•  
  • Betrifft

    Falsche Freunde

    Kommentar
    Hallo zusammen,
    ich habe mich gestern am Beispiel "sentimental" mit einer Freundin über falsche Freunde unterhalten - gibt es irgendwo auf LEO (oder anderswo im Netz) eigentlich eine seriöse Liste der FF?
    Danke für Tipps!
    VerfasserOedipa (676921) 21 Jul. 14, 13:45
    Kommentar
    Was ist denn an sentimental ein falscher Freund? Meinst du vielleich sensible?
    #1Verfasserdirk (236321) 21 Jul. 14, 13:48
    Kommentar
    Die sehr eingeschränkte, fast immer negativ konnotierte Bedeutung im Deutschen.
    #2Verfasserigm (387309) 21 Jul. 14, 13:50
    Kommentar
    Das hier http://de.wikipedia.org/wiki/Falscher_Freund# hast Du ja sicher schon gefunden. Es gibt auch schon diverse Leo-Fäden, in denen wir gesammelt haben, z. B. Siehe auch: False Friends - falsche FreundeSiehe auch: List of false friends aber irgendwie hatte ich das viel üppiger in Erinnerung, als ich es jetzt finde :-(
    #3VerfasserLady Grey (235863) 21 Jul. 14, 13:56
    Kommentar
    @igm: Ja, genau.

    @Lady Grey: 1000 Dank, genau die hatte ich gesucht!! (Wiki fand ich etwas knapp). Stellt sich nur die unlösbare Frage, warum sie mir beim ersten Versuch einer LEO-Suche nicht unter dem Stichwort "Falsche Freunde" angezeigt wurden. Jetzt finde ich sie plötzlich, irgendwas muss ich beim 1. Mal falsch gemacht haben... Also sorry + danke ;-)
    #4VerfasserOedipa (676921) 21 Jul. 14, 13:57
    Kommentar
    Hier ist noch einer von den längeren : Siehe auch: Lesser known false friends
    #5Verfasserno me bré (700807) 21 Jul. 14, 14:14
    Kommentar
    @2, 4: Hmmmmm ...

    Nicht, dass ich jetzt behaupten könnte, verstanden zu haben, was ihr meint. Eine "fast immer negative" Konnotation von "sentimental" im Deutschen ist mir bisher nicht aufgefallen, und bei den von LEO offerierten Bedeutungen sehe ich rechts keine, die nicht mehr oder weniger synonym mit "sentimental" wäre. Und hier findet sich das Wort auch nicht.

    Aber selbst wenn. Ich denke, in beiden Sprachen ähnlich klingende und im Wesentlichen bedeutungsgleiche Wörter werden nicht allein dadurch "falsche Freunde", dass ihre Bedeutungs- und Anwendungsfelder vielleicht nicht zu 100 % identisch sind, denn das trifft praktisch immer zu, dann gäbe es fast nur falsche Freunde.
    #6Verfasserdirk (236321) 21 Jul. 14, 14:39
    Kommentar
    Wenn man z.B. hier
    http://www.oxforddictionaries.com/definition/...
    mal schaut, hat man im Englischen die folgenden Definitionen:
    1 Of or prompted by feelings of tenderness, sadness, or nostalgia:
    ‘she felt a sentimental attachment to the place creep over her’

    1.1 Having or arousing feelings of tenderness, sadness, or nostalgia, typically in an exaggerated and self-indulgent way:
    ‘a sentimental ballad’
    ‘I’m a sentimental old fool’


    Meiner Erfahrung nach wird im Deutschen "sentimental" eigentlich nur in der Bedeutung 1.1 verwendet, und zwar unter Betonung des "typically in an exaggerated and self-indulgent way".

    Ob das der Definition eines falschen Freunds genügt, weiß ich nicht, aber mir schien sofort klar, wovon Oedipa redet.
    #7Verfasserigm (387309) 21 Jul. 14, 14:58
    Kommentar
    Danke für die Erklärung, igm, aber nachvollziehen kann ich sie nicht. Für mich sind alle unter 1 aufgeführten englischen Sätze wunderbar mit "sentimental" ins Deutsche zu übertragen. "Sentimentale Gefühle" im Zusammenhang mit irgendetwas zu haben, oder "sentimentale Gründe" für das Aufheben eines alten Kinderspielzeugs anzuführen erscheint mir völlig idiomatisch.
    #8Verfasserdirk (236321) 21 Jul. 14, 15:13
    Kommentar
    Ich kann ja mal den Kontext schildern: Amerikanerin, als "Begleitmutter" in einem deutschen Kinder-Feriencamp dabei, geht den anderen mit Gefühlsausbrüchen (Begeisterung, Empörung, Verzweiflung, ständige Tränen etc.) auf den Wecker. Um etwas mehr Gleichmut gebeten, verteidigt sie sich auf Deutsch: "Ich bin ein sentimentaler Mensch". Auf verwirrte Rückfrage, was sie damit meine, sagt sie: "A sentimental person, with strong feelings". Also ist engl. sentimental (in diesem Fall) eben nicht dt. sentimental, sondern eher "gefühlsbetont" oder "emotional".

    In ähnliche Richtung geht übrigens "Yoricks empfindsame Reise durch Frankreich und Italien" (Roman des englischen Autors Laurence Sterne, 1768 unter dem Titel A Sentimental Journey Through France and Italy in London erschienen ).
    #9VerfasserOedipa (676921) 21 Jul. 14, 16:41
    Kommentar
    Der Romantitel A Sentimental Journey through France and Italy von Laurence Sterne kann nicht mit "sentimental" übersetzt werden. Hier geht es um eine bestimmte Gattung von Romanen:
    The sentimental novel or the novel of sensibility is an 18th-century literary genre which celebrates the emotional and intellectual concepts of sentiment, sentimentalism, and sensibility. Sentimentalism, which is to be distinguished from sensibility, was a fashion in both poetry and prose fiction beginning in the eighteenth century in reaction to the rationalism of the Augustan Age.
    Sentimental novels relied on emotional response, both from their readers and characters. They feature scenes of distress and tenderness, and the plot is arranged to advance emotions rather than action. The result is a valorization of "fine feeling," displaying the characters as a model for refined, sensitive emotional effect. The ability to display feelings was thought to show character and experience, and to shape social life and Relations.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Sentimental_novel

    P.S. Ich habe Oedipas Hinweis zu spät gesehen.
    #10VerfasserReinhard W. (237443) 21 Jul. 14, 16:54
    Kommentar
    Jetzt verstehe ich, was du meinst, Oedipa. Die in #9 geschilderte Situation hätte mich genauso verwirrt. Wenn "a sentimental person" eine Person ist, die alle Arten ausgeprägter Gefühle nicht nur hat, sondern auch herauslässt, dann ist das nichts, was man im Deutschen mit "sentimental" charakterisieren würde.

    Dieser Gebrauch scheint mir allerdings weder durch die bei LEO angegebenen Übersetzungen noch durch das von igm verlinkte Oxford-Dictionary abgedeckt zu sein. Bei letzterem ist ausdrücklich und ausschließlich von "feelings of tenderness, sadness, or nostalgia" die Rede, was ziemlich genau dem entspricht, was man auch im Deutschen darunter versteht. Bei Merriam-Webster liest sich das etwas allgemeiner:

    sen·ti·men·tal
    adjective \ˌsen-tə-ˈmen-təl\
    : based on, showing, or resulting from feelings or emotions rather than reason or thought
    : appealing to the emotions especially in an excessive way
    : having or expressing strong feelings of love, sadness, etc., in a way that may seem foolish or excessive

    Alle Beispiele, die dann folgen, sind allerdings wiederum gut mit "sentimental" ins Deutsche zu übertragen.

    Wenn ich auch jetzt nachvollziehen kann, dass die in #9 geschilderte Situation zu einer Diskussion über falsche Freunde geführt hat, würde ich das Wortpaar trotzdem nicht dazu rechnen, denn die Kernbedeutung stimmt in beiden Sprachen überein, und die 1:1-Übersetzung dürfte in 90 % der Fälle stimmen. Falsche Freunde sind Wortpaare, die in beiden Sprachen unterschiedliche Bedeutungsverschiebungen erfahren haben und im Normalfall nicht ineinander übersetzt werden dürfen: become - bekommen, actual - aktuell, senisble - sensibel, silicon - Silikon etc.
    #11Verfasserdirk (236321) 22 Jul. 14, 09:51
    Kommentar
    Normalfall nicht ineinander übersetzt werden dürfen: become - bekommen, actual - aktuell, senisble - sensibel, silicon - Silikon etc. 

    Yes, they are definitely "false friends" (there's a nice ambiguity in "false"). Maybe for the "und die 1:1-Übersetzung dürfte in 90 % der Fälle stimmen." category we need a new term - "fickle friends? :-)
    #12Verfassermikefm (760309) 22 Jul. 14, 10:24
    Kommentar
    Interessant. Ich verwende das Wort "sentimental" nicht im neutralen Sinne. In den Beispielen aus dem OD unter 1. würde ich "nostalgisch" sagen. Bei "sentimental" assoziiere ich so ziemlich sofort sowas wie "sentimentaler Trottel" oder "Werde jetzt mal nicht sentimental".
    Im Internet habe ich kurz nach Kombinationen gesucht und finde zu meiner Überraschung häufiger den Ausdruck "aus sentimentalen Gründen". Das hätte ich z.B. als klassischen Anglizismus gesehen, aber offenbar habe ich da einen eingeschränkten Sprachgebrauch, den ich kurzerhand auf andere übertragen habe.
    #13Verfasserigm (387309) 22 Jul. 14, 11:11
    Kommentar
    Kann es sein, dass die Dame in #9 sentimental und sensitive verwechselt?
    #14VerfasserCuauhtlehuanitzin (1009442) 22 Jul. 14, 11:29
    Kommentar
    Ein "klassischer" FF ist sentimental auf jeden Fall nicht, das sehe ich auch so. Ich verwende das Wort im Deutschen aber auch nur mit negativer Konnotation - da bist Du nicht allein, igm.

    Interessante Debatte auf jeden Fall, vielen Dank für Eure Beiträge!
    #15VerfasserOedipa (676921) 22 Jul. 14, 11:31
    Kommentar
    @14: Ich kenne die Dame nicht persönlich (habe die Geschichte nur erzählt bekommen), würde aber davon ausgehen, dass sie ihrer Muttersprache mächtig ist.
    #16VerfasserOedipa (676921) 22 Jul. 14, 16:08
    Kommentar
    Das mag zu optimistisch sein. Ich kenne hinreichend Leute, die sich nur dafür halten. ;-)
    #17VerfasserCuauhtlehuanitzin (1009442) 22 Jul. 14, 22:22
    Kommentar
    @C., OT: Da magst Du recht haben. Neulich musste ich eine amerikanische Freundin erst davon überzeugen, dass "its" im Sinne von "dessen" ohne Apostroph geschrieben wird; anfangs glaubte sie mir nicht. (Und sie hält ihr Englisch für hervorragend...)
    #18VerfasserOedipa (676921) 23 Jul. 14, 12:08
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt