Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Sprachlabor

    umschließen vs einschließen

    Betrifft

    umschließen vs einschließen

    Kommentar
    was ist der Unterschied?
    Verfasser lalaland (653268) 27 Dez. 09, 05:30
    Kommentar
    Der Unterschied ist minimal. Gibt's Kontext?
    um schließen hat den Aspekt Um fang
    ein schließen hat den Aspekt In halt.
    #1Verfasser manni3 (305129) 27 Dez. 09, 10:16
    Kommentar
    Nein, nicht wirklich. Kann man die beiden zusammen benutzen ("um- und einschließt"), ohne ein wenig doof rüberzukommen?
    #2Verfasser lalaland (653268) 28 Dez. 09, 23:35
    Kommentar
    Nur mit Kontext kann man entscheiden, ob es doof ist.
    #3Verfasser manni3 (305129) 28 Dez. 09, 23:53
    Kommentar
    Nicht einfach.

    Wie manni3 sagt: es kommt auf den Kontext an.

    Beispiele:
    Die DDR war mit schier undurchlässigen Grenzanlagen umschlossen, die Bürger waren in ihrem eigenen Land eingeschlossen.

    „einschließen“ kann die Bedeutung „einsperren“ haben. Diese Bedeutung kann man mit „umschließen“ teilweise gar nicht, teilweise aber doch mit einer Verstärkung, wie z.B. „komplett umschließen“ erreichen.

    Weitere Variationen:
    Ich kann Dich mit in mein Abendgebet einschließen. (aber nicht umschließen!)
    Sie umschließt ihren Sohn mit ihren Armen und drückt ihn fest an sich, um ihn zu trösten.
    Der Krake umschließt seine Beute mit seinen „Armen“, um …
    Aber auch: der Krake schließt seine Beute mit seinen „Armen“ ein, um …
    Man kann sagen: ich kann Dich irgendwohin einschließen.
    Aber nicht: irgendwohin umschließen.
    #4Verfasser Jazzy (272158) 29 Dez. 09, 00:08
    Kommentar
    Ohne Kontext würde ich vermuten, dass "um- und einschließt" in der Tat doof, oder redundant, klingt.
    #5VerfasserMr Chekov (DE) (522758) 29 Dez. 09, 09:41
    Kommentar
    Verstehe nicht, wieso du keinen Kontext anbieten kannst, wenn du aber sicher weißt, dass du die Kombination "um- und einschließen" verwenden möchtest. Dahinter muss doch schon eine Idee, ein Gedanke zu dem, was gesagt werden soll, stecken.
    #6VerfasserDarth29 Dez. 09, 13:07
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt