•  
  • Betreff

    component

    [Biol.]
    Kontext/ Beispiele
    This spartial component of Ca2+ signaling on the intracellular migration machinary has superimposed on it a temporal component involving fluctuations in [Ca2+]i in migrating cells.
    Kommentar
    Hilfe. Irgendwie verwirrt mich der Satz. Das „on it“ verwirrt mich auch sehr. Vielleicht kann mir jemand den Satz aufdröseln. Wäre sehr dankbar!!! Danke im Voraus.

    Mein Versuch:
    Diese räumliche Komponente des Ca2+, die auf die intrazelluläre Maschinerie der Migration Signale abgibt, wurde überdeckt (auf sie ???) eine zeitliche Komponente, die Fluktuationen in der Ca2+ Konzentration in wandernden Zellen beinhaltet.

    Tippe mal im groben soll der Satz doch aussagen, dass:

    - Ca2+ beeinflusst die Maschinerie der Zellmigration

    - Aber: Die zeitlich fluktuierende Ca2+ Konzentration ist bedeutender für den Ablauf der Migration als die räumlichen unterschiedlichen Verteilung der Ca2+ Konzentration.

    Ist das richtig? Ich meine es würde mir reichen, wenn ich die Aussage des Satzes verstehen würde. Nochmals Danke.
    VerfasserRanuncula23 Apr. 06, 16:36
    component-by-component  Adj.komponentenweise  Adv.
    derived from components von Inhaltsstoffen abgeleitet
    dependent on shape of component werkstückbedingt
    to fit with components [TECH.]bestücken  | bestückte, bestückt |
    to affect adversely a component's value or fitness for the purpose envisaged den Wert oder die Tauglichkeit eines Bauteils für den vorgesehenen Zweck beeinträchtigen
    Kontext/ Beispiele
    This spartial component of Ca2+ signaling on the intracellular migration machinary has superimposed on it a temporal component involving fluctuations in [Ca2+]i in migrating cells.
    Kommentar
    Ich versuche es mal auf schauerlichem und fachfremdem Denglisch mit deutschen Satzzeichen, vielleicht verstehst Du es dann; ich tue es nicht.

    Das spartial component von CA2+, das Signale an die intrazelluare Migarationsmschinerie leitet, hat eine darauf aufgesetzte temporale Komponente, die mit Fluktuationen in CA2+i in migrierenden Zellen zu tun hat.
    #1VerfasserWerner23 Apr. 06, 16:50
    Kommentar
    Schon wieder das Schwab paper..... ;-))))

    Wenn es nur um das Verstaendnis geht, dann kannst Du ja mal die deutsche Doktorarbeit durchlesen:
    http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/opus/...

    Auf Seite 3 findest Du, um was es da geht.

    "superimposed on it" heisst lediglich, dass die raeumliche Verteilung der Kalziumionen auch noch ueberlagert ist von einer zeitlichen Komponente, also einer Oszillation der Kalziumkonzentration. Aus dem von Dir gegebenen Satz laesst sich nicht sagen, dass eine der Komponenten "bedeutender" ist. Es wird einfach festgestellt, dass es eine raeumliche und eine zeitliche Komponente gibt.
    #2VerfasserT23 Apr. 06, 17:29
    Kontext/ Beispiele
    This spartial component of Ca2+ signaling on the intracellular migration machinary has superimposed on it a temporal component involving fluctuations in [Ca2+]i in migrating cells.
    Kommentar
    Der Kernsatz lautet: This spartial component has superimposed a temporal component.

    Das "on it" beziehe ich auf die "intracellular migration machinery"

    Von den vielen Bedeutungen von "superimpose" würde ich hier "überlagern", "übereinanderlagern" bevorzugen.

    Also:

    Diese räumliche Komponente von Kalzium, die die intrazelluläre Migrationsmaschinerie beeinflusst, überlagerte sich dort mit der zeitlichen Komponente. Dies verursachte Fluktuationen der Kalziumkonzentration in migrierenden Zellen.

    Oder so ähnlich.
    #3VerfasserDoriWi23 Apr. 06, 17:30
    Kommentar
    @T: Danke für den Link! Hoffe ich blicke jetzt etwas besser durch. Hatte das Paper schon als Hilfe zum Schmidt Thews genommen, da die Beschreibung darin doch durch Auslassen einiger Infos etwas ungenau und widersprüchlich für Laien geworden ist. Mache mich gleich ans Lesen!

    @andere: Auch vielen Dank für Eure Hilfe beim Aufdröseln der Satzstruktur.
    #4VerfasserRanuncula23 Apr. 06, 18:03
    Kontext/ Beispiele
    The functional polarization of cytoskeletal mechanisms is also maintained by a gradient of the intracellular Ca2+ concentration ([Ca2+]i), with [Ca2+]i being higher at the rear end than in the lamellipodium (12, 27, 28, 31, 87). High [Ca2+]i in the rear promotes the retraction of the rear part of a migrating cell. In contrast, low [Ca2+]i in the front will favor the protrusion of the lamellipodium (15). This spatial component of Ca2+ signaling on the intracellular "migration machinery" has superimposed on it a temporal component involving fluctuations in [Ca2+]i in migrating cells.
    Kommentar
    @Ranuncula:
    Ich habe erst jetzt richtig begriffen, wo die Missverstaendnisse bei Dir (und auch DoriWi) liegen.

    "Ca2+ signaling" gehoert zusammen. Das ist die "kalziumabhaengige Signaltransduktion/Signaluebertragung". Manchmal sagen die Fachleute einfach "Kalzium-Signaling". Es gibt noch andere Formen des signaling, z.B. Wikipedia-Suche nach "Signaltransduktion":
    http://de.wikipedia.org/wiki/SignalÃŒbertragung

    the spatial component of Ca2+ signaling on the intracellular "migration machinery"..... -
    In migrierenden Zellen wird die raeumliche Komponente der kalziumabhaengigen Signaluebertragung auf die intrazellulaere "Migrationsmaschinerie" ueberlagert von einer zeitlichen Komponente, bestehend aus Oszillationen der intrazellulaeren (das kleine i nach den eckigen Klammern fuer die Konzentration)Kalziumkonzentration.




    "superimposed on it" gehoert zusammen. Das ist schlechtes Englisch, weil das "on it" nicht dahin gehoert.

    Der Kernsatz lautet so, wie DoriWi das gesagt hat: Die raeumliche Komponente hat eine zeitliche Komponente uebergelagert.

    "involving" heisst nicht "verursachen", sondern "daraus bestehen". Die Fluktuationen/Oszillationen sind die zeitliche Komponente.

    "in migrating cells" ist auch nicht so gelungen und bla bla. Die beiden Teile des Satzes beschreiben Zellmigration. Sowohl die raeumliche, als auch die zeitliche Komponente sind fuer die Migration wichtig. Es ist also nicht so, dass nur bei migrierenden Zellen die Oszillationen zu dem Kalziumgradienten zwischen vorne und hinten (erklaert im Satz davor) dazukommt.

    #5VerfasserT23 Apr. 06, 18:23
    Kommentar
    Ich weiß nicht. Vielleicht habe ich heute ein Brett vorm Kopf.

    Was soll genau dieses überlagert heißen??? Irgendwie bekomme ich das nicht in den Kontext bzw. in meinen Kopf. Soll es so was ähnliches heißen wie überdecken?

    Sorry, ist heute nicht mein Tag!
    #6VerfasserRanuncula23 Apr. 06, 18:34
    Kommentar
    ....na ja, da sind eben Kalziumionen im Zellinneren und deren Konzentration schwankt sowohl raeumlich als auch zeitlich.
    Hinten ist die Konzentration hoeher als vorne (raeumliche Komponente) und zusaetzlich oszilliert das Ganze noch (zeitliche Komponente). Das alles findet zur selben Zeit statt, also ueberlagert.
    Ob das "ueberdecken" ist, kommt darauf an, wie Du "ueberdecken" verstehst. Aber es ist nicht so, das die eine Komponente wichtiger ist als die andere, oder die eine Komponente die andere ausloescht.
    #7VerfasserT23 Apr. 06, 19:16
    Kommentar
    ....vielleicht noch ein Beispiel aus einem anderen Bereich:

    Angenommen Du hoerst bei Dir zu Hause Musik. Da kommen also Schallwellen aus dem Lautsprecher. Je weiter Du vom Lautsprecher weg bist, um so leiser hoerst Du die Musik. Im Raum gibt es also einen Gradienten. Nahe am Lautsprecher ist die Lautstaerke (Amplitude der Schallwelle) hoch, weiter entfernt wird es leiser.
    Ueberlagert ist dazu noch die Frequenz der Schallwelle, also die Tonhoehe.
    Du kannst mit Deinem Gehoer sowohl die Lautstaerke, als auch die Frequenz (oder Frequenzaenderungen damit es eine Melodie ergibt) wahrnehmen.
    Diese Dinge ueberlagern sich, sie ueberdecken sich aber nicht.....

    Ich hoffe es ist jetzt ein wenig klarer.
    #8VerfasserT23 Apr. 06, 19:27
    Kommentar
    Danke! Ist jetzt klarer. Hatte überlagert nicht als zur selben Zeit verstanden.
    #9VerfasserRanuncula23 Apr. 06, 19:29
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt