• Pinyin
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
leo-chde
Werbung
Betreff

Johann

7 Antworten    
Kommentar
"Johann" (约翰) ist im Deutschen ein altehrwürdiger Vornamen.

Allerdings wird er auch noch in abqualifizierender Form gebraucht, meist
als Ausruf. "Sie liebt diesen "Johann" noch immer!" Je nach Kontext kann
es auch "Sie liebt diesen "Trottel" (ein Mensch, der begriffsstutzig ist) noch
immer."

Frage: Gibt es im Chinesischen einen Vornamen, der ähnlich verwendet
wird?




VerfasserCornish Clotted Cream (490536) 13 Jul 17, 15:41
Kommentar
Frage: Gibt es im Chinesischen einen Vornamen, der ähnlich verwendet
wird?

Nein, so viel ich weiß gibt es keinen vergleichbaren Vornamen. Allerdings sind chinesische Namen bzw. in der Namensbildung (Vornamen) manches anders als in der westl. Kultur bzw. christl. Kultur. Als Beispiel zum Vergleich vermeidet man z.B. in der chin. Kultur gleiche Vornamen wie sein Vorfahren zu nutzen, welches in der westl. Kultur gang und gäbe ist, z.B. "Bush Junior", Otto der ...te.

Allerdings gibt es in der chin. wie der west. Kultur Personennamen (hist. od. lit. Figur, o.Ä.), die als Synonym für ein bestimmer Menschenschlag gelten, und sprachlich auch so genutzt werden. Im Westen z.B. die Person "Casanova" für ein Frauenheld bzw. Herzensbrecher, in China z.B. die lit. Operfigur "陈世美 - Chén Shìměi" für einen treulosen Mann (Ehemann).
#1Verfassersoldier (313210) 17 Jul 17, 08:38
Kommentar
Kann man nicht voraussetzen, dass OP bereits im Internet nach diesbezüglichen Informationen gesucht hat (s.z.B. https://en.wikipedia.org/wiki/Chinese_given_name ), bevor er obige Anfrage eingab?
#2Verfassernutzer31 (738141) 17 Jul 17, 16:55
Kommentar
Kann man nicht voraussetzen, ...

@nutzer31

Allgemein gesprochen nein, wie ich finde. Als ein internetaffin User, der wirklich Interesse zeigt, "sollte" man eine vorherige Recherche im bequemen "WWW" voraussetzen können, ja. Aber "sollte" ist nicht die Regel und heutzutage schon gar kein "muss".

OT:
Beispielsweise sollte man am Anfang der WWW-Zeiten als Internett-User sich an das "Netiquette" Vorbild halten, schon damals kennt es nicht jeder. Höflichkeiten, Wortwahl, Benimmregeln und Respekt den anderen User im WWW gegenüber, was ist das ...?, heutzutage wahrscheinlich noch weniger.

Shitstorming, "digitale" Angepöbelung (z.B. "Internet-Mobbing"), Info-War mit Fakenews-Kampagne ist an der Tagesordnung. Ich hoffe für solche Leute, die im Netz sich wie Säue benehmen, dass sie nicht jmdn (ein Freak) so verärgert, dass er ihnen "digital" fertig macht. Denn Virus-, bzw. Trojaner-Builder können fast alle Kiddies selbst zusammenbauen, wenn man nicht auf den Kopfgefallen ist... und wahre Freaks haben sicherlich richtige "Skills" drauf. Sogenannte "Anonymität" im Netz ist sicherlich viel weniger "anonym" als manche annehmen und erhoffen.

Have a nice day ...
#3Verfassersoldier (313210) 17 Jul 17, 19:02
Kommentar
Was für ein Feuerwerk an Geist! Was für ein Esprit! Was für eine Eloquenz!°
Welch eine Freude für die unbeteiligten "Zuschauer". Manch einer überlegt es sich
3x, ob er sich diesen Streß (pardon "Stress") im Internet noch aussetzen möchte.

Zum Schluß, Danke Soldier für Deine 1. Antwort. Sie ist, ich muß es so sagen, sehr
pfiffig. Bewerte sie mit Chapeau! (keine Ironie). Mit Deiner zweiten Antwort kann ich nicht viel anfangen. Ich müßte um zu viele Ecken herumdenken, das belastet meine Seele, also lasse ich es.

Was die Antwort zwischen Deinen beiden Antworten betrifft. So kann ich sie leider
nicht lesen. Mein Computer ist ein Computer der Sonderklasse er arbeitet mit
menschlichen Nervensträngen. Der Vorteil ist, das Ding ist verflixt schnell in seiner
Verarbeitung. Nachteil ist, er nimmt menschliche Verhaltensmuster an. Alles was seine
Harmonie stört, beachtet er nicht und ich kann es somit nicht lesen. Schade, es entgeht
mir bestimmt sehr viel Nutzliches.



#4VerfasserCornish Clotted Cream (490536) 17 Jul 17, 22:12
Kommentar
@soldier: Schnössel! An dem "Deutsch Muttersprache" müssen wir noch ein bißchen arbeiten, finde ich. Als Vater eines zweisprachig (aber nicht chinesisch) aufwachsenden Kindes kann ich durchaus den Druck nachvollziehen den Mami da macht damit du richtig Chinesisch lernst. Frag sie doch einfach mal wenn du nicht weiter weißt.
Ich würde Dich aber bitten zu berücksichtigen daß hier vor Allem Deutsche unterwegs sind sich Mühe geben Chinesisch zu lernen, und damit per se und a priori eine gewisse Wertschätzung gegenüber der chinesischen Kultur zum Ausdruck zu bringen die man honorieren sollte.
Sei Bitte ein würdiger Botschafter Deiner Heimatkultur!
#5Verfasserdebugfix (1199280) 21 Jul 17, 17:40
Kommentar
Zurück zum Thema: Wie man hier im Süden sagen würde: "G'scheit schwätze kann de Hannes/Schorsch ah."

Eine Muttersprachlerin, aus 哈尔滨 wo man bekanntlich das schönste Mandarin spricht, (und die Mädels hübscher sind als im Süden) bestätigt, dass Namen eher nicht als Stilmittel in diesem Sinne benutzt werden.
Wenn überhaupt würde man dies über den Nachnamen andeuten. Daher, einen sehr häufigen "Bauernamen" verwenden. Aber da es bei den Nachnamen große regionale Unterschiede gibt findet man dies eher in den Dialekten. Jemand aus dem Norden würde sich vielleicht über einen Landsmann aus Guangdong lustig machen in dem er einen für den Süden typischen Nachnamen wählt.
#6Verfasserdebugfix (1199280) 21 Jul 17, 19:05
Kommentar
OT:

@#5 debugfix:

Ich versuche hier meist nur sachliche Kommentare abzugeben bzw. Leute, die hier unterwegs sind, ein wenig unter die Arme zu greifen. Ich schmeichle sprachlich oder kulturell weder die eine noch die andere Seite, zumindest nicht absichtlich. Aber anscheinend komme ich überheblich herüber und die Leute erwarten gerade, dass man als Botschafter "deiner Kultur" zu sein.

Ich weiß nicht wie lange Du schon "hier bei LEO-CN" unterwegs warst, aber so wie es ausschaut sicherlich nicht so lange. Ich bin mir bewußt, dass die meisten User hier nicht CN-Muttersprachler sind, denn diese Aussage habe ich selbst hier im Forum schliesslich auch schon mehrfach "erwähnt".

Ich habe auch "nicht den Druck von Mami" hier richtig Chinesisch zu lernen. Wenn ich hier bei LEO-CN Beträge zum Wortschatz und Vokabelnkorrektur, o.Ä. leiste, habe nicht ich den größten Nutzen hier, nein, ganz im Gegenteil, sondern die anderen Leute bzw. die LEO-GmbH und deren Mitarbeiter.

Aber auch hierbei erwarten die meisten Leute was anderes. Bei der deutschen Sprache weiß ich, dass ich nicht "astrein" schreibe, daher habe ich nun "gar nichts mehr als Muttersprache" angegeben.

P.S.: 真是 "热脸碰着冷屁股", 好心没好报. 粤语又说: "好心着雷劈"
#7Verfassersoldier (313210) 21 Jul 17, 22:13
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.