•  
  • Betreff

    Schlaf, Kindlein, schlaf,

    Quellen
    Schlaf, Kindlein, schlaf,
    Ich bin ein Epitaph.
    Dein Vater ging im Kriege zu Grund,
    dein Mutter frass ihr roter Mund,
    schlaf, Kindlein, schlaf
    Kommentar
    I know this is the first line of a well-known lullaby. But the poem I'm translating here is a variation on/departure from it. Only what's Kindlein? Children? My child?
    VerfasserMrs Moose (358951) 21 Apr. 12, 17:53
    VorschlagKindlein
    Kommentar
    'Kindlein' ist just a little child. The -lein ending, like -chen, always means 'little'.

    Edit: Thanky, by the way - I've got it in my head now and can't get it out ;(.
    #1VerfasserGibson (418762) 21 Apr. 12, 17:54
    Kommentar
    Any offers for 'gehen.... zu Grund', while I'm online

    Is it a straightforward equivealent of the English 'going to ground'?
    #2VerfasserMrs Moose (358951) 21 Apr. 12, 18:09
    Kommentar
    #3VerfasserGibson (418762) 21 Apr. 12, 18:16
    Kommentar
    ... so wär's richtiger:

    Schlaf, Kindlein, schlaf,
    ich bin ein Epitaph. -
    Dein Vater ging im Krieg zu grund',
    dein' Mutter frass ihr roter Mund,
    schlaf, Kindlein, schlaf.
    #4VerfasserDaddy . . . (533448) 21 Apr. 12, 18:46
    Kommentar
    Was soll die Zeile 4 denn bedeuten?
    #5VerfasserRestitutus (765254) 21 Apr. 12, 18:58
    Kommentar
    I'd say it implied the mother was up to no good...

    Go to sleep, little one.
    I am the writing on a tomb.
    Your father’s perished in the wars.
    Your mother filled her scarlet jaws
    Go to sleep little one.
    #6VerfasserMrs Moose (358951) 21 Apr. 12, 19:13
    Kommentar
    ... also 'tomb' [toom] reimt sich nicht auf 'one' [won]. . .

    ... etwas besser wäre da: I'm the writing on the wall . . .
    #7VerfasserDaddy . . . (533448) 21 Apr. 12, 19:16
    Kommentar
    dein Mutter frass ihr roter Mund

    ich denke filled her jaws ist inhaltlich nicht korrekt: -> your mother was devoured by her own red mouth
    #8Verfassergrela (567089) 21 Apr. 12, 19:24
    Kommentar
    - frass --> fraß
    - grela hat Recht; ist vielleicht eine Anspielung auf die Mutter, die zugrundeging, weil sie anschaffen gehen musste.
    Was eine scheußliche Version des schönen Sch(l)aflieds.
    #9VerfasserBraunbärin (757733) 21 Apr. 12, 19:53
    Kommentar
    Braunbärin, Mrs Moose übersetzt Gedichte von Peter Kien.
    #10Verfassermanni3 (305129) 21 Apr. 12, 20:20
    Kommentar

    In der Tat ein interessanter Vers. Darüber kann man lange nachdenken. #9 scheint eine plausible Interpretation. In einem Essay im New Criterion hat die Autorin hingegen folgendes übersetzt:


    Sleep, child, sleep,

    I am an epitaph.

    Your father fell in the war,

    Your mother bit her lips.


    https://newcriterion.com/issues/1989/9/art-be...


    Könnte es einfach eine Metapher dafür sein, dass die Mutter verstummt ist? Das scheint mir weithergeholt. Eher noch könnte man annehmen, dass die Mutter verhungert ist. Sie hat sich selbst gefressen.

    #11VerfasserOrlandoFurioso (785700) 13 Jul. 22, 00:47
    Kommentar

    Auch gut 10 Jahre nach der ursprünglichen Anfrage gibt es doch noch etwas zu sagen...


    Von dem alten Wiegenlied gibt es schon lange eine ganze Reihe von alternativen Versionen.

    Siehe Wikipedia: Maikäfer flieg. Anscheinend hat sich der Autor der angefragten Version davon inspirieren lassen und hat das Wiegenlied mit den Ideen der anderen Versionen gemischt.


    Ich kenne eine der alternativen Versionen aus meiner Kindheit mit folgendem Text:


    Flieg' Käfer flieg'.

    Dein Vater ist im Krieg.

    Dein' Mutter ist im Pommernland,

    Pommernland ist abgebrannt.

    Flieg' Käfer flieg'.


    Zur Deutung von Zeile 4 neige ich sehr zur Interpretation von Braunbärin in #9. Zwingend ist das natürlich nicht, Poesie darf und soll jeder für sich selber deuten.

    #12VerfasserHarald (dede) [de] (370386)  13 Jul. 22, 02:35
    Kommentar

    @11, genau, "bit her lips" ist viel zu harmlos.

    #13VerfasserMr Chekov (DE) (522758)  13 Jul. 22, 07:33
    Kommentar

    Ich glaube, die Übersetzungen in #6 und #11 haben beide Subjekt und Objekt verwechselt. Nicht die Mutter hat etwas mit ihrem Mund/ihren Lippen getan, sondern umgekehrt: dein' Mutter ist Akkusativ, die Mutter ist das Objekt, das Subjekt ist der rote Mund. Das macht die Sache so gruselig: die Mutter wurde von ihrem eigenen roten Mund gefressen. Und ja, Braunbärins Interpretation könnte stimmen. Eine andere Deutung für so ein schreckliches Bild kann ich mir kaum vorstellen. Wenn sie verhungert wäre, wozu dann die Betonung der roten Farbe des Mundes, die ja normalerweise mit Erotik assoziiert wird?


    Noch etwas: die "Korrektur" aus #4 ist teilweise eine Verschlimmbesserung. Richtig ist zu Grunde gehen oder zugrunde gehen. Das Regelwerk unterscheidet nicht zwischen den Alternativen. Allerdings halte ich die Zusammenschreibung für sinnvoll, wenn es sich um eine übertragene Bedeutung handelt (die Firma ist zugrunde gegangen), während es in dem Liedtext durchaus wörtlich verstanden werden kann: dein Vater ist im Krieg zu Grunde gegangen, sprich: gefallen.

    #14Verfasserdirk (236321)  13 Jul. 22, 08:00
    Kommentar

    # OrlandoFurioso


    Unless I'm very much mistaken, we don't use the euphemism "fell" for when soldiers are killed. At least not in British English. We say "killed".



    #15Verfasseroldham_road (1271524) 13 Jul. 22, 09:03
    Kommentar

    #15

    I disagree. I use it, hear it, read it and grew up being told that my great uncles "fell at the Somme". War memorials honour "the fallen".

    Numerous web sites seem to confirm this. But it's more formal, I suppose, than "died" or "was killed".

    #16VerfasserJaymack (805011) 13 Jul. 22, 09:55
    Kommentar

    zu #15/16: Die Verwendung des engl. "fall" im Sinne des dt. "(im Krieg) fallen" ist schon verrschiedentlich diskutiert worden:

    Siehe auch: (im Krieg) fallen

    Siehe auch: im Krieg fallen

    Siehe auch: fallen (im Krieg)

    Unter dem Strich lese ich darin einen ähnlichen Befund wie Jaymacks #16: "it's more formal, I suppose, than 'died' or 'was killed'". Und den Hinweis, dass fallen/to fall kurz und knapp vermittelt, dass die Person im Einsatz als Soldat - nicht als anderweitiges Kriegsopfer - zu Tode gekommen ist.

    #17VerfasserBambam (48248)  13 Jul. 22, 10:18
    Kommentar

    RE #15: (and without needing to read through other threads here):

    Lexico would disagree with you.


    4.2 Die in battle.

    ‘an English leader who had fallen at the hands of the Danes’



    #18Verfasserhbberlin (420040) 13 Jul. 22, 10:34
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt