Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Quasselzimmer

    Quassel dich schlank Nr. 568 - Vorfrühlingsfaden

    Betrifft

    Quassel dich schlank Nr. 568 - Vorfrühlingsfaden

    Kommentar

    Hier ist jede(r) willkommen, der aus irgendeinem Grund und mit welcher Diät, Ernährungsumstellung oder Beschwörungsformel auch immer, Gewicht verlieren, zunehmen oder sich einfach gesünder ernähren möchte.

    Wir diskutieren über Essen, Frust – der Fressattacken auslöst, Wehwehchen, Bewegung/Sport und allem was zu einem gesunden Leben gehört und beiträgt. Und über Gott und die Welt. Und während wir tippen können wir ja nicht essen – daher „Ersatzbefriedigungsfaden“. :)

     

    Allen Teilnehmern, stillen Mitlesern und jedem, der sich hierhin verirrt, eine kalorienarme, frustarme und erfolgreiche Zeit!

     

    Fadenspecial heute:

    Vor lauter Coronavirus haben wir ganz verdrängt, dass morgen Frühlingsanfang ist. Daher gibt es heute Frühlingsboten für alle: Krokusse, Schneeglöckchen, Tulpen, Osterglocken, Prosecco.....


    Alle wichtigen Links gibt es hier: Siehe auch: Der Link zum Link für Schlankquassler

    Was sonst noch wichtig ist:

    1. Dies ist ein Motivationsfaden.

    2. Egal, ob BMI 18,5 (du willst zunehmen) oder 35 (du willst abnehmen): Come on! You'll never count your points/calories alone!

    3. Hier sind alle willkommen, die eine Frage haben oder etwas (mehr oder weniger) Sinnvolles beitragen wollen.

    4. Auch stille Mitleser haben wir gerne.

    5. Jeder, der uns darüber belehren möchte, dass wir alle, wenn wir mehr Sport machen würden, keine Diät bräuchten etc. etc. etc. wird mit Schimpf und Schande verjagt! Dieser Faden dient der Motivation und nicht dazu, jemandem ein schlechtes Gewissen einzureden!

    6. Hier ist auch Platz für Probleme. Darüber sprechen/schreiben hilft manchmal gegen Frust.

    7. In der Weihnachtszeit, an Ostern und zur Grillsaison ist es sowieso schwieriger durchzuhalten.

    8. Man muss sich auch mal einen Ausrutscher gönnen. Vertreibt das schlechte Gewissen, wenn ihr euch mal was gegönnt habt - man muss ja auch leben!

    9. Nach Regen (=vielen vergebenen Wochen in denen man punktemäßig total über die Stränge geschlagen hat) kommt immer wieder Sonnenschein (=superdisziplinierte Wochen mit viel Sport und ganz wenig kalorienbombigem Essen).

    10. Das Hollywood-Ideal ist nicht schön, sondern magersüchtig!

    11. Fernseher ist schlecht für die Figur! Also runter vom Sofa und sporteln!

    12. Eine Schale voll leckerem Obst der Saison auf dem Schreibtisch kann den Gang zum Schokoladenautomaten verhindern

    13. Egal, wie oft deine Mutter dir eingetrichtert hat, dass du den Teller leer essen sollst, tu es nicht, wenn du satt bist - egal, wie gut

    14. Einmal Wiegen pro Woche reicht aus! Du nimmst nicht schneller ab, wenn du dich häufiger wiegst.

    15. Immer schön ausgeglichen bleiben.

    16. Mehr Zunehmen als in kg gegessen wurde geht nicht. Also nicht alles glauben, was die Waage sagt.

    17. Du sportelst hier nie allein. In unserer virtuellen Sportgruppe ist jeden Tag mindestens einer dabei, der mit sportelt oder dich bei einem Tief anfeuert!

    18. Keine Kleidungsvorschriften


    Wir kommen von hier: Siehe auch: Quassel dich schlank Nr. 567 --- Der Drahtseil-Akt

    Verfasser Red Poppy (876587)  19 Mär. 20, 12:48
    Kommentar

    Danke für den frühlingshaften Faden, Poppy!


    Ich war gerade noch mit meinen Kollegen auf unserer Mittagsrunde. Gestern meinte der Kollege noch, es gäbe Kidneybohnen wieder zu kaufen. Heute waren sie natürlich wieder alle. Hrmpf!

    #1Verfasser Hugolinchen (464632) 19 Mär. 20, 13:11
    Kommentar

    Vielen Dank fuer den Fruehlingsfaden, Poppy!


    *Gleich mal das Prosecco-Beet begutachte*


    Mr J ist jetzt auch befallen...gerade wollte er einen weiteren Tiefkuehlschrank kaufen!

    Ich bin ja recht cool, denn wenn ich Pasta, Kichererbsen, Knoblauch, Olivenoel habe, komme ich ganz gut ueber die Runden. (Und es gibt derzeit ja sowieso nichts, was man in den Tiefkuehler tun koennte...)

    Also erstmal abgeschmettert.


    *weises Haupt schuettel*

    #2Verfasser Jabonah (874310) 19 Mär. 20, 13:17
    Kommentar

    Vielen Dank für den Frühlingsfaden. Schneeglöckchen sind bei uns schon lange durch.


    Proseccobuffet?

    WO???

    #3Verfasser tuffifrosch (930820) 19 Mär. 20, 13:23
    Kommentar
    Hallo zusammen,

    Danke für den neuen Faden und das schöne Fadenspecial Poppy!
    Ich hab heute prinzipiell frei, weil ich bis Ende nächster Woche in Vorbereitung auf Kurzarbeit mein Gleitzeitkonto reduzieren muss.
    So ganz passen tut mir das nicht, ich hätte wie Caretta eigentlich genug zu tun, aber den Anschiss spar ich mir lieber ;-) Ich hab dann heute Morgen aber zumindest noch ein Stündchen lang ein paar Sachen koordiniert, damit das mal weitergehen kann.

    Später war ich dann einkaufen und war positiv überrascht. Unter der Woche um 11Uhr ist natürlich keine Stosszeit und dafür war auch jetzt genug los, aber alles in allem wars recht angenehm und es gab auch das meiste was ich auf dem Zettel hatte. H-Milch gabs zum Beispiel nicht und Eier nur wenig Auswahl, aber sonst hab ich alles gekriegt was ich wollte, sogar frischen Ingwer, den gabs letztens gar nicht .
    Sie haben den Eingangsbereich jetzt unterteilt in Ein- und Ausgang. Am Eingang bekommt jeder ein Kärtchen mit einer Nummer, die man an der Kasse wieder abgibt, so wird kontrolliert wieviele Leute zeitgleich im Laden sind. Das kann zu Stosszeiten sicher mühsam werden, dank Homeoffice, Stunden und Ferienabbau und dann perspektivisch Kurzarbeit kann ich ja aber auf Randzeiten ausweichen passt für mich also.

    Im Moment versuch ich grad mich zum Laufen zu motivieren, aber das muss glaub noch ein bisschen warten 😬
    #4Verfasser Reisigbesen (1082761) 19 Mär. 20, 13:24
    Kommentar

    Die Edit hat grad fest gestellt, dass da Beet steht....

    #5Verfasser tuffifrosch (930820) 19 Mär. 20, 13:25
    Kommentar

    Danke für den Frühlingsfaden, Poppy.

    Gießt man das Proseccobeet mit Traubensaft, damit da was g'scheit's bei rauskommt?


    Ich warte immer noch auf die Ansage von oben, wie es nächste Woche weitergehen soll. Tralala und dudeldumm. In der Zwischenzeit mache ich mal fertig was fertigmachbar ist. Neues kommt ganz wenig rein, weil eh fast keiner mehr da ist und die Azubi will ja auch beschäftigt sein ...

    #6Verfasser Silberfisch (836633) 19 Mär. 20, 13:57
    Kommentar

    Danke für den Frühlingsfaden, Poppy!

    #7Verfasser skye (236351) 19 Mär. 20, 13:59
    Kommentar

    Danke für den Frühlingsfaden, Poppy.


    *noch auf die Reste vom MIttagessen drüben im anderen Faden deute*

    Lasst das nicht schlecht werden, Leute!


    Jabonah, deine Vorräte klingen seeeehr gut;-) Ich habe die Tage ein Rezept gelesen, "Pasta e ceci", das wollte ich ohnehin mal ausprobieren. Außerdem finde ich ja, dass wir ein ausgesprochen vernünftiges Verhältnis zu Knoblauch haben!


    So, gerade Post gemacht - ich bin so froh um die Vollmacht. *seufz*

    Und ich muss mich von dem Gedanken frei machen, dass der MDK sich meldet und ich dann in der nächsten Stunde auf der Matte stehen muss* - in Zeiten von Corona ist sowieso alles noch mal anders. Durch so etwas schaffe ich es nämlich, mich selber einzusperren, und das ist mit der allergrößte Stolperstein.


    Meine schwarzweiße Madame ist heute megaanhänglich, the Tiny One kann riesig werden, wenn es um Platzbedarf auf Schoß oder Tastatur geht;-)


    *Ich weiß, dass man da relativ spontan sein muss, aber nicht so spontan wie ich es mir zusammenspinne.

    #8Verfasser rufus (de) (398798)  19 Mär. 20, 14:08
    Kommentar

    So, ich habe mal Mr J in der Garage gezeigt, was da alles an Krempel (also essbarem Krempel) rumsteht.

    Ist zugegeben nicht irgendwie geplant oder durchdacht, aber definitiv genug, selbst wenn wir in Quarantaene muessten. Marmelade ist SEHR nahrhaft.


    Und dann versuchte ich, Mittagessen auf den Tisch zu bringen...gar nicht so einfach, wenn die feline Front geballt Ablenkungsmanoever faehrt :-)

    #9Verfasser Jabonah (874310) 19 Mär. 20, 14:48
    Kommentar

    So, jetzt ist es offiziell, ab 1. Mai wird hier vorerst für 3 Monate kurzgearbeitet, ich weiss allerdings noch nicht wieviel. Mich wunderts eigentlich eher, dass das so spät kommt, aber vermutlich müssen sie jetzt halt erst schauen, dass Zeitkonten und Feriensaldi abgebaut werden. Ich hab die Regelung für CH gestern mal überflogen, hatte aber dann relativ schnell nen Knoten im Hirn, war schon spät. Spielt an sich aber auch nicht so die Rolle, ich kanns eh nicht ändern.

    Arbeiten in der Zeit wird auf jeden Fall wieder mega mühsam und ineffizient, weil dann mit Sicherheit wieder die Leute die Du dann eigentlich grad bräuchtest an dem Tag nicht arbeiten und umgekehrt und nach Punkt 8h den Stift fallen lassen, egal wo man grad dran ist fand ich auch immer sehr ätzend....aber ja, das ist Jammern auf hohem Niveau, die ganzen kleinen Läden und Betriebe, die jetzt dicht machen mussten blicken da auf ganz andere Ungewissheiten :-/


    So, ich geh jetzt mal laufen, mal sehen wie das heute tut....


    Schönen Nachmittag allen! *wink*

    #10Verfasser Reisigbesen (1082761) 19 Mär. 20, 15:12
    Kommentar

    So, ich verabschiede mich dann mal auf ungewisse Zeit. Morgen baue ich Stunden ab, nächste Woche bin ich in Kurzarbeit, und die Woche drauf darf ich meinen geplanten Urlaub nehmen. Mal sehen, wie es danach weiter geht.


    Macht's gut und bleibt verschont!

    #11Verfasser Rose1973 (441542) 19 Mär. 20, 15:46
    Kommentar

    Danke für den neuen Faden!


    Ich habe gute Neuigkeiten: meiner Mutter geht es sehr gut, sie ist seit heute auf Reha!


    #12Verfasser Rivana (1192055) 19 Mär. 20, 16:47
    Kommentar
    Das freut mich rivana 😀

    So heute dann 4km mit Mr Sands spazieren gegangen... Bessere entfernung besseres tempo. Geht doch.
    #13Verfasser Sands (427472) 19 Mär. 20, 18:36
    Kommentar

    Moin ihr Lieben,


    gestern fiel die Laufrunde aus. Hab mir den Froschkönig geschnappt und wir sind eine Runde spazieren gegangen. Draußen (in Bewegung) fällt uns das Quatschen leichter....momentan.

    Laufen muß ich dann wohl heute.

    Und obwohl ich mich freue, dass ich noch arbeiten darf, ist es schön, das Freitag ist.

    Fröhlichen Endspurt.

    #14Verfasser tuffifrosch (930820) 20 Mär. 20, 06:14
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen!


    Gestern Abend haben wir versucht, unseren VHS-Kurs per Mail abzuhalten; Fazit ist, wir müssen noch ein wenig üben und optimieren, aber ansonsten ist es eine Möglichkeit.


    Zum Essen gab es gestern eine Shakshuka in Grün mit Staudensellerie, Zucchini, Frühlingszwiebeln, Blattspinat und grünem Spargel; das war sehr lecker und kann getrost zu Gründonnerstag wiederholt werden; vielleicht gibt es dann auch Mangold und grüne Paprika.


    *Prosecco auf den Tisch stelle*


    Habt alle einen schönen Tag!

    #15Verfasser Red Poppy (876587) 20 Mär. 20, 08:03
    Kommentar

    Moin zusammen ....


    so direkt nach dem ersten Kaffee die TK Truhe ausgeräumt .. nur um mal zu sehen was da ist und was fehlt, ich kenn mich.. ich kauf sonst das Xte Paket Gemüsesticks obwohl ich noch 2,5 (Pakete nicht Sticks) habe.. oder so ... will nachher mal gucken ob ich heute alles bekomme für heute und morgen .. will ich ne Hühnersuppe kochen ... und laut Plan am Samstag gar nicht einkaufen, da ist schon im Normalfall immer eher voll... ne das braich ich gerade nicht.


    Aber beim Ausräumen bzw. Aufräumen der Truhe festgestellt das Mr. Samds und ich die nächsten 14 Tage mindestens nicht mehr raus müßten .. also wenn wir noch einmal Quark und Kaffeesahne holen ... aber ich befürchte die Kinder wollen auch was essen und die zwei sind doch eh schon schwierig unter einen Hut zubringen. Ist irgendwie ein neues Einkaufserlebnis... muß ich sagen...


    Ich hab gestern beim Gehen aber gemerkt das Laufen eher meins ist... ständig wollte ich viel lieber Laufen, es fühlt sich auch ..hmm "richtiger" an .. na wer weiß vielleicht ändert es sich wenn wir ernsthaft Walken. Aber merkwürdig da gibt es gerade gar keine Kurse (sowas aber auch)... und es mir selber aneignen will ich nicht zu schnell gewöhnt man sich da völlig falsche Bewegungen an .. und schwupps ist es nicht mehr gelenkschonender etc.

    Na egal .. oder ich nehme ganz viel ab und darf dann nach Absprache mit dem Arzt vielleicht doch wieder laufen? Egal ... sehen wird dann..



    #16Verfasser Sands (427472)  20 Mär. 20, 08:08
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen,


    ich hätte vermutet, dass Walken auf jeden Fall gelenkschonend ist, weil Du ja den Aufprall in der Form nicht hast? Wär jetzt zumindest meine Theorie... Was könnte man denn da falsch machen, dass das auf die Gelenke geht?


    Tuffi, wenn wir viel zu bereden haben gehen wir auch oft spazieren :-)


    Der Herr und Meister hat mir grad versehentlich seine Hand in mein (leider noch offenes) Auge gehauen... das ist jetzt beleidigt... hab mal Tropfen rein getan und hoff das beruhigt sich zackig.


    Gestern war ich ja noch laufen, so lange ich den Puls nicht zu arg hochtreibe geht's halbwegs, aber an Intervalltraining brauch ich grad nicht mal zu denken....


    Insgesamt sind hier gefühlt jetzt deutlich mehr Leute unterwegs als sonst, die meisten im Rahmen der Empfehlungen (in Bewegung, allein oder zu zweit mit Abstand) aber ein paar blickens einfach noch immer nicht, vor allem junge Leute (späte Teens, bis Anfang 20). Ich hoffe das brockt uns keine totale Ausgangssperre ein, dann wird's nämlich richtig zäh...


    Schönen Frühlingsanfang Euch! *mit Blümchen um mich werf*

    #17Verfasser Reisigbesen (1082761) 20 Mär. 20, 08:26
    Kommentar

    @Reisi Keine Ahnung aber gerade geh ich eh erstmal spazieren ... sobald wieder welche angeboten werden mache ich nen vernünftigen Walkingkurs und hoffe das ich dort auf den geschmack komme. Vom Laufen lass ich momentan noch die Füße alles gut.

    Denke ich könnte mir auch einfach die Stöcke schnappen und los walken aber (flüster: ich drück mich etwas .. so wie vorm Fenster putzen).. also schieb ich fehldende Kurse viellicht nur vor.

    Aber egal solange ich mich trotzdem bewege finde ich es nicht so schlimm noch etwas zu warten....

    Ach ja und natürlich ist Walken gelenkschonender, das ist gar keine Frage .. aber leichtes Joggen ist zumindest nicht so "schlimm" wie Handball, Tennis oder Skifahren .. also alles wo auch noch schnelle Richtungswechsel dazu kommen.

    #18Verfasser Sands (427472) 20 Mär. 20, 08:33
    Kommentar

    Servus beinand,


    man kann Skifahren in Bremen? Das muss ich dem Gespons direkt sagen, nachdem die Saison hier heuer so mau war ;-)

    Guten Morgen ihr Lieben. Mit meiner persönlichen Gewitterwolke *über mich deut* ist Reisigs Pollen-Terror gerade noch erträglich. Vielen Dank für die Blumen (trotzdem!)


    Ich war gestern Nachmittag noch mal kurz radeln, zur Ärztin, Rezepte holen. Zum Glück ist ihre Tochter zur Zeit am Empfang, denn dann musste ich mich nicht in das volle Wartezimmer setzen. Habe dann mit der Tochter ein bisschen geratscht, weil sie und ihre zwei Schwestern auch bereits angeschrieben wurden. Die ganze Familie studiert nämlich Medizin, und nachdem die Unis ja geschlossen sind, wurden die Medizinstudenten angeschrieben, ob sie nicht entsprechend aushelfen könnten.


    Zum Abendessen gab es Dampfnudeln - und die waren irgendwie ein Totalverlust diesmal. Wenn das meine erste Begegnung mit Dampfnudeln gewesen wäre, wäre ich vermutlich an zukünftigen Begegnungen nicht mehr interessiert. Das Gespons wusste auch nicht, woran es lag, aber egal. Nur blöd, dass ich gestern vom Radeln so einen Kohldampf hatte. Heute muss es irgendwas herzhaftes geben - Poppys Shakshouka - das gleiche in grün - muhaha - sah hervorragend aus auf dem Foto, das wäre gestern genau das richtige gewesen.


    Ansonsten gibt es nicht viel zu erzählen.

    sands - ernstgemeinte Frage zum Thema "Gelenkschonende Bewegung": Was ist denn mit Radeln? Ich weiß wirklich nicht mehr, ob du einfach nur nicht gerne radelst. Aber das firmiert ja auch unter gelenkschonender Bewegung. Andererseits kann ich das natürlich verstehen, wenn man in Bremen Skifahren kann, dann hat es dort schon auch richtig fiese Steigungen, und die mag ich auch nicht;-)


    Erst mal schönen Freitag euch, ich gehe jetzt eine Runde Flachland-Radeln!

    #19Verfasser rufus (de) (398798)  20 Mär. 20, 08:56
    Kommentar

    Dem "natural running" wird ja auch nachgesagt es sei richtig ausgeführt relativ gelenkschonend weil der Aufprall viel stärker von der Muskulatur absorbiert werden kann, als z.B. beim Fersenlauf.

    Ich denke eine der wichtigsten Massnahmen, die Du treffen kannst ist dafür zu sorgen, dass die Stützmuskulatur fit und  gut ausbalanciert ist.

    #20Verfasser Reisigbesen (1082761) 20 Mär. 20, 09:01
    Kommentar

    Ne hier kannste höchstens Langlauf machen aber man fährt ja dann gerne mal zum Skifahren nach Südtirol oder so...


    Ja radeln darf ich, schon in der Reha saß ich auf dem Ergometer. Nur plötzliche Bewegungen bei plötzlichem Absteigen, Ausweichen etc. sollte man die erste Zeit lassen. Sobald ich also ein neues Fahrrad habe würde ich auch wieder fahren.. mein jetziges ist aber leider vom ewig stehen nicht mehr fahrtüchtig.. hätte dann auch wenn ein etwas leichteres.


    So gerade mit meiner Mutter telefoniert.... sie macht sich Sorgen um unsere Finanzen wo jetzt bis man weiß nicht wann alle Märkte ausfallen. Tja und ich mach mir sorgen um meine Eltern .... da ist aber alles soweit OK.

    Nur das in Münster wohl die Schüler und Studenten ihre nun freie Zeit gerne in Rudeln am Aasee verbringen.... ähhhh nicht großräumig sondern schon zusammen .... auf den Treppen (dortiger Treffpunkt.. war es früher schon) ist ja auch viel kuscheliger wenn man zusammen Party macht....

    #21Verfasser Sands (427472)  20 Mär. 20, 09:05
    Kommentar

    Meine Mutter ist schon relativ bald nach der Hüft-OP wieder mit dem Fahrrad gefahren; eigentlich hätte sie eines mit tiefem Einstieg gebraucht, aber ich kann mich nicht erinnern, ob es die damals schon gab. Nach der zweiten OP hat sie das Radeln allerdings aufgegeben; ok, da war sie schon 80.


    Ich bin noch immer am hin und her überlegen, ob ich uns E-Bikes kaufen soll. Wenn ich ja die Gewissheit hätte, dass Klatschmohnmann mitzieht; alleine durch die Gegend zu radeln würde mich auch keinen Spaß machen.

    #22Verfasser Red Poppy (876587) 20 Mär. 20, 10:57
    Kommentar

    Hallo ihr alle,


    urgs, komische Stimmung.

    Ich war ja gestern vor allem froh, dass die Schule nun eine Entscheidung getroffen hatte - aber Sohn2 ist ganz schoen traurig, dass er nun wahrscheinlich das ganze letzte Trimester gar nicht so recht haben wird.

    Konnte dann nicht einschlafen und fuehlte sich schlecht. Heute morgen ist er doch los, hoffentlich kann er wenigstens den Tag noch mit seinen Freunden (auch auf Abstand) verbringen.


    Dazu dann meine Mutter, die zwar Frau Merkel sehr sympathisch findet, aber glaubt, dass die nie spazieren geht und gar nicht versteht, wie wichtig das fuer ihre (also die meiner Mutter) Lebensqualitaet ist.


    Urgs.

    #23Verfasser Jabonah (874310) 20 Mär. 20, 11:10
    Kommentar

    Problem ist ich habe nur ein altes nicht mehr fahrtüchtiges Herrenrad also stellt sich mir die Frage nicht.

    Aber wenn es ein neues Fahrrad gibt dann ein normales zum selber treten.


    Aber komm gerade vom Einkaufen .... hmm wer kochen kann ist klar im Vorteil.... frisches Obst und Gemüse alles da... Nudeln,Reis und die gängigen Fixprodukte leer. Dosen eh, tk halbwegs.... na mir egal ...

    Was es heute gibt weiß ich noch nicht aber für Samstag Sonntag und vielleicht Montag gibt es Hühnersuppe.


    Was allerdings aus war war Geschirrspülpulver. OK Nudeln Mehl Flüssigseife hab ich mit gerechnet .. aber Geschirrspülpulver ... normales Geschirrspülmittel hätte ich bekommen können aber für die Maschine gab es nur noch die teuren xundzwöfzig-Phasentabs die ich eh nicht kaufe. *Kopfschüttel*

    #24Verfasser Sands (427472) 20 Mär. 20, 11:10
    Kommentar

    Hallo ihr alle,


    wir haben ab Montag Notbetrieb und ich hab dann mal meinen Bereich organsiert. Noch kommen die lieferanten usw. ja, und die müssen wissen was wo uswusf


    Sands, aber Geschirrspülpulver ist doch die tolle neue Zutat für Hühnersuppe. Wie schade, dass das aus war! Ne, Ernsthaft, vielleicht sind die Supermarktleute einfach nicht mit dem Einräumen hinterher gekommen. Gestern waren bei mir um die Ecke die Nudeln komplett leer und Milch und Eier. Die Kassiererin meinte, wär genug im Lager (außer den Eiern, die waren wirklich aus), aber zum Einräumen hätte gerade keiner Zeit.

    #25Verfasser Silberfisch (836633) 20 Mär. 20, 11:47
    Kommentar

    Und leider fuehlt sich das Kind so mies, dass er doch lieber abgeholt werden moechte.

    Ach mensch.

    #26Verfasser Jabonah (874310) 20 Mär. 20, 11:48
    Kommentar

    Jabonah ist mir ins Editieren reingegrätscht.

    Ich wollte ergänzen, dass ich nur jeden zweiten Tag reinkommen muss, aber vorsorglich schon mal eine Bestätigung, dass ich kommen muss, bekommen habe. Wer weiß, ob am Montag nicht schon eine Ausgangssprerre herrscht.


    Hoffentlich wird das Kind nicht krank, Jabonah!

    #27Verfasser Silberfisch (836633) 20 Mär. 20, 11:52
    Kommentar

    Ich koch meine Suppe trotzdem ohne Geschirrspülpulver.


    Nudeln, Mehl und Klopapier ist schon ewig leer aber ich geh auch nicht jeden Tag einkaufen.

    Alles gut bei uns ist zum Glück keine Verhungergefahr, habe heute sogar wieder Parmesan bekommen *lach* alles wird gut.


    Ich muß auch nochmal betonen das ich volle Hochachtung vor den Mitarbeitern des Supermarktes habe. Und mehr als arbeiten können sie nicht und wenn mal was leer ist warum auch immer dann ist das eben so.

    Ich bin da recht entspannt.... habe nur mit einem Lächeln festgestellt das auch Windeln und Baby-Milchnahrung wieder im Regal war, da taten mir die Eltern so leid als die Regale leer waren.

    #28Verfasser Sands (427472) 20 Mär. 20, 11:55
    Kommentar

    Und nun ist Silberfisch mir ins Editieren reingehopst :-)


    Wo ich doch zustimmend nicken wollte zum "mit dem Einraeumen nicht nachkommen". Beim L*dl gabs gestern morgen kaum 15 Minuten nach Oeffnung kein Brot; das kann ich auch nicht glauben, dass das wirklich schon alles aufgekauft war. (Bei Waitr*se gabs Brot; sogar das unverpackte frische lag noch so ganz nackt und bloss zum Zugreifen da!)


    So, ich sammel dann mal mein Kind ein. Ich hoffe auch, dass er nicht krank ist - glaube ja erstmal, dass es einfach alles ein bisschen viel ist, was ihm dann buchstaeblich auf den Magen schlaegt.

    #29Verfasser Jabonah (874310) 20 Mär. 20, 11:57
    Kommentar

    Noch mal kurz reinwinke.


    In Bayern wurde bei einer PK um 12:30 vom Ministerpräsidenten verkündet, dass ab heute Mitternacht (Samstag, 0:00 Uhr) eine Ausgangsbeschränkung herrschen wird. Das heißt, Arbeit, Arzt, Apotheke, Einkaufen noch gestattet, dito auch Spaziergänge, aber ansonsten bitte drinnen bleiben, und Spaziergänge nicht im Rudel, sondern allein oder mit den Menschen, mit denen man ohnehin zusammenlebt. Damit man nicht den kompletten Koller bekommt.

    Ich bin mal gespannt, wenn ich am Montag zur Arbeit fahre, denn einen Passierschein kann ich ja noch nicht haben. Falls ich denn kontrolliert werden sollte, bin ich gespannt, wie das ablaufen wird ;-)


    Gute Besserung an Sohn2, Jabonah.


    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, bis nächste Woche, gehabt euch wohl!

    #30Verfasser rufus (de) (398798) 20 Mär. 20, 13:54
    Kommentar

    Theoretisch gelten diese Regeln wie Du sie beschreibst hier bei uns schon seit letzter Woche, bisher aber nur als "Starke Empfehlung" sozusagen Ausgangsperre light,  so ganz ernst nehmen tun das leider nicht alle.


    Eine echte Ausgangssperre mit Kontrolle der Papiere etc. könnte ggf. heute Nachmittag verkündet werden. Ich war vorsichtshalber grad eben nochmal laufen.... ist aber komisches Wetter grad...

    #31Verfasser Reisigbesen (1082761) 20 Mär. 20, 14:05
    Kommentar

    So, da bin ich wieder.

    Kind ist ins Bett gekippt und schlaeft sich hoffentlich die Sorgen aus der Seele.


    Auf dem Rueckweg haben wir kurz bei der Apotheke Station gemacht, denn ich wollte eigentlich meine Tabletten abholen...aber wie ueberall war auch dort eine Schlange; nicht besonders lang, aber unbeweglich. Als dann hinter mir ein (uralter) laut und ungehemmt schnaufender Herr auflief, bin ich lieber wieder gegangen...


    Und die Regierung findet hier zwar, dass man eigentlich nicht ausgehen sollte, aber wenn Konservative und Brexiteers laut genug bloeken, dass man sich im Pub viel weniger leicht anstecken kann, sagt sie nichts...

    #32Verfasser Jabonah (874310) 20 Mär. 20, 14:23
    Kommentar

    Ich hoffe, das Kind ist nach einem tiefen Schlaf wieder frisch und munter!


    In der Woche hatte ich ja das Apothekenproblem, dass mein Schilddrüsenmedikament nicht lieferbar war. Ich sollte mir entweder ein anderes verschreiben lassen (geht nicht, da mein Arzt in Urlaub) oder es in anderen Apotheken versuchen, aber vorsichtshalber vorher anrufen. In der nächsten Apotheke im nächsten Ort schon hatte ich Glück. Allerdings bemängelte die Apothekendame, dass mein Rezept nicht vom Arzt unterschrieben sei. Ich solle es doch bitte unterschreiben lassen. Geht aber nicht, da mein Arzt in Urlaub ist. Zum Glück hat sie sich breitschlagen mir das Medikament auf Treu und Glauben auszuhändigen mit der Maßgabe, nächste Woche das Originalrezept unterschrieben wieder einzureichen. Ich hab's versprochen!


    In Bezug auf eine Ausgangssperre verweist unser MP auf die Konferenz der MPs am Sonntag. Bin mal gespannt. Passierschein hier sind wohl schon vorbereitet.



    #33Verfasser Red Poppy (876587) 20 Mär. 20, 14:31
    Kommentar

    Ich hoffe ja inzwischen auf eine Ausgangssperre auch in Niedersachsen ... hier auf dem Dorf geht es zwar aber.. na ja muß man Kinder ab nem gewissen Alter mit zum Einkaufen nehmen ... müssen soich Kids auf dem Sportplatz treffen etc. ... na ja vielleicht hilft das nicht mehr ganz sooooooo tolle Wetter.

    #34Verfasser Sands (427472) 20 Mär. 20, 14:47
    Kommentar

    Die Frage ist für dann für mich aber auch: Wo sind die Eltern der Kids, die sich auf dem Sportplatz treffen um denen ins Gewissen zu reden? Brauchts da wirklich ne Ausgangssperre zu?

    Das Kinder/Jugendliche das nicht notwendigerweise checken versteh ich schon, in dem Alter fühlt man sich doch sowieso quasi unsterblich und was die richtig Erwachsenen sagen ist doch eh doof und warum sollen SIE sich darum überhaupt kümmern Ihnen tut das doch nix. Davon abgesehen gehen in den sozialen Medien ja leider genug Videos von sog. Experten rum die das ganze relativieren. Weiss nicht, ob sich die Kids an Ausgangssperren dann eher halten, wenn sie den Sinn nicht kapieren ?*


    *gleiches gilt auch für die anderen, die meinen sie ginge das nichts an

    #35Verfasser Reisigbesen (1082761)  20 Mär. 20, 14:55
    Kommentar

    Tja die Eltern .. arbeiten ... es ist ihnen egal was auch immer ... aber ich frag mich wenn meine Terroristen sich an sowas halten wie .." ne gerade geht keiner von euch alleine einkaufen oder Freunde besuchen..." und es verstehen warum dann andere nicht? Ja ich weiß nicht wie ich damals mit 15 16 gewesen wäre ... wie ich mich fühlen würde wenn sich mein soziales Leben eben in der Clique, Kneipe oder was auch immer abspielen würde.... aber ich kenne immernoch zuviele Leute die es mir doch zu leicht nehmen... "was soll schon passieren... "


    Und vielleicht würde eine Ausgangssperre statt nur einer eindringlichen Empfehlung ein paar Leute mehr abschrecken.... ein paar Eltern mehr auf ihre Ableger einwirken...


    Was mich gerade immer ärgert sind die ganzen bewußt Falschversteher und Übertreiber...

    "Augangssperre .. ach soll mein Hund jetzt lernen in den Blumenkübel zumachen?"

    "Klar darfst du mit dem Hund raus ... nur eben nicht auf die Hundewiese zum Quatschen mit den anderen Besitzern."

    "Soll ich meine Kinder etwa in den Keller sperrren...?" "Nein aber der Spielplatz ist wohl nicht der richtige Platz...."


    Es ärgert mich eben immer wenn 1000 Regeln aufgestellt werden müssen weil immer alles ausgenutzt wird, extra falsch verstanden oder nicht ernst genommen ....


    So fertig aufgeregt... ich trink gerade einfach zu viel Kaffee und reg mich zu schnell auf.

    #36Verfasser Sands (427472) 20 Mär. 20, 15:17
    Kommentar

    Viele verstehen es glaube ich wirklich nicht.


    Als ich vor ein paar Tagen im Supermarkt war, sah ich zB wie ein Kind den Rand des Fliessbands ableckte (wie Kinder das halt so machen). Es war zu weit weg, als dass ich etwas haette sagen koennen, aber es scheint sonst niemandem irgendwie aufgefallen zu sein.

    Und auch all die Erfahrungsberichte oben im Corona-Faden deuten darauf hin, dass viele Leute einfach den Sinn nicht begreifen (und auch nicht finden dass es besser ist, wenn wir in zehn Jahren sagen, na, das war doch ueberreagiert, als wenn wir in zehn Jahren immer noch bergeweise Corona-Tote beerdigen...).


    Da ich noch ein Rezept auf dem Weg zur Apotheke habe, werde ich naechste Woche nochmal hingehen. Ohne schwankendes Kind, dafuer mit einem dicken Buch fuer die Wartezeit :P

    #37Verfasser Jabonah (874310) 20 Mär. 20, 15:18
    Kommentar

    Ich habe auch gerade von einer Freundin eine WhatsApp bekommen "Wir werden jetzt weggeschlossen!" Und bin dann ein bisschen explodiert. Laut ihr habe ich das in den falschen Hals bekommen, aber so ganz bin ich nicht überzeugt. Egal - das renkt sich wieder ein, schlimmstenfalls treffen wir uns jetzt die nächsten paar Tage nicht. Haha;-)


    Schönes Wochenende!

    #38Verfasser rufus (de) (398798) 20 Mär. 20, 15:26
    Kommentar

    Es ärgert mich eben immer wenn 1000 Regeln aufgestellt werden müssen weil immer alles ausgenutzt wird, extra falsch verstanden oder nicht ernst genommen ....


    *unterschreib*

    Wir sind hier fürs erste nochmal knapp an einer echten Ausgangssperre vorbeigeschrappt, aber das Versammlungsverbot wurde massiv verschärft(ab > 5Personen können Bussen ausgesprochen werden)

    Im Prinzip gelten aber ja  aber eh schon ähnliche Regeln wie Rufus sie aus BY beschrieben hat.

    #39Verfasser Reisigbesen (1082761) 20 Mär. 20, 15:28
    Kommentar

    Es ärgert mich eben immer wenn 1000 Regeln aufgestellt werden müssen weil immer alles ausgenutzt wird, extra falsch verstanden oder nicht ernst genommen ....

    *unterschreib*

    ebenso

    Und dann schmpfen, weil die Regeln notwendig waren bzw. dass die entweder überhaupt aufgestellt wurden ("ist ja alles eh nicht so schlimm") oder zu spät kommen. *grummel*


    weggeschlossen?!? Wow, da hat jemand die Maßnahmen aber verstanden. Oder den Ironiesmilie aber so richtig vergessen.


    Ich bin gleich hier weg. Ich muss nur noch den Passierschein, den ich vielleicht am Montag brauche, einpacken |-:


    Gehabt euch wohl und habt ein schönes Wochenende daheim!

    #40Verfasser Silberfisch (836633) 20 Mär. 20, 15:40
    Kommentar

    Hab mir nun die Regeln der Ausgangsbeschränkung in Bayern durchgelesen .. für gut befunden will ich hier auch.


    Ich habe immernoch viele Bekannte bei FB in der Freundesliste die direkt aufschrien .. das sie ja dann gar nicht mehr vor die Tür dürfen etc. pp.

    #41Verfasser Sands (427472) 20 Mär. 20, 16:00
    Kommentar

    So, ich bin jetzt auch weg. Passierscheine für Montag gibt es noch nicht. "Es wird ja nicht gleich am Montag jemand kontrollieren" ! Na denn!


    Schönes Wochenende und bleibt gesund.

    #42Verfasser Red Poppy (876587) 20 Mär. 20, 16:08
    Kommentar

    Ich habe für Montag keinen "Passierschein A38". Mein Chef hat gesagt, ich soll zuhause bleiben - auf Abruf. Er meldet sich dann nächste Woche bei mir (und den anderen "Daheimbleibern"), wie es weitergeht.


    Ich muss jetzt beschämt zugeben, dass mein Hirn heute beim Einkaufen die Begriffe Ausgangsbeschränkung und "häusliche Quarantäne" durcheinandergewürfelt hat - ich bin noch einmal zurück zur Kühlung und hab doch ein bisschen mehr gekauft. Naja, zumindest waren es bei mir noch "haushaltsübliche Mengen". - *michtrotzdemschäm*


    Ich hoffe, dass dieser Kelch bald an uns allen vorbeigegangen sein wird.

    #43Verfasser Rivana (1192055) 20 Mär. 20, 17:38
    Kommentar

    Definiere "bald", Rivana.


    Ich denke, auf 2-3 Monate müssen wir uns (mindestens) einstellen.

    Das Versammlungsverbot (alles >3 Menschen, Ausnahme Familien) in BaWü gilt bis zum 15 Juni.

    Eine vorzeitige Aufhebung ist zwar möglich, aber die Frist zeigt schon, dass auch die offiziellen Stellen mit dieser Dauer rechnen.

    #44Verfasser Dodolina (379349)  20 Mär. 20, 18:38
    Kommentar

    *reinschleich*

    *umguck*

    Die Luft ist rein.


    Schon komisch. Das, was ich schon jahrelang mache (Sonntags morgens alleine in der Pampa laufen) ist auf einmal hip. Verrückte Welt. Und ich hoffe, das selbst, wenn Ausgangsbeschränkungen irgendwelcher Art verhängt werden, das weiterhin erlaubt bleibt.

    Ansonsten komme ich mit dem WirbleibenZuhause recht gut klar. Unser Garten gehört ja dazu. Der Froschkönig tut sich etwas schwerer damit. Das könnte allerdings mit der ADHS zusammen hängen. Aber wir machen das beste draus.

    Grade waren wir eine Runde mit dem Käfer los. Oldtimertour fürs Seelenheil. Viel besser wie mit dem Rad (weil es hier zwar sonnig ist, aber irre windig).


    Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag.

    Bleibt gesund.

    #45Verfasser tuffifrosch (930820) 22 Mär. 20, 14:57
    Kommentar

    Moin ihr Lieben,


    Montag....hm...ich glaub ich freu mich darüber. Darf aber ja noch arbeiten. Werde aber vorschlagen, diese Woche nur halbe Tage zu machen. Muss dann zwar an den neuen Urlaub, aber irgendwas ist ja immer.

    Wünsche euch einen schönen Tag.


    #46Verfasser tuffifrosch (930820) 23 Mär. 20, 06:11
    Kommentar

    Moin zusammen ...


    Mann ist gerade los und mag überhaupt nicht.....


    Wir haben hier am Wochenende unseren Vorrat entrümpelt .. dafür steht jetzt der ganze Hauswirtschaftsraum voll mit Krams und alten Kartons die aber noch nicht weg sollen etc. , hmm wie soll ich denn da arbeiten, hab noch halb gefärbte Wolle hier.


    Sonst nicht viel neues.... gestern hatte ich dann noch eine wehleidige Phase .. Traumwetter und es wäre ja ein Frühjahrsmarkt Tag gewesen .. ja wäre gewesen .... nun bin ich generell etwas zwiespältig... was wenn im Sommer auch alles ausfällt? Aber was wenn sie zu früh alles wieder "hochfahren" man weiß es nicht.. bin ganz froh das ich da keine Entscheidungen treffen muß.


    Also gleich mal sehen was alles noch in den Keller kann etc. ..

    #47Verfasser Sands (427472) 23 Mär. 20, 07:44
    Kommentar

    Hallöchen ihrs!


    Als der Herr Söder die Ausgangsbeschränkungen beschloss, hat sich Sachsen dem gleich angeschlossen. Zumindest hatte ich 12:37 Uhr die Nachricht auf meiner Unwetter-Warn-App, dass das auch für Sachsen gilt. Na für mich ändert sich eigentlich nichts, ich geh ja auch zu Zeiten laufen, wo mir keiner entgegen kommt. Zur Arbeit radel ich alleine, im Büro sitze ich alleine *schulterzuck* für mich ändert sich nichts, außer dass meine Männer alle Zuhause sind (und ich deswegen diese Woche nochmal zwei Tage Urlaub nehme).

    Chefchen hat auch für alle einen Passierschein (A38 *hüstel*) ausgestellt, bei mir allerdings noch mit meiner alten Adresse. Klar, ich wohn ja auch erst seit knapp 6 Jahren dort...


    Samstag und heute war ich laufen, und ich habe echt das Gefühl, dass ich langsam schneller werde. Ja, manchmal hab ich noch Läufe dabei mit 7:45 min/km, aber heute bin ich locker die 5 km gelaufen und hatte einen Schnitt von 7:11 min/km. Läuft! \m/

    Ein bisschen Klimmzug-Training hab ich auch gemacht. Auch wenn ich davon ausgehe, dass meine Läufe verschoben werden. Hoffentlich findet wenigstens der Lauf von Mini und Zwerg im August statt.


    Euch allen einen schönen Tag!

    #48Verfasser Hugolinchen (464632) 23 Mär. 20, 08:01
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen!


    Das Wochenende war schön sonnig, gestern leider mit einem ziemlich kalten Wind. Am Samstag konnte ich das Gras mähen und ein paar Pflanzen zurückschneiden, gestern habe ich im Strandkorb Schutz vor dem Wind gesucht.


    Klatschmohnmanns Auto ist auch repariert. Insgesamt also ein schönes Wochenende, wären nicht die beunruhigenden Nachrichten zum Coronavirus gewesen. Irgendwie macht mir die Situation Angst.


    Ich bin im Büro, die Telefone sind still, meine Kollegin nicht da. Im Grunde könnte ich gut arbeiten, doch entspannt sein ist etwas anderes.


    *Prosecco auf den Tisch stelle* Vielleicht hilft das.

    #49Verfasser Red Poppy (876587) 23 Mär. 20, 08:18
    Kommentar

    Servus beinand,


    Ich bin im Büro, die Telefone sind still, meine Kollegin nicht da. Im Grunde könnte ich gut arbeiten, doch entspannt sein ist etwas anderes.


    Geht mir genauso. Heute ist der erste Tag nach meinem Urlaub, bei mir beginnt jetzt gleich ein privater Telefon-Marathon wegen meines Vaters.

    Geschlafen habe ich schlecht, ich habe einen Schmarrn geträumt, das war nicht mehr feierlich, hatte was albtraumhaftes. Ich schätze mal, die Ursache waren die Bilder der Militär-LKW aus Bergamo. Und wenn ich von so etwas aufwache, brauche ich immer eine Zeit, bis ich wieder ruhig werde und weiterschlafen kann.

    Gestern war ich kurz spazieren, genau genommen das Gespons und ich. Ich musste ohnehin zum Briefkasten, und es war gespenstisch, weil so wenig los war.


    So - erst mal Emails sichten, war auch nicht viel los. In der Firma sind ein paar Kollegen krank, aber nur normaler grippaler Infekt.

    Ich bin mal gespannt, ob wir auch so etwas wie einen Passierschein bekommen.


    Ich wünsche uns einen schöne Woche!

    #50Verfasser rufus (de) (398798) 23 Mär. 20, 08:30
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen,


    kalten Wind hats hier auch, immerhin haben wir seit gestern Nachmittag wieder strahlenden Sonnenschein. Dank social media hab ich mitgekriegt, dass ein kleines Café in der Umgebung Samstag und Sonntag Kuchen und Törtchen zum mitnehmen verkauft. Da man verfressen sein sonst selten als gute Tat deklarieren kann kam mir das sehr gelegen, wir sind da gestern also hin spaziert, haben fleissig eingekauft und sind dann wieder Heim. Falls sie das nächstes Wochenende wieder anbieten werden wir das glaub nochmal machen :-) Die Törtchen waren nämlich wirklich sehr gut. Leider war der Apfelkuchen auf den ich eigentlich Lust hatte schon alle.


    Laufen war ich am WE nicht mehr. Nachdem ich mich die letzten zwei Wochen bei den Läufen echt jedes Mal gequält hab, weil ich nicht genug Luft kriege und sich in der Nacht von Do auf Fr auch noch irgendwo in Hüfte/Hintern/Oberschenkel ein Muskel verspannt hat, was dann durchs Laufen auch nicht besser wurde, gibt's jetzt erstmal ein paar Tage Pause.... *grmpf*  Mein Lauf Ende Mai ist zwar noch nicht abgesagt, es würde mich aber seeehr überraschen wenn der stattfände, aber selbst wenn, bringts ja nix angeschlagen zu trainieren...


    Glückwunsch zum guten Lauf Hugo!


    Ausgangssperre gibt's hier zumindest dem Namen nach nicht, im Prinzip gelten aber schon seit mindestens einer Woche alle Regeln, die bei Euch auch gelten, es braucht einfach keinen Passierschein. Seit Freitag ist die Grenze für Versammlungen 5 Personen.

    Im Moment kann ich mit der Situation ganz gut umgehen, aktuell kann ich aber zu 100% selbst steuern ob und wann/wohin ich rausgehe, das hilft natürlich. Nächste Woche muss ich ja wieder ins Büro und das begeistert mich ehrlich gesagt wenig. Halt ich für unnötig riskant...

    #51Verfasser Reisigbesen (1082761) 23 Mär. 20, 08:45
    Kommentar

    Sorgen bereitet mir die Tatsache, dass man nicht sagen kann, wie lange das Ganze jetzt andauert, vor allem die Kurzarbeit vom Holzwurm. Ich kenne das hier *auf hier deut* bisher nur in der Form: Kurzarbeit für ein halbes Jahr, dann Betriebsauflösung und alle stehen auf der Straße :-/

    Ja, wir haben einen "Notgroschen" und könnten damit ein Jahr überbrücken, aber schön ist was anderes...

    Gefühlt hat unser Landkreis hier die Krankheit gut im Griff (96 bestätigte Fälle). Aber die finanzielle Ungewissheit. Blärgh...

    #52Verfasser Hugolinchen (464632) 23 Mär. 20, 08:47
    Kommentar

    Wie viele Fälle wo, wie genau schau ich mir inzwischen schon gar nicht mehr an. 1. stimmen die Zahlen ja eh nicht, weil zumindest hier ja derzeit längst nicht alle mit Symptomen überhaupt getestet werden und 2. ändert es ja an meiner eigenen Situation trotzdem nichts. Ich muss ja trotzdem einkaufen und zur Arbeit gehen und kann mich dabei dann nur an die Regeln halten.


    Anders als bei rufus hab ich hier den Eindruck, dass viel mehr Leute unterwegs sind (regelkonform). Ich hab auf jeden Fall noch nie so regelmässig so viele andere Spaziergänger gesehen wie in den letzten Tagen.


    Edit: Finanzielle Unsicherheit ist natürlich echt doof und ich drück Euch wirklich die Daumen, dass das wieder normal hochfahren kann sobald der Zauber hier durch ist....

    #53Verfasser Reisigbesen (1082761)  23 Mär. 20, 09:03
    Kommentar

    Aber die finanzielle Ungewissheit. Blärgh...


    Denke so geht es gerade vielen die nicht arbeiten können oder dürfen .... gerade ist irgendwie alles doof, die selbstständigen meckern über Umsatzeinbußen, Kurzarbeit ist auch nicht besser andere Berufsgruppen arbeiten bis zum Umfallen auch doof...


    Wir haben bei uns mal rumgerechnet .... reicht, also auch ohne Märkte.. wenn bei Mr. Sands Kurzarbeit dazu köme würde es fürs nötigste immernoch reichen aber sehr eng werden ... und extras Renovierungen/Urlaub etc. würden dann aber flach fallen aber würden sie wohl gerade eh.

    Meine Eltern baten schon uns sofort zumelden wenn wir finanzielle Hilfe bräuchten .. aber da ist mein Bruder wohl eher ein Kandidat für, also selbstständiger Tontechniker der besonders bei Konzerten und Events arbeitet... da ist ja gerade auch nix zutun.



    #54Verfasser Sands (427472) 23 Mär. 20, 09:16
    Kommentar

    Guten Morgen!


    Da habe ich doch dieses Jahr glatt mal den Wintermantel brauchen können. Gefühlt zum ersten Mal. Aber beim Radeln heute morgen war es doch ganz nett, sich nicht direkt auf den kalten Sattel setzen zu müssen. Und mein Bruder hat mich mit einem Telefonanruf davor bewahrt den "Berg" hichschnaufen zu müssen. Ich habmit ihm geredet und dabei ganz gemütlich das Rad raufgeschoben. Große Brüder sind manchmal doch nützlich (-:


    In der Süddeutschen sind heute zwei Bilder von der Isar, gestern vs. der Sonntag davor. Einiges los war gestern zwar auch, aber dermaßen kein Vergleich. Und an die Regeln scheinen sich die Leute auch zu halten (mal abgesehen davon, dass 1,5m Abstand schwierig einzuhalten ist, wenn der Weg nicht breit genug ist). Ich finde es schade, dass die Empfehlungen nicht gereicht haben sondern wirklich Regeln eingeführt werden mussten.


    Ach und die Lautsprecherautos, die am Wochenende durch mein Viertel gefahren sind, waren so richtig gruselig.


    Die finanzielle Unsicherheit für ganz viele Leute ist schlimm. Ich bin mal gespannt, wie weit Kurzarbeitergeld und Rettungsschirme so gehen werden.

    und ich drück Euch wirklich die Daumen, dass das wieder normal hochfahren kann *unterschreib*

    #55Verfasser Silberfisch (836633) 23 Mär. 20, 09:41
    Kommentar

    Ach und die Lautsprecherautos, die am Wochenende durch mein Viertel gefahren sind, waren so richtig gruselig.


    Das unterschreibe ich voll und ganz, den Eindruck teilen hier auch alle Arbeitskollegen, mit denen ich drüber gesprochen habe. Das hatte so etwas richtig gruseliges.

    Wir waren gestern wie gesagt auf einem kurzen Spaziergang, und es war so wenig los, dass wir den Mittleren Ring entspannt hätten kreuzen können, ohne zur nächsten Ampel, Unterführung, etc. laufen zu müssen. Haben wir zwar nicht, aber es wäre theoretisch problemlos möglich gewesen, und das will was heißen.

    Für Nicht-Ortskundige: der MR ist ein großer Autoring um die Münchner Innenstadt, Hauptverteiler etc., die Münchner Innenstadt-Verkehrsschlagader überhaupt.


    Die finanzielle Unsicherheit für ganz viele Leute ist schlimm. Ich bin mal gespannt, wie weit Kurzarbeitergeld und Rettungsschirme so gehen werden.

    und ich drück Euch wirklich die Daumen, dass das wieder normal hochfahren kann *unterschreib*


    *Servus druntersetze*

    #56Verfasser rufus (de) (398798) 23 Mär. 20, 10:08
    Kommentar

    *kurzdurchnebel*


    Moinsen!

    So, bin heute auch wieder hier. Hatte mir Freitag einen freien Tag gegönnt und da zu Hause ein paar Sachen erledigt und ein paar Drogeriebesorgungen und meinen Wochenendeinkauf gemacht. Konnte sogar ein Päckchen Mehl ergattern. Yay!

    Am Samstag war endlich Wetter, das zum Zu-Hause-Bleiben und Abstandhalten einlud - es hat nämlich echt den ganzen Tag in Strömen geregnet. Gestern schön, aber kalt. Hab einen langen Spaziergang gemacht. Dann noch mit meinen Neffen und meiner Schwester telefoniert, die nun auch Coronaabstriche nehmen "darf" (sie arbeitet ja im Gesundheitswesen).


    Ansonsten nichts zu erzählen.


    Drücke die Daumen für alle, die es in irgendeiner Form für was auch immer gut gebrauchen können!

    *malsotualswürdeicharbeiten*


    #57Verfasser skye (236351) 23 Mär. 20, 10:14
    Kommentar

    *malsotualswürdeicharbeiten*

    Das ist doch auch mal was, was ich vollinhaltlich unterschreiben kann (-:

    #58Verfasser Silberfisch (836633) 23 Mär. 20, 10:47
    Kommentar

    Jetzt haben sie mir das Projekt um das ich mich endlich kümmern wollte on hold gesetzt... jetzt hab ich heut quasi gar nix zu tun, ausser mal wieder den Kommunikationskindergarten anderer Leute zu entwirren... hrmpf...

    #59Verfasser Reisigbesen (1082761) 23 Mär. 20, 11:26
    Kommentar

    *mich mit Pizza in den Wintergarten verkrümel*


    Ich hab meine Überlegung in die Tat umgesetzt und werde diese Woche nur halbtags arbeiten. Zum einen, um die Dichte in unserer Abteilung zu verringern, zum anderen, weil eh nicht sooooo viel zu tun ist. Und die Tage, die ich eigentlich um Ostern frei gehabt hätte, nehm ich einfach jetzt schon.

    Die Reaktionen der Kollegen waren sehr unterschiedlich. Manche fanden die Idee gut (länger als einzwei Wochen mach ich das auch nicht) andere haben es nicht verstanden. Das sind dann aber auch die, die mit Ansagen von Verkäuferinnen nicht klar kommen. Weil sie nach dem 187 Mal vielleicht nicht mehr ganz so freundlich rüber kommen *bittehiereinenaugenrollendensmileyeinfüg*


    Heute morgen hat es eine Videoansprache vom CEO gegeben. Leider hat er es nicht viel besser rüber gebracht wie Frau Merkel. Aber wir als lebensmittelverarbeitender Betrieb bleiben definitiv offen. Wir werden sehen.


    Vielleicht sollte Edit noch nachreichen, das in meiner Abteilung (6 Leute) kein Homeoffice möglich ist. Und sie auch schon immer mal den Berufsalltag einer „Halbtagsmutti“ testen wollte. Was Corona doch alle möglich macht 😂

    #60Verfasser tuffifrosch (930820)  23 Mär. 20, 12:41
    Kommentar

    Für die Bereiche, die bei uns nicht von zu Hause arbeiten können gilt auf deren Initiative Schichtbetrieb. D.h. der eine teil kommt von 06:00 bis 14:30 der andere Teil von 14:30 bis 23:00Uhr und das im wöchentlichen Wechseln.


    Tuffi, heisst das jetzt Frau Merkel hat das aus deiner Sicht gut gemacht, oder nicht gut gemacht?


    Edit:

    Tuffi ,weil Dich das auch immer noch interessiert hat wie unsere Kantine das handhabt: ab morgen ist sie komplett dicht. Es werden stattdessen für die MA nach Anmeldung kostenfrei Lunchpakete zur Verfügung gestellt.

    #61Verfasser Reisigbesen (1082761)  23 Mär. 20, 13:04
    Kommentar

    Die Schichtnummer hab ich auch schon vorgeschlagen. Aber da hab ich in noch verständnislosere Gesichter gesehen.

    Deswegen gehe ich mit gutem Beispiel voran. Ab Mittwoch fange ich um 10 an, eine Kollegin geht dann. Dichte gleich minus 1 😂


    Vorletztes Wochenende hat Frau Merkel die „erste“ Ansage kund getan. Sie hat den Sachverhalt leider nicht sehr gut rüber gebracht. Zumindest haben viele leider nicht verstanden, was sie von uns wollte. Gestern war es schon besser. Vielleicht liegt es aber auch an der Tatsache, dass sie sich danach in häusliche Quarantäne begeben hat. Mein nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag: Ernste Ansprachen sollte bitte Professor McGonnagal übernehmen (ich liebe die Schauspielerin aus den HarryPotterfilmen).


    Und danke für die Kantineninfo. Bei uns hat sie noch offen. Das nutzt mir aber nix, weil ich ja mittags gehe. Aber auch da rechne ich mit einer Schließung.

    #62Verfasser tuffifrosch (930820) 23 Mär. 20, 13:30
    Kommentar

    Hallo ihr alle,


    nun hat sich sogar das herrliche Fruehlingswetter gegen uns verschworen...aber auf meinem Weg in die Apotheke sind mir deutlich weniger Leute begegnet als sonst. Und die Tabletten hab ich auch bekommen.

    Gibt aber weiterhin Leute, die sich in der Apotheke auf den Tresen lehnen und da in den Innenbereich hinein reden...gibt auch viele Leute im Supermarkt, die einfach grade auf einen zu laufen und warten, dass man ihnen Platz macht...und dann war da noch der Typ, der mit Gesichtsmaske und Gummihandschuhen einkaufen war, dann zwei volle Einkaufstueten an den Fahrradlenker haengte und ohne Helm davonradelte...der hat wohl die Verkehrstotenzahl nicht mit der Coronatotenzahl verglichen...

    Frisches Brot liegt weiterhin aus, wenn auch in offenen Papiertueten...ich back dann mal selber Brot; wer weiss wieviele Leute das da hochnehmen und mal dran riechen...(sonst sind noch so einige Regale leer).

    Das wars aber auch schon aus meinem spannenden Leben.


    *mal bisschen arbeite*

    #63Verfasser Jabonah (874310) 23 Mär. 20, 13:31
    Kommentar

    *ein bisschen faul rumlieg *

    Hab schließlich (Teilzeit)Urlaub.


    Das wirklich blöde ist ja, dass ich so gar nichts für den bevorstehenden Umzug machen kann. Eine Kommode ist noch durchzusortieren. Dann bin ich fertig.

    #64Verfasser tuffifrosch (930820) 23 Mär. 20, 13:41
    Kommentar

    Vorletztes Wochenende hat Frau Merkel die „erste“ Ansage kund getan. Sie hat den Sachverhalt leider nicht sehr gut rüber gebracht. Zumindest haben viele leider nicht verstanden, was sie von uns wollte


    Ah, ok, das ist genau das Gegenteil von dem was ich so in meiner Medienblase mitbekommen habe, da wurde ihre Ansprache sehr gelobt.


    Ich hab letzten Freitag mal die Medienkonferenz des Schweizer Bunderates angeschaut. Wir haben sowas wie einen Kanzler ja nicht, hier besteht die Regierung aus 7 mehr oder minder gleichberechtigten Bundesräten die sich quer über alle im Parlament vertretenen (grossen) Parteien rekrutieren, von denen immer eine/r ein Jahr lang nominell den Vorsitz hat (Bundespräsident/in). Teilweise wechseln speziell die Herren quasi mitten im Satz die Sprache von Deutsch zu Französisch und zurück, was das Zuhören etwas mühsam macht. Unmissverständlich klare Worte haben sie aber vor allem in der anschliessenden Fragerunde gefunden.


    Die Schichtnummer hab ich auch schon vorgeschlagen. Aber da hab ich in noch verständnislosere Gesichter gesehen.

    Ich bin ja nach wie vor erstaunt, dass es offensichtlich nach wie vor Leute hat die nicht kapieren wie sich sowas ausbreitet. Warum ist das Deiner Meinung so?

    #65Verfasser Reisigbesen (1082761)  23 Mär. 20, 13:43
    Kommentar

    Vorletztes Wochenende hat Frau Merkel die „erste“ Ansage kund getan. Sie hat den Sachverhalt leider nicht sehr gut rüber gebracht. Zumindest haben viele leider nicht verstanden, was sie von uns wollte


    Ah, ok, das ist genau das Gegenteil von dem was ich so in meiner Medienblase mitbekommen habe, da wurde ihre Ansprache sehr gelobt.


    Also ich fand Frau Merkels erste Ansprache völlig in Ordnung. Ich habe auch kapiert, was sie wollte. Gut, die Ansprache war jetzt nicht sehr emotional, aber das ist nicht ihr Ding und das muss sie auch nicht sein. Dafür haben wir ja unseren Bundespräsidenten, der das letzte Woche mMn auch gut gemacht hat.

    #66Verfasser Red Poppy (876587) 23 Mär. 20, 13:49
    Kommentar

    Hm, ich bin bis auf wenige Ausnahmesituationen wahrlich kein Freund von unserer Bundeskanzlerin, aber ich finde das besonnene Auftreten, das sie derzeit an den Tag legt, eigentlich gut. Sie vermittelt nachdrücklich, aber ohne Panikmache, was zu tun ist. Das ist mir deutlich lieber, als die Kriegsmetaphern von Macron, Trump und Johnson.


    Dass einige Maßnahmen schon früher hätten angeordnet werden können/sollen/müssen oder zunächst nicht konsequent genug durchgesetzt wurden, kann man ihr nicht anlasten, denn vieles davon ist eben Ländersache. Dass sich alle Länder gestern im Prinzip auf deutschlandweit einheitliche Regeln zu Ausgangsbeschränkungen usw. geeinigt haben, ist ein großer Schritt, wie ich finde.

    #67Verfasser skye (236351)  23 Mär. 20, 13:50
    Kommentar

    *bei Poppy unterschreib*


    Ich war gerade in der MiPau spazieren. Ist das herrlich draußen! Frühling!!! :o)


    Unser Chefchen hat noch von irgendwoher Desinfektionsmittel aufgetrieben. Ich wische dann jetzt zweimal täglich die Türklinken hier ab. Mehr Ansteckungsschutz gibt's hier nicht.

    #68Verfasser Hugolinchen (464632) 23 Mär. 20, 13:53
    Kommentar

    Ich glaub, die „speziellen“ Kolleg(in)en haben den Ernst der Lage immer noch nicht gerafft. Eine fing den Tag heute damit an, sich darüber auszulassen, dass sie sehr unfreundlich im Laden auf die Abstandsregelung angesprochen wurde. Als ich ihr sagte, ob sie sich vorstellen könnte, wie oft die Verkäuferin irgendwelche Idioten zurechtweist (und ich auch nicht mit der tauschen möchte) war ich gleich wieder die böse. Sich einfach mal an Sachen halten, die da stehen oder angesagt werden ohne Nachtudenken ob dass nun Sinn macht oder nicht, fällt solchen Leuten schwer.

    Ich hab es heute im Rossmann anders gemacht. Da stand ein Stapel Körbe und JEDER mußte einen Korb nehmen. So können die Verkäuferinnen erkennen, wieviel Leute im Laden sind (sollen nicht mehr wie 30 sein). Als ich an der Kasse war (natürlich mit Abstand ;) hab ich gesagt, wie toll ich doch diese Maßnahme finde.

    #69Verfasser tuffifrosch (930820) 23 Mär. 20, 13:57
    Kommentar

    Ich bin ja nach wie vor erstaunt, dass es offensichtlich nach wie vor Leute hat die nicht kapieren wie sich sowas ausbreitet. Warum ist das Deiner Meinung so? Vielleicht liegt das daran, dass die Art und vor allem die Geschwindigkeit der Ausbreitung, wie man uns erläutert, irgendwie unvorstellbar scheint. Außerdem ist das Virus nicht richtig greifbar. Wäre Corona nicht in allen Medien und gäbe es nicht die bekannten Einschränkungen, Hamsterkäufe etc., hätte ich bislang nichts davon gemerkt.

    #70Verfasser Red Poppy (876587) 23 Mär. 20, 13:58
    Kommentar

    Ok, fair Point, das eigene Umfeld dürfte bei vielen (noch) nicht direkt betroffen sein, so dass das erstmal recht theoretisch erscheint. Aber das Konzept von ansteckenden Krankheiten und Weiterverteilung von Keimen sollte doch allen schon mal irgendwo begegnet sein, sei es nun aus Schulen, Kindergärten etc. Noch dazu IST das Thema in allen Medien und die Aufrufe zu den Massnahmen sind mehr als deutlich, hier blenden sie das sogar als Laufbanner unter Spielfilmen ein etc...

    Und am wenigstens versteh ich wenn Leute die in einem Bereich wie Lebensmittelindustrie arbeiten wo sowas viel mehr Thema ist als anderswo in der Industrie das nicht kapieren.


    Aber ja, sich hier aufzuregen ändert nichts, für mich ist das einfach null nachvollziehbar, wie das jetzt noch unverständlich sein kann. Liegt vielleicht am eher naturwissenschaftlichen Hintergrund, keine Ahnung. Mir liegt auf jeden Fall datenbasierte Erklärung viel mehr, als emotionale Aufrufe, braucht aber vermutlich beides um alle zu erreichen. Mir scheinen die Massnahmen einfach total selbst erklärend und logisch.


    #71Verfasser Reisigbesen (1082761) 23 Mär. 20, 14:11
    Kommentar

    Vielleicht hat mir bei Fr. Merkel einfach nur die Emotionalität gefehlt. Kann sein. Aber auch sie wächst mit ihren Aufgaben.


    Und sehr interessant, im Rossmann gab es weiterhin kein Klopapier und keine Küchenrollen. Letztere brauchte ich allerdings (weil Packung leer). Aber im Supermarkt nebenan war alles da. Ich find diese Welt verrückter denn je...

    #72Verfasser tuffifrosch (930820) 23 Mär. 20, 14:15
    Kommentar

    Die Hygienemassnahmen sind ja bei uns nicht viel anders wie sonst (weil Lebensmittelbetrieb). Die Sache mit dem Abstand ist es. Dabei ist das so einfach umzusetzen. Wir müssen es nur machen!!!! Und nicht über Sinn diskutieren. Alles könnte so einfach sein *seufz*


    Edit hofft, dass es in einzwei Tagen besser wird. Ich habe mit meinem Halbtagsmodell die Dichteregelung eröffnet. Ein Kollege ist umgezogen, von der Flur- zur Fensterseite. Vielleicht merken es die anderen daran....

    #73Verfasser tuffifrosch (930820)  23 Mär. 20, 14:20
    Kommentar

    Alles könnte so einfach sein *seufz* - *zustimme*


    Die Sache mit dem Abstand ist es. - Da glaube ich auch. Meine Bürokollegin ist ja heute nicht da und so habe ich bestimmt keine 10 Worte mit anderen Kollegen hier gewechselt. Das ist mir auch schon zuviel des Abstands....

    #74Verfasser Red Poppy (876587) 23 Mär. 20, 14:26
    Kommentar

    Bei mir geht Homeoffice ja jetzt in die dritte Woche und ich fühl mich eigentlich ganz wohl so.

    Dazu muss allerdings gesagt sein, dass der Herr und Meister auch hier ist, es ist also möglich mal kurz Frust abzuladen, ein Schwätzchen zu halten etc... ansonsten haben sie empfohlen einen täglichen kurzen virtuellen Abteilungstreff einzurichten, damit der Austausch nicht auf der Strecke bleibt. Für die Kollegen, die alleine wohnen ist das glaub ich schon ziemlich heftig...

    #75Verfasser Reisigbesen (1082761) 23 Mär. 20, 15:01
    Kommentar

    Wir haben seit heute Notbetrieb. Ich gehöre zu den Notbetrieblern und zu den alleine Wohnenden. Ich bin nicht ganz undankbar, dass ich jeden zweiten Tag hier antanzen muss und damit was anderes sehe als meine Wohnung und mich auf dem Arbeitsweg auslüften kann.

    Kommunikaton findet hier allerdings auch hauptsächlich per Telefon oder Mail statt, es sind einfach zu viele im Homeoffice oder nicht da. Die leeren Gänge sind allerdings komisch. Und zum Mittagessen treffen wir uns auch nicht mehr. Zum einen hat die Kantine zu, zum anderen mindert das die Infektionsgefahr.

    #76Verfasser Silberfisch (836633) 23 Mär. 20, 15:10
    Kommentar

    Für Leute mit Familie ist es auch ziemlich heftig *grummel* Ist ja bei mir nicht direkjt HomeOffice aber trotzdem ... da merkt man wie oft die Kinder sonst unterwegs sind in den Ferien, von Schulzeit will ich gar nicht reden.

    ja wir haben das große Glück das wir ums um Kinderbetreuung keinen Kopf machen müssen aber 2 ständig maulende Teenies bzw. ein Pre-Teenie sind auch kein Zuckerschlecken.


    Ich habe heute in Rekordzeit den HWR aufgeräumt um mich dar zum Wolle färben verstecken zu können *fg*




    #77Verfasser Sands (427472) 23 Mär. 20, 15:10
    Kommentar

    Das Gute ist, dass man ja noch rausgehen darf. Stellt euch mal vor, dass ihr alleine in einer kleinen Einzimmerwohnung wohnen würdet, und dann käme nicht nur das Kontaktverbot sondern auch die Ausgangssperre :-/

    So kann man wenigstens noch raus und sich mal bisschen frische Luft um die Nase wehen lassen.

    #78Verfasser Hugolinchen (464632) 23 Mär. 20, 15:11
    Kommentar

    Ich glaube auch, Abstand ist schwierig, weil es so eine automatische Sache ist, sich einzureihen, vorzubeugen (und fuer manche Leute auch durchzudraengeln)...

    Unterlassen ist schwieriger, als mit Absicht etwas tun, oder? Ich finde nach wie vor das "fass dir nicht ins Gesicht" total schwierig ist...aber Haendewaschen und dabei irgendein Liedchen singen kann ich locker!

    Und ohne Schutzscheibe wird es auch fuer die Kassiererinnen schwierig sein hier...ich habe bewusst meine Karte abgelegt, damit sie nicht meine Hand anfassen muss, aber sie hat mir die Karte zurueckgegeben.


    Umdenken wird dauern, aber wenn daraus am Ende bewussteres hygienisches Verhalten wird, waers ja nur gut.


    Edith sagt, upps, Post hat sehr lange gedauert...

    #79Verfasser Jabonah (874310)  23 Mär. 20, 15:11
    Kommentar

    Das wäre echt übel. Und ich hoffe sehr, dass es dazu (Edit ergänzt: zur Ausgangssperre) nicht kommt. Kontaktverbot der Ausgangsbeschränkung, das finde ich gerade recht sinnvoll. Und wenn sich sie Masse (Deppen gibt's immer) daran hält, reicht das vielleicht auch *ganzargDaumenundgroßeZehendrück*


    Und damit humple ich jetzt durch den kalten Frühling heim. Schönen Feierabend und gute Nerven für uns alle!

    #80Verfasser Silberfisch (836633)  23 Mär. 20, 15:15
    Kommentar

    Vom Prinzip bin ich ja auch froh, dass ich (noch) arbeiten darf. Und da ich meinen Urlaub nicht für Kinderbetreuung brauche, nehme ich ihn einfach so für mich. Sitze grad in der Sonne (mehr oder weniger windgeschützt) und trinke Kaffee (mit Baileys uiuiui)


    Morgen macht der Teilzeiturlaub sogar Sinn, weil ich ja mit dem Froschkönig zur Therapie gehe. Und Mittwoch werden wir sehen.

    #81Verfasser tuffifrosch (930820) 23 Mär. 20, 15:27
    Kommentar

    Ich muss ehrlich sagen, ein bisschen beneide ich den Holzwurm, dass der jetzt Zuhause ist und Zeit mit den Kindern verbringen kann. Daher nehme ich mir ja auch am Do + Fr nochmal Urlaub. Wenn schon alles Mist ist, können wir's uns wenigstens noch schön machen :o)

    #82Verfasser Hugolinchen (464632) 23 Mär. 20, 15:31
    Kommentar

    Wenn schon alles Mist ist, können wir's uns wenigstens noch schön machen :o)

    *unterschreib*


    Schönen Feierabend euch. Und bleibt gesund.

    #83Verfasser tuffifrosch (930820) 23 Mär. 20, 15:34
    Kommentar

    *BaileysaufEinkaufslisteschreib*


    Gestern haben Mr. Sands und ich den letzten Met leer gemacht natürlich nur weil wir Platz im Regal brauchten *hüstel*

    #84Verfasser Sands (427472) 23 Mär. 20, 15:39
    Kommentar

    Am Samstag haben wir eine Flasche Wein geschenkt bekommen - Marsala mit Ei. Den mussten wir natürlich verkosten...... (und er machte sich gut als Aperitif. und als Dessertwein. und...)

    #85Verfasser Red Poppy (876587) 23 Mär. 20, 15:51
    Kommentar

    Na dann Prost allen!


    Ich wird mir jetzt mal ein bisschen den Wind um die Nase wehen lassen :-)


    Schönen Abend allen!

    #86Verfasser Reisigbesen (1082761) 23 Mär. 20, 16:09
    Kommentar

    Ist von dem Masala mit Ei noch was da?

    Ist das so ähnlich wie Eierlikör?

    #87Verfasser tuffifrosch (930820) 23 Mär. 20, 16:11
    Kommentar

    Ui, Marsala ist was feines! (Und eine huebsche Stadt ist es auch :-))


    Grad gehoert, dass Sohn1 vom Buero einen Computer bekommt, damit er von zu Hause arbeiten kann. Das ist gut *etwas beruhigter bin*


    Allerdings muessen wir dann mal ernstlich Essensplanung machen. Warum essen nur Leute immer so viel? Und andauernd??

    #88Verfasser Jabonah (874310) 23 Mär. 20, 16:16
    Kommentar

    Ist zwar kein Marsala mit Ei, aber ich hätte noch Crémant mit Crème de Cassis übrig.


    Müde!


    T minus 14, der erste Tag nach dem Urlaub ist hart!


    Chaos hier im Büro, naja, wie immer eigentlich, aber ich bin froh, dass ich arbeiten kann und keine Kurzarbeit habe. Meine Schwägerin und der Neffe sind jetzt bald mit den Reparaturen durch, für die sie gerade sehr viel Zeit haben.


    Homeoffice wäre schon nicht verkehrt, ich glaube, ich hätte damit allein auch kein Problem in einer kleineren Wohnung. Wir können uns in unserer großen Wohnung zwar aus dem Weg gehen, aber wir würden uns auch gegenseitig ablenken. Und außerdem können Katzen soooo niedlich sein, vor allem wenn sie sich so atypisch verhalten, indem sie auf der Fensterbank sitzen, schlafen, Olivenblätter jagen ... Sprich, ich wäre ständig abgelenkt.

    Habe allerdings seit heute einen Laptop und werde ihn erst mal mit Heim nehmen, um zu probieren, ob der Zugang klappt. Und ob wir einen Monitor auftreiben können. Es kann ja sein, dass ich auch Heimarbeit machen muss, nur wäre das momentan sehr ungünstig, da ich 50 % der Software, die ich benötige, nicht auf dem Laptop habe. Mit Profis zu arbeiten ist schön.


    In diesem Sinne - ich wünsche euch einen schönen Feierabend. Bis morgen in diesem Theater.


    Edit ergänzt noch wegen der vorhin diskutierten 1. Ansprache von Frau Merkel. Auch ohne großer Fan zu sein, fand ich die Ansprache genau richtig und angemessen, habe auch ohne Probleme verstanden, was sie damit sagen wollte. Allerdings hat der bayerische Erklärbär auch gut vorgelegt. Nein, diese despektierliche Bezeichnung hat Hr. Söder in dem Kontext nicht verdient. Ich bin kein echter Freund von seiner Partei, aber ich finde, momentan macht er alles richtig, und verstehe nicht, wie Annalena Mimimi und der SPD-Häuptling so reagiert haben, wie sie reagiert haben. Genau genommen geht mir dabei ziemlich das Messer in der Hosentasche auf, und ich freue mich, dass ich deren Reaktionen nicht verstehen kann.

    #89Verfasser rufus (de) (398798)  23 Mär. 20, 16:22
    Kommentar

    Ist von dem Masala mit Ei noch was da? Ja, bitte sehr!

    Ist das so ähnlich wie Eierlikör? Nicht unbedingt. Durch das Ei wird der Marsala zwar zähflüssiger, aber nicht so wie Eierlikör. Aber trotzdem lecker..... ;-)


    So, ich bin dann mal weg! Habt einen schönen Feierabend!


    #90Verfasser Red Poppy (876587) 23 Mär. 20, 16:32
    Kommentar

    Guten Morgen ihrs!


    Bin ich heute die erste? Hu :-O


    Und dabei komme ich gerade aus dem Strebergarten. Habe die frostigen Temperaturen genutzt, um meinen Wein zu verschneiden (JA, ich BIN komisch). Und jetzt hab ich kalte Füße :o)


    Euch allen einen schönen Tag!

    #91Verfasser Hugolinchen (464632) 24 Mär. 20, 07:07
    Kommentar

    Hupps....hab vergessen zu schreiben.

    Bin da.

    Schönen Tag euch.

    #92Verfasser tuffifrosch (930820) 24 Mär. 20, 07:34
    Kommentar

    Servus beinand,


    bin wieder im Büro, aber auf Abruf, falls die Info kommt wegen meines Vaters. Konnte meinen Firmennotebook daheim anschließen, das würde also funktionieren.


    Ansonsten gestern tot ins Bett gefallen, aber heute Nacht viel besser geschlafen als letzte Nacht. Irgendwie ein echtes Sonntag-auf-Montag-Phänomen.


    Der Lavendel auf unserem Balkon müsste auch zurückgeschnitten werden, aber irgendwie bringen wir es noch nicht übers Herz. Naja, steht wohl dieses Wochenende an.


    Frohes Schaffen!

    #93Verfasser rufus (de) (398798) 24 Mär. 20, 07:40
    Kommentar

    Guten Morgen,


    bin da, aber ¨müde und noch nicht ganz wach... wieder zu lange im Netz kleben geblieben... seufz...


    *Prosecco da lass*

    #94Verfasser Reisigbesen (1082761) 24 Mär. 20, 08:08
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen!


    komme ich gerade aus dem Strebergarten - um 07:07! Da saß ich noch am Frühstückstisch.... Immerhin hatte ich da schon geduscht, die Katzen gefüttert, den Sauerteig aufgefrischt und den Brotvorteig vorbereitet.


    Gestern Abend habe ich mit einer Freundin telefoniert, den Chatroom für den VHS getestet, Inspector Barnaby gesehen, gelesen und dann bin ich ins Bett. Ist also nicht viel passiert. Aber so soll es ja heutzutage auch sein. *seufz*


    Meine Kollegin ist immer noch kzH, es wird also wieder ein zäher Tag werden.


    *Prosecco schlürfe*


    Habt alle einen schönen Tag.

    #95Verfasser Red Poppy (876587) 24 Mär. 20, 08:24
    Kommentar

    Moin zusammen


    kalt ist es *zitter* war gerade nur kurz Müll rausbringen .... brrrr sieht dabei so schön sonnig aus ... na ja will mich mal nicht beschweren.

    Aber ein paar Grad wärmer und wir hätten ideales Garten-Macht-Wetter na vielleicht wird das ja noch was.. dann mach ich mit den Kids die Terrassse fertig :) Und es müßte mal wer Rasenmähen und und und und und...


    Dann muß ich gleich einkaufen aber habe eigentlich keine Lust ...

    Muß gestehen bin gerade etwas lustlos... gibt nicht mal nen echten Grund ..



    #96Verfasser Sands (427472) 24 Mär. 20, 08:25
    Kommentar

    Sands warst Du nicht diejenige, die sich vor ein paar Tagen noch Mistwetter wünschte, damit die Leute endlich drin bleiben? *fg*

    #97Verfasser Reisigbesen (1082761) 24 Mär. 20, 08:28
    Kommentar

    Ja aber wenn das Wetter schon mal so ist kann ich auch in unserem Garten was machen.


    Bei richtigem Schietwetter wäre mir auch die Temperatur egal ... und hier hat inzwischen zum Glück auch das meiste zu wo sich Leute bei gutem Wetter treffen könnten ... Eisdielen, Spielplätze, Cafes etc. und was spricht dann dagegen den Junior damit zu beschäftigen das er den Rasen mäht und Tochterkind mit mir die Terrassenfugen entunkrautet :)


    Selbst beim Spazierengehn habe ich bisher nur "Gruppen" gesehen wenn es sich um Familien handelte (hier im Kaff kennt man ja die meisten zumindest vom sehen)- Das paßt also schon ... einsichtige Menschen dürfen also auch gutes Wetter haben :p


    #98Verfasser Sands (427472) 24 Mär. 20, 08:45
    Kommentar

    Na dann *ggg*

    #99Verfasser Reisigbesen (1082761) 24 Mär. 20, 09:01
    Kommentar

    Aber ich glaube das ist hier auf demLand auch alles etwas einfacher .... schon alleine wenn ich mir Bremen anseh .. am Osterdeich oder im Bürgerparkt würde ich gerade nicht spazieren gehn wollen.... da wären mir schon zuviele Leute unterwegs.

    Aber hier hat fast jeder nen eigenen Garten .. tauschen möchte ich da wirklich nicht mit Leuten die in ihrer Etagenwohhnung sitzen ohne Balkon etc. ... ich gestehe ich bin verwöhnt.


    Ich finde in Supermärkten gibt es immernoch zuviele unüberlegte Drängler etc.

    #100Verfasser Sands (427472) 24 Mär. 20, 09:16
    Kommentar

    Was mir gestern im Supermarkt aufgefallen ist, sind einkaufende Familien, die z.B. zu dritt nebeneinander gehen und den entgegenkommenden keinen Platz lassen, mit Abstand vorbeizugehen.


    Aber hier hat fast jeder nen eigenen Garten .. tauschen möchte ich da wirklich nicht mit Leuten die in ihrer Etagenwohhnung sitzen ohne Balkon etc. .. - zustimme!


    ich gestehe ich bin verwöhnt. - dito!

    #101Verfasser Red Poppy (876587) 24 Mär. 20, 09:19
    Kommentar

    Am Samstag hat das Gespons unseren Balkon hergerichtet, das heißt, wir haben jetzt auch wieder ein bisschen mehr Lebensraum draußen. So ganz ohne Balkon möchte ich auch nicht sein, war in meiner ersten Wohnung der Fall. Und jetzt genießen es auch die Katzen, dass sie sich ein bisschen den Wind um die Nase wehen lassen können.

    Sie finden es nur blöd, dass sie den Balkon wieder mehr mit uns teilen müssen. Ich habe jetzt nämlich auch eine Leseecke, die bald recht gemütlich sein wird, und dann müssen die Fellnasen sich woanders hinsetzen. Werden sie. Können sie. Sie haben nur eine Möglichkeit weniger. Pech. Das Leben ist hart.


    #102Verfasser rufus (de) (398798) 24 Mär. 20, 09:27
    Kommentar

    *kurzdurchnebel*


    Moinsen!

    Gestern gab's Maultaschen mit Brühe und danach hab ich noch versucht, meine Firmen-E-Mail zu Hause einzurichten. Ich wollte das eigentlich nicht als Account in meinem Mailprogramm machen, aber über die Website extern zuzugreifen, geht offenbar aus einem unerfindlichen Grund nicht mehr. *augenroll*

    Noch eine Absage für den einen Job kassiert, um den ich mich beworben hatte. Und das war der Tag bzw. Abend.

    Heute habe ich vor, endlich die Steuerunterlagen vorzusortieren. Ich hoffe, ich kann mich aufraffen. Wenn nicht, könnte ich auch noch zwei Webinare nacharbeiten... Lauter spannende Möglichkeiten!


    Arbeit ruft!

    #103Verfasser skye (236351) 24 Mär. 20, 09:48
    Kommentar

    Viel passiert ja gerade nicht also der Eindruck vom Einkaufen.... ging eigentlich ...aber warum .... ich warte entspannt bis der Vater mit Mutter und Kind (wie war das noch mit .. bitte gehen sie alleine einkaufen wenn möglich) die Pilze einzelnd in eine Tüte verfrachtet hatte weil ich mich nicht an ihnen zum Salat vordrängeln wollte .... warte ich im passsencen Abstand... kauf noch ne Avocado (lagen da gerade so rum) oh sie gucken nach dem Preis .... dann kanns ja gleich weiter gehen ... äh drehten sich aber nur um und fahren im MIlimeterabstand an mir vorbei (ich konnte nicht weiter ausweichen da standen die Avocados) .,. und wofür hab ich nun extra gewartet?


    Aber es war wohl die Ausnahme ... ok da waren noch die älteren Herrschaften .... er moserte rum das ja gar kein kein Klopapier da sei.... er darf wohl sonst nicht so oft mit zum einkaufen.... die etwas drängeltren .. und warum man an einer leeren Kasse in einem relativ leeren Supernarkt drängeln muß war mir auch ein Rätsel ... hihi es war keine Absicht das ich dann bei meiner EC Karte zweimal die falsche Nummer eingab .. wirklich,,,,


    Ich glaube ich trink noch meinen Kaffee und guck nochmal in den Aldi .. langsam hätte ich schon ganz gerne Geschirrspülpulver Hey aber Mehl hab ich bekommen .... wenn Tochterkind brav ihre Schulaufgaben macht darf sie danach Waffeln backen.

    #104Verfasser Sands (427472)  24 Mär. 20, 10:48
    Kommentar

    In einem Ort, nicht weit von Poppy-Arbeitsstadt gibt es eine Mühle. Dort soll es Roggenvollkornmehl geben. Und Hefe. Zum Glück hat Poppy einen Kollegen, der in der Mühlenstadt nicht weit von der Mühle wohnt und dessen Frau bereit ist, dort mal eben hinzufahren. Ich bin gespannt, ob ich heute Abend ganz entspannt mein Mehl und meine restliche Hefe verbacken kann.


    Gestern habe ich im Drogeriemarkt gefragt, wann ich wohl wieder mit Mehl in den Regalen rechnen kann. Am Donnerstag, vielleicht, hieß es. Donnerstagvormittag. Ok, Donnerstagvormittag bin ich bei der Arbeit. Dann kann ich Donnerstagabend möglicherweise damit rechnen, wieder vor leeren Regalen zu stehen. *müpf*

    #105Verfasser Red Poppy (876587)  24 Mär. 20, 11:03
    Kommentar

    Der Zwerg hatte heute übrigens Kinder-TÜV und bestanden mit einem leichten Mangel: das Kind ist zu leicht. Na, das kennen wir ja schon.


    Poppy, ich drück die Daumen, dass du entspannt backen kannst :o)

    #106Verfasser Hugolinchen (464632) 24 Mär. 20, 11:11
    Kommentar

    Mehl ist jetzt echt das letzte was ich horten würde.... aber ich backe ja auch nicht gern.... Von daher versteh ich auch nicht warum jetzt so viele Leute Mehl kaufen scheinen, die ja sonst wohl auch nicht backen? Heute Mittag wollte ich allerdings eine Quiche machen, wenn denn die Sahne im Kühlschrank noch was kann und wir genug Mehl haben... Wenn das beides nicht der Fall ist gibt's halt Tortilla aus dem Backofen oder so....


    Poppy ich drück die Daumen für Dein Mehl und die Hefe. Aus Neugier: backst Du nicht eh mit Sauerteig? Wozu dann die Hefe?

    #107Verfasser Reisigbesen (1082761) 24 Mär. 20, 11:14
    Kommentar

    Wir haben tatsächlich eine Dose Kidneybohnen ergattert, daher gibt es heute Abend Chili con Carne bei uns *vorfreu*

    #108Verfasser Hugolinchen (464632) 24 Mär. 20, 11:22
    Kommentar

    Ich habe auch noch nie Mehl gehortet (generell habe ich keine Lust, irgendetwas auf Lager zu legen), doch Mehl habe ich immer mehr gekauft, weil ich stets zwei Brote mit jeweils mehr als 1 kg gleichzeitig backe (wobei ich ein Brot einfriere).


    Und ja, ich backe mit Sauerteig. Doch dich Erfahrung hat mich gelehrt, dass es sich lohnt, beim Brotbacken genau auf das Rezept zu achten (improvisieren kann ich beim Kochen). Und da steht nunmal 7 g Hefe pro Brot. Normalerweise komme ich also mit einem Würfel Hefe ziemlich lange hin.

    #109Verfasser Red Poppy (876587) 24 Mär. 20, 11:27
    Kommentar

    Hallo ihr alle,


    nun muessen wir also auch alle zu Hause bleiben. (Gestern habe ich noch einem Freund eine strenge Email geschrieben er soll seinem aufmuepfigen Sohn gefaelligst den Ernst der Lage klar machen...nun ist sogar der Regierung der Ernst der Lage klar geworden.)

    Und Mr J sagt zu mir "geh bitte nicht mehr so oft einkaufen wie sonst". Was meint er wohl warum ich oefter einkaufen gehe? Genau, Milch und Fleisch. Was ich beides nicht brauche. Na, wenn er Entzugserscheinungen kriegt, kann ers ja sagen. (Aber auf die Draengler bzw nicht-Ausweicher habe ich auch keinen Bock).

    *Seufz*

    Brot werde ich heute auch backen.


    *Poppy die Daumen drueck, dass Mehl und Hefe zu finden sind!*


    Und jetzt wo die ganze Familie zu Hause ist, komme ich natuerlich zu weniger. Ja, sie helfen mehr oder weniger mit - aber naja. Obwohl es mir ja auch lieber ist, dass sie hier und hoffentlich recht sicher sind.

    *nochmal seufz*


    Edith sagt, sie macht auch Brot so Pi-mal-Daumen. Wird halt Brot, aber kein spezifisches :-)

    #110Verfasser Jabonah (874310)  24 Mär. 20, 11:28
    Kommentar

    Bei uns reicht, je nach Tochterkinds Backanfällen, eine Packung Mehl einen halben Tag bis 5 Monate .. daher kauf ich eh immer nur eine und die war nun leider fast aufgebraucht als die Mehlkrise anfing.

    Wenn man die sonst gut gefüllten Supermärkte so nah hat wie wir dann hält sich die Vorratshaltung eben in Grenzen ... (Edeka 250m, Lidl 300m und Aldi 350m)


    @Hugo Aber ist es nicht schön wie man sich aufeinmal wieder über Mehl, oder Bohnen oder so freut? Ich glaube wenn das Klopapier Regal voll gewesen wäre das hätten viele Käufer gar nicht verkraftet. Und das will ja auch keiner ...

    #111Verfasser Sands (427472) 24 Mär. 20, 11:34
    Kommentar

    Poppy, Du machst das ja aber schon länger so und hast nicht erst jetzt damit angefangen, das ist was völig anderes. Danke für die Erklärung mit der Hefe! Demnach reicht die Treibwirkung des Sauerteigs alleine wohl nicht. Ich hab mal gelesen, dass das wohl auch vom Alter des Sauerteigs abhängt, ob es noch zusätzlich Hefe braucht oder nicht. Hast Du da was gemerkt?


    Wenn ich mal Backe verbrauche ich logisch akut auch mehr Mehl, aber diese Horterei erschliesst sich mir  einfach nicht.... Naja... ich geh jetzt mal zu meiner Quiche... oder Tortilla... oder Rührei... mal sehen was es  am Ende wird ;-P

    #112Verfasser Reisigbesen (1082761) 24 Mär. 20, 11:48
    Kommentar

    Einen guten Tag allen, soweit das möglich ist.

    Nach einem Jahr Abwesenheit finde ich wieder Zeit und Möglichkeit, mich hier zu melden. Was immer auch in der Zwischenzeit bei uns geschehen ist, die derzeitigen Umstände verändern alles.


    Versorgungsprobleme haben wir keine. Unsere Bestände sind strukturiert und durchgeplant, werden entsprechend den Mindestbestandsangaben regelmäßig aufgefüllt - das war schon immer so. Neu durch die besonderen Umstände sind Mengenerhöhungen durch die zeitliche Ausgabeausdehnung. Das Wichtigste (Medikamente z.B.) ist für 6 Monate bevorratet, schneller verderbliche Sachen für zwei Wochen und "frische Verpflegung" (Wurst, Backwaren z.B.) für eine Woche.

    Nachschubprobleme gibt es in der Provinz keine - natürlich idiotische Hamstereien dennoch.

    #113VerfasserPolko (1138531) 24 Mär. 20, 11:48
    Kommentar

    Es ist wirklich schon fast ein komisches Gefühl, wenn man Dinge kaufen will, die man jetzt gerade einfach braucht, weil der Bestand daheim aufgebraucht ist, sie aber zu den Dingen zählen, die momentan gerade gehamstert werden.


    Mein Beispiel: Dosentomaten. Wir haben immer Dosentomaten daheim, weil wir die relativ häufig brauchen, aber die kleinen 400 g-Dosen sind momentan sehr schwer zu finden. Sowohl beim Discounter als auch beim regulären Supermarkt (Bestand may vary depending on your local supermarket). Was man noch relativ häufig fand/findet, sind vorgewürzte Dosentomaten, und die kaufe ich nicht. 1. aus Prinzip, 2. weil in den meisten Basilikum drin ist, den ich nicht vertrage.

    Also bin ich am Wochenende hergegangen und habe in der Metro eine 2,5 kg-Dose Tomaten gekauft. Dieses Wochenende werde ich eine entsprechende Menge Grundsauce machen und einkochen. Problem gelöst ... Und sollte ich dieses Wochenende nicht dazu kommen oder keine Lust haben, ist die Dose noch drei Tage haltbar ...


    Edit bewinkt Polko!

    Hoffe, euch geht es gut!

    #114Verfasser rufus (de) (398798)  24 Mär. 20, 11:51
    Kommentar

    *Polko zuwinke*


    Den Sauerteig, der stets brav im Kühlschrank steht, muss ich regelmäßig, spätestens alle 10 Tage auffrischen. Frisch aufgefrischter Sauerteig soll triebstärker sein als der, der schon ein Woche herumsteht. Einmal im Jahr oder so soll man den Sauerteig "renovieren", das heißt, nicht ganz neu ansetzen, sondern ihn häufiger füttern.


    Im Zuge des akuten Hefemangels habe ich mal nach Alternativen gesucht und bin auf Hefewasser gestoßen, das man selbst ansetzen und wie Hefe verwenden kann. Das werde ich jetzt ausprobieren und euch dann über die Ergebnisse auf dem Laufenden halten.

    #115Verfasser Red Poppy (876587) 24 Mär. 20, 12:09
    Kommentar

    *Gerne zurückwinke*


    Ich hätte nicht gedacht, dass erlernte militärische Verhaltensweisen und die Tatsache, 3 von 4 Kindern im Militär mitsamt Anhang zu wissen, noch einmal zu sehr deutlichen Vorteilen gegenüber zivilen Verhaltensweisen führen würden (einen konventionellen Krieg in Europa halte ich nach wie vor für ausgeschlossen). Hinzu kommt die Risikominimierung durch die straffe Disziplin in der Truppe.


    Trotzdem ist mir etwas mulmig. Unsere beiden Großen sind als Ärztinnen schon mehr gefährdet und unsere einzige "Zivilistin" hat einen Freundeskreis, aus dem nur üble Panikmache hervorkriecht. Wie ich dem begegnen soll, weiß ich mangels Erfahrung im Umgang mit einem Idiotenpack aus den sozialen Netzwerken nicht.


    Dem französischen Präsidenten gebe ich mehr Recht, als unseren Politikern, wenn er sagt, wir wären in einem Krieg. Als ehemaliger "Aufklärer" weiß ich, wie wichtig das Ausspähen und Aufspüren des Feindes ist - aber dieses Virus ist nur dann erkennbar, wenn es bereits zugeschlagen hat und es fehlen (noch) die Gegenmittel.

    Auch, wenn viele das nicht glauben mögen, der soziale Kontakt ist wie der Gang durch ein Minenfeld, mit dem Unterschied, dass die Minen ständig mehr werden.


    Trotz allem darf man sich nicht unterkriegen lassen. Die alte Weisheit "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste" gilt mehr denn je.

    #116VerfasserPolko (1138531)  24 Mär. 20, 12:31
    Kommentar

    Polko!

    Schön, dich mal wieder zu lesen! *bewink*

    #117Verfasser skye (236351) 24 Mär. 20, 13:52
    Kommentar

    *Polko auch mal wink*

    Schön, dass es Euch gut geht!


    Edith berichtet, dass des Quiche geworden ist und diese tatsächlich auch essbar ist, obwohl ich den Käse beinahe und den Knoblauch komplett vergessen hab....

    #118Verfasser Reisigbesen (1082761)  24 Mär. 20, 13:55
    Kommentar

    Schoen, dich mal wieder zu lesen, Polko.


    Ich habe gestern eine ziemlich grosse Lasagne gemacht, die heute hoffentlich noch zum Abendbrot reicht :O Wenn das so weitergeht, muss ich doch ganz bald wieder einkaufen (ausser, die anderen essen auch Kichererbsen mit Knoblauch :-)


    (Arbeitstechnisch bin ich etwas unlustig - dabei komme ich eigentlich gut voran. Hm.

    Na, wird schon. *kleinen Endspurt versuch*)

    #119Verfasser Jabonah (874310) 24 Mär. 20, 16:01
    Kommentar

    Bei uns gibt es heute was JO-inspiriertes.


    Hähnchenbrust mit Cannelini-Bohnen, Spinat und Lauchzwiebeln, im Päckchen gegart. Ich riskiere also, eine Konserve zu verbrauchen - wer weiß, wann sich das bitter rächt;-)


    Heute pünktlich Feierabend. Das Gespons hat vorhin angerufen, Brief von der Krankenkasse war da, Kosten für Kurzzeitpflege sind genehmigt, werden übernommen. Erleichterung!


    Morgen anrufen wegen weiterer Vorgehensweise, evtl. wegen MDK mal wieder nachhaken - ach wie schön.


    Edit schickt mich in den Feierabend, wie schön;-)

    #120Verfasser rufus (de) (398798)  24 Mär. 20, 16:13
    Kommentar

    Moin ihr Lieben,


    fange heute meinen halben Tag später an. Funktioniert dann zwar nicht ganztägig das mit der Dichte minus eins aber irgendwas ist ja immer ;)


    Beim Therapeuten war es gestern .... interessant. Ein paar Tipps hab ich bekommen, wie ich besser/anders mit dem Froschkönig umgehen kann/muß/sollte. Der Froschkönig hatte sich (glaub ich) mehr Paartherapie vorgestellt. Aber die Hauptarbeit liegt weiterhin bei ihm.

    Ganz besonders toll fand ich ja die Aussage vom Therapeuten, es bedarf keiner Tabletten, um abends runter zu kommen. Sport täte es auch. Ja, genau. Jetzt müssen wir nur noch was finden, was der Froschkönig tun kann. Laufen wird es nicht sein. Schon klar.


    Und ich bin immer noch der Meinung, dass „unser“ Problem einfacher zu händeln wäre, müssten wir uns nicht auch noch um Corona kümmern *seufz*


    Ich wünsche euch einen schönen Tag.



    #121Verfasser tuffifrosch (930820) 25 Mär. 20, 06:39
    Kommentar

    Guten Morgen ihr Lieben *reinschwimm*


    Ich hoffe ihr seid alle gesund!


    Das Wochenende war bei uns, na ja, ohne vorgegebenes Programm. Alles ist abgesagt. :o( Obwohl ich es natürlich gut finde, finde ich es auch doof. Mir fehlt das rausgehen und andere Leute treffen. Von Caretto habe ich zur Zeit auch kaum Pause. Immerhin habe ich mit Chef einen Tag Büro pro Woche ausgehandelt - da freu ich mich jetzt schon drauf. Es ist sowieso kaum jemand da, gewisse Sachen gehen einfach besser vor Ort und es ist auf halben Weg zum Einkaufen für Schildkröten-Papa. Ich musste ihm ins Gewissen reden, damit er sich nicht mehr darüber aufregt und nun brav zu Hause bleibt (ausser mit dem Hund in den Wald und Termine, die ich nicht für ihn wahrnehmen kann). :o) Immerhin die Sorge weniger. Das Pflegeheim ist seit einer Woche zu - jetzt darf niemand mehr rein und raus. Und das blöde ist, mit meiner Mama kann man nicht mehr wirklich telefonieren, sie hat ja eine Sprachstörung :o( Nun ja, immerhin scheint es dort soweit allen gut zu gehen - ich habe zumindest noch nichts gegenteiliges gehört.


    So, nun mal meine Mails und so abarbeiten. Und ich wünsche euch einen schönen Tag. Ich hoffe, es wird mal besser mit gemütlich HomeOffice machen zu können ;o)

    #122Verfasser Caretta Caretta (804105) 25 Mär. 20, 07:40
    Kommentar

    Moin auch...


    toll auch ganzen Wagen volll mit Elektroschrott... am Montag keine Lust gehabt ihn wegzubringen.. am Dienstag und Mittwoch geschlossen. Zuerst hieß es nur hinfahren wenn wirklich nötig etc. nun haber ich irgendweo gelesen die Wertstoffhöfe in der Region machen erstmal ganz zu.

    kann ich irgendwie verstehen, alle die gerade mehr Zeit haben nutzen sie zum Entrümpeln sei es Haus oder Garten und bei dn Wertstoffhöfen tobt der Bär.


    Tja nun muß ich mal gucken ob ich lieber das Auto stehen lasse, mit X Kisten Elektroschrott rumfhare (einkaufen wird so aber blöd, fahr wenn eh nur für getränke mit dem Wagen und da geht gerade nix rein) oder ich pack alles erstmal in den "Frosch" (sorry tuffi ... ich mein nicht dich sondern den am wenisgten gefahrenen Angelwagen, wobei sie gerade ja alle nur rumstehn).. egal erstmal fahr ich heute eh nicht einkaufen.... geh mir noch nen Kaffeekochen das geht auch ohne Auto.

    #123Verfasser Sands (427472) 25 Mär. 20, 07:45
    Kommentar

    Guten Morgen allen

    Hier herrscht schönstes Wetter, kein Wölkchen am Himmel, aber Minusgrade!

    Auch in den Büros herrscht "Hochbetrieb"! Habe 5 Personen gezählt im Gebäudeabschnitt.

    Schätze, 90% sind im Home-Office.

    Schon seltsam, nach über einem halben Jahr Auszeit (letztes Frühjahr hatte ich die Schnauze vom Herumreisen voll) scheinen die Vertretungen gute Arbeit geleistet zu haben. Ich bekomme nur wenig herein, fülle den Tag mit den allgegenwärtigen Statistiken und Nachprüfungen. Die öde, trockene Langweile pur!

    #124VerfasserPolko (1138531) 25 Mär. 20, 07:50
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen,


    mein AG weiss nach wie vor nicht so ganz wie ers gern hätte: gestern war die Info im Netz alle müssen ins HO, das haben sie dann nochmal geändert in es wird empfohlen aber der jeweilige Vorgesetzte bestimmt letztlich...

    Jetzt warte ich auch Info von meinem Chef. Diese Woche bin ich ja eh daheim, aber mir wärs lieber sie könnten sich endlich zu komplett HO aufraffen.


    Ich stelle immer wieder fest, dass es in der jetzigen Situation echt immense Vorteile hat, wenn man sowieso eher introvertiert unterwegs ist. Für den Herrn und Meister und mich ändert sich im Moment für unseren Alltag nämlich vergleichsweise wenig, wir treffen auch sonst eher selten Leute und verbringen viel Zeit zu zweit oder jeder für sich beim Sport. Da das alles noch geht ist die grösste Veränderung, dass wir nur noch 1x die Woche einkaufen und nicht ins Restaurant gehen (was sich bisher positiv auf unser Budget auswirkt, weil wir endlich unsren Vorsatz umsetzen weniger Fleisch zu essen und Sushi ja nun auch relativ teuer ist) und beide von zu Hause arbeiten. Meine Bürokollegen vermiss ich dabei erschreckend wenig muss ich sagen.


    Tuffi, klar wärs ohne Corona einfacher, brauchen tut das Ding glaub grad niemand,aber hilft ja nix. Konzentriert Euch auf das was ihr beeinflussen könnt, alles andere ist Energieverschwendung... Wieso geht laufen für den Froschkönig nicht? Alles Gute weiterhin, ich hoff die Tipps helfen Dir weiter! *weiterhinDaumendrück*


    *Proseccodalass*


    #125Verfasser Reisigbesen (1082761) 25 Mär. 20, 08:09
    Kommentar

    Guten Morgen ihrs!


    Tuffi, gut dass du ein paar Tipps/Anregungen gefunden hast. Und der Rest wird sich hoffentlich noch finden, die Therapie hat ja erst begonnen.


    Caretta, hat Caretto denn komplett Homeoffice?


    Ich war heute laufen, 8km und da war ich 2,5 Minuten schneller als beim letzten Mal. Ich sag doch, gefühlt läuft's :o) \m/


    Euch allen einen schönen Tag!


    Edit: Ich stelle immer wieder fest, dass es in der jetzigen Situation echt immense Vorteile hat, wenn man sowieso eher introvertiert unterwegs ist. Für den Herrn und Meister und mich ändert sich im Moment für unseren Alltag nämlich vergleichsweise wenig, wir treffen auch sonst eher selten Leute und verbringen viel Zeit zu zweit

    *unterschreib*

    Für mich hat sich bisher nur geändert, dass meine Männer jetzt Zuhause sind. Ok, und die Verwandten sehen wir derzeit nicht.

    #126Verfasser Hugolinchen (464632)  25 Mär. 20, 08:09
    Kommentar

    Servus beinand,


    um kurz vor acht schon den ersten Punkt erledigt, so kann der Tag hoffentlich weitergehen. Mich dabei zwar tierisch über einen Kollegen geärgert, der einfach zu blöd für Word ist (vermutlich eher zu faul ...), aber egal.


    Jetzt weiter im Alltagsgeschäft. Die Nerv-Aktion hatte immerhin den Vorteil, dass ich von einem Dokument erfahren habe, dass mir in dem Projekt sehr weiterhelfen kann.


    Außerdem bin ich weiterhin auf Abruf wegen meines Vaters - das zerrt ein bisschen an meinen Nerven. Und ich muss gestehen, dass ich keine Schnüffelprobe an meinem Oberteil gemacht habe heute Früh, weil ich es drei Tage hatte auslüften lassen. Äh ... doof. Zum Glück muss man momentan etwas Abstand halten. Nein, so schlimm ist es nicht, man merkt es nur selber. Doof.


    tuffi, ich wünsche euch beiden Geduld und Kraft und Einsicht, die Therapie ist ein Weg, leider kein Von-jetzt-auf-gleich-Zaubermittel, das müssen viele Patienten erst mal einsehen. Ich finde es gut, dass du mitziehst, das sollte es für ihn leichter machen. Auch halte ich es für ein gutes Zeichen, dass es nicht so schlimm ist, dass der Froschkönig sofort Tabletten zum Runterkommen braucht, der Suchtfaktor ist bei so etwas nicht zu unterschätzen. Mir fällt für die momentan Situation nur Radfahren für ihn ein, wenn er nicht gerne joggt oder walkt oder spazieren geht. Oder habt ihr die Möglichkeit, einen Punching Ball zu besorgen (online geht ja noch) und ihn zu befestigen. Das ist jetzt nur halb im Scherz gemeint.


    Weiterhin alles Gute - und euch frohes Schaffen!


    Edit: Ich stelle immer wieder fest, dass es in der jetzigen Situation echt immense Vorteile hat, wenn man sowieso eher introvertiert unterwegs ist. Für den Herrn und Meister und mich ändert sich im Moment für unseren Alltag nämlich vergleichsweise wenig, wir treffen auch sonst eher selten Leute und verbringen viel Zeit zu zweit

    *unterschreib*

    *mit unterschreibe*

    #127Verfasser rufus (de) (398798)  25 Mär. 20, 08:18
    Kommentar

    Es tut sich nichts!

    Von den 5 Personen haben zwei schon wieder den Gebäudeteil verlassen - hatten wohl nur etwas geholt. Es ist extrem still - das Ticken der Uhr die einzige "Lärmquelle".


    Für tuffi hoffe und wünsche ich, dass die Therapie ein voller Erfolg wird.


    Also rufus! Bist du wirklich sicher, nie beim Militär gewesen zu sein? Dort kennt man das "vergebliche" Auslüften auch ;-)


    Respekt für Hugolinchen.

    #128VerfasserPolko (1138531) 25 Mär. 20, 08:26
    Kommentar

    Ich muß gestehen vor 30 Jahren wäre mir das auch alles schwerer gefallen .. damals als sich eben nicht das meiste in der Familie abspielte sondern in der Stammkneipe auf Parties etc.


    Die Kinder sind zum Glück nicht mehr so klein das man sie ständig bespaßen muß sie verbringen gerade schon mehr Zeit als sonst online oder am Smartphone mit Kumpeln chatten oder spielen... und auch wenn wir schon was zusammen machen Schulkrams, backen, Scrabble spielen etc. und mama nervt das sie sich endlich die Zähneputzen.. auch wenn sie doch eh nicht raus sollen.

    Man macht auch generell mehr als Familie zusammen .. meine Kinder hätten mir vorher was gehustet (no pun intended) wenn wir gefragt hätten ob sie noch mit spazieren gehn... nun kommen sie freiwillig mit.



    Soweit das Junior endlich den Rasenmäht hab ich ihn aber noch nicht :)


    Aber etwas fällt mir die decke auf den Kopf, mir fehlen die Märkte, das Gequatsche beimn Einkaufen oder mit den Nachbarn... kjlar da grüßt man sich freundlich aber keiner bleibt mehr lange zum Quatschen stehn... und pber die Strasse schreen ist ebem auch doof.


    Aber das sind Luxusprobleme die wir/ich da habe denk ich.


    Heute in der Früh noch mit Mr. Sands drüber gequatscht wie vielen Vollzeit Schaustellern es gerade so richtig mies geht ... aber auch da gibt es solche und solche.. die einen suchen sich nen Aushilfsjob (LKW Fahrer werden gerade doch überall gesucht, Erntehelfer, Lageristen etc. pp) und andere jammern das sie für Unterstützungen ja angeben müssen welche Märkte wegfallen, was sie bisher dort an Umsätzen hatten, Vermögenswerte müssen angegeben werden etc.

    Meine Güte wir gebrauchen auch mehr oder weniger (OK noch weniger aber wenn gerade die Markt Absagen länger andauern dann mehr) Rücklagen auf.

    Ja es soll gerne geholfen werden aber mit dem Gießkannenprinzip Geld verteilen halte ich auch nicht für so sonnvoll...



    #129Verfasser Sands (427472) 25 Mär. 20, 08:38
    Kommentar

    Glückwunsch Hugo! Cool, dass es wieder läuft! Ich hab ja nach wie vor den komischen Reizhusten, hab aber auch nicht so recht Lust deshalb zum Arzt zu gehen, machen können wird der ja auch nix, schon gar nicht jetzt... laufen wird also weiter pausiert :-/


    Caretta, dass Du mit Deiner Mutter nicht richtig telefonieren kannst ist natürlich echt doof in dieser Situation. Ich hoff ihr findet einen guten Weg um trotzdem zu Kommunizieren!


    Rufus, auf was genau wartet Ihr jetzt? Dass er in die Pflegestelle verlegt wird?

    #130Verfasser Reisigbesen (1082761) 25 Mär. 20, 08:39
    Kommentar

    Polko! ;-)))

    #131Verfasser rufus (de) (398798) 25 Mär. 20, 08:40
    Kommentar

    Ich wünschte ich hätte meine Eltern etwas näher und könnte da was helfen, meine Mutter ist ja noch echt fit aber sie mag meinen Vater nicht mehr mitnehmen zum Einkaufen oder so und alleine lassen geht schon absilut gar nicht... (sind ja nun auch schon beide über 70 und mein vater auch etwas angeschlagen). Zum Glück hat sie meinen Bruder, die Nachbarin und einige im Bekanntenkreis die ihr immermal wieder benötigte Sachen vom Einkaufen mitbringen ... und ich kenne ihre Vorrratshaltung... in Tiefkühltruhe und Vorratskammer.... damit allein kämen meine Eltern ewig hin.


    Und meine Zwerge hab ich dazu verdonnert den Großeltern gelegentlich mal zu schreiben oder ein Foto zuschicken, sie hätten WhatsApp nicht nur um blöde Memes und Sticker hin und her zu senden.

    #132Verfasser Sands (427472) 25 Mär. 20, 08:48
    Kommentar

    Reisig:

    Die Tage soll er aus dem Krankenhaus in die Kurzzeitpflege (und dort optimalerweise dauerhaft bleiben). Er kann sich nicht allein versorgen, ist insulinpflichtig, aber dement. Er würde noch Auto fahren, kann dir aber nicht sagen, wo er war, fährt im Schneckentempo, auch auf die Autobahn AUF etc. Das Weib hat zum Glück "Schluss gemacht", er ist zu anstrengend. Zum Glück insofern, als dass das alles in die "Kann nicht versorgt werden"-Karte spielt, alle anderen persönlichen Gefühle zu dem Thema halte ich gerade mehr oder minder raus.

    Und ich muss in das Pflegeheim wegen seiner Klamotten, wegen der Unterlagen etc. Aber alles nicht so einfach momentan, weil die hier ja auch dicht sind (keine Besucher etc.)

    Daher sitze ich jetzt auf Kohlen wegen der Info vom Klinik-Sozialdienst, muss dann das Pflegeheim kontaktieren, wie ich das am besten mache, etc. Immerhin ist gestern die Zusage der Krankenkasse gekommen wegen Kostenübernahme. Wegen der MDK-Einstufung mache ich mir noch keine ganz großen Gedanken (natürlich schon, aber jetzt dominieren noch die anderen Sorgen).

    Und im Pflegeheim wird er dann erst mal isoliert wegen Corona. Alles schwieriger momentan, aber da muss ich jetzt durch. Bin seit ein paar Tagen Mitglied in einem Sozialverband in der Hoffnung, dass die mir dann Infos liefern können, bei Anträgen helfen etc.

    #133Verfasser rufus (de) (398798) 25 Mär. 20, 08:50
    Kommentar

    Ich fänd ja so ein Helikoptergeld trotzdem schön. So für alle. Würde zumindest bei uns auch vornehmlich für Ausflüge ausgegeben werden, also letztlich denen zu Gute kommen, die derzeit null Einnahmen haben (Zoos/Tierparks/Theater/etc). Aber ich denke, man wird - wenn überhaupt - eher die MwSt senken, was aber beim Konsumenten dann wohl eher weniger ankommen wird. Aber bis dahin muss die Pandemie erstmal soweit eingedämmt sein, dass ein normales Leben wieder möglich ist.


    Der Holzwurm hat mich gestern überrascht, er will jetzt mal seine Bewerbungsunterlagen auf den aktuellsten Stand bringen und sich dann bei zwei Firmen mal bewerben. Wir glauben ja irgendwie beide nicht, dass seine derzeitige Firma die Krise übersteht (das liegt nicht nur an Corona).


    Caretta, ich hoffe dass die Kontaktbeschränkungen nicht noch verlängert werden und du deine Mutter bald wieder besuchen kannst!


    Reisig, Reizhusten ist doof. Gute Besserung!


    Rufus, dir weiterhin gute Nerven!

    #134Verfasser Hugolinchen (464632)  25 Mär. 20, 08:55
    Kommentar

    Daher sitze ich jetzt auf Kohlen wegen der Info vom Klinik-Sozialdienst, muss dann das Pflegeheim kontaktieren, wie ich das am besten mache, etc. Immerhin ist gestern die Zusage der Krankenkasse gekommen wegen Kostenübernahme.


    Den Teil verstehe ich eben nicht, also warum Dich das so sehr stresst? Den Vorgang an sich stell ich mir hinreichend profan vor das passiert ja nun vermutlich quasi jeden Tag, jetzt muss man sich da halt einfach noch ein bisschen besser abstimmen? Oder bin ich da zu naiv und das ist schon in normalen Zeiten ein riesen Galama?


    #135Verfasser Reisigbesen (1082761) 25 Mär. 20, 09:00
    Kommentar

    rufus, ich wünsche Dir auf alle Fälle viel Kraft! :o)

    Gute Besserung deinem Reizhusten, Reisig

    Hugo, wow, fleissig, fleissig *Sportbienchen schick*


    Nun ja, ich möchte meiner Ma einen Brief schreiben, aber auch das gestaltet sich leider nicht ganz so einfach. Erstens habe ich nach dem Arbeiten keine Lust mehr um noch länger am Laptop zu sitzen und geh lieber nach draussen, zweitens weiss ich irgendwie nicht was ich überhaupt schreiben soll und drittens geht von Hand auch nicht, da sie nur noch Buchstaben in gross lesen kann :o( *seufz* Ich habe jetzt schon überlegt, ob ich ihr nicht einfach eine Postkarte schreiben soll - das könnte allenfalls auch ein Pfleger noch vorlelsen. :o) *weiter überleg*


    Ich hoffe aber, dass sich die Besuchssperre bald wieder auflöst: also auf ein Verschwinden des Virus. Möchte mein normales Leben wieder zurück. Aber immerhin darf ich noch nach draussen. Meine beste Freundin gehört zu der Risikogruppe und darf keinen Schritt mehr vor die Türe machen.

    #136Verfasser Caretta Caretta (804105) 25 Mär. 20, 09:07
    Kommentar

    Caretta,vor Juni, würde ich ehrlich gesagt nicht mit einer signifikanten Lockerung der Vorschriften rechnen....

    #137Verfasser Reisigbesen (1082761) 25 Mär. 20, 09:09
    Kommentar

    Ich fänd ja so ein Helikoptergeld trotzdem schön. 


    Wer nicht? ich fände auch ein bedingungsloses Grundeinkommen klasse.

    Ich finde doch auch das bei ganz vielen unbürokratisch geholfen werden muß, Problem ist dann aber eben da ist die 8 köpfige Familie die ohne Markteinnahmen vor nem leeren Kühlschrank steht weil alle "Rücklagen" in der Winterpause aufgebraucht wurden. Und da ist der Schausteller der ohne die Frühjahrsmärkte Probleme bekommt die Leasingraten für sein Luxusauto zu bezahlen.

    Und ich kenn die Formulare die ausgefüllt werden müssen wenn man Hilfe beantragen will, ist kein Hexenwerk. Aber es gibt eben zuviele die meinen wenn A Geld bekommt dann will B auch und C hat zwar genug aber er will auch wenn A und B was bekommen.


    #138Verfasser Sands (427472) 25 Mär. 20, 09:09
    Kommentar

    Den Ausdruck "Galama" kenne ich jetzt nicht, ich schätze mal, du meinst "viel zu beachten, viel zu tun, etliche Details und Fallstricke".


    Dass das jeden Tag passiert, ist mir auch bewusst.

    Leider (oder zum Glück) noch nie in meinem Leben, ansonsten würde ich da auch entspannter rangehen.

    Ich habe mir eine Checkliste gemacht, die ich ein bisschen abarbeiten kann/abgearbeitet habe, aber ich habe ein Problem mit dem Gefühl, auf Abruf reagieren zu müssen. Meine Chefs wissen zwar Bescheid, aber die Situation ist mehr als suboptimal (aus diversen Gründen).

    #139Verfasser rufus (de) (398798) 25 Mär. 20, 09:11
    Kommentar

    Reisig, hoffen darf ich ja ;o) Erste Stimmen meinen schon, es könnte bis im August dauern....


    Schlimm finde ich vor allem, dass Caretto seine Kinder nun nicht sehen/treffen kann. Wir wollten sie eigentlich in die Schweiz holen für eine Zeit lang, aber die geschlossenen Grenzen haben uns nun einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Ferien mit den Kindern fallen nun wohl auch aus. *weiterhoff*

    #140Verfasser Caretta Caretta (804105) 25 Mär. 20, 09:14
    Kommentar

    Ich fänd ja so ein Helikoptergeld trotzdem schön.


    Ich nicht. Sollen sie lieber denen unbürokratisch helfen die es wirklich brauchen und dann aber richtig. Hier sollen kleine selbstständige z.B. in manchen Kantonen eine Zahlung von 2000CHF bekommen, das ist sicher besser als nix, aber 2000 CHF reichen hinten und vorne nicht (Ja, ich weiss das klingt viel, ist es in CH aber einfach nicht, schon gar nicht wenn das deine gesamten Einnahmen sind)


    Wenn ich dann denke, dass dann auch Leute wie wir z.B. so ein Helikoptergeld bekämen... Nee... gut könnten wir dann spenden, oder so, aber wie viele die das an sich dann könnten machen das dann wirklich? Da versumpft dann nur wieder massig Geld wos eigentlich nicht gebraucht wird und die Gesamtsumme für jeden ist zu gering um denen die drauf angewiesen sind wirklich zu helfen.

    Klar wärs für eine Familie wie Euch nett wenn ihr sagen wir mal 500Euro einfach so hättet, aber wenn das deine Einnahmen ersetzen soll?

    #141Verfasser Reisigbesen (1082761) 25 Mär. 20, 09:19
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen!

     

    Ich komme gerade vom Zahnarzt; mit meinem Implantat ist alles in Ordnung und es kann jetzt mit dem Zahnersatz losgehen.

     

    Das Wetter ist hier so wie bei Polko. Heute Nacht muss es ziemlich kalt gewesen sein, aber es war eine trockene Kälte, so dass die Autoscheibe frei geblieben ist.

     

    Konzentriert Euch auf das was ihr beeinflussen könnt, alles andere ist Energieverschwendung...- bei Reisig unterschreibe. Alles Gute weiterhin für euch, tuffi.

     

    Für mich wäre Laufen auch nichts – es macht mir einfach keinen Spaß; lieber gehe ich Walken oder fahre Rad. Ich glaube es war im Corona-Faden, wo jemand geschrieben hat, dass er läuft, weil vom Arzt empfohlen, obwohl es ihm (oder ihr?) überhaupt keinen Spaß macht. Das nenne ich Disziplin!

     

    Glückwunsch zum guten Lauf, Hugo!

     

    Mich dabei zwar tierisch über einen Kollegen geärgert, der einfach zu blöd für Word ist – wahrscheinlich ist das wirklich so! Ich kenne einige Kollegen, die alles – aber wirklich alles – in Excel schreiben!

     

    Auch wir verbringen viel Zeit zu zweit, aber auch zusammen mit den diversen Nachbarn, auf dem Büchermarkt, dazu ich mit meinem VHS-Kurs und Klatschmohnmann mit seinem Nachhilfeschüler. Bis auf die Zeit zu zweit, fällt alles weg. Nur mit den direkten Nachbarn haben wir Kontakt über den Zaun hinweg. Wie ist es eigentlich, wenn die Nachbarn (Paar mit zwei Kindern) den Grill anwerfen und uns Würstchen etc. über den Zaun reichen bzw. an die Grundstückgrenze stellen und wir gemeinsam (diesseits und jenseits des Zauns) essen und ein Bier trinken? Ist das schon ein verbotener Kontakt, bei dem sogar ein Grill im Spiel ist? *grübel*

     

    *rufus mal drücke* Ich kann mir vorstellen, dass dich die ganze Situation stresst, auch wenn es nur profane Vorgänge sind.

     

    Postkarten schreiben finde ich gut, Caretta! Das macht weniger Stress als Briefe zu schreiben und du kannst öfter mal ein paar Worte für deine Mutter zu Papier / zu Karte bringen.


    *Prosecco schlürfe*


    Habt alle einen schönen Tag!

     

    #142Verfasser Red Poppy (876587) 25 Mär. 20, 09:19
    Kommentar

    Rufus, das Galama hat mein ehem. Chef-Chef gern benutzt, ich hätte auch Drama, Aufstand oder ähnliches schreiben können.

    Musst Du denn wirklich sofort springen wenn die anrufen, oder ist das mehr in deinem Kopf?

    Das man da ein bisschen angespannt ist versteh ich schon, wer wartet schon gern dumm rum? Aber mir scheint Dich stresst das mehr als es müsste, drum der Hinweis auf den (hoffentlich) profanen Vorgang, vielleicht hilfts ein bisschen runter zu kommen, wenn man sich das ins Gedächtnis ruft. Du packst das! *aufmunterndzunick*



    #143Verfasser Reisigbesen (1082761) 25 Mär. 20, 09:29
    Kommentar

    Die Idee mit der Postkarte finde ich auch gut! Das mit Carettos Kindern ist allerdings ganz großer Mist :-/


    Reisig, für Selbstständige/Kleinunternehmer wäre das wohl zu wenig, zumindest für die meisten (aber da gibt es ja bereits andere Maßnahmen - ich wollte gestern gucken, ob das Finanzamt derzeit überhaupt Steuerbescheide ausstellt (Ja), da gab es unzählige Möglichkeiten, sich als Unternehmen/Selbstständiger finanzielle Hilfe zu holen - man muss dann natürlich Formulare ausfüllen, da führt halt kein Weg drumherum). So wie ich es verstanden hab ist das Helikoptergeld in anderen Ländern aber eher gedacht, um den Konsum wieder anzukurbeln, wenn dann alles vorbei ist.


    Konzentriert Euch auf das was ihr beeinflussen könnt, alles andere ist Energieverschwendung... das möchte ich eigentlich auch Rufus raten. Ich weiß, das ist schwierig (gänge mir glaub ich ähnlich), sich nicht über alles und jeden möglichen Fall Gedanken zu machen. Versuch trotzdem, das nicht zu deinem tagesbestimmenden Thema zu machen. Der Pflegedienst/das Krankenhaus werden sicher auch nicht von dir verlangen, sofort und auf der Stelle auf der Matte zu stehen (jetzt schon gleich gar nicht), wenn es denn dann soweit ist.

    #144Verfasser Hugolinchen (464632) 25 Mär. 20, 09:31
    Kommentar

    Reisig/Hugo: Wenn ich mich jetzt erst mal nicht rühre - ich schmolle nicht, ich habe nur gleich eine Besprechung mit Chefe.

    Genau genommen schmolle ich wirklich nicht, sondern verdrücke mir (erfolglos) ein paar Tränchen, weil ich weiß, dass ihr Recht habt.

    Meine erste Reaktion war natürlich "Ja, aber bei meinem Vater spielt noch a, b, c ... x, y, z" mit rein, und dadurch wird alles schwierig und kompliziert und ist ein nie dagewesener Präzedenzfall;-) Aber Tatsache ist, dass es "einfach nur" ein Präzedenzfall in meinem Leben ist.

    Meine größte Sorge ist die MDK-Einstufung, aber - let's cross the bridge, when we get there.

    #145Verfasser rufus (de) (398798) 25 Mär. 20, 09:37
    Kommentar

    Unser Unternehmen ist von Excel-Freaks geradezu verseucht. Word wird anscheinend nur von Geschäftsbriefe schreibenden Assistentinnen verwendet. Und im E-Mail gibt es als Formatierung nur den Absatz.

    Über die Schreibfehler darin unterhält man sich besser nicht.


    Jetzt ist Kurzarbeit großes Thema. Je nach Lage 1-2 Tage/Woche. Mir kann es angesichts der "Arbeitsmenge" nur Recht sein.


    Sorgen macht uns unsere zivile Tochter. Sie lebt in einem Umfeld, hauptsächlich durch Facebook und Twitter bestimmt, in dem der Begriff "hirnverbrannt" als Allgemeingut zutreffend ist. Da kursieren blödsinnigste Angst machende Parolen:

    Das Mittel Chlordioxin würde vor Covid-19 schützen oder zumindest die Folgen stark abmildern; die Banken werden geschlossen, weil der Staat die Konten zugunsten der Wirtschaft abräumt; die Versorgung bricht demnächst zusammen usw.

    Unsere Tochter schiebt Panik und ich weiß nicht, was ich dagegen tun kann.

    #146VerfasserPolko (1138531) 25 Mär. 20, 09:43
    Kommentar

    Hallo ihr alle,


    das ist doch gut, dass ihr schon mal Anstoesse bekommen habt, tuffi. Nur weiter so.

    (Und ja, das Coronazeugs braucht wirklich niemand.

    Dazu, wie lange es noch dauern wird, habe ich verschiedene Einschaetzungen gelesen. Ich halte es fuer wahrscheinlich, dass uns das Virus auf absehbare Zeit erhalten bleibt, aber dass die Situation mit Impfstoffen und Behandlungsmoeglichkeiten irgendwann stabilisiert werden kann. Ist bei Grippe ja auch so. Aber ob es mit dem Sommerurlaub was wird?)


    Caretta, freut sich deine Mutter ueber Bilder? Dann sind doch Postkarten wirklich eine gute Idee.


    Ich telefoniere ja sowieso fast jeden Tag mit meiner Mutter; das tu ich auch weiter. Sie war schon immer dickkoepfig, und seit sie glaubt, die Regierung wolle ihr verbieten, an die frische Luft zu gehen, geht sie noch mehr spazieren als sonst.

    (Und da komme ich zu meinem first-world-problem: ich wollte sie naemlich eigentlich naechste Woche besuchen, aber das geht natuerlich nicht. Nun schickt mir easyj*t eine mail, ich koenne kostenlos auf einen spaeteren Termin umbuchen, und wenn der spaetere Flug billiger sei als der jetzige, muss ich nichts bezahlen. Nur wenn ich die Umbuchung anfange, kommt am Ende ein Feld, wo sie meine Kreditkarte wollen und sagen, ich muesste dann die Fluege bezahlen. Also habe ich noch nicht umgebucht! Hat das mal jemand versucht, und wie soll das gehen?)


    Ich bin ja auch eher ein Eigenbroetler. Mal treffe ich mich mit der einen oder anderen Freundin, und wir haben ja auch gerne Besuch, aber da ich zu Hause arbeite, ist mein Tagesablauf durch anwesende Familie eher lebhafter und voller (und nerviger) als sonst...hmmm.


    *Viele bunte Kekse hinstell*

    #147Verfasser Jabonah (874310)  25 Mär. 20, 09:44
    Kommentar

    *kurzdurchnebel*


    Moinsen!

    Gestern Abend gab's Gulasch (Rest vom Wochenende) - sehr lecker. Wenn man mal von den aufgewärmten Kartoffeln absieht. Die wären eher... lassen wir das. Mein Opa hätte "Schweinekartoffeln" dazu gesagt. *g*

    Danach habe ich, hurra, tatsächlich die ganzen Unterlagen für meine neue Steuertante vorsortiert - muss ich nachher hier nur noch alles kopieren und dann kann das demnächst eingetütet, weggeschickt und abgehakt werden. Im Anschluss, wo ich eh schon alle Ordner draußen hatte, noch Ablage gemacht und alles vom letzten halben Jahr ordentlich abgeheftet. *stolzaufmichsei* *g*


    Ansonsten genieße ich zwar auch die Zeit, die ich jetzt für mich habe, aber mir fehlt auch vieles, was ich gemacht habe, bevor die Beschränkungen kamen: meine Kurse, Freunde treffen, meine Dinnergruppe, mein Stammtisch, Kino (ok, ich war ewig nicht im Kino, aber so theoretisch halt), einfach nach der Arbeit noch auf einen Sprung ein paar Besorgungen machen usw. Aber gut, das ist alles nichts Existenzielles, und ich habe mir ja einige Beschäftigungen zu Hause gesucht, mit denen ich das ein bisschen ausgleichen kann, damit ich nicht nur sinnfrei vor dem Fernseher rumsumpfe.

    Meine privaten Mai-Termine zerschlagen sich so langsam aber sicher, aber das war ja zu erwarten. Die Jugendweihe von Neffe 2 ist auf jeden Fall offiziell abgesagt und es wird nach einem Ersatztermin zu einem späteren Zeitpunkt gesucht.

    Und jetzt hoffe ich mal stark, dass die KMK heute einheitliche Regeln für die Wertung des Schuljahrs und den Umgang mit Prüfungen findet.


    Schildi, ich glaub, es kommt gar nicht so sehr darauf an, was du schreibst - selbst wenn du nur erzählst, dass ihr heute Spaghetti gegessen habt, auf der Arbeit alles läuft wie gewohnt usw. - freut sich deine Mutter ganz sicher darüber. Es ist ja die Geste, die zählt. Aber Postkarten sind auch eine tolle Idee!

    Drücke aber die Daumen, dass du deine Mutter bald wieder besuchen kannst!


    Hugo, Glückwunsch! Toll gemacht! *sportbienchenschick*


    *rufusmaldrück* Lass dich nicht verrückt machen! (Ich weiß, ist immer leichter gesagt als getan.)

    Ich unterschreibe bei allen anderen, die raten, dich auf das zu konzentrieren, was du beeinflussen kannst. Und alles andere: one step at a time.


    Ich fänd ja so ein Helikoptergeld trotzdem schön.


    Ich schließe mich da mal Reisig an - so schön das klingt, aber da wäre ich dagegen.

    Letztendlich finanzieren wir auch so schon vieles von dem, was die BR jetzt beschließt, im Grunde aus unserer eigenen Tasche, denn die Hilfen für Solo-Selbstständige und Kleinbetriebe und auch das Kurzarbeitergeld werden aus Steuermitteln finanziert. Und dass gerade die großen Unternehmen, die ihre satten Gewinne gerne für sich behalten und ihren Vorständen und Managern Riesenboni auszahlen, als erste nach stattlichen Hilfen geschrieen haben, stößt mir schon ein bisschen auf, muss ich gestehen.


    Uffz, hab bestimmt noch ganz viel vergessen, aber sollte jetzt doch auch erstmal was tun. Also was tun, wovon mein Chef was hat...

    #148Verfasser skye (236351) 25 Mär. 20, 10:11
    Kommentar

    da gab es unzählige Möglichkeiten, sich als Unternehmen/Selbstständiger finanzielle Hilfe zu holen


    Das ist hier eben meines Wissens nicht für alle so ohne weiteres möglich, evtl. gibt's da einen Unterschied D/CH.


    Unsere Tochter schiebt Panik und ich weiß nicht, was ich dagegen tun kann


    Polko, das ist übel, ich hoffe ihr findet einen Weg da an sie ranzukommen! ich weiss auch nicht warum manche Leute lieber an Verschwörungstheorien als an nachprüfbare Daten glauben... seufz...



    Mein AG hat sich entschieden: wir dürfen/sollen komplett im HO bleiben... *erleichtertaufatme*

    Warums da jetzt den Ringelreihen gebraucht hat, weiss ich allerdings wirklich nicht....


    #149Verfasser Reisigbesen (1082761) 25 Mär. 20, 11:25
    Kommentar

    warum manche Leute lieber an Verschwörungstheorien als an nachprüfbare Daten glauben

    Da kommt glaube ich ganz viel auf die Verpackung an..."XYZ erklaert" oder "tolles Video" oder aehnliches Clickbait nett aufgemacht...und bei der derzeitigen Informationsflut ist es sowieso manchmal wirklich schwierig, richtig von falsch bzw. Vorsicht von Panikmache zu unterscheiden.


    Ich hoffe auch sehr, Polko, dass deine Tochter ihren gesunden Menschenverstand schnell wiederfindet (dass sie den hat, davon gehe ich mal aus).


    Aber ich fass mich auch an den Kopf ueber den Sohn eines Bekannten, der sich weiterhin mit Freunden trifft und danach bei seinen Eltern auflaeuft. Der ist offensichtlich auch nur bei den falschen social media feeds (sorry, Neudeutsch :P ) unterwegs!

    #150Verfasser Jabonah (874310) 25 Mär. 20, 12:24
    Kommentar

    Oh Leute - in München hat es gerade ein mittleres Erdbeben, die Richterskala müsste Amok laufen.

    Mir ist so ein Stein vom Herzen gefallen.

    Das Krankenhaus hat gerade angerufen, er kommt morgen in die Kurzzeitpflege, es reicht, wenn ich morgen Früh dorthin komme, um die Unterlagen und seine Klamotten und Zeug abgebe. Jetzt grob vereinfacht zusammengefasst: Nach einer Woche Besprechung mit der Pflegeleitung wegen ggf. weiterem Aufenthalt, dann weiteres Prozedere, sprich, MDK usw.

    Und meine Paranoia war wirklich, jetzt gleich sofort los zu müssen (was mir aus diversen Gründen als narrisch problematisch erschien!). So komme ich einfach morgen später in die Arbeit und bleibe dann halt länger.

    Ich bin nur gerade durch ...:-/


    Polko, ich unterschreibe bei Reisig - weil mir eigenes Formulieren gerade schwer fällt.

    #151Verfasser rufus (de) (398798)  25 Mär. 20, 12:27
    Kommentar

    Na darauf gibt's jetzt einen Cremant (ich sollte mir langsam mal gemerkt haben, wo das ´ hinkommt... ähem...)! Und ein Mezze-Buffet.


    Schön, dass sich das (zumindest für Außenstehende) so schnell gelöst hat! :o)

    #152Verfasser Hugolinchen (464632)  25 Mär. 20, 12:35
    Kommentar

    Wenn das mal kein schönes Mittagessen wird. ;-)


    So, wie ich mich gerade für, ist mir nur der Crémant-Korken gegen den Schädel gedonnert, voll auf die 12.


    Eines meiner Panik-Probleme lag vor allem daran, dass wir zum Geschäftsjahresende keine Miesen machen dürfen. Das ist sowieso extrem ungern gesehen, aber im März ein echtes No-go. Und in die Situation komme ich wegen morgen. Aber durch den Einfach-Weg (nicht Arbeit - Heim - Arbeit) und die momentan leeren Straßen ist das nicht so wild, und ich bleibe heute einfach schon mal ein bisschen länger. Habe genug zu tun.


    *pling*

    *mapfeip*

    #153Verfasser rufus (de) (398798) 25 Mär. 20, 12:45
    Kommentar

    Ach, super, rufus!

    Schön, dass sich wenigstens der Punkt dann erst einmal doch entspannter gelöst hat, als gedacht.


    Crémant?

    Ach, gerne doch. *gläschenauffüll*

    #154Verfasser skye (236351) 25 Mär. 20, 12:54
    Kommentar

    Danke für den Zuspruch.

    Das ist aber eine lange Geschichte, die schon in ihrer Kindheit beginnt. Daher rührt auch ein Teil meiner Verachtung gegenüber "geistheilenden" Berufen. Seltsam war immer, dass sie als absolutes "Mama-Kind" sich trotzdem immer viel mehr Sorgen um mich als ihre Mutter oder Schwestern machte, während unsere Jüngste das gegenteilige "Papa-Kind" war/ist (hat übrigens ihre PTBS vollständig überwunden und ist wieder voll im Dienst).

    Das hat sich fast umgedreht und keiner kann sagen, woran das liegt. Unsere Jüngste ist nicht mehr so nüchtern, entwickelt auch stärkere Emotionen, während ihre Schwester sich plötzlich völlig überdrehte Sorgen um alles und jeden macht.

    #155VerfasserPolko (1138531) 25 Mär. 20, 12:55
    Kommentar

    Eines meiner Panik-Probleme lag vor allem daran, dass wir zum Geschäftsjahresende keine Miesen machen dürfen. Das ist sowieso extrem ungern gesehen, aber im März ein echtes No-go.


    Ich glaube einzelne Mitarbeiter, die aus solchen Gründen in die Miesen geraten sollte jeder Betrieb verkraften können... aber ja ich weiss da gibt's leider teilweise sehr unflexible Ansichten.

    Ich würd ja aber hoffen, dass man sowas mit dem jeweiligen Chef im direkten Gespräch problemlos klären kann, oder nicht? Der Monat geht ja auch noch ein paar Tage und mehr als 4h Miese kannst ja eigentlich fast nicht einfahren?


    Mein Chef ist ja sonst auch nicht unbedingt auf Kuschelkurs, die aktuelle Situation hat ihn aber glaub schon ein bisschen durchgeschüttelt, er erkundigt sich auf jeden Fall plötzlich nach unserem Wohlergehen und dem von Angehörigen ;-)

    #156Verfasser Reisigbesen (1082761) 25 Mär. 20, 13:01
    Kommentar

    Hallo ihr!

    Ich habe gestern im Homeoffice dann erst mal meinen Rechner repariert, bzw. die lästigen Meldungen von wegen kein Speicher und so, die ich seit Wochen umgehe und das Tablet nutze, bearbeitet. Seit dem späten Vormittag kann ich auch mit dem Laptop wieder was tun. Auch für die Arbeit.

    Ansonsten gibt's hier nix neues.


    Gut, dass der Termin was gebracht hat, tuffi. Und der Froschkönig findet bestimmt auch einen Sport. Wobei momentan die Auswahl nicht so riesig ist, vielleicht testet er erst mal Sachen, die man auch daheim ggf. mit Hilfe lustiger Internetangebote machen kann?


    Polko, das mit deiner Tochter tut mir leid. Die Infoblasen heute sind teils massiv kontraproduktiv. Bestimmt pikst ihr die Blase regelmäßig mit zusätzlicher Information an. Das wirkt hoffentlich auch irgendwann.


    rufus, jetzt weiß ich, warum es gerade so gewackelt hat!! Wie schön, dass das Problem gar nicht so groß ist, wie du befürchtet hast.

    Oh, Crémant!! *glasnehm* *pling*


     

    #157Verfasser Silberfisch (836633) 25 Mär. 20, 13:07
    Kommentar

    So... mein AG ( muß grinsen, weil das meine Initialen sind) hat sich auch was neues überlegt. Vom Schichtmodell hat man schnell Abstand genommen. Auch unser großes Team in zwei kleinen zu teilen und räumlich zu trennen, war nicht praktikabel. Wir haben aber fast drei identische Abteilungen. Die werden jetzt abgeschottet. Und falls eine Abteilung ausfällt (oder komplett in Quarantäne muß) muß eine andere Abteilung einspringen.

    Um jede Abteilung gesund zu halten, gelten weiterhin Abstands- und Hygienerichtlinien. Wir werden dann mal testen, wie das so funktioniert.

    Und das alles nur, weil wir ein lebensmittelverarbeitender Betrieb sind. Und irre wichtig (fragt sich nur, ob mehr irre oder mehr wichtig ;) Und (leider) kein Homeoffice machen können...


    Natürlich weiß ich, dass das mit dem Froschkönig erstmal nur der Anfang ist (und dauert). Aber ADHS ist sowieso nicht heilbar. Ich mußte allerdings gestern auch feststellen, dass ich vieles schon intuitiv „richtig“ mache. Aber ich lebe ja nun auch schon das ein oder andere Jährchen mit dem Froschkönig zusammen.

    Und natürlich braucht Corona kein Mensch. Wie schön wäre es doch, wenn am 01.04. jemand AprilApril sagen würde....

    #158Verfasser tuffifrosch (930820)  25 Mär. 20, 13:38
    Kommentar

    *ein Erdbeben spür*

    Supi Rufus!!!

    #159Verfasser tuffifrosch (930820) 25 Mär. 20, 13:45
    Kommentar

    Wo seid ihr denn alle hin?

    Kaffee?

    #160Verfasser tuffifrosch (930820) 25 Mär. 20, 15:24
    Kommentar

    *mit siebenunddrölfzig Espressotassen durch Bild schlitter und vor tuffi brems*

    Biddöööööh?

    #161Verfasser rufus (de) (398798) 25 Mär. 20, 15:30
    Kommentar

    Kaffee? Wo?? *umguck* *Espressokanneentdeck* *glücklichschlürf*


    #162Verfasser Silberfisch (836633) 25 Mär. 20, 15:30
    Kommentar

    Ich bin unterm Arbeitsberg.

    (Und das, wo ich in meinen FB-Gruppen von allen möglichen Kollegen ständig nur was von Auftragseinbruch durch die Krise lese. Bei uns ist davon - zum Glück! - nichts zu spüren.)


    Kaffee? Hm.... *unauffällignachdemcrémantausschauhalt* *g*

    #163Verfasser skye (236351) 25 Mär. 20, 15:36
    Kommentar

    *hinter skye herschleiche*

    *Crémant finde*

    *Crémant einschütte*

    *pling*

    *Crémant schlürfe*

    *weiterrödle*

    #164Verfasser Red Poppy (876587) 25 Mär. 20, 15:38
    Kommentar

    Oh, es gibt Cocktails! *irgendwas einschenk* *anstoss* *ins Glas guck, ob da vielleicht Motivation dabei war?*

    #165Verfasser Jabonah (874310) 25 Mär. 20, 15:42
    Kommentar

    *Heimlichgriff bei Jabonah anwend*

    Motivation NICHT runterschl...

    Oh.

    Zu spät.


    *Crémant such, anstoß*

    Hilft ja nichts.

    #166Verfasser rufus (de) (398798) 25 Mär. 20, 15:45
    Kommentar

    Jabonah, ich fürchte, Motidings ist bis auf Weiteres nicht lieferbar. *mitdenschulternzuck* *seufz*

    #167Verfasser skye (236351) 25 Mär. 20, 15:47
    Kommentar

    Motidings ist bis auf Weiteres nicht lieferbar - immer diese Hamsterkäufe.....

    #168Verfasser Red Poppy (876587) 25 Mär. 20, 15:49
    Kommentar

    Wie es aussieht, wird im April ein Drittel Kurzarbeit sein. Es kommt eben, wie es kommt.


    Für mich ist das heutige Arbeitsende gekommen (was habe ich eigentlich gemacht?). Hm...


    Lasst es euch gutgehen.

    *winke*

    #169VerfasserPolko (1138531) 25 Mär. 20, 15:49
    Kommentar

    Ihr Lieben, ich verabschiede mich dann mal in mein langes Wochenende. Macht's gut, bis Montag!

    #170Verfasser Hugolinchen (464632) 25 Mär. 20, 15:57
    Kommentar

    immer diese Hamsterkäufe.....


    Ich war's nicht! Pionierehrenwort!

    Ich hatte ja schon vor der Krise keine Motidings mehr.


    Schönen Feierabend, Polko!


    Schönes langes Wochenende, Hugo!

    #171Verfasser skye (236351) 25 Mär. 20, 15:59
    Kommentar

    Schönen Feierabend an alle, die schon gehen können. Ich mache heute etwas länger ... siehe oben!

    #172Verfasser rufus (de) (398798) 25 Mär. 20, 15:59
    Kommentar

    Ich bin dann für heute auch weg.

    Schönen Feierabend euch allen! Und Hugo ein schönes Wochenende.

    #173Verfasser Silberfisch (836633) 25 Mär. 20, 16:17
    Kommentar

    Ich sollte eigentlich langsam mal gehen (wir sollen ja Stunden ab- nicht aufbauen), ich warte aber noch auf einen Anruf...


    Dafür hab ich jetzt grad einem Kollegen geholfen einen SVERWEIS in Excel zu "programmieren", hab ich selbst schon eeeeewig nicht mehr gebraucht, hat aber zum Glück auf Anhieb funktioniert. Ist ja eigentlich auch total einfach, aber ich mussts trotzdem erst nochmal nachgucken...

    #174Verfasser Reisigbesen (1082761) 25 Mär. 20, 16:20
    Kommentar

    Ich bin auch weg - schönen Abend euch allen!

    #175Verfasser Red Poppy (876587) 25 Mär. 20, 17:07
    Kommentar

    Feierabend! Sehr schön. So klappt das gut wegen der potentiellen Miesen;-)


    Ich wünsche euch was - morgen etwas später!

    #176Verfasser rufus (de) (398798) 25 Mär. 20, 17:55
    Kommentar

    Guten Morgen ihr Lieben :o)


    Gestern Abend noch gemütlich zu Hause ;o) Und heute schon wieder auf Arbeit. Nun ja so ist es halt. Dafür gab es gestern lecker Nudeln mit Tomatensauce - leider so viel, dass wir noch die nächste Woche davon leben können xD Hat Caretto ein bisschen übertrieben mit der Menge. Aber es war sehr sehr lecker.


    Nun denn, ich stell euch mal Tee, Kaffee, Prosecco hin und natürlich noch ein paar Frühstückswaren. Bin jetzt mal Mails lesen und so.

    #177Verfasser Caretta Caretta (804105) 26 Mär. 20, 07:46
    Kommentar
    Guten Morgen,

    Ich hab heut und morgen wegen Stundenabbau frei. Heut steht dann unter anderem jagen auf dem Programm. Bin gespannt ob ich alles kriege was ich gern hätte ( Milch z.B. )

    Schönen Tag allen!

    *Prosecco da lass*
    #178Verfasser Reisigbesen (1082761) 26 Mär. 20, 08:03
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen!


    Gestern Abend ist nicht mehr viel passiert: Abendessen, ein wenig telefoniert, ein wenig gelesen, einen Agatha-Christie-Film angeschaut, ein wenig geschlafen und ins Bett....


    *Frühstückswaren inspiziere* Ich glaube, ich nehme noch ein Eierelikörchen; das Leben muss ja weitergehen....


    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag!

    #179Verfasser Red Poppy (876587) 26 Mär. 20, 08:12
    Kommentar

    Moin zusammen ....


    so erster Arbeitsschritt des Tages .. Lehrpläne für die Kinder ausdrucken :)

    Jetzt gleich Wäsche Einkaufen und das übliche.... oder ich setz mich einfach aufs Sofa und stricke :)


    Aber einkaufen muß ich nachher auf jeden Fall... boah gerade im Radio .. der Klopapierverkauf dieses Jahr ist um 700% höher als letztes Jahr um diese Zeit. Ohne Gewähr vielleicht habe ich es auch falsch verstanden ... was machen die Leute damit? Selbst Nudeln und Mehl habe ich zwischendurch gesehen aber Klopapier.. laut einer Bekannten (arbeitet im Edeka) kommt jeden Tag mindestens eine Palette... die sei aber meist nach einer Stunde verkauft... WTF

    Bei einigen muß das gebunkerte Papier wirklich bis ans Ende ihres Lebens reichen.


    #180Verfasser Sands (427472) 26 Mär. 20, 08:47
    Kommentar

    Ach so, bin ja auch da.

    Schreibe aber erst später, wenn ich (Teilzeit)Urlaub hab ;)

    Bis später *wink*

    #181Verfasser tuffifrosch (930820) 26 Mär. 20, 09:24
    Kommentar

    Servus beinand,


    nein, das hast du nicht falsch verstanden, sands. Das habe ich gerade auch gehört. Aber ich habe eine Theorie: Es gibt doch das schöne Gerücht, dass sich Modells nur von in Orangensaft getauchte Wattebäuschchen ernähren. Die Menschen können nicht gleich so wenig essen wie Modells, daher verwenden sie momentan stattdessen Klopapier. Ich finde, diese Begründung ist logisch.


    So - Zeug in dem Seniorenheim abgegeben, war eine merkwürdige Situation, da die Kommunikation ja auf Sicherheitsabstand stattfinden musste.

    Aber ein Vorteil hat die ganze Corona-Sache: Die Straßen sind absolut leer. Das Heim liegt weit im Münchner Westen, ich arbeite weit im Münchner Osten. Normalerweise braucht man um diese Uhrzeit für eine Strecke von ca. 20 km eine gute Stunde mindestens, zu meiner Arbeit raus nochmal eine weitere halbe Stunde dazu (also Strecke Heim - Arbeit). Ich war innerhalb von ca. 45 Minuten hier in der Arbeit. Der Wahnsinn.


    Geschlafen habe ich heute Nacht sehr schlecht, weil die Nerven blank liegen. Ich bin ständig aufgewacht. Dann ging der Wecker auch noch früher wegen des Termins im Münchner Westen, und jetzt muss ich aufpassen, dass ich nicht mit dem Kopf auf die Tastatur knalle.

    *Espresso suchen geh*

    Is' noch Crémant da?

    *Prosecco find*

    Ah - auch gut.

    *Pling*


    Viel Erfolg beim Jagen, Reisig. Ich habe das Gespons gerade gebeten, zwei Hähnchenschenkel aus dem Eis zu befreien. Dazu machen wir dann irgendeine Beilage, da fällt mir schon noch was ein.


    So ... jetzt erst mal weiter frohes Schaffen!

    #182Verfasser rufus (de) (398798)  26 Mär. 20, 09:28
    Kommentar

    @rufus Wir hören ja auch den selben Sender :) Vielleicht lag der Fehler ja auch bei denen?

    Ne glaub ich nicht wirklich, aber verstehen tu ich es auch nicht.


    Vor Corona: Entschuldigung... wo finde ich denn die Hefe?

    98% aller Kunden "Weiß ich nicht kauf ich nie."

    Jetzt: 98% aller Kunden scheinen auf einmal selber zu backen Resultat: Mehl aus, Hefe (sowohl frisch wie trocken). aus Sauerteigpulverkram aus ...


    Es ill einfach nicht in meinen Kopf, ich hatte im bekanntenkreis oder auf der FB Liste immer ne handvoll leute die selber gebacken haben .. aber echt nur ne handvoll.... und jetzt?


    Egal ich geh mal einkaufen mal sehen was diesmal alles weg gekauft ist.....

    #183Verfasser Sands (427472) 26 Mär. 20, 09:36
    Kommentar

    *kurzdurchnebel*


    Moinsen!

    Gestern Abend gab's Kohlrabi-Karotten-Gemüse mit Mozzarella dazu und dann habe ich leider nichts von dem gemacht, was ich eigentlich erledigen wollte. Hmpf. Aber wie war das: Motidingens war halt nicht zu kriegen.

    Dafür habe ich eben erstmal nur kurz Projekte gesichtet und dann ein paar Besorgungen gemacht und auch all die Sachen bekommen, die auf meiner kleinen Liste standen.


    Und jetzt sollte ich endlich mal was tun, damit ich auch mal was von den Projekten aus dem Weg kriege, bevor wieder neue reinkommen.


    #184Verfasser skye (236351) 26 Mär. 20, 10:30
    Kommentar

    Huch ich hab endlich wieder Geschirrspülpukver und zum großen Unglück der Kinder auch Vokobelhefte Üfg*


    Allgemein war die Stimmung beim Einkaufen entspannt und gut.... bis auf ein älteres Paar was immer und überall im Weg stand und natürlich auch zu zweit beratschlagen mußte was gekauft werden soll.. mitten an einer Gängekreuzung..... ich glaube allein aus dem Aspekt sollten Leute ab 80 momentan wirklich momentan zuhause bleiben,

    Ach ja und die junge Dame ohne Einkaufswagen die an der Kasse hinter mir auf Tüchfühlung ging... aber bevor ich was sagen konnte wurde sie vom Personal freundlich an den Mindestabstand erinnert.

    Und warum es einige immernoch nicht begreifen ... fragt mich nicht...


    So dass war der Edeka.... nun guck ich nachher noch im Aldi vorbei.. zum einen brauch ich Schokolade und bei dem Wetter ist es ein netter erlaubter Spaiiergang :)



    #185Verfasser Sands (427472)  26 Mär. 20, 11:17
    Kommentar

    Hallo ihr alle,


    boah hab ich schlecht (bzw. nicht genug) geschlafen. Grmpf, dann komme ich morgens einfach nicht in die Poette.


    Tja, einkaufen muss ich auch irgendwann mal...Sohn1 braucht Milch; das ist aber im Moment das einzig Dringende. Aber natuerlich kriegen wir schon eine etwas laengere Liste zusammengestellt. Bin mal gespannt, wie die Laeden das hier so geregelt kriegen. Vielleicht naehe ich mir doch vorher noch einen Mundschutz; beim L*dl ist naemlich kein Platz fuer 2m Abstand...


    Ich habe so den Eindruck, die Mehlhamster sind alles Eltern, die ihre Kinder unterhalten muessen :-) Mr Js Schwester meinte gestern, sie muesse einen Weg finden, die Backwut ihrer Tochter zu bremsen...und da ist sie bestimmt nicht die einzige.


    Leere Strassen sind schoen. Gerade im Strassenverkehr sind ja die Hoelle immer die anderen. In Italien schaffen es allerdings die wenigen Autos derzeit regelmaessig, zusammenzustossen...genial.


    *Espresso witter*

    *Kurkumakekse verteil*

    #186Verfasser Jabonah (874310) 26 Mär. 20, 11:21
    Kommentar

    Ich habe momentan immer ein tuch um, wenn es mir zu eng wird kann ich es hochziehen und habe nen unauffälligen Mundschutz/Atmenmaske... mehr helfen die selbst genähten auch nicht und so hab ichs eh immer dabei.


    hey ich habe sogar Backpulver bekommen ... ich habe auch noch Kokosmehl... mal sehen was wir daraus zaubern können wenn der Backtrieb des Tochterkindes wieder ausbricht. Momentan stellen sich allerdings beide Kinder schlafend .... die blöde Mama hat ihnen doch die neuen Lehrpläne und Aufgaben ausgedruckt.


    Mama du bist doof wir haben doch eigentlich schon fast Ferien....


    Milch gibt es nur die frische.. wer kauft denn freiwillig die blöde H-Milch.. *schüttel* ... ne alles da.. nur irgendwann Anfang nächster Woche hätte ich dann doch mal gerne wieder Klopier gekauft... na und wenn nicht dann eben nicht....


    Ach und wegen dem Abstand.. ich dachte man dürfe Supermarkte inzwischen nur noch mit Einkaufswagen betreten, eben wegen dem Abstand. Aber scheint bei uns hier auf dem platten Land wohl nicht so ernst genommen zu werden.


    Ach ja Tochterkind wird jetzt immer zum Gemüseschneiden als Beschäftigungstherapie herangezogen.

    Und dabei üben wir englische Vokabeln..





    #187Verfasser Sands (427472)  26 Mär. 20, 11:37
    Kommentar

    Etwas verspätet *allen winke*


    Der (Feld?)Hamster ist inzwischen auch in unsere Provinzstadt eingedrungen. Gerade noch eine Packung Klopapier (nein, wir horten nicht), aber keine Küchenrolle, bekommen.

    Frage: Wer hat noch festgestellt, dass sich die Spirituosenregale "heimlich" leeren? Alles was billig und so über 40% Alkohol liegt, war heute weg (Wodka vollständig). Selbst die Weinregale hatten schon deutlichen Schwund.

    Scheint, als ob man nun daheim säuft, da kein Wirtshaus mehr zur Verfügung.

    #188VerfasserPolko (1138531) 26 Mär. 20, 12:42
    Kommentar

    *mich als Milch-Banause oute*

    Ich mag Milch so oder so nicht trinken, egal ob H oder frisch. Und mit frisch meine ich frisch, so richtig von Kuh in Melkeimer in Schöpfkelle in Mund. Hat mir noch nie geschmeckt, Melken hingegen fand ich damals als Kind lustig, hat mir Spaß gemacht.

    Manchmal holen wir uns bei einer "Stahlkuh" (Selbstzapf-Anlage an einem Bauernhof) Frischmilch, sollte ich mal wirklich in die Verlegenheit kommen, Paneer selbst zu machen, werde ich auch nur Frischmilch verwenden. Aber da das Gespons immer Milch in den Kaffee nimmt und wir alle Jubeljahre mal Müesli frühstücken, haben wir immer ein paar Kartons H-Milch im Keller, ist einfacher.


    Lustig, ich glaube, das habe ich die Tage schon geschrieben. Mittlerweile kommt man sich seltsam vor, wenn man einfach seine normalen Mengen einkauft, weil der Bestand daheim "Meldestand" erreicht hat. Und dann wandern eben mal 4 Dosentomaten in den Einkaufswagen oder ein 10-Pack-H-Milch.


    Edit @ Polko: Ich glaube, die Leute kaufen vermehrt hochprozentige Spirituosen, weil sie denken, man könne damit auch desinfizieren. Anders kann ich mir das nämlich auch nicht erklären.

    #189Verfasser rufus (de) (398798)  26 Mär. 20, 12:55
    Kommentar
    Wer die blöde H-Milch kauft? Ich zum Beispiel und zwar immer. Wir trinken nicht regelmässig genug Milch, um Frischmilch zuverlässig leer zu bekommen bevor sie kippt und der Bedarf ist hin und wieder etwas unvorhersehbar. Mir schmeckt die auch.
    Heut gabs auch welche, also grad wieder einen 6er Pack mitgenommen, der hält jetzt wieder ein paar Wochen vor. Machen wir immer so.

    WC-Papier gabs nicht, ist bei uns aber noch nicht kritisch. Meine Knabberbrezeln gabs auch nicht, 5-Kornflocken auch nicht. Dafür gabs des Herrn und Meisters heissgeliebte Aufbackbrötchen wieder. Gleiches gilt für gehackte Tomaten in der Dose.
    Kichererbsen oder Bohnen in der Dose die es sonst eigentlich immer hatte gabs dafür diesmal nicht.
    Mehl gabs, Hefe nicht ( trocken, nach frisch hab ich nicht geguckt, mit der arbeite ich nämlich nicht so gern).
    Insgesamt kamen mir die Sortimentslücken etwas willkürlich vor...

    Jetzt geh ich aber mal Kuchen kaufen 😬
    #190Verfasser Reisigbesen (1082761) 26 Mär. 20, 13:05
    Kommentar

    Frische Hefe gibt's hier ja sowieso fast nirgends :O


    (Ich wundere mich ja immer weiter, dass so viele Leute wirklich gar keine Angst vor einem moeglichen no-deal Brexit gehabt zu haben scheinen. Das war im letzten Herbst in meiner social media Blase ziemlich wichtiges Thema - dass, wenn Abkommen wegfallen moeglicherweise Importe jedenfalls zeitweise zum Erliegen kommen bzw. Transport ein Problem wird bzw. lauter Unabsehbares passiert. Und die Witze, dass Leute die Garage mit Dosen und Klopapier vollstellen, gabs da auch schon. Nur hat es offensichtlich die Mehrheit nicht so ernst genommen...)


    Hoffentlich klappt's mit Gemueseschnippeln und Vokabelnlernen, Sands!

    #191Verfasser Jabonah (874310) 26 Mär. 20, 13:11
    Kommentar

    rufus, glaube ich eher nicht. Jetzt zeigt sich eher, dass doch ein nicht unbeträchtlicher Anteil der bayerischen Bevölkerung mehr schluckt, als man sonst bemerkt.


    Milch gibt es bei uns immer, sowohl H- als auch Frischmilch (nicht die direkt von der Kuh). Letztere gab es immer mal wieder in meiner Kindheit/Jugend. Meine Ziehmutter schüttet die in einen niedrigen Topf mit großem Durchmesser, worauf hin sich schon über Nacht der Rahm oben anzusammeln begann (Milchhaut). Zu gern habe ich den Rahm abgeschöpft und genüsslich verspeist. Welch Wunder, manchmal wollte der nicht so richtig dick werden (ich hatte heimlich schon abgeschöpft).

    Wenn Frauchen mich "du Milchbubi" nennt, hat sie einen besonders anziehenden Gesichtsausdruck. Kann sich jemand denken, weshalb ich Milch öfter trinke, als es sein müsste?

    #192VerfasserPolko (1138531) 26 Mär. 20, 13:14
    Kommentar

    Hey ihr Lieben,

    nur halbtags arbeiten könnte ja meins werden. Bei gleichem Gehalt wär ich sofort dabei ;)

    Ist Aber Heute auch schon der letzte Tag. Morgen nehm ich Gleitzeit und verschwinde um 14 Uhr. So der Plan.


    Nach Feiermittag war ich einkaufen. Wollte eigentlich auf den Markt, dafür war ich aber zu früh. Also Discounter. Es gab alles, was auf meinem Einkaufszettel stand (Olivenöl, Amaretto) und noch ein bisschen mehr. ABER: kein ToiPapier. Also, ich brauch auch keins, aber sonderbar find ich es schon.


    Jetzt müsste ich eigentlich laufen. Hab aber so gar keinen Bock.

    #193Verfasser tuffifrosch (930820) 26 Mär. 20, 14:37
    Kommentar
    Also bei uns der aldi hatte Küchen Papier und der edeka hatte klopapier... Aber erst mittags... Morgends war dad regal noch leer... Ja war heute mehfach einkaufen und dann habe ich erstmal quatschender weise den sozialkontskt speicher wieder aufgefüllt
    #194Verfasser Sands (427472) 26 Mär. 20, 15:28
    Kommentar

    Ich hab die Filtertüten vergessen 😱

    #195Verfasser tuffifrosch (930820) 26 Mär. 20, 15:33
    Kommentar

    Die sind bestimmt auch aus. Manche wollen sich damit selbst Masken basteln. Oder nehmen es als Ausrede, um Kleber zu schnüffeln.

    Grmpf.

    #196Verfasser rufus (de) (398798) 26 Mär. 20, 15:41
    Kommentar

    Ich war immer noch nicht einkaufen...mag nicht.

    Und nachdem die Apotheke - na, will nicht sagen, meines Vertrauens, aber die am wenigsten bekloppte - geschlossen hat, soll ich mein Rezept in der Arztpraxis abholen, das wird dann auch wieder ein ziemliches Hin und Her. Mag ich auch nicht.


    (Als ich sagte, Mundschutz basteln, dachte ich an Stoff, waschbar, und mit Schlitz so dass man irgendeine Form von Filter einlegen kann. Nur leider ist hier alles voll Krempel, so dass nirgends Platz fuer die NAehmaschine ist. Aber die paar Stiche schaff ich auch mit der Hand (*Hand jault auf*). Hm.)

    #197Verfasser Jabonah (874310) 26 Mär. 20, 16:47
    Kommentar

    Ich wünsche euch einen schönen Feierabend! Bis morgen!

    #198Verfasser rufus (de) (398798) 26 Mär. 20, 17:15
    Kommentar

    Ich war diese Woche (zur Erinnerung, mittags nach Feierabend) fast jeden Tag in mindestens einem Geschäft. Nicht um zu Hamstern, sondern um zu gucken, wie unterschiedliche Läden mit der Coronasituation umgehen. Und ich habe noch nie in meinem Leben so viel nette Gespräche mit Verkäuferinnen und Kunden gehabt. Ok, mit den bescheuerten unterhalte ich mich nicht....


    War grad mit dem Froschkönig eine Runde spazieren. Auch da netter Talk mit Nachbarn (aus der weitläufigeren Nachbarschaft). Und ganz besonders lustig: kurz vor zuhause waren Froschkönig und ich einer am rechten Straßenrand einer links. Hat sich irgendwie so ergeben. Eine Frau im Auto fährt zwischen uns durch, lächelt und winkt nach links und nach rechts. Der Froschkönig fragt kanntest du die? Nö 😂

    Corona bringt auch schöne Sachen zutage.


    Edit: Schönen Feierabend euch und bleibt gesund.

    #199Verfasser tuffifrosch (930820)  26 Mär. 20, 18:01
    Kommentar

    Servus beinand,


    wow - ich bin die erste!


    Guten Morgen und Wochenendspurt!

    *Crémant kaltstell*

    *Obstsalat und Joghurt vorbereite*

    *Schinken, Käse, Marmelade aufbaue*

    *Semmel in allen möglichen Sorten dazustelle*

    Weißwürste gibt's heute nicht, die mögt ihr ja nicht;-)


    Gestern noch ein paar Dinge in Sachen Vater erledigt, ansonsten nicht mehr viel. Früh tot ins Bett gefallen, leidlich gut geschlafen. Ich habe einen fetzen Schnupfen. Grmpf.


    Abends noch herzhaft gelacht, weil Poppy mir ein Foto geschickt hat von einem Zeitungsausschnitt über einen Dortmunder Bäcker, der "Klopapierkuchen" (Marmorkuchen mit weißem Fondant) verkauft. Ihr Kommentar: "Vielleicht kann dein DO-Kumpel euch was besorgen".

    Tja - er kennt den Laden tatsächlich. Ist in seiner Nachbarschaft, wir waren da schon Semmeln kaufen, als ich ihn besuchte. Die Chefin war Azubine meines DO-Kumpels. ;-))))


    Frohes Schaffen!

    #200Verfasser rufus (de) (398798)  27 Mär. 20, 07:52
    Kommentar

    Moin...


    Mann ist los zur Arbeit und etwas neidisch auf alle die HomeOffice machen können oder zuhause bleiben.

    Dann wieder ist er froh das wir uns keinen Kopf über Kurzarbeitergeld oder andere Beihilfen machen müssen, zumindest im Moment.

    Wie man es hat ist es wohl verkehrt....


    Was tuffi schreibt kann ich aber so unterschreiben die Stimmung an sich ist gerade in den Geschäften ganz gut, klar Muffelköppe gibt es immer und überall aber den Schnitt von freundlich grüßenden Leuten etc. finde ich schon überraschend hoch.

    Und auch sowas wie: Frau guckt sehr unglücklich auf das fehlende Haushaltspapier im Regal ... eine Frau spricht sie an mit der Info "Entschudigung suchen sie Küchenpapier? Der Aldi hat gerade welches."


    Finde ich gut.Auch wieviele gestern im edeka an dem nachgepackten Klopapier vorbei gingen ohne welches zu kaufen... scheint ja doch zu gehen das man nur das kauft was man braucht und nicht etwas nur weil es da ist.


    Aber als ich gestern mit Mr. Sands über Einkaufsidioten gequatscht habe da waren es die nervigen Rentner und die uneinsichtige Dränglerin die ich erwähnt habe ... nicht die netten Leute auch wenn diese in der Überzahl sind.


    Hat eigentlich mal wer was vom Doktor gehört, mach mir gerade etwas Gedanken, er kam ja gerade erst aus Spanien wieder und wohnt dazu noch in Diepholz einem der in Niedersachsen mit am meist betroffenen Landkreise. Los gib mal Laut Doktor.


    #201Verfasser Sands (427472)  27 Mär. 20, 07:59
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen!


    Gestern habe ich festgestellt, dass ein Blumenlädchen hier im Ort wieder öffnen durfte (weil der Ladenbesitzer den notwendigen Abstand zwischen Kunden und ihm gewährleisten konnte). Er hat sich gefreut und ich mich auch, weil ich lieber bei ihm als im Baumarkt Blumen kaufe. Mein Friseur fragt seine Kunden per Mail, ob sie nicht Gutscheine für den oder die nächsten Friseurbesuche kaufen wollten, dass würde ihm über diese Zeit hinweghelfen; ich denke mal, das werde ich machen.


    Dann habe ich noch der Nachbarin über den Zaun hinweg gratuliert und mein Blümchen überreicht. Die Geburtstagsfeier wird halt später nachgeholt.


    Der Klopapierkuchen sah auf dem Bild in der Zeitung wirklich gut aus! Und witzig, dass auch rufus der Laden bekannt ist - die Welt ist doch klein.


    Ich bin ziemlich müde, obwohl ich früh in Bett bin. Gut, dass morgen Wochenende ist!


    Habt einen schönen Tag!

    #202Verfasser Red Poppy (876587) 27 Mär. 20, 08:06
    Kommentar

    Ich hatte das Bild ja erst an meinen Kumpel weitergeleitet und ihn gefragt, ob er das kennt - zufälligerweise. Weil ich den Artikel drunter nicht gelesen hatte, denn sonst hätte ich ihn ernsthafter gefragt, weil eben sein Stadtteil erwähnt ist. Darauf kam eben jene Antwort, wer das sei, und damit war mir klar, dass ich da auch schon mal war, weil er mir damals beim Dort-einkaufen erzählt hat, wer das ist. Das Gesicht hat keine aktive Erinnerung ausgelöst, aber seine Geschichte mit der Azubine. Erst dann habe ich den Text unter dem Bild gelesen;-)

    Aber ja - der Spruch ist zwar blöd, aber die Welt ist wirklich klein!


    Schön, dass der kleine Blumenladen wieder öffnen darf, Poppy. Gerade jetzt im Frühjahr ist da ja Hochkonjunktur, und wenn diese Einnahmen wegfielen, wäre das bestimmt sehr unangenehm und schwierig.

    #203Verfasser rufus (de) (398798) 27 Mär. 20, 08:18
    Kommentar
    Ich frag mich bei dem Gutscheinkonzept ja immer, ob das das Problem nicht einfach nur verschiebt? Weil das was jetzt als Gutschein gekauft wird, wird ja später nicht bezahlt? 🤔
    Nicht, dass man nicht so helfen soll wenn man kann.

    Ah und guten Morgen allerseits! *wink*

    Ich hab auf jeden Fall den richtigen Zeitpunkt für meine Zeitkompensation erwischt, gestern ist nämlich irgendwie die gesamte IT abgeschmiert und sie habens noch nicht reparieren können 🙈

    Jetzt überleg ich ob ich mich in unseren Team-Call gleich einwählen soll oder nicht.
    Das mit dem Ausschlafen wurde ja schon von einem freundlichen Herrn mit Motorsäge verhindert, kann ich auch arbeiten wenn ich frei hab 😜

    #204Verfasser Reisigbesen (1082761) 27 Mär. 20, 08:33
    Kommentar

    Ich frag mich bei dem Gutscheinkonzept ja immer, ob das das Problem nicht einfach nur verschiebt? Weil das was jetzt als Gutschein gekauft wird, wird ja später nicht bezahlt? - Ich könnte mir vorstellen, dass nicht jeder Kunde einen Gutschein kauft, so dass noch genügend Leute bleiben, die ihren ersten Friseurbesuch nach Wiedereröffnung direkt bezahlen.

    Ich bin Mitglied in der Bücherg*lde, die vor einigen Jahren auch eine Krise oder ein Liquiditätsproblem hatte (so genau weiß ich das nicht mehr); aber auch damals konnte man Gutscheine kaufen, um über die direkten Probleme hinwegzuhelfen. Diese Gutscheine konnten über das Jahr verteilt wieder eingelöst werden. Diese Aktion damals hat wohl geholfen, denn die Bücherg*lde existiert immer noch.

    #205Verfasser Red Poppy (876587) 27 Mär. 20, 08:40
    Kommentar
    Poppy vermutlich wird das so sein.
    Wäre mal interessant zu wissen, wie da das Verhältnis sein darf... sprich wann sinds genug Gutscheine um die aktuelle Lage abzufedern ohne ihm später das Genick zu brechen. Am besten wären wohl wenige Leute, die jetzt grad mehrere Gutscheine kaufen, weil die können dann ja nicht alle auf einmal verwenden und es bleiben genug übrig, die regulär bezahlen. Wenn stattdessen viele Kunden nur einen Gutschein kaufen könnts grad nach Wiedereröffnung auch wieder schwierig werden...

    Haja egal wie, ich hoff die grosse Mehrheit der KMU kommt mit einem blauen Auge davon...
    #206Verfasser Reisigbesen (1082761) 27 Mär. 20, 08:50
    Kommentar

    Guten Morgen!


    Heute früh war auf den Straßen für Freitag morgen normal viel los. Dafür war in den letzten Tagen immer viel weniger los. Komisch.


    Ansonsten bediene ich mich mal an rufus' Frühstücksbuffet.

    Keine Weißwürste? Schade, ich mag die ab und zu schon. Naja, dann gibt's halt heute Mittag ein LKW.


    Dann geh' ich mal die Mails von zwei Tagen sichten.

    #207Verfasser Silberfisch (836633) 27 Mär. 20, 09:02
    Kommentar

    Dann sind Kinos (die auch diese Gutscheinaktionen anbieten) wahrscheinlich besser dran, die Filme auch dann zeigen, wenn nur zwei (zahlende Besucher) im Saal sitzen.

    #208Verfasser Red Poppy (876587) 27 Mär. 20, 09:05
    Kommentar
    Kinos leben meines Wissens heutzutage ja nicht unbedingt vom Ticketverkauf sondern vom ganzen drum rum (Popcorn etc.) und das würden ja ggf. dann auch die Gutscheingäste konsumieren.
    #209Verfasser Reisigbesen (1082761) 27 Mär. 20, 09:32
    Kommentar

    Ich denke die Gutscheine können schon sehr helfen, wer weiß was dann später ist aber im jetzigen Moment hilft es den Kühlschrank zu füllen, die Versicherung zu bezahlen oder die Miete.

    Keiner wird sagen .. oh guck mal einen Gutschein verkauft also kauf ich mir jetzt doch die teure Handtasche.

    Die Gewerbetreibenden die ich persönlich kenne geben gerade eh nur das allernötigste aus und da hift eben jetzt jeder Euro ... was dann im Juni Juli oder wann auch immer ist da machen sich zwar auch alle Sorgen aber zu sagen ne .. besser jetzt keinen Gutschein kaufen weil der Verdienst fehlt ja dann später das würde hier keiner der Leute die ich kenne (und damit meine ich jetzt nicht nur Schausteller sonder über die Unternehmertreffs hier und im nächsten Kaff eben auch den Wolllladen, Spielzeug Friseure etc.pp. sagen.

    #210Verfasser Sands (427472) 27 Mär. 20, 09:42
    Kommentar

    *kurzdurchnebel*


    Moinsen!

    Gestern Abend gab's Karotten-Reis-Gedöns mit Käse drauf (sagte ich schon mal, dass gesunde und ausgewogene Ernährung echt eine meiner Kernkompetenzen ist?) und danach habe ich noch mein Altpapier runtergebracht (gestern wurden die Tonnen geleert und wenn man dann nicht schnell ist, kriegt man die nächsten 3 Wochen dann wieder nichts rein) und eine lange E-Mail geschrieben. Wieder ein Punkt auf meiner Liste abgehakt, hurra.

    Jetzt noch den heutigen Tag überstehen und dann ist Wochenende. Da will ich meine Steuerunterlagen zur Post bringen, schreddern und ein bisschen rödeln.


    *malprojektesichtengeh* *vorhernocheingläschencrémantabgreif* Danke, rufus!

    #211Verfasser skye (236351) 27 Mär. 20, 09:47
    Kommentar

    Da habe ich doch glatt den Crémant übersehen.....

    *Crémant einschütte* *pling*

    #212Verfasser Red Poppy (876587) 27 Mär. 20, 09:50
    Kommentar

    Die Gewerbetreibenden die ich persönlich kenne geben gerade eh nur das allernötigste aus und da hift eben jetzt jeder Euro ... was dann im Juni Juli oder wann auch immer ist da machen sich zwar auch alle Sorgen aber zu sagen ne .. besser jetzt keinen Gutschein kaufen weil der Verdienst fehlt ja dann später das würde hier keiner der Leute die ich kenne (und damit meine ich jetzt nicht nur Schausteller sonder über die Unternehmertreffs hier und im nächsten Kaff eben auch den Wolllladen, Spielzeug Friseure etc.pp. sagen.


    Dem kann ich nur beipflichten, wie gesagt, der Laden meiner Schwägerin hat ja auch gerade zu, und nach der Krise sind neue Armbanduhren oder hübsche Goldkettchen auch keine große Priorität, wenn ich auf mein Geld schauen muss.


    Was mich interessiert: tuffi, wie habt ihr das denn diese Woche gemanagt mit der Therapiestunde? Hat die tatsächlich im selben Raum stattgefunden? Bei mir geht es heute wieder los, nachdem jetzt der Behördenkram durch ist, allerdings nur telefonisch, weil eben vis-à-vis nicht gestattet ist. Bin ja mal gespannt, wie ungestört ich heute daheim sein werde. Mit Störung meine ich nicht so sehr das Gespons, DEM kann ich Sachen erklären, sondern es kann gerne sein, dass meine Aussprache zwischendurch sehr undeutlich wird, weil mir was fusseliges durchs Gesicht fährt;-)

    #213Verfasser rufus (de) (398798) 27 Mär. 20, 10:04
    Kommentar

    Gespons und die Fusseligen zusammen nach nebenan verbannen :)


    Katzenbesitzer sind schon merkwürdig ...

    #214Verfasser Sands (427472) 27 Mär. 20, 10:14
    Kommentar

    sands, ich habe dir gerade eine PM dazu geschrieben - abgesehen davon machen wir das ja schon - Grisu pennt meistens sehr dekorativ auf dem Gespons-Schreibtisch.

    Domino hat langsam die Schnauze voll von zu viel Personal in der Wohnung und pennt im Schlafzimmer.


    "Mein Zimmer", in dem das Telefonat stattfinden wird, ist allerdings das Katzenzimmer mit den diversen Näpfen, da darf ich die Türe nur anlehnen - was ich allerdings auch machen werde;-)

    #215Verfasser rufus (de) (398798) 27 Mär. 20, 10:21
    Kommentar

    Was hab ich letztens wo gelesen .. "Es sei nur eine Frage der Zeit bis Katzen rebelieren weil ihr Personal nun ständig in ihren Wohnungen sei." Das könnte dir mit nem Hund nie passieren.

    #216Verfasser Sands (427472) 27 Mär. 20, 10:35
    Kommentar

    Was hab ich letztens wo gelesen .. "Es sei nur eine Frage der Zeit bis Katzen rebelieren weil ihr Personal nun ständig in ihren Wohnungen sei."


    Das kriegst du zur Zeit als Katzenbesitzer ständig via WA und Co., ich hatte mittlerweile schon drei verschiedene Varianten, also mit anderem Hintergrund, anderer, entnervt schauender Katze;-)

    Madame ist da ganz Katze. Grisu hingegen ist mehr Typ Hund, der ist happy, dass sein Mensch da ist, und liegt mehr oder minder ruhig in Reichweite rum. Dreht sich um, fegt die Maus vom Tisch, legt sich wieder hin. Dreht sich um, fegt die Maus vom Tisch, legt sich wieder hin. Dreht sich um ...

    #217Verfasser rufus (de) (398798) 27 Mär. 20, 10:40
    Kommentar

    Guten Morgen allen


    Zu dem Katzenthema fällt mir ein: "Wie der Herr, so das Gescherr"


    Ich kann absolut keinerlei Negatives zu dem Verhalten unserer Katzen sagen. Vielleich liegt es daran, dass sie ihr (unser) Zuhause von sich aus gewählt haben oder eben an jeglicher fehlender Hektik, Unordnung usw.


    Frauchen kocht jetzt wieder selbst, nachdem Zwecks Küchenschonung seit der neuen Küche kaum etwas zubereitet wurde. Übrigens macht sich das fehlende Essengehen bereits bemerkbar. Ich hatte, was der ursprüngliche Grund war mich hier zu melden, 5 kg abgenommen und diese bis jetzt auch nicht wieder zugelegt. Nun zeigt die Waage langsam etwas weniger an.

    Ich bin auch etwas übersättigt hinsichtlich Restaurantessen. Mir tropft schon der Zahn, wenn ich nur an Pellkartoffeln mit Butter denke, vielleicht doch eine Scheibe trocken Brot dazu (ja, und Milch).

    #218VerfasserPolko (1138531) 27 Mär. 20, 11:15
    Kommentar

    Zu dem Katzenthema fällt mir ein: "Wie der Herr, so das Gescherr"


    Du meinst, ich solle mir an meinem Kater ein Beispiel nehmen und mehr Sachen runterschmeißen? ;-) DAS klingt nach Spaß.


    *schnell durch die einzelnen Büros laufe*

    *mich auf Schreibtische schmeiße*

    *Mäuse ... *


    Die geschlossenen Restaurants merken wir auch positiv im Geldbeutel - von Lieferdiensten sind wir sowieso ziemlich abgekommen, Ausnahmen bestätigen die Regel. Ob sich das auch positiv auf die Waage auswirkt, ist was anderes, denn wir kochen zwar selber und haben insofern einen Überblick über das, was da rein kommt, aber man bewegt sich halt auch etwas weniger ...

    #219Verfasser rufus (de) (398798) 27 Mär. 20, 11:51
    Kommentar
    #210, sands: Wie ich mein ich schon schrieb, will ich auch gar nicht propagieren, dass man die Leute jetzt nicht durch den Kauf von Gutscheinen unterstützen soll.
    Mir geht’s mehr um die Zeit nach der eigentlichen Krise, eben: wie hoch darf das Verhältnis von Kunde mit Gutschein zu Kunde zahlt direkt dann sein, damit man halt nicht dann abserbelt sobald man wieder aufmachen kann. Das Problem bei Dienstleistungen wie Friseur oder auch Restaurants etc. ist ja, dass sie den Verdienstausfall nicht nachholen können. Ich brauche ja nicht plötzlich alle 2 Wochen einen Haarschnitt nur weil ich zwischendurch ein halbes Jahr gar nicht war. Wenn ich Ware verkaufe kann das ggf. eher möglich sein.
    Deshalb würd ich mir ja für solche Betriebe nicht-rückzahlungspflichtige staatl. Unterstützung in vernünftiger Höhe wünschen, die langfristig was bringt statt das Problem nur zu verschieben, wie das Kredite tun ( Gutscheine sind im Prinzip ja nichts anderes) KMU stellen i.d.R. immerhin gut 60% der Arbeitsplätze in Deutschland in CH sinds mein ich noch mehr...
    #220Verfasser Reisigbesen (1082761) 27 Mär. 20, 12:46
    Kommentar

    Schönes Wochenende!


    Ich bin dann mal weg;-)

    #221Verfasser rufus (de) (398798) 27 Mär. 20, 12:55
    Kommentar

    Schönes Wochenende, rufus!! *nachwinke*


    Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, meinen Friseurgutschein nicht gleich beim ersten Besuch einzusetzen, sondern erst später.

    #222Verfasser Red Poppy (876587)  27 Mär. 20, 13:02
    Kommentar

    Ist es nicht in erster Linie wichtig das der betrieb einnahmen hat?

    Ob er sie im März hat im April oder im Juni ist doch dann egal.

    Klar kann es sein das sich viele sachen einfach nur verschieben aber da liegt es dann am Unternehmer Rücklagen wenn möglich aufzubauen.


    Klar muß man Gutscheine vernünftig einkalkulieren.. also man hat den Gewinn jetzt und die Ausgaben dann dementsprechend irgendwann später.

    Das ist bei ganz vielen auch ein Problem dann liegt es aber nicht am Gutscheinkäufer oder Spender sondern ob jemand kalkulieren kann.

    Ich kenn leider immernoch Leute die ein Geschäft haben und jedesmal überrascht sind das Umsatz ja nicht gleich gewinn iost und das Finanzamt zum Beispiel auch noch gernme was hätte etc.


    Das ist aber alles was was man nur ganz schwer vorraussehen kann.... oh ich hab noch einen Gutschein... dann gehen wir doch da essen ... zack 3 bezahlende Gäste und ein Gutschein.

    Genauso kann es sein das da 6 Pereonen bewirtet werden wollen und alle haben nen Gutschein also nix mit "frischem" Umsatz.

    Ist schwierig aber ich denke jeder gekaufte Gutschein hilft dem Unternehmen egal in welchem Verhältnis er später eingelöst wird.


    Das es eine "nicht-rückzahlungspflichtige staatl. Unterstützung in vernünftiger Höhe" nicht ersetzen kann ist eigentlich klar.

    Ich hoffe nur das da überall vernünftig gehandelt wird und eben nicht mit dem Gießkannen Pronzip Geld verteilt wird.


    So wie es gerade bei uns aussieht werden wir keine Hilfe brauchen .. klar beim Entenangeln haben wir gerade nur Unkosten und null Einnahmen aber wir haben eben auch das feste Gehalt von Mr. Sands und Rücklagen.

    Dann sehe ich die "Kollegen" denen ich eine möglichst schnell Hilfe wünsche weil ich weiß das da nix ist, Vatern schon als LKW Fahrer aushilft etc. und dann gibt es leider auch die, die sich zurück lehnen und es voll unfair finden das sie beim Antrag auf Hilfe angeben sollen/müsssen was sie an liquide Mitteln haben.


    Ist alles nicht einfach.... aber eigentlich sind wir da ganz einer Meinung.... ;)



    #223Verfasser Sands (427472) 27 Mär. 20, 13:05
    Kommentar

    Moinmoin allerseits,


    auf Wunsch einer einzelnen Dame ein Lebenszeichen von mir geb ;-)

    Bin seit letzte Woche Mittwoch in häuslicher Quarantäne, da ich Dienstag mit Husten anfing und Mittwoch morgen erhöhtes Fieber hatte. Telefonische Krankschreibung für 14 Tage sowie Anmeldung zum Coronatest wegen Rückkehr aus einem Risikogebiet erfolgte, das Fieber hielt sich bis Donnerstag abend bei 38,5 Grad und war ab Freitagmittag wieder im normalen Bereich.

    Freitag nachmittag telefonische Einbestellung vom Gesundheitsamt Diepholz, ist ja nur 60 km von mir entfernt (einfache Strecke), nach Bremen LdW wären es nur 5 km... Aber Bremen ist eben nicht Niedersachsen.

    Beim Gesundheitsamt einzelner Aufruf, 3 Seiten Fragebogen ausfüllen von Daten, die der Hausarzt eh schon übermittelt hatte inclusive der obligatorischen Datenschutzunterschriften.. Stäbchen innen Mund, fertig.

    Montag nachmittag dann das Ergebnis: negativ

    Nach Anruf in der Firma erfahren, dass ein Arbeitskollege die vergangene Woche 2 Tage mit Grippe krank war, sich dann Montag pflichtbewusst wieder zur Arbeit geschleppt hat und dann den ganzen Tag mit mir an einem Projekt gearbeitet hat....

    Ab dem 2.4. bin ich dann auch wieder arbeiten, mal sehen, wie es in der Fa. weitergeht.


    Ich wünsch Euch allen ein schönes Wochenende!

    #224Verfasser drkimble (463961)  27 Mär. 20, 13:13
    Kommentar
    Ich denke in „normalen“ Zeiten ist der Anteil Gutscheine wohl nie so hoch, dass das ein Problem wird. Wenn jetzt aber ganz viele an sich hilfsbereite Leute Gutscheine kaufen um mir zu helfen und so bald ich wieder offen habe mehr oder minder alle grad am Anfang damit kommen hab ich dann halt ggf. keine oder zu wenig frische Einnahmen und trotz voller Bude ein Problem. Rücklagen zu bilden dürfte akut für die meisten schwierig sein.
    Unterstützung ohne Rückzahlung würd ich auch daran orientieren ob der Laden vor der Krise finanziell „gesund“ sprich überlebensfähig war, oder ggf. eh schon kurz vor dem aus stand...

    Einfach ist das aber definitiv alles grad nicht.

    Ich hab der Masseurin, die den Herrn und Meister und mich wieder zusammenflickt auch gesagt sie soll Bescheid geben falls es ihr was hilft, wenn wir z.B. die nächsten 10er Abos jetzt schon kaufen. Und ich ruinier mir hier ja grad auch für nen guten Zweck die Figur mit Törtchen 😉
    Wir werden auch sicher den Lieferservice von einigen unserer Lieblingsrestaurants nach Möglichkeit nutzen.
    Einfach um die Betriebe halt so gut es geht weiter zu unterstützen. Edith wünscht Kimble noch gute Besserung! Die Sorte Pflichtbewusstsein versteh ich jetzt noch weniger als sonst...
    #225Verfasser Reisigbesen (1082761)  27 Mär. 20, 13:25
    Kommentar
    Hallöchen ihrs!

    Kimble, gute Besserung!

    Ich kann vermelden: Ostsachsen hat vollsortierte Läden und die Schwerkraft funktioniert hier auch einwandfrei!

    War heute früh laufen und nach ca. 3 km meinten die Götter von Asphalt und Pflastersteinen, dass eine Huldigung mal wieder angebracht wäre... mit viel Schwung schafft man es übrigens sich das rechte Schienbein, das linke Knie, den linken Ellenbogen und beide Handballen aufzuschrammen. Und wenn man den Dreh richtig raus hat ditscht man noch links mit Schulter und Wange auf... aber alles halb so schlimm, sieht nur übel aus. Und meine Hose ist kaputt. Grml. Na, selbst Schuld...

    Außerdem hat die Ergo jetzt endlich eine Gruppe für die Gruppentherapie zusammen (für den Mini). Geht aber nun natürlich nicht wegen des Versammlungsverbots... blöd.

    Zum Mittag haben wir heute gegrillt, was für ein herrliches Wetter!

    Euch allen einen schönen Tag!
    #226Verfasser Hugolinchen (464632)  27 Mär. 20, 13:29
    Kommentar

    Mensch Hugo klingt als ob du dich da so richtig bemüht hast auch wirklich fast jedes Körperteil zu erwischen.


    Gute Besserung weiterhin Herr Doktor.


    So eigentlich wollte ich Bilder machen und ein Shop Update stattdessen habe ich mit tobendem teenie Mathe gemacht, seine verschusselten Schulserver Einloggdaten neu beschaft und mich mit den Einstellungen meiner Kamera gestritten.

    Jetzt ist hier endlich Ruhe und Frieden und nun mag ich nicht mehr... Fotografiert ist alles aber ich habe keine Lust zur Bildbearbeitung.


    So Mathe Klasse 8 (Zinsrechnung) gerade erledigt .. nun Mathe Klasse 5 (Koordinatensystem) .. *seufz*






    #227Verfasser Sands (427472) 27 Mär. 20, 14:18
    Kommentar
    Mich aus dem Wochenende mit kimble freue
    !

    Gute Besserung!
    #228Verfasser rufus (de) (398798) 27 Mär. 20, 14:18
    Kommentar

    Danke für die guten Wünsche und ebenfalls von mir an Hugo.. hmm, Grill hört sich guuut an

    #229Verfasser drkimble (463961) 27 Mär. 20, 14:57
    Kommentar

    Ist das so dass Diepholz coronamässig stärker betroffen ist? Meine Freundin wohnt doch auch da...

    Gute Besserung Kimble.


    Und wir waren am Dienstag zu dritt in einem Raum bei der Therapie. Mit möglichst großem Abstand natürlich. Verboten ist das hier meine ich nicht. Und am Telefon könnte ich mir sowas gar nicht vorstellen, zumindest nicht zu dritt.


    Und jetzt ist Wochenende *freu*

    Schönes selbiges. Und nicht vergessen: Bleibt gesund.



    #230Verfasser tuffifrosch (930820) 27 Mär. 20, 14:57
    Kommentar

    Gute Wünsche und gute Besserung an Hugo und Kimble.


    Jetzt darf ich auch ins Wochenende und wünsche euch ein schönes solches!

    #231Verfasser Red Poppy (876587) 27 Mär. 20, 16:34
    Kommentar

    Moin zusammen .....


    ja Diepholz hat wohl mehr Fallzahlen als zum Beispiel Osterholz aber eigentlich sind es ja nur Zahlen auf dem Papier und noch in einer Größenordnung wo quasi eine infizierte Familie komplett die Statistik kippen kann.

    Ich würde mir da noch keine verstärkten Sorgen machen..

    Selbst bei meinen Eltern in Münster sieht es verglichen mit hier *aufhierzeig* sehr viel heftiger aus ... aber nach deren Aussage ist soweit noch alles OK und in ihrem Bekanntenkreis auch bisher niemand persönlich betroffen.


    Aber komisch ist das alles schon... Mr. Sands wollte/will sich endlich nen neuen Verstärker leisten und hatte bei eBay Kleinanzeigen einen gefunden den er wollte.

    Normalerweise wäre er wohl auf nen Kaffee hingefahren um den auszutesten etc. so hatte er gestern einen Video Chat mit dem verkäufer, war auch lustig .. dessen kleine Tochter wuselte durchs Bild, wollte Papa zum essen holen.. unsere Terroristen quakten dazwischen...

    Man wurde sich einig... Mann fährt gerade hin... Bezahlung läuft dann über Paypal auf dem Handy ... alles so sachen über die man vorher nie nachgedacht hat.... irgendwie krass mit was für einer Selbstverständlichkeit das alles in den Alltag übernommen wurde.


    Als ich "damals" Bilder aus China gesehen habe, Ausgangssperre, geschlossene Fabriken etc. es wirkte soweit weg und wie aus nem (schlechten) Film..







    #232Verfasser Sands (427472) 28 Mär. 20, 08:40
    Kommentar

    Hat eigentlich jemand mal was von Fienchen gehört die letzte Zeit?

    #233Verfasser tuffifrosch (930820) 28 Mär. 20, 11:57
    Kommentar

    Nur auf FB von ihr gelesen. :D

    #234Verfasser Sands (427472) 28 Mär. 20, 12:25
    Kommentar

    vor zwei Wochen hat Fienchen mir geschrieben, dass es ihnen gut geht und die Jobsuche läuft

    #235Verfasser drkimble (463961) 30 Mär. 20, 01:05
    Kommentar

    Moin ihr Lieben,


    alles fast wieder normal. Naja, zumindest was Arbeitsbeginn und Zeiten angeht. Sowohl bei mir als auch beim Froschkönig.

    Hoffentlich haben auch alle an die Zeitumstellung gedacht ;)


    Wochenende war schön. Samstag herrlichstes Garten- und Grillwetter, Sonntag sogar Schnee. Aber leider von der BleibtnichtliegenSorte. Laufen war ich noch vor dem Schneegestöber.


    Schönen Wochenstart euch.

    #236Verfasser tuffifrosch (930820) 30 Mär. 20, 06:17
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen,


    bin ich auch wieder "im Büro". Die Motidingens war aber der Meinung sie bleibt angesichts des miesen Wetters lieber im Bett und die Waage war auch nicht nett, aber das ist nun weiss Gott überhaupt nicht verwunderlich...


    Laufen war ich noch nicht wieder, dafür hab ich gestern mal wieder ein Stabitraining gemacht... war wohl nötig....


    Frohes Schaffen!

    *Prosecco aufmach*

    #237Verfasser Reisigbesen (1082761) 30 Mär. 20, 07:46
    Kommentar

    Guten Morgen ihrs!


    Ich war am WE sowas von faul. Aber laufen gehen mit nässender Wunde am Bein (und das Schienbein tut auch noch arg weh) wollte ich dann doch nicht. Soll ja abheilen. Ok, ein bisschen Klimmzugtraining hab ich gemacht, aber das dauert ja nur ungefähr 5 Minuten und zählt daher wohl kaum unter "Aktivität" ;o)


    Heute waren die Straßen stellenweise schön glatt, kein Wunder gestern feuchter Schnee-/Regen, heute -6°C. Brr...


    Nochmal bzgl. der Gruppentherapie beim Mini: das ist ja eine Gruppe von 6-10 Kindern, dazu dann im Wartebereich nochmal je ein Erwachsener, das geht also derzeit nicht. Schade, kann man ja aber nicht ändern. Hoffentlich klappt es dann im bzw nach dem Sommer (das Rezept geht planmäßig bis Mitte Juni und ich glaube eh nicht, dass hier vor August wieder Normalität einzieht).


    Joar, ansonsten, alles wie immer. Euch allen einen schönen Tag!


    Die Motidingens war aber der Meinung sie bleibt angesichts des miesen Wetters lieber im Bett und die Waage war auch nicht nett, aber das ist nun weiss Gott überhaupt nicht verwunderlich... *unterschreib*

    #238Verfasser Hugolinchen (464632)  30 Mär. 20, 07:50
    Kommentar

    Guten Morgen allen


    Dem drkimble gute Besserung wünsche.

    Hugolinchen, übst du für den Ernstfall, wenn es heißt: "Volle Deckung?" *Trostpflaster sende*

    Rufus, viel Spaß bei deinen "Katzenaktionen" ;-)


    Die "Scheißer" scheinen versorgt zu sein. Regale sind wieder gut gefüllt. Nur im Bereich Spirituosen herrscht noch (un)heimlicher Schwund.

    Haben am Samstag einen ausgedehnten Spaziergang bei etwa +17 Grad unternommen, dabei nur wenige Personen gesehen.

    Gestern dann über Nacht Schneefall, früh etwas weiß gewesen - Temperaturfall von über 20 Grad! Heute kalt, aber wieder blauer Himmel.

    #239VerfasserPolko (1138531)  30 Mär. 20, 07:53
    Kommentar

    Moin zusammen ...


    ih das hat ja geschneit .. aber nur kurz und bleib auch nicht liegen ... trotzdem bähhhh


    Wir haben das WE genutzt um das Lager umzuziehen ... nun trägt es nen Rock ... hahaha .. sorry Clown gefrühstückt.

    Neeee Regale getauscht und sauber gemacht und Ware umgepackt... ich bin gestern mehr Schritte gegangen als bei nem langen Spaziergang... Nun haben wir noch einige Kartons Plüsch und je einen Karton Bögen und Schwerter im zukünftigen Schlafzimmer... konnte jetzt mal nen Markt gebrauchen um etwas Ware loszuwerden.

    Ok da steht eh noch viel zu viel rum was auf Keller und Dachboden umverteilt werden muß aber es wird... langsam aber es wird....





    #240Verfasser Sands (427472) 30 Mär. 20, 07:56
    Kommentar

    Servus beinand,


    wir waren am Wochenende im Tierpark, Schwimmen, in der Sauna - dann bin ich aufgewacht.


    Mein "Highlight" am Samstag war der Einkauf - ich war in einem fremden Supermarkt, weil ich keine Lust hatte, bis zum üblichen Supermarkt zu fahren. Auch, wenn die Leute langsam kapieren, dass morgen nicht alle Lebensmittel und Klopapier von der Welt verschwunden sein werden, waren die Einkaufswägen vieler proppenvoll. Wenn man sich aber erst in dem fremden Supermarkt orientieren muss, eine denkbar ungünstige Situation, weil man keine Zeit hat, in Ruhe die Regale abzusuchen.

    Naja, war auch irgendwann erledigt, alles bekommen, was auf der Liste stand.

    Nachmittags waren wir dann eine Runde Spazieren. Ich wäre zwar lieber geradelt, aber da hat das Gespons nicht gezogen, und alleine hatte ich keine Lust. Gestern waren meine Nebenhöhlen so dicht, es macht echt keinen Spaß, aber typisch für mich um diese Jahreszeit. Bei diesem ganzen Corona-Mist gibt es ja trotzdem noch so etwas wie ganz normale grippale Infekte und vor allem Heuschnupfen - es leben die Frühblüher.


    Gestern habe ich dann einen Back-Anfall bekommen und Marmorkuchen für die Arbeit gebacken. Außerdem zwei Partien Memory gespielt und zwei Partien Memory gewonnen;-)

    Dann habe ich mir das Gespons geschnappt und bin mit ihm runter in die Tiefgarage gegangen und habe ihn zum Tanzen aufgefordert. Wir haben Langsamen Walzer und Quickstep durch die Tiefgarage getanzt, ein bisschen Tango gestolpert und über Wiener Walzer geflucht. Also, geflucht habe vor allem ich, das Gespons liebt Wiener Walzer.


    Zum Abendessen gab es Schweinefilet in Sesamsauce mit grünem Spargel und Zuckerschoten und Reis. Sehr lecker.

    Die Waage hat den Eindruck von Freitag bestätigt - das viele Kochen führt tatsächlich dazu, dass sie sich in die gewünschte Richtung verändert.


    So ... jetzt erst mal frohes Schaffen!

    Gestern haben w

    #241Verfasser rufus (de) (398798)  30 Mär. 20, 08:16
    Kommentar

    Die Idee mit der Tiefgarage find ich cool Rufus! *gg*


    Ich kam mir am Donnerstag beim Einkaufen aber auch vor wie der Oberhamster vor dem Herren... Wenn man aber natürlich nur 1x statt sonst 2x die Woche einkauft und ausserdem die doppelte Menge an Mahlzeiten im Vergleich zu sonst zubereitet, hat man selbst als Zwei-Personen-Haushalt schnell einen ziemlich vollen Einkaufswaagen wie ich feststellen musste.

    #242Verfasser Reisigbesen (1082761) 30 Mär. 20, 08:24
    Kommentar

    Guten Morgen zusammen!

     

    Der Samstag war mal wieder sehr schön! Da unsere Nachbarin ihren Hochdruckreiniger in Gebrauch hatte, hat sie uns gefragt, ob wir nicht auch gleich unsere Holzterrassen saubermachen wollten. Ich habe für Klatschmohnmann zugesagt und der Arme durfte dann gleich loslegen. Zunächst hatte er keine große Lust, doch das gab sich; und jetzt haben wir zwei schöne, saubere Holzdecks, von denen wir eine gleich auch mit einem Kaffee „besetzt“ haben. Am Sonntag war es dann wieder vorbei mit der sonnigen Pracht und wir haben den verschneeregneten Tag drinnen verbracht.

     

    Die Motidingens war aber der Meinung sie bleibt angesichts des miesen Wetters lieber im Bett und die Waage war auch nicht nett, aber das ist nun weiss Gott überhaupt nicht verwunderlich.. *unterschreib* *auch unterschreib*

     

    und die Waage war auch nicht nett, aber das ist nun weiss Gott überhaupt nicht verwunderlich... – Wie heißt es so schön? „Seit wann ich in Quarantäne bin? So ca. seit zwei, drei Kilo….“

      

    Dann habe ich mir das Gespons geschnappt und bin mit ihm runter in die Tiefgarage gegangen und habe ihn zum Tanzen aufgefordert. – Och, wie schön. Ich wünschte, Klatschmohnmann könnte auch gut tanzen….


    *Prosecco schnapp* Auf eine schöne, kurze Woche. Kurz deswegen, weil ich noch drei Tage alten Urlaub habe, den ich Donnerstag, Freitag und Montag verbraten werden! Hurra! Drei kurze Wochen! *pling*

    #243Verfasser Red Poppy (876587) 30 Mär. 20, 08:30
    Kommentar

    Die Idee in der Tiefgarage zu tanzen ist klasse, Rufus! :o)


    Uns hat gestern der Mini dann "rausgescheucht". Er meinte gegen halb sechs abends, dass wir ja den ganzen Tag noch nicht draußen waren (bis auf Kaninchen füttern stimmt das auch). Und siehe da, genau in dem Moment fielen wunderschöne, dicke Schneeflocken und wir hatten zwei sehr glückliche Kinder :o)

    #244Verfasser Hugolinchen (464632) 30 Mär. 20, 08:31
    Kommentar

    Bei uns hat sich das Hamstern scheinbar erledigt.. oder die Leute gehen mehrfach damit es nicht so auffällt. Und nicht jeder Wochenendeinkauf ist ja Hamstern.


    Ist zwar häufiger mal was aus .. aber wenn man samstags erst um 19 Uhr in den Supermakt huscht kann es schon mal sein das es kein rote Paprika mehr gibt. *schulterzuck*

    Und Tochterkind muß wojl noch etwas aus vegetarische Ravioli warten.. was mich daran nur nervt ist das die bestimmt zu 98% von Leuten gelauft wurden die lieber die "normalen" gehabt hätten.. die sind nu auch wieder da.. aber die begetraischen stehen jetzt bei irgendwem im Vorrat und warten auf nen Notfall. Hier würden sie gegegessen .. sogar gerne....

    #245Verfasser Sands (427472) 30 Mär. 20, 08:33
    Kommentar

    Er liebt Tanzen einfach - das ist sein Sport, und auch wenn ich bei weitem nicht an seine Tanzpartnerinnen ranreiche, macht es mir ja auch ein bisschen Spaß, und es ist zumindest für ein paar Minuten mal wieder was anderes.


    Klar sind die Einkaufswägen etwas voller, wenn man seltener einkaufen geht, aber dennoch. Ich hatte auch schon fast ein schlechtes Gewissen, weil ich 3 Kartons Taschentücher in den Wagen gelegt habe, aber wir haben zur Zeit Rotznasen.


    Am Schwierigsten finde ich es übrigens, mir nicht ständig ins Gesicht zu fassen. Als Brillenträger sowieso, aber generell auch.

    #246Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 08:34
    Kommentar

    Ich probier das mit dem nicht ins Gesicht fassen gar nicht - wäre vergebene Liebesmüh. Vor allem, da ich da ja jetzt ne Schramme hab, die ständig betatscht werden will (muss doch prüfen, ob die noch da ist... *hüstel*). Nun. Ja. *schulterzuck*

    #247Verfasser Hugolinchen (464632) 30 Mär. 20, 08:42
    Kommentar

    Draussen geht's mit dem ins Gesicht fassen und daheim konnte ich ja meine Hände waschen, da hab ich also keine Hemmungen.


    Bin ich eigentlich die einzige, der das ewige: "hach es ist alles so anders" grad mega auf den Keks geht? Also vor allem im Zusammenhang mit Arbeit...Ja, wir arbeiten jetzt alle von zu Hause...boohoo... get over it!


    Was ich grad aber noch viel weniger ab kann, ist selbst-beweihräucherndes Motivationsgeschwurbel auf unserem firmeninternen Fratzenbuch... aber mit so Motivationssprüchen erreicht man bei mir eh meistens bestenfalls ein Augenrollen. In dem Fall nervts mich aber vielleicht noch extra weil ich den Typ ders gepostet hat auch nicht ab kann. Ist immer toll wenn der grösste Prinzipienreiter der Welt einen von guter Teamarbeit erzählt...natürlich Samstags damit man sieht wie wichtig und motiviert er ist...  pfff...

    Naja vielleicht ist auch nur PMS ;-P

    #248Verfasser Reisigbesen (1082761) 30 Mär. 20, 08:43
    Kommentar

    Naja vielleicht ist auch nur PMS ;-P


    Das unterschreibe ich auch.

    Mich nervt das ganze Corona hier, Corona da langsam unbandig. Es war gestern direkt angenehm, dass es auch andere Themen in den Nachrichten hier gab, weil in Bayern die Stichwahlen der diversen Kommunalwahlen stattgefunden haben. Aber nur mit Briefwahl - wegen Corona.

    Versteht mich nicht falsch, ich will das nicht lächerlich machen und nehme es sehr ernst.

    Ich habe nur schwer damit zu kämpfen, mich nicht davon verrückt machen zu lassen. Leider habe ich eine Tendenz dazu - habe gestern bestimmt 4x Fieber gemessen (wie gesagt, mich leicht angematscht gefühlt, aber vor allem Nebenhöhlen) plus eben PMS.

    Und bei mir kommt eben dann noch das Thema mit meinem Vater hinzu, also komme ich gerade nicht wirklich innerlich zur Ruhe. Heute kann ich durchatmen, ich habe gestern ein paar Infos für das Pflegeheim zusammengeschrieben für die Beurteilung. Das habe ich vormittags erledigt, sonst hätte ich von dem Sonntag gar nichts gehabt. Den nächsten Schritt gibt es morgen Abend, weil ich da mein Gespräch mit dem Sozialverband vorbereiten werde.

    Gott. Ich bin zur Zeit ein Listenfreak.

    #249Verfasser rufus (de) (398798)  30 Mär. 20, 08:57
    Kommentar

    Mr. Sands sagte das sich für ihn bis auf die leereren Strassen und mehr Zeit am Wochenende (da keine Märkte) wenig verändert hat. Er fährt ja auch jeden Tag in die Firma, in dem Bereich ist leider kaum Home Office möglich.


    Ich werde eher wahnsinnig wegen der Terroristen hier.... da fehlt einem schon die Pausen wenn sie in der Schule sind, oder beim Sport oder mit Freunden unterwegs.... das fällt ja nun alles aus.. also viel zu viel Handy/PC/TV und wenn es langweilig wird wird noch mehr als sonst gestritten.


    Und ich kann alle verstehn die eben ihr Geld nicht sicher jeden Monat bekommen die sich echt Sorgen machen.. sei es weil selbstständig, Kurzarbeit. Job weg.... .. und wenn ich dann das 100ste "Wir kommen wieder..." Meme aus Schaustellerkreisen sehe dann weiß ich das es dem Postenden mehr hilft als dem Lesenden .. sollen sie also.

    Wenn ich aber nocheinmal die Beschwerde irgendwie lese das sie ja für Hilfen erst liquides Vermögen aufbrauchen sollen oder Angaben gemacht werden sollen was "normalerweise" wo verdient wird... .... dann schrei ich. Ich denke sehr viele Schausteller und Kleinstgewerbetreibende hätten da schon lieber das Gießkannenprinzip.

    #250Verfasser Sands (427472) 30 Mär. 20, 09:11
    Kommentar

    *kurzdurchnebel*


    Moinsen!

    Wieso ist denn das Wochenende schon wieder vorbei? Hat da etwa wer an der Uhr gedreht?

    Wie dem auch sei - es war auf jeden Fall wie immer zu kurz. Und wie immer habe ich nicht alles erledigt, was ich mir vorgenommen hatte. *augenroll*

    Aber immerhin geschreddert, Webinare nachgearbeitet und Unterlagen dazu abgeheftet, Kuchen gegessen (gut, das stand nicht einmal auf meiner Liste *g*) und endlich die Steuerunterlagen komplett fertig gemacht. Den Brief hab ich vorhin grad noch zur Post gebracht. Da kann jetzt endlich ein Häkchen dran, hurra.

    Gekocht hab ich auch - es gab Bolognese und Gemüsewähe (also nicht zusammen, sondern eins am Samstag, das andere am Sonntag). Außerdem mit meinen Eltern vereinbart, dass ich dieses Jahr Ostern nicht nach Hause kommen werde - bis nach Ostern gelten eh noch die Beschränkungen und 7 Stunden Zug muss jetzt irgendwie nicht zwingend sein, finde ich. Das hole ich dann hoffentlich im Mai nach.


    sands, ich dachte, am WE wären die Regeln für die Beantragung der Soforthilfen noch einmal angepasst worden, sodass man nicht erst seine Rücklagen aufbrauchen, sondern nur nachweisen muss, dass man aktuell die Betriebskosten nicht stemmen kann. Das finde ich auch durchaus vernünftig. Die Mittel sind ja nicht dazu gedacht, dass jeder, auch wenn er vielleicht keine oder nur wenig Einbußen hat, sich Geld vom Staat holt. (Ich weiß, das sollten sich vielleicht auch Großunternehmen zu Herzen nehmen, die trotz Milliardengewinnen als Erste nach Staatshilfen schreien und im Falle von adidas oder H&M auch glatt mal beschlossen haben, fürs Erste keine Miete mehr für ihre Ladengeschäfte zu zahlen. Wie ich sowas finde, sage ich jetzt mal lieber nicht...)


    rufus, die Idee mit dem Tanzen in der TG ist ja toll!


    Motidingens? Hier auch nicht anwesend. Aber ein Kollege hat mir noch ein bisschen mehr Arbeit auf meinen Stapel gelegt *motz* also sollte ich vielleicht doch mal was tun. Nüdschanix.

    *andiearbeitmach*

    #251Verfasser skye (236351) 30 Mär. 20, 09:46
    Kommentar

    Ich verstehe alle, die jetzt echte Sorgen haben wegen Betriebsschliessung, Kurzarbeit etc. und für Familien mit Kindern kann das sicher auch eine Herausforderung sein.

    Mich nervt aber wirklich vor allem dieses Rumgepienze bei uns in der Arbeit, wo die meisten jetzt schlimmstenfalls in die dritte, manche erst in die zweite Woche Homeoffice gehen und Rumheulen als hätte man sie seit sechs Monaten in einen dunkeln Keller gesperrt...dabei geht's uns extrem gut wenn man die Umstände bedenkt... wir KÖNNEN im HO arbeiten, noch haben wir keine Kurzarbeit und wenn sie kommt ist die Regelung in CH vergleichsweise freundlich und die wenigsten bei uns dürften dadurch in irgendwelche finanziellen Engpässe geraten etc... Und ja es ist ungewohnt, aber das muss ja nicht wirklich bei JEDEM Gespräch durchgekaut werden.... und ja wir dürfen noch relativ frei vor die Tür....*rantoff*


    Bezüglich Medien bin ich auch etwas übersättigt... ich hab schon gar keine Lust mehr mir irgendwas dazu anzuschauen. Ob ich jetzt stundenaktuell weiss wie viele Leute infiziert,  gestorben etc. sind oder nicht ändert für jeden einzelnen nicht viel so lange er nicht irgendwie selbst betroffen ist. Ich schau, dass ich zu Hause bleibe, Abstand halte, die Hygieneregeln einhalte und fertig. Viel mehr kann ich persönlich akut nicht beitragen, ausser noch das ein oder andere lokale Unternehmen zu unterstützen. Die wirklich interessanten Infos kommen eh erst in ein paar Wochen (hats geklappt die Gesundheitssysteme vor Überlastung zu schützen, gibt's ein wirksames Medikament und wie gedenken sie die Massnahmen wieder aufzulösen)

    #252Verfasser Reisigbesen (1082761) 30 Mär. 20, 09:50
    Kommentar

    Guten Morgen,


    mir gehen die Politiker auf den Keks :(

    Das Gerede von wegen, wir brauchen Schutzkleidung und die Industrie im Inland soll jetzt gefälligst Schutzmasken nähen.

    Zum Einen wurde schon vor locker 20 Jahren damit begonnen die Textilindustrie zurück zu fahren, weil es sich einfach nicht mehr gelohnt hat in Deutschland zu produzieren.

    Wir hatten große Standorte, wo Textilien (also Flachgewebe) produziert wurden.

    Heute sind es noch ein paar, die man an einer Hand abzählen kann, die Spezialgewebe produzieren und die sind meistens für den Eigenbedarf.


    Nähen in Deutschland?? Wer wollte das denn bezahlen?

    Es ging doch immer mehr zur Wegwerfgesellschaft. T-Shirt für 5€ kaufen, einmal anziehen, wegschmeißen...


    Es hat nie jemand gejuckt (ok, ein paar ganz wenige, die sich um die Umwelt Gedanken gemacht haben)

    ausser es ist mal wieder eine Fabrik in Bangladesh zusammengebrochen und man hat ein Gucci-Label neben dem vom Kik gefunden.

    Aber dann ging es doch viel mehr um den Gesichtsverlust und darum, dass der Käufer auf einmal mitbekommen hat, dass das Markenlabel genauso billig wie die eigentliche Billigklamotte produziert wurde.


    Und gestern labert der Altmaier dann so einen Stuß bei Anne Will, von wegen das Textilverarbeitende Gewerbe könne ja Schutzkleidung und Masken nähen Ich hätte platzen können.

    Wir haben uns dafür interessiert auf Masken umzustellen, in dieser Zeit. Diese Masken müssen dann aber auch zertifiziert werden und ja, es gibt ein beschleunigtes Verfahren zur Zertifizierung, kostet dann mal eben schlaffe 10.000€ nur die Zertifizierung. Wir reden hier von einfachen Masken. Die Zertifizierung einer Multinormkleidung liegt bei 5000-7000€, da sind aber auch viele Prüfungen nötig.

    Hier machen sich jetzt die Institute auch noch schön die Taschen voll.

    Denn wenn die Maske durchfällt, dann muss trotzdem der Auftrag bezahlt werden.


    Und dann diese ganze Unlogik in Bezug auf Ausgangssperre, treffen von Freunden und Fremden.


    In der Firma werden wir in einen Raum zusammengepfercht (25 Leute!), aber draußen rumlaufen nur mit meinem Mann - dass mich das ziemlich mitgenommen und aufgeregt hat, habt Ihr ja im Whatappchat mitbekommen.


    Gestern kommt nun der Sohn von Marios Arbeitskollegen aus den USA zurück.

    Landet in Frankfurt und fährt dann im ICE bis nach Hamburg O_O.


    Ich glaube ich bin einfach zu blöde die Sache zu kapieren.


    Und jetzt rege ich mich nicht mehr auf, aber komisch finde das alles schon und sorry, dass ich das Thema nun nochmal aufgegriffen habe :(

    #253Verfasser Elbkatze (688694) 30 Mär. 20, 09:55
    Kommentar

    Ich habe doch vorhin geschrieben, dass ich heute durchatmen kann.


    Dann habe ich gerade meine private E-Mail gecheckt und erfahren, dass mein Vater spazieren war in Richtung S-Bahn. Ich muss mal kurz kotzen.

    Jetzt muss ich mich erst mal zusammensammeln.


    Bezüglich Medien bin ich auch etwas übersättigt... ich hab schon gar keine Lust mehr mir irgendwas dazu anzuschauen. Ob ich jetzt stundenaktuell weiss wie viele Leute infiziert, gestorben etc. sind oder nicht ändert für jeden einzelnen nicht viel so lange er nicht irgendwie selbst betroffen ist. Ich schau, dass ich zu Hause bleibe, Abstand halte, die Hygieneregeln einhalte und fertig. Viel mehr kann ich persönlich akut nicht beitragen, ausser noch das ein oder andere lokale Unternehmen zu unterstützen. Die wirklich interessanten Infos kommen eh erst in ein paar Wochen (hats geklappt die Gesundheitssysteme vor Überlastung zu schützen, gibt's ein wirksames Medikament und wie gedenken sie die Massnahmen wieder aufzulösen)


    *unterschreibe*

    #254Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 10:02
    Kommentar

    Elbi, ich denke ich spreche für alle hier: kotz dich ruhig aus.


    Bezüglich Medien bin ich auch etwas übersättigt... ich hab schon gar keine Lust mehr mir irgendwas dazu anzuschauen.

    Dito. Wir haben neulich abends mal den Fernseher angeschalten und probiert, was nicht-Corona-Betreffendes zu finden und wären fast gescheitert. Überall nur "die aktuelle Krise" als Thema...


    Bei uns ist ja der Holzwurm Zuhause und krankheitsbedingt ist die Meute ja schon eine Woche länger daheim. Und der Zwerg versteht nicht, wieso er nicht in die Kita darf "Ich bin doch gar nicht mehr krank, Mama?". Der Rest ist bei uns ja derzeit noch "Jammern auf hohem Niveau".

    Und ich hoffe, beim Tierarzt gibt es keine Ausfälle, ich hab am Freitag nochmal mit der Praxis telefoniert und übermorgen soll die Chaoskatze nun kastriert werden. Soll aber morgen nochmal anrufen, ob denn dem noch so ist.


    Edit: Rufus, wie kann das denn sein, dass er raus darf?!

    #255Verfasser Hugolinchen (464632)  30 Mär. 20, 10:09
    Kommentar

    Ich habe nichts von dürfen geschrieben, Hugo! :-////

    Aber Spaß (?) beiseite - man wird bei einer Kurzzeitpflege nicht prinzipiell in einer geschlossenen Abteilung untergebracht, bei meinem Vater gab es bis jetzt auch keine Weglauf-Tendenz, also gab es auch keinen Grund für eine geschlossene Abteilung. Öfter mal was Neues.

    Ich hatte vorhin in der Mail auch erst "Weglauf-Demenz" gelesen ...


    Im Übrigen muss ich mich auch erst daran gewöhnen, dass der Begriff "geschlossene Abteilung" sich auch auf harmlose Ausreißer bezieht, nicht nur auf gemeingefährliche Irre (das ist leider meine erste Assoziation bei dem Begriff). Da gibt es auch unterschiedliche Abstufungen, generell bedeutet "geschlossene Abteilung" eben erst mal nur, dass man die Abteilung nicht ohne Aufsicht verlassen kann.

    #256Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 10:17
    Kommentar

    ich muss nächste Woche wieder zum Tierarzt, das rote Katertier hat Rückenschmerzen und kann dann nicht richtig schei*en, daher bekommt er dann Schmerzlindernde Spritzen.

    Wie das dann abläuft muss ich auch sehen. Hab aber ab der nächsten Woche auch Urlaub.

    #257Verfasser Elbkatze (688694) 30 Mär. 20, 10:19
    Kommentar

    @Hugo: Und sorry, das sollte jetzt nicht sarkastisch sein, ich bin gerade nur etwas neben der Spur.

    #258Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 10:19
    Kommentar

    Rufus, kein Thema. Ich bin mir im Klaren, dass man die Menschen in Pflegeeinrichtungen nicht einfach so wegsperren kann, aber im Falle deines Vaters finde ich das schon merkwürdig, seine Krankheit (Demenz) sollte ja dem Personal bekannt sein.

    Und dank Corona sollte da doch eigentlich eh mehr aufgepasst werden, wer und wieviele die Einrichtung verlassen, oder nicht?


    Fühl dich einfach nochmal gedrückt. Ich wünsche dir weiterhin gute Nerven, und, wenn das alles vorüber ist, einen tollen Urlaub mit Meer und Zelt und was deine Seele sonst noch so braucht (Katzen).

    #259Verfasser Hugolinchen (464632) 30 Mär. 20, 10:26
    Kommentar

    Moin,  in Homeoffice komme ich noch weniger zu mitlesen oder gar -schreiben.


    Bezüglich Medien bin ich auch etwas übersättigt... ich hab schon gar keine Lust mehr mir irgendwas dazu anzuschauen.

    Dito. Wir haben neulich abends mal den Fernseher angeschaltet und probiert, was nicht-Corona-Betreffendes zu finden und wären fast gescheitert. Überall nur "die aktuelle Krise" als Thema...


    HAH - Held!! sucht schon von sich aus nach seichten Filmchen. Gut ich hab ihn die letzten Tage mal leise angeblasen, dass ich nicht den Rest des Jahres ausschließlich alles, aber auch wirklich ALLES über das Virus lesen/hören/erfahren möchte. Wir können nur unseren kleinen, aber möglicherweise - wenn sich der allergrößte Teil der Bevölkerung dran hält - Beitrag leisten, indem wir und vernünftig verhalten.


    Rufus: neben der Spur sein ist absolut in Ordnung. Lieber hier ne Runde oder auch zwei aussprechen als in dich hineinzufressen und krank zu werden.

    Hat gewirkt.

    #260Verfasser Masu (613197) 30 Mär. 20, 10:29
    Kommentar

    Ich bin ganz bei Elbkatze #253.

    #261VerfasserPolko (1138531) 30 Mär. 20, 10:30
    Kommentar

    Wir können nur unseren kleinen, aber möglicherweise - wenn sich der allergrößte Teil der Bevölkerung dran hält - entscheidenden Beitrag leisten, indem wir uns vernünftig verhalten.

    In der ersten Woche hatte Held 3 Tage Urlaub und wollte jeden Tag zum Einkaufen gehen *knurr*

    Seitdem sind wir auf 1x/Woche runter.

    Masken hab ich uns genäht - und als ich am Samstag unterwegs war wurde ich sehr blöde angeschaut.


    Vorhin gelesen - laut Pompeo werden alle die über Flughäfen in die USA kommen getestet - nix da. Keiner.

    Ein Korrespondent einer Zeitung musste 11 Std dicht gepfercht in JFK aushalten, bevor er raus konnte. Diverse Mitarbeiter des Flughafens wurden positiv getestet - er wurde 2 Wochen nach der Flugreise krank.

    Anstatt allen Studenten etc. die außer Landes studieren zu sagen - bleibt wo ihr seid und igelt euch ein, wurden ihnen geraten möglichst schnell heim zu kommen. - Fröhliches Verbreiten.


    #262Verfasser Masu (613197)  30 Mär. 20, 10:35
    Kommentar

    Elbi hat nicht unrecht. Das Problem bezieht sich ja nicht "nur" auf die von Elbi genannten Bereiche (ist nicht als Wettbewerb gemeint), sondern auch auf andere Bereiche, die jetzt sehr relevant sind/werden, wie z. B. Medikamentenproduktion.


    Hugo: Die Demenz war erst mal nicht das dringlichste Problem. Ich hoffe, dass die Betonung auf "war" liegt. Allerdings hoffe ich auch, dass das ein gutes Argument für die Aufnahme in Vollstationäre Pflege ist, da es den akuten Bedarf ja sehr untermauert.

    #263Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 10:41
    Kommentar

    Die Mutter einer Bekannten lebte in einer Wohngruppe für Demenzerkrankte. Und die Bekannte hatte darauf bestanden, dass ihre Mutter nicht "eingesperrt" wurde, sondern die Wohnung (zumindest tagsüber) verlassen konnte, wann sie wollte. Ok, wir sind hier keine Großstadt, und außerdem kamen immer Erinnerungsfetzen, so dass die Mutter schließlich immer in dem Restaurant landete, in dem ihr Schwiegersohn arbeitete und wo man sie kannte.

    #264Verfasser Red Poppy (876587) 30 Mär. 20, 10:59
    Kommentar

    Das Gespons hatte vorhin einen schwarzhumorigen Anfall. In "216/217" haben wir dieses WA-Bild erwähnt mit den sich beschwerenden Katzen ... Mein Gespons kennt das natürlich auch. Er meinte vorhin nur: Vermutlich hat sich die Heim-Katze beschwert, dass es jetzt einfach zu viele Menschen sind;-)


    Edit ergänzt noch, dass das - wie Poppy schrieb - auch immer von Patient zu Patient beobachtet und beurteilt werden muss. Dass mein Vater zur S-Bahn ging, heißt nicht, dass er wusste, wo er dann genau hin musste bzw. wie er wohin kommt. Es heißt in erster Linie, dass er wusste, was eine S-Bahn macht.

    Es gibt auch viele Pflegeheime, die zwar Demenz-Stationen haben, die aber nicht geschlossen sind (vermutlich bezieht sich das auch auf tagsüber), weil eben nicht alle Demenz-Kranke die Tendenz zum Flüchten haben.

    #265Verfasser rufus (de) (398798)  30 Mär. 20, 11:01
    Kommentar

    Hallo ihr alle,


    *erstmal einen Schwarm Genesungsschmetterlinge in die Runde schick*

    Stirnhoehlen, Beulen, was auch immer!


    Freitag war ich einkaufen; das hat so lange gedauert, dass ich es dann nicht mehr hier in den Faden geschafft habe...und weil die Sonne schien, habe ich direkt ein bisschen Sonnenbrand vom stundenlangen auf dem Supermarktsparkplatz Schlange Stehen bekommen. Hab auch alles bekommen, was ich wollte. (Und natuerlich habe ich vorher einen Einkaufszettel geschrieben und die Familie mehrfach gefragt, ob sie sonst noch was brauchen, und natuerlich wollte dann Mr J danach wissen, was ich denn "substantial" - also Fleisch... - gekauft haette. *Seufz* Der hat weiterhin grosse Angst, zu verhungern.)

    Bei der Apotheke hingegen ging es schneller als sonst *Lichtblick find* Wie das wird, wenn es regnet, werden wir ja sehen.


    Elbi, du hast ja SO RECHT. Im Corona-Faden wurde das auch mehrfach mit den Beatmungsgeraeten diskutiert, die auf einmal jeder Betrieb bauen soll - na klar.


    Und die Informationsueberflutung finde ich auch sehr anstrengend. (Nicht zuletzt, immer wieder, die widerspruechlichen Informationen...gerade mit was Mundschutz angeht. Da ist doch wirklich alles von "bringt gar nichts und schadet oft" bis zu "auf jeden Fall und immer, denn es ist besser als gar nichts" bis zu dem italienischen Spezialisten, der gewarnt hat, wenn die Isolation beendet wird, duerfen alle immer nur mit Mund(und Nasen)schutz raus. Na, ich habe einen genaeht, mit Platz fuer Vlies-Filter, aber gebraucht habe ich ihn noch nicht, denn es war wirklich kein Gedraengel.)


    ...wer mich nervt, sind Leute, die Zeit haben! Und die Ratschlaege verteilen, wie man die Zeit sinnvoll nutzen kann! Leute, ich habe keine Zeit! Ich habe noch viel weniger Zeit als sonst! Ich arbeite immer von zu Hause, und jetzt habe ich die ganze Familie (und die irren Katzen) 24/7 um mich rum, und andauernd ist was! Argh! Ich haette bitte gerne eine einsame Insel mit Wifi und mediterraner Diaet, ist denn das so schwierig???


    Und ist es ein Wunder, dass, wenn skye von Webinar schreibt, ich "Weinbar" lese?

    *gg*


    Ok, bin schon still.

    #266Verfasser Jabonah (874310) 30 Mär. 20, 11:18
    Kommentar

    Ich haette bitte gerne eine einsame Insel mit Wifi und mediterraner Diaet, ist denn das so schwierig???


    Und ist es ein Wunder, dass, wenn skye von Webinar schreibt, ich "Weinbar" lese?

    *gg*


    Vielen herzlichen Dank für diesen Lacher! Wifi will ich nicht unbedingt, lieber meinen Stapel ungelesener Bücher, aber der Rest passt zu 100 %. Ich gehe davon aus, dass zur mediterranen Diät auch Weiß-, nicht nur Rotwein gehört. ;-)))

    #267Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 11:33
    Kommentar

    *Weinbar für Jabonah aufbau*


    Ich frag mich ja auch die ganze Zeit was die Leute alle sonst dauernd machen denen jetzt nach einer oder zwei Wochen schon komplett die Decke auf den Kopf fällt... *ratlos guck*


    Ausserdem würd ich mir wünschen der Kollege, der bestimmte Anfragen beantwortet würde a) mal das ganze Bild betrachten und b) seinen Schei** mal selber googeln.... Aber ja, so ist das wohl wenn ich mein Job nicht leiden kann...dann interessiert mich nicht mal der Tellerrand von drüber hinaus ganz zu schweigen.... hmpf...


    Edith stellt noch ein paar Flaschen weissen für Rufus in den Kühlschrank und geht mal Mittagessen kochen...

    #268Verfasser Reisigbesen (1082761)  30 Mär. 20, 11:39
    Kommentar

    Und ist es ein Wunder, dass, wenn skye von Webinar schreibt, ich "Weinbar" lese?

    *gg*


    Ich wusste gar nicht, dass ich so mit Wein in Verbindung gebracht werde! ;)

    Weinbar? Ich bin dabei! Wo muss ich mich anmelden? Wie sind die Zugangsdaten? *g*

    #269Verfasser skye (236351) 30 Mär. 20, 11:46
    Kommentar

    Oh, danke, Besi!

    Das ist genau das richtige :-)


    Klar, rufus, Wein in allen Farben...


    Und hier die Antwort fuer die Leute, die jammern, dass sie zu Hause sitzen und nicht rausduerfen: Sei froh, dass du nicht im Krankenhaus liegst und nicht rausdarfst!

    Boah.

    #270Verfasser Jabonah (874310) 30 Mär. 20, 11:49
    Kommentar

    ...wer mich nervt, sind Leute, die Zeit haben! Und die Ratschlaege verteilen, wie man die Zeit sinnvoll nutzen kann! 


    Jo, "oh dann hast du ja jetzt mehr Zeit zum Stricken...." .. äh nein. Zusätzlich zu allem anderen habe ich jetzt auch den ganzen Tag 2 Kinder zu bespaßen bzw. zubeschäftigen Streit zu schlichten oder sie zum Baden, Hausaufgaben machen was auch immer anzutreiben...


    Und Sachen die sonst nur relativ kurz dauern ... ergo mehr Zeit zum Stricken .. dauern mit Kindern im Haus doppelt so lange ... warum mach ich das wohl sonst meist vormittags wenn sie nicht da sind.

    Aber ob mehr oder eher weniger Zeit oder einfach anders genutzte ist eben je Person sehr unterschiedlich also sei allen verziehen die glauben das nun jeder Langeweile haben muß.


    Und wo Jabonah von Wein schreibt, mist ist habe am Samstag Baileys vergessen.. und eigentlich wollte ich heute nicht einkaufen gehn...



    #271Verfasser Sands (427472) 30 Mär. 20, 11:56
    Kommentar

    Die Motidingens war aber der Meinung s

    Motiwer -wie-was?

     

    und die Waage war auch nicht nett, . – Wie heißt es so schön? „Seit wann ich in Quarantäne bin? So ca. seit zwei, drei Kilo….“

    Bei mir freundlicherweise abwärts - irgendwie ist drin ich bewege mich nicht = ich hab keinen Hunger = Waage yeah! ICh fürche allerdings, das ist in erster Linie Muskelmasse die sich vom Acker macht. Seit mehr als 1 Woche hab ich Probleme mit dem Schnaufen. Kein Fieber, kein Husten.

    Aber wenn ich versuche mit etwas zu bewegen - Gehen auf der Stelle oder so was Schwieriges - bin ich total aus dern Puste. 


    Dann habe ich mir das Gespons geschnappt und bin mit ihm runter in die Tiefgarage gegangen und habe ihn zum Tanzen aufgefordert. –

    Ich bin da irgendwo zwischen Applaus und Neid. Held ist der absolute Tanzbär. Ohne Nasenring geht nix und dann nur ein Schaukeln, definitiv nichts was auch nur im Entferntesten an Tanzen erinnert.


    Wir haben gestern festgestellt, das tatsächlich der mittelscharfe Senf aus ist. - oder ich müsste mich auf den Boden setzen und das unterste Fach des Hochschranks komplett ausr... örks

    Aber das Kartoffelpüreegrundpulver ist wirklich alle. Ich muss nicht immer alles selbst machn.


    Wer hat eigentlich behauptet, das ich jetzt mehr Zeit habe als sonst. Die Arbeit ist die gleiche, durch Ladezeiten aus dem Firmennetz dauert manches länger und die eingesparte Fahrzeit ist damit auch schon weg.

    Nur falls wir Kurzarbeit bekommen könnte es was mit dem Auf- und umräumen der Schränke werden. Hab ich mir ja erst seit ein paar Jahren vorgenommen. Nur, die Arbeit wäre Stand jetzt immer noch genau so viel wie vorher - nur in bis zu 40% weniger Zeit. Das würde lustig.

    #272Verfasser Masu (613197)  30 Mär. 20, 12:09
    Kommentar

    Mehr Zeit am WE ist aber bei uns wirklich aber logisch selbst wenn man den ganzen Tag räumt und macht und tut, so ein "Zeitfresser" wie ein ganzes WE Markt ist es nicht und abends sitzen dann wahlweise Mr.Sands mit Junior zusammen und guckt StarWars ... oder mit Tochterkind und guckt was auch immer sie sich ausgesucht hat... ich strick zu allem bin da nicht so wählerisch.

    #273Verfasser Sands (427472) 30 Mär. 20, 12:15
    Kommentar

    Ich bin da irgendwo zwischen Applaus und Neid. Held ist der absolute Tanzbär. Ohne Nasenring geht nix und dann nur ein Schaukeln, definitiv nichts was auch nur im Entferntesten an Tanzen erinnert.


    Das Gespons ist ehemaliger Turnier-Tänzer (Standard), soll heißen, er hat das als Leistungssport betrieben, so richtig mit mehrfachem Training pro Woche, Privatstunden zusätzlich zum Training im Club, alle paar Wochen mal ein Turnier usw. Dann kam das Berufsleben mit vielen Dienstreisen ...

    Der Dreh-Klatsch-Spring-Legastheniker in unserer Beziehung bin ich - ich habe überhaupt kein Talent, mir Choreografien zu merken, und keine Vorstellung, wohin mich im Raum diese oder jene Schrittfolge führen sollte (inklusive Bande). Die Ironie: Ich steh' gut da. Aber hier liegt die Betonung wirklich auf "stehen". Ich weiß genau, worauf es bei der Tanzhaltung ankommt, was schief läuft, was besser sein könnte, was super ist. War oft genug beim Training und bei Turnieren mit dabei. Aber selber - decken wir den Mantel des Schweigens drüber.

    Langsam wird es aber besser, wir können besser zusammen tanzen, denn ich lasse langsam zu, dass er mich führt. (Vielleicht habe ich kapituliert?) Aber mein "offizielles" Niveau ist Fortschrittskurs, weiter hat es nie gereicht. Ich kann auch nur mit ihm tanzen bzw. brauche jemand, der wirklich führen kann. Und da das u.a. bedeutet, dass Frau mit dem Becken des Mannes geführt wird, brauche ich jemand, bei dem ich zulassen kann, dass er mich anfasst.

    Deswegen bin ich ja bei Latein so verloren, obwohl ich das eigentlich lieber sehe/mag. Hier läuft die Dame frei, der Herr präsentiert mehr oder minder die Dame. Aber wenn die Dame dann relativ orientierungslos durch die Gegend stolpert, ist das nicht hilfreich ...

    In dem Kontext habe ich auch gelernt, dass Latein zwar sexy und erotisch aussieht (Tango ist die Ausnahme, das ist der Standard-Tanz, der auch so aussieht), aber Standard das ist, was richtig auf Tuchfühlung geht, und zwar permanent, damit die Tänzer zusammenbleiben.


    Lange Rede, kurzer Sinn ... es war recht vergnüglich und eine schöne Idee. Ich hoffe ja immer noch drauf, dass mich am Wochenende mal der Putzwahn packt, bevor mir die Decke auf den Kopf fällt, aber anscheinend ist es noch nicht so schlimm, denn so richtig motivieren kann ich mich nicht ... ;-)

    #274Verfasser rufus (de) (398798)  30 Mär. 20, 12:30
    Kommentar

    Tanzen geht gar nicht. Mich packt da weder Applaus noch Neid, sondern zu dem Wort Unbehagen (ich habe dazu ganz andere Bilder im Kopf).


    Zuhause habe ich keinerlei Problem mit der Zeit - irgendetwas ist immer. Aber hier weiß ich kaum noch, was ich tun soll. Es ist alles, wirklich ALLES, durchgesehen, geordnet, gesäubert (auch die Schreibtischschubladen ausgeräumt, ausgewischt, eingeräumt), Überflüssiges entfernt.

    #275VerfasserPolko (1138531) 30 Mär. 20, 12:46
    Kommentar

    Ich muss übermorgen mit den beiden Katers zum Tierarzt zur 2. Impfung. Die Praxis arbeitet derzeit im 2-Schicht-Betrieb und ich hoffe, dass es bei dem Termin am Mittwoch bleibt.


    Wenn ich daheim wäre und viel Zeit hätte, hätte ich sicher auch keine Langeweile. Wahrscheinlich wüsste ich nicht, was ich zuerst machen sollte.

    #276Verfasser Red Poppy (876587) 30 Mär. 20, 13:34
    Kommentar

    Von den Dingen, die ich so als Idee zur Kinderbespaßung hatte, haben wir bisher... genau keine gemacht, weil einfach auch das Wetter zu schön war. Gut, gestern haben wir Ostereier be-wolkenschleimt (Das Zeug heißt so), das war der Wunsch des Minis. Ansonsten sind die einfach viel Draußen (Vorteil des großen Grundstücks) und da ich arbeiten bin bleibt die Kinderbespaßung eh großteils am Holzwurm hängen.


    Aber auch ohne Kinder hätte ich Zuhause keine Langeweile. Die Online-Angebote verschiedener Theater/Opern finde ich allerdings toll! Das kann gerne - gegen Bezahlung natürlich - so bleiben.

    #277Verfasser Hugolinchen (464632) 30 Mär. 20, 13:40
    Kommentar

    Poppy, ich drück die Daumen, dass das gemacht werden kann!


    Wolkenschleim? Echt? Hm... klingt ja irgendwie nicht so lecker....


    Ich bekomm von dem bisschen Rumgehampel gestern doch tatsächlich Muskelkater... *seufz*

    #278Verfasser Reisigbesen (1082761) 30 Mär. 20, 14:01
    Kommentar

    Was muss man sich denn unter Stabi-Training vorstellen?


    Ja, Wolkenschleim :o) Als ich die erste Dose aufgemacht hab, dachte ich auch erst, das wird ne große Sauerei. Lies sich dann aber erstaunlich gut verarbeiten und es klebte nichts an den Händen/Tisch/Klamotten. Der Mini hatte das letztes Jahr bei der Ergotherapie gemacht, und sich gewünscht, das Zuhause auch mal zu machen.

    #279Verfasser Hugolinchen (464632)  30 Mär. 20, 14:11
    Kommentar

    Es ist erstaunlich, was man für Kinder jetzt alles bekommt. Nichtklebender Schleim! Meine Urenkel spielen mit "Sand" für den Küchentisch. Gibt es sogar in verschiedenen Farben und mit etlichen Förmchen für Figuren und Tiere.


    Aus Langeweile überlege ich, ob ich nicht das einzige tun sollte, was problemlos möglich ist, nämlich was schreiben. Eine Geschichte vielleicht, die auch andere Gelangweilte mitlesen können. Wie könnte man so einen Faden nennen? "Geschichten gegen die Langeweile"

    #280VerfasserPolko (1138531) 30 Mär. 20, 14:21
    Kommentar

    Ich glaube auch nicht, dass mir langweilig ist, ich nur momentan kein Hirn für irgendwas habe. Aber immerhin fällt mir auf, wenn die Dumpfberieselung zu dumpf wird - das merkt man unter anderem daran, wenn das Hirn trotz Berieselung wieder anfängt zu hirnen ...


    Oh Mann - gerade in der Mittagspause mit der Dame aus dem Heim telefoniert - ich habe jetzt ein neues Wort in meinem Wortschatz, es heißt Gerontopsychiatrie. Mir ist schlecht, kotzübel ... usw. Sie wollte wissen, ob ich mich nicht kümmern kann, weil sie ihn wohl nicht dort halten können, er ständig abhauen will und ALLES findet. Das Thema "Geschlossene Unterbringung" bedarf einer separaten Diagnostik und rechtliche Anordnung, weil das ja leicht in Richtung Freiheitsentzug, Entmündigung etc. gehen könnte sonst, das heißt, das ist noch einmal eine ganz andere Sache - und kam eigentlich so nicht in Betracht. Und raus kommt er anscheinend durch die Nottüren, denn die dürfen ja nicht verschlossen sein ... Das wird jetzt noch eine lustige Zeit, aber hilft ja nichts. Das Schlimme ist, dass ihm gerade definitiv eine Bezugsperson fehlt, aber es darf ja gerade auch kein Besuch rein (völlig gerechtfertigt, das ist kein Thema), und Telefon ist nicht, weil er mit Handys nicht umgehen kann.

    #281Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 14:22
    Kommentar

    Meine Urenkel spielen mit "Sand" für den Küchentisch. Gibt es sogar in verschiedenen Farben und mit etlichen Förmchen für Figuren und Tiere.


    Jupp. Motoriksand. Haben wir auch im 5kg-Eimer da :-D Das war das einzige, dass der Mini toleriert hat an seinen Händen als "Toddler".

    #282Verfasser Hugolinchen (464632)  30 Mär. 20, 14:23
    Kommentar

    Was ist Motoriksand?

    #283Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 14:26
    Kommentar

    https://wehrfritz.com/de_DE/modelliersand-mag...


    Nicht krümelnder Sand, den man drinnen verwenden kann. Ich kenne das als Motoriksand.

    #284Verfasser Hugolinchen (464632) 30 Mär. 20, 14:34
    Kommentar

    Hugo: Rumpfstabilisation also auf Neuhochdeutsch Core-Training ;-)


    Motoriksand würd mir glaub auch Spass machen :-) Wolkenschleim klingt find ich immer noch meh...

    Ich hätte aber sonst noch magnetische Knete und Buckyballs im Angebot 8-)

    #285Verfasser Reisigbesen (1082761) 30 Mär. 20, 14:39
    Kommentar

    Danke, ich hatte jetzt an Sand gedacht, mit dem Kinder ihre Feinmotorik irgendwie trainieren könnten. Quasi als Teil einer Physio.

    Mein Vater hat damals in der Physio "Gobang" spielen "müssen", das ist wie "4 gewinnt", nur als Brettspiel mit 5 Plättchen statt 4 für einen Sieg. Durch das Greifen der Steinchen wurde die Feinmotorik der Finger gestärkt.

    Daher mein Denken in Richtung Physio.

    #286Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 14:41
    Kommentar

    Beim Paartanz bin ich raus. Kann ich nicht.

    Nicht mal Walzer. Tanzstunde hab ich mir ja geschenkt. *g*


    Ich kenne Stabi nur als Abkürzung für Staatsbürgerkundeunterricht. *g*


    Jetzt hab ich endlich die untergeschobene Arbeit von meinem Kollegen geschafft und kann mich nunmehr meinen Projekten widmen. ... Und der Gedanke daran bringt mich unweigerlich zu der Frage, ob eigentlich noch Wein da ist.

    #287Verfasser skye (236351) 30 Mär. 20, 14:44
    Kommentar

    Diesen "Sand" habe ich bei Thalia in verschiedenen "Sets" als Kinderspielzeug gekauft. Da gibt es mehrere Ergänzungen. Auf Physio wäre ich jetzt nicht gekommen.

    #288VerfasserPolko (1138531) 30 Mär. 20, 14:45
    Kommentar

    Und bei uns in München gibt es noch die "StaBi", das ist die Staatsbibliothek, wenn Abgabetermine an der FH oder Uni nahen chronisch ausgeräumt.


    *auf das Regal deut*

    Die Weinbar scheint sich immer wieder gut zu füllen. Ich empfehle den da neben dem Château Migraine. Vollmundig im Abgang, ein Bouquet wie Texas-Beaujolais, leichter Hauch von Pfingstrose, kein Vergleich zum Rüpelsheimer Nierentritt.

    #289Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 14:49
    Kommentar

    Letztlich trainiert man beim Spielen ja immer irgendwas (ich hab zB mit Mensch-ärger-dich-nicht-Figuren mit dem Mini die Farben und den Pinzettengriff geübt). Aber da ging's für den Mini tatsächlich mehr um die Haptik.

    #290Verfasser Hugolinchen (464632)  30 Mär. 20, 14:49
    Kommentar

    Polko:

    Ich bin nur darauf gekommen, weil Hugos Mini ja die eine und andere Ergo- und Physiotherapie braucht(e) und ich mit dem Begriff "Motorik-Sand" nichts anfangen konnte. Daher dachte ich an Training von Feinmotorik oder so. Frag mich nicht wie, aber es gab auch gute Gründe für jenes Brettspiel.

    #291Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 14:51
    Kommentar

    Rufus, wenn man was Flaches vom Boden/Spielbrett aufheben will, benötigt man den Pinzettengriff. Daher lassen bei uns in der Krippe die Erzieher auch immer mal absichtlich was fallen - und bitten dann eines der Kinder "Kannst du mir xy mal bitte geben?".

    #292Verfasser Hugolinchen (464632) 30 Mär. 20, 14:58
    Kommentar

    Ich denke bei Stabi auch erstmal an die Staatsbibliothek :-)

    Obwohl core training natuerlich auch nicht schlecht waere...


    Hoffentlich klappt euer Tierarzttermin, Poppy!

    Sohn2 haette eigentlich einen Termin beim Fussdoktor heute, aber Mr J schiebt Panik, also haben wir abgesagt. Ich fand ja deren Hygienevorkehrungen, die sie mir extra beschrieben haben, sehr gut - und weniger ausgeliefert als im Supermarkt ist man da auch, aber was solls. (Logik war ja noch nie seine Staerke.)


    Tanzen waere ja auch mein Lieblingssport. Aber es ist meist beschraenkt auf in der Kueche :D


    Genau, Polko, schreib einen Roman. Ich bilde mir ein, dass es hier auch einen Faden gab, wo Leute Selbstgeschriebenes austauschten, aber ich kann mich irren. (Eine Freundin von mir schreibt Fanfiction zur Erholung und Uebung. Das ist also auch eine Moeglichkeit.)

    #293Verfasser Jabonah (874310) 30 Mär. 20, 14:59
    Kommentar

    Ich hab mich getraut - mal sehen, ob es ein Flop wird.


    rufus (und auch Hugolinchen) - bitte nicht falsch verstehen, aber über "Minis" denke ich nicht gern nach (meine, habe da schon mal was geschrieben).


    Die Weinbar ist durchaus bemerkenswert bestückt. Ich bin ohnehin kein großer Weinfreund. Früher gab es mal so ein "Gesöff", das schmeckte wie in verdünntem Essig eingelegte Erdbeeren - nannte sich auch Wein.

    #294VerfasserPolko (1138531) 30 Mär. 20, 15:02
    Kommentar

    *weinregalinspizier*

    Die Vogelspinne von Pallhuber und Söhne. Welch edler Tropfen! Und die gute Liebfrauenmilch! Und Rosenthaler Kadarka. *inerinnerungenschwelg* *g*

    Hm, Chateau migraine... Ist der ähnliche wie Kröver Nacktarsch?

    *sicherheitshalberdochzumchardonnaygreif*

    #295Verfasser skye (236351) 30 Mär. 20, 15:04
    Kommentar

    Hugo, das mit dem Pinzettengriff hat mir mein Vater dann damals auch erklärt, ist ja auch klar und verständlich. Aber als Kind (ich war vielleicht so um 10 Jahre alt) fand ich den Gedanken "Spiel als Krankengymnastik" sehr lustig).

    Gute Idee der Erzieher!


    Poppy - toi, toi, toi für die Impfung beim Miezgetier, dito Hugo für ihre Katze. Bei uns soll Ende April/Anfang Mai auch wieder TÜV sein, bin mal gespannt, aber bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit. Und Monsieur muss dann heuer zur Zahnsteinentfernung ... das wird eine "Gaudi".


    So, ich muss jetzt los, Telefontermin. Bis morgen!

    #296Verfasser rufus (de) (398798) 30 Mär. 20, 15:04
    Kommentar

    *rufus nachwinke*


    Ich klinke mich auch aus. Es ist einfach eine Qual, bei bestem Fliegerwetter in der Bude zu sitzen. Raus, nur raus ...


    Bis demnächst, allen einen schönen Abend.

    #297VerfasserPolko (1138531) 30 Mär. 20, 15:12
    Kommentar

    Bei der Ergo macht er immer erst "Sport", d. h. Balance-Übungen oder auch mal einen Hindernisparkour, und dann hat er zuletzt an einer Tonvase gearbeitet und jetzt an einem Flechtkorb. Vorher hat er auch viel "gespielt". Was sie dann in der Gruppentherapie machen, keine Ahnung. Aber er versteinert ja immer und guckt zu Boden, wenn ihn jemand anspricht (selbst Gleichaltrige wenn wir da unterwegs jemanden treffen). Wäre für ihn ja schön, wenn sich das dadurch lösen würde.

    #298Verfasser Hugolinchen (464632) 30 Mär. 20, 15:13
    Kommentar
    #299Verfasser Reisigbesen (1082761) 30 Mär. 20, 15:18
    Kommentar

    *Weinbar in Schubkarre pack*

    *Licht ausmach*

    *rueberschieb*

    #300Verfasser Jabonah (874310) 30 Mär. 20, 15:26
    Die Diskussion zu diesem Artikel ist geschlossen.
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt