•  
  • Übersicht

    Sprachlabor

    Es fácil hacer una pregunta?

    Betrifft

    Es fácil hacer una pregunta?

    Kommentar
    Was heisst das eigentlich auf deutsch?

    Es fácil hacer una pregunta?

    Ist es einfach eine Frage zu stellen? Oder so was?

    Danke!
    Verfasserwani (641043) 17 Sep. 14, 12:30
    Kommentar
    Mit dem LEO-Wörterbuch kommt man echt weit ("fácil", "hacer", "pregunta"). Oder halt mit Google-Übersetzer. "Saludos"
    #1VerfasserDoktor Faustus (397365) 17 Sep. 14, 12:35
    Kommentar
    Tut mir leid, ich stehe immer auf der Leitung.

    Ist die Übersetzung: Ist es einfach eine Frage zu stellen?
    richtig oder heisst das wirklich: Saludos?
    #2Verfasserwani (641043) 17 Sep. 14, 19:53
    Kommentar
    Deine Eigenübersetzung war richtig. Und wenn du "saludos" in das Suchfeld eingibst, bekommst du "Grüße" ausgespuckt :-]
    #3VerfasserDoktor Faustus (397365) 17 Sep. 14, 19:56
    Kommentar
    Nur der Vollständigkeit halber : ¿ Es fácil hacer una pregunta ?
    #4Verfasserno me bré (700807) 17 Sep. 14, 20:34
    Kommentar
    Vielen, vielen Dank!

    Das war ein Übungssatz in einem Hueber-Buch.

    Ich verstehe einfach nicht, was der Verfasser mit diesem Satz
    aussagen wollte: Ist es einfach eine Frage zu stellen?
    Das scheint mir echt nicht ganz sinnvoll.

    Naja, letztendlich ist es bloss eine Übung.

    Danke auch für die Vervollständigung mit dem vorangestellten Fragezeichen. ;-)

    Schönen Abend!
    #5Verfasserwani (641043) 17 Sep. 14, 21:54
    Kommentar
    >Nur der Vollständigkeit halber : ¿ Es fácil hacer una pregunta ?

    Nur der Vollständigkeit halber:   ¿Es fácil hacer una pregunta?

    Así pegados los signos de la puntuación :Ð
    #6Verfasservlad (419882) 17 Sep. 14, 22:17
    Kommentar
    Nur der Vollständigkeit halber:
    ¿ Es fácil hacer una pregunta  ?

    Die Verwendung eines unnötigen Leerzeichens in Verbindung mit einem Satzzeichen nennt man plenken (engl. blank - Leerzeichen) Der Duden kennt das Wort allerdings (noch) nicht.

    Hier wird es sogar als typografisches Verbrechen bezeichnet.
    http://www.dtp-blog.de/allgemein/typografisch...
    #7Verfassercosteña (589861) 17 Sep. 14, 22:48
    Kommentar
    Auf Französisch ist das volle Leerzeichen vor geteilten (mehrteiligen) Satzzeichen obligatorisch ... im deutschen Druckereiwesen ist es "nur" ein viertel bzw. achtel Leerzeichen ... aber ein Leerzeichen ... das lässt sich aber leider nur umständlich mit einer normalen Rechnertastatur darstellen ...

    ... Edith hat den Rest des Kommentars wieder gelöscht ...
    #8Verfasserno me bré (700807) 17 Sep. 14, 22:55
    Kommentar
    Das ist ja interessant! Gelten im Netz denn die Regeln des Druckereiwesens? Wie ist die Regelung im Spanischen? Zumindest am Beginn der Frage scheint da ein Leerzeichen erlaubt zu sein.
    #9Verfassercosteña (589861) 17 Sep. 14, 22:58
    Kommentar
    >Wie ist die Regelung im Spanischen? Zumindest am Beginn der Frage scheint da ein Leerzeichen erlaubt zu sein.

    Das scheint dir nur... wie ein Heiligschein :Ð

    Nicht erlaubt, verboten! :Ð Aber anscheinend erlauben sich es manche... genauso wie nomebré im Deutschen :-)
    #10Verfasservlad (419882) 17 Sep. 14, 23:16
    Kommentar
    Ortografía de la lengua española, RAE, ASALE, 2010

    § 3.4.9, página 388

    Los signos de interrogación y de exclamación se escriben pegados a la primera y a la última palabra del periodo que enmarcan, y separados por un espacio de las palabras que los preceden o los siguen; pero, si lo que sigue al signo de cierre es otro signo de puntuación, no se deja espacio entre ambos:

    Vamos a ver... ¡Caramba!, ¿son ya las tres?; se me ha hecho tardísimo.
    #11Verfasservlad (419882) 17 Sep. 14, 23:28
    Kommentar
    Man muss sich einfach mal den Sinn dieses Leerstellenverbots klarmachen: Das soll verhindern, dass solche Zeichen, die den Sinn eines Satzes entscheidend prägen, beim Zeilen- oder gar Seitenumbruch so wegrutschen, dass der Sinnzusammenhang verloren geht.

    Eine geschützte oder halbe Leerstelle sorgt für ein besseres Schriftbild, klebt aber von der Programmierung her an der richtigen Stelle, wird also nicht sinnentstellend getrennt.

    Professionelle Textverarbeitungsprogramme und Drucker (Menschen) mögen also diese speziellen Leerstellen einfügen, normale Tipper an PC oder - in vorsintflutlichen Zeiten - Schreibmaschine müssen diese Zeichen ohne Leerstelle drankleben.
    #12Verfassernaatsiilid (751628) 18 Sep. 14, 11:21
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt