•  
  • Übersicht

    Deutsch gesucht

    La irritación me vuelve loco

    Betreff

    La irritación me vuelve loco

    Quellen
    La irritación me vuelve loco.
    Kommentar
    Suche eine Übersetzung?
    VerfasserKiwi4ever (962755) 18 Nov. 13, 02:23
    Kommentar
    ... me vuelve loco. - ... macht mich verrückt.

    http://de.pons.eu/dict/search/results/?q=irri...

    irritación ist ein polysemes Wort, da fehlt bloß der Kontext, um es mit hunderprozentiger Sicherheit richtig deuten zu können!

    Ein Kontext ist, was (unter vielem Anderen) davor steht und auch was danach kommt.
    #1Verfasservlad (419882) 18 Nov. 13, 02:37
    Quellen
    me vuelve loco/a
    Kommentar
    Ergänzend...nicht, dass es untergeht, wenn es durch Zufall richtig war :-)
    #2VerfasserHans (DE) (686996) 18 Nov. 13, 08:34
    Kommentar
    Ich dachte, dass volverse-werden heißt, sodass ein macht mich verrückt nicht in Frage kommen würde..
    #3VerfasserKiwi4ever (962755) 18 Nov. 13, 16:23
    Kommentar
    ich werd' verrückt...!
    das macht mich verrückt...!

    das ist doch inhaltlich genau das gleiche
    #4Verfassergrela (567089) 18 Nov. 13, 16:54
    Quellen
    La irritación me vuelve loco
    Ich dachte, dass volverse-werden heißt,
    Kommentar
    Durch deine Wortwahl hast du die mögliche Übersetzung "werden" für "volverse" disqualifiziert.

    (Yo)Me vuelvo loco/a. -> Ich werde verrückt.
    La irritación me vuelve loco -> Die Irritation/Reizung/Entzündung macht mich verrückt.

    Was nicht fehlen darf:
    Las chicas me ponen/vuelven loco/a -> Die Mädels machen mich verrückt.
    #5VerfasserHans (DE) (686996) 18 Nov. 13, 17:14
    Quellen

    Was nicht fehlen darf:
    Las chicas me ponen/vuelven loco/a -> Die Mädels machen mich verrückt.
    Kommentar
    Könnte man auch sagen?

    Las chicas me hicen loco?!

    Weil ich kann ja sagen:

    You made me think it-Tú me haces pensarlo oder nicht?
    #6VerfasserKiwi4ever (962755) 19 Nov. 13, 03:15
    Kommentar
    Kiwi, kannst du mir bitte verraten, was deine Muttersprache ist?
    #7Verfasservlad (419882) 19 Nov. 13, 03:21
    Kommentar
    Wenn schon, dann
    las chicas me hacen loco
    oder me hicieron loco.

    Das heißt, wie auf Englisch, dass dich die Mädchen verrückt machen.

    "Me vuelvo loco" heißt "ICH werde verrückt".

    Kann dasselbe ausdrücken, aber eben auf andere Weise.

    They make me crazy / I'm going to get crazy
    #8Verfassercaoba (935206) 19 Nov. 13, 10:28
    Quellen
    Kiwi, kannst du mir bitte verraten, was deine Muttersprache ist?
    Kommentar
    Meine Muttersprache ist Deutsch. Bin 18jahre alt.
    Deutschabi war sehr schlecht bei mir, habe mich auch nie in der Rechtschreibung und Grammatik sehr angestrengt...Merke, aber das hier viel wert darauf gelegt wird.
    Abi war insgesamt sehr gut.
    Mit 16 war ich für 6 Monate in Neuseeland. Habe einen IELTS TEST mit 7,5 in Englisch und CAE mit C1 und befinde mich gerade in Nicaragua seit August und mache einen Internationalen Jugendfreiwilligendienst und versuche Spanisch in 6 Monaten zu lernen..
    #9VerfasserKiwi4ever (962755) 19 Nov. 13, 17:05
    Quellen
    und versuche, (mein) Spanisch in 6 Monaten zu lernen zu verbessern
    Kommentar
    Meist ermutige ich andere Leute, ihre Ziele höher zu stecken.
    Das brauche ich bei dir nicht.
    #10VerfasserHans (DE) (686996) 19 Nov. 13, 19:47
    Quellen
    Merke, aber das hier viel wert darauf gelegt wird.
    Kommentar
    Liebe(r) Kiwi, wenn du es in 18 Jahren nicht geschafft hast, korrektes Deutsch zu schreiben, wie willst du dann Spanisch in 6 Monaten perfekt lernen?

    Deine Bemühungen sind wirklich beachtlich, aber es geht nicht alles von heute auf morgen. Dazu braucht es viel Hören, Lesen, Sprechen, dann kommt das Verstehen, und dann geht es irgendwann so, dass man nicht mehr dauernd über die Satzkonstruktionen nachdenken muss. Wenn ich hier diese vielen Grammatikregeln lese, dann hätte ich mich NIE getraut, auch nur einen Satz zu formulieren. Man kann eine Sprache erst, wenn man nicht mehr nachdenken muss, und das dauert seine Zeit.
    Du bist doch jetzt in Nicaragua, nutz deine Chance und zieh dir alles rein, was nur irgendwie geht. Wenn du dann wieder zurück bist, ist das Lernen noch lange nicht beendet.
    #11Verfassercaoba (935206) 19 Nov. 13, 20:23
    Kommentar
    Natürlich ziehe ich mir hier alles rein, was nur irgendwie geht.

    Als ich im August hier ankam, vor 3 Monaten konnte ich auch kein einziges Wort Spanisch. Mir ist auch bewusst, dass man eine Sprache nie ausgelernt. Mir ist auch bewusst, wie es funktioniert eine Sprache zu lernen.
    Ich hinterfrage nun einmal alles, aber auch wirklich alles was ich nicht verstehe und dazu ist doch auch diese Forum da.
    Klar muss ich mich bessern in Sachen wie "richtig abschreiben, zitieren etc., aber wie du schon bereits gesagt hast, lernt man nicht alles von heute auf morgen.
    #12VerfasserKiwi4ever (962755) 19 Nov. 13, 20:55
    Kommentar
    las chicas me hacen loco

    Das ist kein Spanisch, liebe caoba, weder in Mexiko noch sonstwo.

    Las chicas me vuelven loco, allenfalls me ponen loco... oder schlimmstenfalls (bitte sofort vergessen!) me colocan loco.

    Kiwi, mach nur weiter so.
    #13Verfasserqarikani (380368) 19 Nov. 13, 20:56
    Kommentar
    Natürlich ist es mir auch klar, dass man in 6 Monaten keine Sprach perfekt lernt.
    Nur weil meine deutsche Schreibweise nicht sehr gut ist, heißt das noch lange nicht, dass meine englische Schriftsprache genau so schlecht ist.
    #14VerfasserKiwi4ever (962755) 19 Nov. 13, 20:59
    Quellen

    las chicas me hacen loco

    Das ist kein Spanisch, liebe caoba, weder in Mexiko noch sonstwo.
    Kommentar
    Hat meine Gastmutter mir auch eben erklärt.

    Wann benutze ich denn die Konstruktion mit "se hacer + verbo infinitivo?
    #15VerfasserKiwi4ever (962755) 19 Nov. 13, 21:23
    Kommentar
    hacer loco (algo/alguien) a alguien kann man im Spanischen mindestens seit dem 16. Jahrhundert bis heute sporadisch antreffen.

    Es gibt auch noch (zwei?) weitere Bedeutungen davon. Wenn ich heute noch Zeit habe, schreibe ich noch was dazu.


    @Kiwi, qarikani hat schon recht, volver(se) loco, loca ist die gängigste Form.

    Für dein Vokabular: es gibt auch noch traer loco (algo/alguien) a alguien, z. B. Kiwi, ¡me traes loco! (das war natürlich Spaß:-).
    #16Verfasservlad (419882) 19 Nov. 13, 21:55
    Quellen
    San Juan de Ávila (1500-1569), Tratado del amor de Dios, XVI

    ¿Qué has hecho, Amor dulcísimo? ¿Qué has querido en mi corazón? Vine aquí para curarme, y me has herido ; y vine para que me enseñases a vivir, y me haces loco. ¡Oh, dulcísima herida! ¡Oh , sapientísima locura, nunca me vea yo jamas sin tí!


    Gran cancionero mexicano, Volumen 2
    Sanborns, 2005

    Armando Manzanero Canché
    Entre tú y yo no hay nada personal, sin embargo, duermo entre mis sábanas, soñando con tu olor. Vives aquí en mi sentimiento, me ocupaste el pensamiento, quizás te añore, mas no hay nada personal. Aunque me inventes los detalles, y te encuentre en cada calle, yo te juro que no hay nada personal. Sacas a flote mis tragedias, de repente las remedias, me haces loco, me haces trizas, me haces mal.


    Verónica: Historia de amor
    Zoila María Castro. UNIDA, 1975

    —¿Me quieres?
    La pregunta salía de ambas bocas, alternativamente o al unísimo.
    —Yo, desde el instante mismo que ví tus preciosos ojos . . .
    —Yo . . . ¡hace tanto tiempo!
    —Pero ¿cómo? ¿En dónde me has conocido?
    —Secreto, secreto. Te miraba, te miraba. Lo que no era hablarte.
    —¡Me haces loco! ¿Cómo? ¿dónde?
    Kommentar
    Nur ein paar Beispiele.
    #17Verfasservlad (419882) 20 Nov. 13, 01:25
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt