• Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Werbung
Betreff

power in or over an interest in an asset

[Recht]
5 Antworten    
Quellen
Security Interest includes a mortgage, debenture, charge, encumbrance, lien, pledge, assignment or deposit by way of security, bill of sale, lease, hypothecation, hire purchase, credit sale, agreement for sale on deferred terms, option, right of pre-emption, caveat, claim, covenant, interest or power in or over an interest in an asset and any agreement or commitment to give or create any such security interest or preferential ranking to a creditor including set off;
Kommentar
Mir liegt ein Text mit obigem Standardbaustein vor. Ich habe zwar noch keine Lösung, aber verstehe ihn zumindest – bis auf diese eine Stelle.

interest in an asset = Eigentumsrecht an einem Vermögensgegenstand. Aber wie passen „power in“ und „power over“ dazu? Jemand eine Idee?
VerfasserKarl Kante (427044) 20 Mär 17, 18:09
Kommentar
#1Verfasserpenguin (236245) 20 Mär 17, 18:18
#2Verfasserno me bré (700807) 20 Mär 17, 18:30
Quellen
„Sicherungsrechte“ umfasst Hypotheken, Schuldverschreibungen, Belastungen, dingliche Belastungen, Verpfändungen, Sicherungsabtretungen und -hinterlegungen, Verkaufsurkunden, Mietverträge, Pfandrechtsbestellungen, Mietkäufe, Kreditverkäufe, Ratenkaufverträge, Optionsrechte, Vorkaufsrechte, Vorbehaltsrechte, Ansprüche, Zusicherungen, Eigentumsrechte an Vermögensgegenständen und die Kontrolle über Eigentumsrechte an Vermögensgegenständen sowie alle Vereinbarungen und Verpflichtungen, solche Sicherungsrechte oder Vorzüge zu schaffen oder einem Gläubiger zu verleihen, einschließlich Verrechnungsrechten.
Kommentar
@penguin: Es hilft ein bisschen, aber im Großen und Ganzen bleibt das vage.

Oben ist meine bisherige Lösung, zufrieden bin ich damit aber eigentlich nicht. Konstruktive Kritik ist deshalb höchst willkommen.
#3VerfasserKarl Kante (427044) 24 Mär 17, 11:15
Kommentar
Einer dieser Sätze, in denen versucht wird, alles auszuschließen, der Horror aller Übersetzer. Ich denk mal drüber nach, oder vielleicht schaut der Bubb vorbei.
#4Verfasserpenguin (236245) 24 Mär 17, 11:52
Kommentar
Ja, der ganze zweieinhalbtausend Zeilen umfassende Vertrag ist in dem Stil verfasst – und schön alle Aufzählungen so formuliert, dass sich im Deutschen ein unfassbarer Wust an Geschlechtern, Verbkonjugationen etc. ergibt.

Ich habe zwar keine Erfahrung mit Gerichten, vermute aber, dass im Streitfall ein deutsches Gericht einfach den Begriff „Sicherungsrechte“ teleologisch auslegen würde und damit hätte sich es. Aber na gut, wenn es denn sein muss.

Interessanterweise ist in dem Vertrag alles peinlich genau aufgezählt, nur kein geltendes Recht angegeben.
#5VerfasserKarl Kante (427044) 24 Mär 17, 12:45
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.