Eingabehelfer öffnen?
 
NEU
leo-frde

BetrifftZur Diskussion gestellt: Cyber-Mobbing163 Antworten    
Kommentar
Angesichts rücksichtsloser online-Bemerkungen unter Pseudos gestattet die Bad. Zeitung auf ihrer Internetplattform nur noch Kommentare mit offenem Visier. Sie schrieb den Nutzern den folgenden Text. Ich möchte ihn zur Diskussion stellen, um zum Nachdenken darüber anzuregen, wie mit rüden Attacken oder gar systematischem Cyber-Mobbing am besten umzugehen ist.

Kommentieren Sie unter Ihrem richtigen Namen!

Die Badische Zeitung hat die Diskussionsregeln von badische-zeitung.de geändert: Es ist nicht mehr möglich, unter Fantasienamen Kommentare zu veröffentlichen. Warum gehen wir diesen Schritt?

Es gibt viele Faktoren, die beeinflussen, ob Online-Diskussionen gehaltvoll oder trivial, ob sie respektvoll oder rüde im Ton geführt werden. Wenn sich Kommentarautoren mit ihrem Vor- und Nachnamen zu erkennen geben, so hat dies grundsätzlich einen positiven Einfluss darauf, wie fundiert, ernsthaft und rücksichtsvoll Debatten geführt werden. Wir sind der Meinung, dass dies die Qualitätsmerkmale sein sollten, die die Online-Diskussionen einer Tageszeitung auszeichnen ...

Dass Menschen Diskussionen im Internet unter ihrem echten Namen führen, ist nichts Außergewöhnliches. In den 90er Jahren, also in der Frühzeit des World Wide Web, war es in den Newsgruppen des damaligen Usenets üblich, dass Gruppenmitglieder ihren Vor- und Nachnamen angaben. Analog dazu ist es heute in Sozialen Netzwerken wie Facebook oder Xing selbstverständlich, dass sich die Nutzer nicht hinter einem Pseudonym verstecken, wenn in Gruppen oder auf Fanseiten diskutiert wird ... Grundsätzlich ist ein sehr starker Trend im Internet zu beobachten, dass Online-Nutzer unter Preisgabe ihrer wahren Identität kommunizieren und interagieren.

Natürlich gibt es Argumente gegen die Umstellung auf Echtnamen, die wir Ernst nehmen. Das wichtigste Argument: Das Internet vergisst nichts – Pseudonyme sind notwendig, um die Privatsphäre von Online-Nutzern zu schützen. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen, verehrte Kommentarautoren, so viel Kontrolle über Ihre privaten Daten geben wie möglich:
• Alle Kommentare, die vor der Umstellung auf Klarnamen veröffentlicht wurden, sind wie bisher Ihrem Pseudonym (und nicht dem echten Namen) zugeordnet.
• Kommentarautoren können Kommentare, die Sie veröffentlicht haben, jederzeit löschen.
• Kommentarautoren können Ihr Benutzerprofil jederzeit löschen. Dies hat zur Folge, dass sämtliche Kommentare, die Sie veröffentlicht haben, anonymisiert werden.
• Wir tragen auf badische-zeitung.de darüber hinaus technisch Sorge dafür, dass Google & Co so wenig wie möglich von Ihnen speichern. Vereinfacht ausgedrückt verbieten wir den großen Suchmaschinen, die Kommentare und die Namen ihrer Autoren in ihren Suchindex aufzunehmen.
Trotzdem können wir nicht kategorisch ausschließen, dass Ihr Name im Kontext eines Nutzer-Kommentars von einer Suchmaschine gefunden wird. Dies könnte zum Beispiel eintreten, wenn Ihr Beitrag auf einem Internetangebot (Forum, Blog) zitiert wurde. Darauf haben wir leider keinen Einfluss.

... Die Profile von Kommentarautoren, die künftig unter einem offensichtlichen Pseudonym kommentieren wollen, müssen wir leider deaktivieren.

Es ist der Redaktion der Badischen Zeitung ein großes Anliegen, gemeinsam mit Ihnen gehaltvoll und respektvoll auf dieser Plattform zu diskutieren. Zu dieser Diskussion laden wir Sie, verehrte Leserinnen und Leser, herzlich ein!


http://www.badische-zeitung.de/kommentieren-sie-unter-ihrem-richtigen-namen--274...


Verfassermars (236327) 10 Mär 10, 11:07
Kommentar
Dort wie anderswo: wie soll überprüft bzw. gewährleistet werden, ob der unter Fritz Müller postende Leser tatsächlich so heisst?
#2VerfasserYps (236505) 10 Mär 10, 11:40
Kommentar
Sehe ich auch so, Yps.
#3Verfasserjaguanana (445894) 10 Mär 10, 11:41
Kommentar
Das sehe ich auch wie Yps und jaguanana.
Außerdem: Wenn jeder seine eingenen Kommentare jederzeit löschen bzw. editieren kann, dann sind Chaos und Missverständnisse an der Tagesordnung.
#5VerfasserTheoD (392230) 10 Mär 10, 12:12
Kommentar
@4 dorima, une bonne idée mais à mon avis peu facile à mettre en service et à gérer.
#6Verfasserjaguanana (445894) 10 Mär 10, 12:43
Kommentar
Ich habe den Ausgangstext lediglich zur Diskussion gestellt. Im Sprachforum LEO macht die Anonymität mancher Beiträge durchaus Sinn; warum soll jeder, der eine im Grunde simple Frage stellt, auch gleich seinen vollen Namen drunter setzen?

Beitrag 1 wurde zu Recht gelöscht (allerdings nicht auf meinen Antrag hin). Zu seinem Inhalt will ich nur sagen, dass die Nennung meiner Echtdaten durch den Verfasser von # 1 für mich vor allem deshalb problematisch war, weil er mit ihr unter verschiedenen Pseudos (!) an anderen Stellen, aber zeitnah Bemerkungen über mich kombinierte wie „menteur, branleur, bêtise incommensurable“ usw.). Ich greife donrima / WtP / tpamp ja auch nicht im rüdesten Ton an und verlinke an anderer Stelle die Internetseite der Firma, in der er arbeitet und auf der (früher) sein voller Name als Informatiker stand.

Mir ging es mit dem Zitieren der BZ-Entscheidung vor allem darum, das Bewusstsein dafür zu stärken, dass sich das LEO-Team in seinem Kampf für die Netiquette in bester Gesellschaft befindet. Auch die ZEIT hatte sich schon gefragt, ob im Internet jede „hingerotzte Beleidigung“ hingenommen werden muss. Ist es wirklich „Zensur“, wenn das LEO-Team Bemerkungen löscht, in denen eine hochverdiente Leonidin als pute, poufiasse oder morue bezeichnet wird? Ich finde schon, dass es bereits Mobbing ist, wenn donrima Isabelle permanent (!) als Isamoche anredet, nur weil sie ihm die virtuelle Freundschaft aufgekündigt hat. Wie mit Beleidigungen und Cyber-Mobbing umzugehen ist, darüber sollte hier in erster Linie diskutiert werden, nicht nur über echte oder Phantasienamen. Ich würde mich deshalb über Stellungnahmen dazu freuen, wie LEO mit "online hingerotzten Beleidigungen" umgehen soll.
#8Verfassermars (236327) 10 Mär 10, 12:51
Kommentar
Zur allgemeinen Information, dass sich offensichtlich auch schon Juristen mit diesem Problem beschäftigt haben, herzlichst oopsy

http://wapedia.mobi/de/Cyber-Mobbing?t=6.#6.

Ebenso fand ich ein Judikat, das ist immerhin eine höchstgerichtliche Entscheidung !! Bis ein Fall zu einem Höchstgericht gelangt, dauert es eine Weile, daher nehme ich an, dass sich nicht nur die Schweizer Gerichte mit Cybermobbing beschäftigt haben.

Provider haftet bei Ehrverletzung via Internet

Urs-Peter INDERBIZIN, Lausanne

Verschiedene Nutzer ließen sich im Internet dazu hinreißen, den Vizeammann von Wohlen (AG) anonym in seiner Ehre zu verletzen. Nun wird der Betreiber der Website gebüßt.

Wer im Internet eine Plattform betreibt, die zur Beschimpfung oder Herabwürdigung von Personen missbraucht wird, kann wegen Begünstigung bestraft werden. Das Bundesgericht hat einen entsprechenden Entscheid der Aargauer Justiz bestätigt.

Im konkreten Fall hatte das Bundesgericht den Fall eines Mannes mit Wohnsitz im Bezirk Muri im Kanton Aargau zu beurteilen, der seit 2004 eine Internet-Plattform betreibt. Diese Plattform bietet Benutzern die Möglichkeit, sich mit einem Pseudonym gratis über meist lokalpolitische Themen zu äußern. Dabei geriet auch der Vizeammann von Wohlen ins Schussfeld der Kritik. Verschiedene, mit Namen nicht bekannte Nutzer ließen sich dazu hinreißen, den Wohlener Vizeammann in seiner Ehre zu verletzen.

Das Bezirksgericht Bremgarten verurteilte den Betreiber der Plattform wegen mehrfacher vorsätzlicher Nichtverhinderung einer strafbaren Veröffentlichung sowie wegen mehrfacher Begünstigung zu einer bedingten Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu je 60 Franken sowie zu einer Busse von 1000 Franken. Das Aargauer Obergericht hieß eine dagegen eingereichte Beschwerde des Verurteilten teilweise gut. Es sprach ihn nur noch wegen Begünstigung schuldig und reduzierte die bedingte Geldstrafe auf 1800 Franken und die Busse auf 400 Franken.

#11Verfasseroopsy (491382) 10 Mär 10, 13:27
Kommentar
Die BZ setzt heute die Diskussion in ihrer Print-Ausgabe fort. Dort schreibt im FORUM (S. 39) Chefredakteur Thomas Hauser u.a.:

“Das Pseudonym enthemmt auch, lädt zur Verbreitung von Gerüchten bis hin zur Lüge ein und senkt damit oft das Niveau in Richtung Krawall. Darunter leiden viele Internetportale. Manche lassen deshalb Kommentare grundsätzlich erst nach redaktioneller Prüfung zu. Das bindet aber viel Arbeitskraft. Andere verzichten deshalb lieber gleich ganz auf die Beiträge der Leserinnen und Leser.
...
Noch sind wir, wie andere Internetportale, auf der Suche: Wir sind jedoch überzeugt, dass es auch via Internet möglich ist, dass Menschen auf vernünftige Art und Weise miteinander ins Gespräch kommen.“


Ich fände es wunderbar, wenn auch in LEO eine Kultur des respektvollen Umgangs zu erreichen wäre.
#14Verfassermars (236327) 10 Mär 10, 14:29
Kommentar
L'utilisation d'internet pose de nombreuses questions éthiques (protection de la sphère privée, comportement adéquat des internautes entre eux) auxquelles il faudra bien d'une manière ou d'une autre trouver une solution. Quand je suis arrivée il y a plusieurs années dans la petite ville où j'habite aujourd'hui, j'ai été frappée par l'amabilité des gens dans le bus (conducteur et passagers), par la politesse des caissières dans les supermarchés. On ne peut tout simplement pas être désagréable avec des personnes qu'on risque de rencontrer à tous moments, à tous les coins de rue. Il me semble évident que sans un minimum de respect d'autrui aucun groupe humain ne peut fonctionner de manière satisfaisante, ni dans le monde réel, ni sur internet. S'arroger le droit d'insulter une personne ou de la dénigrer violemment au nom de la liberté d'expression me paraît totalement irresponsable qu'on soit ou non (plus ou moins) protégé par un pseudonyme.
#18VerfasserClélia (601872) 10 Mär 10, 15:32
Kommentar
Ich finde den Link gar nicht so schlecht, er erklärt vieles und kann auch mit Ratschlägen dienen, obwohl diese Informationen hauptsächlich für Jugendliche gedacht sind, herzlichst oopsy

http://www.saferinternet.at/themen/cyber-mobbing/
#20Verfasseroopsy (491382) 10 Mär 10, 16:22
Kommentar
Wenn ich in der Stadt herumlaufe und dort auf Menschen treffe, die ich nicht kenne und die mich nicht kennen, pöbel ich diese Menschen sofort an, allein aus dem Umstand heraus, daß die nicht wissen, wer ich bin? Sicherlich nicht. Und warum nicht? Weil zum einen eine sofortige Reaktion zu erwarten ist und zum anderen weil es nicht dem normalen menschlichen Umgangston entspricht. Wieso sollte dies nun im Internet anders sein?
Ob mit dem richtigen Namen oder nicht, jeder Mensch sollte sich an einen bestimmten höflichen Umgangston halten. Sich mit Beleidigungen und Unhöflichkeiten zurückzuhalten, ist keine Beschneidung der persönlichen Freiheit oder der Meinungsfreiheit. Schließlich ist es auch mit höflichen Worten möglich, einem anderen Menschen mitzuteilen, daß man ihm nicht zustimmt. Das Entfernen von Beleidigungen und Unhöflichkeiten in einem Forum wie hier bei Leo ist keine Zensur, sondern lediglich eine Korrektur, um einen normalen Umgangston weiterhin möglich zu machen. Das Langenscheidt-Fremdwörterlexikon gibt als Definition von Zensur folgendes an: Kontrolle (und Unterdrückung missliebiger) Nachrichten, Medien, künstlerischer Äußerungen und Meinungsäußerungen mittels staatlicher oder auch kirchlicher Organe. Zensur kann also nur von staatlicher oder kirchlicher Seite getätigt werden, jedoch nicht von privater. In jeder Gesellschaft, auch in freien, demokratischen, gibt es zudem bestimmte Verhaltensregeln für den Umgang der Menschen miteinander. Persönliche Freiheit sollte nicht so verstanden werden, daß man diese Verhaltensregeln mißachtet und tun und lassen kann, was man will. Wie sagte Rousseau so schön:
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

Die Argumentation von donrima, daß man sich von Beleidigungen einfach nur nicht angesprochen fühlen sollte, sonst habe man eben selber schuld, folgt der Annahme, daß eine Beleidigung erst dann eine Beleidigung ist, wenn der Angesprochene diese als solche erkennt. Diese Annahme ist jedoch grundlegend falsch. Eine Beleidigung ist bereits eine Beleidigung, wenn derjenige, der sie ausspricht, sie mit der Intention zu beleidigen, ausgesprochen hat.
Schauen wir uns mal zwei Beispiele an, mit der donrima seine eigene Argumentation widerlegt:
Donrima reagiert auf Löschungen von Seiten des Leo-Teams sehr verletzt und beleidigt. Um eine rein sachliche und nicht inhaltliche Analyse zu ermöglichen, sei mal dahingestellt, ob zu recht oder nicht. Folgt er nun jedoch seiner eigenen Argumentation, so ist dies jedoch seine eigene Schuld, daß er dies so empfindet, einfach weil er eine Reaktion darauf zeigt.
Außerdem müßte donrima / Winnie the Pooh / tpamp /pptp / Wtp usw. dann mehr oder weniger deutliche Hinweise auf Bären sehr viel gelassener hinnehmen, weil er seiner eigenen Aussage nach ja nicht beleidigt werden kann, wenn er sich nicht beleidigen läßt. Dies ist jedoch auch nicht der Fall. Donrima fühlt sich angegriffen und beleidigt. Ob zu recht oder unrecht sei wiederum dahingestellt.
Donrimas Argumentation bezüglich der eigenen Schuld des mit Beleidigungen Adressierten ist also zu vernachlässigen, da er die eigenen Aussagen nicht auf sich selbst bezieht oder beziehen kann.

Wie jede andere Umgangsform beruht auch der respektvolle Umgang miteinander auf Gegenseitigkeit. Respekt kann vom Leo-Team schlecht eingefordert werden, wenn Teammitglieder beleidigt und diskreditiert werden. Es ist dabei nicht wichtig, wer den Respektverlust ursprünglich verursacht hat. Mangelnder Respekt von der anderen Seite kann nur bemängelt werden, wenn man sich selbst weiterhin respektvoll verhält. Als Nutzer stimmt man außerdem den von Leo aufgestellten Bedingungen zu, wenn man sich am Forum und besonders am Quasselzimmer beteiligen will:
Bitte halten Sie die "normalen" zwischenmenschlichen Spielregeln ein. Diskussionen, die sich nicht daran halten, löschen wir ohne Vorwarnung. Wir verbitten uns die Einsendung jeglicher rassistischer, pornographischer oder anderweitig verletzender Inhalte! Für den Fall, dass zu viele Einsendung eintreffen, die diesen Vorgaben zuwiderlaufen, behalten wir uns die Komplettschließung dieser Rubrik vor.
Respekt bedeutet auch, diese Bedingungen zu beachten.
#21VerfasserTigrou (459790) 10 Mär 10, 16:27
Kommentar
Mobbing im Internet hat sich zu einem ernsten Problem in sozialen Netzwerken von Jugendlichen entwickelt, z.B. Schüler-VZ. Ich kenne persönlich einige Fälle, wo die Eltern ziemlich machtlos sind. Oft kann man nicht genau nachweisen, wer sich hinter den Pseudonymen tatsächlich versteckt.

Ich kann mich noch gut an einen Fall von Internet-Mobbing erinnern, der viel Aufsehen erregt hatte:

http://www.zeit.de/online/2008/48/prozess-internet-mobbing-mutter?

#25Verfasserclanst (593092) 10 Mär 10, 16:36
Kommentar
Tigrou vielen Dank für diese Worte, von denen ich jedes einzelne unterschreiben kann und wie es hier im Fachjargon heisst "unterstützt", herzlichst oopsy
#26Verfasseroopsy (491382) 10 Mär 10, 17:14
Kommentar
die einzig dauerhaften Erfolg versprechende Strategie kann m. E. nur sein, daß man diese "online hingerotzten Beleidigungen" oder überhaupt alle unsachlichen Kommentare strikt ignoriert. NICHT DARAUF EINGEHEN! ÜBERHAUPT NICHT REAGIEREN! das ist schwerer, als man denkt, weil man auf jede Beleidigung und auf jeden abwertenden Kommentar, auch wenn dieser "nur" online und von einer vollkommen unbekannten Person gegenüber anderen vollkommen unbekannten Personen geäußert wird, äußerst sensibel reagiert. wahrscheinlich, weil man mehr oder weniger unbewußt glaubt, die ganze Welt sei Zeuge dieser Beleidigung.

was das Leo-Team betrifft, würde ich diese Beleidigungen kommentarlos löschen und auch nicht auf Proteste eingehen.

ansonsten bin ich der Meinung, daß Anonymität bei einem so sachlichen und eigentlich leidenschaftslosen (weil jederzeit objektiv klärbaren) Thema wie Wörterbuch in Ordnung ist. wer will, kann als Pseudo ja seinen richtigen Namen wählen ...

#32Verfasseridaia (592475) 15 Mär 10, 00:03
Kommentar
#33VerfasserTigrou (459790) 18 Aug 11, 09:40
Kommentar
Gut, Tigrou, dass du diesen Text zur Diskussion stellst. Es will schon etwas heißen, dass auch der Spiegel die Problematik anspricht ... Besonders wichtig finde ich in dem Artikel diese Abschnitte:

"Welcher denkende Mensch verschickt Briefe ins vermutete Nirgendwo, um Frust und Hass abzulassen? All zu viel Wert können solche Nutzer der Web-Kommunikation nicht beimessen. Das Internet, unendliche Weiten: Hier darf jeder mal auf den Boden rotzen.

Das Problem dabei ist, dass es so, wie man in den Wald schreit, auch wieder heraushallt. Die kommunikative Unkultur im Web munitioniert die regelungswütigen unserer Politiker mit Argumenten für mehr Kontrolle des Internet. Denn das Ätzen und Geifern ist ja nicht auf Briefe beschränkt. Auch in öffentlichen Foren wird Unflat kommuniziert, als sei das nichts, als könne das keine Konsequenzen nach sich ziehen. Als sei man im Web weniger haftbar, als sei die Online-Plattform ein Toberaum, in dem die normalen gesellschaftlichen Regeln nicht gelten.

Online wird gepöbelt, beleidigt, beschimpft, gegeifert, bedroht, diffamiert und denunziert. Es werden justitiable Behauptungen ganz locker publiziert, es wird Menschen übel nachgeredet oder sogar zu Straftaten aufgerufen."

Ich bin auch mit dem Fazit des Spiegel-Redakteurs einverstanden:

"... Wir werden das schon selbst erledigen müssen. Wir alle sind Publizisten im Web, und wir sind es auf Basis derselben Gesetze. Um das weiter frei und ohne Zensur und Aufsicht durch die Kontrollwütigen in der Politik tun zu können, sind wir darauf angewiesen, dass alle sich an die Spielregeln halten. Die könnten einfacher nicht sein: Benimm dich im Web. Trage mit dafür Sorge, dass die Unkultur nicht überhand nimmt. Das Web braucht Selbstkontrolle, und zwar unsere."
#34Verfassermars (236327) 18 Aug 11, 12:58
Kommentar
Welch schöne Worte!
Wer könnte sie nicht unterschreiben!

Ich unterschreibe sie auch.

Die Meinungen würden wahrscheinlich erst differieren, wenn die Dinge konkreter genannt würden. Da das schon dick und breit und zig Mal getan wurde, bin ich der Meinung, dass man sich die schönen Worte sparen und zum Tagesgeschäft übergehen kann - dem Beschäftigen mit französischen und deutschen Wörtern und Wendungen. Dabei muss man nicht immer in Harmonie versinken.
#35VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 14:52
Kommentar
Un sujet qui tombe pile-poil !

Pour information : Désormais, je n’hésiterai pas à dénoncer toute allusion à une prétendue complicité malveillante entre PL, Ceesem et moi-même. De même, toute insinuation concernant la non-authenticité de mon pseudo sera considérée comme une agression personnelle. Je me réserverai le droit d’en informer immédiatement l’équipe dirigeante et de demander des sanctions contre les auteurs de ces allégations insupportables et diffamatoires. Qu’on se le dise.
#36VerfasserJohanna (236135) 18 Aug 11, 15:28
Kommentar
Ceesem, ich bin jetzt schon anderer Ansicht als Du, denn für mich sind das nicht nur schöne Worte, der Artikel enthält vielmehr sehr viel Wahres. Deine Ironie ist hier deshalb fehl am Platze. Sparen kann man sich eine Diskussion über dieses Thema leider auch nicht, sonst würde es hier bei LEO lange schon viel friedlicher sein. Du machst es Dir sehr leicht, wenn Du unangenehme Themen einfach beiseite schiebst und sie als unnötig abtust.
Zum Tagesgeschäft übergehen - Was bedeutet das denn hier bei LEO konkret? Auch Du beschäftigst Dich nicht nur mit dem Wörterbuch wie Du hier anscheinend suggerieren möchtest, sondern bist häufig mittendrin, sobald es mal wieder zur Sache geht und Unhöflichkeiten ausgetauscht werden. Leider scheint dieser Austausch an Unflätigkeiten das hiesige Tagesgeschäft zu sein. Aber muß man das deswegen einfach so hinnehmen?
In Harmonie versinken braucht keiner, einen höflichen Ton anschlagen und korrekt antworten ohne Zynismus und Sarkasmus, selbst wenn man anderer Meinung ist, kann aber jeder.
Zensur will keiner, sich selbst und seine Aussagen kontrollieren kann aber auch jeder. Sicher kann und soll keiner völlig emotionslos schreiben. Das wird aber ja auch nicht gefordert. Was gefordert wird, ist die Selbstkontrolle, d.h. daß man seine Antworten nicht vollbeladen mit seinem Frust oder Ärger formuliert. Diese Selbstkontrolle übt normalerweise jeder von uns im Alltag und im direkten Umgang mit anderen Menschen mehr oder weniger erfolgreich aus. Sonst würden wir uns wahrscheinlich alle gegenseitig an die Gurgel gehen. Die Forderung geht dahin, daß man diese Selbstkontrolle auch ins Netz überträgt. Das erfordert vielleicht ein wenig Disziplin, aber so schwierig ist das eigentlich gar nicht.
#37VerfasserTigrou (459790) 18 Aug 11, 15:38
Kommentar
Ich sagte bereits, dass ich nicht die Absicht habe, zig Mal Gesagtes zu wiederholen. Dein Versuch, daraufhin die Dinge so ins Licht zu rücken, wie du es sehen möchtest, ändert nichts daran. Deshalb drücke ich mich nicht und deine Ansicht wird dadurch nicht richtiger.
Amen.

Wenn du magst, kannst du deine Sicht der Dinge deinem Baby beibringen, erzähl ihm von maridon und deinem Parallelforum. Mich brauchst du nicht zu erziehen.
#38VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 15:45
Kommentar
Auch das sehe ich anders. Du drückst Dich dieses Mal sehr wohl. Und Pl ebenfalls. Von ihm ist das jedoch nichts Neues. Meistens geht es ja schließlich um seine Person, eine ernst gemeinte und ernsthafte Antwort auf das Thema hat man von ihm aber noch nie erhalten. Von daher ist das von ihm zigmal Gesagte tatsächlich unnötig, da es weder auf das Thema selbst eingeht noch frei von besagten Pöbeleien und Beschimpfungen ist. Und solange er nicht gewillt ist, sich normal und wie ein Erwachsener damit zu beschäftigen und darauf einzugehen, sind die Diskussionen mit Dir tatsächlich ebenfalls unnötig. Etwas Neues wird dabei bestimmt nicht herauskommen. Dennoch bin ich nicht gewillt, das Thema einfach unter den Tisch fallen zu lassen und die Pöbeleien, den Zynismus und die unsachlichen Kommentare einfach hinzunehmen. Ich werde weiterhin für ein wenig Normalität einstehen.

Ich weiß im übrigen nicht, was Du damit meinst, ich würde versuchen, die Dinge so ins Licht zu rücken, wie [ich] es sehen möchte. (Kleiner Fehler Deinerseits übrigens, es müßte "sie" heißen, nicht "es".) Zurechtrücken muß ich gar nichts, es ist offensichtlich. Und Dein Sarkasmus ist auch wieder einmal völlig fehl am Platz.
#39VerfasserTigrou (459790) 18 Aug 11, 16:03
Kommentar
Tigrou hat einen Zeitungsartikel zum Umgang in Foren gepostet. Wie ich meine auch zu Recht, da es hier in diesem Forum Nicks gibt, die permanent die Minimalforderungen an Höflichkeit nicht gewillt sind zu respektieren bzw. sie auch vermutlich gar nicht beherrschen.

Wenn Du Dich, werteste Ceesem, dadurch angesprochen fühlt, muss ich davon ausgehen, dass Du Dich betroffen fühlst.
Wenn Du dann vollkommen sachlich mit Tigrous Baby argumentierst, muss ich annehmen, dass Dir sehr wohl bewusst ist, wo es hier im Forum erheblich klemmt; Dich eingeschlossen, wenn mir diese durchaus amikale Bemerkung gestattet ist.

Ende der Durchsage ich muss mich retten :-)), herzlichst oopsy
#40Verfasseroopsy (491382) 18 Aug 11, 17:26
Kommentar
Wenn Du Dich, werteste Ceesem, dadurch angesprochen fühlt, muss ich davon ausgehen, dass Du Dich betroffen fühlst.

La vérité sort de la bouche des enfants.

@ oopsy : que penses-tu des constantes attaques et insultes envers moi et Ceesem ces derniers temps?
#41VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 17:33
Kommentar
PL: Minimale Höflichkeit würde schon genügen,
so jung musst Du mich auch wieder nicht machen :-))

Danke für die Blumen, herzlichst oopsy
#42Verfasseroopsy (491382) 18 Aug 11, 17:39
Kommentar
Tu n'as donc pas compris ma question : je la répète.

que penses-tu des constantes attaques et insultes envers moi et Ceesem ces derniers temps?
#43VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 17:42
Kommentar
Entschuldige bitte meine Verblüffung. An so viel Höflichkeit muss ich mich erst noch gewöhnen.

:-))))))))))))))lichst oopsy
#44Verfasseroopsy (491382) 18 Aug 11, 18:00
Kommentar
Tes (non-)réponses sont vraiment intéressantes, mais quand on te connaît un peu ..
Pas grave.
#45VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 18:20
Kommentar
Von Dir, PL, könnte man allerdings auch mal eine Reaktion auf die Diskussion und auf das im Link angesprochene Thema erwarten. Wie ich schon sagte, dreht es sich ja meistens um Dich.
#46VerfasserTigrou (459790) 18 Aug 11, 18:25
Kommentar
Non, je rejette en bloc cette assertion.
Et je ne me mêle plus de discussions qui ne sont là que pour jeter un peu plus d’huile sur le feu dans ce forum déjà enflammé : tout le monde connaît le vrai nœud du problème.
#47VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 18:28
Kommentar
Wie wahr, wie wahr.
#48Verfassercitoyen (339345) 18 Aug 11, 18:34
Kommentar
Tiens voilà justement un des noeuds-noeuds qui montre le bout de sa queue.
#49VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 18:40
Kommentar
Das ist ja bereits etwas netter als «connard». Immerhin :-)
#50Verfassercitoyen (339345) 18 Aug 11, 18:56
Kommentar
A chacun sa manière de s'exprimer : la franche et directe , et puis la cynique et tordue.
#51VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 19:09
Kommentar
Ich finde es zum Beispiel nicht gut, wenn man Witze über Kühe macht! Das ist nicht zum Lachen!
http://www.tierschutznews.ch/menschen/iss-vegetarisch.html
#52VerfasserStorchburger (765629) 18 Aug 11, 19:13
Kommentar
Na, PL Du machst es Dir auch sehr leicht. Du schiebst den Schwarzen Peter anderen zu und meinst so, Dich aus der Diskussion heraushalten zu können. Als vrai nœud du problème sehen viele Leoniden jedoch eben Dich an. Und das weißt Du auch sehr genau. Von daher wärst Du derjenige, der mal etwas wirklich Erhellendes in diese Diskussion einbringen könnte. Das erfordert aber natürlich auch ein wenig Mut und den Willen zur Selbstkritik.
#53VerfasserTigrou (459790) 18 Aug 11, 19:19
Kommentar
#54VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 19:40
Kommentar
So eine Welle um einen Scheißbären! Während tausende von Kühen leiden!
#55VerfasserStorchburger (765629) 18 Aug 11, 19:47
Kommentar
Scheißbären : qu'en penses-tu Tigrou? C'est moi le problème?
#56VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 19:53
Kommentar
Pauvre Lelian, wenn du selber deine Löschung aus der Liste forderst: Diese Forderung dann als Mobbing zu bezeichnen, passt irgendwie nicht recht. Das könnte man allenfalls als «self-mobbing» bezeichnen. Oben war bloss die Rede von «Selbst-Kontrolle». Mehr brauchts nicht.
#57Verfassercitoyen (339345) 18 Aug 11, 19:54
Kommentar
Im SPIEGEL wird nichts gesagt, was nicht jeder unterschreiben könnte, auch ich. Man sollte schon die Augen aufmachen.

Seid gerecht!
Seid nicht gemein!
Seid nicht hinterhältig!
Seid aufrichtig!
Achtet darauf, wie du dich verhältst, wie andere sich verhalten und versuche, das Richtige zu tun!

Für wie naiv hältst du mich eigentlich. Das sind doch inhaltsleere Tugenden, woraus erst die Besetzung mit konkreten Personen, mit konkretem Benehmen eine Diskussion machen kann, bei der eine Position bezogen werden kann. Wo gesagt wird, WER sich schlecht benimmt, wer ungerecht ist, wer agiert, wer reagiert. Diese Diskussion bin ich nicht bereit NOCH EINMAL zu führen. Punkt. ich könnte Namen und Personen nennen, deren Verhalten, wie ich es einschätze, Pipapo. Ich könnte drei Jahre zurück gehen. Ich könnte vieles.

Dein Versuch, mit mars zusammen zu suggerieren, wer hier verurteilt werden soll, ist so plump, dass es nicht der Mühe wert war.

Ich teile deine Sicht der Dinge nicht. (Und merci für die Fehlerkorrektur).

Als der Streit entbrannte, sagte zata, ein netter Kerl aus kinderreicher Familie, der sich hat sperren lassen, weil eine gute Bekannte von ihm vom Team gesperrt worden war, weil sie eine ähnliche Position vertrat wie ich: "Mein Vater sagte uns immer, dass es ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr wichtig ist, wer den Streit angefangen hat, sondern wer damit aufhört."

Ich werde zwar nie vergessen, wer angefangen hat, teile aber zatas Ansicht. Lassen sie uns in Ruhe, lasse ich sie auch in Ruhe. Oder möchtest du während deiner Ferien Pitbull genannt werden und gern hören, dass ich beispielsweise von oopsy sage, sie hätte sicherlich auch in den Gang eines Flugzeuges gepiselt, wenn sie die Gelegenheit dazu gehabt hätte?

Den Leuten, die hier sowas wie einen "guten Ruf" haben und die mich schon (und andere) in kollektiver Hatz stündlich beim Team zum Löschen und Sperren gemeldet haben, weil wir wir waren und anders dachten als sie, werde ich wohl nie um den Hals fallen. Das muss man in den sprachlichen Disputen auch nicht haben.

In vielen vielen Dingen (u. a. den heutigen Reaktionen auf eine Wette, andere Reaktionen auf andere Wetten, dem Werben und Anschreiben anderer zur "Beziehungspflege", den Reaktionen in den Sprachrubriken - und von den Dingen hinter verschlossener Tür rede ich erst gar nicht) der Leute, die ich öfter mal treffe, sehe ich, dass deren erklärtes Ziel nach wie vor ist, den Zustand wiederherzustellen, als ein Fingerschnippen genügte, und alles, was PL, Ceesem oder auch ihre Freunde geschrieben haben, ist im Handumdrehen weg. Meine Ironie ist meistens eine Antwort auf dieses Verhalten.
#58VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 19:58
Kommentar
@ 57 : plus bête que cela tu meurs.
Tu perds beaucoup en ce moment, Bürger!
#59VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 20:06
Kommentar
#60Verfasseroopsy (491382) 18 Aug 11, 20:18
Kommentar
Meine 58 bezog sich auf die 39. Ich habe zwischendurch telefoniert.

Ich bemerke gerade, dass zwischenzeitlich eine Menge Bewegung war.
Meiner Meinung nach machst DU es dir mit deinen Schuldzuweisungen leicht, Tigrou, du ignorierst, was ganz zu Anfang geschah, und weil das ja praktisch nicht mehr aufzuarbeiten ist, auch, was in den letzten Wochen geschah.

Es war stellenweise relativ ruhig. Scharfe Töne, Gruppendynamik und totales Ignorieren in den Sprachrubriken, aber sonst ruhig bis, ja bis...siehe oben. PL hat sich sehr, sehr, sehr zurück gehalten. Aber das genügt den Herrschaften nicht. Deshalb kommt dann immer mal wieder ein maridon, ein Storchburger und wie sie alle heißen. Euer Benehmen diesen Individuen gegenüber ist mehr als eindeutig. Sie sind praktische, nützliche Störenfriede, die euch dem oben beschriebenen erklärten Ziel näher bringen. Und dann soll ein "connard" als Reaktion das Ende der Welt sein?

Ma foi!

@ Citoyen

Du tust zwar etwas feiner, aber dich ordne ich in dieselbe Kategorie ein wie maridon und storchburger. Nur scheinst du andere Motive zu haben: Spaß am Streit anderer.
#61VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 20:24
Kommentar
Pauvre Lelian, es gibt nun einmal Leute, die einen «connard» oder «faux-cul» nicht einfach so wegstecken oder an sich vorbeipfeifen lassen wie, um bei den Beispielen und in dem erwähnten Faden zu bleiben, mars und ich. Ist das schwer zu begreifen?

Ich nehme an, dass es bei «Storchburger» aus dem Wald herausschallt, wie du hineingerufen hattest.

P. S. Ceesem: Ich streite selber gerne, aber lieber mit dem Florett als mit dem Knüppel. Und Beleidigungen sind mir egal. Wer meint, beleidigen zu müssen, diskreditiert sich bloss selber.
#62Verfassercitoyen (339345) 18 Aug 11, 20:27
Kommentar
Pour vous mars et Tigrou

KommentarOh shit Pauvre Lelian, das war ja haarscharf am Privatkonkurs vorbei!
Soll ich Dir ein paar Brouzoufs leihen oder schenken?
Schön, dass Du auch endlich mitwettest und die enorme soziale Bedeutung dieses Fadens für ein fröhliches Miteinander erkannt hast.

Kleiner Wetttipp von deinem Lieblings-maridon, setze die Kohle schnell noch auf einen Sieg von Schalke 04 in Helsinki..ist 'ne todsichere Sache!
247Autor maridon (640141) 18 Aug 11 20:1
#63VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 20:36
Kommentar
Lieber Bär,
die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen (?) ohne dafür zu bezahlen.
Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern wie es dir gerade passt!

Wichser ≠ Wixer

http://www.beepworld.de/memberdateien/members66/rasmus148/verkehrsschild.jpg
#64VerfasserStorchburger (765629) 18 Aug 11, 20:43
Kommentar
Toi aussi Storchburger, j'ai décidé te t'aimer.
Je te fais des bisous partout.
#65VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 20:46
Kommentar
J'ai l'habitude qu'on m'aime. Quant à tes bisous : Du kannst mir mal die Pupe schmatzen!
#66VerfasserStorchburger (765629) 18 Aug 11, 20:51
Kommentar
Tu es une créature de Dieu, storchburger, je dois t'aimer.
Je ne te connais pas, mais je suis sûr que tu es beau.
Reçois mon amour comme une offrande.
Dis-moi des mots d'amour, en français si possible!
#67VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 20:54
Kommentar
Ja, Citoyen, wer ständig Öl ins Feuer gießt, indem er sich auf ganz bestimmte Art und Weise in Streitereien einmischt, wer Schadenfreude versprüht und zur Ruhe gekommene "Krieger" im Zweifelsfall selbst neu anstachelt, diskreditiert seine Friedensabsichten.

PL.: Laisse tomber ce connard. Da isses, das schlimme Wort, Bürger. Ich habe es ausgesprochen, Tigrou. Wie böse ich doch bin!
#68VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 20:55
Kommentar
@Ceesem
Fakt ist doch, dass Euch hier niemand mag.
Würdet Ihr von heute auf morgen verschwinden, würde Euch niemand, am wenigsten das LEO Team, auch nur eine Träne nachweinen.

Eure verbissene Rechthaberei und Eure Unfähigkeit in irgendeiner Form Selbstkritik zu üben, machen Euch einfach zu unsympathischen Zeitgenossen.
Fast jede Meinungsverschiedenheit in den Sprachfäden artet in Streit aus, wenn ihr beteiligt seid und es geht Euch doch oft nur noch darum, Euren "Feinden" eins auszuwischen!

Ihr erinnert mich wirklich fatal an die beiden griesgrämigen Miesmacher aus der Muppets-Show, deren ganzer Lebensinhalt aus Rumnörgeln und Schlechtmachen besteht und die aus Frust über Ihr freudloses Dasein, den anderen den Spaß verderben wollen.

Und das Schlimme daran ist, dass ihr es tatsächlich geschafft habt, vielen den Spaß zu verderben!

Ihr zwei habt dafür gesorgt, dass etliche Alt-Leoniden entnervt das Handtuch geschmissen und das Forum verlassen haben und die kommen auch nicht wieder.

Wirklich Ceesem, ich finde Euch beide einfach nur "ätzend"
#69Verfassermaridon (640141) 18 Aug 11, 21:00
Kommentar
Non ceesem : j'ai appris ma leçon de citoyen - jamais plus un gros mot.
Et toujours écrire le contraire de ce qu'on pense réellement - ça c'est le plan pour durer sur Leo.
#70VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 21:00
Kommentar
Oh maridon, quel plaisir de te voir ici.
Tu n'es pas fâché au moins par mon amour pour storchburger?
Toi aussi tu es un être aimable, je t'aime autant que lui!
#71VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 21:01
Kommentar
j'ai décidé te t'aimer

Apprends le français d'abord et tu auras des mots les plus doux.

Par contre moi je suis sûr que tu es moche, gros et chauve. Sinon pourquoi tu n'as pas de famille ni d'amis ?
#72VerfasserStorchburger (765629) 18 Aug 11, 21:04
Kommentar
«Jamais plus un gros mot» ist ein guter Vorsatz, Pauvre Lelian. Und wenn du schon dabei bist: Etwas unangenehm ist oft auch deine apodiktische Ausdrucksweise, vgl. z. B. Siehe auch: ..., oder?
#73Verfassercitoyen (339345) 18 Aug 11, 21:09
Kommentar
Non PL, c'est sans fin.

Mais je constate de nouveau que maridon emploie le même vocabulaire que Clélia. "jeder" p. ex. quand il s'agit de parler des majorités sur LEO. Le vocabulaire de Storchburger "pas de famille, pas d'amis" me rappelle même tout une clique, tous des "bons".

Et moi, j'en connais au moins une dizaine qui sont partis à cause de ces deux connards, fatigués de la dispute sans fin.
#74VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 21:12
Kommentar
Maridon #69: C'est exactement ça (et comme je fais partie de ceux qui ont été dégoûtés de Leo par ces deux terreurs, je m'éclipse à nouveau)
#75Verfasserclanst (593092) 18 Aug 11, 21:14
Kommentar
@ storch : pourquoi tu n'acceptes pas mon amour et continues-tu dans cette impasse de haine?
Nous sommes tous le enfants du Seigneur!
Je vois que tu te décris implicitement - mais non, je m'en fiche que tu sois gros, moche et chauve - le physique n'a aucune importance.

Et puis ta solitude est terminée à présent - tu as enfin un ami sur cette Terre - moi.

@ citoyen : même les Suisses sont mes frères - ton lien est totalement incongru, mais je ne t'en veux pas car je t'aime.
#76VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 21:15
Kommentar
PL, mais comment peux-tu être aussi con et ne pas t'en rendre compte?
#77Verfasserclanst (593092) 18 Aug 11, 21:16
Kommentar
Ceesem, selbst dir sollte es allmählich dämmern, dass eine nachhaltige Verhaltensänderung fällig wäre. Jetzt unterstellst du mir sogar «Friedensabsichten», nachdem ich explizit gesagt hatte, dass ich gerne streite. Und falls du mich wirklich als «connard» sehen solltest, dann beherzige doch das Motto, das «schwäbischer Purist» hier mal eingestellt hatte: «Das Leben ist zu schön, um sich ausschließlich über kranke Arschlöcher und ihre Freunde zu ärgern ;-))»
#78Verfassercitoyen (339345) 18 Aug 11, 21:20
Kommentar
Jetzt soll einem auch noch vorgeschrieben werden, wie man seine Antworten verpacken soll. Ich plädiere dafür, dass die Anrede "liebe/r machintruc" obligatorisch wird und man sich stets mit einem "herzlichst" zu verabschieden hat. Des Weiteren muss man sich entschuldigen, wenn man eine konträre Meinung hat und bei dem Entdecken und Korrigieren eines Fehlers sowieso. Anschließend sollten die guten Kenntnisse der korrigierten Person hervorgehoben und betont werden, dass man seine Version sicherlich auch sagen kann und sein Fehler selbstverständlich nur ein Versehen war.

Späße in ernsten Fäden (Etymologie, Oper, Poesie, Literatu, Wetten) sind strengstens untersagt. Lobreden und viele Dankeschöns fürs Kommen und Posten willkommen.

Wer erstellt die Regeln? Nur zu! Wir wollen sie alle befolgen und bei Zuwiderhandlung freiwillig Strafe und Buße auf uns nehmen.
#79VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 21:20
Kommentar
terreurs, poisons, Speikobra, Puffotter, Mörderduo...klasse, Clanst.
#80VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 21:21
Kommentar
:)
#81Verfasserclanst (593092) 18 Aug 11, 21:23
Kommentar
...von den Wörtern stammt keines aus meiner Feder Ceesem! Echt nicht!
By the way, wollen wir nicht auch mal das Knutschen anfangen. Dein Kumpane sabbert nämlich so und eigentlich hat er mir auch zuviel Haare auf der Brust!
#82Verfassermaridon (640141) 18 Aug 11, 21:25
Kommentar
@ clanst : tu m'insultes toi - me traites de con?

Alors que je n'ai que tendresse et affection pour toi
Tu es un bonheur dans ce forum, plein d'amour pour tout le monde - un rayon de soleil.

Je t'aime aussi clanst.
#83VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 21:25
Kommentar
suite 80...Ciao ! Je ne te regrette pas, plutôt mes amis qui sont partis à cause de toi et les tiens.

Und Glückwunsch, Tigrou und mars. Ihr habt das Ziel erreicht, das ihr euch beim Neustart des Fadens gesteckt hattet.
#84VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 21:26
Kommentar
82 Was man nicht auf dem Kopf hat, hat man auf der Brust?

84 Tu partiras quand toi ?
#85VerfasserStorchburger (765629) 18 Aug 11, 21:28
Kommentar
Mit anonymen Feiglingen gebe ich mich nicht ab.
#86VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 21:31
Kommentar
Oh mes amis, c'est super - surtout quand maridon mon amour parle avec son double storchburger.
C'est tellement beau.
#87VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 21:34
Kommentar
Ich frage mich seit langem, was schlimmer ist: Krank oder geisteskrank? Es gibt Krankheiten derer man sich nicht bewusst wird und gleichzeitig gibt es Geisteskranke, die total glücklich sind. Ich kenne so einen Mongo sage ich dir: Immer gut drauf, immer ein Lächeln, wenn ich ihn sehe.


Aber der wird ja auch nicht auf Schüler losgelassen, so wie du Verhärmte.
#88VerfasserStorchburger (765629) 18 Aug 11, 21:41
Kommentar
 
#89VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 21:44
Kommentar
































#90VerfasserStorchburger (765629) 18 Aug 11, 21:49
Kommentar
 
#91VerfasserCeesem (719060) 18 Aug 11, 21:49
Kommentar
Das ist es, Ihr seid bereit —> Siehe auch: Erleuchtungs-Faden
#92Verfassercitoyen (339345) 18 Aug 11, 21:51
Kommentar
Storchburger, allez, fais un effort - laisse-toi envahir par l'amour de Dieu.
Il nous prend par surprise, et soudain nous ne voyons plus les choses de la même manière.

Au fait, tu fais quoi sur ce forum? (mais je t'aime quand même)
#93VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 21:52
Kommentar
cf 88
@Storchburger.....genau die Kommentare meinte Ceesem. Muss das wirklich sein?
#94Verfassermaridon (640141) 18 Aug 11, 21:52
Kommentar
@Storchburger : et puis on te connait si peu.
Tu viens d'où? Hambourg? La Côte d'Azur? Vienne?
je t'adore déjà!
#95VerfasserPauvre Lelian (719620) 18 Aug 11, 21:55
Kommentar
94 Wenn's auch hart ist- Selbsterkenntniss ist der erste Schritt Siehe auch: Buße-Faden du glaubst gar nicht, wie gut es tut, sein Herz zu erleichtern.

Vor allem, wenn alle anderen es schon vor dir sehen! :-)
#96VerfasserStorchburger (765629) 18 Aug 11, 21:59
Kommentar
95 Tipp: Ich komme gerade vom Mittagsessen und alle um mich herum machen Siesta.
#97VerfasserStorchburger (765629) 18 Aug 11, 22:07
Kommentar
Donnerwetter! So ein Riesengeschrei um ein bisschen Höflichkeit! Donnerwetter!

Herzlichst oopsy
#98Verfasseroopsy (491382) 19 Aug 11, 09:28
Kommentar
Toi aussi je t'aime oopsy.
Mais ne jure donc pas!
Le royaume des cieux t'es promis.
#99VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 09:35
Kommentar
@Pauvre Lelian
Na, meine kleine Schweinebacke!
Einen dicken Guten-Morgen-Schmatzi auf das verlauste Bärenschnäuzchen ;-)
#100Verfassermaridon (640141) 19 Aug 11, 09:36
Kommentar
Mon Dieu, pardonne à mon ami car il ne sait pas ce qu'il fait!
#101VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 09:41
Kommentar
@84/Ceesem: Welches Ziel sollte das denn gewesen sein? Und sei ein wenig vorsichtig mit irgendwelchen haarsträubenden Unterstellungen. Ich würde gerne einmal ernsthaft und mit Ergebnis dieses Thema ausdiskutieren. Aber es scheint fast (aber nur fast) unmöglich, dies wirklich einmal tun zu können, natürlich auch (aber nicht nur), weil das Auftreten Storchburgers mit seinen deplatzierten Kommentaren stört. Mir drängt sich durchaus der Eindruck auf, daß Storchburger seinen Spaß an solchen Störungen hat und eine sachliche Diskussion verhindern will.
Doch nun zurück zur Diskussion. Schuldzuweisungen, wie Du sie mir in der #61 unterstellst, habe ich meines Erachtens nicht gemacht. Auch verurteilt habe ich niemanden. Mir dies zu unterstellen, ist Deinerseits eher plump (#58). Es geht außerdem nicht um Schuldzuweisungen, denn das führt zu nichts, sondern um den Kern des Problems. Du kannst doch nicht bestreiten, daß Ihr (PL und Du) Euch immer wieder im Zentrum jeder Streiterei befindet. Die Akteure der anderen Seite sind jedoch wechselnd.
Es ist außerdem eine Unterstellung, immer wieder zu behaupten, daß es eine Gruppe gibt, die sich das Ziel gesetzt hat, Euch aus dem Forum zu drängen (und das auch noch mit einem Fingerschnippen). Ich habe hier im Forum Menschen, mit denen ich mich gut verstehe und mit denen ich mich austausche, so wie Du Dich mit den Leuten austauschst, mit denen Du Dich gut verstehst. Die Plattform dieses Austauschs ist egal, wir bewegen uns innerhalb der Möglichkeiten, die LEO uns zum Austausch bietet und die Euch ebenfalls offenstehen. Ein Subforum, daß das LEO-Team hinterrücks beeinflußt, gibt es nicht. Dies sind wieder an den Haaren herbeigezogene Verschwörungstheorien. Diese Menschen, mit denen ich mich austausche, als homogene gegnerische Gruppe darstellen zu wollen, ist lächerlich. Auch diese Diskussion haben nicht mars und ich zusammen lanciert. Ich habe einen Artikel gefunden, den ich für diese Diskussion passend fand. Mars hat einfach darauf reagiert. Also auch dies ist eine plumpe Verschwörungstheorie. Die Menschen, mit denen ich diskutiere, haben alle ganz verschiedene Meinungen, wir können aber diskutieren, ohne uns gegenseitig zu beleidigen oder zu diffamieren. Einig waren wir uns tatsächlich nur bei den Löschanträgen, als PL es mal wieder zu toll trieb und keinen Faden in Ruhe ließ. Doch Löschanträge hast Du selbst schon gestellt, es ist daher nicht nötig, mit dem Finger auf uns zu zeigen. Daß wir die Löschanträge irgendwann per Mail gestellt haben, habt Ihr Euch selbst zuzuschreiben, denn der Löschfaden, der dafür eigentlich vorgesehen war, war irgendwann derart zugemüllt, daß Anträge darin untergingen. Außerdem waren die Reaktionen auf jeden Antrag so extrem, daß wir keine andere Möglichkeit mehr sahen.
Und wieder zurück zur aktuellen Diskussion. Ich verstehe durchaus Eure Reaktionen auf Störungen wie sie z.B. von Storchburger kommen. Wie man sich jedoch über einen Kommentar, wie in der #63 aufgeführt, derart echauffieren kann, erschließt sich mir nicht. Ich sehe darin keine Beleidigung oder Diffamierung. Das ist nur ein harmloser Witz, nichts weiter. Da hat PL seinerseits schon ganz andere Sachen gebracht, die er dann als harmlose Witze deklarierte. Und citoyen versucht ganz einfach, Dich aus der Reserve zu locken. Und Du reagierst darauf. Ich könnte jetzt PL alias donrima zitieren, der mal meinte, man habe selber schuld, wenn man sich über solche Bemerkungen ärgert. Naja, Du siehst, wie sich alles im Kreise dreht. Daher jede Bemerkung, die jemals gemacht wurde, hier noch einmal auszudiskutieren und gegeneinander abzuwägen, bringt sicherlich nichts, da stimme ich Dir vollkommen zu.
Ich stimme Dir ebenfalls zu (und habe dies schon einmal getan), daß es nicht wichtig ist, wer angefangen hat, sondern wer aufhört. Ich persönlich bin gar nicht an den alten Geschichten von vor drei Jahren interessiert, da war ich noch nicht da und weiß daher weder, was passiert ist, noch möchte ich das irgendwie beurteilen müssen. Sieh doch deshalb diese Diskussion (Storchburger ausgeschlossen) als Versuch an, einen Schlußstrich zu ziehen. Mit maridon und citoyen kann man durchaus auch ernsthaft diskutieren, wenn man deutlich macht, daß dies gewünscht wird. Wenn man jedoch von vornherein die Diskussion und die Möglichkeit zur Klärung ablehnt (#35), setzt man solch ein Zeichen natürlich nicht.
Im übrigen finde ich es bedenklich, wenn man Werte wie Aufrichtigkeit und Gerechtigkeit als inhaltsleere Tugenden bezeichnet. Ohne Dir nahetreten zu wollen, aber sind das nicht gerade die Dinge, die Lehrer ihren Schülern auch beibringen sollen? Und sind wir nicht alle die Personen, die diese Tugenden mit Leben füllen sollten? Dabei muß man aber immer bei sich selbst anfangen und dies nicht von anderen zuerst einfordern. Sonst kommt man nämlich nicht weiter. Du hast gesagt, Du könntest die "schönen Worte" auch unterschreiben (#35). Dann laß Deinen Worten doch mal Taten folgen.
#102VerfasserTigrou (459790) 19 Aug 11, 10:59
Kommentar
On peut parler avec maridon?

Ich bin mir zu 98 % sícher, dass der französische Problembär auch in den Gang gemirselt hätte.
maridon (640141) 17 Aug 11 23:47

Da gibt die Diplom-Pädagogin einen Fadenkurs in Tiefenpsychologie auf lau.
Also, als Gruppe fällt mir da spontan die wetterfakende Meteobande mit ihrem wirren Führer ein, der seiner kleinen Anhängerschaft vorschreibt, ...

rmaridon (640141) 18 Aug 11 10:07

aber was kann ich dafür, dass sich dein Lieblingsschauspieler ausgerechnet jetzt als Gangpinkler in Szene setzt.
Und dass der Pauvre Lelian hier im übertragenen Sinne die Fäden vollpinkelt, darüber muss man doch wohl nicht mehr diskutieren, oder?

maridon (640141) 18 Aug 11 10:07

Na da hast Du ja wieder einen rausgehauen, Ceesanna!
Du hast keinen "anderen Humor", sondern gar keinen und eben das ist dein Problem
.
maridon (640141) 18 Aug 11 15:28

@ PL
Identifizierst Du Dich jetzt gerade mit einer deiner aufblasbaren Puppen, oder willst Du mich etwa anbaggern?
Kannst Du knicken, versuch's mal lieber mit self-begrapsching!

maridon (640141)



La suite au prochain épisode
Moi je me suis fait effacer tous mes fils et bloquer pour 10 fois moins.
#103VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 11:18
Kommentar
Na ganz toll!
Gestern noch die Knutschorgie und Liebesschwüre ohne Ende und heute schwärzt mich der französische Brathahn
schon wieder im Betr.Leo an.
Wenn die Meteobande es sich zum Ziel gesetzt hat, mich in eine Fadendepression zu treiben, dann können die sich auf ein Halligalli hoch 69 gefasst machen.
Los Pauvre Lelian, Du Feigling hau 'ne Liebeserklärung per PM an den Bigboss raus und dann ab zum Kili-Knutschen in den Löschfaden!
#104Verfassermaridon (640141) 19 Aug 11, 12:33
Kommentar
meteobande? Feigling? Kili-Knutschen?

Pourquoi tant de haine, maridon.
Il paraît qu'on peut parler avec toi, mon ami?
#105VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 12:37
Kommentar
Naja, PL, man könnte an dieser Stelle auch viele Beispiele Deiner nicht so netten, beleidigenden oder diffamierenden Kommentare posten. Aber dann kämen wir wieder ganz schnell dahin, uns gegenseitig vorzuwerfen, was wer mal wann gesagt hat. Und damit kommt man nicht weiter. Wie gesagt, es geht nicht um Schuldzuweisungen oder um Verurteilungen in die eine oder andere Richtung, sondern nur darum, dem LEO-Trauerspiel ein Ende zu setzen und einen Weg zu finden, wieder normal miteinander umgehen zu können. Die Frage ist natürlich, ob Du daran überhaupt ein Interesse hast oder nicht. Das solltest Du Dir überlegen. Die Frage mußt Du Dir aber natürlich nicht alleine stellen, sondern durchaus auch einige andere im Forum. Doch auch da: Fordere nicht zuerst eine Antwort von anderen, sondern überlege Dir für Dich, was Du willst. Wenn Du anschließend die Frage mit "Nein" beantwortest, wissen wir alle, wohin die Reise geht, brauchen dann aber keine Zeit mit Diskussionen verschwenden. Beantwortest Du sie mit "Ja", können wir darüber sprechen, wie wir das umsetzen können und wie wir die anderen, die sich diese Frage auch stellen sollten, mit ins Boot holen können.
#106VerfasserTigrou (459790) 19 Aug 11, 12:39
Kommentar
@ tigrou : je ne parle pas du passé lointain, mais de qui se passe depuis le mois de juillet, période de vacances où j'ai été insulté (sans répartie possible) tous les jours par maridon et d'autres.

Je ne lui réponds plus sur le même registre car il est mon frère à présent.
*
C'est trop facile de se payer l'"ours", car tout le monde sait que la Team n'intervient jamais en ma faveur : alors la chasse est ouverte.
Moi je n'ai aucun problème de comportement sur Leo.

PS à Tigrou : peut-on parler à maridon?
#107VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 12:45
Kommentar
Illustration

Deutscher Wesenstest für Braunbären

Welches "Schimpfwort" verunglimpft am meisten:

Feigling
Brathahn
Schweinebacke
Kili-Knutscher
Meteobande
45 Autor maridon (640141) 19 Aug 11 13:00

(Gelöscht) Siehe auch: San Agathe fan's Quasselfaden Nummer VI.
#108VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 13:08
Kommentar
Tut mir leid, aber diesem Gedankengang kann ich nicht folgen: Soll das etwa heissen, sämtliche Umgangsformen stehen und fallen mit Äußerungen von Maridon und Storchburger ?

Ich würde meinen, Höflichkeit sei außerhalb des Faustrechtes mit keinen Bedingungen verknüpft.

Herzlichst oopsy

#109Verfasseroopsy (491382) 19 Aug 11, 13:35
Kommentar
Qu'est-e qui autorise maridon à parler sans cesse de moi comme un animal ou un taré?

Kommentar Du bist leider durchgefallen Tiphaine und hast die Wahl zwischen Dich einschläfern zu lassen,
oder als Tanzbär durch die Fäden zu tingeln, so wie der andere.

Sag mal, der war gestern irgendwie besser drauf. Was ist passiert?
Hast Du ihn schon wieder durch irgendwelche sexuellen Anzüglichkeiten verärgert?
47 Autor maridon (640141) 19 Aug 11 13:38
#110VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 13:44
Kommentar
Noch einmal, PL: Die Opferrolle steht Dir nicht, denn man könnte jetzt auch in allen Fäden suchen, was Du in letzter Zeit so an Nettigkeiten von Dir gegeben hast. Aber darum geht es nicht! Das Abwägen aller Gemeinheiten klappt nicht. So kommen wir nie auf einen grünen Zweig. Außerdem sind wir keine kleinen Kinder mehr, die ihre Verfehlungen mit den Verfehlungen anderer zu begründen suchen. Maridon wird sich genauso wie citoyen, Inschenör, der Storchburger oder jeder andere von uns fragen müssen, was sie eigentlich für ein Forum wollen und wie dieses Forum aussehen soll. Und Du mußt Dir diese Frage eben auch stellen. Für die Beantwortung muß Dein Finger aber erst einmal in Deine eigene Richtung zeigen, bevor Du auf die anderen zeigen kannst. Wenn Du selbst keinen Plan davon hast, was Du eigentlich willst, kannst Du von anderen eben auch keine Antwort erwarten.
#111VerfasserTigrou (459790) 19 Aug 11, 14:15
Kommentar
Nous ne tomberons pas d'accord, mais après tout quelle importance.

Je vais aborder un dernier point, qui me tient à cœur et qui te permettras à toi, qui nous demande à nous sans cesse de l'introspection, de faire ton auto-critique par la même.

Quel est le thème de ce forum?
Les langues ou les paris stupides?

Quel est le cœur de ce forum?
Les fils linguistiques càd les trois fils de traduction et le Sprachlabor.

Qui participe de façon régulière et impliquée à ces fils?
maridon? jamais
toi? quasiment jamais
moi? tout le temps et ce malgré le fait que je suis salarié actif, pas à la retraite ou oisif.

A quels fils participez-vous exclusivement (toi, marsupilami et maridon) de façon active?
Le fil des paris pourris, les Schnapsbars et autres fils du QZ.

Ces fils sont-ils vitaux pour Leo?
NON


A ton tour de te faire la leçon à toi-même.
#112VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 14:28
Kommentar
Und das Karussell dreht sich weiter. Wer angefangen hat, interessiert keinen, und wer weitermacht, auch nicht.

Ich bin mir nicht sicher, Tigrou, ob du wirklich alles weißt, was sich in der Nische abspielt, die euch freundlicherweise von LEO zur Verfügung gestellt wurde und deren eigens abgesicherter Zugang NICHT jedem Leoniden zur Verfügung steht.

Falls nicht, rate ich dir, dich mal zu erkundigen. Ansonsten gilt das neunte Gebot.

Dafür, dass du alte Kamellen ruhen lassen willst (Kili fand das auch), greifst du mit dorima (ich konnte mich gar nicht mehr daran erinnern, sehe aber jetzt, dass es wohl als Anagramm zu "maridon" gedacht war, der seinerzeit natürlich nicht mit dorima zusammen blockiert und gelöscht wurde - wahrscheinlich wurde das "An den Baum binden" in der Schnapsbar als adäquate Bestrafung angesehen) ziemlich weit in die Mottenkiste. Im Gegenzug siehst du die letzte Zeit, die letzten Wochen, ziemlich einseitig, meiner Meinung nach sogar völlig falsch. Ich weiß nicht, ob du überhaupt genug anwesend warst, um das beurteilen zu können.

"Die Opferrolle steht dir nicht." Du weißt aber schon, denn ich habe es öffentlich von dir gelesen, wer das erste Opfer in dieser Schlammschlacht war? Ich wäre dir sehr zu Dank verpflichtet, wenn du auch aufhören würdest, mit dem Finger immer in dieselbe Richtung zu zeigen.


Du musst mir keine Lektion über Tugenden und die Aufgaben eines Lehrers erteilen. Ich denke schon, dass du genau verstanden hast, was ich ausdrücken wollte, auch wenn ich es im ersten Satz zu kompakt und unklar formuliert habe.

Eins noch - du sagst, ihr hättet nur Dinge per Mail zum Löschen vorgeschlagen, die zu beleidigend waren, sonst nie etwas. Das ist nicht wahr. Und ich bin bereit, es zu beeiden. Ich selbst habe manchmal fünf, sechs Übersetzungen vorgeschlagen, Neuvorschläge gemacht und Ähnliches, dann z. B. nur ein Mal eine Bemerkung zu einem duchlöcherten Faden gemacht und schwupps, innerhalb von Sekunden, höchstens ein paar Minuten waren alle meine Beiträge weg, der Nick und/oder IP gesperrt. So etwas ist mir eine Zeit lang täglich, auch mehrere Male am Tag, passiert, mir und anderen, die "verdächtigt" wurden, nicht stromlinienförmig da mitzumachen, wo du und deine Freunde stehen. Die LEOs konnten dies nicht leisten; es waren Leute, und du weißt so gut wie ich, wer das ist, regelrecht auf der Lauer und fanden sich gut dabei.

Und eins noch - du sagst, wir befänden uns ständig im Zentrum der Streitereien. Wundert dich das? Findest du es eigenartig, dass man auf persönliche Attacken reagiert? Möchtest du auch gern als Hacker, Sadist, Pitbull, Psychopath, Feigling, Pinkler usw. bezeichnet werden (das ist nicht nur Storchburger, sondern auch maridon, mit "dem man reden kann" und Treverois)? Nur die Nettigkeiten der letzten Wochen.

Dass man in den linguistischen Fäden seine Meinung sagt, finde ich in Ordnung. Warum ich da nüchtern, spröde und rigide bin, habe ich erklärt. Ich beleidige niemanden. Wenn da irgendwelche Leute meinen, sie könnten mich "bestrafen", wenn sie mich ignorieren, finde ich das allerhöchstens infantil und brauche kein "unterstützt"-Geschrei. Mir sind trockene, sachliche Kommentare, neue Belege usw. tausend Mal lieber. Ich habe keine Ahnung, was ich, außer manchmal anderer Meinung zu sein, bestimmten Leuten dort getan hatte.* Sie äußern ihre Meinung auch. Dass ich ihnen gegenüber allerdings aus lauter Dank von Tag zu Tag nicht netter und zuvorkommender werde bei diesem Verhalten, dürfte sie eigentlich nicht wundern.

* Aber ich weiß, dass die Mailfunktion dabei eine nicht unbedeutende Rolle spielt.
#113VerfasserCeesem (719060) 19 Aug 11, 15:22
Kommentar
Natürlich ist dies ein Sprachforum, PL. Doch der Verzicht auf Unhöflichkeiten ist durchaus eine Sprachübung, die man leisten kann. Außerdem rechtfertigt Deine häufige Präsenz in den Sprachrubriken nicht Dein Fehlverhalten anderen gegenüber.
Dies ist außerdem ein offenes Forum. Wir sind nicht verpflichtet, an den Sprachrubriken teilzunehmen, uns steht es durchaus frei, uns nur im Quasselzimmer aufzuhalten. Von daher ist Deine Argumentation vollkommen absurd. Wohl aber haben wir uns mit unserer Anmeldung verpflichtet, einen gewissen Stil untereinander zu pflegen. Ich habe weiter oben den entsprechenden Auszug bereits zitiert, mache das für Dich gerne hier aber noch einmal:
Bitte halten Sie die "normalen" zwischenmenschlichen Spielregeln ein. Diskussionen, die sich nicht daran halten, löschen wir ohne Vorwarnung. Wir verbitten uns die Einsendung jeglicher rassistischer, pornographischer oder anderweitig verletzender Inhalte! Für den Fall, dass zu viele Einsendung eintreffen, die diesen Vorgaben zuwiderlaufen, behalten wir uns die Komplettschließung dieser Rubrik vor.
Die Beurteilung, ob ein Faden nun notwendig, sinnvoll oder meinetwegen auch lebenswichtig ist oder nicht, steht keinem von uns zu, auch Dir nicht. Wenn Du einen Faden für Dich als sinnlos erkennst, dann besuche ihn einfach nicht.
Aber ich sehe schon, daß Du Dich sehr windest, um die zentrale Frage nicht beantworten zu müssen. Es ist sehr schade, daß Du den Mut anscheinend nicht hast, sie offen und ehrlich zu beantworten. Man könnte daraus natürlich auch leicht folgern, daß Du Dir kein LEO-Forum unter normalen Bedingungen wünschst. Doch dann sag es einfach und dann wissen wenigstens alle Bescheid. Natürlich würde es Dir dann schwerer fallen, Dich in die Opferrolle zu begeben und mit dem Finger auf andere zu zeigen, weshalb ich Dein Zögern natürlich irgendwie verstehen kann. Die Frage einfach zu ignorieren, hat an diesem Punkt jedoch denselben Effekt.
#114VerfasserTigrou (459790) 19 Aug 11, 15:31
Kommentar
Pas le courage de répondre à LA QUESTION : il vaut mieux en rire.

Tu devrais (toi et puis bien d'autres) te poser la question de savoir ce que tu fais dans un forum linguistique si ce n n'est que pour traîner dans des bars virtuels, faire des paris sur les autres Léonides, regarder des "webcams" de petits aigles et autres occupations aussi futiles.

Il y a certainement plein de forums plus adaptés à ces pratiques qui n'ont rien à voir avec l'objectif de ce forum.

#115VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 15:40
Kommentar
Je te propose d'arrêter, PL. On tourne en rond. Rhabarber avait déjà essayé de "discuter" pour que tout le monde ait enfin la bonne vue des choses, a sienne. Cela ne sert à rien.

Mein Angebot steht - lassen die Provokationen (derjenigen, die sonst zu keinem anderen Zweck ihre Nase hier herein stecken) nach, besteht kein Grund, sich gegen sie zur Wehr zu setzen. Werden die Reaktionen der anderen diesbezüglich ausgewogen, piekse ich weniger.


#116VerfasserCeesem (719060) 19 Aug 11, 15:59
Kommentar
Mein Gott, Ceesem. Komm mal von Deinem Verschwörungstrip runter. Ich erkläre es Dir gerne: Du kannst einfach in den Trainer gehen, dort eine neue Lerngruppe kreieren und dann dazu andere Leute einladen. Natürlich haben nur die dazu eingeladenen Leute zu der Lerngruppe Zugang. Wie ich schon sagte, steht Dir diese Möglichkeit, eine Lerngruppe zu bilden, ebenfalls zur Verfügung, so wie jedem Leoniden. Ich weiß außerdem sehr genau, was sich in dieser "Nische" abspielt, bin ich es doch, die die Lerngruppe kreiert und dazu eingeladen hat. Ich finde es außerdem bemerkenswert, daß Du auf der einen Seite den Eindruck erwecken möchtest, daß Du Bescheid wüßtest, was wir dort besprechen, auf der andern Seite aber sehr empfindlich darauf reagierst, wenn wir uns fragen, wie Du dieses angebliche Wissen erlangt haben willst. Kannst Du diese Unstimmigkeit erklären?
Außerdem willst Du angeblich wissen, was wir zur Löschung vorgeschlagen haben. Auch da stellt sich mir die Frage, woher Du das wissen willst. Und dann wieder die abstruse Verschwörungstheorie, wir hätten regelrecht Jagd auf Euch gemacht. Auch so eine absurde Geschichte. Ich und die anderen haben weiß Gott Besseres zu tun, als alle Fäden nach Euren Kommentaren abzusuchen. Kili hat oft genug angedroht, daß er sämtliche Kommentare, selbst die nicht beleidigenden, eines Nicks löschen wird, wenn es ihm mit diesem Nick zuviel wird. Ich denke, das wird die Erklärung des Ganzen sein. Du solltest Dich daher vielleicht einfach mal fragen, wie es dazu kommen konnte, daß Kili ganz offensichtlich eben genug von Dir hatte.

Sagtest Du nicht selbst, es wäre egal, wer angefangen hat? Deshalb ist es auch egal, wer das erste Opfer war. Wichtig ist nur, daß PL sich heute die Opferrolle nicht mehr leisten kann, hat er doch zu oft den Henker gespielt. Das Spiel mit den Fingern brauche ich mir dagegen nicht antun, schließlich behaupte ich weder von mir, Opfer zu sein, noch wüßte ich, daß ich Euch jemals beleidigt hätte.

Ich bitte Dich außerdem, den folgenden Absatz aus meinem vorherigen Text an Dich noch einmal sehr genau durchzulesen, vielleicht erschließt sich Dir dann der Sinn:
Ich könnte jetzt PL alias donrima zitieren, der mal meinte, man habe selber schuld, wenn man sich über solche Bemerkungen ärgert. Naja, Du siehst, wie sich alles im Kreise dreht. Daher jede Bemerkung, die jemals gemacht wurde, hier noch einmal auszudiskutieren und gegeneinander abzuwägen, bringt sicherlich nichts, da stimme ich Dir vollkommen zu.

Nein, Ceesem, ich möchte Dir sicherlich keine Lektionen erteilen, Du kannst Deine Rolle als Lehrerin auslegen, wie Du möchtest. Ich denke, Du wirst Dich dahingehend wohl eher mit Eltern oder der Schulleitung auseinandersetzen müssen. Mir ist das dagegen ziemlich egal. Dennoch darf ich meiner Verwunderung über Deine Auslegung der Dinge Ausdruck verleihen.

Daß Ihr Euch im Zentrum jeder Streiterei befindet, wundert mich dagegen gar nicht. Ich habe noch nie zwei Menschen beobachten dürfen, die sich derart schnell angegriffen fühlen. Und ich meine damit nicht durch die offensichtlichen Beleidigungen und Sticheleien, sondern schon durch ganz normale Kommentare. Es reicht manchmal schon, wenn der falsche Leonide antwortet und dann eventuell sogar noch eine andere Meinung vertritt. Ihr beansprucht für Euch immer, andere Meinungen vertreten zu dürfen. Da habt Ihr auch vollkommen recht, doch das steht anderen eben auch zu und damit müßt Ihr Euch einfach abfinden. Eure Antworten auf die Fragen, Vorschläge und Meinungen anderer sind dagegen sehr häufig unglaublich schnippisch und auf eine Art und Weise verfaßt, daß man sich fragen muß, ob man überhaupt mit erwachsenen Leuten zu tun hat. Daß Ihr dann entsprechende Antworten bekommt, ist daher tatsächlich nicht verwunderlich.

Edit: Und schon wieder forderst Du von anderen korrektes Verhalten ein. Doch Änderungen fangen immer bei einem selbst an, Ceesem.
#117VerfasserTigrou (459790) 19 Aug 11, 16:15
Kommentar
@Conny : oui on arrête - on ne peut pas faire boire un âne qui n'a pas soif.

Sans doute sont-ils trop habitués à être tous d'accord dans leur petit forum, surtout quand il s'agit de choisir un nouveau surnom injurieux à notre égard.

Ce forum doit être un échange : tu donnes linguistiquement et en échange tu obtiens également des fils plus conviviaux, dans le QZ.

Le jour où Tigrou, maridon, marsupilami et storchburger apporteront quelque chose au forum je reprendrai le dialogue.
#118VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 16:27
Kommentar
Oui, Pl. Je n'aime pas écouter des mensonges à maintes reprises. Je sais encore que quelqu'un qui était très important pour ce groupe n'y avait pas accès les premiers jours parce que l'informaticien de LEO l'avait oublié sur la liste...quoique ce quelqu'un ait connu le nom du LG et le numéro de passe.

Et je sais qu'il y avait comme un emploi du temps pour surveiller le forum en permanence afin de pouvoir signaler aussitôt s'il y avait un "suspect".

Et je suis fatiguée d'entendre toujours les mêmes questions. Tout le monde sait d'où j'ai les informations. C'est à lire en gros et en large dans la lettre de tdp à Kili.

Je les reçois. C'est mon Wikileaks privé. Je n'en ai pas honte. Une cochonnerie reste une cochonnerie, même si on la fait en cachette. Et un mensonge reste un mensonge.
#119VerfasserCeesem (719060) 19 Aug 11, 16:38
Kommentar
Tja, wie Ihr wollt. Du, PL, hast anscheinend gar nichts verstanden, denn nicht einmal gehst Du auf das von mir Gesagte wirklich ein. Ceesem dagegen hat, meines Erachtens nach, schon sehr genau verstanden, was ich ihr zu sagen versucht habe. Von daher muß ich Euren Unwillen zum Dialog dahingehend interpretieren - und ich denke, viele werden wohl mit mir einer Meinung sein - daß Ihr Euch in Eurer Rolle als Verfolgte und Opfer des LEO-Forums sehr wohl fühlt und gefallt, denn das gibt Euch, Eurer Meinung nach, das Recht, Euch danebenzubenehmen. Leider nur führt das zu gar nichts, sondern nur zu weiterem Unfrieden. Aber gut, ich habe es versucht, mir braucht Ihr auf jeden Fall nicht mehr mit irgendeiner Heulerei und Jammerei zu kommen. Einige andere werden dies wohl genauso sehen.
#120VerfasserTigrou (459790) 19 Aug 11, 16:47
Kommentar
Die gute Tigrou - und ich Monster will ihre Güte einfach nicht erkennen.
À propos auf eine Frage/ein Problem eingehen: Sag doch noch einmal laut und deutlich und bei allem, was dir lieb und heilig ist, dass ihr in einer stinknormalen LG seid und dass ihr euch dort nie darüber austauscht und Pläne schmiedet, wie man Pl und mich, manchmal auch andere Freunde, möglichst wirksam entsorgen kann.
#121VerfasserCeesem (719060) 19 Aug 11, 17:05
Kommentar
Inwiefern beeinflusst das, was Tigrou und ihre Bekannten denken und bereden Dein Verhalten auf diesem Forum?

Und, wäre es für Dich interessant zu erfahren, dass es etliche Plattformen gibt, auf denen unter anderem auch über Dich gesprochen wird?
#122VerfasserMarsupilami_24 (654487) 19 Aug 11, 17:11
Kommentar
Was soll die Frage? Tauscht ihr Euch etwa nicht aus? Und was hat das bitte mit etwaigen Umgangsformen zu tun?
#123Verfasseroopsy (491382) 19 Aug 11, 17:12
Kommentar
Erst einmal noch zu Deiner #119 einige Fragen, Ceesem:
Darf man das dann so verstehen, daß Du Dich hinter tdp versteckt hältst?
Und wieso verrätst Du uns dann nicht ganz offen Deine Quelle, die Dich ja (leider sehr unzuverlässig) mit Neuigkeiten füttert und nennst uns zumindest den Nicknamen? Du bist doch sonst immer so für Offenheit?
Und wieder behauptest Du, zu wissen, daß es eine regelrechte Zeitplanung gegeben habe, um Euch zu überwachen. Sag mal, findest Du das nicht selbst ein bißchen übertrieben? Merkst Du eigentlich nicht, wie lächerlich das ist? Aber es ist wahrscheinlich wesentlich einfacher, irgendwelche Behauptungen aufzustellen, die man natürlich nicht beweisen kann, weil sie jeder Grundlage entbehren, als einmal ein wenig Selbstkritik zu üben.

Einen Schwur muß ich Dir gegenüber nicht äußern, Ceesem, schließlich sind wir hier nicht bei Gericht. Also führe Dich auch nicht wie ein Richter auf. Daß ich gütig bin, habe ich nicht behauptet, finde es aber sehr nett, daß Du mir diese Tugend zusprichst. Das "Monster" hast Du Dir aber selbst verpaßt, dafür zeichne ich nicht verantwortlich. Aber wenn es Dir so wichtig ist, dann kann ich Dir gerne sagen, daß wir keine Pläne darüber schmieden, jemanden zu "entsorgen" (wir sind doch nicht bei der Mafia), sondern einfach nur unsere Ruhe haben möchten vor ständigen Anfeindungen und Verleumdungen. Worüber wir sonst noch so sprechen, geht Dich aber nichts an, ich frage Dich ja auch nicht darüber aus, was Du mit PL persönlich, telephonisch oder per E-mail so besprichst. Außerdem stimme ich Marsupilami und oopsy zu, daß unsere persönlichen Gespräche nichts mit der Forderung nach normalen menschlichen Verhalten und einem höflichen Umgang miteinander zu tun haben.
#124VerfasserTigrou (459790) 19 Aug 11, 17:15
Kommentar
De plus, il est absolument impossible de se débarrasser de quelqu'un puisqu'il revient immédiatement sous un autre pseudonyme.
#125VerfasserClélia (601872) 19 Aug 11, 17:28
Kommentar
Là, n'est pas le problème Clélia puisque c'est une pratique devenue courante sur ce forum, même les plus conservateurs y ont recours.

En résumé, il faudrait que :

- maridon arrête de mettre de l'huile sur le feu, il excelle dans cet art.
- citoyen cesse de jouer les éminences grises
- PL arrête de proliférer ses injures à tout vent et d'invectiver tout membre de ce forum qui ne partage pas son avis
- Conny qui nie tout en bloc et n'a jamais rien fait et qui n'a de cesse de reporter les erreurs sur les autres mais jamais sur elle, arrête de faire fausse route.

Est-ce que le calme reviendrait si chacun se conformait à ces conditions ?
#126VerfasserTiphaine (720173) 19 Aug 11, 22:24
Kommentar
- "Conny qui nie tout en bloc et n'a jamais rien fait et qui n'a de cesse de reporter les erreurs sur les autres mais jamais sur elle, arrête de faire fausse route."

Et si on échangeait les noms dans cette phrase ? P. es. Ceesem = Tigrou, Tiphaine, oopsy ou un/e autre ?

Finalement exactement ce que j'ai attendu de toi. Et le contenu et la réanimation du fil.

Bonne continuation dans le fil des illuminés !
#127VerfasserCeesem (719060) 19 Aug 11, 22:30
Kommentar
Entschuldigung, ich habe schon wieder alles durcheinander gebracht.

Ich wollte nur sagen, dass ich deine Einstellung nicht richtig fand. Du versuchst nicht mal zu diskutieren, du sagst einfach, ich habe keine Lust mehr, das haben wir schon zum xtenmal besprochen. Ist das denn der richtige Weg?

Ceesem, bitte, überleg es dir nochmal !

Es ist wie in einem Scheidungsfall, es ist nicht der oder die, sondern beide, die versagt haben.
#128VerfasserTiphaine (720173) 19 Aug 11, 22:40
Kommentar
Storchburger écrit à l'instant :

Winnie der Spinner
dieser kranken Drecksau
#129VerfasserPauvre Lelian (719620) 19 Aug 11, 22:50
Kommentar
Tu fais bien de le signaler mais j'ai déjà rectifié.
#130VerfasserTiphaine (720173) 19 Aug 11, 23:21
Kommentar
Tiphaine, du hast schon als mi-laine meine Rolle masslos überbewertet. Schon klar, dass ich gerne Platzhirsch-Attidüden pflege, aber ich nehme das nicht so ernst. Das ist lustig als Rolle bloss, weil es unfehlbar den Gruyère-Löcherer nebst Anhang auf den Plan ruft. Kurzum, im Rahmen deines erleuchteten Friedens-Plans könnte ich schon darauf verzichten.
#131Verfassercitoyen (339345) 19 Aug 11, 23:39
Kommentar
Citoyen, citoyen on n'avancera jamais comme ça !
#132VerfasserTiphaine (720173) 20 Aug 11, 00:12
Kommentar
Bitteschön? Ich erkläre mich bereit, nicht mehr «éminence grise» spielen zu wollen. Was willst du mehr?
#133Verfassercitoyen (339345) 20 Aug 11, 00:22
Kommentar
@ 130 : "Tu fais bien de le signaler mais j'ai déjà rectifié"
ros@/mi-milaine/Tiphaine et d'autres : rectifié quoi? Ces injures?

Pour pouvoir les rectifier, il faudrait que tu sois aussi toi-même Storchburger.
Première nouvelle!

#134VerfasserPauvre Lelian (719620) 20 Aug 11, 07:40
Kommentar
Hein !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
#135VerfasserTiphaine (720173) 20 Aug 11, 12:08
Kommentar
Je comprends que tu aies encore la tête dans le c.. en te levant à midi après cette folle nuit en compagnie,de maridon et Storchburger.
C'était bien?
#136VerfasserPauvre Lelian (719620) 20 Aug 11, 12:16
Kommentar
G b1n récupéré merci. G même pu mettre mes os à griller dehors par ce beau temps. Et toi, t'as compté les sapins ?
#137VerfasserTiphaine (720173) 20 Aug 11, 20:19
Kommentar
Tiphaine, ist das jetzt «cyber-mobbing» als «life-act»?
#138Verfassercitoyen (339345) 20 Aug 11, 21:19
Kommentar
De toute manière c'est authentique!
#139VerfasserStorchburger (765629) 20 Aug 11, 21:38
Kommentar
Voici la logique d'oopsy dans son n°273

PS: @ Trognons! : Trolle sollte man ignorieren, nicht wahr?
Or elle s'adresse bien là à trognons de pomme, non? (cf. le début)
Donc trognons de pomme ne peut pas être un troll.
Et pourtant c'est bien cela que oopsy veut exprimer.

Une logique d'asile d’aliéné
.
279 Autor Pauvre Lelian (719620) 21 Aug 11 10:50

#140Verfasseroopsy (491382) 21 Aug 11, 11:07
Kommentar
#141VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 15:21
Kommentar
Tatsächlich ein anschauliches Beispiel, Pauvre Lelian. Bloss hast du dich beim Anker-Link offenbar um eins verzählt.
#142Verfassercitoyen (339345) 24 Aug 11, 15:44
Kommentar
Merci pour cette remarque, Bürger : tu es épatant (comme toujours)
#143VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 15:57
Kommentar
«Citoyen», bitteschön. Danke für Kenntnisnahme.
#144Verfassercitoyen (339345) 24 Aug 11, 16:05
Kommentar
C'est noté, King!
#145VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 16:08
Kommentar
Citoyen, ich dachte dasselbe, daß PL sich wohl um eins verzählt haben muß.
#146VerfasserTigrou (459790) 24 Aug 11, 16:17
Kommentar
Toi aussi je t'aime.
#147VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 16:34
Kommentar
Na, das ist doch mal ein Wort. Ich werde Dich zu gegebener Zeit daran erinnern!
#148VerfasserTigrou (459790) 24 Aug 11, 16:35
Kommentar
Coucou!
Wollt nur mal kurz reinschauen :)
#149VerfasserStorchburger (765629) 24 Aug 11, 16:39
Kommentar
@ Tigrou ; j'espère que c'est réciproque au moins? ;-)

PS : tiens voilà ton 'pote' qui déboule.
#150VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 16:44
Kommentar
que tu arrêtes de te poser toujours en victime
#151VerfasserTiphaine (720173) 24 Aug 11, 17:02
Kommentar
Ah voilà la directrice de conscience.

Petite énigme : comment on fait pour se débarrasser d'un pot de colle.

Toute solution est la bienvenue.
#152VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 17:15
Kommentar
Wie wärs mit Höflichkeit?
#153Verfassercitoyen (339345) 24 Aug 11, 17:23
Kommentar
Merci Bürger - j'ai essayé ça - politesse et hypocrisie (tu t'y connais bien).
Depuis un semaine, je l'ai essayé sur mon pot de colle, mais rien à faire - ça ne part pas - comme une vilaine tache.
#154VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 17:39
Kommentar
que tu arrêtes de lancer des piques à tous ceux qui ne sont
pas dans ton camp
#155VerfasserTiphaine (720173) 24 Aug 11, 17:43
Kommentar
Pauvre Lelian, nur schon die Bezeichnungen als «vilaine tache» oder «directrice de conscience» sind eben nicht höflich. (Mich als «Bürger» anzusprechen, wo ich doch lieber schlicht «citoyen» genannt werden möchte, übrigens auch nicht.)

Ausserdem ist Höflichkeit allein keine Garantie fürs Gelingen. Manchmal brauchts auch Erklärungen und/oder Verhaltensänderungen. Aber ohne Höflichkeit gelingts garantiert nicht.
#156Verfassercitoyen (339345) 24 Aug 11, 17:46
Kommentar
"vilaine tache» oder «directrice de conscience» sind eben nicht
höflic
h."
;-))))

Quand on te lit, tout mot de la langue française semble impoli, comment veux-tu encore qu'on discute?

Même le mot politesse l'est à ce compte.
Mais je t'aime quand même! (ça aussi, tu vas le trouver impoli)
#157VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 17:51
Kommentar
Ich dachte, du wolltest gerade eben _nicht_ mit ihr diskutieren?
#158Verfassercitoyen (339345) 24 Aug 11, 17:58
Kommentar
Si tu le penses, alors soit.
Mais de la même manière que tu relèves à chaque fois un propos de ma part que toi tu juges malpoli, moi je ferai de même à ton égard, en relevant à chaque fois un propos chez toi que moi je juge hypocrite ou cynique.

La balle au centre.
#159VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 18:01
Kommentar
Was mein Empfinden für Höflichkeit betrifft, so habe ich das Glück – oder Pech, wie mans nimmt –, mit einer sprachlich reichlich versierten und sensiblen französischsprachigen Dame zusammenzuleben. Die lässt sich nicht alles irgendwie sagen, und umgekehrt…

Ob man etwas als höflich empfindet oder nicht, ist etwas deutlich anderes, als ob man etwas «heuchlerisch» oder «zynisch» findet. Im ersten Fall appelliert man an die Kinderstube, im letzteren unterstellt man Charakterschwächen.
#160Verfassercitoyen (339345) 24 Aug 11, 18:08
Kommentar
Et elle pense quoi de ton cynisme et de ton hypocrisie?

Et je suis bien d'accord avec toi (au moins sur ce point) - je considère que les deux défauts que je te trouve (cynisme et hypocrisie) sont infiniment plus graves et handicapants que le défaut que tu me trouves (impolitesse).
#161VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 18:11
Kommentar
Oh! Also wenn du möchtest, dann könnte ich mich hier schon noch in aller Höflichkeit über eventuelle weitere «Fehler» deinerseits auszulassen versuchen. Sicherlich höflicher ists aber, wenn man schweigt.

Schön, dass wir soweit einverstanden sind: Es ist etwas deutlich anderes – wenn ich den Unterschied auch nicht gleich mit «infiniment» dramatisieren würde – jemanden zu Höflichkeit anzuhalten, als ihm Charakterfehler vorzuhalten. Letzteres ist bereits eher unhöflich :-)
#162Verfassercitoyen (339345) 24 Aug 11, 18:24
Kommentar
A ce stade, rien ne sert de radoter encore et encore.
Je crois que j'ai vraiment tout exprimé, alors à quoi bon poursuivre.
Bisou à ta femme.
#163VerfasserPauvre Lelian (719620) 24 Aug 11, 18:28
Kommentar
Nuja, «repetitio est mater studiorum», sagt man doch. War jedenfalls nett, mal wieder mit dir zu plaudern. Wünsche auch noch einen schönen Abend.
#164Verfassercitoyen (339345) 24 Aug 11, 18:51
Kommentar
Ohje, habe seit langem mal wieder ins französische Forum geschaut, aber das ist hier immer noch so ein Schaulaufen gekränkter Eitelkeiten wie vor einem Jahr.

Na ja, es ist schon schade, was aus dem französischen Forum geworden ist (und dabei ist es echt total egal, wer angefangen hat, weitermachen tun alle, da nimmt sich keiner was).

Wie aus einem derart normalen Artikel eine solche Diskussion entstehen kann, verstehe ich nicht. Es geht doch schon lange nicht mehr um den Artikel sondern nur um gekränkte Eitelkeiten. wirklich schade.

Ich troll mich dann mal wieder.
#165Verfasseranodien (296585) 29 Aug 11, 13:55
Kommentar
Anodien, von «gekränkten Eitelkeiten» konnte schon vor langem nicht die Rede sein. Wenn du den vorliegenden Faden etwas genauer anschaust, dann wirst du feststellen, dass hier ganz ernstlich um geeignete Umgangsformen gerungen wird. Dass dies aus deiner Warte als «Schaulaufen» daherkommt, ehrt m. E. die Qualität des Dialogs. Versuch doch mal, den Faden unter dieser Perspektive zu lesen. Wir lieben uns jetzt alle und niemand tut mehr weinerlich. Magst du dich dem nicht anschliessen?
#166Verfassercitoyen (339345) 29 Aug 11, 19:53
Kommentar
ME ein ausgezeichneter Link zum Fadenthema, der bedauerlicherweise auch in diesem Rahmen zutrifft:

http://suche.pytalhost.de/2010/03/28/immer-arger-mit-den-trolle/

Herzlichst oopsy

#167Verfasseroopsy (491382) 23 Sep 11, 17:04
Kommentar
was da so sanft und akademisch geschildert wird ist doch Eisschlecken im Paradies verglichen mit dem was hier in diesem Forum an Gehässigkeiten und Gemeinheiten abläuft.
#168VerfasserTreverois (761029) 23 Sep 11, 19:02
Kommentar
Treverois : tu t'es refait une virginité, toi blanc comme neige, qui jamais n'injurie, n'accuse à tort et ne colporte de fausses rumeurs ?
#169Verfasserpatapon (677402) 23 Sep 11, 19:17
Kommentar
Männer haben keine virginité und ich habe mich nie als unfehlbar und frei von jd falschem Verhalten bezeichnet. Aber kehr' doch mal vor deiner eigenen Tür: was du mir aus falscher Solidarität zu deinem Großmeister schon alles an den Kopf geschleudert hast.....

Und absichtlich beleidgen tue ich NUR, wenn ich vorher beleidigt worden bin und das war IMMER der Fall, wenn du dir mal die Mühe machst. Fäden GANZ zu lesen

Und auch jetzt behauptest du schlankweg, dass ich falsche Aussagen verbreitet habe. Woher nimmst du diese Gewissheit?
Erspar dir die Antwort, es ändert eh nichts
#170VerfasserTreverois (761029) 23 Sep 11, 19:22
Kommentar
Je ne répondrai pas en effet.

Quant à "virginité" prends la peine d'ouvrir ton Robert ou ton petit Larousse.

Et arrête de mettre des majuscules et du gras partout, c'est grotesque.
#171Verfasserpatapon (677402) 23 Sep 11, 19:31
Kommentar
du verstehst meine Witze nicht...
Und ich schreibe so wie ich möchte, ciboulette fanée
#172VerfasserTreverois (761029) 23 Sep 11, 19:46
Kommentar
Engelchen t'a fait des confidences ?
#173Verfasserpatapon (677402) 23 Sep 11, 21:07
Kommentar
Nein, aber ich finde es bemerkenswert, dass DU schon mal aus dem Forum rausgeflogen bist. Auch da hast du offensichtlich deinem Meister nachgeeifert
#174VerfasserTreverois (761029) 23 Sep 11, 21:09
Kommentar
Das fand ich heute als sonntägliche Morgengabe in meinen PMs:

ton 174
patapon
24.09.11 21:01

dans le fil Cyber-mobbing.
Je constate que ça caquète et jacasse ferme dans la basse-cour.
Tu ne t'es jamais interrogé avant de répéter ce que te dictent tes amies bécasses ?
Tu n'a jamais eu l'impression que tu étais utilisé comme le ravi de la crèche ?
Quant à moi, peu me chaut.

Über diese PM habe ich mich aus mehreren Gründen gefreut:
1.ich muss irgendwo noch mir unbekannte Freundinnen haben
2. den Ausdruck "le ravi de la crèche" kannte ich nicht, was gelernt. Schön!!:

Dans un livre sur la pastorale provençale, Marie lui dit :

"Tu as été mis sur la terre pour t'émerveiller...
Le monde sera merveilleux tant quil y aura des gens comme toi, capables de s'émerveiller"...

http://forum.aufeminin.com/forum/loisirs7/__f160600_loisirs7-Le-ravi-de-la-crech...

Na, da freu' ich mich aber doch, schöööööööööööööön!

PS Ich stelle fest, dass die PLsche Ausdrucksweise - caqueter, jacasser, basse-cour, bécasses - auf die Frau mit den vielen Sprachdiplomen abfärbt. Schon beeindruckend, wie der Oberguru seine Weibsbilder im Griff hat.
#175VerfasserTreverois (761029) 25 Sep 11, 09:17
Kommentar
Je constate aussi que quand tu en rajoutes- plus tard dans la soirée-(sans préciser qu'il s'agit d'un edit), tu t'échauffes de plus en plus et tout seul ! Cela me rappelle quelqu'un.
#176Verfasserpatapon (677402) 25 Sep 11, 19:38
Kommentar
"Wir machen Dich fertig" - Mobbing im Internet

Beschimpfungen, Anprangerungen, Demütigungen, die mit Hilfe der neuen Medien blitzschnell einer breiten Öffentlichkeit zugänglich werden: Cyber-Mobbing kann Jugendliche in größte Verzweiflung stürzen und keinen Ausweg mehr sehen lassen.

Das war gestern Abend Thema in der ARD-Sendung mit Anne Will. Über Hetzjagden im Internet sprachen Wolfgang Kindler, Lisa Loch, Michael Winterhoff, Anke-Domscheit-Berg, Christian Schertz und Michaela Horn.

Die ganze Sendung kann zurzeit hier als Video angesehen werden: http://daserste.ndr.de/annewill/aktuelle_sendung/index.html

Nachlesen kann man auch einige Argumente und Polemiken aus der lebhaften Diskussion.

#177Verfassermars (236327) 20 Okt 11, 08:55
Kommentar
#178VerfasserDana (236421) 20 Okt 11, 09:38
Kommentar
Dana, meines Erachtens charakterisiert der Spiegel in seinem Artikel "Bitte ducken, digitaler Dreck im Anflug!" die gestrige Sendung zutreffend.

Mir selbst schien gestern die Aussage eines Rechtsanwalts wichtig, der erklärte, gegen Beleidigungen juristisch vorzugehen, sei dann relativ einfach, wenn man den Cyber-Mobber identifizieren könne.
#179Verfassermars (236327) 20 Okt 11, 11:01
Kommentar
Cyber-Schikane
Foren-Trolle sind auch im richtigen Leben "böse"

Der Troll.
Laut Studie kann aggressives Verhalten im Internet auch Spuren im realen Leben hinterlassen

Was wäre das Internet ohne Trolle? Immer wieder tauchen sie auf und verbreiten provozierende Beiträge in Diskussionsforen. Das Ziele: eine sachliche Debatte zu stören und sich in den Mittelpunkt zu stellen. Nun hat eine aktuelle Studie um Psychologie-Professor Douglas Gentile von der Iowa State University interessante Ergebnisse zutage gefördert. Darin wurden Aggression und unfreundliches Verhalten von Internet-NutzerInnen und die potenzielle Wirkung auf das reale Leben untersucht. Wer in Foren trollt, andere beleidigt und üble Stimmung verbreitet, beeinflusst demnach langfristig auch sein Verhalten im nicht-digitalen Raum. Zu diesem Ergebnis kamen die Forscher in ihrer Untersuchung, an der 250 Probanden teilnahmen.

Quelle und mehr: http://derstandard.at/1330390741589/Cyber-Schikane-Foren-Trolle-sind-auch-im-ric...

Herzlichst oopsy
#180Verfasseroopsy (491382) 09 Mär 12, 07:44
Kommentar
Um das zu Wissen, braucht es keine Studie.
Wer keinen Respekt vor dem Gegenüber hat, egal ob ein Gesicht oder nicht, der hat keinen oder einen absolut minderwertigen Charakter und wird sich so auch im normalen Leben verhalten.
Trotzdem schön zu wissen, dass das was mir der normale Menschenverstand schon immer gesagt hat, nun auch durch eine Studie belegt wurde.
#181VerfasserElbkatze (688694) 09 Mär 12, 08:06
Kommentar
Das kleine Troll-Handbuch

Vorwort:
Bei Diskussionen im Internet geht es nicht um Argumente und Inhalte. Es geht nicht darum, den eigenen Standpunkt zu überdenken oder zu überlegen, warum jemand anders anderer Ansicht ist. Es geht nur um Eins: Darum, dass sich alle mit Euch und Eurer Meinung beschäftigen und nicht mit irgendetwas anderem. Jeder Kommentar, der auf euch antwortet, ist ein Pluspunkt, jeder, der sich mit etwas (oder jemand) anderem beschäftigt, ist ein Verlust.
http://www.scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2012/06/das-kleine-trollhandbuch....
#308Verfasseroopsy (491382) 02 Jul 12, 12:20
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten