•  
  • Übersicht

    Sprachlabor

    Transkription Chin./Engl./Dt. Teil II

    Betrifft

    Transkription Chin./Engl./Dt. Teil II

    Kommentar
    Der Übersichtlichkeit halber mache ich mit meinen Anfragen in einem neuen Thread weiter.

    Kurz gefasst: Ich übersetze einen englischen Text, in dem einige chinesische Begriffe in engl. Transkription - manchmal evtl. nicht in offizieller Version, sondern nach Gehör - vorkommen.

    Manche finde ich selbst heraus: engl.-chin. "deedee" = dt.-chin. "didi" usw.

    Mit anderen kann ich nichts anfangen. Dazu gehören:

    yomein huhu (für eine Schleimsuppe)
    juht (für einen Reisschleim)

    Und noch eine Frage:
    Ist es dasselbe, ob ich "Paozi" oder "Qipao" schreibe (für ein Frauengewand)?

    Danke weiterhin für Hilfe,
    VerfasserKürbiss (242432) 27 Sep. 09, 11:32
    Kommentar
    Zu deiner bereits gestellte Fragen bzw. ( dachte ich auch eigentlich ) bereits beantwortet Fragen:

    1. juht (für einen Reisschleim) - ist "Zhou", das ist nach Standdard Pinyin, wie ich bereits gesagt habe.

    2. Ist es dasselbe, ob ich "Paozi" oder "Qipao" schreibe (für ein Frauengewand)? - Nein, ist nicht dasselbe! Denn "Qipao" ist ein trad. chin. Frauengewand / Abendkleid für Frauen / Kleid für Frauen, dagegen kann "Paozi" sowohl als ein Gewand / Robe / Kleid für Frauen oder Männer verstanden werden. "Paozi" bedeutet einfach, wie bereits schon gesagt, ein ( trad. chin. ) Gewand oder Robe ohne spezifisch für ein Geschlecht, wie z.B. Jacke, Hose oder Schuhe.

    3. yomein huhu (für eine Schleimsuppe) - hierfür kann man nur raten, da im Chinesischen insbesondere bei Namen von Gerichten bzw. Pflanzen und Tieren manchmal sehr starke regionale Unterschiede gibt.
    Ich weiß als jemand, der aus dem Süden kommt, ohne irgendwelche zusätzliche Anhaltspunkte nicht immer auf Anhieb was es sein kann. Kurz gesagt, eine Textpassage, woraus man es vielleicht erahnen läßt, wäre evtl. hilfreich, ist aber keine Garantie !
    #1Verfassersoldier (313210) 29 Sep. 09, 10:49
    Kommentar
    Danke, soldier. (Und OT: hab Erbarmen mit mir! Die chin. Begriffe machen ca. 1,37% des Textes aus, nehmen aber jetzt am Anfang ca. 14,9% der Zeit in Anspruch ...)

    Wesentlich mehr Kontext zu yomein huhu gibt es nicht. Es heißt, die Frauen machen Wasser heiß, um ihren Männern Tee und eben jenen Brei zu kochen.
    #2VerfasserKürbiss29 Sep. 09, 16:33
    Kommentar
    http://baike.baidu.com/view/614353.html
    油面糊糊 könnte vielleicht passen. Ohne Gewähr!
    #3VerfasserDERWEG29 Sep. 09, 16:45
    Kommentar
    Danke, DERWEG - ABER ich kann chin. Zeichen weder lesen noch deuten ...
    #4VerfasserKürbiss29 Sep. 09, 16:56
    Kommentar
    nur die Umschrift, keine Ahnung ob die Idee von DERWEG richtig sein könnte:
    yóu miàn húhú (Öl-Brot/Teigware-einkleistern) was das ist, kann ich Dir auch nicht verraten...
    #5VerfasserFindus30 Sep. 09, 00:10
    Kommentar
    @ Kürbiss:

    Krass, du weiß es sogar in Prozent, aller Achtung, ;> ! Schon klar, dass man da nicht so viel Zeit reinstecken kann, sonst verdienst du ja nix als Übersetzerin.
    Der Vorschlag von @DER WEG ist gar nicht so schlecht. Hier mal ein paar Google-Bilder dazu:

    http://images.google.com.hk/images?hl=zh-TW&u...

    @Findus:

    糊 - hier als Subjekt, nicht Verb und hat nichts mit einkleistern, leimen zu tun !

    Bedeutung von 糊 als Subjekt:

    1.以米麥粉和水調成的稠狀物。如:「麵糊」、「漿糊」。
    2.具有黏性而穠稠的食物。通「餬」。如:「芋糊」、「鱔糊」、「芝麻糊」。西遊記˙第六十九回:「滑軟黃粱飯,清新菰米糊。」

    http://dict.revised.moe.edu.tw/cgi-bin/newDic...

    Beispiel: 芝麻糊 - 將黑芝麻炒香後打成粉狀,加糖調製成的黏稠狀米漿。

    http://dict.revised.moe.edu.tw/cgi-bin/newDic...

    Bilder:

    http://images.google.com.hk/images?hl=zh-TW&q...

    #6Verfassersoldier (313210) 30 Sep. 09, 01:22
    Kommentar
    Danke weiterhin!

    Und weiter geht's:

    engl.-chin.: "peshong" - muss so etwas wie ein Schrankkoffer, ein Kasten oder eine transportable Truhe sein, kann hier aber nichts ähnlich Lautendes finden.
    #7VerfasserKürbiss04 Okt. 09, 12:40
    Kommentar
    皮 [皮] pí - Leder , Siehe Wörterbuch:
    箱 [箱] xiāng - Kasten, Koffer, Siehe Wörterbuch:

    皮箱 - "pixiang" - Lederkoffer, Ledertruhe
    #8Verfassersoldier (313210) 04 Okt. 09, 13:53
    Kommentar
    @ soldier, schon eine Weile her, aber vielen Dank für den Hinweis zu 糊. Ich kannte weder das Wort noch das Zeichen und habe nur bei Leo nach der Aussprache geguckt. Da ich fand, dass einkleistern gut zu Schleim passt, habe ich das nicht weiter kontrolliert sondern es einfach unkommentiert hingeschrieben... Deine chinesischen Erklärungen verstehe ich leider nur Ansatzweise.
    #9VerfasserFindus04 Okt. 09, 14:41
    Kommentar
    Ah, danke, soldier - auf "Leder" bin ich gar nicht gekommen, wahrscheinlich, weil das Ding auch noch lackiert sein soll.
    #10VerfasserKürbiss (242432) 04 Okt. 09, 14:43
    Kommentar
    So, ich stelle jetzt mal einen ganzen Kinderreim hier ein. Ein paar Elemente kann ich mir zusammensuchen, weiß dann aber nicht, ob es die richtige grammatische Form hat. Vielleicht kennt ihn ja jemand und kann ihn auf "Dt.-Chin." schreiben:

    pai-pai tsoe (zuo???), cher go-go, shao shao dee (di???) doo (du???) pee (pi???), cher buh doe (dou???)


    Danke weiterhin!!
    #11VerfasserKürbiss (242432) 06 Okt. 09, 10:35
    Kommentar
    Die ersten beiden Zeilen kenne ich aus einem chin. Kinderbuch

    排排坐 pai2pai2zuo4 - Wir sitzen in einer Reihe
    吃果裹chi1guo3guo - und essen Obst

    ...allerdings kenne ich den Rest nicht, da müsste ich raten:

    小小的肚皮 xiao3xiao3de du2pi3 - bei unseren kleinen Bäuchen
    吃不多chi1bu2duo1 - können wir nicht viel essen

    ... wobei es nicht unbedingt "wir" sein müssen, es kann hier jede andere grammatikalische Person eingesetzt werden, je nachdem, was gerade passt.
    #12Verfasserkaoya (406116) 06 Okt. 09, 10:46
    Kommentar
    Ganz, ganz vielen Dank!
    #13VerfasserKürbiss (242432) 06 Okt. 09, 10:58
    Kommentar
    @ Kaoya, @ Kürbiss:

    排排坐 - pai2pai2zuo4 - Wir sitzen in einer Reihe
    吃果果 - chi1guo3guo3 - und essen Obst

    ....

    Sonst ist alles okay, wie ich finde.

    OT:

    Ist nur eine der unterschiedlichen Versionen des Kinderreims / -lied. Hier mal ein Link mit verschiedenen Versionen ( die ich auch in etwa so als Kind kennengelernt habe, ;>):

    http://ppzcgg.blogspot.com/

    Hier ein Video als modernes Kinderlied ( komplett anders außer der Refrain ):

    http://www.youtube.com/watch?v=tg-S0zUtC9I
    #14Verfassersoldier (313210) 06 Okt. 09, 11:02
    Kommentar
    Danke auch dir, soldier! Ich weiß eure Hilfsbereitschaft sehr zu schätzen!

    Noch etwas:

    "jaodze" soll ein mit Fleisch gefüllter Knödel sein, hier finde ich aber nur "roubaozi", was ja schon etwas anders klingt ...
    #15VerfasserKürbiss (242432) 06 Okt. 09, 11:13
    Kommentar
    Hier:

    饺子 [餃子] jiǎozi [cook.] Jiaozi auch: Chiao-tzu

    Siehe Wörterbuch: jiǎozi

    http://de.wikipedia.org/wiki/Jiaozi
    #16Verfassersoldier (313210) 06 Okt. 09, 11:32
    Kommentar
    welchen Artikel gibt man Jiaozi im Deutschen?
    "DER" wie Knödel oder Kloß, "DIE" wie Maultasche, ...???
    #17VerfasserKürbiss (242432) 06 Okt. 09, 14:57
    Kommentar
    Sehr gute Frage, solche Namensbezeichnung muß sich eignetlich erst etablieren, wie z.B. das Sushi, oder die Udon ( Nudeln ).
    Ein Kloß ist es ja nicht, da es aus ein Teigblatt mit Füllung besteht.
    Ich tendiere daher zu weiblich, die Jiaozi, wie die Maultasche, die Tortellini, die Ravioli etc.
    #18Verfassersoldier (313210) 06 Okt. 09, 15:08
    Kommentar
    Danke, soldier - ja, ich habe spontan auch den weiblichen Artikel geschrieben; mal sehen, vielleicht sind wir ja die Pioniere ...

    Noch etwas:

    jahdey

    eine sehr scharfe rote Soße (weder Pfeffer noch Paprika noch Pepperoni noch Soße hört sich ähnlich, aber wahrscheinlich habe ich wieder etwas "Offensichtliches" übersehen;-))
    #19VerfasserKürbiss (242432) 06 Okt. 09, 15:19
    Kommentar
    P.S zum Faden Nr. 8:

    皮箱 - "pixiang" - wörtlich: der Lederkoffer, also man sagt heutzutage auch zum normalen Koffer auch 皮箱 - "pixiang", obwohl der Koffer nicht mehr aus Leder ist ( zumindest im Kantonesischen kann ich es mit Sicherheit sagen ).
    #20Verfassersoldier (313210) 06 Okt. 09, 15:21
    Kommentar
    Also, man muss erst wissen, dass das Element "Leder" in dem Wort steckt, auch wenn das Teil heute nicht mehr aus Leder ist ... AHA! Und ich hatte mal überlegt, ob ich noch Chinesisch lernen sollte ...

    Danke, soldier, für deine guten Hintergrundinformationen! So passt das "lackiert" auch besser zu dem Koffer.

    Noch Ideen für

    "jahdey"?

    #21VerfasserKürbiss (242432) 06 Okt. 09, 15:45
    Kommentar
    "jahdey"? - ist vielleicht mit Saté-Sosse gemeint. Sie ist auch rot und man sagt auf chin. schon mal auch ugs. Saté satt Saté-Sosse, obwohl es manchmal ohne Kontext zur Verwechselung kommt.

    Wahrscheinlich:


    沙嗲, 沙爹 - sha1die1 - Shadie - ugs. für Saté-Sosse, sonst das Saté-Spieß

    Saté-Spieß:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sate

    http://baike.baidu.com/view/100923.htm

    Auch bekannt unter ( hier eindeutiger mit der Bezeichnung als Sosse ):

    沙嗲酱 [ 沙嗲醬 ], 沙爹酱 [ 沙嗲醬 ] - sha1die1jiang4 - Saté-Sosse

    http://baike.baidu.com/view/795641.htm


    沙茶酱 [ 沙茶醬 ] sha1cha2jiang4 - Saté-Sosse

    http://baike.baidu.com/view/100917.htm


    Ansonsten habe ich jetzt keine Assoziation zum "jahdey".


    #22Verfassersoldier (313210) 06 Okt. 09, 16:19
    Kommentar
    Danke, soldier - und Entschuldigung, mir ist ein Fehler unterlaufen:

    Im Text steht

    lahdey

    (rot, sehr scharf, mit "pepper" - vielleicht Chili?)
    #23VerfasserKürbiss (242432) 06 Okt. 09, 16:55
    Kommentar
    "jahdey" vs "lahdey" , dann sieht die Sache ganz anders aus !

    "lah" steht für "辣 [辣] là", also "scharf" aber "dey" ???
    Ist es nun eine Sosse / Dip, ein Gericht oder was genau ?

    Wenn es Peperoni sein könnte, dann heißt es "辣椒 [辣椒] la4jiao1" - Lajiao
    #24Verfassersoldier (313210) 06 Okt. 09, 17:24
    Kommentar
    es ist eine scharfe rote Soße, in die man nur ganz vorsichtig das Stäbchen tunkt, woraufhin man diese kleine Menge Soße unter das Essen in der Schale mischt

    #25VerfasserKürbiss06 Okt. 09, 17:55
    Kommentar
    Ich könnte höchstens als 辣酱[辣醬] - la4jiang4 - Lajiang vorstellen, also "scharfer Sosse".

    Sonst bin ich momentan auch mit meinem "Latein" zu Ende, ;>
    Vielleicht haben andere weitere Assoziation zu "lahdey" !
    #26Verfassersoldier (313210) 06 Okt. 09, 18:17
    Kommentar
    noch eins:

    yahbah

    für einen Taubstummen

    (ich habe hier unter taub, stumm, verkrüppelt, behindert, obdachlos geschaut, aber nichts passt ...)

    Danke für weitere Hilfe,
    #27VerfasserKürbiss10 Okt. 09, 17:13
    Kommentar
    哑巴 ya3 ba
    #28VerfasserRickan (433557) 10 Okt. 09, 20:09
    Kommentar
    Danke, Rickan! Was genau heißt dann "ya ba"?

    Noch eine Frage:

    Dieser Taubstumme wird im engl. Text als "little potato" bezeichnet. Ist "Kartoffel" im Chin. ein abwertender Begriff für einen Außenseiter? Oder hat diese Bezeichnung nichts mit dem Chin., sondern nur mit dem Engl. zu tun?

    Danke, Ihr Netten!
    #29VerfasserKürbiss (242432) 12 Okt. 09, 11:15
    Kommentar
    und noch etwas:

    fei-hsing

    für jemanden, der Unheil bringt.

    fei-xing???
    #30VerfasserKürbiss12 Okt. 09, 13:37
    Kommentar
    und noch mehr:

    Yi lu ping an!

    als Ausruf im Sinne von "Wir wünschen Frieden und Sicherheit"

    ??
    #31VerfasserKürbiss (242432) 12 Okt. 09, 16:12
    Kommentar
    yi lu ping an heisst "gute reise!" also eine floskel die man einem reisenden mitgibt. wörtlich wohl "hab einen friedlichen weg/pfad!"
    #32VerfasserGelsa (491451) 12 Okt. 09, 20:08
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt