• Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Advertisement
Topic

Eingabehelfer im Sprachlabor

18 replies   
Comment
Kann man bitte im Sprachlabor ein zweites Feld einrichten, wie in allen anderen Rubriken auch? Der Eingabehelfer macht mich wahnsinnig, a) weil er ständig über dem Absendebutton liegt, und b) weil jedes zweite mal, wenn ich auf 'i' oder 'b' drücken will, das Ding aufklappt (und die Lautschrift zeigt), was aber leider bedeutet, dass die oberste Reihe (eben die mit 'fett' und 'kursiv) sich außerhalb des Schirms befindet. In einem von 10 Fällen kriege ich es durch antippen wieder klein, in den anderen 9 Fällen bleibt mir nur, den Beitrag abzuschicken und es durch editieren neu zu versuchen. Was dann im Schnitt beim 3. Versuch auch funktioniert. Spaß macht das nicht.

Das wurde auch schon wiederholt vorgeschlagen, es kam aber leider nie eine Reaktion. Wäre das ein zu großer Aufwand? Gibt es prinzipielle Einwände?
AuthorGibson (418762) 08 Feb 15, 17:23
Comment
Beim Klick auf das Wort "Lautschrift" (oder irgendwo auf der Höhe daneben) wird der Eingabehelfer wieder kleiner ... außerdem lässt er sich mit der Maus auch verschieben ...

... aber ich find's auch störend, dass der ständig von alleine aufklappt, den Absendebutton verdeckt und jedesmal erst verkleinert und/oder verschoben werden muss ...
#1Authorno me bré (700807) 08 Feb 15, 17:55
Comment
Beim Klick auf das Wort "Lautschrift" (oder irgendwo auf der Höhe daneben) wird der Eingabehelfer wieder kleiner

- wie gesagt: in einem von 10 Fällen


außerdem lässt er sich mit der Maus auch verschieben ...

- Smartphones und Tablets haben keine Maus.
#2AuthorGibson (418762) 08 Feb 15, 18:03
Comment
In Anbetracht der Tatsache, dass Smartphone/Tablet-Nutzer eher mehr als weniger werden, fände ich eine kurze Rückmeldung von Seiten LEOs nett; es muss ja kein ganzer Satz sein.

- zu aufwendig
- wir sind dabei
- interessiert uns nicht

etc.
#3AuthorGibson (418762) 11 Feb 15, 21:48
Comment
Im Eingabehelfer gibt es unten
"Eingabehelfer deaktivieren"
aber da das in einem Cookie gespeichert wird und ich beim Browser schließen alle lösche ... hilft es immer nur kurzzeitig :-(

fett und kursiv kann man auch händisch setzen
#4Authorlg_straight (1021555) 12 Feb 15, 09:35
Comment
fett und kursiv kann man auch händisch setzen

Mit einer virtuellen Tastatur? Wie denn?

Und deaktivieren will ich das Ding ja eben nicht, sondern benutzen.
#5AuthorGibson (418762) 12 Feb 15, 18:11
Comment
klar ginge das, die eckigen Klammern sind ja auch auf dem iPad verfügbar. Aber es ist mühsam, und andere Tablets haben diese Möglichkeit vielleicht nicht.
#6Authorpenguin (236245) 12 Feb 15, 18:15
Comment
Ich versteh kein Wort, penguin. Klar habe ich irgendwo eckige Klammern, aber wenn ich was in eckige Klammern setze, wird es ja nicht fett oder kursiv. Bitte ganz unten mit den Erklärungen anfangen, für Uninitiierte wie mich.

(Allerdings klingt es jetzt schon umständlich, auch ohne die Details zu kennen ;-))
#7AuthorGibson (418762) 12 Feb 15, 18:28
Comment
du musst vor das, was fett sein soll, ein b in eckigen Klammern setzen und dahinter einen Schrägstrich, gefolgt von einem b, beides wieder in eckigen Klammern.
Mach mal was am Computer mit dem Eingabehelfer fett und schau dir vor dem Abschicken an, was dieser eingefügt hat, dann verstehst du, was ich meine.

ich versuch mal, es mit zusätzlichen Leerzeichen zu [ b ] verdeutlichen [ / b ].
Ohne die Leerzeichen wäre 'verdeutlichen' jetzt fett, das sind die HTML-Befehle dafür
#8Authorpenguin (236245) 12 Feb 15, 18:32
Comment
Ich versuche es mal am Desktop, wo ich gerade sitze (das Prinzip dürfte ja gleich sein):

penguin[/] hat das sehr schön erklärt[i/]

Hm - nicht ganz. Noch mal.

penguin hat das sehr schön erklärt


Nee, immer noch nicht. Was mache ich falsch?

#9AuthorGibson (418762) 12 Feb 15, 18:41
Comment
vorher [ b ] oder [ i ]
nachher [ /b ] oder [ /i ]
nicht den Schrägstrich allein.
Vielleicht besser per PN, damit wir hier nicht den Faden kapern?
#10Authorpenguin (236245) 12 Feb 15, 18:46
Comment
Das ist mein Faden, damit darf ich machen, was ich will ;-)

Ich dachte, ich hätte jetzt beides ausprobiert, mit / und ohne, aber ich mach's noch mal:

neuer 
Test

neuer Test
#11AuthorGibson (418762) 12 Feb 15, 18:47
Comment
siehste, und so geht es auch am Tablet
und die Leertaste muss in den Klammern stehen, sonst verschluckt Windows sie (der Mac nicht)
#12Authorpenguin (236245) 12 Feb 15, 18:48
Comment
Oh, jetzt geht's. Okay. Vielen Dank, das ist also gut zu wissen, aber wie du schon sagst - mühsam, vor allem, weil ich am Tablet ja jedesmal die Ebene wechseln muss für die eckigen Klammern. Also nicht wirklich eine Alternative, aber ich bin froh, dass ich es kann :-) Gracias.
#13AuthorGibson (418762) 12 Feb 15, 18:50
Comment
Re #11: Das ist mein Faden, damit darf ich machen, was ich will ...

... aber auch nur im Rahmen der gesetzlichen Gegebenheiten ... - ;-)
#14AuthorCD (DE) (878283) 12 Feb 15, 19:22
Comment
Inzwischen ist der Eingabehelfer ja über dem Kasten, was mir das mobile Leben doch sehr erleichtert hat, aber leider habe ich nun ein anderes Problem:

Wenn ich jemanden zitiere, kann ich das Zitat nicht kursiv (oder sonst was) setzen, weil jedesmal, wenn ich den Text markiere, eine weiße Zeile "copy paste" (und noch irgendwas) erscheint, die auch wieder genau über dem Eingabehelfer liegt. Kann man das vielleicht auch noch hinkriegen? Mein Glück wäre unbegrenzt :)
#15AuthorGibson (418762) 27 Jun 17, 21:05
Comment
In dem Moment, wo du anfängst zu schreiben, erscheinen zumindest auf der iPad-Tastatur oberhalb der Rücktaste B I U zum Fett- bzw. Kursivsetzen. Bei dir nicht?
#16Authorpenguin (236245) 27 Jun 17, 21:24
Comment
Ich schreib ja noch gar nichts. Ich will ja das Zitat markieren. Wenn ich darunter selbst etwas schreibe, geht das problemlos, aber wenn ich wieder auf das Zitat gehe, erscheint dieser Balken:

cut copy paste select all

in einem relativ breiten weißen Feld über dem Zitat. Ich habe jetzt gerade mal rumprobiert, und was geht, ist, das Zitat zehn Zeilen nach unten zu schieben, dann zu markieren, und dann habe ich nach oben genug Luft, um den Eingabehelfer zu sehen. Das ist aber a) mühsam und b) klappt auch nicht immer, weil ich dann scrollen muss, was gerne damit endet, dass ich die Markierung ungewollte wieder aufhebe ;-(

Aber unabhängig davon: Nein, bei mir erscheint nix, wenn ich schreibe (Android). Ich bin schon nicht sicher, was die 'Rücktaste' hier ist.
#17AuthorGibson (418762) 27 Jun 17, 21:42
Comment
die Rücktaste ist die Löschtaste, mit der man zurück geht, um das Geschriebene zu löschen, bei mir hat der Pfeil so ein kleines x drauf. Sie sitzt oben rechts in der ersten Zeile.
Mit Android kenne ich mich leider nicht aus. Versuch doch mal, nach "Kursivschrift Android-Tastatur" zu googeln. Es gibt doch sicher Möglichkeiten, die Tastatur anders einzustellen?
#18Authorpenguin (236245) 27 Jun 17, 22:04
i Only registered users are allowed to post in this forum
 
LEO uses cookies in order to facilitate the fastest possible website experience with the most functions. In some cases cookies from third parties are also used. For further information about this subject please refer to the information under  Leo’s Terms of use / Data protection (Cookies)