Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Sprachlabor

    V-Person, V-Frau, V-Mann, V-Mensch(en), V-Leute -- was sagt ihr?

    Betrifft

    V-Person, V-Frau, V-Mann, V-Mensch(en), V-Leute -- was sagt ihr?

    Kommentar

    Heute habe ich zum ersten Mal die Bezeichnungen V-Person, V-Frau und V-Mensch gelesen..


    Vorher kannte ich nur V-Männer und V-Leute. Das hat aber nicht viel zu sagen, da ich häufiger mal hinter dem Mond lebe.



    Ein V-Mann (Vertrauensmann, V-Person, V-Frau, V-Leute abgekürzt VP, in Österreich auch Konfident, beim Bundesnachrichtendienst nachrichtendienstliche Verbindung ist eine private Vertrauensperson, deren planmäßige, dauerhafte Zusammenarbeit als menschliche Quelle mit der Polizei, einem Nachrichtendienst oder dem Zoll Dritten nicht bekannt ist und die in dieser Funktion Informationen erhebt, die für den jeweiligen Auftraggeber von Interesse sind.

    https://de.wikipedia.org/wiki/V-Mann



    DWDS 

    V-Person, die

    Grundformen Verbindungsperson, Vertrauensperson


    --> Interessanterweise ist lt. DWDS V-Person nicht eindeutig. V-Mensch kennt es nicht.



    Der Duden auch nicht.


    V-Leute, die

    Wortart: Pluralwort

    Bedeutungen (2)

    1. Plural von V-Mann, V-Frau
    2. Gesamtheit der V-Männer und V-Frauen



    Die drei Wörter in der ersten Zeile sind konsequent gebildet, klingen aber noch ungewohnt für mich. Für euch auch? Oder kennt ihr sie schon (länger)?

    Ich bin auf eure Eindrücke und Meinungen rund um das Thema gespannt.

    Verfasser karla13 (1364913)  12 Nov. 22, 16:40
    Kommentar

    Ich glaube, ich kannte bisher nur den V-Mann. Lese aber eher selten BND-Akten.


    Dass es daneben auch V-Frauen und (geschlechtsneutral) V-Personen geben muss, überrascht mich nicht. V-Menschen kann ich mir im Behördensprech eher weniger vorstellen.


    PS: geschlechtsneutral Einzahl = V-Person, geschlechtsneutral Mehrzahl = V-Leute. So würde ich das erwarten. Die amtsinterne Sprachregelung kann natürlich anders aussehen.

    #1Verfasser Kapustiner (1229425)  12 Nov. 22, 18:49
    Kommentar

    Da geht es mir wie meinem Vorredner ... der V-Mann und die V-Leute sind mir geläufig ...


    ... Dass es daneben auch V-Frauen und (geschlechtsneutral) V-Personen geben muss, ...

    #2Verfasser no me bré (700807) 12 Nov. 22, 19:20
    Kommentar

    Danke für ## 1 und 2.


    Hat noch jemand eine (abweichende) Meinung o. Ä.?

    #3Verfasser karla13 (1364913) 17 Nov. 22, 12:05
    Kommentar

    Nein, ich sehe das wie deine Vorschreiber.


    geschlechtsneutral Einzahl = V-Person, geschlechtsneutral Mehrzahl = V-Leute


    Genau so ist es für mich gutes Deutsch. Auch wenn ich oft "Person" sehe, wo ich "Mensch" erwarten würde, hier ist es meines Erachtens die beste Wahl. Und der Plural "Leute" war ja schon immer sogar für Tätigkeiten üblich, die traditionell nur von Männern ausgeübt wurden (Seeleute, Feuerwehrleute).

    #4Verfasser JanZ (805098)  17 Nov. 22, 13:56
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt