•  
  • Betrifft

    Euro

    Kommentar
    Hello,

    what is the plural of the (currency) Euro in German? Some people use "10 Euro, bitte" and some use "10 EuroS, bitte". Which one is correct?

    I would suspect the former, as you never say "10 MarkS, DollarS, LiraS, YenS, etc.", but the latter seems more widespread.

    Stingray
    VerfasserStingray15 Dez. 03, 17:46
    Kommentar
    you are right, no plural s, for the very reasons you quoted. putting an s at the end is not correct. the fact that loads of people do it does not make it right, it is a bit like killing someone.... ;-)
    #1Verfasserhein mück15 Dez. 03, 17:50
    Kommentar
    both is possible, ref. to:

    http://services.canoo.com/services/Controller... ,

    although I prefer 'Euro' (w/o 's')
    #2VerfasserMarkus <de>15 Dez. 03, 17:55
    Kommentar
    That depends ...

    If you are talking about 10 1-Euro coins "zehn Euros, bitte"
    If you are talking about the amount of 10.00EUR "zehn Euro, bitte"
    This is Gemran use only, I don't know, if the same distinction holds true in English.
    #3VerfasserAGB15 Dez. 03, 17:55
    Kommentar
    @AGB: Würde ich so nicht sagen. Mir kommt es eher so vor, dass Euros dann verwendet wird, wenn versucht wird, darauf hinzuweisen, wie teuer ein Gegenstand ist.
    #4VerfasserUrs15 Dez. 03, 18:04
    Kommentar
    @Stingray: what do you mean by >you never say "10 MarkS, DollarS,"
    -- one always says Marks and Dollars!!
    "A one-way ticket costs three Marks fifty"
    #5VerfasserGhol ‹GB›15 Dez. 03, 18:05
    Kommentar
    err ... 3 people, 3 different responses :o) ok, let's try to put that straight:

    Euros (with s) ist definitely not wrong, it exists, as you can see if you follow my link to Canoo, BUT AGB is right (as almost always ;o) ): If you're referring to an amount of money, use 'Euro' if you're talking about a hand full of coins, it's 'Euros'
    #6VerfasserMarkus <de>15 Dez. 03, 18:08
    Kommentar
    @ghol: Im Englischen ist es natürlich immer EuroS, aber die Frage war ja nach der Verwendung im Deutschen, und da würde ich bei Preisangaben immer nur Euro sagen, ohne 's'. Und bei der Frage nach 10 einzelnen Münzen würde ich auch eher sagen "10 Ein-Euro-Stücke" und nicht "10 Euros", das finde ich schon sehr umgangssprachlich.
    #7VerfasserJammi15 Dez. 03, 18:17
    Kommentar
    @Jammi: was ist dann deiner Meinung nach eine nicht-umgangssprachliche Verwendung von Euros? (Die muss es ja geben, wenn die bei Canoo verzeichnete Pluralform tatsächlich existiert)
    #8VerfasserMarkus <de>15 Dez. 03, 18:19
    Kommentar
    Auch die Mark hatte im übrigen ihren (situationsabhängigen und eher ugs.) Plural: Märker ("das hat mich 150 Märker gekostet!")
    #9VerfasserPA15 Dez. 03, 18:21
    Kommentar
    @Markus: Hmmm...gute Frage. Meine Ma sammelt für ihre Enkel die verschiedenen Euro-Münzen aus den verschiedenen Ländern. Da hab ich dann auch schon mal gefragt "Welche Euros fehlen Dir denn noch?"
    #10VerfasserJammi15 Dez. 03, 18:22
    Kommentar
    @Jammi: Eben! Wenn man von den Münzen in der Pluralform spricht, dann geht Euros ... was anderes will mir auch nicht einfallen
    #11VerfasserMarkus <de>15 Dez. 03, 18:23
    Kommentar
    @PA: Das heißt bei uns jetzt "das hat mich 150 Oiros gekostet", aber nur im geschriebenen und ganz sicher nicht offiziell, deshalb habe ich diese Variante auch unterschlagen *gg*
    #12VerfasserJammi15 Dez. 03, 18:28
    Kommentar
    Ich stimme Markus im wesentlichen zu. Das selbe sollte eighentlich auch für die Scheidemünzen (Pfennig(e)/Cent(s)) gelten. Täusche ich mich, oder wurde und wird bei denen der Plural sehr viel häufiger verwendet?
    "das macht 3 Mark und 27 Pfennige", "52 Cents, bitte"
    #13VerfasserPA15 Dez. 03, 18:30
    Kommentar
    see also:

    related discussion

    zumindest offiziell sollte es

    1 Euro, 5 Euro

    heißen.
    #14VerfasserWH15 Dez. 03, 19:13
    Kommentar
    @Urs:
    Wenn meine Bekannten darauf hinweisen wollen, dass etwas unverhaeltnismaessig teuer ist, sagen sie meist, "das hat 10 Euronen gekostet" oder "da sind schon wieder 10 Teuros weg". Beides ist aber ganz eindeutig umgangssprachlich und gehoert meines Erachtens nur mit einem entsprechenden Vermerk ins Woerterbuch.

    @Markus <de>: Danke fuer die Blumen *verlegenlaechel*

    @Stingray:
    Die Pluralform "Euros" kann aehnlich wie die Pluralform "Maerker" verwendet werden. Es handelt sich dabei allerdings immer um Umgangssprache. Falls Dein deutsches Sprachgefuehl nicht sicher ist, empfehle ich "Euros" nur fuer mehrere Euro-Muenzen zu verwenden; sonst ist "Euro" die bessere Wahl.
    #15VerfasserAGB15 Dez. 03, 19:57
    Kommentar
    Kann alles unterstreichen, was AGB geschrieben hat.

    Was Englisch betrifft:
    http://europa.eu.int/comm/economy_finance/eur...
    Aber:
    http://www.guardian.co.uk/styleguide/page/0,5...
    #16VerfasserMarkus15 Dez. 03, 20:19
    Kommentar
    Man sollte anmerken, daß im Deutschen auch außerhalb der Umgangssprache durchaus Währungseinheiten mit Plural vorkommen. (Obwohl es in der Tat in den meisten Fällen unüblich ist.)

    Pfennig - Pfennige (neben: Pfennig)
    Lira - Lire ("Lira" als Mehrzahl ungebräuchlich)
    Dollar - Dollars (neben: Dollar)
    Franc - Francs ("s" bleibt stumm)
    Centime - Centimes ("s" bleibt stumm)
    Ecu - Ecus (alte französische Währung, "s" bleibt stumm; jedoch "ECU" als "European Currency Unit" auch im Plural "ECU")
    Talent - Talente (antike Währung)
    Guinea - Guineas (alte britische Währung)
    As - Asse (alte römische Währung)
    Solidus - Solidi oder Soliden (alte römische Währung)
    Aureus - Aurei oder Aureen (alte römische Währung)


    Währungen auf "-e" bilden üblicherweise den Plural auf "-en". Die Verwendung des Singular als Plural ist hier NICHT üblich.

    Krone - Kronen
    Pistole - Pistolen (alte spanische Währung)
    Drachme - Drachmen
    Sesterze - Sesterzen (alte römische Währung)
    Guinee - Guineen (eingedeutschte Form zu "Guinea")

    Sicher gibt es noch mehr Beispiele.
    #17VerfasserDomulti15 Dez. 03, 22:08
    Kommentar
    I wrote and asked the Guardian about the entry mentioned by Markus above in the Guardian Style Guide, and got this reply:

    "Although the European commission advises "euro" and "cent" as the plurals,
    this runs counter to British English usage and, frankly, sounds silly to
    most people in the UK. So we decided to follow usage, and common sense, and
    adopted "euros" and "cents" as Guardian style.

    Regards, David Marsh"
    #18VerfasserArchfarchnad -gb-20 Dez. 03, 21:15
    Kommentar
    archfarchnad:

    stingray did not ask what english usage is, but what is right in German. As the examples above show, there are many colloquial versions, but the official is Euro without s. This follows official usage of Mark in plural without s etc., i.e.: 12 Mark 50 Pfennig.

    Common sense: the helpful antidote to thoughtful consideration ;-)
    #19Verfasserhein mück 22 Dez. 03, 11:10
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt