•  
  • Übersicht

    Sprachlabor

    interesar / estar interesado

    Betrifft

    interesar / estar interesado

    Kommentar
    Wie würdet ihr den Unterschied zwischen interesarse por und estar interesado en beschreiben?
    Verfasserjanne10 (527370) 21 Sep. 10, 16:10
    Kommentar
    interesarse ist, sich (für) etwas zu interessieren; estar interesado bedeutet "interessiert sein", wohingegen ser (un) interesado bedeutet, dass man nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist, selbstsüchtig und eigennützig ist.
    #1Verfasser................................21 Sep. 10, 16:17
    Kommentar
    interesarse por und estar interesado en

    entschuldigung, ich hab deine eigetlich frage wohl irgendwie "überlesen":

    interesarse por algo = sich für etwas interessieren
    estar interesado en algo = an etwas interessiert sein

    Sorry nochmal

    Grüsse... :-)
    #2Verfasser................................21 Sep. 10, 16:19
    Kommentar
    Und was ist der Unterschied zwischen sich interessieren für und interessiert sein an?

    Diese zwei deutschen mit den zwei spanischen Ausdrücken gleichzusetzen ist ja naheliegend - die Übersetzung eben. Aber sind sie wirklich vergleichbar oder gar gleichzusetzen?

    In welchem Zusammenhang benutzen S-Muttersprachler welchen Ausdruck?
    #3Verfasserjanne10 (527370) 21 Sep. 10, 16:20
    Kommentar
    Ups, Moment mal!

    Habe ich wirklich interesarse por algo geschrieben? Und du, Pünktchen, fällst auch noch darauf herein?!

    Das gibt es doch gar nicht. Das ist doch ein Germanismus. Oder etwa doch?

    Interesar algo a alguien muss es doch heißen!

    Also, S-MS, wann sagt ihr estoy interesado und wann me interesa?
    #4Verfasserjanne10 (527370) 21 Sep. 10, 16:24
    Kommentar
    Los jóvenes se interesan por la cultura más que adultos.
    Die jungen Leute interessieren sich mehr für Kultur als die Erwachsenen.

    Cómo saber si un hombre está interesado en usted.
    Wie wissen, ob ein Mann an Ihnen interessiert ist.

    Die Verwendung ist wie auch im Deutschen...

    Saludos
    #5Verfasser................................21 Sep. 10, 16:27
    Kommentar
    Interesar algo a alguien muss es doch heißen

    Nein, das bedeutet wieder etwas anderes (also fast): Etwas interessiert jemanden = algo le interesa a alguien

    Saludos :-)
    #6Verfasser................................21 Sep. 10, 16:29
    Kommentar
    Ja, das sind die ersten Google-Treffer. Aber ich kann genauso sagen:
    Die Jugendlichen sind mehr an Kultur interessiert als Erwachsene.

    Und im zweiten Fall halte ich sogar die Version für wahrscheinlicher und eleganter:
    Wie erfahren, ob sich ein Mann für Sie interessiert?
    #7Verfasserjanne10 (527370) 21 Sep. 10, 16:32
    Kommentar
    Warum ein fettes "a"?

    Ich meine, es heißt das Gleiche, nur der Akteur hat gewechselt. Vielleicht ist das ja genau der Unterschied.

    Aber noch einmal. Gibt es interesarse por überhaupt? Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Hispano, der nicht gerade in Deutschland das sagen würde. Gegenthesen?!
    #8Verfasserjanne10 (527370) 21 Sep. 10, 16:36
    Kommentar
    Aber noch einmal. Gibt es interesarse por überhaupt? Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Hispano, der nicht gerade in Deutschland das sagen würde. Gegenthesen?!

    Hier (auch mal reingucken in die Ergebnisse und deren anwendung ggf. überprüfen): http://www.google.es/search?hl=es&source=hp&q...

    Die Jugendlichen sind mehr an Kultur interessiert als Erwachsene.
    Los jóvenes están más interesados en la cultura que los adultos.

    Wie erfahren, ob sich ein Mann für Sie interessiert
    Cómo saber si un hombre se interesa por usted

    Ja, man kann in beiden Sprachen alles immer sorum, oder eben andersrum sagen.

    Interesarle a alguien = jemanden interessieren
    interesarse por alguien = sich für jemanden interessieren

    Das ist schon ein Unterschied.

    Nochmal saludos :-)
    #9Verfasser................................21 Sep. 10, 16:54
    Kommentar
    Danke für deine Mühe, Pünktchen, aber irgendwie komme ich so nicht weiter.

    Rein semantisch gibt es keinen Unterschied. Die Kernaussage bleibt immer die gleiche. Man kann genauso sagen "jemandes Interesse liegt auf". Ich versuche nun zu ergründen, wann welche Version angewandt wird. Welche Konnotation oder welcher stilistische Unterschied existiert. Die Frage ist also: Wo liegt der Unterschied?

    Ich weiß, dass das ein Thema für eine Doktorarbeit oder zumindest ein Kapitel darin wäre. Aber vielleicht hat ja jemand eine Vorstellung davon, wie er es vorzugsweise ausdrückt, wo ihm einer der Ausdrücke komisch vorkommt oder kann sogar klar beschreiben, wie er sie verwendet.
    #10Verfasserjanne10 (527370) 21 Sep. 10, 17:12
    Kommentar
    ihr/sein Interesse liegt auf - su interés está en

    ;-)

    Ich weiss wirklich nicht, was genau du wissen willst. Mir erscheint dieses Thema völlig offensichtlich, und ich kann dir bestätigen, dass es zumindest in Spanien genauso angewendet wird, wie auch im Deutschen.

    Bei Ich bin an der ausgeschriebenen Arbeitsstelle interessiert sagt man im Spanischen auch eher Estoy interesado en el puesto de trabajo , und bei Er interessiert sich für seine Mitmenschen, da benutzt man auch im Spanischen eher se interesa por los demás (nicht "er/sie ist an ihnen interessiert/está interesado en", das klänge in beiden Sprachen ein bisschen "blutsaugerisch")

    Ich hoffe, hier gibt dir noch irgendjemand die Antwort, nach der du suchst.

    Saludos
    #11Verfasser................................21 Sep. 10, 17:22
    Kommentar
    Aha! Da kommen wir der Sache doch schon näher: estar interesado en impliziert einen Eigennutzen. Sehe ich für das Deutsche zwar nicht so direkt, aber tendenziell klingt "sich interessieren für" auch noch eher nach "etwas liegt jemandem" am Herzen.

    Geht doch, Mensch!
    #12Verfasserjanne10 (527370) 21 Sep. 10, 17:30
    Kommentar
    Sehe ich für das Deutsche zwar nicht so direkt

    Ich sehe das aber im Deutschen genauso:

    an etwas interessiert sein = kann auch eigennützig sein
    sich für etwas interessieren = am herzen liegen

    Beispiel:
    Ich bin an seiner Karriere interessiert = ich möchte daraus einen Nutzen ziehen.

    Ich interessiere mich für seine Karriere = mir es liegt am Herzen, mit ihm seine Anliegen zu teilen.

    Du kannst dir als "Leitmotiv" für das Spanische in diesem Fall immer das Deutsche Beispiel nehmen; wo du im Deutschen eher "ich interessiere mich für" (und auf gar keinen Fall "ich bin interessiert an) benutzen würdest, so tue das auch im Spanischen "interesarse por, statt estar interesado en; dann machst du nichts falsch und trittst auch nicht in "Fettnäpfchen" ;-)

    Saludos :-)
    #13Verfasser................................21 Sep. 10, 17:41
    Kommentar
    Jau, sehr schönes Beispiel, das mit der Karriere!

    Ich bin an seiner Karriere (an seinem Posten) interessiert, könnte sogar heißen, ich will sie (ihn) ihm streitig machen.

    Wenn ich sage, ich interessiere mich für seine Karriere, würde man eher vermute, ich will eine Biographie schreiben oder auch, es ihm gleichtun, aber nicht auf seine Kosten.

    Dennoch würde ich bezweifeln, dass ein Spanier sagen würde, "me intereso por su carrera", sondern "su carrera me interesa/me parece muy interesante". Denn wenn es nicht um mich, sondern um das Objekt des Interesses geht, darf es auch Subjekt des Satzes sein. Oder?
    #14Verfasserjanne10 (527370) 21 Sep. 10, 17:56
    Kommentar
    Dennoch würde ich bezweifeln, dass ein Spanier sagen würde, "me intereso por su carrera", sondern "su carrera me interesa/me parece muy interesante". Denn wenn es nicht um mich, sondern um das Objekt des Interesses geht, darf es auch Subjekt des Satzes sein. Oder?

    Das stimmt, me intereso por klingt tatsächlich komisch, was aber nicht heisst, dass es gar nicht gesagt würde; trotzdem glaube ich, dass man hier dann häufig eher "mich interessiert" (me interesa) gesagt würde.

    Me intereso por (ich interessiere mich für) su carrera/por las personas/por la paz mundial... das ist trotzdem noch persönlicher, engagierter als "me interesa(n) (mich interessier(t/en) su carrera/las personas/la paz mundial.

    Ich weiss nicht, schwer zu erklären; kommt vielleicht auf die persönliche Involukration an, welche ausdrucksweise man hier wählen würde...
    #15Verfasser................................21 Sep. 10, 18:11
    Kommentar
    ¡Buenas noches! Dieser ist ein typischer Fall für unseren Superhero den DPD:

    interesar(se). 1. Cuando significa, dicho de una persona o cosa, ‘ser motivo de interés para alguien’, es intransitivo y el complemento de persona es indirecto: «No le interesa leer, no le interesa el cine, no le intereso yo» (Martínez Vuelo [Arg. 2002]). Cuando significa ‘hacer que [alguien] sienta interés por algo’, es transitivo y el complemento de persona es directo: «Fue el historiador Walther Laroche el primero en interesarlo en el culto del afiche» (País [Ur.] 8.11.01).
    2. Como intransitivo pronominal significa ‘mostrar interés por alguien o algo’ y se construye con por o, menos frecuentemente, en: «Se interesó por los estudios de los niños» (Chavarría Rojo [Ur. 2002]); «Me interesé en aquella anciana de cabellos blancos» (Pinto Despertar [C. Rica 1994]).
    http://buscon.rae.es/dpdI/SrvltConsulta?lema=...

    ... wobei Interesse haben an nicht einmal erwähnt wurde:

    interés. ‘Inclinación del ánimo hacia alguien o algo’ y ‘deseo de conseguir algo’. Suele llevar un complemento introducido por en o por: «¿Quién tenía interés en eliminarlo?» (UPietri Oficio [Ven. 1976]); «Ya no sentía vergüenza de su interés por músicas comerciales y pegadizas» (GaSánchez Historia [Esp. 1991]). Con el primer sentido, el complemento puede ir también precedido de hacia: «Edmundo habría de sorprenderse notando un cierto interés hacia la radio» (Gopegui Real [Esp. 2001]).
    http://buscon.rae.es/dpdI/SrvltConsulta?lema=...

    Ihr habt's: sich interessieren für ist nicht so häufig im Spanischen wie im Deutschen:

    Ich habe mich für vietnamitische Zeitschriften interessiert.
    Me he interesado por revistas vietnamitas. (hmmm...)

    Darüber hinaus:

    Me interesa que podás cumplir con tus objetivos.
    Es kommt mir darauf an, dass du deine Zwecken erfüllen kannst.

    Eso no te interesa.
    Das geht dich nicht an.


    ¡Saludos!
    #16VerfasserDoktor Faustus (397365) 22 Sep. 10, 03:24
    Kommentar
    @ Doc:
    vietnamita = vietnamesisch
    Das geht dich nichts an. (Tippfehler oder?)

    Das die Form, in der die Person die Interesse hegt, sich interessiert, deren Interesse auf irgendetwas gelenkt wird oder wie auch immer, diejenige ist, die verbindlicher klingt ist irgendwie logisch:

    Denn das Subjekt ist - gerade im Spanischen - immer der betonteste Satzteil. Es handelt, fühlt ... Die Objekte des Interesses schieben sich in den Fordergrund, wenn sie zum grammatischen/syntaktischen Subjekt werden: La cosa me interesa. Behoben kann das in dieser Form nur durch: A mí me interesa. (oder eben durch: Yo me intereso ...)
    #17Verfasserjanne10 (527370) 22 Sep. 10, 14:52
    Kommentar
    @Janne10:

    Fordergrund (der Grund zum Fordern) nein
    Vordergrund (vorn) ja 

    ;-)
    #18Verfasser................................22 Sep. 10, 14:56
    Kommentar
    Oh Schande! *Schäm*
    #19Verfasserjanne10 (527370) 22 Sep. 10, 20:03
    Kommentar
    Hier eine interessante Diskussion zum Thema:
    http://forum.wordreference.com/showthread.php...

    Mir scheint auch (wie dort beschrieben), dass interesarse por sehr oft mit preocuparse por gleichgesetzt werden kann. Oder (vor allem auch im "politischen" Kontext) kann es oft auch mit "Interesse zeigen/bekunden an" übersetzt werden oder auch mit "sich nach etwas/jemandem erkundigen". Siehe auch den Hinweis im DPD zum pronominalen Gebrauch: ‘mostrar interés por alguien o algo’.
    Außerdem tritt (rein syntaktisch betrachtet) die Konstruktion mit en (ob nun interesarse en oder estar interesado en) wohl häufiger mit Verbanschluß auf, als mit folgendem Substantiv.
    interesarse en/estar interesado en hacer algo
    interesarse por algo/alguien

    Vielleicht könnte man desweiteren verallgemeinernd sagen:
    Estar interesado en (hacer) algo = tener interés en (hacer) algo:‘interés/deseo de conseguir algo’
    Auf Deutsch dann vielleicht: daran interessiert sein, darauf bedacht sein, dass etwas geschieht/erreicht wird etc.

    interesarse en/por algo/alguien: mostrar/sentir ‘Inclinación del ánimo hacia alguien o algo’
    In Richtung von:
    Interesse/Teilnahme an jemandem/etwas zeigen/bekunden/fühlen

    Hier noch eine Diskussion zum Thema:
    http://forum.wordreference.com/showthread.php...
    #20Verfasserla bella durmiente (548586) 22 Sep. 10, 22:12
    Kommentar
    Ich habe mal ein bisschen darüber nachgedacht im Deutschen. Ein Beispiel zum Unterschied im Deutschen wie ich ihn sehe:


    Diese Frau interessiert mich.

    Ich bin an dieser Frau interessiert.


    Im ersten Beispiel wird impliziert, dass die Frau durch irgendetwas mein Interesse geweckt hat und ich mir bewußt darüber bin, was dies ist. Ich drücke eine gewisse Aktivität der Frau aus.

    Im zweiten Beispiel wird dies nicht impliziert. Vielleicht weiß ich gar nicht warum sie mich nun interessiert. Was nicht heißt, dass es keine Erklärung geben kann, nur wird dies nicht impliziert.

    Die grammatikalische Struktur spiegelt diesen Zusammenhang wieder.
    #21VerfasserDieter_ (688480) 23 Sep. 10, 11:09
    Kommentar
    Im Spanische wäre das dann:

    - Diese Frau interessiert mich - esta mujer me interesa (equivalent)
    - Ich interessiere mich für diese Frau - me intereso por esta mujer (equivalent, wird aber in beiden Sprachen deutlich weniger verwendet als die anderen Varianten)
    - Ich bin an dieser Frau interessiert - estoy interesado en esta mujer (equivalent)
    - Diese Frau erscheint mir interessant - esta mujer me parece interesante (equivalent)

    Zusammenfassend kann man vielleicht sagen, dass die Satzaussagen der verschiedenen Konstruktionen im Deutschen und Spanischen im Falle vom Verb "interessieren" grundsätzlich übereinstimmen, im Spanischen in vielen Fällen aber eher "interesarse" statt "interessarse por" angewendet wird, welches wiederum Deutschen im Vergleich häufigere Anwendung findet.
    #22Verfasser................................23 Sep. 10, 11:40
    Kommentar
    Genau, Dieter, das ist das, was ich mit meinte mit der Wahl des Subjekts.

    Danke, Bella, sehr informativ!
    #23Verfasserjanne10 (527370) 23 Sep. 10, 11:57
    Kommentar
    @janne10: wäre dann jetzt deine Frage: Wie würdet ihr den Unterschied zwischen interesarse por und estar interesado en beschreiben? beantwortet?´

    Und wleche wäre diese dann letztendlich, wenn ich fragen darf (im Vergleich zum Deutschen)?



    #24Verfasser................................23 Sep. 10, 12:05
    Kommentar
    In etwa beantwortet das meine Frage, ja. Dennoch sehe ich gewisse Unterschiede in beiden Sprachen, z. B. dass ich interessiere mich für vollkommen gängig ist, wogegen me intereso por sehr selten benutzt wird.

    Gestatte mir außerdem eine Gegenfrage: Wie klar war dir, welche Unterschiede es zwischen den Formulierungen gibt? Und auch noch, dass es in beiden Sprachen relativ genaue Entsprechungen gibt?
    #25Verfasserjanne10 (527370) 23 Sep. 10, 20:26
    Kommentar
    Gestatte mir außerdem eine Gegenfrage: Wie klar war dir, welche Unterschiede es zwischen den Formulierungen gibt? Und auch noch, dass es in beiden Sprachen relativ genaue Entsprechungen gibt?

    Aber natürlich, Janne10, und ich werde darauf auch antworten, wobei ich eigentlich geglaubt habe, dass dies aus meinen Beiträgen in diesem Faden hervorgegangen sei.

    Was das Verständnis für die deutschen Konstruktionen betrifft, so verstehe ich die Unterschiede sehr genau, da Deutsch nicht einfach nur meine Muttersprache ist, sondern ich diese auch liebe und mich immer sehr intensiv mit dieser Sprache, sowohl lesend, als auch selbst schreibend, beschäftigt habe (und dies nach wie vor tue). Mein deutsches Sprachniveau ist sicherlich nicht "extraordinär", aber es ist gewiss auch nicht "beklagenswert".

    Spanisch wiederum ist seit vielen Jahren die Sprache meines Alltages, die Sprache meines Partners und unserer Kinder, all meiner Freunde, meiner Kollegen, meines sozialen, beruflichen und familiären Umfeldes, die Sprache, mit der ich abends einschlafe, in der ich träume und mit der ich morgens wieder aufwache... und die einzigen Menschen, mit denen ich gelegentlich im Alltag überhaupt MEINE Sprache sprechen kann, sind (wenn überhaupt) meine Kinder (und ihr hier ;-)

    Wenn jemand in der einen Sprache etwas verstehen möchte, das ich in auch in der anderen Sprachen kenne, dann überlege ich zu allererst, ob eine nahezu exakte Übereinstimmung in der jeweils anderen Sprache anwendbar ist; und wenn das der Fall ist, dann versuche ich, ein eben solches Beispiel zu geben, weil dies dann m.E. am allerbesten nachvollzogen werden kann. Das habe ich, wie ich glaube, hier getan.

    Du hast gefragt, was der Unterschied zwischen estar interesado en und interesarse por ist. Diese Frage habe ich in #2 bereits beantwortet.

    Dann hast du nach Anwendungsbeispielen für interesarse por und estar interesado en gefragt, und auch diese habe ich dir in #5, #9,#11 gegeben. Auch habe ich angemerkt, dass in Spanien in bestimmten Kontexten eher interesarse statt interesarse por (was im Deutschen wiederum häufiger ist) vergewendet wird.

    Ich hatte im Verlauf dieses Fadens ein wenig das merkwürdige Gefühl, dass es dir aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen nicht richtig gepasst hat, dass ich auf deine Frage geantwortet habe, und dass du daher meine Antworten hier nicht gelten lassen wolltest.

    Vielleicht hat mich mein Gefühl auch getäuscht und wir beide haben hier schlicht ein "Verständigungsproblem" gehabt (soll ja in öffentlichen Foren gelegentlich mal vorkommen); dann entschuldige ich mich für diese "Unterstellung".
    #26Verfasser................................23 Sep. 10, 22:48
    Kommentar
    @Pünktchen: "dass in Spanien in bestimmten Kontexten eher interesarse* statt interesarse por (was im Deutschen wiederum häufiger ist) vergewendet wird."

    *Du meinst sicher interesar algo a alguien, also den intransitiven, nicht pronominalen Gebrauch mit complemento directo, oder? Nur um eventuellen Mißverständnissen vorzubeugen. ;-)

    Ich sehe übrigens gerade, dass wir uns hier ja fast ausschließlich auf den Unterschied zwischen estar interesado en und interesarse por bezogen haben, wobei jannes ursprüngliche Frage doch eigentlich auf den Unterschied zwischen interesar algo a alguien und estar interesado en abzielte, oder? -> # 4 "Also, S-MS, wann sagt ihr estoy interesado und wann me interesa?

    Diese Frage wurde eigentlich nur "en passant" gestreift. Jiji, vielleicht sollten wir also nochmal ganz von vorne anfangen, was meinst du, janne? ;-)
    #27Verfasserla bella durmiente (548586) 23 Sep. 10, 23:52
    Kommentar
    also den intransitiven, nicht pronominalen Gebrauch mit complemento directo, oder?

    Öööh... @Bella, ich meine damit die Version "me intereso por la literatura" (ich interessiere mich für Literatur); da würde in Spanien vielleicht doch eher "me interesa la literatura" (mich interessiert die Literatur) gesagt werden, wohingegen im Deutschen "ich interessiere mich für Literatur" völlig gängig ist.

    Bei anderen Kontexten z.B. ist aber diese Version auch im Spanischen gängig:

    Me intereso por la naturaleza; estoy involucrad@ en el tema.
    Ich interessiere mich für die Natur; ich bin sehr in dieses Thema involviert.

    Me interesa la naturaleza; siento curiosidad por ella
    Mich interessiert die Natur; ich will mehr über sie wissen.

    Also wenn das der intransitive, nicht pronominale Gebrauch mit complemento directo ist, dann JA, genau den meine ich :-)
    #28Verfasser................................24 Sep. 10, 00:13
    Kommentar
    @Pünktchen: Ja, ist er. ;-) Und ich gebe dir recht, diese Form ist in Spanien wohl in vielen Kontexten üblicher als im Deutschen.
    #29Verfasserla bella durmiente (548586) 24 Sep. 10, 00:18
    Kommentar
    @Bella ???

    Die Ausgangsfrage war Folgende: Wie würdet ihr den Unterschied zwischen interesarse por und estar interesado en beschreiben? (siehe #0)

    Diese wurde hier entsprechend auch behandelt, obwohl janne zwischendurch daran gezweifelt hat, ob es interesarse por überhaupt gibt, und ist daher kurz mal auf interesar algo a alguien "umgeschwenkt".....

    interesar algo a alguien geht m.E. so auch nicht; das müsste dann "interesarle algo a alguien sein".

    A mi hermano le interesa la naturaleza.
    Meinen Bruder interessiert die Natur.

    Aber vielleicht ist das ja auch ein vom leísmo irregeleitetes Falschgefühl :-)

    Saludines ;-)
    #30Verfasser................................24 Sep. 10, 00:24
    Kommentar
    Ja, ist er. ;-)

    Danke Bella.... da war ich mir jetzt grad überhaupt nicht sicher jeje ;-)
    #31Verfasser................................24 Sep. 10, 00:25
    Kommentar
    Als interesarle algo a alguien würde ich spontan den Infinitiv von solchen Konstruktionen auch oft schreiben, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie der Infinitiv hier korrekt lauten sollte. Man findet beides im Netz und ich glaube, manche halten dieses doppelt-gemoppelte le im Infinitiv für falsch/überflüssig. Aber Wurscht, wir wissen ja nun, was wir meinen. :-)

    Zur Frage, worum es janne "ursprünglich" eigentlich ging... Tja, ich glaube, das weiß man nicht so genau, was dieser Mann hier eigentlich von uns wollte. ;-)) Seine #4 könnte auch als Rückschwenker zum eigentlichen Thema interpretiert werden.... Aber solange er sich nicht beschwert..
    #32Verfasserla bella durmiente (548586) 24 Sep. 10, 01:18
    Kommentar
    Aber jetzt ist es so weit, Bella: Ich beschwere mich!

    Nein, tu ich nicht. Pünktchen, ich lege sehr viel Wert auf deine Meinung - auch bevor ich deine sprachlichen Vita kannte. Mir ist es aber immer wichtig, die a) mehrere Meinungen zu hören, und b) auch die von Muttersprachlern. Beides halte ich für unerlässlich, um ein einigermaßen repräsentatives Ergebnis zu erhalten. Denn auch Muttersprachler haben mitunter Eigenarten, die nicht gerade dem Standard entsprechen. Ich kenne Deutsche, die sehr, sehr gut Spanisch sprechen und trotzdem "le ayudo" oder "he soñado de" sagen. Andere benutzen ständig me intereso por, obwohl es für Spanier an den meisten Stellen merkwürdig klingt.

    Mit meiner Gegenfrage wollte ich auch nicht anzweifeln, dass du dir die Unterschiede bei Nachdenken herleiten kannst, sondern vielmerh darauf anspielen, dass man sich über viele sprachliche Formeln nie Gedanken macht und sie ganz intuitiv benutzt. So bin erst, nach deiner ersten Antwort darauf gekommen, dass es mit agentivischer und patientivischerr Verwendung zusammenhängt - also ob das Subjekt das Interesse "ausführt" bzw. "erleidet", also sein Ziel ist.
    #33Verfasserjanne10 (527370) 01 Okt. 10, 16:25
    Kommentar
    @Janne, gut, dann nehm ich die Unterstellung wieder zurück :-)

    Darf ich noch kurz zu "le/lo ayudo" etwas anmerken... le ayudo a usted ist immer richtig; und "ausserhalb" des Höflichkeitsfalles kommt es auch darauf an, ob das Verb ayudar al transitiv verstanden wird (lo ayudo), oder als intrasitiv (prestar ayuda = le ayudo; dieser Gebrauch ist in Spanien akzeptiert)

    DRAE:
    leísmo.
    e) Otro grupo que ofrece confusión es el formado por verbos que han cambiado o están cambiando su régimen, esto es, que se construían habitualmente en el español medieval con pronombres de dativo, como en latín, y que hoy están pasando a construirse mayoritariamente con pronombres de acusativo, como es el caso de ayudar u obedecer. Este proceso de cambio no se ha dado de manera uniforme en todas las áreas. Así, en las zonas no leístas del norte de España el régimen habitual es el dativo: «Vidal le ayudó. Y entre los dos lograron acercarlo al desmonte» (Aparicio Retratos [Esp. 1989]); en América está prácticamente generalizado el acusativo, sobre todo en los países del Cono Sur: «Natí lo ayudó a subir» (RBastos Hijo [Par. 1960]); Andalucía y Canarias son zonas de vacilación: «Lo ayudó a subir» (CBonald Noche [Esp. 1981]); «Ella le ayudó a recostarse en un sofá» (MñzMolina Invierno [Esp. 1987]).

    Daher kann es also gut passieren, dass du nicht nur Deutsche, sondern auch gebildete Spanier "le ayudo con las maletas" sagen hörst :-)

    PD: hier noch ein paar akuelle Beispiele aus der Nachrichtenwelt:

    http://www.elpais.com/articulo/espana/ETA_/_H...
    Un empresario respalda al abogado que le ayudó a pagar a ETA el 'impuesto revolucionario'

    http://www.elmundo.es/elmundo/2010/01/08/opin...
    Montilla en la estratosfera, Guerra le ayudó a subir

    http://www.20minutos.es/noticia/397339/0/fede...
    El entrenador secreto de Federer no le ayudó a vencer a Rafa Nadal

    http://www.noticias.com/la-ligereza-de-la-bot...
    La ligereza de la bota de Messi le ayudó a evitar una lesión mucho peor

    http://www.elespectador.com/noticias/judicial...
    Mancuso dice que la Fuerza Pública le ayudó en la masacre del Aro

    etc...

    Saludos :-)
    #34Verfasser................................01 Okt. 10, 18:26
    Kommentar
    Hm, gut, aber du weist, was ich meine. Ich bin selbst Leistiker (gewesen). Aber da ich mich seit 10 Jahren nicht mehr nördlich von Madrid habe blicken lassen ...

    Aber gut, dass es als Leísmo "akzeptiert" ist, dachte ich mir fast. Das mit dem Restdativ im Norden kannte ich allerdings nicht. Danke!
    #35Verfasserjanne10 (527370) 02 Okt. 10, 14:36
    Kommentar
    @Puntitas: jajaja, jetzt sehe ich, dass mir weiter oben übrigens ein signifikanter Tippfehler passiert ist, den ich dann auch noch bestätigt habe!!! Mon dieu!

    So muss es natürlich heißen:
    *Du meinst sicher interesar algo a alguien, also den intransitiven, nicht pronominalen Gebrauch mit complemento indirecto, oder? Nur um eventuellen Mißverständnissen vorzubeugen. ;-)

    Ich weiß nicht, ob es dir aufgefallen ist... ;-)
    #36Verfasserla bella durmiente (548586) 02 Okt. 10, 19:18
    Kommentar
    @Bella: Ich weiß nicht, ob es dir aufgefallen ist... ;-)

    Nein, ist mir überhaupt nicht aufgefallen; selbst, wenn du geschrieben hättest "intravenöser, nicht proabdominaler Gebrauch mit komplettem Indirektor", hätte ich dir nicht widersprechen können ;-)

    @Janne: ja, ich weiss, was du meinst. Ich habe aber auch Freunde aus genau jenen spanischen Gebiete, wo das auch "noch" so verwendet wird, und wollte das deshalb hier jetzt auch nicht als schlicht "falsch" stehen lassen... viele Grüsse ;-)
    #37Verfasser................................03 Okt. 10, 21:00
    Kommentar
    "intravenöser, nicht proabdominaler Gebrauch mit komplettem Indirektor"

    @Pünktchen: Jajajajaja!!!! Sehr gut gekontert. :)))
    #38Verfasserla bella durmiente (548586) 03 Okt. 10, 21:03
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt