• Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Advertisement
Topic

es kommt darauf an X es hängt von etwas ab

7 replies   
Comment
Could you give me examples of usage of those two expressions? I have the impression they are not always interchangeable... when is it better to use one and when is it better to use other?

Obs. No context, I mean in in a general point of view.
AuthorItalianMan26 Jun 09, 10:51
Comment
es kommt darauf an
Can also stand by itself. What do you like best - rice or potatoes? - Es kommt darauf an.

es hängt von etwas ab
You need the "etwas" to be referred to. Es hängt davon ab, ob... Rice of potatoes? - Es hängt davon ab, welches Gemüse es dazu gibt.
#1Author426 Jun 09, 11:10
Comment
Can I say for example:

Mein Abfahrt heute Abend kommt auf dem Wetter an.

?
#2AuthorItalianMan26 Jun 09, 11:20
Comment
No, it should be:

Meine Abfahrt heute Abend hängt vom Wetter ab.
#3AuthorYannK (605759) 26 Jun 09, 11:26
Comment
Could you give me more examples? Some really free creations, so I could get the feeling of how to use it! Thanks a lot!
#4AuthorItalianMan26 Jun 09, 12:12
Comment
Ich würde sagen, dass "es kommt darauf an" eher ein Abwägen ist, während man bei "es hängt davon ab" schon eine sehr präzise Bedingung vorgibt. In Kontexten, in denen genaue Definitionen nötig ist, sollte man daher unbedingt "hängt ab" sagen. Im Alltag ist das nicht so streng geregelt.

Kommst du heute abend zu der Party?
Kommt drauf an, wer noch hingeht.
(Ich werde mal sehen, ob auch Leute hingehen, die ich mag, und es mir dann überlegen, vielleicht gehe ich, vielleicht auch nicht)

Das hängt davon ab, ob Peter hingeht.
(Wenn er nicht geht, gehe ich auch nicht, da er mich mit dem Auto mitnimmt und ich ohne ihn nicht nach Hause komme.)


#5AuthorZora [de] unplugged26 Jun 09, 13:12
Comment
Thanks from me too, this is something I've always been a bit unsure of. (-:
#6Authorhm -- us (236141) 26 Jun 09, 21:33
Comment
Inhaltlich stimmt wohl das, was Zora (#5) geschrieben hat.
Formal gibt es noch Folgendes zu beachten:


"[Das] Kommt darauf an" steht entweder alleine:

"kommt darauf an." (= "That depends.")

Oder es folgt ein erklärender Nebensatz, der die Form eines Fragesatzes hat:

"[Das] kommt darauf an, ob .... [xyz der Fall ist]"
"Kommt darauf an, ob du auch mitfährst."
"Das kommt darauf an, wer sonst noch mitfährt."
"Kommt drauf an, was ich dafür kriege." ("drauf" = "darauf", ugs.)
"Das wird wohl darauf ankommen, womit du es versuchst." (Ob es gelingt...)

Oder es folgt ein Substantiv, das die Bedingung beschreibt:

"Kommt auf die Bezahlung an." (Ob ich den Auftrag annehme...)
"Das kommt auf meine Stimmung an." (Ob ich in bestimmten Situationen xyz tue)


Das Wort "das" am Anfang wird in der Umgangssprache gerne weggelassen, aber immer mitgedacht. Es bezieht sich auf das, was von der Bedingung abhängig ist (und vorher erwähnt wurde).

"Was möchten Sie trinken?" - "Das (= was ich trinken möchte) kommt darauf an, was es zu essen gibt."


Wenn man das Abhängige explizit in den Satz einbauen will, funktioniert "kommt drauf an" nicht mehr, dann muss man auf jeden Fall "hängt ab" nehmen:

"Was möchten Sie trinken?" - "Was ich trinken möchte, hängt vom Essen ab."
"Meine Entscheidung hängt von ... ab."
"Der Erfolg hängt meist von verschiedenen Faktoren ab."
"Meine Entscheidung hängt davon ab, ob/was/wer/womit/..."
"Sein Schicksal hing davon ab, ob er San Diego rechtzeitig erreichen würde."
"Der Füllgrad einer Flasche hängt davon ab, wer sie betrachtet: Der Optimist oder der Pessimist."


Nicht ganz das Gleiche ist
"Es kommt darauf an, dass ..." (man beachte: kein Fragewort, sondern eine Aussage) /
"Es kommt darauf an, zu [Verb]" /
"Es kommt auf ... an"
(= Entscheidend ist...)
Hier muss das, wofür es entscheidend ist, nicht unbedingt genannt werden:

"Es kommt darauf an, dass das Seil fest genug verknotet wird."
"Es kommt darauf an, den Teig lange genug zu rühren." (= Das ist entscheidend, z. B. damit der Kuchen gelingt)
"Bei einem Vorstellungsgespräch kommt es darauf an, einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen."
"Im Leben kommt es darauf an, seinen eigenen Weg zu gehen." (= Im Leben ist es wichtig, ...)
"Auf die inneren Werte kommt es an." (= Die inneren Werte sind entscheidend, z. B. für die Beurteilung eines Menschen)
"Darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an!" (= Das macht jetzt auch keinen Unterschied mehr)

(Aber immer "es" und nichts Anderes)



#7AuthorAndreas F.26 Jun 09, 22:40
i Only registered users are allowed to post in this forum
 
LEO uses cookies in order to facilitate the fastest possible website experience with the most functions. In some cases cookies from third parties are also used. For further information about this subject please refer to the information under  Leo’s Terms of use / Data protection (Cookies)