Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    being haunted

    Quellen
    When I visited Russia for the first time, walking around Moscow was like being
    haunted, as I had the sense not of being a tourist but of coming home.
    Kommentar
    wie darf man hier "being haunted" verstehen? Die Übersetzungen, die ich für "haunted" kenne, passen hier ja nun nicht, denke ich. Oder?
    Verfasser henna-liisa (239959) 24 Feb. 17, 08:36
    Kommentar
    Eigentlich heißt es "von einem Spuk verfolgt". Ich würde es hier als "geradezu unheimlich" übersetzen.
    #1Verfasser Raudona (255425) 24 Feb. 17, 08:48
    Kommentar
    ja, danke, das hört sich doch gut an!

    #2Verfasser henna-liisa (239959) 24 Feb. 17, 08:56
    Kommentar
    Je nachdem, wie sich die Gefühle entwickeln (vielleicht fühlt sich die Schreiberin ja ganz wohl), könnte es auch mit "verwunschen" ausgedrückt werden. Es muss nicht unbedingt negativ sein, oder?
    #3Verfasser waltherwithh (554696) 24 Feb. 17, 10:57
    Kommentar
    Ich empfinde 'haunted' schon als negativ.
    #4Verfasser Gibson (418762) 24 Feb. 17, 11:04
    Kommentar
    Nur der Halbsatz, der danach kommt : "I had the sense not of being a tourist but of coming home" ... der hat doch eher ein positive Konnotation ...
    #5Verfasser no me bré (700807) 24 Feb. 17, 11:21
    Kommentar
    #5 So habe ich das im Kontext auch verstanden.
    Haunt hat auch die Bedeutung eines Orts, den man gerne und häufig besucht (>> but of coming home).
    #6Verfasser wizzie (323563) 24 Feb. 17, 11:27
    Kommentar
    Wie immer: Context rules!

    In dem Text geht es darum, dass jemand auf den Spuren von Doktor Schiwago wandelt. Etwas später heißt es: "I felt the hand of history gently resting on me." Und der Titel lautet "In The Spirit Of Your Destiny". https://caperebel.com/blogs/news/in-the-spiri... Da passen Anspielungen auf Geister m.E. recht gut.
    #7Verfasser Raudona (255425) 26 Feb. 17, 20:16
    Kommentar
    Das Verb to haunt ist ein Alptraum (mit P) für Übersetzer, das bemerke ich oft in Film & Fernsehen, wo man sich im Interesse der Textökonomie in der Regel mit einer groben Annäherung abfindet.
    Das Bedeutungsspektrum kann in Fällen wie dem obigen nicht mit einem oder wenigen Worten wiedergegeben werden.

    Mein erster Besuch in Moskau weckte Erinnerungen, so als sei ich kein Tourist sondern würde nach Hause kommen.

    Das ist selbstverständlich weniger eine präzise Übersetzung als die Beschreibung einer halbwegs analogen Situation, in die ein Fan des Buches bei einem Moskau-Besuch kommen könnte.
    #8VerfasserGerd (236410) 26 Feb. 17, 23:28
    Kommentar
    Mir gefällt Raudonas Vorschlag sehr viel besser. Der Autor hat das Wort 'haunted' ja vermutlich bewusst gewählt, und die Assoziationen dazu sind andere als 'kein Tourist' und auch anders, IMO, als 'verwunschen'.

    Es gibt natürlich Wendungen (his favourite haunt), wo es ironsich verwendet wird und das unheimliche/spukige/negative ablegt, aber das ändert an der eigentlichen Bedeutung ja nichts. 'haunted by memories' z.B. würde ich nie mit positiven Erinnerungen verbinden.
    #9Verfasser Gibson (418762) 26 Feb. 17, 23:50
    Kommentar
    I don't think there's anything ironic about a favorite "haunt," at least not from an etymological point of view:
    c. 1300, "place frequently visited," also in Middle English, "a habit, custom" (early 14c.), from Old French hant "frequentation; place frequently visited," from hanter (see haunt (v.)). The meaning "spirit that haunts a place, ghost" is first recorded 1843, originally in stereotypical African-American vernacular, from the later meaning of the verb.

    As far as the verb goes, it, too, has as its basis the frequent visits of a place:

    early 13c., "to practice habitually, busy oneself with, take part in," from Old French hanter "to frequent, visit regularly; have to do with, be familiar with; indulge in, cultivate" (12c.), of uncertain origin, perhaps from Old Norse heimta "bring home," from Proto-Germanic *haimatjanan "to go or bring home," from *haimaz- "home" (see home (n.)).

    Meaning "to frequent (a place)" is from c. 1300 in English. In Middle English to haunte scole was "attend school," and in Middle English as in Old French the verb had a secondary sense of "have sexual intercourse with." Use in reference to a spirit or ghost returning to the house where it had lived perhaps was in Proto-Germanic, but if so it was lost or buried; revived by Shakespeare's plays, it is first recorded 1590 in "A Midsummer Night's Dream." Old French had a noun derivative, hantise "obsession, obsessive fear" (14c.).
    #10VerfasserKai (236222) 27 Feb. 17, 03:25
    VorschlagDéjá vu
    Kommentar
    war wie ein seltsames/unheimliches Deja-vu.
    Es geht hier darum, dass der Person alles bekannt vorkommt, obwohl sie noch nie dort war. Und 'haunt' vermittelt doch eher etwas Unheimliches oder zumindest Ungewöhnliches.
    #11VerfasserColorada (428933) 27 Feb. 17, 14:58
    Kommentar
    Just a comment: I don't think it helps a great deal to bring in "a [favourite] haunt" and the active verb "to haunt" when the text has the passive "to be haunted".

    The latter normally has eerie or sad connotations - haunted by ghosts, memories - but here the person seems to feel friendly, familiar presences around him/her.
    #12VerfasserHecuba - UK (250280) 27 Feb. 17, 16:01
    Kommentar
    Wie Raudona ausführt, handelt es sich um eine Art Wiedererkennen von Straßen und Gebäuden, die man sich in der Fantasie vorgestellt hat und nun leibhaftig vor sich sieht. Den Begriff Déjà-vu würde ich in dem Zusammenhang nicht verwenden, das ist doch eher ein einzelner, oft mit einem Schreck verbundener Augenblick, in dem man meint, etwas wirklich schon einmal erlebt zu haben.
    Mein Vorschlag: Als ich zum ersten Mal in Russland war und durch Moskau lief, hatte ich das beinahe unheimliche Gefühl, kein Tourist zu sein, sondern nach Hause zu kommen.
    #13VerfasserVerdigrisDeep (1056392) 27 Feb. 17, 17:51
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt