• Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Advertisement
Subject

to grade on a curve [in school or university]

[educ.]
4 replies   
Sources
I want to know if there's an everyday colloquial German word for this. I do not need to know translations of the technical terms it involves such as Gaussian distribution or quantiles.

So I guess I also need to know whether grading on a curve is widespread in Germany and if everyone knows what it is (which is the case in the US. I have absolutely no idea about UK.)
AuthorRichardK (368760) 15 Sep 16, 09:15
Comment
Die Noten an eine Gauß-Verteilung anpassen.
Ohne Gauß (o.Ä.) - also nur mit Verteilung - geht's m.E. nicht; ich zumindest hätte dann erst mal die 'hää'-Reaktion.
Ist das üblich? Vor langer - Zeit - als wor noch in die Schule ging, wurde es selten praktiziert/zugegeben aber oft (meist negativ) kommentiert: der Lehrer war Souverän über die Notengebung, das war seine persönliche Note, sein Privileg. Aber es fiel dann halt doch auf, dass die Noten sich oft dem Diktat des Herrn Gauß fügten.
Ich erinnere mich, dass die Methode offen meist dann angewandt wurde, wenn eine Arbeit so grottenschlecht ausfiel, dass man sich wissenschaftlich gewappnet dem zu erwartenden Proteststurm der Schüler und Eltern stellen wollte.
#1Authorwor (335727) 15 Sep 16, 09:26
Sources
Eine derartige Notenskala ist genauso falsch wie eine Skala nach Gaußscher Normalverteilung, da sie sich an einer Mittelung in der Klasse - also an den Schülern und einem angestrebten Notendurchschnitt - und nicht an der Aufgabenstellung und der daran gemessenen Leistungsfähigkeit orientiert.

Comment
So bekannt wie in den USA war es zumindest in den 80ern und 90ern nicht, vor allem nicht als Phrase in aller Munde. Unsere Lehrer haben uns das Verfahren mit der Notenkurve allerdings schon erklärt. Klausuren, deren Notenverteilung überhaupt nicht der Kurve entsprachen, mussten vom Schulleiter genehmigt werden, und vielleicht zweimal in meiner Schullaufbahn wurde die verlangte Punktzahl für die einzelnen Notenstufen nachträglich abgesenkt, um eine etwas mehr der Gauss-Verteilung entsprechende Notenverteilung zu erhalten.

Edit und OT: Recht erschreckend finde ich die Fundstellen in Lehrerforen, in denen Lehrer zu Beginn ihres Berufslebens ihre ersten Arbeiten haben schreiben lassen und jetzt hinterher sich überlegen, wie sie die benoten.

Edit 2: Vielleicht was mit Glockenkurve?
#2AuthorMattes (236368) 15 Sep 16, 10:36
Comment
Das gibt es auch bei Leistungbewertungen, daß die Bewertungen in einer Abteilung normalverteilt sein müssen. Das ist natürlich ungerecht wenn in einer Abteilung der Durchschnitt eher hoch ist.
#3AuthorHorst E (762087) 15 Sep 16, 10:59
TranslationThere is no widespread colloquial translation.
Sources
So do I understand correctly, the answer is No, there is no colloquial (Umgangsprache) term that is used by nearly all Germans - because the practice is not widespread.

In fact in the US it very commonly gets truncated to simply "curve" rather than "graded on a curve". So there might be this exchange before taking a test:

Student:   Will this be curved?

Teacher:   Yes, there will be a curve.

#4AuthorRichardK (368760) 15 Sep 16, 16:46
i Only registered users are allowed to post in this forum
 
LEO uses cookies in order to facilitate the fastest possible website experience with the most functions. In some cases cookies from third parties are also used. For further information about this subject please refer to the information under  Leo’s Terms of use / Data protection (Cookies)