Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    hypoglossal canal

    Sources
    Hypoglossal canal size and hominid speech
    DAVID DEGUSTA*†‡§, W. HENRY GILBERT*‡, AND SCOTT P. TURNER¶
    Context/ examples
    Medizin/ Evolutionsbiologie
    Durchtrittsstelle eines Nerven durch den Schädelknochen
    AuthorEla15 Jan 07, 15:55
    Comment
    Hypoglossalkanal.
    Gruß vom Neandertaler, vom Australopithecus und von Lucy.
    #1AuthorHermann15 Jan 07, 16:26
    Comment
    Als rein sprachlich (auf dem Altgriechischen) basierte Ableitung wäre "unter der Zunge liegend" anzubieten.

    hypo - unter
    glossa / glotta - Zunge

    "hypoglossaler Kanal" wäre angesichts des medizinisch/physiologischen Kontexts vermutlich auch nicht verkehrt.

    guck mal hier !
    #2Author weißnix (236288) 15 Jan 07, 16:27
    Comment
    ich meinte hier !
    #3Author weißnix (236288) 15 Jan 07, 16:28
    Comment
    Zumindest beim heutigen Menschen heißt er üblicherweise Hypoglossuskanal. Der Hypoglossuskanal (Canalis nervi hypoglossi) beginnt innen seitlich über dem Foramen magnum (großes Hinterhauptsloch) und endet außen vor dem Condylus occipitalis (Knochensockel für die Gelenkverbindung mit dem Atlas, dem 1. Halswirbel). Er enthält den Nervus hypoglossus (12. Hirnnerv, "Unterzungennerv") und einen Venenplexus.
    #4Authorgygis (236257) 15 Jan 07, 16:42
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt