Eingabehelfer öffnen?
 
leo-frde

Betreffbeau ténébreux11 Antworten    
Quellen
beau ténébreux laut Pons Verehrer. Aber das ist bestenfalls eine Interpretation.
Kommentar
Wie kann man das auf Deutsch übersetzen??
Verfasserlegovxam (826713) 21 Okt 11, 23:24
Quellen
ténébreux I adj fig (obscur) dunkel; finster; düster;
(mystérieux) mysteriös; undurchsichtig; rätselhaft

II subst plais un beau ténébreux ein finster blickender schöner Mann

le beau (Substantiv)III subst
1. abstrait le beau das Schöne; le culte du beau der Kult des Schönen
2. un vieux beau ein alter Beau, Schönling;
HIST Philippe le Bel Philipp (IV.) der Schöne (von Frankreich);
(chien) faire le beau Männchen machen; fam schönmachen

© Langenscheidt KG, Berlin und München
Kommentar
Da ist allerdings Sachs-Villatte anderer Meinung als PONS.

Mich wundert's, dass Wörterbücher so weit auseinanderklaffen...
Nobody is perfect.

#1VerfasserJosef-Joseph (324940) 22 Okt 11, 06:46
Kommentar
Ténébreux ist hier auf jeden Fall positiv zu verstehen, nicht etwa als finster dreinblickender Schönling.
Mysteriös passt hier ganz gut finde ich.
#2VerfasserYps (236505) 22 Okt 11, 10:24
Quellen
http://www.cnrtl.fr/definition/ténébreux

www.zeit.de

So erscheint Paul in meinen ältesten Erinnerungen als Akteur in der Rolle des "beau ténébreux" ...

gutenberg.spiegel.de/buch/2116/12

»Es ist sehr schade, daß Graf Dühnen heute wieder ganz le beau ténébreux ist, und ich hatte soviel von der Liebenswürdigkeit der Berliner Leutnants gehört. ...

gutenberg.spiegel.de/buch/1768/2


... er auf die Mädchen gemacht, völlig bewußt, von ihnen wegblickte und, lässig an die Dampfschifframpe gelehnt, für den blasierten beau ténébreux posierte. ...

Kommentar
oft unübersetzt

oder: geheimnisvoller Schönling

@Yps: als positiv würde ich das nicht interpretieren (siehe Link CNRTL), es ist eher als spöttisch und ein wenig abschätzig zu verstehen.
#3VerfasserLéontine (236184) 22 Okt 11, 10:37
Kommentar
Ténébreux ist hier auf jeden Fall positiv zu verstehen #2
als positiv würde ich das nicht interpretieren #3


Ich würde sagen, das ist eine Frage des Geschmacks: manche mögen den Typ des "beau ténébreux", manche nicht.
#4VerfasserJosephineB (455714) 22 Okt 11, 12:26
Kommentar
Es geht hier gar nicht um das Adjektiv "ténébreux", sondern um den Gesamtausdruck "beau ténébreux", und der ist bestimmt nicht positiv belegt.

Ein "beau ténébreux" ist ein schöner Mensch, der anderen zeigen will, dass er kein oberflächlicher Schönling ist, sondern ein tiefgründiger, ernster, nachdenklicher Mensch. Dabei schießt er in seiner Selbstdarstellung gerne mal übers Ziel hinaus. Das ist sicher keine positive Erscheinung.

Insofern werden "mysteriöser" bzw. "geheimnisvoller" Schönling dem auch nicht wirklich gerecht. Irgendwas mit Möchtegern-??? ginge vielleicht, je nachdem wie sich derjenige geriert. Ein passender deutscher Ausdruck fällt mir nicht ein. Deshalb läßt man es am besten auf Französisch stehen, so wie "enfant terrible" auch.

Hier ein Beispiel: http://www.cosmopolitan.fr/,30-minutes-pour-seduire-nicolas-bedos,2142,1078510.a...
#5VerfasserLéontine (236184) 22 Okt 11, 14:31
Kommentar
Voici un beau ténébreux :

http://www.google.fr/search?q=colin+farell&hl=fr&prmd=imvnso&tbm=isch&tbo=u&sour...

Un beau ténébreux ne peut pas être blond (comme Robert Redford) il ne peut pas être trop "lisse" (comme George Clooney), il ne peut pas être chauve (comme Yul brynner), il ne peut pas être trop intelligent (comme Laurent Terzieff), bref ça n' court pas les rues !


Robert (le dico): "Un bel homme à l'air sombre et profond"
#6Verfasserpatapon (677402) 22 Okt 11, 14:50
Kommentar
Mit deiner Interpretation bin ich nicht einverstanden, Léontine. Für mich ist der Inbegriff des beau ténébreux der latin lover vom Stil Iglesias (Vater oder Sohn) oder Banderas. Diewollen vor allem ihr Äusseres zur Schau stellen, aber nicht ihr Inneres. Eher möchten sie sich eine gewisse Aura verleihen (was nicht immer klappt).
Was mitschwingt, würde ich als eine Mischung aus leichtem Spott und Bewunderung, manchmal auch ein gewisser Neid, bezeichnen.
#7VerfasserYps (236505) 22 Okt 11, 14:53
Kommentar
Pour moi, un exemple de "beau ténébreux" est (fut) Alain Delon dans "Le Samouraï".
Attention, ça ne veut pas dire que c'est mon genre d'homme....

http://www.google.fr/imgres?q=le+samourai+delon&hl=fr&sa=X&biw=1252&bih=578&tbm=...

http://www.google.fr/imgres?q=le+samourai+delon&hl=fr&sa=X&biw=1252&bih=578&tbm=...
#8VerfasserJosephineB (455714) 22 Okt 11, 15:08
Kommentar
Da seid ihr aber alle auf dem Holzweg.

Schaut euch doch mal diese "beaux ténébreux" hier an, einschließlich George Cloney:

http://miletune.over-blog.com/article-sujet-du-1-au-15-mai-2011-72866970.html

und googlet mal Bilder mit "beaux ténébreux". Vor allem das hier: http://www.toutlecine.com/images/star/0010/00108450-helmut-berger.html

Der blonde beau ténébreux par excellence: Helmut Berger

#9VerfasserLéontine (236184) 22 Okt 11, 17:04
Kommentar
Da seid ihr aber alle auf dem Holzweg.

Wie gesagt, das ist Geschmackssache:

Les goûts et les couleurs ne se discutent pas!
#10VerfasserJosephineB (455714) 22 Okt 11, 18:41
Kommentar
@léontine : un "beau ténébreux " ne peut pas non plus être homosexuel (ou alors il ne faut pas que cela se sache) ! (mE)
#11Verfasserpatapon (677402) 22 Okt 11, 19:27
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten