Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Englisch gesucht

    Der Text behauptet...während das Gespräch ergibt...

    Betreff

    Der Text behauptet...während das Gespräch ergibt...

    Quellen
    The text states....while the discussion...

    mein Anliegen: Ist hier "while" sinnvoll?
    VerfasserAlias20 Mär. 07, 16:08
    Vorschlagplease help me
    Quellen
    wärer wichtig

    danke
    #1VerfasserAlias20 Mär. 07, 17:03
    Vorschlagwhile = während
    Quellen
    Beispiel:
    While I am dying, my mother wants to help me.
    Während ich sterbe, will meine mutter mir helfen.
    Kommentar
    sicher ;)
    #2VerfasserEr?20 Mär. 07, 17:06
    Kommentar
    Maybe you're looking for the word "whereas", rather than "while".
    #3Verfasserrandom20 Mär. 07, 17:10
    Kommentar
    "whereas" would apply if a contrast is being made
    #4VerfasserSteveG20 Mär. 07, 17:14
    Vorschlagich möchte nur ausdrücken,
    Quellen
    dass beide Quellen unterschiedliche Inhalte haben. Das muss nicht gegenläufig sein.

    Da wäre doch while kein Problem, oder? oder ist eher zeitlich gemeint?
    #5VerfasserAlias20 Mär. 07, 18:08
    Vorschlagwhereas
    Kommentar
    gleube SteveG. "while" würde ich auch nicht nehmen.
    #6VerfasserBacon [de] (264333) 20 Mär. 07, 18:09
    Vorschlagaber "whereas" geht nicht weil es kein Gegensatz ist :(
    Quellen
    Also kompletter neuer Ansatz?
    #7VerfasserAlias20 Mär. 07, 18:12
    Vorschlagsieht so aus, hört sich komisch an
    #8VerfasserPeter20 Mär. 07, 18:26
    Kommentar
    Ich versteh das irgendwie nicht. Was genau willst Du sagen? "Der Text behauptet, daß alle Feuerwehrautos rot sind, während die Diskussion ergab, daß heutzutage die meisten Feuerwehrautos grün sind"? Oder "Der Text befaßt sich mit dem Brandungssingen in der Toskana, während die Diskussion sich um das Flötenspiel in Hinterindien drehte"?

    Ich würde hier in beiden Fällen "whereas" nehmen.
    #9VerfasserBacon [de] (264333) 20 Mär. 07, 18:33
    VorschlagDer Text gibt eine Definition von "Abseitsfalle", während die Diskussion ein Beispiel für "Abseitsfalle" liefert
    Quellen
    Das ist ja nicht direkt konträr.
    #10VerfasserAlias20 Mär. 07, 18:36
    Kommentar
    Aber unterschiedlich genug, um "während" bzw. "whereas" zu rechtfertigen, finde ich. Ansonsten würde ich es mit "und" bzw. "and" verknüpfen.
    #11VerfasserBacon [de] (264333) 20 Mär. 07, 18:39
    Kommentar
    Na sicher ist das unterschiedlich genug, stellt nämlich Definition und Beispiel gegeneinander; es muß ja nicht Gegensätzliches sein. Ich halte "whereas" für völlig in Ordnung.
    #12Verfasser Peter <de> (236455) 20 Mär. 07, 18:42
    Kommentar
    Danke, Peter. Fehlt bloß noch die Bestätigung durch die natives ;-)
    #13VerfasserBacon [de] (264333) 20 Mär. 07, 18:46
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt