Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    wets

    Quellen

    Rees-Mogg calls for ‘freedom for chocolate oranges’ (thelondoneconomic.com)


    "“When the IEA becomes the Tory wets, we’re in a very good position in terms of Government,” Mr Rees-Mogg told the packed room."

    Kommentar

    Mal davon abgesehen, dass der "Poisonous Pencilneck" - nein, ich sag's nicht - ist, was genau meint er "becomes the Tories wets"?

    Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 05 Okt. 22, 10:49
    Ergebnisse aus dem Wörterbuch
    wetdie Feuchtigkeit  Pl.
    wetdie Nässe  kein Pl.
    to wet sth.  | wet/wetted, wet/wetted |etw.Akk. anfeuchten  | feuchtete an, angefeuchtet |
    to wet sth.  | wet/wetted, wet/wetted |etw.Akk. befeuchten  | befeuchtete, befeuchtet |
    wet strength nassfest
    wet sandblasted nasssandgestrahlt
    He's a wet blanket.Er ist ein Spielverderber.
    Kommentar

    Das hier könnte passen:

    ... some of the more hard-line policies of Prime Minister Margaret Thatcher were often referred to by their opponents as "wets".

    https://en.wikipedia.org/wiki/Wets_and_dries

    #1Verfasser penguin (236245) 05 Okt. 22, 10:51
    Kommentar

    Danke - also sieht er das IEA als einen Gegner der derzeitigen Politik, und das ist für den Typen was Gutes, richtig?


    Ergänzung: Das Zitat von penguin hat mich ein wenig verwirrt, daher nochmal komplett:


    "members of the moderate wing of the British Conservative Party who opposed some of the more hard-line policies of Prime Minister Margaret Thatcher were often referred to by their opponents as "wets"."

    #2Verfasser B.L.Z. Bubb (601295)  05 Okt. 22, 10:59
    Kommentar

    (I was also going to put in a fuller version of the quotation.)


    also sieht er das IEA als einen Gegner der derzeitigen Politik, und das ist für den Typen was Gutes, richtig?

    Not "Gegner", just not as extreme in its views as the present government --

    the Business Secretary joked that the new Government is more radical than the free-market think tank.

    #3VerfasserHecuba - UK (250280)  05 Okt. 22, 11:15
    Kommentar

    Richtig; danke, Hecuba!

    #4Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 05 Okt. 22, 11:30
    Kommentar

    "wet" geht ja auch in Richtung "Weichei", das passt also ganz gut dazu, dass sie weniger 'hard-line' waren.

    #5Verfasser Gibson (418762) 05 Okt. 22, 14:21
    Kommentar

    Gemeint ist: Jacob Rees-Mogg findet es super, dass die aktuelle Regierung noch radikaler als das (sowieso schon radikallibertäre) IEA handelt oder noch radikalere Vorschläge hat. Dabei ist dieses IEA ohnehin schon radikal-libertär, wie der Wikipediaartikel zeigt:


    https://en.wikipedia.org/wiki/Institute_of_Ec...


    The IEA subscribes to a right-wing[2][9][10] and neoliberal worldview and advocates positions based on this ideology,[11] including climate change denial,[12] and total privatisation, in effect abolition, of the National Health Service (NHS), in favour of a healthcare system the IEA says is similar to Switzerland, Belgium, the Netherlands, Germany and Israel.


    Dieses "Institut" vergleicht Jacob Rees-Mogg nun, positiv wertend, mit den "Wets" der 80er Jahre, nämlich mit moderate(ren) Tories, die nicht mit allen radikalen Ideen des Thatcherismus einverstanden waren.


    https://en.wikipedia.org/wiki/Wets_and_dries


    During the 1980s, members of the moderate wing of the British Conservative Party who opposed some of the more hard-line policies of Prime Minister Margaret Thatcher were often referred to by their opponents as "wets". Thatcher coined the usage in 1979–80, with the meaning of feeble, lacking hardness, or willing to compromise with the unions.[1] The label was especially applied to senior members of her government who were nevertheless outside Thatcher's inner circle and who expressed opposition to her strict monetarist policies designed to tackle inflation, and her cuts to public spending.


    Somit findet Jacob Rees-Mogg den Zustand ganz toll, in dem das radikal-libertäre IEA gegen die Regierung noch als moderat, lax, lasch, oder auch memmenhaft/weicheiig(?) erscheint. Das wäre ungefähr so, als würde ein deutsches Kabinettsmitglied(!) eine Position des Klimawandelleugnungs-"Instituts" EIKE oder des rechtsradikalen Instituts für Staatspolitik als moderat oder (viel zu) lax bezeichnen bzw. sich damit brüsten, dass gegen seinen Vorschlag die Ideen von EIKE noch "harmlos", "moderat" oder "lax" seien.

    #6Verfasser BenatarsComrade (1182552)  05 Okt. 22, 16:34
    Kommentar

    Danke Dir 🙂

    #7Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 05 Okt. 22, 16:39
    Kommentar

    Hinterher kommt noch eine "Grüne Khmer"-Anspielung (in Großbritanniens rechtslibertären Kreisen wird wohl das Beispiel des Höhlenmenschen genutzt) und ein Aufruf zum "Widerstand" dadurch, dass man Schokoorangen (gibt's die in Deutschland überhaupt?) "befreien" solle, indem man die sie enthaltenden Wagen/Roller(?) in Kassennähe schiebe. Es ist wohl im UK nicht zulässig, ungesundes Zeug in Kassennähe von Supermärkten aufzustellen.


    https://www.thelondoneconomic.com/politics/re...


    Railing against rules preventing supermarkets from promoting unhealthy foods near tills, the Cabinet minister urged shoppers to move chocolate oranges to the checkout as a “passive protest”.


    He said: “May I encourage people as a passive protest to move the chocolate oranges to the checkout counter,” he told a packed room.

    “Freedom for chocolate oranges is what I say.”

    ...

    He said he was not in favour of carbon tariffs, portraying it as a policy favoured by environmental activists who want people to live in “caves”.

    “There is no prospect for this country having a system of energy that makes people cold and poor,” he said. “That’s the sort of Green Party view of net zero, that we’re all sort of miserable … and dwell in caves.


    “I’m no cave-dweller”.


    womit er die Grünen als Höhlenmenschen/Neandertaler hinstellt bzw. so tut, als würden sie anstreben, dass wir alle wie Neandertaler leben. In deutschen rechten Kreisen kursiert stattdessen der Begriff "Grüne Khmer", als würden die Grünen Maßnahmen ähnlich der historischen Roten Khmer im "Demokratischen Kampuchea" unter Pol Pot fordern und/oder durchführen.

    #8Verfasser BenatarsComrade (1182552) 05 Okt. 22, 16:48
    Kommentar

    Jerkoff Grease-Smug wäre die AfD wahrscheinlich noch zu liberal. Was für ein widerliches Exemplar. Der würde die viktorianischen Zeiten mit Kusshand wieder einführen.


    Schokoorangen gibt's leider nur im örtlichen "British Shop" 🙁

    #9Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 05 Okt. 22, 17:02
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt