•  
  • Übersicht

    Sprachlabor

    Hacienda- und Hotelbeschrieb korrigieren

    Betrifft

    Hacienda- und Hotelbeschrieb korrigieren

    Kommentar
    Liebe LEO-ler

    Ich bin angefragt worden, ob ich nicht den Beschrieb einer Hacienda und des dazugehörigen Hotels auf Deutsch übersetzen könnte. Der Beschrieb umfasst knapp 600 Wörter, und ich hab alles übersetzt, bin aber noch überhaupt nicht zufrieden.

    Es ist mir vor allem deshalb schwergefallen, weil ich erst seit 6 Monaten Spanisch lerne. Ich wär unglaublich froh, wenn sich jemand die Zeit nehmen würde, die spanische und deutsche Version durchzulesen, die groben Schnitzer zu korrigieren und manche Sätze ein bisschen flüssiger zu formulieren.

    Ich weiss, es ist ein langer Text, ich würde mich aber sehr freuen, wenn jemand das kostenlos machen könnte.

    Liebe Grüsse
    coincidencia
    Verfassercoincidencia (584980) 08 Jun. 09, 01:34
    Kommentar
    Hacienda La XXX es una finca de importancia histórica cuyos orígenes se remontan al siglo XIX. Durante su larga historia perteneció a destacados miembros del ámbito político empresarial de Costa Rica.

    Por ser una hacienda ganadera tradicional y tener diferentes propietarios, La XXX ha evolucionado hasta caracterizarse, durante las últimas dos decadas, por sus prácitcas agrícolas no tradicionales, en donde se busca el balance entre la producción y la conservación, manteniendo siempre el énfasis en lograr resultados económicos positivos, en el marco de fuerte compromiso social y ambiental.

    El grupo propietario actual de origen suizo adquirió Hacienda La XXX en 1986.
    El área de Hacienda, que ha credido mediante la compra de terrenos aledaños, hoy alcanza 2650 hectáreas. En 1994, el proyecto de riego Arenal-Tempisque permitió aumentar el área de riego de la zona, lo que a su vez amplió los horizontes de La XXX en cuanto a capacidad de producción.

    Producción de Tilapia

    Costa Rica es actualmente el tercer mayor exportador de tilapia al mercado estadounidense, cuenta con la ventaja competitiva de la proximidad geográfica, lo que permite entregar tilapia fresca el dia siguiente de la cosecha.
    Hacienda La XXX abastece de su proyecto de tilapia con agua del Distrito de Riego Arenal-Tempisque, este recurso despues reutilizado en el cultivo de arroz y produccion de forraje.

    La XXX produce anualmente 3000 toneladas métricas de tilapia y tiene las condiciones necesarias para seguir creciendo en esa actividad.

    Cría y engorde de ganado de alta calidad

    La XXX mantiene un hato para producir carne de exportación, lo cual contibuye a la conservación de las areas no irrigables y permite aprovechar la paja resultante del cultivo de arroz para alimentar el ganado en la época seca.

    Producción de arroz
    Hacienda La XXX siembra anualmente 485 hectáreas por cosecha de arroz. La XXX está integrada a la segunda arrocera más grande de Costa Rica: CoopeLiberia, R.L. Dicha cooperativa tiene capacidad de procesar 2750 t/mes y abarca un 19% del mercado nacional. Su arroz se vende bajo de la marca “Sabanero”.

    Consecuentemente con su misión de continua innovación, La XXX inició la siembra de arroz orgánico en el país, en el año 2001. En la acutalidad se cuenta con 68 hectáreas de arroz orgánico, certificado primero en centroamérica por una agencia de reconocimiento mundial.

    Restaurante y Centro de Conferencia

    Los servicios de restaurante y alojamente de La XXX se encuentran disponibles tanto para el público en general como para socios estratégicos. Hotel Hacienda La XXX cuenta con los siguientes servicios:
    •Habitaciones equipadas con A/C, Internet, TV, mini refrigerador, teléfono y ventilador
    •Salones de conferencias totalmente equipados
    •Salón para eventos especiales
    •Piscina
    •Restaurante de comida internacional
    •Bar
    •Tienda de Souvenir

    Responsabilidad Social y Ambiental
    Como parte de su compromiso ambiental, Hacienda La XXX ha implementado un sistema de gestión integrado, certificado por IRAM, que incluye los temas de medio ambiente y de prevención de riesgos laborales bajo las normas ISO 14001 y OHSAS 1801.
    Además, cuenta con un sistema integrado para el manejo de los desechos, que promueve la reducción, el reciclaje y la disposición final de los desechos generados en sus actividades. Gracias a este programa, la hacienda no traslada desechos al botadero municipal, sino que los maneja internamente.

    En 1998 iniciamos el único proyecto en Costa Rica de enriquecimiento de regeneración natural con especies nativas de alto valor en una finca adquirida al norte de la propiedad donde la comunidad científica efectúa 5 tesis de doctorado y 4 de maestría.
    Hacienda La XXX igualmente proyecta su responsabilidad social mas allá de sus operaciones y trata de tener und impacto positivo en las comunidades vecinas. Como parte de este compromiso y respondiendo a una solicitud de la comunidad de Cañas, La XXX gestionó el financiamiento para elaborar el plan Regulador y de Desarollo para dicho cantón, así como los estudios de consultoría y diseño para establecer un relleno sanitario, en beneficio directo de una comunidad de aproximadamente 30000 personas. Los fondos provinieron de la fundaciodn AVINA. Adicionalmente, en Hacienda La XXX se construyo la escuela Rio Corobicí, avalada por el Ministerio de Educación Pública. Con maestros a tiempo completo, la escuela brinda educación preescolar y primaria para los niños y niñas de la hacienda y de las familias vecinas.

    #1Verfassercoincidencia (584980) 08 Jun. 09, 04:58
    Kommentar
    Meine Übersetzung:

    Die Hacienda La XXX ist ein Betrieb mit historischer Bedeutung, deren Ursprünge sich ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen lassen. In seiner langen Geschichte haben sich wichtige Mitglieder der politischen Geschäftswelt Costa Ricas hier aufgehalten.

    Die anfänglich traditionelle Viehzuchtfarm hat sich unter verschiedenen Besitzern hin zu einem Betrieb mit fortschrittlichen landwirtschaftlichen Praktiken entwickelt, in welchem das Gleichgewicht zwischen Produktivität und Erhaltung gesucht wird. Dabei setzt La XXX den Schwerpunkt auf positive wirtschaftliche Resultate, stets Rücksicht nehmend auf die Umwelt und das soziale Umfeld.

    Der aktuelle Besitzer, eine Schweizer Unternehmensgruppe, erwarb die Hacienda im Jahr 1986.

    Die Farm ist aufgrund des Kaufs von umgebenden Grundstücken ständig gewachsen und umfasst heute 2650 Hektaren. Das Bewässerungsprojekt Arenal-Tempisque 1994 erlaubte es, weitere Flächen zu bewässern, wodurch die XXX ihre Kapazität erhöhen und die Produktion steigern konnte.

    Tilapia-Zucht
    Costa Rica ist der weltweit drittgrösste Exporteur von Tilapia in die USA. Dank seiner geografischen Nähe ist es möglich, Tilapia als Frischfisch innerhalb eines Tages in die Vereinigten Staaten zu liefern.

    Die Fischbecken werden mit Wasser aus dem Bewässerungsdistrikt Arenal-Tempisque gespeist, welches später für die Reis- und Viehfutterproduktion wiederverwendet wird.

    Zucht- und Mastvieh von hoher Qualität
    Die XXX besitzt einen Viehzuchtbetrieb zur Produktion von Exportfleisch, der zur Erhaltung von nicht bewässerten Flächen beiträgt. Dem Vieh wird ausserdem das Stroh, das bei der Reiskultivierung anfällt, in der Trockenzeit zugefüttert.

    Reiskultivierung
    Jährlich sät die Hacienda La XXX 485 Hektaren zur Reisernte an. Sie ist in die zweitgrösste Genossenschaft zur Reisproduktion Costa Ricas integriert: CoopeLiberia, R.L. Diese Kooperative verarbeitet 2750 Tonnen Reis pro Monat und umfasst 19% des nationalen Marktes. Der Reis wird unter der Marke „Sabanero“ verkauft.

    Ein neues, innovatives Projekt wurde im Jahr 2001 mit dem Anbau von biologischem Reis gestartet. Heute werden 68 Hektaren mit biologischem Reis angepflanzt, der von einem costaricanischen Institut mit internationalem Ruf zertifiziert wird.

    Restaurant und Konferenzzentrum
    Hotel und Restaurant steht sowohl für die Öffentlichkeit wie auch für Geschäftspersonen bereit. Das Hotel Hacienda La XXX stellt folgende Dienste zur Verfügung:
    •Die Unterkünfte sind mit Klimaanlage, Wi-Fi, Fernseher, kleinem Kühlschrank, Telefon und Ventilator ausgestattet
    •Vorzüglich ausgestattete Konferenzräume
    •Saal für spezielle Anlässe
    •Swimmingpool
    •Restaurant mit internationaler Küche
    •Bar
    •Souvenirgeschäft

    Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und Umwelt
    In ihrer Verpflichtung der Umwelt gegenüber, wendet die Hacienda La XXX ein von IRAM zertifiziertes System der integrierten Unternehmensführung an, welches die Aspekte des Umweltschutzes und die Prävention von Arbeitsunfällen unter den Normen ISO 14001 und OHSAS 1801 beinhaltet.

    Darüber hinaus besitzt sie ein integriertes System zur Müllverarbeitung, welches die Verminderung, das Recycling sowie die Endlagerung aller bei ihren Aktivitäten anfallenden Abfälle sicherstellt. Dank diesem Programm leitet die Hacienda keine Abfälle an die Entsorgungsstelle der Gemeinde weiter, sondern entsorgt diese intern.

    1998 wurde ein landesweit einzigartiges Projekt zur Förderung der Umweltregeneration mit wertvollen einheimischen Tierarten auf einer Farm im Norden des Grundstücks ins Leben gerufen; mittlerweile hat der Wissenschaftsbetrieb fünf Dissertationen und vier Masterarbeiten hier verfasst.

    Ebenfalls begreift die Hacienda La XXX ihre soziale Verantwortung über die eigenen Tätigkeiten hinaus und strebt positive Auswirkungen in den Nachbargemeinden an.
    Als Teil dieser Verpflichtung und auf Anfrage der Gemeinschaft von Cañas leitete die XXX die Finanzierung des Regulierungs- und Entwicklungskonzepts dieses Kantons in die Wege, so zum Beispiel die Planungsstudien und Gestaltung zur Errichtung einer Mülldeponie zu Gunsten der Gemeinde mit ungefähr 30'000 Einwohnern. Die Finanzierungsmittel entstammten der Stiftung AVINA.

    Zusätzlich wurde die Schule Rio Corobicí auf der Hacienda La XXX erbaut, unterstützt vom Bildungsministerium. Die Schule mit Vollzeitlehrern bietet einen Kindergarten und eine Primarschule für die Kinder der Hacienda sowie von Nachbarfamilien.

    Ein riesengrosses Dankeschön an hilfsbereite Leoniden!!
    #2Verfassercoincidencia (584980) 08 Jun. 09, 05:00
    Kommentar
    zwei Kleinigkeiten:

    1. 1 Hektar (ha) - 2650 Hektar (ha)
    Nur in der Schweiz scheint Hektare üblich zu sein (in meinem Lexikon ohne n)

    2. ...positiive Auswirkungen in die Nachbargmeinden....
    #3Verfassercole08 Jun. 09, 08:48
    Kommentar
    @cole --- "Auswirkungen in den Nachbargemeinden", "die" wäre falsch.

    Ansonsten liest sich der deutsche Text flüssig. Habe ihn allerdings nicht direkt mit dem spanischen Originaltext verglichen.
    #4VerfasserWachtelkönig (396690) 08 Jun. 09, 16:34
    Kommentar
    Finde jetzt das "den" nicht mehr, du hast es bestimmt richtig beobachtet.

    Bleibt nur noch die Flächenangabe (Hektar oder Hektaren?)übrig.
    #5Verfassercole08 Jun. 09, 16:49
    Kommentar
    Ja, das "die" hab ich ersetzt. Das ist von einer anfänglich andern Formulierung übrig geblieben.

    Danke euch beiden!
    #6Verfassercoincidencia (584980) 19 Jun. 09, 23:43
    Kommentar
    hab die beiden texte nicht gelesen, nur den satz mit den auswirkungen verglichen.

    es muss heissen: ...positiv AUF die nachbargemeinden...
    (etwas hat eine auswirkung auf etwas)
    #7Verfasserulatina22 Jun. 09, 16:56
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt