• Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Werbung
Betrifft

Aufheben: Candidate for JAPANESE buzzword of the year

10 Antworten   
Kommentar
I thought Leonites might be interested in an article I just spotted in Language Log. Quoting the main point:

Aufheben, a concept by German philosopher Georg Wilhelm Friedrich Hegel, also made the cut [as word of the year]. The word, which has several contradictory meanings such as “lift up,” “suspend” and “cancel,” was until recently not in the lexicon of most Japanese, but it took the spotlight after Tokyo Gov. Yuriko Koike used the German word in reference to various plans to repair Tokyo’s venerable Tsukiji fish market. After leaving many reporters and much of the public confused, she said: “It means to stop once and go one level up next.”


The article also briefly discusses Hegel's use of the word. "In philosophy, aufheben is used by Hegel to explain what happens when a thesis and antithesis interact, and in this sense is translated mainly as "sublate".
VerfasserMartin--cal (272273) 14 Nov 17, 03:24
Kommentar
Witzig ... die Japaner machen viel Aufhebens um ein Wort, das bei uns alltäglich ist ...
#1Verfassermbshu (874725) 14 Nov 17, 05:15
Kommentar
Ohne viel Ahnung von Hegel zu haben - aber geht es bei ihm vielleicht eher um sich aufheben?

Laut der Kommentare unter dem Artikel gibt es das Wort aber schon länger im Japanischen.


#2VerfasserQual der Wal (877524) 14 Nov 17, 07:54
Kommentar
Ins japanische Vokabular des Japanisch-Portals WADOKU hat es "aufheben" noch nicht geschafft; dafür bietet die Webseite 35 japanische Wörter an, mit denen man "aufheben" übersetzen könnte ...
#3VerfasserMiMo (236780) 14 Nov 17, 09:40
Kommentar
re #2 : sich gegenseitig aufheben ?
#4Verfasserno me bré (700807) 14 Nov 17, 11:08
Kommentar
And how is Aufheben pronounced in Japanese? There must at least be a vowel inserted between the f and the h.
#5Verfasseramw (532814) 14 Nov 17, 14:16
Kommentar
Aufuhēben アウフヘーベン
#6VerfasserMattes (236368) 14 Nov 17, 14:31
Kommentar
#2 + 4: Das ist doch überflüssige Spekulation. Im OP steht doch schon, dass das bei Hegel eben nicht gemeint ist. Aufheben ist eines dieser an-schau-lichen deutschen Wörter, die Hegel immer mit Blick auf die wörtliche Bedeutung benutzt. Gerade die Verbindung von Verben mit Präpositionen ist eine Eigenart der dt. Sprache: aufwenden, einwenden, abwenden; umschlagen, vorschlagen, unterschlagen; auflehnen, ablehnen (Goethe sagt noch irgendwo: "Dieses Ansinnen muss ich von mir ablehnen"), einfallen, auffallen, überfallen -- das ist ein dauerndes Hin und Her im Deutschen.

Nur noch mal zur Klarheit: ein Inhalt wird dadurch, dass er seinen Widerspruch herausfordert, in etwas Höheres überführt (auch bekannt als These -- Antithese -- Synthese). Dabei wird er negiert (also aufgehoben in seiner bisherigen Gültigkeit), durch den Widerspruch auf eine höhere Ebene gebracht (aufgehoben als emporgehoben), geht dabei aber nicht völlig verloren, sondern bleibt in der neueren höheren Form bewahrt (aufgehoben, also nicht verworfen).

Hegel spielt also mit den Bedeutungen des Wortes, um die Komplexität des dialektischen Prozesses anschaulich zu machen. Sich aufheben, also in der Summe Null ergeben, ist das glatte Gegenteil davon.

Was es bedeutet, einen traditionellen Fischmarkt in diesem Sinne "aufzuheben", kann ich mir schon vorstellen. Aber so etwas muss einer japanischen Politikerin ja erstmal einfallen. Wundersame Wege der Philosophie.
#7VerfassersebastianW (382026) 14 Nov 17, 17:03
Kommentar
SebastianW, yours is a much better explanation of Hegel's use of aufheben than the Wikipedia article on this subject. To quote:

Hegel sah in dem deutschen Wort Aufhebung den spekulativen Geist der Sprache, der in der Lage ist, gegensätzliche Bedeutungen in einem Wort zu vereinen. Er stellte die drei Momente derndialektischen Aufhebung folgendermaßen dar:

1. die Beendigung, Überwindung einer Entwicklungsstufe (Negation, tollere), z.B. Aufhebung eines Gesetzes, Erlasses.

2. das Erhalten ihrer zukunftsträchtigen Seiten (Aufbewahrung, conservare),

3. die Integration dieser Seiten in die höhere Stufe der Entwicklung, wodurch sie eine neue Funktion erlangen (Erhöhung, elevare), i.S.v. etwas vom Boden aufheben.


That was just a muddle for me when I read it, but your short paragraph is clear and illuminating.
#8VerfasserMartin--cal (272273) 14 Nov 17, 18:06
Kommentar
Jetzt weiß WADOKU:

アウフヘーベン {あうふへーべん} [aufheben](Philos.) 1. Aufhebung f (eines Widerspruches); Aufheben n. 2. Heben n auf ein höheres Niveau.

アウフヘーベンする {あうふへーべんする} [aufheben suru] (Philos.) aufheben.

Das deutsche Verb "aufheben" ist im Japanischen zu einem Substantiv geworden, analog "das Aufheben". "aufheben suru" ist wörtlich "(ein/das) Aufheben machen."
#9VerfasserMiMo (236780) 14 Nov 17, 18:10
Kommentar
OT: Danke, Martin--cal, das freut mich.
#10VerfassersebastianW (382026) 15 Nov 17, 00:08
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.