•  
  • Betreff

    Vermüllungssyndrom

    Quellen
    terme équivalent au syndrome de Diogène, c.à.d. personnes qui ramassent tout et ramènent des tas d'obets chez elles (Messie-syndrom)
    = syndrome de la déchetterie? de la décharge? autre..?
    Kommentar
    merci!!!
    Verfasserchristine (237063) 04 Aug. 07, 10:59
    Kommentar
    Guckst einfach mal bei gouguèle:
    http://www.google.de/search?as_q=syndrome+de+...
    #1Verfasserparac (Login+Passwort vergessen)04 Aug. 07, 11:14
    Kommentar
    merci parac!¨j'oublions toujours gouguèle, c'étions pas possible, ça.
    #2Verfasserchristine (237063) 04 Aug. 07, 11:27
    Kommentar
    Wenn Du gut Engl. kannst, dann schaust Du Dir die komplexeste und beste Website zu dieser Problematik an:

    Messies Anonymous
    - [ Diese Seite übersetzen ]
    Dedicated to bringing harmony in the home through understanding and aiding the messie mindset. Provides resources, FAQ and newsletter.
    www.messies.com/ - 9k - 2. Aug. 2007 - Im Cache - Ähnliche Seiten
    How to Begin - www.messies.com/get_started/
    Products - www.messies.com/products/
    Support Groups - www.messies.com/support_groups/
    About - www.messies.com/about/
    Weitere Ergebnisse von www.messies.com » (Die Gründerin gilt als DIE Erfinderin von Selbst- und Gruppenerfahrung auf diesem Gebiet!)

    In jeder großen europäischen Stadt gibt es gute Selbsthilfegruppen (die auch oft bestens untereinander kommunizieren).

    Hier im Forum hatte mal jemand für den Messie-Onkel angefragt. Finde den Faden aber nicht... ;-((

    Das Thema wird genauso kontrovers diskutiert wie der Alkoholismus und die Drogenabhängigkeit als Krankheiten bzw. die Abgrenzung zum Mißbrauch...

    Bien à toi, ton quasi-messie-vedettic (à noter le rapprochement entre « être un "messie" et être LE MESSIE !)

    ;-))
    #3Verfassertradu- (237273) 04 Aug. 07, 11:40
    Kommentar
    Das hat nun nix mit der Übersetzung zu tun, aber unser direkter Nachbar hatte dieses Syndrom. Der zog von Sperrmüll zu Sperrmüll, sammelte alles ein was er noch zu brauchen oder zu verscherbeln können glaubte, und lagerte es in seinem Garten unter einem Verschlag aus Brettern und Plastikfolie, auf mindestens 30-40 m², und an die 3 m hoch.
    Irgendein Nachbar hat dann mal die Ordnungspolizei darauf aufmerksam gemacht, und er hat die Höhe auf etwa 2m reduziert. Als dieser Nachbar vor ein paar Jahren starb hatten die Kinder eine Wahnsinnsarbeit, diesen Müll (Gartengeräte, Fahrradrahmen und -räder, defekte Kühlschränke und Waschmaschinen und weiß der Toifel was noch alles) wieder loszuwerden
    #4Verfasserparac (Login+Passwort vergessen)04 Aug. 07, 12:26
    Kommentar
    Genau DAS meine ich mit "kontrovers", parac! ;-))

    Der "Kränkste" in Deinem Beispiel ist m. E. der Nachbar, der die Ordnungspolizei gerufen hat! (Es sei denn, evtl. vorhandenes Ungeziefer aus diesem "Lager" wäre bei ihm eingedrungen und hätte Schaden angerichtet...) ;-((

    Und was die Nachkommen anbelangt: Manche nehmen aber auch mit Kußhand die Millionen des Erblassers und verschleudern sie in Null-Komma-Nüscht! Und ob DAS nun im Sinne des "Erfinders" ist, das wage ich zu bezweifeln...
    #5Verfassertradu- (237273) 04 Aug. 07, 12:41
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt