• Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Advertisement
Subject

widespread founding haplotypes - combinations of closely linked DNA sequences ...

[biol.]
5 replies   
Sources
Der Satzteil lautet:

The major genetic lineages of ... posses many widespread founding haplotypes - combinations of closely linked DNA sequences on individual chromosomes that are often inherited together - ...
Comment
Es handelt sich um Teile eines Absatzes aus einem wissenschaftlichen Artikel bei dem es hauptsächlich um Archäologie geht, zusätzlich aber um genetische Untersuchungen zur Klärung von Abstammung und geographischer Herkunft einer Population. Ich hoffe es gibt einen Biologen, der helfen kann...
Ich selbst bin Archäologin und hatte daher mit diesem Absatz Probleme, besonders bei den hervorgehobenen Teilen.
Ich muss echt sagen, ein so schwerer Satz ist mir noch nie begegnet ^^.

Bislang würde ich so übersetzen (unter der Annahme, dass der Satz hinter dem Gedankenstrich die Bedeutung des Wortes "Haplotyp" erklären soll):

Die großen genetischen Abstammungslinien der ... zeigen viele weit verbreitete Gründer-Haplotypen - Gruppen eng verwandter DNA-Sequenzen auf einzelnen Chromosomen, die oft gemeinsam vererbt werden - ...


Dabei bin ich mir bei Folgendem unsicher:

- heißt es im deutschen "große" Abstammungslinien oder gibt es dafür einen anderen Fachausdruck?

- ist gemeint: "geographisch" weit verbreitet? Oder ist das "widespread" ein Spezialausdruck aus der Biologie der irgendwie zum Grunder-Haplotyp gehört?

- soll statt Gruppen "Kombinationen" übersetzt werden, wie im Original?

- bedeuted "closely linked" vielleicht nur "nahe beieinander liegend" statt "verwandt", oder soll ich mit dem Wort "ähnlich" übersetzen?

- ist hier "individual" mit "einzelnen" richtig übersetzt?

- liege ich hier mit "inherited" = "vererben" richtig?

Herzlichen Dank für Ihre Kommentare,
Grüße,
Reynaka
AuthorReynaka (835195) 18 Nov 11, 19:39
Comment
Bin weder Biologe noch Genetiker.

Aufpassen bei der Interpunktion! Der eigentliche Satz lautet:

Die großen genetischen Abstammungslinien der ... zeigen viele weit verbreitete Gründer-Haplotypen.

Gruppen eng verwandter DNA-Sequenzen auf einzelnen Chromosomen, die oft gemeinsam vererbt werden ... ist die eingeschobene Erklaerung, was Haplotypen sind.

#1AuthorRex (236185) 18 Nov 11, 21:24
Comment
... combinations of closely linked DNA sequences on individual chromosomes that are often inherited together

... Kombinationen eng benachbarter - und damit oft gemeinsam vererbter - DNA-Sequenzen auf einzelnen Chromosomen
{Dies ist das Phänomen der Genkopplung. Derartige Kombinationen werden daher auch Kopplungsgruppen genannt.}
#2Authorgygis (236257) 18 Nov 11, 21:38
Comment
Rex weist zurecht auf die Hauptinformation des Satzes hin:
"The major genetic lineages of"
Es geht um HAUPTabstammungslinien (major betont hier eher die Gruppe wichtiger Abstammungslinien, nicht um eine - zahlenmäßig - stark repräsentierte Gruppe einer Abstammungslinie).

"many widespread founding haplotypes"
"founding haplotypes" steht verkürzt für "haplotypes of founding populations"; diese können geographisch weit verbreitet sein, müssen es aber nicht. Das hängt stark von den untersuchten Arten ab (z.B. Arten der Gondwana-Verbreitung vs. postglazial differenzierten Populationen im Voralpenraum). Bedeutsam ist einzig, dass sich der (eingeschränkte) Haplotypen-Satz der Gründergeneration bei vielen verwandten Arten dieser gemeinsamen Abstammungslinie wiederfindet (Gygis hat ja bereits auf das Phänomen der Genkopplung hingewiesen).

Ein gutes Beispiel sind Kopplungsgruppen auf dem Y bzw. X-Chromsom, die nur maternal oder paternal vererbt werden.

:o)=


#3AuthorSelima (107) 19 Nov 11, 09:12
Comment
Also es geht um die Erstbesiedlung des amerikanischen Kontinents wahrscheinlich über die Beringia-Landbrücke aus. Heute sind die Merkmale der Gründer-Haplotypen auf dem Kontinent anscheinend weit verbreitet.

aber auf jeden Fall mal Danke! Die Erklärungen haben mir sehr weiter geholfen. Ich werde die nächsten Tage mal nochmal eine fertige Übersetzung des Satzes posten, wie ich ihn dann sehe.

Bis dahin,
Rey
#4AuthorReynaka (835195) 20 Nov 11, 20:56
Comment
Also ich habe es jetzt folgendermaßen übersetzt:

"Die genetischen Hauptabstammungslinien amerikanischer Ureinwohner zeigen viele [geographisch] weit verbreitete Haplotypen von Gründer-Populationen – Kombinationen nahe beieinander liegender und oft gemeinsam vererbter DNA-Sequenzen auf einzelnen Chromosomen – die ihren nächsten Verwandten in Asien fehlen. Das deutet darauf hin, dass die frühesten Amerikaner irgendwo auf ihrem Weg in die Neue Welt Halt machten und sich in der Isolation über Tausende von Jahren [weiter]entwickelten bevor sie den amerikanischen Kontinent betraten."


Nachdem ich mich nochmal ein wenig in die DNA und ihren Aufbau an sich eingelesen habe wurde mir auch einiges klar. Aus dem Kontext geht hervor, dass die Haplotypen heute gepgraphisch weit verbreitet sind, aber irgendwann einen gemeinsamen Ursprung (auf Beringia) hatten.
Falls alles so stimmt nochmals Danke, denn das ist eine Übersetzung für die Arbeit :)
#5AuthorReynaka (835195) 23 Nov 11, 11:08
i Only registered users are allowed to post in this forum
 
LEO uses cookies in order to facilitate the fastest possible website experience with the most functions. In some cases cookies from third parties are also used. For further information about this subject please refer to the information under  Leo’s Terms of use / Data protection (Cookies)