Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    relentless turnover

    Sources
    There is a relentless turnover of low-wage workers.
    Comment
    Would "gnadenlos" work here for relentless? Not at all sure!
    Would "Personal Fluktuation" work for turnover of workers? How would you fit "low wage" in here?
    Thanks for your help!
    AuthorDelphiDolph (800881) 27 Aug 12, 10:43
    Suggestioneine gnadenlose/unerbittliche Fluktuationsrate unter den Niedriglohnarbeitern
    Comment
    "Gnadenlos" kann man schon sagen, es wäre leicht umgangssprachlich, aber z.B. dem Ton einer Boulevardzeitung angemessen. Zu wenig Kontext, um weitergehende Fragen nach Ton und genauerer Wortwahl zu beantworten.
    #1Author mad (239053) 27 Aug 12, 10:48
    SuggestionUnerbittliche Fluktuation der Niedrigverdiener
    Comment
    Wäre jetzt so mein Vorschlag.

    Aber der Kontext wäre für Varianten wirklich wichtig.
    #2Author Karin H. (236988) 27 Aug 12, 10:49
    SuggestionDanke
    Sources
    Mehr Kontext:

    The want ads are not a reliable measure of the actual jobs available at any particular time. They are the employers' insurance policy against the relentless turnover of the low-wage workforce. Most of the big hotels run ads almost continually, if only to build a supply of applicants to replace the current workers as they drift away.
    #3AuthorDelphiDolph (800881) 27 Aug 12, 10:56
    Comment
    Da könnte "gnadenlos" tatsächlich passen. Das hätte sogar eine gewisse Doppeldeutigkeit für mich, weil die niedrige Bezahlung im Gastgewerbe ja auch eine Form von "Gnadenlosigkeit" ist.
    #4Author Karin H. (236988) 27 Aug 12, 12:45
    SuggestionDanke!
    #5AuthorDelphiDolph (800881) 12 Sep 19, 12:39
    Comment

    "gnadenlos/unerbittlich" passt hier nicht gut. Es geht hier nicht um Entlassungen, sondern um Kündigungen seitens der Arbeitnehmer. 


    "unablässige Personalfluktuation" würde ich nehmen. 


    #6Author mordnilap (835133) 12 Sep 19, 22:43
    Comment

    nach #6, auch : große, enorme Personalfluktuation

    #7Author no me bré (700807)  12 Sep 19, 22:46
    Comment

    No. 6: Ein Personaler oder Vorstand kann durchaus auch von gnadenloser Fluktuation sprechen, wenn die Mitarbeiter ständig abspringen, weil irgendein Wettbewerber zehn Eumel mehr im Monat bietet.

    #8Author mbshu (874725) 12 Sep 19, 23:32
    Comment

    Ich finde 'gnadenlos' hier auch nicht passend (und unabhängig vom konkreten Kontext halte ich 'gnadenlose Fluktuation' eh für leicht schief. 'gnadenloser Wettbewerb', ja, aber mit 'Fluktuation funktioniert es nicht IMO).


    #6 gefällt mir besser.



    #9Author Gibson (418762) 13 Sep 19, 10:41
    Comment

    Mir kommt da auch "menschenverachtend" in den Sinn... (passt natürlich nur, wenn die jeweiligen Kündigungen vom Arbeitgeber ausgeht)

    #10Author Pippilotta007 (1196225) 13 Sep 19, 10:55
    Comment

    'relentless' ist keine moralische Wertung.

    #11Author Gibson (418762) 13 Sep 19, 11:07
    Comment

    edit

    #12Author Pippilotta007 (1196225)  13 Sep 19, 12:02
    Comment

    #12: siehe #6

    #13Author corbie (745439) 13 Sep 19, 12:10
    Comment

    :) Ja, ist mir inzwischen auch aufgefallen


    Dafür jetzt noch eine andere Variante: nicht nachlassende Fluktuation

    #14Author Pippilotta007 (1196225)  13 Sep 19, 12:13
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt