Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    trick scenery

    [Theat.]
    Quellen
    Aus einem Text über die Geschichte der britischen Pantomime:
    "Harlequin had the power to create stage magic in league with offstage craftsmen who operated trick scenery. Armed with a magic sword or bat (actually a slapstick), Harlequin treated his weapon as a wand, striking the scenery to sustain the illusion of changing the setting from one locale to another."
    Kommentar
    "Bühnentricks" kommt mir zu allgemein vor - dazu würden ja auch Falltüren, Feuerwerk etc. gehören. Es geht aber eindeutig um Bühnenbilder, würde ich sagen. Gibt es dafür einen deutschen Ausdruck?
    Verfasser Oedipa (676921) 17 Feb. 18, 09:38
    Kommentar
    Schubs...
    #1Verfasser Oedipa (676921) 19 Feb. 18, 15:33
    Kommentar
    Vielleicht etwas in Richtung mit "Bühnenbildner, die im Hintergrund die Kulissen wechseln".

    Mir fällt keine elegante Formulierung ein, aber vielleicht ist das schon mal ein hilfreicher Denkanstoß?
    #2Verfasser rufus (de) (398798) 19 Feb. 18, 15:37
    Kommentar
    "Kulissenschieber" vielleicht?
    #3Verfasser soopay (1126699) 19 Feb. 18, 16:07
    Kommentar
    Bitte nicht! Die verschiebbare Kulisse wurde erst nach Harlequins Commedia dell'arte erfunden. Scenery würde ich hier mit Prospekt übersetzen.
    #4Verfasser tigger (236106) 19 Feb. 18, 16:34
    Kommentar
    Bühnenmaschinen wie Aufzüge und Kräne hatte schon die alten Griechen und Römer ... und Leonardo hatte im 15.Jh, eine Drehbühne erfunden ... geht es um solche Sachen ?
    #5Verfasser no me bré (700807) 19 Feb. 18, 17:14
    Kommentar
    try googling "trick scenery," where you'll find some pictures and, e.g.:

    TWO ITEMS OF ENGLISH TRICK SCENERY 19TH CENTURY painted wood, canvas and metal hinges, comprising XX MILES TO YORK, folding into devil, which in turn folds into a lady, 69cm x 28cm x 6cm and GRANDFATHER CLOCK, folding into boxer, 80cm x 42cm x 5cm

    ---I would guess it's this kind of thing that's being referred to here, though no guarantee
    #6VerfasserBion (1092007) 19 Feb. 18, 17:22
    VorschlagKulissenbühne mit Schnellverwandlung
    Quellen
    Kommentar
    Bühnebildwechsel heißen Verwandlung; kann das Publikum zuschauen - wie bei Harlekin - spricht man von einer “offenen Verwandlung"
    Der hier gesuchte Ausdruck wäre wohl "Kulissenbühne mit Schnellverwandlung" (s. Link).

    Ich hielte aber auch Kulissenzauber für passend, wenn es um eine eher literarische Übersetzung geht, die sich auch Laien sofort erschließt.
    #7VerfasserFlapJane (712327) 19 Feb. 18, 22:22
    Kommentar
    Ach so, da muss man sich wieder durchs halbe Internet googeln, bis man draufkommt, worum es geht. Es handelt sich bei dem „Text“ um einen Artikel der Oxford Encyclopedia of Theatre and Performance zur Englischen Pantomime (Panto) im 19. Jahrhundert.

    Da gab es natürlich schon Kulissen im eigentlichen Sinne, trotzdem ist es ratsam, im Theaterkontext nicht wie im Volksmund “Bühnenbild“ mit „Kulisse“ gleichzusetzen! Das ist unsinnig.

    Also: Bühnenmaschinerie. Verwandlungsmaschinerie.
    #8Verfasser tigger (236106) 19 Feb. 18, 22:22
    Kommentar
    Wunderbar, ich danke Euch, auch für die tolle Recherche!
    #9Verfasser Oedipa (676921) 20 Feb. 18, 10:32
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt