Eingabehelfer öffnen?
 
NEU
leo-frde

Betreffjmdm verdienen [Norddt.] 21 Antworten    
Quellen
"Sie erzählt, dass Herr K. in Wahrheit auch gar keinen Lehrjungen ausbilden will, sondern nur eine billige Arbeitskraft sucht, die ihm die Teile reinigt. Die Gesellen verdienen ihm zu gut, deshalb sollen sie das nicht tun."
(Klaus Kordon)
Kommentar
Les compagnons (embauchés et sous contrat) lui rapportent trop d'argent, c'est pourquoi ils n'ont pas à faire cela.
VerfasserFriedrik (670695) 22 Feb 12, 17:12
Kommentar
Les compagnons / apprentis gagnent trop selon lui / d'après lui / à son avis

Etwas freier: "...lui coûtent trop cher".
#1Verfasserahohmann (752692) 22 Feb 12, 17:38
Kommentar
Il n'est pas sûr qu'ils LUI coûtent trop cher. La phrase dit qu'il trouve qu'ils gagnent trop.
#2VerfasserYps (236505) 22 Feb 12, 17:58
Kommentar
Je comprends la phrase de telle sorte que ses apprentis lui coûtent trop cher pour qu'il les emploie à des tâches subalternes et aussi peu qualifiées tel le nettoyage.
#3Verfasserahohmann (752692) 23 Feb 12, 09:39
Kommentar
Die Gesellen verdienen ihm zu gut, deshalb sollen sie das nicht tun." : les compagnons gagnent trop bien leur vie (à son avis), c'est pourquoi ils n'ont pas à le faire/... ce n'est pas à eux de le faire.
#4VerfasserTiphaine (720173) 23 Feb 12, 09:44
Übersetzungcouter (en salaire) à qqn
Kommentar
Ok ich war falsch.

Aber jetzt habe ich Zweifel in was Yps in #2 geschrieben hat.

Es scheint mir eher, dass der Satz von der Sekretärin ("sie") gesagt wird, sowie es eine wirtschaftiche Wahrheit wäre.
Meiner Meinung nach, würde es etwas dazu mitbringen, etwas sowie "à son avis" zu schreiben.

Es scheint mir, dass die Sekrtärin auch Überzeug kann, dass die Löhne zu hoch sind, dass der Herr K. mit der Reinigung der Teile Profite machen kann.

La question est de savoir si l'on peut être sûr avec une phrase comme ça que la secrétaire ne rapporte le raisonnement du patron que comme l'opinion du patron ou bien alors si elle laisse la possibilité que ce puisse être aussi la vérité.
A mon avis, "jmdm verdienen" est simplement "couter (en salaire) à quelqu'un"
plutôt que "donner l'impression à quelqu'un de couter (en salaire)".

Mais comme dit mon patron "now we're fucking the fly" : je crois que j'ai compris et je vous remercie tous.
#5VerfasserFriedrik (670695) 23 Feb 12, 11:34
Kommentar
Das 'ihm' ist der sog. Dativus ethicus, zur Angabe der inneren Beteiligung einer Person an der Handlung. Hier, wie schon gesagt wurde, die Meinung über den Verdienst der Gesellen.

Es geht auch nicht darum, daß die Gesellen ihn als Arbeitgeber zu viel kosten (ahohmanns Vorschlag), sondern, daß er sie erst gar nicht einstellt, weil sie seiner Meinung nach zu hohe Ansprüche an den Lohn stellen können.
#6VerfasserPierrot (236507) 23 Feb 12, 11:37
Kommentar
Nein, Friedrik, es gibt keine feste Fügung 'jemandem verdienen', besser gesagt: verdienen regiert nicht den Dativ (der Person), sondern den Akkusativ (der Sache): etwas verdienen. Und schon gar nicht bedeutet es 'couter (en salaire) à quelqu'un', das wäre, wie in #6 schon gesagt "jemanden kosten", bspw. "es kostet mich keine Mühe, diesen Satz zu konstruieren" :-)

Als weitere Beispiele für den Dat. eth.: Du bist mir ja eine Marke! Du gehst mir da nicht hin!

Edith möchte ein Komma (das hinter 'sondern') aus #6 zurück.

Zu Deiner Bemerkung 'à son avis':
Genau das sagt die Sekretärin aus, sie gibt (ausschließlich) Herrn K.s Meinung wider; und das wird eben durch das 'ihm' eindeutig angezeigt. Fehlte es, so könnte man nicht ganz ausschließen, daß die Meinung der Sekretärin miteinfließt.
#7VerfasserPierrot (236507) 23 Feb 12, 11:41
Kommentar
#8VerfasserFriedrik (670695) 23 Feb 12, 11:51
Kommentar
"Argh!" muß ich sagen, Friedrik, wenn ich das fehlende e in 'wiedergeben' sehe ...

Die "Sache" mit dem Dat. eth. kann deshalb so vertrackt sein, weil er so unscheinbar daherkommt, sich so gut in Umgebungen einfügt, die normalerweise keinen Dativ erfordern.

Und danke für den Link! Da habe ich eine wundervolle Redewendung gelernt, nämlich daß man sich einen (nicht nur kulinarischen) Klops auch in Frankreich leisten kann ... ;-)
#9VerfasserPierrot (236507) 23 Feb 12, 12:10
Kommentar
Aber wie kannste so sicher sein, dass es sich um einen Dativus ethicus handelt?
http://www.canoo.net/services/OnlineGrammar/Satz/Satzglied/Objekt/Dativ.html
Für mich handelt es sich eher um einen Dativus incommodi.
Na !
http://fr.wiktionary.org/wiki/na#Interjection
#10VerfasserFriedrik (670695) 23 Feb 12, 12:30
Kommentar
Na, man könnte sich streiten, allerdings weniger darüber, daß es ein Dat. incommodi sein könnte (verdienen ist ja keine Schädigung), sondern ob es nicht eher ein Dat. iudicantis ist. Das Urteil des Herrn K. hinsichtlich der Verdiensthöhe spräche ebenso dafür wie die Tatsache, daß der Ethicus - was ich vorhin nicht genug beachtet hatte - überwiegend in der ersten Person gebraucht wird.
#11VerfasserPierrot (236507) 23 Feb 12, 12:41
Kommentar
Aber wie kannste so sicher sein, dass es sich um einen Dativus ethicus handelt?
http://www.canoo.net/services/OnlineGrammar/Satz/Satzglied/Objekt/Dativ.html
Mir (!) handelt es sich eher um einen Dativus incommodi.
Na !
http://fr.wiktionary.org/wiki/na#Interjection
#12VerfasserFriedrik (670695) 23 Feb 12, 12:41
Kommentar
Mir (!) handelt es sich eher um einen Dativus incommodi.

Nein, Friedrik, es tut mir leid, das kann man nicht sagen.
#13VerfasserPierrot (236507) 23 Feb 12, 12:43
Kommentar
Aber wie kannste so sicher sein, dass es sich um einen Dativus ethicus handelt?
http://www.canoo.net/services/OnlineGrammar/Satz/Satzglied/Objekt/Dativ.html
Mir (!) handelt es sich eher um einen Dativus incommodi.
Na !
http://fr.wiktionary.org/wiki/na#Interjection

Es steht natürlich eine politische Frage dahinter: entweder der Boss ist geizig und konnte trotz des Lohns eines Gesellen die Teile putzen lassen, oder man berücksichtigt, dass der wirtschaftliche Kontext so ist, dass der Boss keine Gewinne mit der Reinigung der Teile machen kann, wenn er einen normalen Lohn eines Gesellen bezahlen soll.
#14VerfasserFriedrik (670695) 23 Feb 12, 12:48
Kommentar
"sont trop payés" (cf Yps 2), ça suffit, après on interprète comme on veut selon le contexte.
#15Verfasserpatapon (677402) 23 Feb 12, 12:52
Kommentar
Nein, patapon, damit würde ein Stück des Originals unterschlagen, die Zuschreibung der Äußerung zu Herrn K. Wie ahohmann, Yps und Tiphaine zu Recht bemerken, gehört das 'selon lui' (oder einer der anderen Ausdrücke), ich meine: unbedingt, dazu.
#16VerfasserPierrot (236507) 23 Feb 12, 13:16
Kommentar
Ich bin mir nicht sicher, ob alle den Satz von Klaus Kordon richtig verstanden haben: Nicht die Lehrlinge sind zu teuer. Vielmehr arbeiten im Betrieb von K sowohl gutbezahlte Gesellen/compagnons/employés und billige Lehrjungen/Lehrlinge/apprentis. K will für die Teilereinigung nicht die hochbezahlten Gesellen/employés einsetzen, sondern die Lehrlinge, die diese gering qualifizierte Arbeit fast gratis leisten.
#17Verfassergiel (417944) 23 Feb 12, 13:40
Kommentar
@Pierrot : tu as mal lu les réponses de Yps et Tiphaine.
#18Verfasserpatapon (677402) 23 Feb 12, 14:09
Kommentar
patapon, was willst Du mir am Zeuge flicken?
Yps schreibt La phrase dit qu'il trouve qu'ils gagnent trop.
Sinngemäß dasselbe wird von ahohmanns selon lui / d'après lui / à son avis gesagt.

Und das ist das Entscheidende: das 'ihm' im Ausgangssatz, das die Auffassung des Herrn K. kennzeichnet, muß in der Übersetzung zum Ausdruck kommen, ein einfaches '(les compagnons) sont trop payés', wie von Dir vorgeschlagen, läßt das aus.
#19VerfasserPierrot (236507) 23 Feb 12, 15:25
Kommentar
#20VerfasserFriedrik (670695) 23 Feb 12, 22:23
Übersetzung= verdienen + Dativus Judicantis
Kommentar
J'ai laissé passé qques jours et ça va mieux. Merci encore, et en particulier à mon Pierrot !
#21VerfasserFriedrik (670695) 03 Mär 12, 21:26
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten