Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betrifft

    pass auf

    Kommentar
    Ich hätte gern dies auf Bairisch: Pass doch auf, Bube. In Portugal gibt es gar keine Regierung und gar kein Geld.

    Doppelte Verneinung ist willkommen.
    VerfasserK2Y4XA (785770) 11 Apr. 11, 16:17
    Kommentar
    Opine? Bist Du's?
    #1Verfasser igm (387309) 11 Apr. 11, 16:21
    Kommentar
    Jetz' / Itzand bas moi auf, Bua!
    #2Verfasser dude (253248) 11 Apr. 11, 16:50
    Kommentar
    hat's koa Regierung und koa Göid net ;-)
    #3Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 11 Apr. 11, 17:04
    Kommentar
    Ah so, auf den Dail hone gornet aufbasst! :-)
    #4Verfasser dude (253248) 11 Apr. 11, 17:06
    Kommentar
    Kimm, geh weider ;-)
    #5Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 11 Apr. 11, 17:08
    Kommentar
    Ist "Göid" nicht eher Österreichisch? :-)
    #6Verfasser susanne133 (607830) 11 Apr. 11, 17:11
    Kommentar
    "Österreichisch" gibt's nicht. Ein Wiener hört sich ganz anders an als jemand aus der Innsbrucker Ecke ;-)

    Theoretisch. Für ein Nordlicht ist das eh alles dasselbe, Bayerisch, Österreichisch, Fränkisch ;-)
    #7Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 11 Apr. 11, 17:12
    Kommentar
    Jaaah, em so wia fia uns de Breissn, gei? Ois nöadlich fun da Donau hoid.
    #8Verfasser dude (253248) 11 Apr. 11, 17:16
    Kommentar
    Ich kenn Leute, für die fängt Preußen nördlich des Eschenloher Tunnels an ;-)
    #9Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 11 Apr. 11, 17:18
    Kommentar
    Itzand ibadraibst aba scho, Bua. I kenn Laid z'Bad Tölz, Ainhaimische sogoa, de wo ganz zinftige Boarische hant.
    #10Verfasser dude (253248) 11 Apr. 11, 17:22
    Kommentar
    Ohne Quatsch, Bekannte von mir sind - ok, vor ca 30 Jahren - von Murnau nach Mittenwald gezogen. 10 Jahre später waren das immer noch "die Fremden" ...

    "Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden da sind nicht von hier." - aus welchem literarischen Werk?
    #11Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 11 Apr. 11, 17:24
    Kommentar
    Asterix und Obelix. Das Geschenk Cäsars.
    #12Verfasser dude (253248) 11 Apr. 11, 17:29
    Kommentar
    Asterix, "Geschenk Cäsars"!
    #13Verfasser susanne133 (607830) 11 Apr. 11, 17:30
    Kommentar
    Wow ...
    #14Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 11 Apr. 11, 17:31
    Kommentar
    "Aber das junge Mädchen ist ein Flittchen" - oder so... :-)
    #15Verfasser susanne133 (607830) 11 Apr. 11, 17:32
    Kommentar
    You shouldn't be surprised, Bub. I is very edumacated. :-)
    #16Verfasser dude (253248) 11 Apr. 11, 17:46
    Kommentar
    Versteht Ihr kein Hochdeutsch nicht mehr? "Bube" ist z. B. ein Saulaggl oder so ...
    Im Allgäu wär's a Siech.


    @ 9: Neulich hat hier einer behauptet, alles südlich von Pinneberg sei Bayern!
    #17Verfasser manni3 (305129) 11 Apr. 11, 19:29
    Kommentar
    Ist "bas auf" wirklich idiomatisch ? Wäre "Los hea" oder "Los amoi" nicht - äh - bodenständiger ?
    #18Verfasserarcus (267523) 11 Apr. 11, 19:44
    Kommentar
    Jetz' bas amoi auf do. Wieso soll "bas auf" nicht idiomatisch sein?
    #19Verfasser dude (253248) 11 Apr. 11, 20:06
    Kommentar
    manni, dat s-timmt doch ook. Südlich von Hamburch fengt de Bolkon an ;)

    #20Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 11 Apr. 11, 20:26
    Kommentar
    Das hätten die Buxtehudler gern, gell Bube ;-)
    #21Verfasser manni3 (305129) 11 Apr. 11, 20:48
    Kommentar
    #19 : Musste grade meine überzeugte Erwiderung ("Ein Wort mit P und ss ist mit Sicherheit importiert; ein hochdeutscher Pass ist eben kein Bas, sondern ein Joch oder Sattel (sprich : sodl), und "bieseln" tun nur die unheilvollen norddeutschen Einflüssen ausgesetzten Großstädter in Minga, der aufrechte Baiern-Rest soacht oder brunzt.") zurücknehmen, weil mir der Klassiker "bast scho" meine schöne Argumentation kaputt macht :-(
    #22Verfasserarcus (267523) 11 Apr. 11, 21:21
    Kommentar
    Hens ihr eigendle gwißt, daß der Niedecken, des Wolferl vo BAP, mit ara Deggendorferin verheirat is? Ond daß der Titl vo seiner neia Plattn "Halv su wild" vom hoib so wuid vo seiner Frau is? Wenn jetz scho in enem kölsche Huushalt bairisch gschwätzt werd...
    #23Verfasser bluesky (236159) 11 Apr. 11, 22:25
    Kommentar
    NIEDERbairisch, bitte. Und "schwätzet" tun DIE nun deffo nicht ;-)
    #24Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 11 Apr. 11, 22:26
    Kommentar
    So habe ich es momentan.

    Itzand bas amoi auf, Bua! Portugal hat's koa Regierung und koa Göid net.

    Irgendwie klingt es nicht Urbairisch. Aber was weiss ich. Ich habe mal so ein tolles bairisches Wörterbuch online gefunden, aber ich finde es nimmer. Tipps? Es war total bunt, mit den Buchstaben auf der einer Seite, und die Buchstaben wurden in Bilder "hineingemalt"? Sagt das jemandem was?

    Egal wie, herzlichen Dank für die Beiträge!
    #25VerfasserK2Y4XA (785770) 12 Apr. 11, 08:14
    Kommentar
    Nee. Also entweder

    "IN Portugal hat's koa ..."

    oder

    "Portugal hat koa ..."

    "Portugal hat's koa ..." geht nicht.
    #26Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 12 Apr. 11, 09:01
    Kommentar
    Klingt scho a bisserl besser. Danke.

    In Portugal hat's koa ...
    #27VerfasserK2Y4XA (785770) 12 Apr. 11, 09:05
    Kommentar
    zPortugoi
    #28Verfasser manni3 (305129) 12 Apr. 11, 09:18
    Kommentar
    Itzand bas amoi auf, Bua! Portugal hat's koa Regierung und koa Göid net.


    Andere Version:
    Bua, iatz gib amoi Obacht! Z'Portugal ham's gor koa Regierung und koa Göid ned!

    Seas ;-)
    #29Verfasserigorella (237357) 12 Apr. 11, 10:03
    Kommentar
    Itzat spa' a moi de Ohrwaschl auf, Bua. Z'Portugal hams (nemli) koa Regierung und koan Diridari ned.
    #30VerfasserKarl12 Apr. 11, 10:04
    Kommentar
    Scheee is deees. Tausendmal Dank, igorella und Karl. So habe ich es gewollt.

    #29. Bua, iatz gib amoi Obacht! Z'Portugal ham's gor koa Regierung und koa Göid ned.
    #30. Itzat spa' a moi de Ohrwaschl auf, Bua. Z'Portugal hams (nemli) koa Regierung und koan Diridari ned.

    Klingt urig(er). Spitzenmäßig.

    Sea scho. ;-)
    #31VerfasserK2Y4XA (785770) 12 Apr. 11, 10:15
    Kommentar
    Opine, sea scho? Was soll das heißen?
    #32Verfasser Selima (107) 12 Apr. 11, 10:29
    Kommentar
    Danke nochmals (an alle) für das Bairische (ich bitte immer noch um Tipps, wie ich dieses tolle Wörterbuch (auf Bairisch) wieder finden kann).

    Also, meine Nachricht wurde weggeschickt.

    Die Antwort darauf (in etwa): Deutschland zahlt so oder so für die Reise nach Portugal.
    #33VerfasserK2Y4XA (785770) 13 Apr. 11, 14:03
    Kommentar
    stod sea scho würde man in ost-öst gauns schee oder wiagli schee sogn (wenn ich denn sea scho richtig verstanden habe)
    #34VerfasserKlick13 Apr. 11, 15:23
    Kommentar
    würd das in Ost Öst dann nicht "leiwand" oder gar "schiachschean" hoassn?
    #35Verfasser mike.be (324545) 13 Apr. 11, 16:04
    Kommentar
    Soll aber wohl eine Antwort auf den unverstandenen Gruß von igorella in 29 sein.
    #36Verfasser manni3 (305129) 13 Apr. 11, 18:02
    Kommentar
    Tja, eben.
    #37Verfasser Selima (107) 13 Apr. 11, 18:03
    Kommentar
    ich habe "sehr schön" mit "ganz schön" bzw. "wirklich schön" gleichgesetzt um es wörtlich zu übersetzen, "leiwaund" triffts in dem Fall auch, hat aber nicht ganz dieselbe Bedeutung. Ein Mensch der schön ist, ist schön. Ein Mensch der "leiwaund" ist, ist ein Supertyp der einen guten Charakter hat. Trotzdem kann man "leiwaund" auch auf Sachen oder Redewendungen anwenden, dann bedeutet es aber eher dass der Betrachter die Sache/Redewendung als toll,super angenehm... empfindet. "schiachschean" ist meinem Empfinden nach nicht Ost-Öst
    #38VerfasserKlick14 Apr. 11, 14:05
    Kommentar
    Schiafoahn is des leiwaundste ;-)
    #39Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 14 Apr. 11, 14:12
    Kommentar
    sorry habs erst jetzt gesehen: #29: "seas" ist gleich der öst Gruß "servus" auf ost-öst ausgesprochen, #34 und #38 beziehen sich auf die letzten Wörter von #31. Dachte eben dass sich auch #32 auf #31 bezieht
    #40VerfasserKlick14 Apr. 11, 14:14
    Kommentar
    Zweng dem Bairischen Wörterbuch im Netz (#33):
    's kunnt scho sei, dass D' ebba fündig werst beim "Förderverein für Bayerische Sprache" oder bei der "Mundartkommission - Bairisches Wörterbuch" (Prof. Anthony Rowley - koa Witz) beim Bayerischen Kultusministerium in München.
    #41Verfasser Leseratz (238114) 18 Apr. 11, 11:11
    Kommentar
    (Ich hoffe es ist okay, hier über Bairisch weiter zu reden.)

    Ich komme teilweise mit, mit der Schreibweise, und teilweise nicht. Ich muss gestehen "Seas" missverstanden zu haben. Ich dachte es heisst "Sehen Sie". Was ich in Bayern als "SeaS" manchmal verstanden habe, obwocl das eher "Sengs" heissen würde. Das es um "Servus" geht/ging, kann ich nur Pfia di Gott, sagen. Motzpeinlich (miraseits).

    Bitte helfen:
    // leiwaund = ???. Ist es Slang oder "Hochbayerisch"? Ist es mit "allerweile" verwandt. Oder ist "Leiwaund" ein Substantiv?
    // schiach = sehr?
    #42VerfasserK2Y4XA (785770) 18 Apr. 11, 12:10
    Kommentar
    "leiwaund" ist Österreichisch, nicht Bayerisch ;-)

    "schiach" kenne ich nur in der Bedeutung "unansehnlich/häßlich".
    #43Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 18 Apr. 11, 12:12
    Kommentar
    @Leseratz, #41. War's ebba (n)ett (was ich suche). Ich danke Dir trotzdem. Witzig ist schon, dass es ein "Prof. Rowley" dafür zuständig ist.

    #43. Dann "schiachschean" = hässlich hübsch ?

    Warum is "leiwaund" nur Österreichisch? Die Grenzen sind nicht zu sehr weit weg voneinander, oder? Ich denke mir, dass bestimmte Ausdrücke auf beiden Seiten der Grenze verwendet werden. Es sei man muss sein Slang an der Grenze abgeben.
    #44VerfasserK2Y4XA (785770) 18 Apr. 11, 12:21
    Kommentar
    Es mag einen engen Streifen an der Grenze geben, wo ansonsten ausschließlich österreichische Wörter auch in Deutschland verwendet werden und umgekehrt, aber das dürfte eher die Ausnahme denn die Regel sein ;-)

    Und "laiwaund" hab ich diesseits der Grenze noch nie gehört ...
    #45Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 18 Apr. 11, 12:23
    Kommentar
    Österreich und Bayern sind sich natürlich sehr nah. In Österreich wie in Bayern werden bairische Dialekte gesprochen. Trotzdem ist 'leiwand' nicht gemein-bairisch. Wenn man diesem Artikel trauen darf (
    http://www.wortdealer.de/2010/02/06/osterreic... ), dann ist es wienerisch. Im bayrischen Bairisch hab ich das auch noch nie gehört.

    #42: mordspeinlich, nicht motzpeinlich. Das hat nichts mit "motzen" zu tun.
    #46Verfasser Selima (107) 18 Apr. 11, 13:48
    Kommentar
    Super, Selima. *relaxes*. Dann geht es um einen Witz wenn Leute hier "Ost-Öst sagen"? Ich habe das als Bayerischen Wald (bisher hier im Thread) aufgefasst. Meinen die Leute damit Wien/Wienerisch? Oder wenigstens Ost-Österreich? (Oh---gerade jetzt beim Schreiben kapiert. Megaleiwandpeinlich.)

    Nochmals Danke. (Auch für "mordspeinlich" habe immer "motz" verstanden.)
    #47VerfasserK2Y4XA (785770) 18 Apr. 11, 13:56
    Kommentar
    Re #45: SCNR
    Ich dachte immer der enge Streifen an der deutschen Grenze zu Österreich wäre Bayern. Und die hätten Franken nur eingemeindet um Bundesland zu werden.

    Sorry, i bin a Saupreiss un kan koa Bairisch nich.

    #42: Du solltest erst richtig Deutsch und English lernen, bevor du dich mit einer weiteren Fremdsprache beschäftigst. (Sorry, mußte mal gesagt werden.)
    #48Verfassertraveler in time18 Apr. 11, 14:06
    Kommentar
    Ich bin in einer oberbayrischen Grenzstadt keine 5 Kilometer vom Österreichischen aufgewachsen und kann bestätigen, dass die Grenze nicht nur eine politische, sondern auch eine kulturelle und sprachliche war (und wahrscheinlich immer noch ist). Seinen Dialekt durfte man zwar mit rüber bringen, musste ihn aber auch ganz brav wieder mit nach Hause nehmen. Dasselbe galt natürlich auch für die in Österreich Ansässigen.
    #49Verfasser dude (253248) 18 Apr. 11, 14:24
    Kommentar
    Und Geschichte hast du bei der ersten Gelegenheit abgewählt, gell Zeitreisender. Dann wüßtest du nämlich, daß es Napoleon war, der Franken den altbayrischen Gebieten zugeschlagen hat und dieses Gebilde dann zum Königreich erhoben hat. Zusammen mit den shwäbisch-bayrischen Gebieten, die bis zum Reichsdeputationshauptschluß weitgehend in kirchlicher Hand waren, von der reichsunmittelbaren Stadt Augsburg mal abgesehen.
    #50Verfasser bluesky (236159) 18 Apr. 11, 14:24
    Kommentar
    #49, aber die Zeiten habe sich in diesem Jahrhundert doch geändert, oder? ;-) Teils ernst gemeint. Seit der Wende, EU, u.s.w. Aber, naja, Grenzen und Gefühle. Wer weiss. Ausländer bleiben Ausländer.

    #48. dann darf ich überhaupt nichts mehr sagen, in einem Sprachforum, wo man lernen soll? ;-)
    #51VerfasserK2Y4XA (785770) 18 Apr. 11, 15:21
    Kommentar
    Zur Eingangsfrage: Hiazd bass amoi auf bua. En boadugoi haums üwahaupt koa regierung und koa göd haums aa ned. Alternativ gleichwertig:
    En boadugoi haums goa koa regierung und göd haums aa koas.

    Ist ost-öst, ist es auch bairisch?
    #52VerfasserKlick20 Apr. 11, 09:11
    Kommentar
    zPortugoi
    #53Verfasser manni3 (305129) 20 Apr. 11, 10:12
    Kommentar
    opine, was hat eigentlich Bayern mit Portugal zu tun??? (Kontextfrage)

    /OT/
    Da der Faden eh' schon auf DÖF (Deutsch-Österreichische-Feindschaft) hinausläuft, wollen wir unseren Nachbarn mal zeigen was wir selbst können.

    @bluesky: Gehst du zum Lachen in den Keller oder bist du Schwabe?
    /zumir/ Wieso "oder"? S' het er do in #23 scho gschwätzt! /rimuz/

    Was ist der Unterschied zwischen einer echten Bayerin und einer Fränkin?
    Die Bayerin hat mächtig Holz vor der Hütten, die Fränkin muß frieren!

    Warum kann ein Münchner nicht nach Nürnberg anrufen?
    Er vergißt immer die Landesvorwahl!

    Was ist ein Saupreiss, der "Frankenwitze" erzäht?
    Ein Regimekritiker im Exil!
    /TO/
    #54VerfasserAnonym, da Bayernverbot droht!20 Apr. 11, 10:14
    Kommentar
    Anonym aber sowas von gar nicht mal ignorier.

    Wenn du schon DÖF erwähnst, dann wenigstens im richtigen Kontext.
    #55Verfasser bluesky (236159) 20 Apr. 11, 10:45
    Kommentar
    Zu #41:

    Das Bayerische Wörterbuch wird von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften erstellt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bayerisches_W%C3...
    #56Verfasser MiMo (236780) 20 Apr. 11, 11:19
    Kommentar
    Witze hin oder her. Und hier mal ganz ohne Witz.

    Ich blicke immer noch nicht durch. Heisst "Ost-Öst"
    // Ost-Österreich.
    // Ost-Ostbayern.
    // Äußert österliches Bayern.^^

    #52 klingt auch urig (es haben schon andere tollen urigen Vorschläge gemacht): Hiazd bass amoi auf bua. En boadugoi haums üwahaupt koa regierung und koa göd haums aa ned.

    Ich verstehe es sofort, ist aber nicht unbedingt "Oberbairish".

    Ich bitte. And seriously, I have no clue.

    es tät' mir g'falle, wenn's euner unner euch des sagen konnt. <- Bad Bavarian.<br/>
    Also DÖF ist wie EAV, und man kann dort Scheine bekommen, um sich seinen Slang zu verbessern?

    Ich finde immer noch nicht dieses tolle online-Wörterbuch. Geht mir obi oder nabi?

    @Klick, kannst Du Bairish?
    @manni3, was für Bairisch sprichst Du?
    #57VerfasserK2Y4XA (785770) 20 Apr. 11, 13:04
    Kommentar
    Damit ist das in Ostösterreich gesprochene Bairisch gemeint. Sowohl dieses als auch das in Oberbayern gesprochene Bairisch gehören zum Mittelbairischen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bairische_Dialekte
    Oberbairisch gibt's in dem Sinn nicht.

    #58Verfasser Selima (107) 20 Apr. 11, 13:58
    Kommentar
    mit ost-öst ist wirklich Ost-Österrreich gemeint. (der Unterschied zu Westösterreich reicht bis zur völligen Unverständlichkeit)
    so wirds denn auch verschiedene bairische Dialekte geben. Ob ich bairisch kann? Verstehe so ziemlich alles, mit dem Nachsprechen haperts allerdings
    #59VerfasserKlick20 Apr. 11, 14:23
    Kommentar
    Alles klar und alles geklärt. Ich wusste nicht, dass, wenn man über "Bairisch" spricht, dass es um so ein grosses Gebiet geht. Die Karte von 1937 ist besonders interessant, Selima (in dem Link).

    Ich meinte "Oberbairisch" im Gegensatz zu "Niederbairisch", und mitterweile merke ich, dass ich ein oftgeredetes Thema angeschnitten habe. War nicht meine Absicht. Ich habe einfach nicht die normale [ling.] Bezeichnungen gekannt/gewusst.

    Danke sehr, Klick.

    Man lernt nie aus, dank Euch. Bei Threads kommt man manchmal nicht mit "Insider-Jargon" mit. (Ost-Öst.)

    P.S. Die grünen "Pfützen" sind sehr interessant in der Karte von 1937, Selima.
    #60VerfasserK2Y4XA (785770) 20 Apr. 11, 15:03
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt