Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Language lab

    Grammatik-Handout für Kausale Zusammenhänge

    Topic

    Grammatik-Handout für Kausale Zusammenhänge

    Comment

    --> Das ist ein Teil es Handouts für Leute, die Deutsch lernen:


    Man kann kausale Zusammenhänge, in formaler Sprache, auch mit Präpositionen verbinden:

    aufgrund + Genitiv, wegen + Genitiv, dank + Genitiv, aus + Dativ, vor + Dativ


    Nach der Präposition muss ein Substantiv kommen.


    Ursache: Er ist sehr aufgeregt. Wirkung: Er hat vergessen, was er sagen wollte.


    Aufgrund seiner großen Aufregung hat er vergessen, was er sagen wollte.

    Wegen seiner großen Aufregung hat er vergessen, was er sagen wollte.

    „Dank“ seiner großen Aufregung hat er vergessen, was er sagen wollte.

    Aus Aufregung hat er vergessen, was er sagen wollte.

    Vor Aufregung hat er vergessen, was er sagen wollte.


    --> Da ich bei Ursache "sehr aufgeregt" geschrieben hatte, aber jetzt ein Substantiv benutzt werden muss, habe ich "große Aufregung" benutzt.

    --> Sind die Beispielsätze soweit korrekt ??

    --> Die Sätze mit "aus" und "vor" klingen nicht gebräuchlich, aber zumindet grammatikalisch sind sie richtig? Ich fand, mit "seiner großen" hätten sie vielleicht noch etwas "gestelzter" geklungen. Oder nicht ??



    AuthorMarcBerthe (719078)  09 Jul 22, 11:01
    Comment

    Grundsätzlich ok, aber dieses Beispiel ist nicht idiomatisch: Aus Aufregung hat er vergessen, was er sagen wollte.

    Bei den beiden letzten Sätzen das "grosse" wegzulassen, ist gut. Der letzte Satz mit "vor" ist völlig in Ordnung. Ein Beispiel mit "aus" wäre: Aus Trotz kam er nicht zum Spazierengehen mit.

    #1Author virus (343741) 09 Jul 22, 11:36
    Comment

    OT: Meine ganz subjektive Meinung ist zudem: Leuten, die Deutsch lernen wollen, sollte man einen Ausdruck wie handout ersparen...

    #2Author wienergriessler (925617) 09 Jul 22, 11:51
    Comment

    Ein Problem bei solchen Listen ist, dass sie nicht berücksichtigen, dass man nicht jede Präposition mit jedem Substantiv verbinden kann. Zwar sind alle Präpositionen in Deiner Liste kausal, geben also einen Grund, einen Gegengrund, einen Anlass oder Ähnliches an; dennoch sind sie nicht beliebig austauschbar. Dank bespielsweise kann man nur mit etwas Positivem verbinden (außer bei ironischer Verwendung):


    Dank seiner Hilfe konnte ich die Arbeit abschließen.

    Dank der neuen Spülmaschine bin ich jetzt immer viel früher mit der Küchenarbeit fertig.

    Nicht: Dank eines Blitzeinschlags brannte die Scheune ab. (Es sei denn, der Besitzer hatte es auf die Versicherungssumme abgesehen. 🙂)

    #3Author Cro-Mignon (751134)  09 Jul 22, 12:01
    Comment

    Was ist mit "durch"? -- "Durch den Brückentag haben wir eine kurze Arbeitswoche."


    "Infolge" fehlt auch noch.

    #4AuthorMr Chekov (DE) (522758) 09 Jul 22, 12:04
    Comment

    Ja, es gibt noch mehr kausale Präpositionen. Aber je nach dem Niveau des Kurses, in dem solche Handouts (ja, ich benutze den Begriff auch ...) oft ausgeteilt werden, will man die Teilnehmer nicht mit der ganzen Komplexität und Fülle der Sprache belasten, sondern trifft eine Auswahl und vereinfacht.


    Weitere kausale* Präpositionen sind beispielsweise anlässlich, halber, mangels, ob, trotz, um ... willen, zuliebe, auf ... hin und zwecks.


    *kausal im weiteren Sinn, also z. B. auch konsekutiv und final

    #5Author Cro-Mignon (751134)  09 Jul 22, 12:24
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt