Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Sprachlabor

    LMFAO und andere Abkürzungen dieser Art

    Betrifft

    LMFAO und andere Abkürzungen dieser Art

    Kommentar
    In meinem Roman unterhalten sich eine Engländerin und ein Amerikaner. Beim Thema Sport spricht er u.a. über NHL und NASCAR, bis ihm einfällt, dass sie als Engländerin damit wahrscheinlich nichts anfangen kann. Dann folgt dieser Dialog:


    Sie: " I do know what those are."
    Er: "No, you don't."
    Sie: "I could try and guess. I'm good at abbreviations."
    Er: "Go ahead, I might LMFAO."
    Sie: "You are so annoying!"



    Ich bin mir nicht sicher, was ich mit LMFAO (laughing my f** ass off) in der deutschen Übersetzung machen soll.

    Ist die englische Abkürzung bei uns ausreichend bekannt (durch SMS und E-Mails), und ich kann sie im deutschen Text so übernehmen? Oder gibt es ein deutsches Äquivalent? (Das muss natürlich auch eine Abkürzung sein, sonst klappt die Anspielung auf die Abkürzungen nicht. Diese Anspielung taucht auch später noch einmal auf - das wird so eine Art Spielchen zwischen den beiden. Er verwendet Abkürzungen, von denen er glaubt, dass sie sie nicht kennt, und sie behauptet immer, sie wisse genau, was sie bedeuteten.)

    Später im Text habe ich es dann noch mit FYI (for your information) zu tun. Gleiches Problem, obwohl ich mir da noch eher vorstellen kann, dass der deutsche Leser es kennt.

    Wie würdet ihr das lösen?

    Ich freue mich wie immer über alle Meinungen dazu. Vielen Dank! :)

    Verfasser Fragezeichen (240970) 02 Jun. 16, 17:12
    Kommentar
    Für FYI würde ich z. Kenntn. nehmen.

    LMFAO kannte ich nicht.
    #1Verfasser mbshu (874725) 02 Jun. 16, 17:28
    Kommentar
    LMFAO kenne ich nur, weil es eine Band dieses Namens gibt/gab. Vorher hatte ich mir die Abkürzung mit "Leck mich fett am Ommes" erklärt :-):
    #2Verfasser JanZ (805098) 02 Jun. 16, 17:34
    Kommentar
    Aber das stimmt, LmaA könnte man verwenden.
    #3Verfasser mbshu (874725) 02 Jun. 16, 17:37
    Kommentar
    Ich hab's auch schon mal nachschlagen müssen ... mehrfach ... :-)
    #4Verfasser no me bré (700807) 02 Jun. 16, 17:41
    Kommentar
    Danke, aber LmaA meint er doch nicht! (Die beiden flirten übrigens heftig miteinander ... ;))

    Edith: Zu #4: Aha! Dann hast du es schon in einem deutschen Text gelesen, no me bré? Oder war's ein englischer?
    #5Verfasser Fragezeichen (240970) 02 Jun. 16, 17:41
    Kommentar
    Ich denke, jeder, der ein wenig im Netz unterwegs ist, weiß heutzutage, was LFMAO, ROFL, ROFLMAO und ROFLMFAO bedeuten. ODer sollte es wissen ;-)
    #6Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 02 Jun. 16, 17:48
    Kommentar
    Fragezeichen, I can't swear to it, but I think many of them are used in German, too - LOL is quite commen, and I'm sure I've seen LMAO/ROTFLMAO in German, too - here's a link that could be helpful :-) There's a list of such abbreviations http://german.stackexchange.com/questions/662...

    Ich "oute" mich - kenne fast alle solche Abkürzungen (auch in Deutsch) :-)
    #7Verfasser Carly-AE (237428) 02 Jun. 16, 17:55
    Kommentar
    Didn't see Bubbele's post until after hitting Send :-)
    #8Verfasser Carly-AE (237428) 02 Jun. 16, 17:56
    Kommentar
    Vielen Dank an alle! :)

    Ich werde diese Abkürzungen jetzt erst einmal so in den deutschen Text übernehmen.
    #9Verfasser Fragezeichen (240970) 03 Jun. 16, 11:15
    Kommentar
    LFMAO habe ich in den Chats meiner Tochter noch nicht gesehen, LOL andauernd.
    #10Verfasser Cuauhtlehuanitzin (1009442) 03 Jun. 16, 11:35
    Kommentar
    @1:
    FYI wird zumindest in meinem Arbeitsumfeld geradezu Inflationär verwendet, ähnlich wie ASAP. Kommt ein bisschen auf die Zielgruppe an, ob sie das kennen.

    Als üblichere Abkürzung auf deutsch dafür sehe ich ebenso häufig "z.K.".
    #11Verfasser zweihundertzehn (855890) 03 Jun. 16, 11:44
    Kommentar
    Ich stimme #10 zu: LOL ist im Deutschen sehr viel geläufiger als LFMAO. Mein 20-jähriger Neffe und sein Freundeskreis sagen das sogar, anstatt zu lachen.
    #12Verfasser Jalapeño (236154) 03 Jun. 16, 12:56
    Kommentar
    @B.L.Z. Bubb: Ich vermisse eine Abk. in deinem Beitrag #6.
    #13Verfasser Der Handelsmann (913179) 03 Jun. 16, 13:00
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt