Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    angeordnete Wartezeiten

    Quellen

    Für verkehrsbedingte und angeordnete Wartezeiten fallen nun pro Stunde 30 Euro an.


    This is about the new taxi prices in Bonn. What would an "angeordnete Wartezeit" be? Is it like if I go in a store and ask the driver to wait outside? Anyone know?

    Verfasser oldham_road (1271524) 24 Sep. 22, 09:32
    Kommentar

    Ja, so verstehe ich das.

    #1Verfasserbuttermaker (826321) 24 Sep. 22, 09:48
    Kommentar

    Für den Kontext :


    https://www.bonn.de/pressemitteilungen/septem...

     ... Demnach steigt der Grundpreis von 3,10 auf 3,40 Euro. Der erste Kilometer kostet künftig 3,35 statt bislang 3,08 Euro. Ab dem zweiten Kilometer und für jeden weiteren Kilometer fallen nun 2 Euro an, bisher waren es 1,86 Euro. Nachts sowie an Sonn- und Feiertagen sind es künftig 2,10 statt 1,96 Euro. Für verkehrsbedingte und angeordnete Wartezeiten fallen nun pro Stunde 30 Euro an. Bislang wurden sie unterschiedlich behandelt und betrugen für verkehrsbedingtes Warten 23,37 Euro pro Stunde sowie für angeordnetes Warten 31,72 Euro. Für eine vergebliche Anfahrt steigt der Preis von 6,20 auf 6,80 Euro. ...




    Zur Erläuterung : Das ist der Preis, den der Taxifahrer dem Kunden (höchstens) berechnen darf / kann / soll / muss ...


    ... und ja zu #1 ... :-)

    #2Verfasser no me bré (700807)  24 Sep. 22, 09:50
    Kommentar

    Auch ich denke, dass es nur das bedeuten kann.


    (Allerdings halte ich "angeordnet" in diesem Fall für eine schlechte Wortwahl.

    Beispiel: Ein Fahrgast kann einer Taxifahrerin schlecht "vorschreiben", dass diese zu warten habe, während er beispielsweise seine Wochenendeinkäufe erledigt. Sie könnte es ja ablehnen, weil es ein Minusgeschäft für sie bedeutet. Ich würde soetwas "vereinbarte Wartezeiten" nennen. Aber wenn's halt so in der PM steht...)

    #3Verfasser karla13 (1364913) 24 Sep. 22, 10:39
    Kommentar

    Ein Fahrgast kann einer Taxifahrerin schlecht "vorschreiben", dass diese zu warten habe,...


    Bist du sicher, dass die Taxifahrerin diese "Anordnung" ablehnen kann?

    Taxifahrer dürfen ja auch nicht einfach Fahrten ablehnen.

    Ich kann mir durchaus vorstellen (weiß es aber nicht), dass die einschlägigen Vorschriften die Taxifahrer auch dazu verpflichten zu warten, wenn der Fahrgast das verlangt. Sonst gäbe es ja auch kaum eine Grund für die Behörden, festzulegen, was die Wartezeiten kosten sollen.

    #4Verfasser eineing (771776) 24 Sep. 22, 13:55
    Kommentar

    Zu #4 @eineing


    Bist du sicher, dass die Taxifahrerin diese "Anordnung" ablehnen kann?


    Ich habe jetzt etwas recherchiert und vermute, dass die Fahrerin die Fahrt nicht ablehnen kann, denn es gilt PBefG §22 Abs. 1: "Der Unternehmer ist zur Beförderung verpflichtet, wenn die Beförderungsbedingungen eingehalten werden." Stark alkoholisierte oder randalierende Personen müssen bspw. nicht befördert werden.


    Ich hatte allerdings sowieso nur die Wortwahl in Frage gestellt und hätte statt angeordnete „vereinbarte Wartezeit“ gewählt. Bei der Definition von Wartezeit wird das auf den Seiten einiger Taxiunternehmen „Kundenwunsch“ genannt: „Zeit, in der sich das Taxi verkehrsbedingt oder auf Kundenwunsch nicht bewegt oder die Gesamtdauer einer Fahrt unterhalb der so genannten Umschaltgeschwindigkeit liegt“.


    Ich kann mir durchaus vorstellen (weiß es aber nicht), dass die einschlägigen Vorschriften die Taxifahrer auch dazu verpflichten zu warten, wenn der Fahrgast das verlangt. Sonst gäbe es ja auch kaum eine Grund für die Behörden, festzulegen, , was die Wartezeiten kosten sollen.


    Ich weiß es auch nicht und konnte es auf die Schnelle nicht herausfinden, gehe aber auch davon aus. Ich würde als Fahrgast beim Einsteigen halt fairerweise und freundlich darauf hinweisen (und nicht anordnen), dass mit einer Wartezeit zu rechnen ist.


    Aber wie gesagt, es ging mir wirklich nur um die Wortwahl in dieser PM, weil ich den Terminus „angeordnete Taxifahrt“ beim Suchen sonst nicht gefunden hatte.


    Edit: Aber du hast natürlich Recht, mein Beispiel hat so keinen Bestand.

    #6Verfasser karla13 (1364913)  24 Sep. 22, 15:06
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt