• Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Werbung
Betrifft

alberne Maßeinheiten

182 Antworten   
Kommentar
wir kennen das doch alle, Fußballfelder oder das Saarland als Flächenmaße, double decker buses als Gewichtseinheit, Badewannen als Hohlmaß, etc. Gerade habe ich noch etwas sehr schönes, sehr spezifisches gefunden:
"The Whitechapel fatberg was 250 metres long – longer than Tower bridge – and weighed as much as 19 African elephants." Also nicht indische, die sind viel leichter! Gar kein Vergleich! :-)))

Ich würde mich über weitere absurde Beispiele dieser Art freuen!
VerfasserSpinatwachtel (341764) 11 Okt 17, 09:51
Kommentar
Zwar für uns heute absurd, aber früher in Finnland allgemein verwendet war das Entfernungsmaß poronkusema, was übersetzt so viel wie "Rentierpinkeln" bedeutet. Anscheinend war zu Zeiten, als man größere Entfernungen noch mit dem Rentierschlitten zurücklegte, das Verhältnis zwischen der Entfernung und dem Zeitabstand der Blasenentleerung der Tiere so konstant, dass man letzteren als Maß für erstere nehmen konnte.
#1VerfasserJanZ (805098) 11 Okt 17, 10:21
Kommentar
Keine echte Maßeinheit, aber früher ein schöner Ausdruck für Kinder:
Dreikäsehoch.
#2VerfasserAnalphabet (1034545) 11 Okt 17, 10:58
Kommentar
There is an essential difference between a football pitch and the Saarland (or Wales, another favourite). The Saarland has a defined area, a football pitch does not. The area of a 'standard' pitch can vary between 10800 and 4050 square metres. It's like saying a building is the size of a Catholic church.
#3Verfasserescoville (237761) 11 Okt 17, 11:00
Kommentar
das Saarland als Flächenmaße -- so kommen wir wenigstens ab und zu in den Medien vor, ohne dass es gleich um schlechte Nachrichten geht ...
:-)))

PS :
auch olypische Schwimmbecken müssen gelegentlich als Hohlmaß herhalten ...
#4Verfasserno me bré (700807) 11 Okt 17, 11:08
Kommentar
The Saarland, or indeed Wales, may have a defined area, but who knows what it is? Whereas the mention of a football field will conjure up an idea of size in most peoples minds, however inaccurate it may be. These kinds of units of measurement are not used for accuracy anyway, are they?
#5VerfasserSpinatwachtel (341764) 11 Okt 17, 11:09
Kommentar
Smoot 

Wiki: Benannt ist die Einheit nach Oliver R. Smoot, der im Oktober 1958 anlässlich eines Verbindungsgelöbnisses für Lambda Chi Alpha am MIT mit seinem Körper als Maßstab für die Harvard Bridge diente.
#6Verfasserem be (1139558) 11 Okt 17, 11:12
Kommentar
Re #0: Das es enorm wichtig sein kann, die genaue geographische Herkunft des Tieres anzugeben, darauf haben uns doch in einem ähnlichen Fall schon Monty Python hingewiesen:

"What is the airspeed velocity of an unladen swallow?" -- "What do you mean? African or European swallow?" -- ...
#7VerfasserNorbert Juffa (236158) 11 Okt 17, 11:26
Kommentar
Ein Mitschüler von mir trat dafür ein, die Geschwindigkeit in Ångström pro Woche zu messen.

(Ein Meter entspricht einer Billion Ångström.)

# 7: Is a monty python shorter than a flatland one?
#8Verfassermbshu (874725) 11 Okt 17, 11:32
Kommentar
To measure the amount of data, don't use MB or GB, but print it out and measure the height of the resulting paper stack, e.g.:

"printed out, it would make a stack of paper as high as the Empire State Building"
#9VerfasserNorbert Juffa (236158) 11 Okt 17, 11:35
Kommentar
@#8 Ein Meter entspricht nicht einer Billion Ångström, sondern ein Meter hat 10 Milliarden Ångström.
#10Verfassereineing (771776) 11 Okt 17, 11:44
Kommentar
Gestern Nachmittag zwischen 3 und 4 Uhr entlud sich hier ein aus Südosten gekommenes schweres Gewitter über unserer Gemarkung. Mit taubeneigroßen Hagelkörner vermischte Regenstürze ergossen sich über Berg und und Thal und nahmen Alles im Freien Befindliche, was nicht niet- und nagelfest war, ziemliche Strecken weit mit sich fort. 

Seit mindestens 1871 wird Hagel in der Eiereinheit gemessen.
#11VerfasserHarri Beau (812872) 11 Okt 17, 11:46
Kommentar
#4:
Tröste Dich, no me bré, nur Ignoranten wissen mit der Größe des Saarlandes nichts anzufangen. Die können sich vielleicht unter "so groß wie Luxemburg" oder "halb so groß wie Zypern oder Trinidad und Tobago" mehr vorstellen.

Meinstest Du olympische oder polypische Schwimmbecken?
#12VerfasserAnalphabet (1034545) 11 Okt 17, 11:48
Kommentar
Jaaaa, die Eiereinheit....
...seit Jahrzehnten eine Maßeinheit für die Mutigkeit eines Mannes....
#13VerfasserPinscheline (1070141) 11 Okt 17, 11:50
Kommentar
Was ich auch liebe, weil ich dann ganz genau weiß, wie lang bzw. weit das ist, v.a. wenn das X vielleicht 1242 ist oder auch schon 57:
xmal die Entfernung zum Mond
oder
xmal um die Erde.

Schön hier eine Kaskade von Maßeinheitenverdeutlichungen:
Darin: 500 Milliarden = 1 Mio km, wenn 500 Mia Euros gestapelt = 2.6mal Entfernung zum Mond = 25mal um die Erde etc. pp.
#14VerfasserSelima (107) 11 Okt 17, 11:56
Kommentar
Der Steinwurf, den irgendwas angeblich nur entfernt ist.
#15VerfasserGart (646339) 11 Okt 17, 12:04
Kommentar
stimmt, Vogeleier als Maßeinheit - werden nicht auch Tumore so gemessen? Und besonders große dann in Kinderköpfen?
#16VerfasserSpinatwachtel (341764) 11 Okt 17, 12:08
Kommentar
Hagelkörner können aber auch Tennisballgröße haben oder Golfballgröße haben. Darunter kann ich mir allerdings wirklich was vorstellen, iGgs zum Taubenei.
#17VerfasserSelima (107) 11 Okt 17, 12:09
Kommentar
Wenn die meteorologischen Dienste Humor hätten, gäbe es auch Hagelkörner in Fischeigröße.

(Würde halt keine guten Überschriften in der "Bild" ergeben..."Kaviarhagel über Saarland" kommt halt nicht so gut...)

;-)

#18VerfasserPinscheline (1070141) 11 Okt 17, 12:21
Kommentar
Meine Pet-Hate-Einheiten sind die Prise und die Messerspitze. Niemand konnte mir je erklären, wieviel Salz tatsächlich ans Essen muss.
#19Verfasserdirk (236321) 11 Okt 17, 12:26
Kommentar
@8 mbushu

Kommt mir sehr bekannt vor. Ein Schulfreund machte mal eine Geschwindigkeitsangabe 1/8 Zoll pro 1/4 Woche.
#20VerfasserSindala (237270) 11 Okt 17, 12:28
Kommentar
Der Ausdruck grains sold by the hobbit bezieht sich auf ein altes walisisches Getreidemaß. 1 hobbit = 4 pecks = 2,5 bushels.
#21VerfasserCuauhtlehuanitzin (1009442) 11 Okt 17, 12:29
Kommentar
Wenn wir schon bei "sinnlosen Vorgaben" sind: Welche von vier Schienen ist denn die "mittlere" im Backofen?
#22VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 11 Okt 17, 12:31
Kommentar
Whereas the mention of a football field will conjure up an idea of size in most peoples minds

I wonder. How many people have actually ever seen an international-standard football pitch? The importance/popularity of football is much exaggerated. In England, more theatre tickets are sold each year than tickets to Premier League matches, and the Church of England claims to beat both (although of course it doesn't have ticket-sale figures to prove it).
#23Verfasserescoville (237761) 11 Okt 17, 12:32
Kommentar
#16: Nicht nur Tumore, auch Boviste:

„Boviste sind hier heimisch. Die Fruchtkörper werden oft kindskopfgroß und größer.“ 

Noch größer? Etwa in Medizinballgröße?
#24VerfasserHarri Beau (812872) 11 Okt 17, 12:46
Kommentar
# 10: stimmt, pardon!
#25Verfassermbshu (874725) 11 Okt 17, 12:49
Kommentar
In Kochbüchern die Angabe Cup.
Welche Cup-Größe ist gemeint? Es ist schon ein Unterschied ob man A oder DD nimmt.
#26Verfasserkehd (353378) 11 Okt 17, 12:49
Kommentar
Was, bitte, sind A- und DD- cups?
#27Verfasserdirk (236321) 11 Okt 17, 12:53
Kommentar
Let's be rational then. Annual German wine production is 9 million hectolitres. Can anyone envisage a hectolitre? Why not 900 million litres? Or 900 megalitres (everything's mega these days). Or 0.9 gigalitres (unit inflation). Which is about 1.5 megabathtubs. Which end to end would stretch all the way from Flensburg to Füssen and back. (Okay, it's a quiet day...)
#28Verfasserescoville (237761) 11 Okt 17, 12:55
Kommentar
Körbchen, dirk, Körbchen.
#29VerfasserSpinatwachtel (341764) 11 Okt 17, 12:55
Kommentar
re #12 : polypische Schwimmbecken haben ja auch was ...
:-)
#30Verfasserno me bré (700807) 11 Okt 17, 12:55
Kommentar
#28 and would weigh as much as 2345 African elephants or 2568,7 Indian elephants. Male ones, obviously.
#31VerfasserSpinatwachtel (341764) 11 Okt 17, 12:58
Kommentar
Was für ein Kindskopf eigentlich? Der eines Neugeborenen mit hoffentlich nicht mehr als 35 cm Umfang oder der eines 3-4jährigen Kindes mit 50 cm?

Unter einem Hektoliter kann ich mir merkwürdigerweise was vorstellen als Maßeinheit für Weinproduktion. Vielleicht liest man das öfter im Alkoholikerland Österreich...?
#32Verfassertigger (236106) 11 Okt 17, 13:23
Kommentar
Bei den (Hekto)litern muss ich wieder an die Liter pro Quadratmeter denken, die es seit geraumer Zeit abseits von Fachpublikationen statt Millimetern regnet. Physikalisch ist das zwar an sich dasselbe, aber inzwischen lassen viele Wettermoderatoren die Quadratmeter weg. Dann klingt nämlich "In Hessen regnet es morgen 100 Liter" (über das ganze Land verteilt?) eher nach erhöhter Luftfeuchtigkeit als nach Starkregen.
#33VerfasserJanZ (805098) 11 Okt 17, 13:36
Kommentar
Die Hektoliter sind ja letzlich nur das europäische Äquivalent zum amerikanischen barrel.
Dass Rohöl weltweit nach wie vor in Fässern gehandelt wird, findet anscheinend niemand skurril.
#34Verfassereineing (771776) 11 Okt 17, 13:53
Kommentar
#23: That comparison is not scientific. The 20 PL teams play a total of 380 times per season. Theatre productions are put on several times a day, every day and in every city and large town in the country, along with a good number of smaller places.

I'm happy for some units of measurement I can visualise now and then. Having been taught imperial and metric and both incompletely, I and many others of my generation are dysmetric. The example in the OP takes the biscuit, though.
#35VerfasserPipper (917363) 11 Okt 17, 14:36
Kommentar
Zu #33: Die Liter pro Quadratmeter finde ich eigentlich viel besser als die dämlichen "Millimeter", denn wenn es 20 mm regnet, dann steht ja hinterher nicht das Wasser 2 cm hoch auf allen Straßen und Plätzen, sondern nur im Messröhrchen. Physikalisch ist es dasselbe, anschaulicher allemal und weniger wissenschaftlich auch nicht.
#36Verfasserdirk (236321) 11 Okt 17, 14:50
Kommentar
Heute gelesen über einen Batteriespeicher mit 10 MW: "It has the equivalent capacity of half a million phone batteries."

Was für ein Vergleich. Muss ich den dann auch jeden Abend aufladen wie mein Telefon? Fängt der auch an zu brennen wie die Samsungs?

#37VerfasserQual der Wal (877524) 11 Okt 17, 14:51
Kommentar
Zu #37: Jeder Akku hat eine Kapazität von 10 MW, fragt sich nur, für wie lange ...

Zu #36: Ich persönlich finde die Millimeter anschaulicher als wenn ich mir erst einen Liter und dann einen Quadratmeter vorstellen und das dann noch in Beziehung zueinander stellen muss, aber das ist anscheinend Geschmackssache (habe das Thema schon einige Male in Foren diskutiert). Einfach falsch wird es aber, wenn man diese Fläche dann weglässt. Das wäre dann so wie "Mein Auto fährt 180 Kilometer" - weiter nicht?
#38VerfasserJanZ (805098) 11 Okt 17, 15:03
Kommentar
Auf den Geschwindigkeits-Begrenzungs-Schildern stand früher "80 km". In welcher Zeit, stand da nie. Da könnte man sich auf den Standpunkt stellen: "Wieso, ich bin doch gar nicht schneller als achtzig Kilometer pro Sekunde gefahren!"
#39Verfasserdirk (236321) 11 Okt 17, 15:07
Kommentar
34: In der Ölindustrie rechnet man ja auch in °F, btu, psi, btu/lb usw. Da sind barrel ja noch verständlich.
Ich habe hier ein Buch mit Konversionsfaktoren. Wer kennt "hands", Gilberts, Gill,bolts of clothquarterns und buckets?

#40Verfasserkehd (353378) 11 Okt 17, 15:10
Kommentar
Edith wollte zum Regen noch ergänzen, dass zum Glück noch keiner auf die Idee gekommen ist, diesen in Olympia-Schwimmbecken pro Saarland zu messen.
#41Verfasserdirk (236321) 11 Okt 17, 15:11
Kommentar
My father-in-law once mentioned a unit called the 'Frick' after Hitler's interior minister. It was a variable dimension, representing the shortest time to elapse between the issuing of a decree and its retraction.
#42Verfasserescoville (237761) 11 Okt 17, 15:29
Kommentar
@#37, 38: Leistung und Energie: Die Journalisten werden es nie auf die Reihe kriegen. Is ja auch so was von kompliziert.
#43Verfassereineing (771776) 11 Okt 17, 15:42
Kommentar
1 Can of Beer = 1 hour drive. Which means a One-Can-Trip is the equivalent of about 60 Miles, no big deal. A 10-Can-Trip can get tricky, better with a second driver on the shotgun.

I heard this measurement from an Australian guy.



#44VerfasserSteffen04 (1208249) 11 Okt 17, 16:47
Kommentar
Wie doch die Zeit vergeht:
Vor 50 Jahren war ein "Lüb" das Maß für Dumpfbackigkeit, benannt nach dem damaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke, einem begnadeten Fettnäpfchentreter ("Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neger..." u.v.a.m.).
#45VerfasserAnalphabet (1034545) 11 Okt 17, 16:49
Kommentar
#43: Ich reg mich auch immer wieder darüber auf.
...
Aber dann frag ich mich (und da bin ich wieder beim OP-Thema): Wieso muss man die Menschen auch mit überflüssigen Einheiten wie Ws oder kWh verwirren? Meine Güte, das kann man kürzen, die Einheit für die Energie ist Joule!
...
Ist schon gut, ich reg mich wieder ab!
#46VerfasserLutz B (319260) 11 Okt 17, 16:52
Kommentar
#45: Leider gibt es niemand mehr, der dieses Erzählchen belegen kann.
#47VerfasserHarri Beau (812872) 11 Okt 17, 17:24
Kommentar
# 42: das kenne ich mit dem Nazi-Erziehungsminister Bernhard Rust.
#48Verfassermbshu (874725) 11 Okt 17, 17:29
Kommentar
Ordnance Survey bringt Landkarten heute in so langweiligen Maßstäben wie 1:250.000 heraus. Ich hab noch ein paar im Maßstab 1:253.440. Klingt abstrus, ist es aber nicht.
#49Verfasserwupperwolf (411909) 11 Okt 17, 18:13
Kommentar
Stimmt, ich freue mich immer noch sehr über meinen OS Super Scale Atlas im Maßstab 1:136 898. Wobei das wohl auch im imperialen System keine glatte Zahl ergibt, sondern "about 2 miles to an inch".
#50VerfasserJanZ (805098) 11 Okt 17, 18:20
Kommentar
Re #14: In distance measurements, it's very important to note how they are performed, e.g.:

laid end to end, they would stretch around the earth's equator approximately n times
#51VerfasserNorbert Juffa (236158) 11 Okt 17, 19:22
Kommentar
#45: Und 1990 kam die Einheit "Kohl". 1 Kohl = 2 Deutschlands, darum ist er der Kanzler der Einheit.
#52VerfasserCuauhtlehuanitzin (1009442) 11 Okt 17, 21:21
Kommentar
1 Pfund = 12 Unzen = 24 Lot = 96 Quentchen = 288 Skrupel

nicht zu vergessen das russische Längen- respektive Flächenmaß:
Arschin und Quadrat-Arschin
(habe ich, glaube ich, schon mal erwähnt hier im Forum ...)
#53VerfasserDer Handelsmann (913179) 11 Okt 17, 21:50
Kommentar
Ein Quentchen sind drei Skrupel? *notier*

...irre! ☺ Zu irrwitzigen Maßen gibt's doch eine schöne kleine Szene in Umberto Ecos "Der Name der Rose“.
#54Verfassertigger (236106) 11 Okt 17, 22:06
Kommentar
#40 Wer kennt "hands", Gilberts, Gill,
Hands? Anyone who rides, it's the normal imperial measure for a horse's height. 4 inches.
Gills? Measure for spirits in pubs (1/6Gill, I think)
Gilberts? Dunno.
#55Verfasserisabelll (918354) 11 Okt 17, 22:59
Kommentar
#0 weighed as much as 19 African elephants." Also nicht indische, die sind viel leichter!
... viel leichter wegen der kleineren Ohren, vermutlich.
#56Verfasserisabelll (918354) 11 Okt 17, 23:05
Kommentar
@#55: Gilbert ist das (veraltete) Maß der magnetischen Spannung (gemessen in A).
#57Verfassereineing (771776) 11 Okt 17, 23:41
Kommentar
Dass Talent eine Währung gewesen sein soll, kam mir bei Asterix ziemlich albern vor.
#58Verfassermordnilap (835133) 12 Okt 17, 00:06
Kommentar
Also für Niederschlagn mag ich auch lieber mm oder inches statt Liter pro Quadratmeter. Ich finde es anschaulicher. Wenn ich einen Eimer raus in den Regen stelle, steht hinterher so hoch das Wasser drin.

Generell bin ich ein Freund von Größenvergleichen. Gerade bei Flächenangaben haben die meisten Leute kein Gefühl dafür, wie groß das denn nun ist. Aber "etwa zwei Fußballfelder" reicht, um ein Bild im Kopf zu haben.
#59VerfasserIna R. (425467) 12 Okt 17, 00:51
Kommentar
...zumal wenn die zwei Fußballfelder mit der Längsseite nebeneinander liegen und somit eine Fläche von knapp 15.000 m² ergeben*, was wiederum rd. 1,5 Hektar entspricht.

*"Die UEFA undFIFA haben sich auf ein einheitliches Maß für die Fläche eines Fußballfelds geeinigt:
105 Meter x 68 Meter"
(7.140 m²)
#60VerfasserAnalphabet (1034545) 12 Okt 17, 01:11
Kommentar
http://de.webfail.com/5376ae1f32e

In Deutschland werden jährlich 35 neue Fußballfelder errichtet.
Das entspricht einer Größe von ca. 35 Fußballfeldern.
- Galileo, immer.
#61Verfassertigger (236106) 12 Okt 17, 03:42
Kommentar
"Friedman unit," named after a columnist for the New York Times who constantly said that the next six months in America's various wars in the Middle East would be decisive.

#62VerfasserRobNYNY (242013) 12 Okt 17, 05:49
Kommentar
@#60: 15.000 m² entprechen nicht 1,5 Hektar sondern das sind 1,5 Hektar.
Auf einer Landkarte im Maßstab 1:100000 entspricht 1 cm auf der Karte 1 km in der Natur (oder meinetwegen auch: 1 cm² auf der Karte entspricht 1 km² in der Natur).
#63Verfassereineing (771776) 12 Okt 17, 08:53
Kommentar
Siebenmeilenstiefel
#64VerfasserChrysalis66 (1189140) 12 Okt 17, 09:02
Kommentar
in GB sind dünne Menschen nur nass zu wiegen, "ninety pounds when wet", Trockenwiegen könnte zu Komplexen führen.
#65VerfasserSpinatwachtel (341764) 12 Okt 17, 09:22
Kommentar
Noch im alltäglichen Gebrauch auf Baustellen ist das schwäbische "Muggaseckele" für "noch ein kleines bisschen". Müsste man auf Englisch mit a "Mosquitos Dick" übersetzen.
#66VerfasserSteffen04 (1208249) 12 Okt 17, 09:38
Kommentar
Mich wundert, dass noch keiner auf "Pi mal Daumen" gekommen ist.
#67VerfasserPinscheline (1070141) 12 Okt 17, 09:46
Kommentar
Heute morgen im Radio hatten sie es von einem hausgroßen Meteoriten.
Gibt es neuerdings DAS Normhaus?
#68VerfasserChaja (236098) 12 Okt 17, 09:55
Kommentar
Wie vielen Kindsköpfen entspricht das denn?
#69VerfasserHarri Beau (812872) 12 Okt 17, 11:15
Kommentar
So vielen, wie hier bei Leo unterwegs sind :-).
#70VerfasserJanZ (805098) 12 Okt 17, 11:51
Kommentar
I'm enough of a 'Kindskopf' to have found 'the size of a house' quite helpful. After all, how exact does it need to be?

I don't think we've yet mentioned double-decker buses. This is usually used for height -- x buses piled on top of one another - though here it's for volume:

Medicines returned from seventy local pharmacies in Cwm Taf through 2015-2016 could have filled three Double Decker buses, thanks to a Cwm Taf campaign encouraging the community to not stockpile their medicines.
#71VerfasserHecuba - UK (250280) 12 Okt 17, 12:15
Kommentar
Psst, Hecuba, double deckers were mentioned - right in the opening post (don't worry, I will tell nobody) ;-)
#72VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 12 Okt 17, 12:17
Kommentar
Yes, I had just this moment realised that, and you've got in and prevented me from deleting most of my post! :-)
#73VerfasserHecuba - UK (250280) 12 Okt 17, 12:20
Kommentar
Hecuba - was stellst Du Dir denn unter "size of a house" vor? Wenn mir jemand auf englisch sagt "size of a house" sehe ich vor meinem inneren Auge ein typisches englisches Scheibchenhäuschen aus den 30er Jahren, wie das, in dem ich selber mal gewohnt habe.
Wenn mir jemand auf deutsch sagt "groß wie ein Wohnhaus" zeigt mir mein inneres Auge ein Mehrparteienhaus mit vier bis fünf Stockwerken (inkl Dachgeschoß zzgl. Keller) und ca. 8 - 10 Wohnungen à mindestens 60 qm drin.
Und bei der französischen Fassung "grand comme une maison" wird es gar noch größer, da ist es dann nämlich eher ein Punkthochaus mit mindestens 8 Etagen zzgl. Keller und ca. 4 Wohnungen à mindestens 60 qm pro Etage.
Kommt man mir hingegen mit einem niederländischen "huis" daher, ist es mehr ein kleines freistehendes Einfamilienhaus, das sich vor meinem inneren Auge aufbaut. Etwas größer als das englische, aber deutlich kleiner als das deutsche.

Bei einem Meteoriten der in zigtausend km Entfernung vorbeifliegt ist es vermutlich in der Tat irrelevant, ob der nun Scheibchenhäuschen- oder Hochhausformat hat. Aber ein brauchbarer Vergleich ist das für mich nicht. Da ist das Saarland irgendwie eine verläßlichere Referenz ;-)
#74VerfasserChaja (236098) 12 Okt 17, 12:33
Kommentar
Well, I believe the description originated in English, and I realise that in German (and, you say, French) the word conjures up a different image. But then perhaps it should have been translated 'Einfamilienhaus' or similar. House and Haus are to some extent false friends.
So I'd assume it's somewhere between, say, a small bungalow and a large townhouse; perhaps about halfway between the two. I find that good enough: in my ignorance about such things, I might have imagined it to be much smaller or much bigger.
#75VerfasserHecuba - UK (250280) 12 Okt 17, 13:08
Kommentar
Man kann auch einfach sagen, dass der Meteorit einen Durchmesser zwischen 10 und 30 m hat. Bei der Größenordnung braucht doch niemand eine Veranschaulichung!
#76VerfasserLutz B (319260) 12 Okt 17, 13:12
Kommentar
Naja, wir kennen ja im Deutschen auch "haushoch", und wissen was damit anzufangen, ohne immer zu fragen, welches Haus gemeint sein könnte ;-)
#77VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 12 Okt 17, 13:15
Kommentar
@48
Ich denke, du hast Recht. Der 'Frick' war was anders, aber ich vergesse, was.

@56
Indische Elefanten sind rundum wesentlich kleiner. Allerdings sind die Bullen beider Arten wesentlich größer als die Kühe -- das müsste man auch präzisieren.
#78Verfasserescoville (237761) 12 Okt 17, 13:19
Kommentar
@46 Wieso muss man die Menschen auch mit überflüssigen Einheiten wie Ws oder kWh verwirren? Meine Güte, das kann man kürzen, die Einheit für die Energie ist Joule!

Okay, a joule is a watt-second Ws. But if you have a 1-kilowatt device and it runs for an hour, it is easier to calculate that it uses 1kWh than that it uses 3.6 MJ. You could of course say that the power of your device is one kilojoule per second, and ditch the Watt altogether.
#79Verfasserescoville (237761) 12 Okt 17, 13:31
Kommentar
Wo wir schon bei Meteoriten sind - deren Einschlagsenergie wird gerne in der ziemlich makabren Einheit "Hiroshima-Bomben" gemessen. So entsprach der dem heute vorbeigeflogenen Asteroiden ähnliche Tscheljabinsk-Meteorit 30 Hiroshima-Bomben.
#80Verfasserdirk (236321) 12 Okt 17, 14:26
Kommentar
Bubb - "haushoch" kenne ich nur in der Verbindung mit gewinnen & verlieren, nicht als physische Größenangabe.
#81VerfasserChaja (236098) 12 Okt 17, 14:41
Kommentar
Klar, aber dann ist es ja doppelt schwachsinnig. Wie kann ich denn bei zweidimensionalen Brettspielen *haushoch* gewinnen? Und so hoch wie welches Haus, wenn wir die grundsätzliche Möglichkeit eines haushohen Gewinnens mal akzeptieren?
#82VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 12 Okt 17, 14:45
Kommentar
Es hat knietief geschneit - und wenn's sehr wenig geschneit hat: mausknietief.
#83VerfasserChris (AT) (237739) 12 Okt 17, 14:47
Kommentar
Bubb - die Diskussion hab ich schon als Kind geführt - mit Einheiten zwischen Puppenhaus und Wolkenkratzer *ggg*
#84VerfasserChaja (236098) 12 Okt 17, 14:48
Kommentar
Politischer Witz zu Bruno Kreiskys Regierungszeit. "Österreich hat eine neue Währung. 1 Kreisky = 100 Zores".
#85VerfasserChris (AT) (237739) 12 Okt 17, 14:52
Kommentar
Ein Scaramucci sind 10 Tage (so lange war Trumps Kommunikationsdirektor im Amt).

Das mit Kreisky und Zores verstehe ich Deutsche nicht. "Zores" heißt offenbar ein Roman, der irgendetwas mit Kreisky zu tun hat - den Witz verstehe ich trotzdem nicht :(
#86VerfasserRaudona (255425) 12 Okt 17, 16:25
Kommentar
Ich tippe mal auf jiddisch Zores = Sorgen? (Wie in Saure-Gurken-Zeit)
#87VerfasserSelima (107) 12 Okt 17, 16:37
Kommentar
*selimarechtgeb*
Zores = Sorgen, vielmehr noch Ärger, Scherereien
#88VerfasserChaja (236098) 12 Okt 17, 16:40
Kommentar
Auf jeden Fall, zumal angesichts seiner Herkunft.
#89Verfassermbshu (874725) 12 Okt 17, 16:40
Kommentar
Selima, Chaja, mbshu: ihr habt es erfasst :-)

Bei uns ist "Zores" ein eher normales Wort; ich hatte nicht daran gedacht, dass es nicht überall bekannt sein könnte.
#90VerfasserChris (AT) (237739) 12 Okt 17, 17:45
Kommentar
My physics teacher’s favourite unit of velocity was “furlongs per fortnight”.
 
And then there’s “Zigarette” as a unit of time:
#91VerfasserStravinsky (637051) 12 Okt 17, 19:34
Kommentar
furlongs per fortnight

Is that used to measure a snail's pace? (~ 1 cm / minute)
#92VerfasserNorbert Juffa (236158) 12 Okt 17, 19:38
Kommentar
a snail's pace
 
I wasn’t aware of that! Perhaps it’s used in snail racing then, with “furlong” adopted from horse racing:
#93VerfasserStravinsky (637051) 12 Okt 17, 19:45
Kommentar
Snail racing is a thing? I don't think anybody uses furlong per fortnight for real, but since it comes out to about one centimeter per minute, the speed of a snail came to mind.
#94VerfasserNorbert Juffa (236158) 12 Okt 17, 19:57
Kommentar
My generation, unlike my son's, actually used bushel baskets for certain fruit and produce. But the term still seems to be in use for a number of strange things.
Clichés by the Bushel
Shirt Collars by the Bushel
History by the bushel
Blessings by the Bushel
Characters by the Bushel
Songs By The Bushel
Modern Art By the Bushel
Pension and Saving Incentives By the Bushel
Problems by the Bushel
...
#95VerfasserJurist (US) (804041) 12 Okt 17, 20:03
Kommentar
re #88 at al : "Der macht Zores" kenne ich hier auch ... im Sinne von Ärger, Scherereien ...
#96Verfasserno me bré (700807) 12 Okt 17, 20:28
Kommentar
#91-94:
Larry covered the 13 inch course in 2 mins 47 secs. (from my first link in #93).
That makes almost 12 cm per minute – Larry is the Usain Bolt among the gastropods.

BTW: Some of the snails seem to have got distracted along the way...
#97VerfasserStravinsky (637051) 12 Okt 17, 20:29
Kommentar
Funny coincidence that Usain Bolt's top speed was 12.27 meters per second.
#98VerfasserNorbert Juffa (236158) 12 Okt 17, 20:37
Kommentar
Heiliger Fahrrad-Inch
 
Der Physiker Cornelis de Jager nimmt abstruse Zahlenmystik-Theorien auf die Schippe:
 
… definierte de Jager zunächst die Längeneinheit eines Heiligen Fahrrad-Inches (HFI), die seinem gesamten Hollandrad zugrunde liegt. Ein HFI entspricht 17 Millimetern.
Mit ähnlichen Formeln fand der Niederländer auch die Feinstrukturkonstante und die Lichtgeschwindigkeit in seinem Fahrrad kodiert.
 
#99VerfasserStravinsky (637051) 13 Okt 17, 09:05
Kommentar
#91: Die Zigarettenlänge als Maßeinheit für eine kurze Zeitspanne gibt's auch bei Reinhard Mey in einem seiner früheren Werke: http://www.songtexte.com/songtext/reinhard-me...

Damals war Rauchen allgemein viel verbreiteter.

Gestern wieder gelesen: einen Steinwurf entfernt. Eng verwandt ist dreimal umfallen, um eine räumliche Nachbarschaft auszudrücken.
#100VerfasserChris (AT) (237739) 13 Okt 17, 14:27
Kommentar
#91: Die Zigarettenlänge als Maßeinheit für eine kurze Zeitspanne gibt's auch bei Reinhard Mey in einem seiner früheren Werke: http://www.songtexte.com/songtext/reinhard-me...

Das ist doch genau das Lied, das in #91 verlinkt war?
#101VerfasserJanZ (805098) 13 Okt 17, 14:32
Kommentar
Ampelphasen dauern manchmal eine halbe Ewigkeit. Zum Glück keine ganze, das wäre ziemlich lang.
#102VerfasserHarri Beau (812872) 13 Okt 17, 14:34
Kommentar
Wenn man Pech hat, steht man aber ewig und drei Tage.
#103VerfasserJanZ (805098) 13 Okt 17, 14:40
Kommentar
Auch bei Mey: ...dauert eine Zigarette und ein letztes Glas im Stehen.
Trinkt man ein Glas im Stehen schneller oder langsamer als eines im Sitzen?
#104Verfasserulinne (894128) 13 Okt 17, 14:43
Kommentar
#103: ∞ + 72 h
#105VerfasserStravinsky (637051) 13 Okt 17, 15:23
Kommentar
Ich kenne noch "tüpfelesgenau". Das ist viel genauer als genau.
#106Verfasserulinne (894128) 13 Okt 17, 15:47
Kommentar
#104:
Ja, doch. Wenn man dabei noch am Tisch sitzt, kommt nach dem "letzten" Glas noch ein "allerletztes", dann ein "wirklich allerletztes" u.s.w.
#107VerfasserAnalphabet (1034545) 13 Okt 17, 15:53
Kommentar
Früher gab es noch den Steigbügeltrunk.

#108Verfassermbshu (874725) 13 Okt 17, 15:55
Kommentar
@108: Ist das "one for the road"?

Ich finde ja die ganzen nicht-metrischen Maßeinheiten, die in den USA und/oder UK nach wie vor verwendet werden, einigermaßen absurd, was aber vor allem daran liegt, dass ich damit nichts anfangen kann. Wenn ich erfahre, dass jemand soundsoviel stone wiegt, habe ich keine Ahnung, ob er ein Schwergewicht ist oder leicht wie eine Elfe daherkommt (wobei, woher weiß man eigentlich, dass Elfen leicht sind?), Temperaturangaben in Fahrenheit kann ich - wenn überhaupt - nur grob abschätzen, bei der  Angabe einer Körperlänge in feet und inches brauche ich auch eine Zeit, um im Kopf zu überschlagen, ob ich neben diesem Menschen wie ein Riese oder wie ein Zwerg aussähe, usw.

Wird übrigens für Flächeneinheiten irgendwo zwischen Saarland und Fußballfeld nicht auch oft Bremen verwendet?
#109VerfasserDragon (238202) 13 Okt 17, 16:17
Kommentar
Aus dem Link in # 108: "Es war früher Sitte, dass wenn die Reisenden sich in den Sattel geschwungen hatten, der Wirth oder die Wirthin mit einer Flasche vortrat, jedem noch einen Trunk reichte und dann glückliche Reise wünschte."
#110Verfassermbshu (874725) 13 Okt 17, 16:46
Kommentar
Except for the olympic swimming pools and the football pitches, we need some conversion tables.
For example, 1 Wales = 8,085214 Saarlands
There may also be slight differences between UK and German double decker buses.

#111Verfasserisabelll (918354) 13 Okt 17, 16:59
Kommentar
woher weiß man eigentlich, dass Elfen leicht sind?

Ist doch klar, der Name deutet schon das Gewicht an. Fragt sich dann allerdings wieder, in welcher Einheit ...
#112VerfasserJanZ (805098) 13 Okt 17, 17:50
Kommentar
One for the road ist in Österreich das Fluchtachterl.
#113Verfassertigger (236106) 13 Okt 17, 22:25
Kommentar
Gerade heute morgen noch gelesen: der Umfang eines Briefwechsels mit Ämtern wird in Ordnern gemessen, ganz gleich, ob die Briefe wirklich abgeheftet werden oder einfach schnöde in eine Schublade gestopft. Unter "mehrere Ordner" ist ein Briefwechsel übrigens nicht der Rede wert.
#114VerfasserSpinatwachtel (341764) 16 Okt 17, 08:48
Kommentar
Das Trumpeltier hat doch neulich New Orleans als Maßeinheit eingeführt. Puerto Rico ist nur ein zehntel New Orleans. (Das geht natürlich auch mit den Damen: Katrina war zehn Marias.)

Uralt ist ja die New York Minute, die ja wohl irgendwo im höheren Millisekundenbereich liegt.

Peanut: jegliche Geldmenge unter 100 Milliarden.
#115Verfasserwor (335727) 16 Okt 17, 11:47
Kommentar
# 114: Archivbestände und Prozeßakten mißt man in Regalmetern (mit der implizierten Höhe des Standard-Aktenordners).
#116Verfassermbshu (874725) 16 Okt 17, 14:14
Kommentar
mit der implizierten Höhe des Standard-Aktenordners

Regalmeter habe ich immer als waagerecht gemessen verstanden. Da spielt die Ordnerhöher keine Rolle.
#117Verfasserdirk (236321) 16 Okt 17, 14:24
Kommentar
Sicher doch. Sonst könnte man auf jedem Regal mehrere Ordner übereinander stellen, oder sie so aufstapeln, daß man die Standardhöhe überschreitet - und schon wäre das Meßergebnis verfälscht!
#118Verfassermbshu (874725) 16 Okt 17, 14:43
Kommentar
Nochmal zurück zu den Elfen:
Das die keine Schwergewichte sind, kann man schon daran erkennen, dass sie keine Fußabdrücke hinterlassen, nicht mal im feuchten Gras!


#119VerfasserIrene (236484) 16 Okt 17, 15:05
Kommentar
Auch auf dem Fußballrasen ist die Elftaal seit langem kein Schwergewicht mehr!
#120Verfassermbshu (874725) 16 Okt 17, 15:12
Kommentar
Psst, es ist die Elftal mit einem -a-. Sonst wäre es die Elfsprache und nicht die Elfzahl.
#121VerfasserJanZ (805098) 16 Okt 17, 15:19
Kommentar
Da fällt mir ein, dass ja die Fußballmannschaft eine Maßeinheit für die Anzahl der Kinder einer Familie ist, oft auch in der Variante "halbe Fußballmannschaft".
#122VerfasserIrene (236484) 16 Okt 17, 15:30
Kommentar
Jetzt, um 16:23, fällt mir ein, dass die Schlafdauer auch mit der Einheit "Mütze" gemessen werden kann. "Eine Mütze voll Schlaf".
#123VerfasserDer Handelsmann (913179) 16 Okt 17, 16:24
Kommentar
@99
Damit hat sich auch mal der Harald Lesch in Alpha Centauri beschäftigt: Was ist Radosophie?

Extrem witzig.
#124VerfasserSindala (237270) 16 Okt 17, 16:36
Kommentar
#123: … oder ein paar Takte (bei mir sind es manchmal 5/4- oder 7/8-Takte).
#125VerfasserStravinsky (637051) 16 Okt 17, 16:44
Kommentar
Uralt ist ja die New York Minute, die ja wohl irgendwo im höheren Millisekundenbereich liegt.

As far as I know the official definition is: Time that elapses between the traffic light turning green and the driver behind you honking his horn.
#126VerfasserNorbert Juffa (236158) 16 Okt 17, 17:06
Kommentar
Länger als zwei Bier ertrage ich das hier nicht !
#127VerfasserRUNI (256044) 16 Okt 17, 17:07
Kommentar
Als ich in den 80er Jahren an meiner ersten Studienarbeit in einem großen mittelständischen Betrieb schrieb, war mein Betreuer von meiner Wahl (immerhin SI-Einheit) von kJ/m3 für den Energiegehalt eines Magneten nicht angetan; die Dinger wären schließlich klein und warum man so etwas in m3 angeben sollte. In der Firma würden sie Megagauss-Oerstedt nehmen! (Kam für mich gleich nach Oer-Erkenschwick oder Ingeln-Össelse). Wurde (und wird) aber tatsächlich verwendet.
#128Verfasserkrazy_mom (D) (238333) 16 Okt 17, 17:33
Kommentar
Lichtjahr als Zeiteinheit? – Nein, falsch, grrrr! *headbang* Wie oft muss man das hören/lesen?

Once upon a time, seventeen squillion light-years ago, ...
#129VerfasserStravinsky (637051) 16 Okt 17, 17:41
Kommentar
Heute in meiner Zeitung: Ein Teelöffel Neutronensternmaterie wiegt soviel wie eine Milliarde Kleinwagen.
Beim Spiegel war es gestern ein vollbeladener Öltanker, der die Masse eines stecknadelkopfgroßen Stücks aus dem gleichen Material hat
#130Verfassereineing (771776) 17 Okt 17, 08:30
Kommentar
;-) In meiner Zeitung waren es, wenn ich mich recht erinnere, zwei Sonnen.
#131VerfasserSelima (107) 17 Okt 17, 08:38
Kommentar
# 129:
Natürlich muss man das immer und immer wieder hören/lesen. Die Verantwortung dafür tragen diejenigen, die die unglaublich schlaue Idee hatten, den Begriff "Lichtjahr" als Längeneinheit festzulegen.
Ist zwar strukturell anders als die Kilowattstunde (#46), aber genauso blödsinnig.
#132VerfasserLutz B (319260) 17 Okt 17, 08:59
Kommentar
Nun ja, ganz so unschlau ist das auch nicht. Wir sagen ja auch, daß ein Ort zwei Stunden mit dem Auto weg ist oder die Entfernung von der U-Bahn zum Theater 10 Gehminuten ist.
#133VerfasserSelima (107) 17 Okt 17, 09:05
Kommentar
Vor geraumer Zeit habe ich gelesen, es sei guter Stil, als Größenvergleich Dinge wie Kühlschränke, Kleinwagen, Busse u. dgl. anzugeben.

Ich kann mich dem nur bedingt anschließen. Schließlich gibt es diese Dinge in unterschiedlichen größen. Absurd wird es, wenn wie in #130 gleich eine Milliarde dieser Dinge als Maßstab herangezogen werden. Wer kann sich schon etwas unter einer Milliarde Kleinwagen vorstellen? Und was spricht gegen Maßeinheiten wie Meter oder Kilogramm und deren Vielfachen?
#134VerfasserChris (AT) (237739) 19 Okt 17, 14:51
Kommentar
Mit oder ohne den Teelöffel?

10 Gehminuten sind in Ordnung, da der gewöhnliche Erwachsene 4-5 km/h schnell geht. Nur mit Kleinkind kann sich das auch auf 70 Minuten auswachsen.
#135Verfassertigger (236106) 19 Okt 17, 14:59
Kommentar
Wurde schon der Apfel und das Ei erwähnt?

#136Verfasserulinne (894128) 19 Okt 17, 15:17
Kommentar
Oder die 88?
#137VerfasserHarri Beau (812872) 19 Okt 17, 15:19
Kommentar
Du meinst in "Egal ist 88"? Ist das eine Maßeinheit?
#138VerfasserJanZ (805098) 19 Okt 17, 15:20
Kommentar
#132:
Was hast du gegen Kilowattstunde und Lichtjahr? Das sind eben praxisorientierte Einheiten. Wenn ich meine 100-Watt-Lampe 10 Stunden brennen lasse, dann verbraucht sie 0,1 kW x 10 h = 1,0 kWh. So kann jeder leicht ausrechnen, was das kostet, wenn der "Stromverbrauch" in Kilowattstunden gemessen und abgerechnet wird. Aber wer kann sich schon unter 3600 KJ etwas vorstellen? Und da man im astronomischen Bereich mit Metern ohnehin nichts mehr anfangen - oder willst du die Entfernung von Sternen in Exametern angeben? - kann, kann man auch gleich eine anschaulichere Einheit einführen. Die Entfernung, die das Licht in einem Jahr zurückglegt, ist da ganz praktisch, weil sie direkt den Bezug zum "Alter" des empfangenen Lichts herstellt.
#139Verfasserdirk (236321) 19 Okt 17, 15:25
Kommentar
Gab's schon das - je nach Region - Alzerl, Eizerl, Eutzerl oder Aizal?

EIn rauhbeiniger Verwandter davon ist "ums A...lecken".
#140VerfasserChris (AT) (237739) 19 Okt 17, 15:26
Kommentar
Die verhinderte Edith wollte in #139 noch das verrutschte "kann" an die richtige Stelle schieben ...
#141Verfasserdirk (236321) 19 Okt 17, 15:27
Kommentar
Übrigens wird das Lichtjahr im übertragenen Sinne durchaus auch physikalisch korrekt eingesetzt: "Von dem Zustand sind wir noch Lichtjahre entfernt".
#142VerfasserJanZ (805098) 19 Okt 17, 15:36
Kommentar
Für
eine Handvoll Dollar...
#143Verfasserulinne (894128) 19 Okt 17, 15:47
Kommentar
#138: Hmm.. tatsächlich. 3x88 gibt es nicht. Vielleicht verhüllend für Sch...egal.

Das Olf von lat. olfactus‚ (Geruch) misst die Stärke eines Gestanks. Wieviel Olf die Wupper hat, habe ich noch nicht gemessen.
#144VerfasserHarri Beau (812872) 19 Okt 17, 16:05
Kommentar
Das Fonzie

Die Maßeinheit für den Coolnessfaktor.
#145VerfasserSindala (237270) 19 Okt 17, 16:22
Kommentar
#138: Hmm.. tatsächlich. 3x88 gibt es nicht. Vielleicht verhüllend für Sch...egal.

Hä?
#146VerfasserJanZ (805098) 19 Okt 17, 16:26
Kommentar
Das Euzerl, natürlich!
Und das Noagerl. Und das Fuzerl. Klein, aber unbestimmt...
Sogar das Fluchtachterl kann deutlich mehr als 0,125 l enthalten.
#147Verfassertigger (236106) 19 Okt 17, 16:57
Kommentar
dol

Maßeinheit für die Intensität einer Schmerzempfindung. ...
Die Wissenschaftler entwickelten eine Schmerz-Skala, indem ein Hitzestrahl mit stufenweise erhöhter Temperatur auf die Stirn von Testpersonen gerichtet wurden.
#148VerfasserStravinsky (637051) 19 Okt 17, 18:10
Kommentar
Sehr schöner Faden, das!

Legendär war die freitägliche Kaffeerunde in der physikalischen Chemie an meiner Heimatuniversität (und wer das jetzt liest und Bescheid weiss, weiss auch, wer ich bin): Es gab einen Professor (nennen wir ihn Schulz), der von jedem noch so kleinen Stück Kuchen immer noch die Hälfte abschnitt, damit er nicht den ganzen Rest genommen hatte. Voilà: 1 Schulz ist immer die Hälfte von etwas!

(Böser: 1 XY ist die Entfernung von Fettnapf zu Fettnapf...)
#149Verfasservirus (343741) 19 Okt 17, 18:15
Kommentar
# 139: Ich wollte bloß darauf hinweisen, dass es nicht nur an der Unwissenheit der dummen Mitmenschen liegt (siehe # 43 und # 129), wenn bestimmte Einheiten dauernd falsch verwendet werden, sondern auch an der "Gestaltung" dieser Einheiten oder ihrer Benennung.
 
Die zwischenzeitlich genannten Beispiele zeigen, dass diese Einheiten situationsbezogen sinnvoll sein können. Die häufige Falschverwendung zeigt aber, dass es genügend andere Situationen gibt, in denen das nicht funktioniert. Und das liegt meines Erachtens daran, dass
- es der spontanen Anschaulichkeit widerspricht, dass Kilowatt die zeitbezogene Einheit ist und Kilowattstunde die nicht zeitbezogene,
- bei deutschen Komposita das Grundwort am Ende steht und das Lichtjahr deshalb grammatikalich betrachtet eine Zeiteinheit sein müsste.
#150VerfasserLutz B (319260) 20 Okt 17, 09:35
Kommentar
- es der spontanen Anschaulichkeit widerspricht, dass Kilowatt die zeitbezogene Einheit ist und Kilowattstunde die nicht zeitbezogene

Das stimmt doch aber gar nicht. Eine kWh ist die Energiemenge, die ich brauche, um eine Stunde lang ein Gerät mit einer Leistung von einem Kilowatt laufen zu lassen. Zeitbezogener geht es wohl kaum.

- bei deutschen Komposita das Grundwort am Ende steht und das Lichtjahr deshalb grammatikalich betrachtet eine Zeiteinheit sein müsste.

Ich vermute mal, dass in allen Sprachen das Lichtjahr ein Kompositum aus "Licht" und "Jahr" in der jeweils üblichen Reihenfolge ist. Dass Menschen das missverstehen, liegt dann eher daran, dass Komposita nicht immer eindeutig sind (wenn im Kirschkuchen Kirschen sind, was ist dann im Hundekuchen?). Die Kilowattstunde ist ebensowenig eine Zeiteinheit, auch wenn sie auf -stunde endet.
#151VerfasserJanZ (805098) 20 Okt 17, 09:41
Kommentar
Also, was an der Einheit Kilowatt jetzt "zeitbezogener" sein soll als an der Kilowattstunde, sehe ich auch nicht. Leistung ist Energie pro Zeit, Energie ist Leistung mal Zeit. Ob man jetzt Leistung oder Energie als sozusagen gottgegebene Grundgröße ansieht, ist eine Frage des Standpunkts.

Wenn ein Küchenherd eine Leistungsaufnahme von 4 kW hat oder mein Auto einen 75-kW-Motor, dann sieht darin wohl kaum jemand eine "zeitbezogene" Angabe.
#152Verfasserdirk (236321) 20 Okt 17, 09:53
Kommentar
@ JanZ:
1. Wie gesagt, situationsbezogen. Für derartige Berechnungen passt es, aber wenn der einfache Zeitungsjournalist über Energiewende, Kraftwerksbau und Strom-Fernleitungen schreibt, geht es regelmäßig daneben. Leistung ist die zeitbezogene Größe, nämlich Energie geteilt durch Zeit.
 
2. In welcher Weise Kirschen und Hunde den jeweiligen Kuchen spezifizieren, ist nicht festgelegt. Aber Kirschkuchen und Hundekuchen sind auf jeden Fall beides Kuchen, das war der Kern meiner Aussage.
#153VerfasserLutz B (319260) 20 Okt 17, 09:58
Kommentar
@ dirk:
Wenn ein Küchenherd eine Leistungsaufnahme von 4 kW hat oder mein Auto einen 75-kW-Motor, dann sieht darin wohl kaum jemand eine "zeitbezogene" Angabe.
 
Richtig. Und genau so entstehen dann Leistungsangaben in "kW/h".
#154VerfasserLutz B (319260) 20 Okt 17, 10:04
Kommentar
@#153: Du schreibst: "Leistung ist die zeitbezogene Größe, nämlich Energie geteilt durch Zeit."

Das ist eine eigenartige Behauptung. Du gehst ohne Begründung (es gibt IMO auch keine) davon aus, dass die Energie die Grundgröße und die Leistung davon abgeleitet ist.
Mit dem gleichen Recht kann ich behaupten, die Leistung ist die Grundgröße und die Energie sei davon abgeleitet.
Eine derartige Hierarchie gibt es schlicht und einfach nicht.
#155Verfassereineing (771776) 20 Okt 17, 10:11
Kommentar
@154: Dass es immer wieder Leute gibt, die die eigentlich einfachen Grundprinzipien nicht verstehen, ist nun mal so. Dem ist aber auch mit anderen Einheiten nicht abzuhelfen. Von Journalisten sollte man allerdings erwarten können, dass sie sich mit eben diesen Grundprinzipien zumindest hinreichend vertraut machen, bevor sie darüber schreiben. Dass sie das beileibe nicht immer tun, ist leider wahr.
#156Verfasserdirk (236321) 20 Okt 17, 10:20
Kommentar
Passt hier das Mikromort?


Z.B. 1 Mikromort = 100 über Kohle gebratene Steaks essen = 6 Minuten Kanu fahren
#157VerfasserPizzaburger (978634) 20 Okt 17, 10:21
Kommentar
Eine Maßeinheit, mit der garantiert jeder von uns oft zu tun hat aber trotzdem nur die Wenigsten kennen, ist das Pariser Stichmaß.

1 Point de Paris entspricht 6,66 mm. Schuhgröße 42 ist nichts anderes als 42 Point de Paris.

Um sich seine passende Schuhgröße auszurechnen, muss man nur seine Fußlänge messen, 10-15 Millimeter als bequeme Zugabe dabei nehmen und dann den Wert durch 6,66 teilen. Voilà!
#158VerfasserHarri Beau (812872) 20 Okt 17, 10:48
Kommentar
Lustig, darüber bin ich gerade letzte Woche im Wortsinne gestolpert! Wobei nur... ach ja, auf der Suche nach Skischuhen für die Kleinstreifen.
#159Verfassertigger (236106) 20 Okt 17, 10:50
Kommentar
Diese Einheit ist so genial simpel, die sollte sich überall durchsetzen. Aber nein, 45 Point de Paris sind UK 10,5 entspricht US 11,5 und RUS 44.

Und dann kommen manche Hersteller noch auf die bescheuerte Idee, ihre Schuhe grundsätzlich eine Nummer kleiner zu fertigen, als angegeben. Das weiß ich, nachdem ich Adidas/Salomon-Schuhe als viel zu klein zurückschicken musste.

(Aber das wäre ein Thema für die Dampfpfeife.)
#160VerfasserHarri Beau (812872) 20 Okt 17, 11:01
Kommentar
Oh ja, bei Kinderschuhen vor allem sehr toll: Manche rechnen noch Platz für die Zehen dazu, manche nicht. Wir schwanken also zwischen 25 und 27 bzw. 28 und 30, und du kannst die Füße so oft abmessen wie du willst, ersteres bleibt immer vage, bzw. muss ich mir die Gepflogenheiten aller Hersteller merken. (Ganz abgesehen von den Preisen, wer kauft denn bitte Winterstiefel für Dreijährige um 105 EUR?!) :-P
#161Verfassertigger (236106) 20 Okt 17, 11:05
Kommentar
#150 etc.: Ich glaube, es war Im Quelle-Katalog: Die Leistungsaufnahme der Geräte wurde nicht in Kilowatt (kW) angegeben, sondern in "Kilowattstunden pro Stunde" (kWh/h). Physikalisch zumindest drollig, mathematisch korrekt, und jedenfalls anschaulich.
#162VerfasserChris (AT) (237739) 20 Okt 17, 11:27
Kommentar
Wieso drollig?
ich halte diese Angabe sogar für die sinnvollste, die man einem Verbraucher geben kann. Der will wissen, was ihn die Nutzung des Gerätes kostet, und so sieht er sofort, "wenn ich diesen Herd 1 Stunde laufen lasse, braucht er XX kWh. Ein kWh kostet mich YY ct, also kostet 1 Std Kochen/Backen ZZ ct oder €.
Sinnvoll und korrekt.
#163Verfasserkpf (de) (794049) 20 Okt 17, 12:25
Kommentar
Wenn Du dann errechnest, wieviel Energie Dein Gerät in einer Stunde Betrieb aufgenommen hat, landest Du bei kWh²/h .
...
beliebig fortsetzbar
;-)
#164VerfasserLutz B (319260) 20 Okt 17, 12:26
Kommentar
Selbstverständlich ist die Energie die Grund- und die Leistung die abgeleitete Einheit. man befasse sich dazu mit Thermodynamik oder auch der spez. Relativitätstheorie: E = mc².
#165Verfasserkpf (de) (794049) 20 Okt 17, 12:29
Kommentar
@165: Erwartest du jetzt, dass das jemand ernst nimmt?
#166Verfasserdirk (236321) 20 Okt 17, 12:42
Kommentar
Wenn ich mich recht erinnere war ein Elstner = 20 Minuten.
Das ist die Zeit die Frank Elstner bei "Wetten dass?" typischerweise überzogen hat.
#167Verfasserderkay (716468) 20 Okt 17, 13:32
Kommentar
#167: Wieviel war denn dann ein Kulenkampff?? ;-)
#168VerfasserBeate S. (824851) 20 Okt 17, 13:38
Kommentar
Die Scoville-Skala zur Messung von Schärfegeraden mag zwar an sich nicht albern sein, aber deren Verwendung im Alltag läuft häufig auf das hinaus, was man auf Englisch anscheinend "pissing contest" nennt.
#169VerfasserJanZ (805098) 20 Okt 17, 14:53
Kommentar
@##162, 163: Diese eigenartige Angabe ist mir in letzter Zeit auch schon häufiger begegnet.
Korrekt ist sie ganz sicher, über ihre Sinnhaftigkeit kann man meiner Ansicht nach verschiedener Meinung sein. Ich finde jedenfalls, dass damit ein doch ziemlich einfacher Sachverhalt unnötig kompliziert dargestellt wird.

#170Verfassereineing (771776) 20 Okt 17, 15:28
Kommentar
*lol* Danke für die Zusammenfassung, JanZ. So scheint mir das auch mit den Scoville.
#171Verfassertigger (236106) 20 Okt 17, 16:13
Kommentar
Genau...

Diese Zahlenfixiertheit führt dann schnell dazu, dass die ganz Harten sich eben das Capsaicin (oder wie heißt das nochmal?) pur reinhauen, womit der Spaß dann schnell am Ende angekommen ist. Langweilig.
#172VerfasserPizzaburger (978634) 20 Okt 17, 16:31
Kommentar
Hehe, dann hattet ihr wohl denselben Eindruck wie ich.

In Baden-Württemberg sind Löwen anscheinend eine Zeiteinheit, denn da fahren die Züge im 3-Löwen-Takt.
#173VerfasserJanZ (805098) 20 Okt 17, 16:51
Kommentar
wenn im Kirschkuchen Kirschen sind, was ist dann im Hundekuchen? (#151) 

… oder im Mutterkuchen?

Wenn ich mich recht erinnere war ein Elstner = 20 Minuten.
Das ist die Zeit die Frank Elstner bei "Wetten dass?" typischerweise überzogen hat. (#167)
 
Der mit den weißen Gamaschen war noch schlimmer.
#174VerfasserStravinsky (637051) 20 Okt 17, 18:48
Kommentar
Hatten wir eigentlich schon das "startende Passagierflugzeug" für Lautstärke-Vergleiche?
#175VerfasserAndiH (335362) 23 Okt 17, 08:18
Kommentar
Oder auch den "Presslufthammer" für Lautstärke-Vergleiche. Der ist wohl eine Nuance leiser als das "Flugzeug".
#176VerfasserSindala (237270) 23 Okt 17, 09:56
Kommentar
Dummheit lässt sich in Metern Feldweg bemessen. Andersherum geht aber nicht. Glaub ich. Bin schlecht in Mathe.
#177VerfasserYarith (877626) 23 Okt 17, 11:57
Kommentar
Die Frage ist, ob ein kurzer oder ein langer Feldweg schlauer ist? Und Brot, ist Vollkornbrot schlauer als Weißbrot? Seit Bernd ist das aber eigentlich keine Maßeinheit mehr, der Typ war zwar depressiv, aber nicht ganz doof.
#178Verfassertigger (236106) 23 Okt 17, 12:03
Kommentar
Ich würde sagen, je weißer das Mehl, desto dämlicher.
Weißmehlmatze dürfte so ziemlich das dümmste Gebäck sein ;-)
Aber man sollte keine Backwaren beleidigen.
#179VerfasserChaja (236098) 23 Okt 17, 12:12
Kommentar
@166: Nimm dir einfach mal ein gutes Physikbuch ...
Stichwort: Thermodynamik
#180Verfasserkpf (de) (794049) 23 Okt 17, 12:15
Kommentar
Ey, Feldwege haben auch Gefühle!!
#181Verfassertigger (236106) 23 Okt 17, 12:16
Kommentar
@180: Die Thermodynamik kennt den Begriff "Grundgröße" (oder "Grundeinheit", s. #165) gar nicht(*). Wenn überhaupt, dann kommt so etwas in der Festlegung des SI-Systems vor, da gibt es sieben sogenannte Basiseinheiten, alle anderen sind abgeleitete Einheiten. Die Energie (bzw. das Joule) gehört dabei nicht zu den Basiseinheiten. Und weshalb nun gar die Relativitätstheorie die Energie zur universellen Grundgröße machen soll, erschließt sich mir überhaupt nicht.

(*) Vielleicht denkst du da an Zustandsgrößen? Die sind eindeutig definiert, und die innere Energie (die Thermodynamik kennt auch noch andere Energie-Größen, z. B. Arbeit, Wärmemenge oder Enthalpie) ist in der Tat eine solche. Das bedeutet aber lediglich, dass ihr Wert in einem thermodynamischen System eindeutig ist und nicht von der Vorgeschichte abhängt.   
#182Verfasserdirk (236321) 23 Okt 17, 13:43
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.