• Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Werbung
Falscher Eintrag

buss [ugs.] (Amer.) auch veraltet [Subst.] - der Kuss Pl.: die Küsse [Subst.]

3 Antworten    
Korrektur

buss [ugs.] (Amer.) auch veraltet

[Subst.] -

das Bussi Pl.: die Bussis [ugs.] (Bayern; Österr.)

[Subst.]

buss [ugs.] (Amer.) auch veraltet

[Subst.] -

das Busserl auch: Bussel Pl.: die Busserl auch: Bussel [ugs.] (Bayern; Österr.)

[Subst.]

to buss [ugs.] (Amer.) auch veraltet

[Adj.] -

busserln auch: busseln oder selten: bussen [ugs.] (Bayern; Österr.)

[Adj.]

to buss [ugs.] (Amer.) auch veraltet

[Adj.] -

bützen [ugs.] (Rheinisch)

[Adj.]

buss

[Subst.] -

das Guschel Pl.: die Guschel - Kuss; selten, veraltet (Schlesisch)

[Subst.]
Beispiele/ Definitionen mit Quellen
Deutsch:
das Bussi:

Bussi, das
Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: besonders süddeutsch, österreichisch familiär
Worttrennung: Bus|si
Bedeutungsübersicht: Busserl
Betonung: Bụssi

Bussi, das
Grammatik: Substantiv (Neutrum)
Worttrennung: Bus-si
Bedeutung: landschaftlich, umgangssprachlich
Verwendungsbeispiele:
• Wenn ich ihn noch mal zu fassen kriege, bekommt er dafür einen Bussi. – Bild, 12.11.2004
• Wer wem ein Bussi gibt, ist eine Wissenschaft für sich. – Bild, 29.08.1998
• Dann bleibt dort mehr Zeit für ein Bussi beim Abschied. – Süddeutsche Zeitung, 06.08.2002
• Die infizierten Teenager sollten sich, wenn alles knutscht, beim Küssen zurückhalten und nur ein Bussi geben. – Der Spiegel, 20.07.1987
• Außer "Bussi" hat keiner der zärtlichen Laute eine intime Bedeutung. – Die Zeit, 05.01.1996, Nr. 2

Kuss
ugs.: Schmatz, Bussi, Busse(r)l, Küsschen; regional: Mäulchen, Guschel, Schnuss, Schnuckes, Bäss

///////////////////

das Busse(r)l:
busse(r[l])n:

Busserl, das
Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich
Worttrennung: Bus|serl
Bedeutungsübersicht: Kuss
Betonung: Bụsserl

Bussel, das
Grammatik: Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bussels · Nominativ Plural: Bussel/Busseln
Worttrennung: Bus-sel
Bedeutung: süddeutsch, österreichisch, umgangssprachlich
Synonym zu Busserl

Busserl, das
Grammatik: Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Busserls · Nominativ Plural: Busserl/Busserln
Worttrennung: Bus-serl
Bedeutung: süddeutsch, österreichisch, umgangssprachlich Kuss
Beispiele:
dem Kind ein Busserl geben
dafür kriegst, verdienst du ein Busserl
Verwendungsbeispiele:
• Mein Wagen - ich möchte ihm ein Busserl geben - ist herrlich. – Süddeutsche Zeitung, 07.06.1996
• Wenn ich jetzt komme und ihm ein Busserl gebe, hält er mir die Wange hin. – Der Spiegel, 07.09.1987
• Sein Busserl für die schwarze Moderatorin katapultierte ihn am Mittwoch auf die Titelseiten. – Der Tagesspiegel, 21.09.2000
• Ihre Spezialität ist nicht das modisch gewordene Busserl, sondern eine jeden Zeitgeist ignorierende Distanzlosigkeit. – Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 60
• In jeder Saison feiert Bürgermeister Siegfried Zauner eine ganze Heerschar von Jubiläumsstammgästen mit Blumenstrauß, Buch und Busserl. – Die Zeit, 17.12.1976, Nr. 52

Kuss
ugs.: Schmatz, Bussi, Busse(r)l, Küsschen; regional: Mäulchen, Guschel, Schnuss, Schnuckes, Bäss

busseln
Grammatik: Verb
Worttrennung: bus-seln
Bedeutung: Synonym zu bussen
Verwendungsbeispiele:
• Und da steht der junge Herr vor mir und greift halt zu und busselt mich ab. – Ganghofer, Ludwig: Der Dorfapostel, Stuttgart: Adolf Bonz 1917 [1900], S. 247
• Die Konkurrenten herzten und busselten sich für ein paar Stunden. – Die Welt, 13.04.2002
• Dort überwintern sie zusammen mit Schwänen, Gänsen und Enten, schmusen und busseln. – Bild, 15.11.2002
• Vier Tage lang busselte sich Hollywood-Superstar Will Smith (36) durch Deutschland. – Bild, 21.02.2005
• Für Nikolaus Paryla verzögert sich der erste Schluck noch viel mehr, weil ihn jeder herzt, busselt und umarmt. – Süddeutsche Zeitung, 11.02.2002

bussen
Grammatik: Verb
Worttrennung: bus-sen
Bedeutung: süddeutsch, österreichisch, umgangssprachlich küssen
Beispiel: hat er dich gebusst?

Synonyme zu küssen: [...] (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) busse[r]ln; [...]

küssen
einen Kuss geben, abküssen; ugs.: bussieren, schnäbeln, einen aufdrücken, knutschen, abschmatzen; regional: busseln, bützen

Und ein bisschen zu busserln.

Besonders beim Busserln und Küssen ist die Ansteckungsgefahr hoch.

[...] dabei ist doch besonders die Wiesnzeit dafür geeignet ein wenig zu „busserln“ und zu „schmusen“.

Eine Frau darf auf der Wiesn machen, was sie will: trinken, schunkeln, busserln, langes Dirndl tragen, kurzes Dirndl tragen, kein Dirndl tragen.

Man muss nicht richtig busserln

///////////////////

bützen:

bützen
Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: rheinisch
Worttrennung: büt|zen
Bedeutungsübersicht: küssen
Betonung: bụ̈tzen
Grammatik: schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

bützen
Worttrennung: büt-zen
Bedeutung: rheinisch küssen
Verwendungsbeispiele:
• Dass sie jetzt sogar bützen, dafür muss man sie gernhaben. – Süddeutsche Zeitung, 24.11.2003
• Wir spielen gerne das ganze Jahr Hans Daniels, wir tanzen und bützen - den Diepgen natürlich nicht. – Süddeutsche Zeitung, 10.02.1994
• Wenn die miesepetrige Getränkeverkäuferin aus Prenzlauer Berg sich dann noch von einem Kölsch-Junkie bützen lässt, wird alles gut. – Die Welt, 20.02.2004
• Zwei Karnevalsprinzessinnen "bützten" Gerhard Schröder (56) beim Narrenempfang in Bonn. – Bild, 22.02.2001
• Er hätte sich in seinem Amtssitz artig bützen lassen und wäre nicht im Jet von VW-Boß Piëch zum Wiener Opernball geflogen. – Die Zeit, 26.02.1996, Nr. 09

küssen
einen Kuss geben, abküssen; ugs.: bussieren, schnäbeln, einen aufdrücken, knutschen, abschmatzen; regional: busseln, bützen

///////////////////

Guschel: schlesisch; selten; veraltet

Kuss
ugs.: Schmatz, Bussi, Busse(r)l, Küsschen; regional: Mäulchen, Guschel, Schnuss, Schnuckes, Bäss

Es gibt mundartlich eine Anzahl von Gleichwörtern, um Kuß zu vermeiden: Da ist das schlesische Guschel, die geküßte Stelle und den Kuß selbst bezeichnend.

Kindlich sind auch Patsche für Hand, Gusche für Mund, Guschel für Kuß, [...].

---------------

English:
(to) buss:

buss
[buhs]
noun, verb (used with or without object)
1. kiss.

British Dictionary definitions for buss
buss
/bʌs/
noun, verb
1. an archaic or dialect word for kiss

buss
NOUN
North American 
informal, archaic 
A kiss.

VERB
[WITH OBJECT]North American 
informal, archaic 
Kiss.
‘he bussed her on the cheek’

buss
noun \ˈbəs\
: kiss
buss transitive verb

buss (bʌs)
Word forms: bussesbussingbussed
1. countable noun
buss is a kiss.
[US]
Leaning down, he gave her a brotherly buss.
2. transitive verb
If you buss someone, you kiss them.
[US]
He bussed her on the cheek.
COBUILD Advanced English Dictionary. Copyright © HarperCollins Publishers

buss (bʌs)
noun, verb
an archaic or dialect word for kiss
Collins English Dictionary. Copyright © HarperCollins Publishers

buss in American English (bʌs; bus)
noun, verb transitive, verb intransitive
Chiefly Dialectal
kiss, esp. in an unrestrained or playful manner
Webster’s New World College Dictionary, 4th Edition. Copyright © 2010 by Houghton Mifflin Harcourt. All rights reserved.

buss
VERB [TRANSITIVE] AMERICAN /bʌs/
to kiss someone in a friendly way
He bussed her lightly on the forehead.

buss (bŭs)
tr. & intr.v. bussed, buss·ing, buss·es
To kiss.
n.
A kiss.

buss (v.)
[...] Related: Bussedbussing.
Kissing and bussing differ both in this, [...].

buss (n.)
"a kiss," [...].
Kommentar
Das englische Wort (to) kiss liegt auf der Sprachebene eher beim deutschen Kuss bzw. küssen. Die umgangssprachlichen Übersetzungen: Busserl, Bussel, Bussi, busserln, busseln Siehe Wörterbuch: kiss entsprechen dem englischen buss (s, o.), weswegen die, m. M. n., falsche deutsche Entsprechung Kuss Siehe Wörterbuch: buss ebenso entfernt werden kann.

Ein Schmatzer ist lt. Duden und dwds ein heftiger, geräuschvoller Kuss, der im Englischen smack oder smacker heißt. Vgl.: Siehe Wörterbuch: Schmatzer
Verfassernaka-naka (629692) 19 Mai 17, 19:01
Kommentar
I don't think there is anything wrong with buss = küssen; Kuss for those regions that don't say Bussi or Busserl. No one says that in Hamburg, for example. Wouldn't Kuss work there?

In any case, at least the word is rare or archaic in AE. The current examples I found online seemed to be mostly cases where someone was writing about kissing and straining to not repeat themselves for the twelfth time.
#1VerfasserAmy-MiMi (236989) 19 Mai 17, 21:21
Kommentar
Zum Themenumfeld gehören wohl auch noch, neben Bussi :

Küsschen, das
Wortart:- Substantiv, Neutrum
BEDEUTUNGSÜBERSICHT        Verkleinerungsform zu Kuss
Beispiel        gib Küsschen!
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter    ein Küsschen in Ehren kann niemand verwehren
SYNONYME ZU KÜSSCHEN        Kuss, Schmatz

Schmatz, der
Wortart: - Substantiv, maskulin
Gebrauch: umgangssprachlich
BEDEUTUNGSÜBERSICHT        [lauter] Kuss
Beispiel        jemandem einen Schmatz geben
SYNONYME ZU SCHMATZ        Kuss, Küsschen; (umgangssprachlich scherzhaft) Dauerbrenner; (besonders süddeutsch) Bussi; (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) Busse[r]l; (rheinisch) Bützchen; (landschaftlich familiär) Mäulchen

Schmatzer
Schmatzer m; -s, -; umg → Schmatz
© 2015 LANGENSCHEIDT GMBH & Co. KG, München
#2Verfasserno me bré (700807) 19 Mai 17, 21:35
Kommentar
Kuss ist der Oberbegriff. Schmatz(er) ist eine ganz spezielle Kussvariante und kein Synonym zu "Bussi". Ich schließe mich der Diagnose von naka-naka an, dass Küsschen/Bussi/Busserl die genaueste Entsprechung zu buss ist und unterstütze die Änderungsvorschläge, die auf der deutschen Seite noch durch "Küsschen" ergänzt werden sollten (for those regions that don't say Bussi or Busserl, Amy-Mimi).

Küsschen sollte auch bei dem Vorschlag

buss [Subst.] - das Guschel Pl.: die Guschel - Kuss; selten, veraltet (Schlesisch) [Subst.]  

stehen, wenn es die Entsprchung zu "buss" sein soll. Wenn nicht, müsste auf der englischen Seite "kiss" eingetragen werden.
#3VerfasserM-A-Z (306843) 23 Mai 17, 16:45
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.