• Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Werbung
Betreff

Gefummel

[Substantiv] [Ingw.] [Schweiz]
14 Antworten    
Quellen

Die Montage des Gehäuses ist etwas ein Gefummel

Kommentar

What would be the bestTranslation?

Verfasseralelan (756015) 20 Mär 17, 16:47
Kommentar
tinkering, fiddling?
#1VerfasserHarri Beau (812872) 20 Mär 17, 16:54
Kommentar
Ich würde hier freier formulieren:

... is a bit tricky.

(Bin allerdings kein Englisch-Muttersprachler.)
#2VerfasserWoody 1 (455616) 20 Mär 17, 16:59
Kommentar
Or:
... is a pain in the ass. :-))
#3VerfasserHelmi (U.S.) (236620) 20 Mär 17, 17:06
Kommentar
Wie "salopp" die Formulierung hier sein darf/soll, hängt natürlich u. a. vom Kontext ab ...
#4VerfasserWoody 1 (455616) 20 Mär 17, 17:26
Kommentar
#OP:
was ist das denn für ein Deutsch, auch wenn's umgangssprachlich ist?
Verbesserung: ... ist ein ganz schönes / ist ein ziemliches Gefummel
#5VerfasserSiss (1091233) 20 Mär 17, 17:39
Kommentar
@5:

"ein ganz schönes / ziemliches Gefummel" drückt m. E. einen höheren, lästigeren Schwierigkeitsgrad aus ...

Die Formulierung des OP mit "ein wenig" klingt in der Tat etwas seltsam - mit "ein bisschen" habe ich das aber (zumindest im süddeutschen Sprachraum) durchaus schon gehört.
Das klingt m. E. eher beschönigend/verharmlosend.
#6VerfasserWoody 1 (455616) 20 Mär 17, 18:16
Kommentar
Zu #6:
Die Formulierung des OP mit "ein wenig" klingt in der Tat etwas seltsam
Im OP heißt es allerdings     ... ist etwas ein Gefummel,
und das klingt für deutsche Ohren ziemlich falsch

- oder habe ich Deine #6 missverstanden?
#7Verfasserwienergriessler (925617) 20 Mär 17, 18:29
Kommentar
re #5 et al : daran hab' ich mich auch schon gestört ... aber hier sehe ich gute Vorschläge ...
#8Verfasserno me bré (700807) 20 Mär 17, 18:32
Kommentar
@7:

Sorry - das war ein Irrtum meinerseits ...
hätte vor meiner Antwort wohl besser nochmal nachlesen sollen :-P
#9VerfasserWoody 1 (455616) 20 Mär 17, 18:56
Kommentar
The assemby/fitting of the housing can be a bit fiddly/tricky/complicated.

What register do you require?
Document, report, review, talk amongst friends?
#10Verfasserlaalaa (238508) 20 Mär 17, 21:18
Kommentar
@7: Im OP heißt es allerdings     ... ist etwas ein Gefummel,
und das klingt für deutsche Ohren ziemlich falsch

Ja gut, aber Schweizer Ohren verstehen das schon. Auch mit dem "in etwas".

Spontan dachte ich an das vermeintlich hochdeutsche Gefriemel, aber DWDS und Duden watschen mich ab. Vom Gefriemel geht es weiter zu "fitzelige Arbeit" hin zu friemeln, also basteln. Ein Gebastel also! Das zumindest kennt DWDS!


#11VerfasserBoris(ch) (245116) 20 Mär 17, 23:04
Kommentar
@  ist etwas ein Gefummel - Schweizer Ohren verstehen das schon. Mit meinen Allgäuer Ohren hab ich das vermutet :-)


@ Gefriemel: Das nordhochdeutsche Verb heißt pfriemeln*; Gepfriemel steht aber trotzdem nicht in den Wörterbüchern.

* Bei pf lassen die Engländer das f weg, die Nordeutschen das p (pipe - Feife) - so gleicht sich das wieder aus ;-)
"Ein Feat heißt Feat, weil man damit feat!" ;-)


#12Verfassermanni3 (305129) 20 Mär 17, 23:49
Kommentar
ist etwas ein Gefummel
Klar, das ist natürlich kein Hochdeutsch. Die Frage ist aber generell, in welches Englisch man Schweizerdeutsch übersetzen sollte. Wenn man das in normales Englisch übersetzt, geht der ganze Charme des Ausgangssatzes verloren...
[Oder sollte man für solche Anfragen ein Wörterbuch Schweizerdeutsch-> Hochdeutsch vorschalten?] :-)

Auf jeden Fall fummelt auch der Deutsche gerne.
#13VerfasserA. Juto (865475) 21 Mär 17, 06:44
Kommentar
Edith amüsiert sich etwas OT über die Kombination Gefummel [Ingw.] ... 
#14Verfasservirus (343741) 21 Mär 17, 09:59
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.