Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betrifft

    Ganz der Papa!

    Kommentar
    Hallo allerseits!

    ich hätte ein Frage zu der Äußerung "Ganz der Papa!" Ich wollte bitte wissen, ob eine solche Äußerung von einem Mann an einen anderen gerichtet werden kann, wenn man dessen Kind lobt.

    Beste Grüße
    Hussein
    VerfasserHussein06 Mai 09, 22:37
    Kommentar
    Kommt darauf an, wie der Papa aussieht bzw. welchen Charakter er hat. Manchmal kann es auch eine Beleidigung sein. :-)

    Aber üblicherweise machen eher Frauen solche Bemerkungen. Männer selten bis gar nicht.
    #1Verfasser Manrico (568675) 06 Mai 09, 22:39
    Kommentar
    Um deutlich zu machen, dass sich Vater und Sohn ähnlich sehen, kann man auch sagen:

    Er sieht dir sehr ähnlich.
    Er ist dir wie aus dem Gesicht geschnitten.
    Er kommt ganz nach dir. (Das kann sich aber auch auf den Charakter beziehen.)
    #2Verfasserbarlu (583172) 07 Mai 09, 09:04
    Kommentar
    Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

    Das kann aber je nach Anlass auch als Kritik rüberkommen, z.B. sagt man das oft, wenn der Vater kriminell ist und der Sohn auch. Unter Freunden würde ich einen solchen Spruch aber nicht übelnehmen bzw. positiv auffassen. Ebenso wie "Ganz der Papa!". Denn schließlich findet man sich selber im allgemeinen gar nicht so übel.

    Da fällt mir übrigens der Witz ein von den zwei Müttern, die sich über ihre Kinder unterhalten: "Dein Kleiner ist ja so clever, hat er den Verstand von dir oder von deinem Mann?" - "Natürlich von ihm - ich habe meinen ja noch!"
    #3Verfassersmalbop07 Mai 09, 09:17
    Kommentar
    "Ganz der Papa" kann sich aber auch auf den Charakter beziehen. Meiner Meinung nach kann das auch ein Mann zu einem anderen Mann sagen. Aber wie Manrico schon sagte - ob es als Kompliment verstanden wird, kommt darauf an, wie der Papa so ist. ;-)
    #4Verfasserconni07 Mai 09, 09:19
    Kommentar
    "Ganz der Papa" drückt - je nach Situation - eine starke bzw. offensichtliche Ähnlichkeit zwischen dem Kind und seinem Vater aus.

    Dies kann sich sowohl auf das Aussehen als auch auf bestimmte Verhaltensweisen oder Äußerungen, auf den Kleidungsstil oder sonstige Merkmale beziehen.

    "Ganz der Papa" kann auch - je nach Situation - als (ehrliches)Kompliment, als ironischer Kommentar oder sogar als Beleidigung aufgefasst werden.

    Grundsätzlich kann die Bemerkung "Ganz der Papa" altersunabhängig von Männern oder Frauen gleichermaßen geäußert werden.
    #5Verfasserwoody07 Mai 09, 09:33
    Kommentar
    Ganz der Papa!

    ... ist auch mittlerweile ziemlich veraltet - habe ich schon lange nicht mehr gehört, höchstens von älteren Leuten.

    Ich glaube, man fühlt sich nicht mehr verpflichtet, gleich nach der Geburt eines Kindes eine Ähnlichkeit mit einem Elternteil feststellen zu müssen.

    #6Verfasserbarlu (583172) 07 Mai 09, 09:33
    Kommentar
    @barlu (6):

    In dem von Dir geschilderten ganz speziellen Kontext mag die Äußerung "Ganz der Papa" in der Tat zunehmend "aus der Mode" kommen - was wohl u.a. auch mit Patchwork-Familien, Homo-Ehen und ähnlichen "alternativen Lebensentwürfen" zusammenhängen dürfte ...

    Als mehr oder weniger scherzhafte Bemerkung (etwa in Bezug auf Ess- und Trinkgewohnheiten) ist es aber wohl durchaus noch gebräuchlich.
    #7Verfasserwoody07 Mai 09, 09:46
    Kommentar
    Ich sehe das nicht ganz so!

    Ich denke nicht, dass unter 2 erwachsenen Maennern der Spruch "Ganz der Papa" faellt, es sei denn es ist auf das eigene Kind oder das des Gegenuebers bezogen.
    Erwachsene wuerden dann doch eher "Ganz der Vater" sagen, was natuerlich kein grosser Unterschied ist aber sich in der Sprache doch eher auf Erwachsene bezieht.

    Dann gibt es da noch eine aehnliche Version (frei nach Guenter Gruenwald):

    "Wenn eine Frau zu ihrem Mann sagt: "Du bist wia dei Voda"! Das sind Tiefschlaege! Die koennen definitiv zum Ende fuehren...um Gottes Willen, ned vo da Beziehung...nur vo da Frau!


    Hier also eher negativ angehaucht :-)
    #8Verfasser Coachie (521719) 07 Mai 09, 09:46
    Kommentar
    @woody:

    Ja, du hast recht, mit scherzhaftem Unterton hört man es noch oft.
    Dann wird es aber auch so betont, dass die Anspielung auf ein Verhalten/eine Gewohnheit deutlich wird.

    Und in diesem Fall, Coachie, sagen es Männer genauso wie Frauen.

    Zu: "Du bis wie ..." ist meistens negativ. Wenn man positive Seiten hervorheben möchte, sagt man wohl eher: "Das kannst du genauso gut wie ..., du lächelst wie ..."
    #9Verfasserbarlu (583172) 07 Mai 09, 09:53
    Kommentar
    @Coachie:

    Meine Ausführungen bezogen sich eigentlich grundsätzlich auf Ähnlichkeiten zwischen einem Kind und seinem Vater (vgl. #5).

    Das Zitat von Grünwald ist klasse!

    ;-)
    #10Verfasser Woody 1 (455616) 07 Mai 09, 10:01
    Kommentar
    Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd.
    #11VerfasserHans07 Mai 09, 10:09
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt