• Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Advertisement
Topic

auslaufenzulassen od. auslaufen zulassen wie ein Vertrag

3 replies   
Comment
Guten Abend,

soweit ich weiß wird zulassen immer zusammen mit dem Wort davor geschrieben (Bsp. zusammenzulaufen), aber bei "auslaufenzulassen" sieht es eher komisch aus aus und passt so nicht in das Schema das ich kenne.

Ich habe zwar gegooggelt, aber keine passende Antwort gefunden. Wahrscheinlich bin gerade zu müde um gescheit zu suchen.

Egal, auf jeden Fall vielen lieben Dank für Eure Hilfe.

Edit: Ich glaube das hier erklärt es ganz gut. "7. Verbindungen aus Partizip und Partizip können getrennt oder zusammen
geschrieben werden.
 
Zum Beispiel: gefangen gehalten, gefangen genommen, gefangen gesetzt;
getrennt geschrieben, getrennt lebend
 
oder: gefangengehalten, gefangengenommen, gefangengesetzt;
getrenntgeschrieben, getrenntlebend" (Quelle: http://www.udoklinger.de/Deutsch/Grammatik/Zu...) Oder irre ich mich jetzt? Vielen Dank für das Aufklären.
AuthorBrockhaus_342 (859124) 05 Dec 15, 22:28
Comment
Mit Grammatik-Erklärungen kann ich leider nicht dienen ... dafür gibt es hier aber Spezialisten ...
:-)

"auslaufen zu lassen" würde ich als drei Wörter schreiben ... ich kann mir gerade keinen Satzzusammenhang vorstellen, in dem anders wäre ...
#1Authorno me bré (700807) 05 Dec 15, 22:55
Comment
Kontext: den Vertrag auslaufen zu lassen.
#2AuthorBrockhaus_342 (859124) 05 Dec 15, 23:08
Comment
Soweit ich weiß wird zulassen immer zusammen mit dem Wort davor geschrieben (OP)

Das hängt davon ab, ob lassen Bestandteil eines zusammengesetzten Verbs (a) oder ein selbstständiges Wort (b) ist.

(a) Wenn lassen Teil eines Partikelverbs ist, also einer Zusammensetzung aus einer Verbpartikel wie an-, aus-, bei- oder los- und einem Verb, dann wird der Infinitiv (und um den geht es hier, nicht um das Partizip) mit zu so gebildet, dass zu zwischen Verbpartikel und Verb tritt; das gesamte Verb wird zusammengeschrieben. Das ist im Übrigen keine Besonderheit des Verbs lassen, sondern gilt für alle Partikelverben:

Sie entschloss sich, die umstrittene These in der Druckfassung wegzulassen. (Partikelverb weglassen)
Du solltest dir abgewöhnen, deine schlechte Laune an mir auszulassen! (Partikelverb auslassen)
Er versuchte, sich zwischen den eng geparkten Autos durchzuzwängen. (Partikelverb durchzwängen)
Sabine bat ihre Mutter, ihr aus dem Buch vorzulesen. (Partikelverb vorlesen)
Wir dachten daran, am Wettbewerb teilzunehmen. (Partikelverb teilnehmen)

Entsprechendes gilt auch für Komposita mit zwei Verben als Konstituenten. Diese beschränken sich im Wesentlichen auf Bildungen mit bleiben, lernen und eben lassen als Zweitkonstituente:

Tom hatte Angst davor, in der 9. Klasse sitzenzubleiben. (Verb: sitzenbleiben)
Sie entschied sich, die Firma erst einmal gründlich kennenzulernen. (Verb kennenlernen)
Er war so rücksichtslos, sie einfach sitzenzulassen. (Verb sitzenlassen)

In vielen Fällen lässt die neue Rechtschreibung hier freilich auch Getrenntschreibung zu; dabei spielt auch die Bedeutung (wörtlich oder übertragen) eine Rolle.

(b) Wenn lassen ein selbstständiges Verb ist, das zusammen mit einem anderen Verb eine komplexe Verbalphrase bildet, werden im Infinitiv mit zu die drei Teile der Verbalphrase (Verb 1, zu, lassen) getrennt geschrieben:

Wir müssen viel Zeit einplanen, um das Projekt von allen Beteiligten ausgiebig diskutieren zu lassen. (Verben diskutieren und lassen)
Er hatte keinerlei Skrupel, sich von der Konkurrenz bestechen zu lassen. (Verben bestechen und lassen)
Thomas hatte die Idee, das Auto blau lackieren zu lassen. (Verben lackieren und lassen)

In diese Kategorie fällt auch auslaufen zu lassen, denn *auslaufenlassen ist kein zusammengesetztes Verb, sondern eine komplexe Verbalphrase mit den Verben auslaufen und lassen.

In jedem Fall falsch ist eine Schreibung wie auslaufen zulassen, bei der das erste Verb getrennt, aber zu und das zweite Verb zusammengeschrieben sind. Isoliert zusammengeschriebenes zulassen gibt es nur bei dem Verb zulassen, das u. a. 'erlauben' oder 'dulden' bedeutet (Der Gesetzgeber will das fahrerlose Fahren zulassen.) – aber das ist eine ganz andere Sache.
#3AuthorCro-Mignon (751134) 05 Dec 15, 23:51
i Only registered users are allowed to post in this forum
 
LEO uses cookies in order to facilitate the fastest possible website experience with the most functions. In some cases cookies from third parties are also used. For further information about this subject please refer to the information under  Leo’s Terms of use / Data protection (Cookies)