Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    brass-bail

    [mil.][dated][noun][noun][Brit.]
    Sources
    Hallo,
    ich suche eine Übersetzung für das Wort "brass-bail" in folgendem Satz:

    "Master, lay him aboard Loufe for Loufe, Midship men, see the Tops and Yards well manned with Stones, Fire-pots and Brass-bails to throw amongst them before we enter, ..."
    Comment
    Noch etwas mehr Kontext (so geht der Satz weiter):
    ""... or if we be put off charge them with all your great and small shot; in the smoke let us enter them in the Shrowds, and every Squadron at his best advantage; so, sound Drums and Trumpets and St George for England!"

    Das Ganze stammt aus einem Handbuch des 17. Jahrhunderts, mit dessen Hilfe britische Offiziere, die keine seemännischen Kenntnisse hatten, seemännische Fachausdrucke lernen konnten, hier in Form eines etwas künstlich zusammengestellten längeren Befehls für ein Angriffs- und Entermanöver, der verschiedene Ausdrücke enthält, unter anderem die Bezeichnungen von Waffen, wie der "brass-bail", der zur Vorbereitung des Entermanövers eingesetzt wurde.
    Bin für jede Idee dankbar ;)
    Author Wortklauber_0 (1009647) 01 Jun 14, 13:09
    Sources
    https://www.google.de/search?q="brass+bail"&client=firefox-a&hs=jg5&rls=org.mozilla:de:official&channel=n
    Comment
    Habe gegurgelt und fand fast ausschließlich Bilder mit Messing Schrank- und Türgriffe gefunden. Das Gleiche traf auf Webseiten von Antiksammler/Möbel-Restaurierer zu. Könnte stimmen, weil es zu "fire pots" auch paßt.
    #1Author Carly-AE (237428) 01 Jun 14, 13:38
    Comment
    Dann wohl : Messing-Beschläge (als Wurfgeschosse ?)

    ... hier eine der wenigen Stellen, bei denen das in einem anderen Zusammenhang verwendet wird :
    https://au.answers.yahoo.com/question/index?q...
    ... " domestic (Australian state) cricket played with brass bails " They must not be playing under the MCC laws which state the bails must be made of wood. ...
    #2Author no me bré (700807) 01 Jun 14, 13:57
    Comment
    Ja - das mit den Messingbeschlägen könnte hinhauen (auch wenn es auf den ersten Blick fremdartig erscheint, aber das ist vieles in der Historie eben), zumal eine andere Diskussion, die ich einem anderen Forum dazu angestoßen habe, in eine ähnliche Richtung geht.
    Danke für die schnellen Antworten!
    #3Author Wortklauber_0 (1009647) 01 Jun 14, 17:01
    Comment
    Ich wundere mich. Die werfen mit Türgriffen und Messingbeschlägen? Die sie vorher vom Kajütenschrank abgeschraubt haben? *LOL* Und, Carly, das passt zu "fire-pots"? Hä?? Vielleicht sollte man mal im Gugel des 17. Jahrhunderts nachschauen. Komischerweise nicht mehr online.

    Zu fire-pot passt wohl besser bail als der Schöpfeimer, mit dem man auf Schiffen Wasser wieder über Bord beförderte. Also Messingeimer, mit was auch immer gefüllt. Ist aber auch nur geraten, weil ich damals noch zu jung war, um unter Admiral Nelson zu dienen, geschweige denn noch ein Jahrhundert früher. Aber in diese Richtung würde ich weitersuchen.

    PS.: no me bré: "in einem anderen Zusammenhang". Sehr anders. Das sind die (lose aufgelegten) Querstäbe des Wickets im Kricket. Die hatten die damals reichlich auf den Schiffen dabei, klar (seufz).
    #4Author sebastianW (382026) 01 Jun 14, 17:50
    Comment
    sebsastian, das Wort kannte ich nicht, habe aber ein Antikschrank (ca. 130 - 150 Jahre alt), bestückt mit "brass bails" :-) Und unter "fire pots" verstehe ich Kesseln, die über das Feuer blubberten - in dem gekocht wurde, bsw.

    edit: Wie dieser: http://thumbs1.ebaystatic.com/d/l225/m/myVuWO...
    #5Author Carly-AE (237428) 01 Jun 14, 18:31
    Comment
    Das ergibt doch keinen Sinn. Und fire pots sind Töpfe, die Feuer enthalten (auch als Vorläufer des Herdes).

    Wiki: "A fire pot is a container, usually earthenware, for carrying fire. Fire pots have been used since prehistoric times to transport fire from one place to another, for warmth while on the move, for cooking, in religious ceremonies and even as weapons of war."

    Dort auch ein Zitat aus der passenden Zeit, wie solche Feuergeschosse hergestellt wurden. Nur das kann hier gemeint sein.

    M-W: bail (noun) from baille, med. Latin bajula = Wassereimer; bail out (verb) = ausschöpfen (naut.), im Macmillan auch in der Schreibung bale (die Schreibung bale führt zu Definitionen von bail), in Pons-Collins auch beides.

    Natürlich haben bail und bale auch noch andere Bedeutungen, aber man muss ja nicht die irrelevantesten zitieren.

    Beim Schrank sind das ganz besondere Griffe, nicht alle, sondern solche, die mit einer Querstrebe verbunden sind. Deshalb heißen auch das Querholz beim Kricket und die Trennstange in einem Stall bail.

    Hat nichts mit Seegefechten zu tun. Aber weiter viel Spaß mit deinem Antikschrank! (-:
    #6Author sebastianW (382026) 01 Jun 14, 19:25
    Comment
    Sind vielleicht brass balls gemeint?
    Die sind nur viel teurer als die üblichen Geschosse...
    #7Author reverend (314585) 01 Jun 14, 20:06
    Comment
    Also wenn ich nach der Quelle suche, komme ich auf folgenden Text: https://archive.org/stream/navalyarnslette00l...

    Da steht etwas von "brasse bales".

    Man kann auch das eingescannte Buch anschauen: https://archive.org/stream/navalyarnslette00l...

    Dort auf Seite 19 steht auch "brasse bales".

    Ebenso hier: http://books.google.de/books?id=5A06AAAAcAAJ...
    (scheint der gleiche Text zu sein).

    "Brass-Bail" taucht dort nicht auf.
    #8Author Mr Klops (DE) (1004659) 01 Jun 14, 20:17
    Comment
    Messingstücke/teile - covers a multitude of sins... Griffe, Klötzchen, Klotz, was immer
    #9Authornoli (489500) 01 Jun 14, 20:39
    Comment
    "Brass-Bail" taucht dort nicht auf.

    Nein, aber das sind doch nur Schreibvarianten. Die vollständigste Information dazu habe ich jetzt im Random House Dictionary gefunden. Auszugsweise:

    bail -- noun 5. Also, bailer. a bucket, dipper, or other container used for bailing. Also, bale (for defs. 1-4) [= to dip (water) out of a boat ...; to clear of water by dipping, v.t. to bail water; to bail out].

    Quereinträge unter bale. Danach kann sowohl der Begriff "Henkel" als auch das Schöpfen, der Schöpfeimer mit beiden Schreibweisen vorkommen.

    PS.: Kleine Korrektur zu oben: der Henkel kann auch rund sein, offenbar. Da gibt es Überschneidungen mit bow. Der Andruckbügel an einer Schreibmaschine heißt auch bail und ist eher eine Stange, aber auch die bogenförmige Strebe bei Planwagen (= bow). Aber das kommt hier wie gesagt nicht in Frage.

    #10Author sebastianW (382026) 01 Jun 14, 21:47
    Comment
    @SebastianW: "Nein, aber das sind doch nur Schreibvarianten."

    Doch nur? :)
    #11Author Mr Klops (DE) (1004659) 01 Jun 14, 21:58
    Comment
    Messingzuber (in Verbindung mit dieser historischen Seefahrt)
    technisch hat es auch die Bedeutung von Gehänge oder Beschlag bei schweren Hebezeugen etc.(gebräuchlicher pendant, z.B.bei ladle bail > Pfannengehänge )
    #12Author hereami (863914) 02 Jun 14, 00:17
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt