• Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Werbung
Betrifft

Whaaat!

29 Antworten   
Kommentar
Kennt ihr dieses "Whaaat!?", was sich gerade unter besonders coolen Leute ausbreitet? Ja, hier in Deutschland! Hab es nun schon ein paar Mal gehört, z.B. von Kollegen. Wo haben die den Mist aufgeschnappt? Von US-Serien/-Fernsehen vermutlich?

Es wirkt so lächerlich. Besonders bei Leuten, die sonst keinen geraden englischen Satz hinkriegen.
VerfasserPizzaburger (978634) 12 Okt 17, 16:04
Kommentar
Ja, fällt mir an mir selber auf! :-o
Keine Ahnung, woher ich das habe.
Edit: Wahrscheinlich von einem Freund, der es aus US-Serien hat. Man findet mit Google ja leicht entsprechende Videos, Memes usw.
#1VerfasserMattes (236368) 12 Okt 17, 16:13
Kommentar
Pizzaburger, ich wusste gar nicht, dass Froggy zu Deinen Kollegen gehört. :-)
#2Verfasserharambee (91833) 12 Okt 17, 17:47
Kommentar
Meine Schwester macht das auch, aber die kann wirklich gut Englisch. Und ich habe den Eindruck, dass sie es eher ironisch einsetzt, wenn also das Entsetzen nicht ganz so echt ist und man das auch merken darf.
#3VerfasserJanZ (805098) 12 Okt 17, 18:28
Kommentar
I blame those pesky minions https://m.youtube.com/watch?v=VcE5wjCrQ1c
#4Verfasserlaalaa (238508) 12 Okt 17, 18:51
Kommentar
Ich kenne weder Froggy, noch die Minions (ja klar, das sind diese gelben Eierköpfe, aber mehr weiß ich echt nicht), noch aktuelle US-Serien.

Das könnte die Erklärung sein ;-)
#5VerfasserPizzaburger (978634) 13 Okt 17, 08:38
Kommentar
It has to be better than "Faaaack!".
#6VerfasserPipper (917363) 13 Okt 17, 08:48
Kommentar
Hach, ich wünschte mein Dreizehnjähriger wäre so kultiviert und würde nur "Whaaat!" sagen... Bei ihm und seinen Kumpels wird im Moment so gut wie jede Aussage mit "Wodd-de-faaak!" eingeleitet... und - ja, ich tadle das immer und immer wieder, und - nein, das nutzt nichts ;-)
#7VerfasserBellydancer (1117479) 13 Okt 17, 08:55
Kommentar
Noch ein Grund, weshalb ich Jugendliche abgrundtief verachte ;-)
#8VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 13 Okt 17, 09:02
Kommentar
#7: That is bad, but it's actually preferable to people saying "Double u, tee, eff?!". I've only heard it in jest, but it seems there are some serious examples.
#9VerfasserPipper (917363) 13 Okt 17, 09:23
Kommentar
#5:
see 2:04
My kids love Froggy!
#10VerfasserSiss (1091233) 13 Okt 17, 09:31
Kommentar
Das Wha-a-a-t von Froggy scheint mir ein anderes zu sein als das Whaaat?, um das es hier geht.
Der Freund, den ich in #1 in Verdacht hatte, behauptete gestern, er kenne das Whaaat? schon seit 10, 15 Jahren. Könnte schon sein, dass die Minions das jetzt hier populär gemacht haben. Andererseits wurden die entsprechenden Filme hier doch weitgehend auf Deutsch gesehen, und da sagen die Minions das bestimmt etwas anders?

Edit: Deutscher Minion ruft "Waaaaa?": https://youtu.be/FjqPg-lVwJc
Edit 2: Marshall aus "How I Met Your Mother" ruft "Waaas?": https://youtu.be/vhxXYbejkM4

#11VerfasserMattes (236368) 13 Okt 17, 10:31
Kommentar
Danke für den Link, Siss. Wenn ich Froggy vorlese, klingt mein "Whaaat" allerdings ganz anders als in dem Video. Ich denke auch nicht, das ich das ändern werde. Die "Frooooggy" rufende Mutter klingt bei mir auch viel resoluter LOL
#12Verfasserharambee (91833) 13 Okt 17, 10:58
Kommentar
Ich gehöre zu den Leuten, die keine Ahnung haben, wovon Ihr überhaupt sprecht.
Eine Freundin von mir (in D eingebürgerte Amerikanerin) sagt "whaat???" an Stellen, wo ich ein irritiertes "wie bitte???" von mir geben würde. Aber das ist das einzige Vorkommen, das mir bisher aufgefallen wäre.
Ich habe keine Ahnung wer Froggy ist und die Minions kenne ich nur von Bildern und Memes vom Fratzenbuch. Da ich keine Serien konsumiere und generell wenig TV schaue, scheine ich da mal wieder eine popkulturelle Bildungslücke aufzuweisen ;-)
#13VerfasserChaja (236098) 13 Okt 17, 12:22
Kommentar
#9: The reeeeeallly cool people ;-) say "Whiskey tango foxtrot?" What would that be in German? (and do people here ever say it?)
#14Verfasseranna niemus (1205372) 13 Okt 17, 12:25
Kommentar
#13: Eine Freundin von mir (in D eingebürgerte Amerikanerin) sagt "whaat???" an Stellen, wo ich ein irritiertes "wie bitte???" von mir geben würde.

Genau, darum ging es hier. :-)
#15VerfasserMattes (236368) 13 Okt 17, 12:30
Kommentar
Re #14: Das wäre "Wilhelm-Theodor-Friedrich" und in der Tat ganz witzig, weil man die Sekunden zählen könnte, bis der Cent fällt.
#16Verfassertigger (236106) 13 Okt 17, 12:31
Kommentar
Re #16, ganz OT: Vermutlich ist es österreichisch, heutzutage den fallenden Groschen durch einen einzigen Cent zu ersetzen, weil 1 Schilling = 100 Groschen... Ein Deutscher käme vermutlich nicht auf die Idee, weil für uns der Groschen immer ein Zehner war > ein neuer regionaler Unterschied in der deutschen Sprache.

Ende OT. Noch was zum Thema: Ein Freund von mir (Deutscher) verwendet oft ein fisteliges, hohes, schnelles "whut?", um gespielte Entrüstung ausdrücken. Ist aber vermutlich bloß sein Idiolekt.
#17VerfasserGreysnow (765275) 13 Okt 17, 14:03
Kommentar
Greysnow - stimmt, bei uns hieß das dann alternativ "Da fällt der Groschen pfennigweise".
#18VerfasserChaja (236098) 13 Okt 17, 14:22
Kommentar
Irgendwie assoziere ich eine ziemlich nervige Version von "whaaaat?" mit dem Chinesen aus dem Film Hangover. Kommt es etwa daher?
Ich habe das immer mit einer eh schon hohen Männerstimme, die dann noch höher wird im Ohr. Dazu stell ich mir immer einen ziemlich dämlichen Gesichtsausdruck vor.


#19VerfasserJaks (823098) 13 Okt 17, 15:18
Kommentar
#17: Nicht ganz. Ich kenne noch mindestens zwei weitere Personen, die das tun.
#20VerfasserScarlet (251469) 13 Okt 17, 15:19
Kommentar
#20: Es gibt also mindestens zwei Personen, die das tun, denn eine von deinen könnte mit meiner ja identisch sein...
#21VerfasserGreysnow (765275) 13 Okt 17, 15:43
Kommentar
#19: Genau, die Stimme geht dabei so hoch. Wodd de fack, echt ey. ;)
#22VerfasserPizzaburger (978634) 13 Okt 17, 16:11
Kommentar
Die Jugend, die ich kenne, sagt übrigens: "Fook." (reimt sich mit "book). Mir hingegen rutscht gelegentlich ein "Fu.." raus (also kurzes a, abgewürgt). Isso. Ich habe schon immer in Nicht-Muttersprachen besser fluchen können als in der eigenen Sprache.
Dennoch fand ich es erfrischend, dass ich immer wusste, wo meine Kinder ihre Schimpfwörter aufgesammelt haben (nach dem Dialekt konnte man den Schuldigen in der Familie zuordnen, in der Fremdsprache waren's die Freunde).
Noch mehr off-topic: Meine Kinder haben die meisten Flüche gelernt (und auch benutzt) als sie in eine englischsprachige internationale Schule kamen, in der Fluchen sehr verpönt war und hart bestraft wurde.
#23Verfasserthisismyknick (1117613) 13 Okt 17, 19:21
Kommentar
@bellydancer,#7:
und - ja, ich tadle das immer und immer wieder, und - nein, das nutzt nichts ;-)

Tja, wenn dir jedes Aufkommen dieses Ausdrucks einen Tadel wert ist, machst du die Sache doch erst interessant. Ignorieren funktioniert auch noch bei Heranwachsenden, nicht nur bei kleinen Kindern.
#24VerfasserKarin H. (236988) 17 Okt 17, 12:47
Kommentar
#14: The reeeeeallly cool people ;-) say "Whiskey tango foxtrot?"

I'm not one of these people, as until recently I thought FTW was just WTF backwards. But I've taken your advice to the next level and replied "Whisky. Tango. Foxtrot." to a recent SMS. It was acknowledged and understood.
#25VerfasserPipper (917363) 17 Okt 17, 13:16
Kommentar
... und ich habe jetzt einen Ohrwurm.

Foxtrott Uniform Charlie Kilo

(Bloodhound Gang)
#26VerfasserQual der Wal (877524) 17 Okt 17, 13:33
Kommentar
Der Abdelkarim geht auf dieses hohe "Waaaas?" ein (das ist vom OP gemeint, oder?)

#27VerfasserBraunbärin (757733) 17 Okt 17, 15:52
Kommentar
#25: So now you're cool too! ;-)
#28Verfasseranna niemus (1205372) 17 Okt 17, 22:03
Kommentar
Ich schreibe ganz gern und alle Jubeljahre mal Husefack?
#29VerfasserSerendipity_4 (677936) 20 Okt 17, 13:19
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.