•  
  • Betreff

    Übersetzung für Gravur

    Quellen
    Hallo

    ich weiß leider nicht ob es sich um chinesisch handelt, aber hoffe jemand hier kann mir helfen und den Text übersetzen

    Es sind Gravuren auf Schwerer/ Katanas, habe schon versucht die Schrift zum schreiben und übersetzen leider ohne Erfolg.


    https://photos.app.goo.gl/EH92Gr8CJq7VsupdAhttps://photos.app.goo.gl/vXu8AXQqpp1zsoVc9https://photos.app.goo.gl/NyMWfQiJnFFS19Gq6
    VerfasserJakob1986 (1331773)  05 Jul. 21, 21:23
    Quellen

    Foto A: Kanji (vermutlich Tensho - 篆書 - also chinesische Siegelschrift) - Schreibrichtung von oben nach unten

    1.? - heutige Kanji-Schreibweise: 踊 - jap. odori : tanzen; im chin. yǒng springen, hüpfen, stampfen

    2.? - heutige Kanji-Schreibweise: ?

    3.? - heutige Kanji-Schreibweise: 生

    4.? - heutige Kanji-Schreibweise: ?


    篆書体文字一覧 - Tensho im Überblick (als Zusammenfassung):


    https://www.xn--tqq498crwo.jp/


    https://www.xn--tqq498crwo.jp/tensyo_all.html


    https://www.syotai.net/tenkoku/


    Kanji-Tensho-Font-Konverter:


    https://font.designers-garage.jp/products/lis...


    Kanji-Tensho-Suchmaschine:


    https://base1.nijl.ac.jp/~collectors_seal/sea...


    Keine Ahnung, bitte Japanischkenner(in) fragen !


    Foto B: vermutlich Kanji + Hiragana - Schreibrichtung von oben nach unten


    1.井 i

    2.?

    3.も mo

    4.の no


    Keine Ahnung, bitte Japanischkenner(in) fragen ! Die Lesung des Kanji + Kanas hier: "i?mono" ... ???


    Foto C: Kanji - Schreibrichtung von oben nach unten

    1.昭

    2.

    3.

    4.


    Hier handelt es sich um das Datum: Jahr eins zur Shōwa-Zeit (jap. 昭和一年 - Shōwa·ichi·nen), also das Jahr 1926 im heutigen gregorianischen Kalender.


    Hier jap. WB:


    https://www.wadoku.de/

    https://mpi-lingweb.shh.mpg.de/kanji/

    https://jisho.org/

    http://www.edrdg.org/cgi-bin/wwwjdic/wwwjdic?1C


    Kommentar

    @Jakob1986:


    Ja, es sind chinesische Schriftzeichen. In China nennt man es Hanzi (漢字 - wörtlich: Schriftzeichen der Han). In Japan wird es Kanji (漢字 - also chinesische Schriftzeichen) ausgesprochen. Ich tippe mal es handelt sich beim Foto A um Siegelschrift (篆書, jap.Tensho, chin. Zhuanshu), das heute nur von Kenner, wie Kaligraphen, Stempelmacher oder Liebhaber gelesen werden können. Meist wird es heute nur noch in Namensstempeln genutzt. (z.B. in Japan ist es noch gesetzlich verankert und ist gleichwertig wie eine Unterschrift von der Person selbst. Im alten China ist es auch üblich. Ich kenne es noch von meinen Großeltern. Heute nutzt es in China wahrscheinlich nur wenige Menschen.) Das es um Inschriften eines japanischen Katana handelt, soll eigentlich Japanischbewanderte Zeitgenossen oder jap. Muttersprachler Dir beim Übersetzen helfen können. Auch wenn man alle Schriftzeichen (Hanzi oder Kanji) einzeln "lesen" kann bedeutet nicht, dass man es auch übersetzen kann. Oft ist der Kontext sehr wichtig, da einzelne Schrift oft mehrere Bedeutung haben. Im Japanischen ist die Lesung der Kanjis (also chin. Schriftzeichen in Japan) noch komplexer. Ein Schriftzeichen hat oft verschiedene Lesungsarten (reinjapanische Kun-Lesung und mehrere sino-japanische On-Lesung).


    Also, Viel Erfolg bei der Suche ...

    #1Verfassersoldier (313210)  06 Jul. 21, 07:33
    Kommentar

    @ soldier


    Vielen Dank für die Antwort, das Jahr ist schonmal sehr hilfreich sowie die Aufschlüsselung der Sprachen.

    Als Laie ist es echt schwer.


    Jemand in einem Forum meinte es handle sich um chinesische Schwerter, dann könnte es wie du sagst Siegelschrift aus dem alten China sein.

    Es ist auch üblich, dass der Schmied seine Initialen/Unterschrift ins Schwert graviert.

    #2VerfasserJakob1986 (1331773) 06 Jul. 21, 08:38
    Quellen

    Tsurugi (jap. , auch Ken; chin.  jian - Hiebwaffe mit zweischneidige Klinge), also Schwert:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Tsurugi


    Katana (jap. , auch To; chin.  dao - Hiebwaffe oder Schneidwerkzeug mit einschneidige Klinge), also Schwert, Säbel oder Messer:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Katana

    Kommentar

    Beim Foto B und C sind es eindeutig japanische Zeitangaben und Kanas, demnach sollte es sich um Ursprungsland Japan handeln. Ich bin kein Fachmann oder Kenner von antiken Hiebwaffen in Japan oder China. Ich kann Dir keinen sicheren Antwort geben. Anhand eines Fotos kann es für mich beides sein. Dass es auf der Klinge etwas eingraviert wird, kann ich mir als Laie vorstellen. Aber ob es in China, und Japan immer der Fall war, kann ich Dir auch nicht seriös beantworten.


    Siegelschrift kennen die Japaner auch, dort heißt es "tensho". Nur weil es Siegelschrift ist, muss es nicht zwangsläufig aus China stammen! Ich denke mal laut; es kann sich auch um auf altgemachte Fälschungen handeln. Ich würde als Laie sowas nicht anrühren, wenn man keine Ahnung hat. Sowas ist auf Antiquitätenmärkten Gang und Gäbe. Ich hoffe Du hast Dich nicht über den Tisch ziehen lassen. 😜


    Wenn Du dich etwas mehr mit dem alten China und Japan beschäftigst, wirst Du in der Geschichte und Brauchtum feststellen, dass die beiden Kulturen vieles gemeinsam haben, aufgrund des Kultur- und Wissenstransfers im Altertum vom chinesischen Festland über der koreanischen Halbinsel zur japanischen Insel bzw. über dem Ryuku-Königkreich (heute Präfektur Okinawa).

    #3Verfassersoldier (313210)  06 Jul. 21, 09:36
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt