennt man den wind, der nicht (mehr) weht? Genau wie den durst, der nicht mehr da ist, Überhaupt nicht.
#29Verfasserimmer durstig20 Aug 08, 13:01
Kommentar
Nun - eine "Windstille" gibt es ... warum also nicht auch eine "Durststille"??

Allerdings hat sich auch mir bisher noch nie das Problem gestellt, irgendwie ausdrücken zu müssen, dass ich keinen Durst (mehr) habe ...
#30Verfasserwoody20 Aug 08, 13:11
Kommentar
Durststille? Ich kenne nur eine Destille ;-))
#31Verfassermanni3 (305129) 20 Aug 08, 13:14
Kommentar
woody, gibt's das überhaupt, keinen Durst (mehr) haben?
#32Verfassermanni3 (305129) 20 Aug 08, 13:16
Kommentar
@manni3:

Woher soll ich das wissen?? ;-)

Beim Essen wurde ich immerhin schon hin und wieder gefragt: "Na, bist Du auch satt geworden?" - beim Trinken noch nie!
Hmm ... vielleicht sollte man allein schon aus diesem Grund endlich ein Wort dafür finden ...
#33Verfasserwoody20 Aug 08, 13:26
Kommentar
#34VerfasserSophil <de> (239990) 20 Aug 08, 13:30
Kommentar
In diesem Sinne - "to whom it may concern", d.h. an alle, die mir diese Frage gern stellen würden, aber noch immer verzweifelt nach dem richtigen Wort suchen:

Macht euch keinen Kopf, Leute - schenkt einfach nach ... solange nix rausläuft, geht immer noch was rein!

;-)
#35Verfasserwoody20 Aug 08, 13:31
Kommentar
@Sophil (#34): Schau Dir nochmal #24 an ;o)
#36VerfasserDragon (238202) 20 Aug 08, 13:38
Kommentar
Grummel, ich hatte doch extra nach vorhandenen LEO-Links geguckt ... ;-(
#37VerfasserSophil <de> (239990) 20 Aug 08, 13:40
Kommentar
Ich finde "sitt" ist nicht nur ein häßliches und künstliches, sondern auch ein überflüssiges Wort.

Wie Eddy in #21 schon so treffend gesagt hat: Den Zustand, soviel getrunken zu haben, dass man nichts mehr rein bringt (von Alkohol mal abgesehen) gibt es eigentlich nicht. Also "flüssiges Völlegefühl" existiert nicht. Also braucht die Menschheit auch kein Wort dafür.
#38VerfasserBarbara8 (457932) 20 Aug 08, 13:55
Kommentar
@ barbara8: "überflüssig" - wie schön in diesem Kontext :-))
q.e.d.: Einer geht immer noch ...
#39Verfassermanni3 (305129) 20 Aug 08, 13:59
Kommentar
Well, even Douglas Adams in his very informative 'The Deeper Meaning of Liff' doesn't have a word for being 'unthirsty' (well, at least at a quick perusal [LEO, meaning No 2 - definitely not No 4] ...) - and that is saying something ...
#40VerfasserKlausB (299369) 20 Aug 08, 17:15
Kommentar
gelöscht vielleicht? Man sagt ja auch: "Habe ich einen Brand!" anstelle von "Ich bin durstig."
#41VerfasserBama Torsten (293280) 20 Aug 08, 21:18
Kommentar
#42Verfassermanni3 (305129) 20 Aug 08, 21:34
Kommentar
@manni3: *Cheers* :-)
#43VerfasserRomyka (470107) 20 Aug 08, 21:54
Kommentar
Re:39
Da versteht ihr doch gar nicht alles.
#44VerfasserSnowflake (260254) 20 Aug 08, 22:47
Kommentar
@snowflake: egal, dabeisein ist alles :-)
#45VerfasserRomyka (470107) 20 Aug 08, 22:50
Kommentar
Snowflake: gar nicht alles? - nix außer dem Intro!!! Aber wie Romyka schon feststellt: Biertrinker unter sich :-)
#46Verfassermanni3 (305129) 20 Aug 08, 23:37
Kommentar
Och manni3, einen guten Wein verschmähe ich auch nicht unbedingt :-)
Das ist allerdings stimmungs- und situationsabhängig.
#47VerfasserRomyka (470107) 20 Aug 08, 23:45
Kommentar
Wenn ich getrunken habe bin ich voll.
#48Verfasserlisa21 Aug 08, 12:44
Kommentar
lisa, dann kann man sogar noch einen Genitiv anhängen: voll des guten Weines.
Das geht bei satt nicht!
#49Verfassermanni3 (305129) 21 Aug 08, 13:47
Kommentar
@Barbara (#38)
Flüssiges Völlegefühl kenn ich sehr wohl. Ich nenne es "Wasserbauch"!
#50Verfasserthing one (356629) 22 Aug 08, 18:52
Kommentar
Ob sinnig oder unsinnig: es heisst "Sitt". kommt vom lateinischen sitis was soviel wie durst heisst und soll im deutschen als adjektiv das gegenteil davon bedeuten.
Es stand wohl auch mal im Duden (kurzzeitig) wurde aber wieder rausgenommen weil es so gut wie nie genutzt wird.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sitt

@barbara8: wieso soll es kein Völlegefühl nach dem trinken geben? ich kenne das aus eigener Erfahrung, daß ich voll bin, wenn ich zu viel getrunken habe. Viele nennen das dann "habe einen wasserbauch".

Und zu viel kann man sehr wohl trinken. Es gab sogar schon den Fall daß jemand vom zuvielen trinken (Wasser, kein Alkohol) gestorben ist.
#51Verfasserrobbycgn (959790) 13 Okt 13, 03:11
Kommentar
#52Verfasserjo-SR (238182) 13 Okt 13, 07:53
Kommentar
#53Verfassermanni3 (305129) 13 Okt 13, 08:07
Kommentar
We "still our thirst" in English, don't we? :-) (#26)

Or you quench it, right?
(#27)

Some people even slake it.
#54VerfasserStravinsky (637051) 13 Okt 13, 09:49
Kommentar
Ich finde gestillt ganz brauchbar, auch wenn man zuerst an kleine Babys denkt.

Undurstig verwende ich auch ab und zu.
#55Verfasserfjällräven (949117) 13 Okt 13, 11:26
Kommentar
"den Durst stillen" ist für mich das übliche, ganz babyassoziationsfreie Idiom.
#56Verfassermanni3 (305129) 13 Okt 13, 12:15
Kommentar
Danke, ich habe keinen Durst./ich bin nicht durstig.
#57Verfasserno me bré (700807) 13 Okt 13, 12:34
Kommentar
Mich würde ja mehr interessieren, warum der Faden nach fünf Jahren unbedingt exhumiert werden mußte.
#58Verfasserbluesky (236159) 13 Okt 13, 13:16
Kommentar
Weil er da ist!
#59Verfasserjo-SR (238182) 13 Okt 13, 16:22
Kommentar
man hat doch mal versucht das Wort "sitt" einzuführen. Ist wohl ahrscheinlich auf Grund der Dämlichkeit dieses Wortes misslungen.....
#60Verfasserbluvision (794300) 13 Okt 13, 18:19
Kommentar
Warum muss das ein Wort sein. Sind wir etwa zu faul um mehrere Wörter zu sagen?
Ich bin nicht mehr durstig. Ich habe keinen Durst mehr. Ich habe genug getrunken. Mein Durst ist gestillt. Ich möchte nichts mehr. etc...
#61VerfasserHawkace (237330) 14 Okt 13, 09:14
Kommentar
Aus dem Märchenbuch meiner Oma habe ich noch im Ohr: "Und als er sich satt getrunken hatte..."
#62VerfasserHarri Beau (812872) 14 Okt 13, 09:32
Kommentar
Brüderchen und Schwesterchen, Harri..? :-)
#63Verfassersusanne133 (607830) 14 Okt 13, 13:12
Kommentar
Ha! Und ich überlege schon seit Stunden wo es herstammt und wie es weiterging..

Oder war es der Wolf am Brunnen, der die Wackersteine im Bauch hatte? Lang ist's her..
#64VerfasserHarri Beau (812872) 14 Okt 13, 13:18
Kommentar
Mir kam sofort "Brüderchen und Schwesterchen" in den Sinn - denn: Als er sich satt getrunken hatte, verwandelte er sich in ein Reh.

Glaube ich... :-)
#65Verfassersusanne133 (607830) 14 Okt 13, 13:22
Kommentar
Deutsche Sagen, Band 1
von Jacob Grimm, Wilhelm Grimm, Herman Friedrich Grimm

561
Markgraf Friedrich läßt seine Tochter säugen

...
Da rief Friedrich der Amme zu, die er vor sich her reiten ließ: „was dem Kind wäre? sie sollte es schweigen.“ Die Amme sprach: „Es schweiget nicht, es sauge denn.“
Da ließ er den ganzen Zug halten, und sagte: „Um dieser Jagd willen soll es meine Tochter nichts entbehren, und kostete es ganz Thüringerland.“ Da hielt er mit dem Kinde, und stellte sich mit den Seinen zur Wehre so lange, bis sich die Tochter satt getrunken hatte; und es glückte, daß er die Feinde abhielt, und ihnen hernach entrann.

#66Verfassermanni3 (305129) 14 Okt 13, 13:52
Kommentar
Sitt started life as a "proposed new German word" - the perfect candidate for this parallel thread:

Siehe auch: proposed new German words
#67VerfasserStravinsky (637051) 14 Okt 13, 14:20
Kommentar
#51: Ob sinnig oder unsinnig: es heisst "Sitt". kommt vom lateinischen sitis was soviel wie durst heisst und soll im deutschen als adjektiv das gegenteil davon bedeuten.

Da der Faden mit dieser Behauptung exhumiert wurde und bisher niemand widersprochen hat, möchte ich das tun. "Sitt" kommt von gar nichts. Das Wort hat es im Deutschen nie gegeben und es besitzt demzufolge auch keine Etymologie. Vor ein paar Jahren wurde von der Duden-Redaktion ein etwas fragwürdiger Wettbewerb zur Ausfüllung dieser vermeintlichen Wortschatzlücke ausgeschrieben, und dieser Vorschlag hat gewonnen. Weil es so schön zu "satt" passt, oder vielleicht auch weil man es an das lateinische sitis anlehnen kann (wobei es dann eigentlich logischerweise genau das Gegenteil bedeuten müsste). Mehr Legitimation hat dieses Kunstwort nicht, und kein Mensch hat es je benutzt.

@manni3: Von Säuglingen sagt man auch heute noch, sie seien satt, auch wenn sie - technisch gesehen - nur trinken. In dem Fall stellt aber die Milch die Nahrung dar, so dass sich tatsächlich früher oder später ein Sättigungsgefühl einstellt. Das ist aber doch etwas anderes als der Zustand gelöschten Durstes.
#68Verfasserdirk (236321) 14 Okt 13, 17:46
Kommentar
A student once suggested hydrated as the opposite of thirsty in English.
#69VerfasserEverytime (425100) 14 Okt 13, 17:59
Kommentar
#68: Das ist bei Säuglingen tatsächlich jedem einleuchtend. Erwachsene trinken Milch wenn sie durstig sind, Säuglinge bei Hunger. Aber wo genau ist die Grenze? In Holland ist der Trinkjoghurt sehr beliebt. Ein Liter davon und ich bin pappsatt.

Im Online-Duden wird bei 'satt' auch das Trinken erwähnt:

Beispiele: ein sattes Blau; sich satt essen, trinken; [...]
http://www.duden.de/rechtschreibung/satt

Mir geht es aber wie Hawkace in #61: Ich sage normalerweise so etwas wie "Danke, ich möchte nichts trinken (denn ich habe keinen Durst)"

Irgendwann kam auch mal die Frage auf, was das Gegenstück zu Appetit wäre: der "Lust, Verlangen, etwas [Bestimmtes] zu essen"
Vorgeschlagen wurde Trinketit. Ich habe Trinketit auf eine Tasse Kaffee? Nee, muß nicht sein.
#70VerfasserHarri Beau (812872) 15 Okt 13, 09:08
Kommentar
Es gab schon mal ein Gegenstück zu Appetit, aber das haben die antifremdwörtlichen Sprachpfleger nachhaltig ausgerottet ;-)
#71Verfassermanni3 (305129) 15 Okt 13, 09:19
Kommentar
Gusto?
#72VerfasserHarri Beau (812872) 15 Okt 13, 09:20
Kommentar
Als Mitglied im V VuW (Verein zur Vermeidung unnützer Wörter) verrat ich Dir das jetzt nicht! ;-)
#73Verfassermanni3 (305129) 15 Okt 13, 09:30
Kommentar
Oh, wie schön, ein Freitagsfaden am Dienstag! Da der schon viiiiele Freitage gesehen hat, finde ich das sehr berechtigt!

Übrigens habe ich jetzt Kaffeedurst.
#74VerfasserRaudona (255425) 15 Okt 13, 10:52
Kommentar
Kaffeedurst mit einhergehendem Kuchenhunger?
#75VerfasserHarri Beau (812872) 15 Okt 13, 11:10
Kommentar
Eher mit einem Japp auf "French Toast".

Und nun überlege ich, ob ich einen Japp nur auf feste Nahrung oder auch auf Getränke haben kann ... "einen Japp auf Kaffee"? Das verrate ich nach dem zweiten Becher! ;-)
#76VerfasserRaudona (255425) 15 Okt 13, 11:14
Kommentar
I'm jonesing for a coffee - can we take a break?

Mich schmachtet!
#77VerfasserHarri Beau (812872) 15 Okt 13, 11:19
Kommentar
ätt viiiiele Freitage gesehen - ganz grob über den Daumen gepeilt sinz zweihunderzippzick!
#78Verfassermanni3 (305129) 15 Okt 13, 11:30
Kommentar
Was ist denn ein Japp? Die Schwester vom Jieper?
#79Verfassersusanne133 (607830) 15 Okt 13, 14:19
Kommentar
Der Japp ist der Bruder vom Jieper.

Übrigens habe ich gerade mal gegoogelt, ob das nicht Familienjargon ist, und fand auch ein paar Treffer - allerdings wurde mein Suchbegriff "ich habe Japp auf" sofort "korrigiert" zu "ich habe Lust auf" (und dann ging es nicht mehr ums Essen) ...
#80VerfasserRaudona (255425) 15 Okt 13, 15:55
Kommentar
Danke! Kannte ich wirklich nicht. :-)
#81Verfassersusanne133 (607830) 15 Okt 13, 16:12
Kommentar
Dann ist der Durst gelöscht. xD
Oder man ist erfrischt?
#82VerfasserAlien13 (935450) 21 Okt 13, 22:12
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.