Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Englisch gesucht

    Steineranteil oder Steiner'scher Anteil

    Betreff

    Steineranteil oder Steiner'scher Anteil

    [Bauw.][Subst.]
    Quellen
    Steineranteil der für die Plattenwirkung von Flächentragwerken maßgebenden Biege- und Drillsteifigkeiten

    =?

    Steiner’s ... of the bending and torsional stiffnesses relevant for the slab action of plate and shell structures
    Kommentar
    Ist ein Architekt oder Statiker unter den LEO-Usern, der mir hierbei helfen kann? Es geht um die Bemessung und Konstruktion von Holzbauten.

    Any architects or similar experts out there able to help me with this one?
    VerfasserPeach04 Apr. 11, 13:51
    Kommentar
    Schon mal gegoogelt? Die Quellen für Steinerantiel wirken viel seriöser. Steiner'scher Anteil habe ich auch noch nie gehört, bin aber nicht vom Fach.
    #1Verfasser Sage N. Fer Get K.S.C. (382314) 04 Apr. 11, 14:33
    VorschlagSteineranteil/Steinerscher Anteil [Bauw.][Brit.]
    Kommentar
    Ja gegoogelt hatte ich schon, das führte aber noch nicht zu einer tauglichen englischen Variante, denn bspw. “Steiner’s contribution” führt weit fort von der hierbetrachteten GEometrie von Flächentragwerken. Immerhin bin ich inzwischen in der Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Steinerscher_Satz) zur Theorie fündig geworden, der Begriff für den Anteil fehlt aber weiterhin.

    Kein Experte zum Thema?
    #2VerfasserPeach04 Apr. 11, 15:40
    VorschlagSteineranteil with regard to plate and shell structures [Bauw.][Subst.][Brit.]
    Quellen
    BS = Steineranteil der für die Plattenwirkung von Flächentragwerken maßgebenden Biege- und Drillsteifigkeiten

    BS = Steiner’s ... of the bending and torsional stiffnesses relevant for the slab action of plate and shell structures
    Kommentar
    I'm still looking for the correct English term for “Steineranteil”.

    There's got to be an expert out there, right?
    #3VerfasserPeach05 Apr. 11, 09:14
    VorschlagParallel axes theorem
    Quellen
    Kommentar

    I'm currently teaching this subject in an Aerospace Engineering Bachelor course and we use the parallel axes theorem referring to the "Steiner Anteil" in German.

    #4Verfasser nußi (917777) 27 Nov. 22, 10:57
    Kommentar


    FWIW, ... und da die 11 Jahre alte Anfrage gerade wieder da ist ... aus dem Wiki-Link in #2 (Stand heute) :


     Der Steinersche Satz (auch Satz von Steiner, Steiner-Regel, Satz von Huygens-Steiner oder Parallelachsen-Theorem [1]) dient der Berechnung des Trägheitsmomentes eines starren Körpers für parallel verschobene Drehachsen. Der Satz geht auf Untersuchungen von Jakob Steiner und Christiaan Huygens zurück.

    Das Trägheitsmoment ist keine feststehende Eigenschaft eines Körpers, sondern hängt auch von der Drehachse ab. Ist das Trägheitsmoment einer Drehachse durch den Massenmittelpunkt bekannt, so kann mit dem Steinerschen Satz das Trägheitsmoment für alle Drehachsen, die parallel zu dieser sind, berechnet werden.

    Der Satz wird auch verwendet, um Flächenträgheitsmomente von Balken-Querschnitten zu bestimmen. ...



    ... und dem dort verlinken en.wikipedia-Artikel :


    https://en.wikipedia.org/wiki/Parallel_axis_t...

     The parallel axis theorem, also known as Huygens–Steiner theorem, or just as Steiner's theorem,[1] named after Christiaan Huygens and Jakob Steiner, can be used to determine the moment of inertia or the second moment of area of a rigid body about any axis, given the body's moment of inertia about a parallel axis through the object's center of gravity and the perpendicular distance between the axes. ...



    In beiden Artikel folgen viele mathematische Formeln und Berechnungsbeispiele ...


    #5Verfasser no me bré (700807)  27 Nov. 22, 11:13
    Kommentar

    Für diese uralte Anfrage ist es wichtig zu wissen, dass der Satz von Steiner in zwei völlig verschiedenen physikalischen Sachverhalten Anwendung findet. Weil diese beiden Sachverhalte (zufällig oder auch nicht, das wäre eine eher philosophische Frage) zu strukturell ähnlichen Formelzusammenhängen führen. Es geht jeweis um ein Integral über ein(e) (Fläche/Volumen) bei dem das Quadrat des Abstandes eines Punktes zum Flächenschwerpunkt/Drehachse gebildet wird.


    Die eine Anwendung von Steiner liegt in der Dynamik von rotierenden Körpern und hat mit dem sogenannten Massenträgheitsmoment zu tun. (Kennt man das MTM für die Rotation um eine Hauptträgheitsachse, so kann man daraus das MTM für eine Rotation um eine Achse parallel zur Haupträgheitsache bestimmen. Es erhöht sich um den Steineranteil, den man nach Steiners Formel aus den Abständen der Rotationsachsen bestimmen kann.


    Die andere Anwendung von Steiner liegt in der Statik/Festigkeitslehre und hat damit zu tun, wie Biegemomente auf einen Balken innerhalb der Querschnittsfläche zu Zug- oder Druckspannungen führen. Ist das Flächenträgheitsmoment bezüglich des Schwerpunktes einer Querschnittsfläche bekannt, so lässt sich daraus mit Hilfe von Steiner das FTM bezüglich anderer Punkte des Querschnittes berechnen. Die Differenz ist wieder der Steiner-Anteil.


    Das Flächenträgheitsmoment darf nicht mit dem (Massen-)Trägheitsmoment verwechselt werden, das die Trägheit eines rotierenden Körpers gegenüber einer Winkelbeschleunigung charakterisiert.


    (Das passiert aber schnell mal, wenn man nur kurz nach dem Steinersatz googelt, und nicht nach dem Anwendungsgebiet schaut.)


    Wenn "Steiner’s contribution” (see #2) in einem der beiden Fällen passt, dann passt er sicher auch in dem andern. Schließlich ist es der selbe Satz, auch wenn er in ganz unterschiedlichen Feldern angewandt wird.

    #6Verfasser Harald (dede) [de] (370386) 27 Nov. 22, 16:12
    VorschlagSteiner’s contribution
    Kommentar

    edit. Fehlzündung. Dies sollte eigentlich den Lösungsvorschlag in die #6 einfügen. :-)


    ... und dann noch ein Typo in #6: (letzter Absatz)

    Wenn "Steiner’s contribution” (see #2) in einem der beiden Fällen passt, dann passt er es sicher auch in dem andern.

    #7Verfasser Harald (dede) [de] (370386)  27 Nov. 22, 16:14
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt